Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Heizkörper
Wie wird das Heizsystem in einem Privathaus gewaschen?
2 Kessel
Eine Unterstützung - die Basis unter dem Metallofen in einem Bad. Versammlung
3 Kamine
Produktion von Sägespänenbriketts
4 Kessel
Boiler zum Heizen eines Privathauses: Typen, Merkmale + wie wählt man das Beste aus
Haupt / Kessel

Installieren eines ACV in einer Wohnung


Ist die Installation von AGV verboten? Überall, wo sie sagen, ist verboten. Aber Leute (Dritte) haben das Geld genommen, und bald wird die Regierung Erlaubnis geben. Die Frage ist, wie bekomme ich die Erlaubnis, droht mir nicht? Also ist die Installation legal, da es eine Erlaubnis gibt?

Antworten
Pogodina Svetlana Nikolaevna Rechtsanwalt

Sie möchten den AGV offenbar in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus installieren. Es ist alles nicht klar. Das einzige, was ich sagen kann, ist, dass Sie das Recht haben, sich vor Gericht zu stellen.

Bundesgesetz "Wärmeversorgung" (Art. 15) Es ist verboten, Wohnhäuser in Mehrfamilienhäusern zu heizen, die einzelne Wärmequellen nutzen, deren Liste durch die Regeln für den Anschluss (technologische Verbindung) an die von der Regierung der Russischen Föderation genehmigten Wärmeversorgungssysteme bestimmt wird die Reihenfolge der Verbindung (technologische Verbindung) zu den Wärmeversorgungssystemen von Mehrfamilienhäusern. Einige von ihnen sind jedoch zulässig, vorbehaltlich Einschränkungen: Gemäß dem Dekret der Regierung der Russischen Föderation vom 16. April 2012 N 307 "Über das Verfahren für den Anschluss an Wärmeversorgungssysteme und die Einführung von Änderungen an einigen Akten der Regierung der Russischen Föderation" 44. In der Liste der einzelnen Wohnung Wärmequellen, die nicht zur Beheizung von Wohnräumen in Wohngebäuden mit ordnungsgemäßem Anschluss an Heizungsanlagen verwendet werden dürfen, mit Ausnahme der Fälle, die durch den Heizkreis bestimmt sind abzheniya umfasst thermische Energieträger, der mit Erdgas betrieben nicht erfüllt die folgenden Anforderungen: mit einem (versiegelt) geschlossenen der Verbrennungskammer; das Vorhandensein der automatischen Sicherheit, das Sicherstellen der Beendigung der Brennstoffzufuhr, wenn die elektrische Energiezufuhr unterbrochen wird, wenn die Schutzschaltungen ausfallen, wenn die Brennerflamme ausgeht, wenn der Kühlmitteldruck unter den maximal zulässigen Wert fällt, wenn die maximale Kühlmitteltemperatur erreicht wird, und auch wenn die Rauchentfernung verletzt wird; Kühlmitteltemperatur - bis zu 95 Grad Celsius; Wärmeträgerdruck - bis 1 MPa. Fordern Sie die Verweigerung vor Gericht (Art. 441 der Zivilprozessordnung der Russischen Föderation) (in der Qualität der Beweise, vor Gericht, fordern eine Überprüfung der technischen Möglichkeiten der Installation der AHW.

Klausel 7.3.7 der Bauverordnung und -ordnung der Russischen Föderation "Wohngebäude" (SNIP 31-01-2003), verabschiedet und in Kraft gesetzt durch Beschluss des Staatlichen Baukomitees der Russischen Föderation vom 23. Juni 2003 Nr. 109, in Wohnungen und Gebäuden mit öffentlicher Bedeutung von Mehrfamilienhäusern, Zusätzlich zu den Räumlichkeiten von Kinder- und medizinischen Einrichtungen ist es erlaubt, einzelne Wärmeversorgungssysteme mit Wärmeerzeugern auf Erdgas mit geschlossenen Brennkammern zu installieren.

Laut pp 5.5.5.6 SP 7.13130.2009 können Wärmequellen, die gasförmige Brennstoffe mit einer geschlossenen Brennkammer verwenden, als Wärmequellen für Wohnungsheizsysteme für Wohngebäude mit einer Höhe von höchstens 9 Stockwerken und öffentlichen Räumen, die von öffentlicher Bedeutung sind, verwendet werden. Wärmegeneratoren mit einer Gesamtwärmeleistung und weniger können in Wohnungen, Küchen, Fluren, Nichtwohnräumen installiert werden. Schornsteine ​​sollten vertikal und nicht verengt sein. Die Installation von Schornsteinen von jedem Wärmeerzeuger durch die Außenwände für Wohngebäude ist nicht gestattet. Die Luftansaugung für Wärmeerzeuger mit geschlossener Brennkammer sollte durch Luftkanäle direkt außerhalb des Gebäudes erfolgen. EMERCOM of Russia beteiligt sich nicht am Genehmigungsverfahren für die Installation einzelner Gaskessel in einem Mehrfamilienhaus.

In Übereinstimmung mit den Empfehlungen des SNiP 41-01-2003 "Heizung, Lüftung und Klimatisierung" werden Wohnungsheizungssysteme zur Beheizung und Warmwasserversorgung von Wohnungen in Wohngebäuden verwendet. Als Wärmequellen der Systeme der Wärmeversorgung von Wohnungen werden einzelne Wärmeerzeuger verwendet - automatisierte Kessel, die vollständig betriebsbereit sind und ohne ständig angestelltes Personal arbeiten.

