Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Pumpen
Heizgerät in einem Holzhaus
2 Kraftstoff
Indirekter Heizkessel mit eigenen Händen - einfach und wirtschaftlich
3 Pumpen
Wie berechnet man die Wärmebelastung des Heizsystems des Gebäudes?
4 Pumpen
Wie man Zähler auf die Heizung in der Wohnung setzt: die Installation von einzelnen Geräten
Haupt / Kraftstoff

Zweikreis-Festbrennstoffkessel


Heizfläche, m2: 160
Leistung, kW: 16

Größen DhShhV, mm: 900x580x955
Heizfläche bis zu, m2: 200

Größen LxBxH, mm: 440x730x1340
Heizfläche bis zu, m2: 340

Raum max, m 2: 200;
Abmessungen BxTxH, mm: 455x720x785
Heizleistung, kW: 20;
Durchmesser des Schornsteins, mm: 150;

Raum maximal, m 2: 300;
Abmessungen des Ofens ШхГхВ, mm: 435х800х900
Heizleistung, kW: 30;
Durchmesser des Schornsteins, mm: 180;

Was Sie über Zweikreis-Festbrennstoffkessel wissen müssen

Für die Eigentümer von Landhäusern für die Anordnung eines wirtschaftlichen und gleichzeitig effizienten Heizungssystems, ist es vorteilhaft, heißes Wasser zu kaufen, um Kessel mit zwei Kreisläufen zu kaufen. Mit dieser Lösung erhalten Sie langlebige und zuverlässige Geräte, die Sie mit Wärme und Warmwasser versorgen und gleichzeitig die Strom- und Gaskosten erheblich senken.


Eigenschaften und Vorteile:


Der Brennstoff für solche Einheiten sind Brennholz, Kohle oder Briketts. Die meisten Elemente des Wärmetauschers bestehen aus Kupfer mit hohen Wärmeübertragungsraten. Dies ermöglicht eine sehr schnelle Erwärmung des Wassers. In der ersten Schaltung befindet sich ein Sensor, der den Temperaturzustand in Kühlerbatterien überwacht. Contour No. 2 ist verantwortlich für die Erwärmung von Brauchwasser. Beide Sensoren senden ein Signal an den Kessel selbst, wo bei Bedarf Brennstoff verbrannt wird und den Kreisläufen Wärme zugeführt wird.


Verbreitet unter der Bevölkerung von Zweikreis-Festbrennstoffkesseln, deren Preise auf der Website aufgeführt sind, erhalten dank der folgenden offensichtlichen Vorteile:

  • Einfache Installation. Auch ohne besondere Fähigkeiten können Sie das Gerät selbst installieren, indem Sie die Anweisungen der begleitenden Anweisungen befolgen;
  • Einfache Bedienung. Heizgeräte sind unprätentiös und mit pflegeleichter Pflege arbeiten sie lange Zeit ohne Reparatur;
  • Festbrennstoffkessel 2 x Kontur sind niedrige Preise. Darüber hinaus ist der Brennstoff für sie billig und in allen Regionen der Russischen Föderation verfügbar;
  • Hohe Zuverlässigkeit im Betrieb
  • Vielseitigkeit. Der Kessel funktioniert auf allen Arten von festen Brennstoffzellen.

Unser Online-Shop verfügt über eine große Auswahl an Festbrennstoffkesseln in 2 Kreisläufen. Wenn Sie sich an unsere Manager wenden, erhalten Sie detaillierte Informationen zum Kauf und zur Lieferung von Produkten sowie zu den Funktionen eines bestimmten Modells.

Zweikreis-Festbrennstoffkessel - Vor- und Nachteile

In den letzten Jahren in unserem Land gab es eine Tendenz der Bevölkerung, Wohnhäuser zugunsten des Baus von privaten Hütten aufzugeben. Das ist nicht verwunderlich, denn die Vorteile eines Privathauses liegen auf der Hand - es gibt nahezu unbegrenzte Planungsmöglichkeiten.

Aber um das Leben in der Hütte wirklich angenehm zu machen, ist es notwendig, das ununterbrochene Funktionieren der Kommunikationssysteme sicherzustellen, nämlich Wasserversorgung, Gas, Elektrizität und Heizung.

Zweikreis-Festbrennstoffkessel aus Stahl.

Und wenn die ersten drei Segnungen der Zivilisation Ihnen im städtischen Bereich des Wohnungsamtes zur Verfügung gestellt werden können, dann ist eine Zentralheizung in Privathäusern nicht vorgesehen, und Sie müssen dies daher selbst herausfinden.

Sie stehen also vor der Frage, wie Sie eine zuverlässige, langlebige, kostengünstige und einfach zu justierende Heizanlage wählen können. In diesem Fall wäre ein Festbrennstoff-Doppelkessel eine gute Option.

Allgemeine Informationen und Nutzungsmerkmale

Zweikreis-Heizkessel für feste Brennstoffe sind spezielle Geräte zur Raumheizung. Als Brennstoff verbrauchen sie Holz, Kohle, Pellets (Biokraftstoff aus Holzabfällen oder Torf), usw.

Zweikreisige Festbrennstoffkessel können heute als preiswerte und sehr komfortable Möglichkeit zur Warmwasserbereitung und Hausbeheizung angesehen werden (siehe auch Heizungskonzepte mit einem Zweikreiskessel). Solche Geräte sind von zwei Arten: mit eingebautem Kessel und eingebauter Spule.

Das Prinzip der Betrieb eines Zweikreiskessels.

Bei Heizkesseln dieser Art ist es fast unmöglich, die Heizung so genau einzustellen, dass eine stabile Temperatur des heißen Wassers im Raum gewährleistet ist.

Dies ist der Hauptnachteil, den Festbrennstoff-Zweileitungskessel von Langbrennern, sowie deren Einkreis-Versionen im Vergleich zu Diesel- oder Gasanaloga aufweisen. Dieses Problem ist jedoch gelöst.

Tipp!
Um die Temperatur im Kessel zu regeln, ist es notwendig, diese Ausrüstung mit dem Kessel des indirekten Heizkessels zu verbinden.
Die Kesselkapazität hat eine eingebaute Spule, die heißes Kesselwasser durchlässt.
Er ist in diesem Fall die Rolle eines Wärmetauschers und ist so montiert, dass eine gleichmäßige Erwärmung des Wassers gewährleistet ist.

Da der Wärmetauscher durch eine ziemlich große Oberfläche gekennzeichnet ist, erfolgt die Erwärmung ziemlich schnell.

Funktionsunterschiede zwischen Einzel- und Doppelkessel

Ein-Kessel - ein Gerät, das nur für die Raumheizung bestimmt ist. Das heißt, um das Wasser in diesem Fall zu erhitzen, müssen Sie etwas anderes bereitstellen. Die Konstruktion einer solchen Vorrichtung besteht aus einem Kühlmittel und einer Spirale. Kühlmittel kann Wasser oder spezielles Frostschutzmittel sein.

Festbrennstoff-Bypass-Kessel haben wiederum zwei Funktionen, die für die Raumheizung und Warmwasserbereitung genutzt werden. Solche Vorrichtungen enthalten zwei Spiralen. Wenn es in einem Kessel erhitzt wird, strömt Wasser durch Rohre durch den Raum, kehrt zum Kessel zurück und fließt von dort in das Wasserversorgungssystem.

Die Vor- und Nachteile solcher Kessel

Foto von Doppelkessel im Inneren des Hauses.

Wie bei jedem Gerät haben auch langbrennende Zweileitungs-Festbrennstoffkessel Vor- und Nachteile.

  • Der relativ niedrige Preis der Geräte selbst sowie deren Betrieb ist einer der ausschlaggebenden Faktoren für die Wahl.
  • Benutzerfreundlichkeit.
  • Die Fähigkeit, verschiedene Arten von festen Brennstoffen (Kohle, Torf, Holz, etc.) zu verwenden.
  • Zuverlässigkeit in der Arbeit.
  • Profitabilität und Schlichtheit im Einsatz.
  • Die Fähigkeit, das System mit eigenen Händen zu bedienen. Installationsanweisungen sind nicht kompliziert und sind auf unserer Website verfügbar.
  • Kraftstoff zum entsprechenden Fach muss manuell zugeführt werden.
  • Keine Wassertemperatureinstellung.
  • Speicher für feste Brennstoffe müssen unbedingt vorhanden sein.
  • Die Notwendigkeit, den Kraftstoff unmittelbar vor dem Laden in das Fach zu trocknen.