Für Mehrfamilienhäuser werden Wärmeerzeuger verwendet: mit einer geschlossenen (hermetischen) Brennkammer; mit automatischen Sicherheitssystemen, die die Unterbrechung der Brennstoffzufuhr beim Abschalten der Stromversorgung sicherstellen, wenn die Schutzziele versagen, wenn die Brennerflamme erlischt, wenn der Kühlmitteldruck unter den maximal zulässigen Wert fällt, wenn die maximal zulässige Kühlmitteltemperatur erreicht wird, wenn die Rauchentfernung verletzt wird; mit der Temperatur des Kühlmittels zu gr.; mit Kühlmitteldruck bis MPa.
Luftansaugung für die Verbrennung in Wärmeerzeugern mit geschlossenen Brennkammern sollte durch Luftkanäle direkt außerhalb des Gebäudes erfolgen. Es ist verboten, Schornsteine ​​durch die Wohnräume zu führen. Der Boden des Gebäudes mit der Installation von Kesseln für die individuelle Heizung des NTI ist nicht reguliert, aber gleichzeitig können nicht mehr als 8 Wärmeerzeuger und nicht mehr als ein Wärmeerzeuger pro Stockwerk an einen Sammelkamin angeschlossen werden.

Der Gasbetrieb der Stadt stellt "technische Bedingungen" für die Installation von Kesseln für die individuelle Heizung und Warmwasserversorgung her, und der Kessel wird in Betrieb genommen, wenn der Schornstein von der Feuerschutzbehörde ausgestellt wurde.

Die teilweise Trennung der Mieter von der zentralen Wärmeversorgung verbessert die Zirkulation des Wärmeträgers des Heizsystems der übrigen Verbraucher, was die Zweckmäßigkeit der Umstellung des ganzen Hauses auf die individuelle Wohnungsheizung ausschließen kann. Darüber hinaus sollte die Möglichkeit der Gasversorgung berücksichtigt werden, wenn zusätzliche Lasten übertragen werden, wenn das gesamte Haus geheizt wird.

In Übereinstimmung mit Absatz 1.7.2. Regeln und Vorschriften des technischen Betriebs des Wohnungsbestandes, genehmigt durch das Dekret des Staatlichen Komitees der Russischen Föderation für Bau- und Wohnungswesen und Kommunaldienstleistungen vom 27. September 2003 Nr. 170, Umrüstung und Sanierung von Wohngebäuden und Wohnungen (Räumen), die zum Zusammenbruch der Festigkeit oder Zerstörung von tragenden Strukturen des Gebäudes führen, Unterbrechung Engineering-Systeme und (oder) darauf installierte Ausrüstung, Verschlechterung der Sicherheit und Aussehen der Fassaden, Verletzung von Feuerlöschgeräten sind nicht erlaubt.

In Übereinstimmung mit Paragraph 15 des Artikels 14 des ukrainischen Bundesgesetzes vom 27. Dezember 2010 Nr. 190-ЗЗ "Wärmeversorgung" (diese Regel trat am 1. Januar 2011 in Kraft), ist es verboten, zu Wohnheimen in Mehrfamilienhäusern mit individuellen Wohnungsquellen zu wechseln Wärmeenergie, deren Aufzählung nach den von der Regierung der Russischen Föderation genehmigten Regeln für den Anschluss an die Wärmeversorgungssysteme bestimmt ist, sofern in geeigneter Weise eine Verbindung zu den Wärmeversorgungssystemen der Mehrfamilienhäuser besteht, mit Ausnahme der in der Regelung vorgesehenen Fälle Versorgung.

Die derzeit geltenden Regeln für die Verbindung eines Bauhauptobjektes mit den Netzen der technischen und technischen Unterstützung, genehmigt durch Dekret der Regierung der Russischen Föderation Nr. 83 vom 13. Februar 2006 in der Fassung des Beschlusses Nr. 940 vom 27. November 2010, diese Liste ist nicht erstellt.

Wenn Erlaubnis ist, haben Sie das gesetzliche Recht zu installieren. Aber wenn die Verwaltung ablehnt, hat sie das Recht, die Ablehnung vor Gericht anzufechten.

Wie installiere ich AOGV legal in einem Wohnhaus?

Hallo! Ich wohne in einem Wohnhaus und möchte AOGV in meiner Wohnung installieren. Das Problem ist, dass die lokale Regierung dagegen ist! Sag mir, wie ich meine Frage mit einem positiven Ergebnis lösen kann? Vielen Dank im Voraus.

Anwalt Antworten (1)

Guten Tag Anna!

Wahrscheinlich wird Ihre Situation aufgrund folgender Probleme sehr schwer zu lösen sein:

Gemäß Artikel 14 Absatz 15 des Föderalen Gesetzes Nr. 190 "Wärmeversorgung" ist es verboten, Wohnhäuser in Wohngebäuden zu wechseln, die einzelne Wärmequellen nutzen, deren Liste durch die Regeln für den Anschluss an die von der Regierung der Russischen Föderation genehmigten Wärmeversorgungssysteme bestimmt wird die Reihenfolge des Anschlusses an die Wärmeversorgungssysteme von Mehrfamilienhäusern, mit Ausnahme von Fällen, die durch die Wärmeversorgung bestimmt sind.
Die Installation seines unabhängigen Heizsystems ist eine Ablehnung der zentralen Heizung und beinhaltet den Austausch und die Übertragung von technischen Netzen und Geräten, die Änderungen im technischen Pass erfordern.
Nach Art. Gemäß Art. 25 des Wohnungsgesetzbuches der Russischen Föderation handelt es sich dabei um die Neugestaltung der Wohnung, deren Verfahren sowohl in Kapitel 4 des Wohnungsgesetzbuches der Russischen Föderation als auch in den Bestimmungen des Städtebaugesetzbuches der Russischen Föderation über den Umbau des hauseigenen Heizsystems geregelt ist.
In Übereinstimmung mit Teil 1 der Kunst. 25 Housing Code der Russischen Föderation, Paragraph 1.7.1 der Regeln und Vorschriften für den technischen Betrieb des Housing Fund, genehmigt durch die Verordnung des Staatlichen Komitees der Russischen Föderation für Bau-und Utility-Komplex Nr. 170 vom 27. September 2003, der Ersatz von Heizgeräten ist eine Umstrukturierung der Wohnung.
Teil 1 der Kunst. 26 der Wohnungsbauordnung der Russischen Föderation legt fest, dass die Sanierung von Wohnräumen in Übereinstimmung mit den Anforderungen des Gesetzes in Abstimmung mit der lokalen Regierung auf der Grundlage seiner Entscheidung durchgeführt wird.
Um die Sanierung und (oder) Sanierung einer Wohnung, der Eigentümer dieser Räumlichkeiten oder eine von ihm bevollmächtigte Person (im Folgenden als der Antragsteller bezeichnet) an der Stelle, die koordiniert, am Ort der Wohnung und (oder) neu geplanten Wohnung, direkt oder durch ein multifunktionales Zentrum in Übereinstimmung mit Nach dem von der Regierung der Russischen Föderation festgelegten Verfahren gilt Folgendes:
1) Antrag auf Sanierung und (oder) Sanierung in der Form, die von dem von der Regierung der Russischen Föderation autorisierten Bundesorgan genehmigt wurde;
2) Eigentumsurkunden an den sanierten und / oder neu gestalteten Wohnräumen (Originale oder notariell beglaubigte Kopien);
3) das Projekt der Sanierung und (oder) Sanierung der neu gestalteten und (oder) neu geplanten Wohnräume, die nach dem festgelegten Verfahren erstellt und ausgeführt werden;
4) technischer Pass der sanierten und (oder) verschobenen Wohnräume;
5) schriftliche Zustimmung aller Familienangehörigen des Arbeitgebers (einschließlich vorübergehend abwesender Familienangehöriger des Arbeitgebers), die auf Grund eines Sozialmietvertrages das umstrukturierte und (oder) neu eingerichtete Wohngebäude belegen (wenn der Antragsteller vom Vermieter zur Vorlage der in dieser Klausel vorgesehenen Unterlagen berechtigt ist) der Mieter der sanierten und / oder sanierten Wohnung im Rahmen eines Sozialmietvertrages);
6) der Abschluss des Gremiums für den Schutz von Denkmälern der Architektur, Geschichte und Kultur der Zulässigkeit der Sanierung und (oder) Sanierung von Wohnräumen, wenn eine solche Wohnung oder Haus, in dem es sich befindet, ein Denkmal der Architektur, Geschichte oder Kultur ist.
Gemäß Abschnitt 1.7.2 der Verordnung Nr. 170, Umrüstung und Sanierung von Wohngebäuden und -wohnungen (Räumen), die zum Ausfall der Tragfähigkeit oder Zerstörung der Tragkonstruktionen eines Gebäudes führen, Störung der technischen Systeme und (oder) darauf installierter Ausrüstung, Verschlechterung der Sicherheit und des Aussehens Fassaden, Feuerpausen sind nicht erlaubt.

Im Moment würde ich Ihnen raten, ein Projekt zu versuchen.

Auf der Suche nach einer Antwort?
Es ist einfacher, einen Anwalt zu fragen!

Stellen Sie unseren Anwälten eine Frage - es ist viel schneller als eine Lösung zu finden.

Individuelle Heizung in der Wohnung - was sagt das Gesetz?

Neulich habe ich über die Gestaltung der individuellen Heizung in der Wohnung nachgedacht, die an die Zentralheizung angeschlossen ist. Einfach gesagt - wenn die Wohnung durch die Heizung beheizt wird, ist es möglich, einen eigenen Gaskessel zu installieren?

Was sagt das Gesetz?

Artikel 14 des Bundesgesetzes über Wärmeversorgung Staaten

Es ist verboten, in Mehrfamilienhäusern mit einzelnen Wohnungswärmequellen, deren Aufzählung nach den Regeln für die Verbindung (technologische Verbindung) zu Wärmeversorgungssystemen bestimmt ist, auf Wohnungswärme umzuschalten, wenn eine Verbindung (technologische Verbindung) zu Wärmeversorgungsanlagen von Mehrfamilienhäusern besteht die Fälle, die vom Wärmeversorgungskreis bestimmt werden

Einfach gesagt, können Sie Ihren Kessel nicht installieren, wenn dies nicht durch das MKD-Wärmeversorgungssystem vorgesehen ist und wenn die mit Erdgas betriebene Energiequelle diese technischen Anforderungen nicht erfüllt.

Wie Sie sehen, verbietet der Gesetzgeber nicht ausdrücklich die Installation eines einzelnen Heizkessels in einer Wohnung. Aber für seine Installation ist es notwendig, ein zeitaufwendiges Verfahren zu durchlaufen, um Unterschriften von Nachbarn zu sammeln, sich über technische Bedingungen, ein Projekt und dergleichen zu einigen. Die Abschaltung vom allgemeinen Wärmeversorgungssystem gilt als Reorganisation (Rekonstruktion) des Gemeineigentums des MKD. Dementsprechend erfordert seine Umsetzung die Zustimmung aller Eigentümer der Räumlichkeiten und der Bezirksverwaltung. Weitere Informationen zum Genehmigungsverfahren finden Sie im Schreiben des Bauministeriums sowie in der Definition des Gerichts.

Was ist mit Heizung bezahlen?

Hier ist nur ein unangenehmer Moment - das Gesetz enthält keine Formel, die es erlauben würde, die Gebühr für Heizung in der Wohnung und die Gebühr für ODN für Wärme getrennt zu betrachten. Es ist logisch anzunehmen - ich habe einen eigenen Kessel, deshalb bezahle ich nur für die Heizung in den Gemeinschaftsräumen eines Wohnhauses, oder?