Wie Sie sehen können, sind die Nachteile dieser Geräte deutlich geringer als die Vorteile. Die Möglichkeit, Festbrennstoffkessel im Haus zu installieren, bleibt die persönliche Entscheidung eines jeden, da die Meinungen über diese Geräte geteilt sind und von den persönlichen Konzepten des Komforts jeder Person abhängen.

Arbeitsprinzip

Das Schema der Arbeit des zweikreisigen Kessels in zwei Regime.

Das Funktionsprinzip dieser Vorrichtung ist nicht besonders komplex. Der Hauptkreislauf hält eine stabile Temperatur in den Heizungsrohren aufrecht. Wenn die Temperatur sinkt, wird ein spezieller Determinantensensor ausgelöst.

Der zweite Kreislauf hält die gewünschte Temperatur von heißem Wasser aufrecht, das nicht zum Heizen verwendet wird. Der Sensor, der sich im Wasserspeicher befindet, reagiert sofort auf das Kühlwasser.

Nach Empfang der Signale von beiden Sensoren verbrennt der Feststoffkessel Brennstoff, wodurch Wärme freigesetzt wird und das Wasser in den Kreisläufen erwärmt wird. Wie bereits erwähnt, wird an die Kessel dieser Art - ein Kessel, der zu Brennstoffeinsparungen führt und die Stabilität der Wasserversorgung, die nicht vom Wasserdruck abhängt - eine zusätzliche Kapazität geschaffen.

Daher sollte beim Kauf des Kessels der Kauf eines Kessels in Betracht gezogen werden.

Fazit

Je nachdem, an welcher Stelle in Ihrem Haus Sie den Heizkessel vorsehen, sollten Sie auf Boden- oder Wandgeräte achten (siehe auch Festbrennstoff-Pyrolysekessel). Die Wahl sollte auch die Abmessungen des beheizten Raumes berücksichtigen. Wenn Sie einen Heizkessel nur zum Heizen benötigen und kein Interesse daran haben, Wasser zu erwärmen, achten Sie auf einkreisige Geräte, da sie gegenüber Zweikreis-Gegenstücken mehrere Vorteile haben.

Sie können weitere Informationen über die Auswahl und Funktionen des Betriebs solcher Geräte erhalten, indem Sie sich das Videomaterial auf unserer Website ansehen. Es enthält auch Empfehlungen für die Installation von Heizgeräten.

Das Funktionsprinzip und die Eigenschaften von Zweikreis-Festbrennstoffkesseln

Ein modernes Wohngebäude ist ein komplexer Komplex, dessen Aufgabe es ist, die alltäglichen Bedürfnisse seiner Bewohner und Bewohner zu erfüllen. Das Niveau der technischen Ausstattung eines Wohnhauses hängt vom Komfort der Bewohner, der Wohnlichkeit ab. Eine der führenden Rollen in dieser Hinsicht spielt die Heizungsanlage, die nicht nur die Heizung des Innenraums in der kalten Jahreszeit gewährleisten, sondern auch den Betrieb des Warmwassersystems gewährleisten muss. Bei einem Landhaus können bei fehlender zentraler Gasversorgung Probleme mit Heizung und Warmwasser durch einen zweikreisigen Feststoffkessel gelöst werden.

Lassen Sie uns näher betrachten, was diese Technik ist.

Machbarkeit der Installation eines Festbrennstoffkessels in einem Wohngebäude

Diese Art von Heizgeräten ist sehr praktisch für Wohngebäude, in denen es kein zentrales Gasversorgungssystem gibt. Die Option mit Elektroheizung wird heute aufgrund der hohen Stromkosten als nicht effektiv anerkannt und wird daher häufig nur als Hilfe genutzt. Festbrennstoffeinheiten sind im Gegenteil in der Lage, mit Kraftstoff zu arbeiten, der manchmal zur Verfügung steht. Es kann Brennholz, Holzabfälle, Kohle sein. Festbrennstoffe, die in ausreichenden Mengen verfügbar sind, werden nicht nur einen funktionierenden Kessel mit konstanter Last versorgen, sondern auch erhebliche Einsparungen im Haushaltsbudget bringen.

Die heute vorgestellten Einkreis- und Zweikreis-Festbrennstoffkessel sind Maschinen mit hohen technologischen Eigenschaften. Solche Ausrüstung wird heute von produzierenden Unternehmen perfektioniert. Eine Reihe von konstruktiven Innovationen haben die Effizienz von Heizkesseln deutlich verbessert, die Betriebsbedingungen von Heizgeräten für feste Brennstoffe haben sich verbessert. Der Zweikreis-Festbrennstoffkessel kommt während der Heizperiode gut mit der Beheizung eines Wohnhauses aus und versorgt gleichzeitig die Bewohner mit Warmwasser.

Dank technischem Fortschritt stehen moderne Technologien nicht still. Die Nachfrage schafft das Angebot. Gestern werden ungekochte holzbefeuerte Kessel oder kohlebefeuerte Kessel wieder populär. Die Intensität des Vorstadt-Wohnungsbaus ist einer der Gründe dafür, dass Festbrennstoff-Heizgeräte wieder im Preis sind. Die Menschen installieren massiv Heizgeräte für das Hausheizungssystem, wobei organische und fossile Rohstoffe als Brennstoff verwendet werden.

Zweikreis-Festbrennstoffkessel mit langer Brenndauer - die beste Lösung zum Heizen eines Privathauses. Ein leistungsstarkes Gerät, das alle Wohnräume mit ausreichend Wärmeenergie versorgt, ist gleichzeitig ein sehr wirtschaftliches und wartungsfreundliches Heizgerät. Darüber hinaus erfordern solche Heizvorrichtungen eine minimale menschliche Beteiligung.

Die Verbrennung des in den Kessel eingefüllten Brennstoffs dauert lange und befreit die Bewohner von der Notwendigkeit, sich ständig mit dem Brennstoff zu beschäftigen. Es ist ein langer Brennprozess, der eine solche Technik für den Verbraucher so attraktiv wie möglich macht. Nicht jeder möchte ein Feuerwehrmann sein und in den kalten Winternächten in der Nähe der Feuerkammer stehen und Holz oder Kohle in den Kessel werfen. Das Prinzip der Operation, das in der Grundlage der Arbeit der Apparate festgelegt wurde, und gab ihnen den Namen - Kessel der langbrennenden, festen Brennstoff.

Das Prinzip des Betriebs von Heizgeräten dieser Art

In verschiedenen Materialien wurde viel darüber gesagt, auf was das Prinzip des Betriebs der Heiz-Festbrennstoff-Technologie der langen Verbrennung basiert. Der erzielte Effekt beruht auf einer grundlegend anderen Art der Verbrennung von Kraftstoff in der Brennkammer. Durch den mehrstufigen Verbrennungsprozess ist ein vollständiges Ausbrennen der in den Kessel geladenen Brennstoffmasse gewährleistet. Gleichzeitig wird in großem Umfang Holzgas emittiert, das die Hauptarbeit zur Erwärmung des Kühlmittels leistet.

Als Referenz: Die Einheiten arbeiten auf der Basis von Pyrolyse, dem Prozess der Erzeugung flüchtiger brennbarer Verbindungen, die aus Holz als Ergebnis von exothermen Reaktionen erhalten werden. Beim Schwelen des Brennstoffes entsteht das Holz- (Pyrolyse-) Gas, das sich bei der Wechselwirkung mit der heißen Luft entzündet. Diese Technik wird auch als Gasgenerator bezeichnet.

Konstruktionsmerkmale des Zweikreismodells

Diese Festbrennstoffeinheiten dieser Art sind mit einer doppelten Last, Heizung und heißem Wasser mit zusätzlichen Vorrichtungen ausgestattet. Es gibt zwei Arten solcher Geräte:

  • akkumulierender Kessel (heataccumulator);
  • zusätzliche Spule.

Der Unterschied bei beiden Geräten liegt im Prinzip der Wassererwärmung. Im ersten Fall handelt es sich um den Speicher, in dem sich heißes Wasser ansammelt und von dem heißes Wasser zu den Anschlussstellen abzweigt. Im zweiten Fall wird eine Warmwasser-Gusseisenspule im Kessel installiert. Wasser wird in der ständigen Zirkulation von heißem Wasser erhitzt. Beide Optionen sind gleichermaßen erfolgreich und effektiv und gewährleisten eine stabile Versorgung der Bewohner mit heißem Wasser. Zusammen mit dem Boiler benötigt das Heizgerät nicht viel Platz, aber das Vorhandensein von zwei Stromkreisen erfordert, dass Sie bestimmte Regeln während des Betriebs dieser Geräte befolgen.