Aber nein, die Wärmeversorgungsunternehmen für viele Personen, die auf individuelle Wärme umgestellt haben, berechnen weiterhin die Gesamtrechnung für die Heizung, einschließlich der Fläche der Wohnung. Ich kenne Fälle, in denen das Thermal Network eine schriftliche Zustimmung erteilt hat, den Besitzer vom zentralen System zu trennen, aber weiterhin die Rechnung berechnet. In der Tat, was würden sie dagegen tun, weil Sie weiterhin eine Gebühr erheben können. Weil das Heizsystem für MCD das gleiche ist. Ein Standard, der es erlauben würde, eine Gebühr für Wärme getrennt für Wohnungen und Gemeinschaftsräume zuzuteilen, wurde noch nicht angenommen.

Zu diesem Thema erklärte der Vertreter des Bauministeriums im Jahr 2015 vor dem Obersten Gerichtshof, dass geplant sei, Gesetzesänderungen einzuführen (und zwar schon bald 2018 - aber es gibt immer noch keine Änderungsanträge). Der Rechtsstreit betraf die Berechnung der Heizkosten für die Wohnung, die vom gemeinsamen Kessel des Heizungsnetzes getrennt war. Der Oberste Gerichtshof in der Definition wies dann darauf hin, dass eine solche Berechnung legal ist und die Gesetzeslücke nicht von ihrer Treue ablenkt.

Und im Jahr 2017 hat der Oberste Gerichtshof in einem anderen Fall bereits entschieden

Zahlung sollte nur für die verbrauchte Wärmeenergie berechnet werden und kann nicht für nicht verbraucht berechnet werden, unabhängig von den Gründen, für die diese Energie nicht erhalten wird.

Wenn Gesetzesänderungen angenommen werden und ob sie angenommen werden, bleibt nur zu raten. Das Ministerium für Bauwesen in seinem nächsten Brief mit Antworten auf Fragen über die Höhe der Zahlung für thermische Energie für die Aufrechterhaltung der PIO vorgeschlagen, um es durch die Abstimmung bei der Hauptversammlung der MKD "basierend auf den Grundsätzen der Menschlichkeit, Rationalität und Fairness" zu installieren :-). Es ist lustig, besonders über die Menschheit.

Meiner Meinung nach - eine solche Entscheidung der Hauptversammlung wird gegen die Regeln für öffentliche Dienstleistungen und den Wohnungsbaugesetz verstoßen. Weil das Gesetz den Eigentümern nicht erlaubt, unabhängig den Standard des Verbrauchs und die Größe der Zahlung für die in der Struktur der Zahlung für Wohnräume eingeschlossene Dienstleistung zu gründen.

Es gibt immer noch positive Entscheidungen, bei denen sich das Gericht auf die Seite des Eigentümers der Wohnung gestellt hat, der sein Heizsystem installiert hat. Und es gefällt mir. Zum Beispiel ist einer der jüngsten in meiner Region hier. (ps wurde leider im März 2018 vom Präsidium in Kassation gestrichen, nachdem er diesen Artikel geschrieben hatte). Das Gericht stellte fest, dass die Wärmeversorgungsorganisation dem Eigentümer, der sich selbstständig aufheizt, nicht nachweisen konnte, dass der Heizungsservice erbracht wurde. Und wenn es keinen Service gibt, gibt es keine Zahlung, einschließlich für den Gesamtverbrauch in der MFB.

Ihren Kessel in einer Wohnung zu installieren oder nicht, ist eine mehrdeutige Frage. Es besteht die große Gefahr, dass der Eigentümer, nachdem er alle Kreise der Projektkoordination durchlaufen und eine Genehmigung erhalten hat, weiterhin eine Quittung für die Bezahlung aus dem Heizsystem erhält.

Im Moment empfehle ich nicht, vor Gericht zu gehen, um die Gebühren für Heizung zu bestreiten - die Gerichte weigern sich, sie in allen Regionen zu befriedigen, Sie müssen auf das Gesetz über Heizkosten warten (es gibt bereits einen Entwurf), oder die Meinung des Verfassungsgerichts.

Wie installiere ich einen Gaskessel in der Wohnung

Die unabhängige Installation eines Gaskessels in einer Wohnung oder einem Privathaus ist sowohl technologisch als auch organisatorisch schwierig.

Es ist wichtig! Wir dürfen nicht vergessen, dass Gas ein Treibstoff erhöhter Gefahr ist und alle Arbeiten von Spezialisten ausgeführt werden müssen. Andernfalls ist das Risiko eines fatalen Fehlers zu groß, wodurch keine zusätzlichen Kosten entstehen, sondern die Gesundheit und manchmal auch das Leben von Menschen geschädigt werden.

Über die Arten von Gasgeräten

Installation von Gaskesseln

Die Installation der Gasausrüstung muss in jedem Fall zu den Behörden gehen, die erforderlichen Genehmigungen einholen und einen ganzen Stapel verschiedener Dokumente erhalten. Sowohl die Geräte als auch der Raum selbst müssen die Anforderungen und Standards erfüllen, die in den Zulassungsunterlagen festgelegt sind. Die Installation der Geräte muss nach den Regeln erfolgen. Bevor jedoch eine Wanderung durch die Regulierungsbehörden unternommen wird, lohnt es sich, die verschiedenen Arten von Gasgeräten zu verstehen, die für Heizung und Warmwasser verwendet werden.

Um ein komplettes System von Heizung und Warmwasser zu schaffen, muss ein Zweikreiskessel installiert werden. Das Gerät muss über die erforderliche Automatisierung verfügen. Solche Geräte sind teuer, und ihre Installation sollte nur von Spezialisten durchgeführt werden.

Die Budgetoption besteht darin, nur Gasgeräte zu verwenden, um heißes Wasser zu bekommen. Das heißt, es ist eine Gassäule. Im Vergleich zu elektrischen Heizungen ist es effizienter und billiger zu verwenden. Selbst ein teures Gerät wird sich in etwa anderthalb Jahren auszahlen. Hierbei ist zu beachten, dass die Installation nicht in allen Wohnungen erlaubt ist. Der Vorteil von Wasserheizgeräten ist, dass sie leicht selbständig aufgestellt werden können. Entscheiden Sie, welche Option Sie wählen möchten, müssen Sie auf bestimmten Bedingungen basieren.

Kesselhaus

Ein vollwertiger Heizraum auf Basis eines Gaskessels kann in einem Landhaus, in einem Ferienhaus und in einer normalen Stadtwohnung ausgestattet werden.

Sein "Herz" ist ein Zweikreiskessel mit automatischen Systemen. Automatisierung bietet nicht nur Sicherheit, sondern auch die Effizienz des gesamten Netzwerkbetriebs. Es liegt an seiner Arbeit, dass die Bereitstellung eines angenehmen Temperaturregimes und die Möglichkeit der Reduzierung des Gasverbrauchs während des Betriebs der Vorrichtung abhängen.

Trotz aller Vorteile hat der Einbau eines Kessels mit Automatik eine wichtige Nuance. Bei einem Stromausfall schaltet das Gerät in den minimalen Raumheizmodus.

Über Installationsregeln

Um Gasgeräte zu installieren, gibt es eine Reihe von Anforderungen:

  • Die überwiegende Mehrheit der Modelle muss in einem separaten Raum platziert werden. Die Ausnahme bilden Wandschränke - sie können in Nichtwohnräumen, zum Beispiel in der Küche oder im Badezimmer, montiert werden, wenn es ihre Abmessungen zulassen. Vor der Installation des Heizkessels muss die erforderliche Belüftung im Heizraum sichergestellt werden.
  • Das Volumen der Räumlichkeiten für die Installation von Gasgeräten mit einer geschlossenen Kammer ist nicht geregelt, aber das Gebiet muss den Normen entsprechen. Außerdem muss das Gerät Zugang zum Gaskanal haben. Es ist unannehmbar, es zum ventkanalam zu bringen.
  • Horizontal angeordnete Teile des Schornsteins dürfen keine Länge von mehr als 3 Metern und mehr als drei Windungen haben. Der Ausgang des Kamins muss um mindestens einen Meter über die Dachebene hinaus angehoben werden.
  • Wandmodelle werden in einer Entfernung von 800 mm oder mehr von der Bodenfläche montiert. Keine Gegenstände sollten unter den Kessel gelegt werden, und ein Blech sollte auf den Boden gelegt werden. Achten Sie darauf, das Ausdehnungsgefäß und ein Luftventil zu installieren.

Installieren Sie keine Gasausrüstung in den folgenden Arten von Räumlichkeiten:

  • In Wohnungen eines Mehrfamilienhauses ohne Hauptgasleitung - das sind die meisten Häuser der Altbauten.
  • In Räumen mit abgehängten Decken und großen Zwischengeschossen.

Es ist praktisch unmöglich, ein Etagenmodell in einer Wohnung in einem Hochhaus zu installieren. Dies erfordert schließlich eine ernsthafte Sanierung mit allen damit verbundenen Problemen und Kosten. Es gibt keine Beschränkungen für die Installation solcher Geräte in einem Privathaus. Hier ist es besser, einen separaten Heizraum zu schaffen, zum Beispiel in einer Erweiterung. Dieser Raum muss die folgenden Standards erfüllen:

  • Eingangstüren - nicht schon 80 cm.
  • Es muss einen Schornstein geben, der entweder bis zum Dach oder durch die Mauer nach außen führt.
  • Die Höhe des Heizraumes muss mindestens 2,2 m betragen, der Raum ist mit einem Lüftungssystem ausgestattet.

Ein Zweikreiskessel mit Automatik erfordert die Zuteilung eines separaten Stromzweiges. Eine zusätzliche automatische 20 A ist installiert.Es ist ratsam, der Automation Backup-Leistung zur Verfügung zu stellen, die ihren Betrieb im normalen Modus für mindestens 24 Stunden unterstützen kann. Um dies zu tun, können Sie einen Dieselgenerator oder eine USV kaufen - unterbrechungsfreie Stromversorgung.

An den Kamin sind ernsthafte Anforderungen gestellt. Der Mindestdurchmesser beträgt 110 mm, unabhängig von der installierten Leistung. Der optimale Durchmesser des Schornsteins wird anhand der Leistungsmerkmale des Geräts berechnet - je höher die Leistung, desto größer der Durchmesser.

Kesselanschluss

Installation und Konfiguration von Gasheizkesseln

Der wichtigste Parameter bei der Auswahl eines Gaskessels ist seine Leistung. Es sollte ausreichen, um das normale Funktionieren des Heizsystems zu gewährleisten, aber gleichzeitig nicht überflüssig. Bei Überschussenergie besteht ein hohes Risiko, den Wärmetauscher zu zerbrechen. Das sogenannte Säurekondensat kann sich auch bilden, wenn die Temperatur im Rücklauf den Taupunkt von Gasen unterschreitet - 56 Grad. Ein Hochleistungsgerät erwärmt das System schnell und geht in den Standby-Modus, bis die Temperatur auf bestimmte Parameter gesunken ist. Nach dem Abkühlen wird der Kessel wieder eingeschaltet, aber leistungsstarke Wärmetauscher haben eine hohe thermische Trägheit, so dass das Säurekondensat vor dem Wiedererwärmen ausfallen kann.

Die optimale Leistung sollte auf Basis von wärmetechnischen Berechnungen ermittelt werden. Überschüssige Energie muss in einem akzeptablen Bereich liegen. In einem Privathaus müssen wärmetechnische Berechnungen unabhängig oder eingeladene Experten durchgeführt werden. Für Mehrfamilienhäuser können solche Daten im technischen Inventar gefunden werden.