Das Anschlussschema eines zweikreisigen Festbrennstoffkessels sieht so aus. Alle Heizgeräte dieses Typs sind bis auf einige Unterschiede baugleich.

Einzige Bedingung: Beim Anschluss an das Wärmespeichersystem muss die Verwendung von heißem Wasser streng kontrolliert werden. Die Installation von mehr als zwei Warmwasserstellen im Haus kann die Leistung des Warmwassersystems beeinträchtigen. Das Durchflussverfahren zum Heizen von heißem Wasser ist dynamischer in Bezug auf den Betrieb, aber gleichzeitig sollte die Kapazität des Kessels viel höher sein.

Die Abbildung zeigt eine typische Konstruktion einer Festbrennstoffeinheit, die an der Heizungsanlage und der Warmwasserversorgung arbeitet.

Festbrennstoffkessel mit zwei Kreisläufen sind:

  • Main, isoliertes Gehäuse;
  • Brennkammer (Ofen);
  • Podzol-Kamera (Aschkasten);
  • der Hauptwärmetauscher des Heizsystems;
  • zusätzlicher Wärmetauscher (Spule) zur Warmwasserversorgung;
  • Automatisierungs- und Steuergeräte;
  • Dämpfer und Schornstein.

In einigen Fällen wird eine zusätzliche Pumpe installiert, die eine Zwangsumwälzung des Kühlmittels im Hauptheizkreis ermöglicht. Für die beste Leistung der langbrennenden Heizung werden Ventilatoren verwendet, um Luft in die Brennkammer zu injizieren und einen besseren Abfluss von Verbrennungsprodukten durch den Kamin zu fördern.

Einige Nuancen im Betrieb von Festbrennstoff-Bypass-Kesseln

Der offensichtliche Vorteil, den Festbrennstoffkessel dieser Art haben, ist der Langzeitbetrieb mit einer einzigen Brennstofflast.

Zum Beispiel: 30-50 kg. das in eine Brennkammer gelegte Holz kann bis 12 Uhr brennen. Während dieser Zeit ist das Gerät in der Lage, die maximal mögliche Wärme für die Beheizung der Wohnräume im Haus und für den normalen Haushaltsbedarf für Warmwasser bereitzustellen. Eine Reduzierung des Warmwasserverbrauchs erhöht die Brenndauer um bis zu 24 Stunden. Der Kessel wird im Nennmodus betrieben, wobei eine bestimmte Temperatur im Haus aufrechterhalten wird.

Muss dich erinnern! Lange Zeit im Winter kann die Festbrennstoffeinheit zu einem Einfrieren der gesamten Heizungsanlage führen. Um solche Probleme zu vermeiden, ist es möglich Frostschutzmittel für den Hauptheizkreis zu verwenden.

Die Tatsache, dass zweikreisige Kessel mit langer Brenndauer die Temperatur des Kühlmittels im Heizsystem nicht mit hoher Genauigkeit einstellen können, ist wichtig. Der Grund für die Schwierigkeit liegt in der Trägheit der arbeitenden Heizeinrichtung. Ein eingebauter Kessel löst dieses Problem und schafft optimale Bedingungen für die Steuerung der Heizeinheit.

Abschließend möchte ich ein paar Worte darüber sagen, wo und wie es besser ist, diese Heizanlage im Haus zu installieren. Langbrennkerze, die mit festem Brennstoff arbeiten, werden nur in der Bodenausführung ausgegeben. Aufgrund der Sperrigkeit des Designs selbst und der Notwendigkeit, einen Lagertank zu installieren, ist die Ausrüstung eines speziellen Heizraumes die beste Option.

Dual-Fuel-Festbrennstoffkessel

Heutzutage stehen Technologie und Produktion nicht still, so dass Sie Ihr Haus, insbesondere ein Privathaus, auf verschiedene Arten beheizen können. Jetzt gibt es viele Heizgeräte, Kessel, die mit Strom oder Gas betrieben werden. Aber viele Menschen bevorzugen es, ihr Haus mit Holz-, Kohle- oder Holzbriketts sparsamer zu beheizen. Um dies zu tun, müssen Sie einen Kessel für feste Brennstoffe installieren, der nicht von Gasversorgung oder Elektrizität abhängig ist, sondern ständige Pflege und Überwachung der Arbeit erfordert.

Zweistoff-Festbrennstoffkessel versorgen das Heizungssystem mit heißem Wasser. Es ermöglicht die Beheizung des Gehäuses während der Heizperiode und liefert das ganze Jahr über heißes Wasser. Mit einem solchen Gerät sparen Sie viel Geld und brauchen nicht viel Platz im Haus. Aber der Festbrennstoffkessel hat seine eigenen Eigenschaften und bestimmte Betriebsregeln, die befolgt werden müssen.

Der Aufbau eines Zweikreis-Festbrennstoffkessels

Alle zweikreisigen Festbrennstoffkessel haben eine ähnliche Struktur. Zwei zylindrische Behälter, die ineinander gesteckt sind, das Innere sorgt für die Beheizung zu Hause, der Außenbehälter für die Warmwasserversorgung. Innerhalb des Kesselwärmetauschers befindet sich ein Rohr, das das Wasser für die Heizfunktion erhitzt, es liefert auch Rauchgas aus dem Ofen. Jeder Kessel ist mit Formrohren ausgestattet, die für die Verteilung der Wärme an das Wasserversorgungs- und Heizungssystem sorgen. Wenn wir das Schema des Kessels betrachten, dann beinhaltet es:

  • automatische Traktionskontrolle;
  • Luftheizkammer;
  • Schaltventil;
  • Teleskoprohr;
  • volle Brennkammer;
  • Luftverteiler;
  • Brennzone und Erzeugung;
  • Kraftstoff.

Jeder Kessel kann ungefähr 30 kg Brennstoff auf einmal aufnehmen, so dass ein ununterbrochener Betrieb von acht Stunden ohne menschliches Zutun gewährleistet ist. Der Wärmeträger ist normalerweise Wasser, da es ein sicherer und billiger Rohstoff ist. Einer der Nachteile ist, dass das Wasser bei kaltem Wetter gefriert, wenn das Heizsystem gestoppt wird. Dies sollte nicht erlaubt sein, also in solchen Fällen Frostschutzmittel verwenden. Wenn das Haus täglich beheizt wird, besteht kein dringender Bedarf.

Der Kessel kann aus Gusseisen oder Stahl bestehen. Im ersten Fall ist der Kessel langlebiger und sorgt für eine bessere Wärmeübertragung. Zu den Nachteilen gehört jedoch eine erhöhte Zerbrechlichkeit, insbesondere bei starker Erwärmung. Dies bedeutet, dass Sie den Wasserstand während des Kesselbetriebs genau überwachen müssen. Der Kessel kann die Wassertemperatur nicht automatisch senken, es ist notwendig, das Heizsystem selbst mit kaltem Wasser zu füllen. Der Kessel aus Gusseisenmaterial hat eine hochwertigere Montage, dies wird dadurch erleichtert, dass die Montage in der Regel manuell erfolgt. Um ein solches Gerät zu reinigen, ist es notwendig, manuelle Arbeit zu leisten.

Stahlkessel unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht vom Gusseisen. Es ist haltbarer, kann aber durch Kontakt mit Wasser korrodieren. In einem solchen Kessel wird das Thermostatventil automatisch öffnen, wenn die Temperatur die Norm überschreitet, und kaltes Wasser wird in den erforderlichen Behälter fallen. Der Stahlkessel zeichnet sich nicht durch seine einwandfreie Montage aus, der Rumpf ist durch Schweißen hergestellt und seine Nähte können durch starke Erwärmung beschädigt werden. Ein solches Gerät ist mit speziellen Absperrklappen ausgestattet, die eine einfache Reinigung ermöglichen.

Vor- und Nachteile von Kesseln

Der Zweikreis-Festbrennstoffkessel hat folgende Vorteile:

  • Rentabilität;
  • Zuverlässigkeit;
  • lange Lebensdauer;
  • niedrige Kosten im Vergleich zu anderen Heizkesseln;
  • breite Palette von Modellen;
  • die Fähigkeit, ohne Strom und Gas im Raum zu arbeiten;
  • Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit;
  • die Fähigkeit, verschiedene Materialien als Brennstoff zu verwenden: Brennholz, Kohle, Pellets, Torf und andere;
  • einfache Verfügbarkeit von Kraftstoff und seine Billigkeit.

Nachteile von Festbrennstoffkesseln:

  • die Notwendigkeit der Vortrocknung von Kraftstoff;
  • Organisation von Brennstofflagerplätzen;
  • die Unfähigkeit, die Temperatur von heißem Wasser einzustellen;
  • regelmäßige manuelle Betankung des Kessels, dies kann mehrmals täglich erforderlich sein;
  • Mangels automatischer Betriebsweise muss ein solcher Kessel überwacht werden.

Auch hat der Kessel Merkmale in der Installation, es ist am besten, dass diese Arbeit von Spezialisten durchgeführt wird, sie werden in der Lage sein, alles in Übereinstimmung mit den Regeln zu tun und werden eine Garantie geben. Merkmale der Installation eines Festbrennstoffkessels:

  1. Es wird nicht empfohlen, den Kessel auf einem Holzboden zu installieren, aber wenn dies nicht vermieden werden kann, ist es notwendig, einen guten, nicht brennbaren Ständer zu machen.
  2. Der Kessel muss unbedingt von allen Fremdflächen mindestens 20-25 cm entfernt sein.
  3. Die Verbindung aller Heizungsrohre muss so qualitativ und zuverlässig wie möglich erfolgen, so als ob das Wasser ausläuft, der Kessel ausfallen kann.
  4. Der Auslasskanal sollte nicht mehr als einen Meter vom Kessel bis zum Schornstein reichen.
  5. Es ist möglich, zusätzliche Kapazität an einen solchen Kessel anzuschließen - einen Kessel, der in der Lage ist, eine stabile Wasserversorgung im Haus bereitzustellen, die nicht vom Wasserdruck im System abhängt.

Wie wählt man einen Zweikreis-Festbrennstoffkessel

Es ist unmöglich, die Wahl eines Kupfers zu treffen, indem man sich nur auf den ungefähren Preis und die bekannten Firmen stützt. Um die richtige Wahl zu treffen, müssen Sie viele Faktoren berücksichtigen. Es ist notwendig, im Voraus den Platz für den Kessel zu bestimmen, um zu verstehen, welche Abmessungen es haben sollte, es kann notwendig sein, einen montierten Boiler, nicht einen Stand zu haben.

Als nächstes müssen Sie entscheiden, welche Funktionen es ausführen wird, nur das Haus heizen oder auch das Wasser für heißes Wasser erwärmen. Es muss berechnet werden, wie viel Leistung ein Festbrennstoffkessel zur Beheizung der gesamten Raumfläche haben sollte. Nach alldem müssen Sie die Preisspanne des Kessels zusammen mit dem Preis für die Installation bestimmen, falls erforderlich.

Bei all diesen Daten ist es besser, sich an einen Spezialisten zu wenden, der in jedem Einzelfall die beste Lösung empfehlen kann.

Modelle von Festbrennstoffkesseln

Der Kesselboden Stahl Festbrennstoff Logano S111-2, Buderus ist ein ziemlich beliebtes Modell, seine Hauptmerkmale:

  • Arten von Brennstoff: Holz, Stein und Braunkohle.
  • Effizienz - 78%;
  • Schub (Druck), Pa - 12-36;
  • Schornsteindurchmesser - 145 mm;
  • das Herkunftsland ist Deutschland;
  • Leistung - 7-13,5 kW;
  • Gewicht - 154,9 kg;
  • Durchschnittspreis von 35.000 Rubel.

Die Hauptvorteile dieses Kessels sind geringe Größe, entsprechendes Gewicht, gute Leistung und maximaler Bedienkomfort. Der Kessel ist mit vielen Zusätzen ausgestattet, die die Wartung erheblich vereinfachen. Die Garantiezeit beträgt 24 Monate.

Pyrolyse Festbrennstoffkessel Atmos D. C. 22 S, Hauptmerkmale:

  • Brennstoffart: Brennholz;
  • Effizienz - 81-88%;
  • Traktion, Pa - 23;
  • Produktion - die Tschechische Republik;
  • Leistung - 15-22 kW;
  • Gewicht - 319 kg;
  • Durchschnittspreis von 110.000 Rubel.

Dieser Kessel wird wegen seiner geringen Größe gewählt, er ist auch an der Wand montiert, was Platz spart. Die Leistung des Kessels ist groß, es ist sehr einfach zu benutzen, es kann großes Brennholz und Holzstücke verbrennen.

Festbrennstoffkessel Dakon DOR 12:

  • Brennstoffart: Kohle, Holz;
  • Effizienz - 24%;
  • das Herkunftsland ist die Tschechische Republik;
  • Leistung - 12 kW;
  • Schornsteindurchmesser - 145 mm;
  • Gewicht - 158 kg;
  • durchschnittliche Kosten von 34.000 Rubel.

Der Kessel ist mit neuen Technologien ausgestattet, die es ermöglichen, die manuelle Pflege zu vereinfachen, und sorgt für maximale Effizienz der Verbrennung.

Um den am besten geeigneten Kessel auszuwählen, müssen Sie sich an den Daten orientieren, die für ein bestimmtes Haus erforderlich sind. Jedes der Modelle hat seine Vorteile und Eigenschaften, und die Nachteile von allen sind fast identisch. Sie bestehen aus der manuellen Brennstoffzufuhr und der ständigen Kontrolle des Kesselbetriebs. Und mit der richtigen Pflege und Bedienung nach allen Regeln wird jeder Kessel eine Lebensdauer von mehr als 10-15 Jahren haben.

Zweikreis-Festbrennstoffkessel

Kupferheizung Karakan 10tpev (Sten, Russland) Artikel: 40491

Kessel mit der Bezeichnung "B" haben einen zweiten Wasserkreislauf (TWW). Komfortable und mobile Heizeinrichtung.

14344 reiben. 15500 r. ->

Kupferheizung Karakan 9TEVV (STEN, Russland) Artikel: 40584

Die Kessel mit der Bezeichnung "B" haben einen zweiten Wasserkreislauf (TWW).Die Konstruktion des Kessels ist vollständig geschweißt. Wohnen..

15500 Rubel. 14500 p. ->

Kessel Kstgv-12,5 "Herd" Artikel: 11161

Heizleistung, kW 12,5 Heizfläche, m2 (bei einer Höhe von 2,7 m) 125 Wirkungsgrad, während des Betriebes

Kupferheizung Mazyr Ks-t (v) -16 Artikel: 36608

Heizleistung 20 kW Brennstoffart Feststoff Wirkungsgrad 77% Maximale Wassertemperatur 95 ° C Betriebsdruck..

Kupferfesttreibstoff Karakan 20 TPEV 3 (Sten, Russland) Artikel: 40574

Der Heizkessel Karakan-20 TPEV 3 ist für die Beheizung von Wohn- und Industriegebäuden bestimmt. Kessel mit konventionellen..

19888 reiben. 22500 r. ->

Kessel Kst-16 RT "Herd" Artikel: 11155

Heizleistung, kW 16 Heizfläche, m2 (bei einer Höhe von 2,7 m) 160 Effizienz, wenn..

Kessel Kstv-20 M "Herd" Artikel: 13146

Heizleistung, kW 20 Heizfläche, m2 (in einer Höhe von 2,7 m) 200 KPD, wenn..

Festbrennstoffkessel Karakan 16TPEV 3 (Sten, Russland) Artikel: 40395

Der Kessel Karakan-16 TPEV3 ist für die Beheizung von Wohn- und Industriegebäuden bestimmt. Kessel mit Bezeichnung..

22999 reiben. 21977 r. ->

Kupferheizung Mazyr Ks-t (v) -20 Artikel: 36598

Wärmeleistung 20 kW Brennstoffart Feststoff Wirkungsgrad 77% Maximale Wassertemperatur 95 ° C Betrieb..

24000 reiben. 21500 r. ->

Kessel Kst-25 RT "Herd" Artikel: 11135

Heizleistung, kW 25 Heizfläche, m2 (in einer Höhe von 2,7 m) 250 KPD, wenn..

Kupferstahl auf Erdgas und festem Brennstoff Kstgv-12,5 Hephaestus Artikel: 12704

Eine Reihe von Kesseln Hephaestus Kstgv ist eine Reihe von universellen Heizgeräten mit verschiedenen Leistungen.

Kupferstahl auf Erdgas und Festbrennstoff KSTGV-25 Hephaestus Artikel: 12726

Die wichtigsten Vorteile und Design-Merkmale des Heizkessels KSTGV-25: - Hohe Leistung..

Kupferheizung Mazyr Ks-t (v) -25 Artikel: 36578

Wärmeleistung 25 kW Brennstoffart Wirkungsgrad 85% Maximale Wassertemperatur 95 ° C Betrieb..

27000 reiben. 26000 r. ->

Kessel Kstgv-31.5 M "Herd" Artikel: 11345

Heizleistung, kW 31,5 Heizfläche, m2 (in einer Höhe von 2,7 m) 300 KPD, wenn..