Vor der Installation des Heizkessels ist es notwendig, nicht nur den Raum auszustatten, sondern auch die notwendigen Unterlagen zu sammeln:

  • Der Vertrag für die Lieferung von Gas - bei der Installation eines Warmwasserbereiters ist es nicht erforderlich.
  • Dokumente auf dem Zähler - ohne dieses Gerät zum Anschluss der Gasheizung und Warmwasserbereitung Ausrüstung ist verboten.
  • Dokumente von BTI zur Änderung des technischen Reisepasses eines Hauses oder einer Wohnung. Im neuen Plan sollte der Standort des Heizraumes berücksichtigt werden.
  • Das Registrierungszertifikat für die Kesselausrüstung.

In diesem Stadium können Sie dem Gasdienst einen Antrag für die Entwicklung von Projektunterlagen und technischen Spezifikationen vorlegen. Sie können das Gerät selbst installieren, bevor Sie das fertige Projekt erhalten, aber unter der Voraussetzung, dass der Raum vollständig konform ist und von den Aufsichtsbehörden genehmigt wurde. Gasleitungen sollten nur von Mitarbeitern von Gasdiensten ausgeführt werden. Vor der Inbetriebnahme ist eine Eignungsbestätigung eines Gaswarteurs erforderlich.

Wenn die Verbindung des Kessels mit der Gaspipeline unabhängig durchgeführt wird, besteht praktisch keine Möglichkeit, eine Meinung des Ingenieurs zu erhalten. Solche Arbeiten sollten nur von Spezialisten Gasman durchgeführt werden. Sie können die hydraulischen und elektrischen Rohrleitungen des Kessels unabhängig voneinander montieren. In der Regel finden Sie alle notwendigen Anforderungen und Anweisungen in den Anweisungen für das Gerät.

Projekt und TU

Das Projekt und Spezifikationen (technische Bedingungen) - die wichtigsten Dokumente für die Installation von Gas autonomen Heizungsnetz. Technische Spezifikationen werden im Gasservice gemacht. Im Wesentlichen ist dieses Dokument eine offizielle Genehmigung für die Installation von Geräten. Für Gebäude, die den Anforderungen der behördlichen Dokumentation entsprechen, dauert die Gestaltung der technischen Spezifikationen etwa 14 Tage.

Die Projektdokumentation wird nach Erhalt der TU entwickelt. In der Tat ist es ein Diagramm der Installation der Einheit und der Verlegung der Pipeline. Für ein Privathaus sollte das Projekt eine Routenkarte für den Abschnitt enthalten. Diese Dokumentation wird auch nur von lizenzierten Designern entwickelt.

Koordination

Selbst Dokumente, die von Spezialisten entwickelt wurden, müssen von den Kontroll-Gasdiensten genehmigt werden. All dies kann bis zu drei Monate dauern - abhängig von der Komplexität des entwickelten Projekts. Zusammen mit der Projektdokumentation ist es notwendig, sich an die Gasdienstleistungen zu wenden:

  • Registrierungszertifikat des Heizgerätes und Bedienungsanleitung.
  • Zertifikate für Ausrüstung.
  • Der Abschluss der Prüfung.

Erste Schritte

Installationsschema eines zweikreisigen Gaskessels

Wand- und Bodenkessel sollten von Fachleuten installiert werden, die für diese Arbeiten zugelassen sind. Die Arbeiten werden in einem Raum mit einer Temperatur von mindestens +5 Grad und in mehreren Stufen durchgeführt:

  • Vorbereiten eines Loches, durch das ein Koaxialrohr oder ein Kamin gezogen wird.
  • Installation der Einheit. Wand - auf der Halterung, Boden - auf einem vorbereiteten Platz.
  • Verbindung in Hydrobinding.
  • Installieren Sie ein Gasventil, ein Messgerät, wenn es vorher nicht installiert wurde, und Sensoren.
  • Anschließen des Geräts an die Elektro-Bindung und deren Erdung.
  • Ausgang Koaxialrohr außerhalb des Hauses.
  • Füllen Sie das System mit Kühlmittel und Druckprüfung.
  • Auf Gaslecks prüfen.

Fazit

Unabhängig von der Art der Ausrüstung, die Sie gekauft haben, sollten nur Gasspezialisten an der Installation des Kessels in einem Haus oder einer Wohnung beteiligt sein. Selbstständige Arbeiten sind nur teilweise erlaubt, sofern sie nicht in die Gaspipeline eingreifen müssen. Alle Unterlagen, aufgrund derer die Installation des Kessels durchgeführt wird, müssen aufeinander abgestimmt sein. Nur die einfachsten Wassererhitzer, dh Geysire, unterliegen einer unabhängigen Installation.

Installieren eines Gaskessels in der Wohnung - Anforderungen und Regeln für ein Mehrfamilienhaus

Wenn Sie eine individuelle Heizung in der Wohnung unter Verwendung eines Gaskessels einrichten möchten, sollten Sie keine Eile haben, um Geräte zu kaufen, da es nicht immer möglich ist, eine solche Heizung zu machen. Es gibt viele Einschränkungen. Tatsache ist, dass nicht alle Wohngebäude für die Nutzung eines Gaskessels in einer Wohnung anstatt einer Zentralheizung ausgelegt sind.

Im Falle eines Wohnhauses in einem Hochhaus, in dem keine Wärmeversorgung auf Wohnungsbasis vorgesehen ist, ist es schwierig und oft unrealistisch, eine solche Lösung zu implementieren. Verfügt das Haus nicht über eine solche Möglichkeit, dann kann versucht werden, eine Genehmigung zu erhalten, wenn es rekonstruiert wird, wenn eine Entscheidung getroffen wird, das Gebäude von der Zentralheizung zu trennen und auf die Wohnung zu übertragen.

In einer solchen Situation werden technische Voraussetzungen für den Übergang für das gesamte Gebäude entwickelt und an alle Immobilienbesitzer ausgegeben. Um herauszufinden, ob es möglich ist, einen Gaskessel in einer Wohnung zu installieren, sollten Sie einen entsprechenden Antrag stellen und ihn dem Büro von "Gorgaz", das diesen Bereich betreut, zukommen lassen und eine Antwort erhalten.