Kupferfesttreibstoff Karakan 30 TEGV-3 (Sten, Russland) Article: 40404

Der Heizkessel Karakan-30 TEPV3 ist für die Beheizung von Wohn- und Industrieanlagen bestimmt. Kessel mit Bezeichnung..

27923 reiben. 30450 p. ->

Kupferheizung Mazyr Ks-t (v) -31,5 Artikel: 36558

Wärmeleistung 31,5 kW Brennstoffart Wirkungsgrad 75% Maximale Wassertemperatur 95 ° C Betriebsdruck

Kupferstahl auf Erdgas und Festbrennstoff KSTGV-20 Hephaestus Artikel: 12705

Dieses Heizgerät zeichnet sich durch eine mittlere Leistung aus und ist für den Einbau in einem Raum ausgelegt.

Kupferfesttreibstoff Karakan 30 TEG-3 (Sten, Russland) Artikel: 40512

Der Kessel Karakan-20 TEG3 ist für die Beheizung von Wohn- und Industriegebäuden bestimmt. Kessel mit Etikett..

29900 reiben. 28900 r. ->

Kessel Traian T-10-2Kt in Zweikreisausführung Artikel: 87655

T-10-2Kt ist zur Beheizung des Wärmeträgers der Heizungsanlage in Räumen mit einer Gesamtfläche von nicht mehr..

45980 einreiben. 49500 r. ->

Kessel Traian T-20-2kt Artikel: 99876

Der Kessel des langen Brennens mit einer Macht von 20 Kilowatt mit manueller Steuerung und Schubeinstellung. Ausgestattet mit einem zweiten..

48950 reiben. 59000 r. ->

Kupferfesttreibstoff Lavoro (Lavoro) Eco L-12 Artikel: 42518

Kompakter Heizkessel für den Hausgebrauch, der mit festen Brennstoffen arbeitet: Brennholz, Torf.

49990 einreiben. 48900 r. ->

Festbrennstoffkessel Dragon (Dragon) Ta-15 Guar Artikel: 40228

Moderne Festbrennstoffkesseleinheit der russischen Produktion, die, beim Arbeiten auf dem Holz..

Kessel Traian Tr-12-1Kt / 2Kt Artikel: 31088

Der Kessel ist für den Gebrauch in Räumen mit einer Fläche von bis zu 130 m2 bestimmt: Sommerhäuser, Landhäuser Über..

55000 reiben. 87900 r. ->

Festbrennstoffkessel Dragon (Dragon) Ta-20 Guar Artikel: 40238

Dragon Tagv-20, mit einer HVS-Schaltung, mit einer Nennleistung von 20 kW, ist für die Beheizung von Wohn-und Nicht-Wohn..

Festbrennstoffkessel Drache (Drache) Ta-25 Guv Artikel: 40247

Festbrennstoffkessel aus Stahl mit hoher Zuverlässigkeit und minimalen Emissionen in die Atmosphäre.

Kessel Traian Tr-18-1Kt / 2Kt Artikel: 35106

Komplette Herstellergarantie 30 Monate ab Verkaufsdatum Über den Schornstein: Der Durchmesser der Verbindung Rauch..

60500 reiben. 63000 r. ->

Kessel Traian T-15-2kt Artikel: 49654

Konzipiert für die Beheizung der Heizungsanlage in Räumen mit einer Gesamtfläche von nicht mehr als 160 Quadratmetern.

62700 reiben. 49000 r. ->

Kupferfesttreibstoff Lavoro (Lavoro) Eco L-16 Artikel: 42528

Festbrennstoffkesseleinheit der inländischen Produktion, die für Raumheizung benutzt wird.

64900 reiben. 58900 r. ->

Festbrennstoffkessel Drache (Drache) mTa-30 Guv Artikel: 40258

Ein effizienter Festbrennstoffkessel mit kompakten Abmessungen und minimalen Emissionen in die Luft.

Kessel Traian Tr-25-1Kt / 2Kt Artikel: 34401

Komplette Herstellergarantie 30 Monate ab Verkaufsdatum Über den Schornstein: Der Durchmesser der Verbindung Rauch..

67110 reiben. 79800 r. ->

Festbrennstoffkessel TeploGarant (Russland) Burzhuy-k Modern-12-2k Artikel: 99565

Die wichtigsten konstruktiven Vorteile des Pyrolysekessels "Bourgeois-K" T-10a-2k: - Die Leistung ist ausreichend.

68057 reiben. 76600 r. ->

Festtreibstoffkessel Termax K-40 Artikel: 00550

Moderner Kessel für die Verbrennung von Festbrennstoff mit einer Leistung von 40 kW, ausreichend für die Heizung noch mehr..

Der Zweikreis-Festbrennstoffkessel ist die beliebteste Heizungsart, die nicht nur die unabhängige Beheizung eines Landhauses oder eines Landhauses ermöglicht, sondern auch die Warmwasserversorgung organisiert.

Die Auslegung aller Festbrennstoffkessel mit zwei Kreisläufen ist sehr ähnlich. Zusätzlich zu der Brennkammer befinden sich zwei Tanks innerhalb des Gehäuses, und eines davon für das Heizsystem befindet sich in einem größeren Behälter für das Warmwasser.

In der Heizperiode sind beide Konturen des modernen Gerätes beteiligt, in der warmen Jahreszeit - nur die Kontur der Warmwasserversorgung. Die Modelle der vorgestellten Ausrüstung sind von zwei Arten:

- mit eingebautem Kessel - ein Behälter von relativ kleinem Volumen wird in den Kasten gelegt, der die kompakten Maße der Maßeinheit sicherstellt;

- mit eingebauter Spule - Wärmetauscher, der gleichzeitig die Erwärmung des Kühlmittels und des Wassers gewährleistet.

Bevor Sie einen Kessel kaufen, sollten Sie einen Installationsort wählen, der folgende Anforderungen erfüllt:

· Bodenfläche - Beton oder nicht brennbare Unterlage;

· Der Abstand von allen Oberflächen zu den Kesselwänden muss mindestens 0,25 Meter betragen;

· Das Vorhandensein eines Rauchabzugs;

· Einfache Installation von Rohrleitungen und Wartung der Einheit.

Modelle mit zwei Schaltungen, sowie ihre Ein-Kreis-Gegenstücke sind

Der Brennstoff für die Einheiten ist nicht nur Holz oder Kohle, sondern auch Torf, Brennstoffbriketts, Hackschnitzel, Holzabfälle, Pellets.

- breite Preisspanne;

- Verfügbarkeit - eine Vielzahl von Modellen im Handelsnetzwerk von verschiedenen Herstellern;

- Zuverlässigkeit und Haltbarkeit;

- Möglichkeit der Verwendung in Abwesenheit von Gas und Elektrizität;

- große Auswahl an Kraftstoffen.

Von den Minuspunkten ist es bemerkenswert

- die Notwendigkeit für regelmäßige Wartung: Entfernung von Asche, Ruß, Schornsteinreinigung;

- erfordern regelmäßige Überwachung mit Ausnahme von Pellet;

- die Notwendigkeit für häufige Lesezeichen von Kraftstoff.

Aber die Vorteile eines Zweikreis-Festbrennstoffkessels haben mehr als nur Nachteile, das erklärt seine Bedeutung bis heute, trotz des Überflusses an moderneren Geräten.

Wie wählt man die Dauerbrenner mit Doppelkreislauf-Festbrennstoffkesseln?

Festbrennstoff-Heizkessel

Moderne Heizgeräte werden in einem großen Sortiment präsentiert. Es gibt Modelle, die mit Gas, Flüssigbrennstoff und Elektrizität betrieben werden. In Russland ist die Nachfrage nach langlebigen Festbrennstoff-Zweikreiskesseln jedoch traditionell hoch. Denn fester Brennstoff ist heute die günstigste Option. Um solche Geräte zu verbinden, ist es nicht notwendig, viele Zertifikate zu sammeln und die Erlaubnis zu erhalten, sie zu installieren. In ländlichen Gebieten, wo keine Vergasung stattfindet, ist eine solche Wahl ideal. Die Nachfrage nach den beschriebenen Produkten bleibt also stabil.

Wer sich Sorgen macht, einen Festbrennstoffkessel für lange Brenndauer zu kaufen, sollte das Problem lösen, ein bestimmtes Modell zu wählen. Eine große Auswahl an ähnlichen Heizgeräten von verschiedenen Herstellern wird zum Verkauf angeboten, so dass es nicht so leicht ist, etwas Bestimmtes zu wählen. Um dieses Problem zu lösen, lassen Sie einige wichtige technische Eigenschaften zu.

Worauf müssen Sie achten?

  • Auf dem verbrauchten Brennstoff.
  • Nach dem Prinzip des Brennens.
  • Auf der Art des Wärmetauschers.

Klassifizierung nach Kraftstoffart

Bei der Auswahl eines bestimmten Modells ist es wichtig zu überlegen, für welche Art von Kraftstoff es ausgelegt ist. Getrennte Serien können an Kohle, Holz, Pellets, Sägemehl, Holzspänen und Briketts arbeiten. Welche Option wählen?

Brennholz

Kupferbrenner, die bei Holz und Kohle arbeiten - die günstigste Ausrüstung im Preisplan. Die Merkmale des Betriebs erlauben jedoch nicht die Verwendung von festen Brennstoffen mit hohem Feuchtigkeitsgehalt.

Aber wenn Sie den Ofen mit gut getrocknetem Brennholz beheizen, wird die Effizienz größer sein als mit den gleichen Pellets und Briketts. Ein volles Lesezeichen reicht für 12 Stunden. Und dies ist ein wesentlicher Vorteil eines solchen Kraftstoffs.

Pellets

Pellets sind ein Produkt der Sekundärproduktion. Sie werden auf einer Restbasis nach der Hauptverarbeitung von Holz und landwirtschaftlichen Abfällen geschaffen. Es ist möglich, einen Festbrennstoffkessel mit langer Brenndauer zu wählen, der unter der Brennkammer mit Pellets installiert ist, nur wenn dieses Produkt maximal verfügbar ist.

Es ist sehr bequem, es zu benutzen. Das Design der Pelletausrüstung ermöglicht es Ihnen, die Kontrolle über den Verbrennungsprozess komplett zu verlieren. Keine Notwendigkeit, alle 4 Stunden ein Lesezeichen zu setzen. Das Prinzip der langen Verbrennung zeigt sich am besten in solchen Varianten.

In der Industrie sind heute vor allem Pelletkessel gefragt. Unternehmen, die Pellets produzieren, und solche, die sie in großen Mengen konsumieren können, können sich am einfachsten auf die Brennstoffversorgung einigen.

Sägemehl und Hackschnitzel

Sägemehl für Kessel

Und das Letzte. Moderne Festbrennstoffkessel mit langer Brenndauer, die Sägemehl, Holzspäne und Briketts erfordern, werden am häufigsten dort installiert, wo Holzbearbeitung durchgeführt wird. In diesem Fall gibt es immer eine große Menge einer solchen Brennstoffvariante, daher ist es für die Wirtschaftssubjekte von Vorteil, solche Modelle unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu wählen.

Es ist unangemessen, mit Sägespänen betriebene Zweikreiskessel für das Haus als Hauptheizgerät zu verwenden, wenn es keinen dauerhaften Zugang zu diesem Brennstoff gibt.

Beachten Sie! Wenn Sie so viel wie möglich sparen möchten, können Sie immer Modelle verwenden, die gleichzeitig an zwei Arten von Kraftstoff arbeiten können. Mit dieser Option können Sie das vorhandene Potenzial maximieren und den Raum mit dem, was zur Hand ist, beheizen.

Brennende Klassifizierung

Bei der Wahl eines Zweikreiskessels für eine lange Brenndauer ist es wichtig, in einem ersten Schritt das Schema der Brennstoffverbrennung festzulegen. Die Besonderheiten der Arbeit der beschriebenen Ausrüstung sind solche, dass der Brennstoff ständig untergestellt werden muss. Natürlich können Sie einen Kessel mit einer großen und geräumigen Brennkammer kaufen oder Ausrüstung mit einer kontrollierten Brennfunktion wählen.

Der Kauf der ersten Option kostet viel weniger. Aber die große Feuerkammer nur für ein paar Stunden wird das Problem des neuen Bootes schieben. Wir müssen nachts mehrmals aufstehen und Brennholz in den Ofen legen. Und tagsüber im Winter muss immer jemand im Haus sein und ein Feuer unter dem Kessel halten, damit das Haus nicht kalt wird. Und das ist nicht immer bequem.

Die Pyrolysetechnik oder die Methode, bei der das Prinzip des langen oberen Brennens angewendet wird, helfen, das Problem zu lösen. Solche Geräte können mehrere Tage hintereinander offline arbeiten. Und es ist besser, zwei Betriebsprinzipien in einer Anlage zu kombinieren und einen langlebigen Pyrolysekessel zu kaufen, der mit festem Brennstoff betrieben wird.

Solche Ausrüstung wird in zwei Versionen präsentiert:

  1. Gasgenerator-Modelle.
  2. Kessel oben brennen.

Was sind ihre Unterschiede?

Das Funktionsprinzip der ersten Variante basiert auf der Verwendung der maximal möglichen Wärmemenge im Verbrennungsprozess. Daher ist die Konstruktion der Kessel durch das Vorhandensein von zwei Kammern gekennzeichnet. In einem taucht Lesezeichen fester Brennstoff ein. Hier herrscht immer eine sehr hohe Temperatur aufgrund des Zugangs zu der notwendigen Sauerstoffportion.

Solche Umstände lassen trockenes Brennholz fast vollständig verbrennen und Hitze maximal erzeugen. Der Prozess der intensiven Verbrennung von Brennholz wird von der Freisetzung einer großen Menge an Gas begleitet. Es wird auf die zweite, kleinere Kamera umgeleitet. Auch dort gibt es einen kleinen Brenner, der dieses Gas verbrennt, um zusätzliche Wärme zu erzeugen. Als Ergebnis erreicht die Installationseffizienz 98%. Und dieser Indikator ist der Hauptvorteil dieser Wahl.

Der Nachteil solcher Anlagen ist der - gasbefeuerte Dauerbrenner, der mit festem Brennstoff betrieben wird, ist nicht billig. Der Preis eines Kessels mit einer guten Kapazität kann bis zu 130 Tausend erreichen. Gleichzeitig ist die Modellpalette eher dürftig. Oft ist es in unserem Land nur auf wenige Optionen für Produkte von Weltherstellern beschränkt. Aber es lohnt sich, genauer hinzuschauen, wenn Sie so viel Geld wie möglich sparen möchten.

Festbrennstoffkessel oben brennen auch offline arbeiten können. Sie haben oft einen Keramikofen und eine hochentwickelte Automatisierung, was die Kosten für ein solches Produkt erheblich erhöht. Wie funktionieren solche Modelle?

Das Design der Einheit besteht aus zwei Zylindern. Sie sind aus Stahl und ineinander gesteckt. Der Durchmesser der Zylinder ist unterschiedlich, so dass zwischen ihnen ein Raum entsteht, in dem das Kühlmittel zugeführt wird. Die Feuerkammer ist in einem kleinen Zylinder. Dort kommt Brennholz oben durch die Tür auf der oberen Abdeckung.

In der Struktur befindet sich ein Luftverteiler, ähnlich einem Rohr mit einer Spitze in Form eines Regenschirms. Es ruht auf den Wänden des kleinen Zylinders, wo der Brennstoff brennt. Die Luft wird portionsweise ausschließlich den oberen Schichten der Ladung zugeführt, daher durchbrennen sie zunächst. Die Höhe des Lesezeichens wird reduziert, der Schirm wird mitgesenkt und gibt der nächsten Brennholzschicht Luft. Dies gewährleistet einen langen Brennvorgang.

Vor- und Nachteile eines solchen Kessels

Es ist anzumerken, dass die Wahl eines solchen Festbrennstoffkessels sowohl positive als auch negative Seiten hat.

Heizkessel lange brennend

Beginnen wir mit den Vorteilen:

  • Für einen solchen Kessel wird es weniger Sorgfalt geben, da das Holz fast keine Asche bildet. Sie brennen komplett durch, so dass nach dem Lesezeichen nur Asche übrig bleibt.
  • Da der Brennstoff vollständig verbrennt, ist der Wirkungsgrad solcher Anlagen sehr hoch.
  • Die Arbeit verwendet Automatisierung, so dass das System im autonomen Steuerungsmodus verlassen werden kann.
  • Es ist möglich, einen Zweikreiskessel für lange Brenndauer an eine Heizungsanlage anzuschließen, die nach dem Prinzip der natürlichen Zirkulation arbeitet. Die Notwendigkeit einer Umwälzpumpe spart Investitionen.
  • Da das System fast vollständig geschlossen ist, gelten moderne oberbrandsichere Kessel als die sichersten.
  • Hersteller bieten eine sehr lange Garantiezeit für den Betrieb solcher Heizgeräte, was eine gute Nachricht ist.