Die Liste der notwendigen Aktionen

Wenn bekannt wurde, dass die Installation von individueller Heizung im Haus erlaubt ist, kann ein längeres Gehen um die Instanzen nicht vermieden werden:

  • Der erste Schritt ist, zu der für die Gasversorgung zuständigen lokalen Organisation zu gehen und eine Erklärung über die Installation eines Gaskessels in der Wohnung zu schreiben. Nach einer gewissen Zeit erhält der Hausbesitzer eine Schlussfolgerung bezüglich der Erlaubnis oder des Verbots der Installation der Heizeinheit. Wenn Sie eine positive Antwort erhalten, können Sie das Gerät installieren.
  • Weiter benötigt ein Projekt. Es sollte beim Projektbüro bestellt werden, das das Recht auf diese Art von Arbeit hat. Seine Adresse kann in der Gasversorgungsgesellschaft gefunden werden. In diesem Stadium ist es ratsam, ein Kesselmodell und einen Zähler zu wählen. Unter ihnen sollten Projektdokumentation und die in der Spezifikation angegebenen Daten erstellt werden. Tatsache ist, dass Änderungen nach der Genehmigung erst später und gegen eine Gebühr vorgenommen werden können. Wenn das Projekt signiert ist, kann nichts daran geändert werden, Sie müssen ein neues bestellen.
  • Die Behörden der Brandaufsicht sollten die Adresse und den Namen der Organisation ermitteln, die an der Überprüfung des Zustands der Lüftungskanäle beteiligt ist, und sich mit ihren Spezialisten über den Service verständigen. Ein Firmenvertreter wird kommen und die Qualität der Belüftung prüfen. Wenn alles in Ordnung ist, wird die Erlaubnis erteilt, einen Gaskessel in der Wohnung zu installieren. Im Falle eines unbefriedigenden Zustandes des Schornsteins wird eine Handlung mit einer Liste der auszuführenden Arbeiten erstellt. Nachdem Sie die Mängel beseitigt haben, müssen Sie einen Spezialisten erneut einladen, um am Ende die Erlaubnis zu erhalten.
  • In der nächsten Phase wird eine Erklärung über die Ablehnung der Heizung an das Heizsystem übermittelt. Wenn Sie planen, das Wasser selbst zu erhitzen, sollten Sie auch heißes Wasser aufgeben. Es ist ratsam, den Zeitpunkt der Umsetzung von Maßnahmen zur Trennung sofort zu klären. Auf Händen sollte bereits das Änderungsprojekt von "Gorgaz" genehmigt werden.
  • Daten zum erworbenen Zähler und Kessel werden der Projektorganisation mitgeteilt. Dann ist die fertige Dokumentation fertig. Es lohnt sich nicht, Geräte im Voraus zu kaufen, da es nicht immer möglich ist, die Genehmigung zur Installation eines Gaskessels in einem Mehrfamilienhaus zu erhalten.
  • Dann in der Abteilung "Gorgaz" ist ein Vertrag für die Wartung der Einheit abgeschlossen, und das Vergasungsprojekt wird zur Genehmigung vorgelegt.
  • Nachdem Sie ein signiertes Projekt erhalten haben, können Sie die Verbindung zum Heizsystem trennen. In diesem Fall müssen Sie das Wasser aus dem Heizungssystem des ganzen Hauses ablassen.
  • Als nächstes muss der Wohnungseigentümer eine individuelle Heizungsanlage montieren. Der Kessel wird ohne Anschluss an die Gasleitung installiert, das System auf Dichtheit und Betriebsbereitschaft prüfen.
  • In "Gorgaz" finden Sie das Datum, wann Sie einen Gaskessel in einem Mehrfamilienhaus in einer bestimmten Wohnung installieren können. Die Mitarbeiter werden die Rohre und Ausrüstung entsprechend dem Projekt verbinden, den Zähler versiegeln, die Platte und die Einheit in Betrieb nehmen.
  • Damit die Garantie für den Gaskessel gültig ist, muss die erste Inbetriebnahme durchgeführt und durchgeführt werden, gefolgt von einem Hinweis im Reisepass. Bei dieser Art von Arbeit sollten Sie sich an das Gerät wenden, bei dem das Gerät in Betrieb genommen wurde. Der Kapitän wird den Kessel einstellen, das System starten und einen Stempel in den Pass setzen. Jetzt können Sie die angebrachte Ausrüstung benutzen.

Der gesamte oben beschriebene Prozess unter Berücksichtigung der Anforderungen für die Installation eines Gaskessels in einem Mehrfamilienhaus dauert 1,5 bis 2,5 Monate. Daher ist es wünschenswert, den Vorgang im Frühjahr oder zu Beginn des Sommers zu beginnen.

Regeln für die Installation von Gasgeräten in der Wohnung

Am wenigsten Probleme mit der Anordnung der individuellen Heizung entstehen von den Eigentümern der neuen Wohnungen, die nicht mit der zentralen Heizungsanlage verbunden sind. In diesem Fall ist es nicht notwendig, das Heizungsnetz zu besuchen und muss sich nicht mit der Trennung von den Steigleitungen befassen, und die Erlaubnis, eine Gasheizung in einem Wohngebäude zu installieren, kann in dem Paket von Dokumenten für Immobilien enthalten sein.

Aber in diesem Fall ist es notwendig, bestimmte Regeln einzuhalten. Vor allem, wenn Sie Dokumente in Händen halten, können Sie keine Gasausrüstung selbst installieren - diese Arbeit sollte von Spezialisten durchgeführt werden. Es können nicht nur Mitarbeiter der Gasversorgungsorganisation sein, sondern auch Vertreter eines Unternehmens, dessen Tätigkeitstyp lizenziert ist.