Diese Option hat auch viele Nachteile:

  1. Im Inneren der Kessel sind Metallteile, die schwer zu kühlen sind.
  2. Nur trockenes Brennholz einer bestimmten Größe kann innen geladen werden.
  3. Wenn der Druck oder der Druck von Wasser willkürlich erhöht wird, bildet sich im Inneren Kondensat, das fast nicht beseitigt werden kann.
  4. Es ist sehr schwierig, die mit Holz beladene Feuerkammer zu zünden.
  5. Sie können solche Geräte nicht mit Sägemehl oder kleinen Splittern experimentieren und herunterladen.

Klassifizierung nach Material des Wärmetauschers

Und das letzte wichtige Kriterium, das bei der Wahl eines langlebigen Heizkessels beachtet werden muss, ist das Material, aus dem der Wärmetauscher hergestellt wird. Es gibt drei Arten dieser technischen Einheit - Stahl, Keramik und Gusseisen.

Das Gerät ist ein Festbrennstoffkessel

Die Verwendung von Stahlteilen reduziert die Installationskosten. Sie tolerieren Temperaturschwankungen, korrodieren aber sehr schnell. Lebensdauer am Stahlwärmetauscher - nicht mehr als 15 Jahre. Daher sollten Sie einen Festbrennstoffkessel mit einem solchen technischen Element wählen, wenn Sie eine billige Option benötigen, die temporäre Bedürfnisse erfüllen kann.

Der keramische Wärmetauscher ist ebenfalls aus Stahl, hat aber eine keramische Beschichtung. Ähnliche Teile werden bei der Herstellung von langbrennenden Kesseln einer neuen Generation verwendet. In Bezug auf Qualität, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit kann bisher nichts mit ähnlichen Proben verglichen werden.

Roheisen-Wärmetauscher wird von Hand montiert. Dieses Material hat keine Angst vor Korrosion, unterliegt jedoch mechanischen Belastungen und ist teuer. Die maximal mögliche Lebensdauer beträgt 30 Jahre.

Zusammenfassung des Themas

Bei der Wahl eines Zweikreiskessels für den Haus- oder Industriebetrieb für brennenden Festbrennstoff mit langer Brenndauer müssen drei Faktoren berücksichtigt werden: der Brennstoff, mit dem das Kühlmittel erhitzt wird, das Verbrennungsprinzip und die Qualität des Materials, aus dem der Wärmetauscher besteht.

Festbrennstoffkessel mit zwei Brennstoffen

Festbrennstoffkessel - eine gebräuchliche Option zum Heizen von Privathäusern und Cottages.

Merkmale der Arbeit

Das Zweikreis-Festbrennstoffgerät des Langbrenners ist das Gerät, das nicht nur die Heizung des Privathauses, sondern auch die Warmwasserversorgung bietet. Solche Einheiten sind einfach zu installieren und sind der Hauptkonkurrent von Gaskesseln. Im Gegensatz zu Gasboilern sind Festbrennstoffeinheiten unabhängiger von der Brennstoffquelle.

Ein Kreislauf des Kessels ist auf das Heizen und Heizen eines Privathauses und das andere auf die Warmwasserversorgung gerichtet. Die Schaltungen halten die gleiche Temperatur aufgrund der eingebauten Sensoren, die den minimalen Abfall der spezifizierten Parameter erkennen können. Nach Empfang eines Signals von dem Sensor verbrennt das Gerät Rohmaterialien und gibt Wärme an das Wasser in den Kreisläufen ab. Oft sind die Zweikreiskessel mit einem Tank ausgestattet - einem Kessel, in dem sich heißes Wasser ansammelt, auf einer bestimmten Temperatur gehalten wird und im ganzen Haus verteilt wird, ohne dass ein zusätzlicher Betrieb des Geräts erforderlich ist. Der Heizkreislauf ist zyklisch, das verbrauchte Fluid wird zurück zur Einheit geleitet.

Kraftstoff

Bei der Auswahl eines Heizkessels für das Haus muss auf den Brennstoff geachtet werden. Verschiedene Modelle von Geräten arbeiten mit Holz, Kohle, Pellets oder mehreren Arten von Brennstoff auf einmal. Kohle und Brennholz gelten als die billigsten Optionen.

Pellets sind eine umweltfreundliche Form von Biokraftstoffen in Form von Pellets, die aus Torf, landwirtschaftlichen Abfällen und der Holzindustrie gewonnen werden. Granulat besteht aus zerkleinertem Material, dehydriert und ohne Klebstoff unter Druck gepresst. Pelletmodelle von Kesseln haben einen speziellen Behälter, in dem Pellets einschlafen, und sie werden automatisch verbraucht, so dass es nicht notwendig ist, die Brennstoffzufuhr zu überwachen. Abhängig von der Art der Ausrüstung, können Sie es in einem Container und Kohle, Sägemehl, Hackschnitzel füllen.

Lange brennende Arten von Kesseln

Abhängig von der Art der Verbrennung sind Zweikreisgeräte für zu Hause:

  1. Konventionell, ausgestattet mit einem volumetrischen Ofen.
  2. Lange Verbrennung, bei der der Brennstoff durch den Pyrolyseprozess fast vollständig verbrennt (Brennstoff und Verbrennungsgase werden getrennt verbrannt).

Zweikreisige Pyrolysegaskessel haben zwei Arten von Design:

  1. Der gaserzeugende Typ von Vorrichtungen hat zwei Verbrennungskammern, in der ersten setzen sie Brennstoff, und in der zweiten verbrennen sie die Gase, die als Folge der Verbrennung gebildet werden. Diese Version des Geräts hat einen hohen Wirkungsgrad von etwa 98%. Brennbare Rohstoffe verbrennen sehr effizient (es gibt fast keine Asche) und erzeugt eine große Menge an Wärme. Diese Einheit arbeitet offline.
  2. Oben brennend. Das Design hat eine zylindrische Form, Wasser zirkuliert zwischen zwei Schichten des Kesselkörpers, heizt vom Kontakt mit der Wand des Feuerraums. Wasserleitungen heißes Wasser geht in das Heizsystem und kommt zurück. Diese Art von Vorrichtung weist eine große Menge an Innenraum auf, in dem eine große Menge an Brennstoff von oben (normalerweise Holz) geladen wird. Der Verbrennungsprozess findet im oberen Gasteil der Brennstoffschicht statt, wo Sauerstoff zugeführt wird.

Vor- und Nachteile von langbrennenden Kesseln

Vorteile:

  1. Einfach zu installieren und an das Heizsystem und Warmwasser anzuschließen.
  2. Benutzerfreundlichkeit, viele Modelle sind mit elektronischen Arbeitskontrollsystemen ausgestattet, in denen die notwendigen Mechanismen zur Automatisierung von Prozessen bereits installiert sind.
  3. Die niedrigen Kraftstoffkosten und seine Vielfalt.
  4. Sparsamer Verbrauch von Ressourcen und hohe Effizienz.
  5. Umweltfreundlichkeit. Brennbares Material verbrennt nahezu rückstandsfrei, die emittierten Rauchgase haben einen minimalen Gehalt an Verunreinigungen.
  6. Viele Hersteller garantieren eine lange Lebensdauer - mehr als 25 Jahre.
  7. Erfordert keine besonderen Genehmigungen für die Installation in einem privaten Haus.

Nachteile:

  1. Die Brennstoffzufuhr wird manuell gesteuert, je nach Art und Modell des Kessels ist die Batterielebensdauer unterschiedlich.
  2. In dem Haus brauchen Sie einen ausreichend großen Raum (Heizraum) zum Lagern von Brennholz oder anderen Rohlingen, einen Kessel, einen Behälter für die automatische Fütterung und so weiter.
  3. Zur Entfernung von Verbrennungsprodukten (Gasen) benötigt man einen Schornstein.
  4. Sehr strenge Anforderungen an die Kraftstoffqualität für einen effizienten und reibungslosen Betrieb.

Wir holen heißes Wasser aus Brennholz - wir benutzen einen zweikreisigen Festbrennstoffkessel für lange Brennzeiten

Heizungsausrüstung für Vorstadt-Immobilien wird den Verbrauchern in einem großen Sortiment, Festbrennstoffkessel allein, mit unterschiedlicher Leistung, technischen Parametern und je nach Hersteller mindestens 200 angeboten. Natürlich ist es sehr schwierig, eine Wahl zu treffen, besonders wenn Modelle mit ähnlichen technischen Parametern verglichen werden.
Vorhandene Kessel können mit Strom, Gas, festen oder flüssigen Brennstoffen betrieben werden. Die Entscheidung zugunsten der einen oder anderen Option wird abhängig davon getroffen, welche davon für den Benutzer leichter zugänglich ist. Ölgefeuerte Kessel sind gut, weil sie völlig unabhängig von Gas und Elektrizität sind.

Festbrennstoffe sind sowohl für die Produktion als auch für die Kosten die kostengünstigste Option für die Bewohner des ländlichen Raums.

Für den Betrieb der Kessel sind zudem keine Genehmigungen der zuständigen Aufsichtsbehörden erforderlich. Der Zweikreiskessel für feste Brennstoffe ist ein Heizkessel, der in zwei Modi betrieben werden kann - die Heizungsart Wasser zum Heizen und für das Warmwassersystem, wobei Brennholz, Kohle oder Pellets als Energiequelle verwendet werden.

Arten von Festbrennstoffvorrichtungen

Bestehende Modelle von Kesseln nach Art des festen Brennstoffs sind unterteilt in:

Das Übliche. Sie verbrennen den Brennstoff auf traditionelle Weise und können auf alles, was brennt, wirken. Dies sind klassische Festbrennstoff Katzen.

Kombiniert. Sie unterscheiden sich von den üblichen dadurch, dass sie im Anhängsel mit Dieselkraftstoff arbeiten können.

Gasgenerator. Eine spezielle Art von Ausrüstung, die Brennholz in der Hauptkammer und Gase verwendet, die bei der Verbrennung von Brennholz in einer anderen Kammer als Energiequelle freigesetzt werden. Ansonsten heißen diese Kessel Pyrolyse.

Betrachtet man die Zeichnung eines Festbrennstoffkessels für die lange Brenndauer, so wird zunächst auf zwei Brennkammern hingewiesen - auf Brennholz und Gase.

Das Brennholzfach sorgt für einen Ventilator, der Sauerstoff aus der Kammer evakuiert.

Pellet. Pellets sind eine Art industrieller fester Brennstoff, der aus forstwirtschaftlichen Abfällen hergestellt wird. Kann automatisch in den Kessel geladen werden.

Stärken und Schwächen

Wie oben erwähnt, unterscheidet sich der Betrieb eines Zweikreis-Festbrennstoffkessels darin, dass ein solcher Boiler gleichzeitig Wasser zum Heizen und für den häuslichen Gebrauch erhitzt. Bei der Auswahl eines Heizkessels müssen Sie auf die Art und Weise achten, wie Wasser für den zweiten Kreislauf erhitzt wird. Sehr oft werden Festbrennstoffkessel in diesem Parameter mit elektrischen kombiniert. Dies erhöht die Kosten für den Einsatz des Kessels erheblich und macht es abhängig von der Stabilität der Stromversorgung.

Vorteile von Zweikreis-Festbrennstoffkesseln

  • Da keine Verbindung mit der Gasleitung erforderlich ist, ist das Gerät einfach zu installieren.
  • Brennholz ist die günstigste Brennstoffoption.
  • Autonomie. Der Kessel benötigt keinen Anschluss an Strom und Gas, um zu arbeiten, also ist es völlig autark.
  • Festbrennstoffkessel aus Stahl oder Gusseisen mit langer Brenndauer oder konventioneller Verbrennung zeichnen sich dadurch aus, dass sie im Gegensatz zu den gleichen Gasheizkesseln eine einfache Wartung erfordern.
  • Hohe Effizienz (ca. 90%).

Nachteile von Zweikreis-Festbrennstoffkesseln

  • Abhängigkeit von der Person. Für einen reibungslosen Betrieb bedarf es einer ständigen Überwachung der Person für die Durchführung des Auspackens von Brennholz.
  • Festbrennstoffkessel kann nicht im Badezimmer oder in der Küche aufgestellt werden. Sie müssen Platz für den Heizraum reservieren.
  • Für den reibungslosen Betrieb des Kessels muss Brennholz in großen Mengen gesammelt werden, sowie irgendwo, um sie zu lagern und zu trocknen.
  • Brennholz für Stahl- oder Gusseisen-Festbrennstoffkessel für lange Brenndauer oder normale Verbrennung sollte eine bestimmte Größe haben, abhängig von der Größe der Brennstoffkammer.
  • Die Abmessungen von Brennholz hängen eindeutig vom Ofen ab, dessen Abmessungen durch die Zeichnung eines Festbrennstoffkessels bestimmt sind. Langbrennende Kessel sind sehr empfindlich gegenüber der Feuchtigkeit von Brennholz. Der Pyrolyseprozess ist unmöglich, wenn das Holz einen Feuchtigkeitsgehalt von mehr als 20% aufweist.

Kriterien für die Auswahl eines Heizkessels

Es ist nicht so einfach, den richtigen Kessel aus 200 Modellen auf dem Markt zu wählen. Experten empfehlen, auf die folgenden Parameter zu achten:

  • Art des verwendeten Kraftstoffs.
  • Das Prinzip der Verbrennung.
  • Art des Wärmetauschers.

Art des verwendeten Kraftstoffs. Das Heizen mit Holz ist das wirtschaftlichste. Nur dank ihnen ist die Existenz von Festbrennstoffkesseln von superlanger Verbrennung, Pyrolyse und langer Verbrennung möglich. Pellets sind ein Produkt von Abfällen aus der Forstindustrie und der Landwirtschaft, die in der Industrie am beliebtesten sind.

Kohlekraftstoff ist aufgrund der hohen Kosten für das Material der Verbrennung und Unterbrechungen seiner Versorgung nicht weit verbreitet.

Das Prinzip der Verbrennung. Nach dem Prinzip der Verbrennung können Kessel traditionelle, langlebige und Festbrennstoffkessel mit sehr langer Brenndauer sein. Das Gasgeneratorprinzip der Verbrennung kann auch in den Kesseln verwirklicht werden - wenn brennbare Gase (Aceton, Methylalkohol, etc.) bei der Verbrennung von Holz emittiert werden. Holzgase entstehen bei Sauerstoffmangel während des Glimmens von Brennholz und werden in eine separate Kammer geleitet, wo sie dank der erhöhten Sauerstoffzufuhr aufflackern.

Die Grundlage des Pyrolyseprozesses ist somit die Bedingung der Langzeitverbrennung von Kraftstoff, basierend auf der Tatsache, dass in der Kammer niedrige Traktionsbedingungen erzeugt werden, wodurch das Holz langsam glimmt und nicht schnell verbrennt. Ein typischer Vertreter ist ein zweikreisiger Festbrennstoffkessel mit langer Brenndauer.

Art des Wärmetauschers. Der Wärmetauscher unterscheidet sich in der Konstruktion, aber hauptsächlich in dem Material, aus dem er hergestellt ist. So gibt es Wärmetauscher aus Stahl, Keramik, Gusseisen, Kupfer. Die langlebigsten und teuersten Wärmetauscher sind aus Gusseisen. Keramik sind Stahl mit einer keramischen Beschichtung. Sie sind korrosionsbeständig, aber empfindlich gegenüber Temperaturänderungen.

Stahl ist am häufigsten wegen des optimalen Preis / Qualität / Lebensdauer. Sie erhitzen Wasser leicht, aber sie sind nicht in der Lage, Wärmeenergie zu speichern.

Kupfergeräte sind am billigsten, ihre Lebensdauer ist begrenzt.

Mehr zu diesem Thema auf unserer Website:

  1. Wir holen heißes Wasser aus dem Gaskessel - Optionen mit und ohne Kessel
    Komfortables Leben in Ihrem eigenen Haus ist ohne ein Warmwassersystem unmöglich. Und wenn Stadtbewohner längst elektrisch sind.

  • Festbrennstoffkessel, der ihre eigenen Hände lang brennt - Zeichnungen
    Wenn Sie einen Festbrennstoffkessel mit eigenen Händen brennen wollen, helfen Ihnen die Zeichnungen und Diagramme auf dieser Seite.

  • Festbrennstoffkessel ZOTA Mix - Überprüfung und Bewertungen der Eigentümer
    ZOTA Kessel werden im Krasnojarsker Werk für Heiztechnik und Automation hergestellt. Das Werk ist auf die Herstellung von Heizkesseln für feste Brennstoffe und elektrische Heizungen spezialisiert.

  • Die besten Festbrennstoffkessel für lange Brennzeiten für zu Hause - TOP 5
    Eigentlich sind Heizkessel für feste Brennstoffe von langer Brenndauer für uns, die Entwickler, nicht ungewöhnlich. Hatte mich vor 20 Jahren.

  • Top