Nach Abschluss der Installation überprüft der Ingenieur des Unternehmens, das gasförmigen Brennstoff liefert, die Richtigkeit der Verbindung und erlässt eine Genehmigung zur Nutzung des Kessels. Nur dann kann das Ventil zur Wohnung führen.

Vor der Inbetriebnahme muss gemäß den Anforderungen für die Installation eines Heizkessels in einem Mehrfamilienhaus das individuelle Heizsystem überprüft werden. Um dies zu tun, wird es unter einem Druck von mindestens 1,8 Atmosphären gestartet. Dieser Parameter kann mit Hilfe eines Manometers der Heizeinheit gesteuert werden.

Wenn die Rohre im Boden oder in den Wänden installiert sind, ist es wünschenswert, den Druck zu erhöhen und das Kühlmittel für mindestens 24 Stunden durch diese zu treiben. Erst nach dem Testen des Systems können Sie sicher sein, dass keine Lecks und zuverlässige Verbindungen vorhanden sind.

Entlüften Sie die Luft, bevor Sie das Gerät starten. Da die Systeme bei der Anlage des Gaskessels in den Wohnblock geschlossen sind, ist nötig es die Majewski Kräne zu verwenden, die auf den Heizkörpern gelegen sind. Die Luft ist in jeder Batterie erschöpft und wird mehrmals abwechselnd umgangen, bis Luft in ihnen verbleibt. Das System kann dann im Betriebsmodus gestartet werden - schalten Sie die Wärmezufuhr ein.

Wir sollten nicht vergessen, dass moderne Einheiten durch Automatisierung gesteuert werden, und solche Geräte fordern Spannung. Daher wird die Verwendung eines Spannungsreglers und einer unterbrechungsfreien Stromversorgung empfohlen. Um den Kessel vor Ablagerungen auf der Innenseite zu schützen, müssen Filter an den Stellen installiert werden, an denen Brennstoff und kaltes Wasser eindringen.

Es ist notwendig, die Steckdose und ein anderes Gasgerät in einem Abstand von mindestens 30 cm vom Gerät zu platzieren.

Anordnung der Räume unter dem Kessel

Die Installation eines wandmontierten Gasgerätes ist am besten in der Küche, deren Anordnung den Standards für die Platzierung solcher Geräte entspricht. Auch in diesem Raum gibt es schon Eyeliner und Wasser und Gas.

Hier sind die Normen für die Installation eines Gaskessels in einer Wohnung:

  1. Der Raum des Raumes, in dem die Installation der Ausrüstung geplant ist, wenn die Decken darin nicht weniger als 2,5 Meter sind, sollte vier Quadratmeter überschreiten.
  2. Es ist zwingend erforderlich, dass sich ein Fenster öffnet. Seine Fläche sollte 0,3 Quadratmeter betragen. 10 Kubikmeter Volumen. Zum Beispiel ist die Größe des Raumes 3x3 Meter mit einer Deckenhöhe von 2,5 Metern. Die Lautstärke wird 3x3 x2,5 = 22,5 m 3 betragen. Dies bedeutet, dass die Fläche am Fenster nicht weniger als 22,5: 10 × 0,3 = 0,675 Quadratmeter betragen darf. m. Dieser Parameter in einem Standardfenster 1,2x0,8 = 0,96 Quadrat. m. Es ist geeignet, aber die Anwesenheit von Spiegel oder Lüftungsöffnungen erforderlich.
  3. Die Breite der Eingangstür darf nicht weniger als 80 Zentimeter betragen.
  4. Es muss Deckenlüftungsöffnungen geben.

Empfehlungen für die Installation von Gasgeräten

In den dem Produkt beigefügten Dokumenten beschreibt jeder Hersteller die Anforderungen für die Installation eines Gaskessels in der Wohnung. Damit die Garantie der Hersteller gültig ist, muss das Gerät gemäß den Empfehlungen montiert werden.

Die Liste der Anforderungen lautet wie folgt:

  1. Der Wandkessel ist von den Wänden mit nicht brennbarem Material getrennt. Wenn sie gefliest oder mit einer Putzschicht bedeckt sind, reicht das. Auf der Oberfläche, mit Holz ausgekleidet, hängt das Gerät sofort nicht.
  2. Die Bodeneinheit befindet sich auf einer nicht brennbaren Unterlage. Wenn der Boden Keramikfliesen hat oder Beton ist, tun Sie nichts. Auf den hölzernen Fußbodenbelag muss man die Platte des isolierenden Materials legen, und auf ihm wird das Metallblech befestigt, dessen Größe die Abmessungen des Kessels um 30 Zentimeter übersteigt.

Anforderungen für die Anordnung des Schornsteins

Wenn in einem Mehrfamilienhaus eines Mehrfamilienhauses ein Gasboiler installiert wird, sollte der Schornstein nicht schmaler als sein Auslass gemacht werden. Wenn das Gerät eine offene Brennkammer und eine Leistung von nicht mehr als 30 kW hat, darf der Schornsteinquerschnitt nicht weniger als 140 mm und mit einer Kapazität von 40 kW - 160 mm Durchmesser betragen.

Wenn der Kessel eine geschlossene Brennkammer hat, wird er mit einem koaxialen Schornstein mit der Größe des vom Hersteller empfohlenen Querschnittes geliefert.

Als nächstes müssen Sie diese Regeln befolgen:

  • das Rohr, das von der wandmontierten Gaseinheit nach oben kommt, muss eine Mindestlänge von 50 Zentimetern haben, und dann ist es nur möglich, ein Knie zu installieren;
  • im ganzen Schornstein können nicht mehr als drei Biegungen entstehen;
  • Verbrennungsprodukte von Geräten mit offenen Brennkammern werden in den Schornstein und von geschlossenen in den Schornstein oder durch die Wand direkt auf die Straße gebracht (die Methode hängt vom Projekt ab).

Wählen Sie einen Gaskessel

Bevor Sie den Kessel in die Wohnung stellen, müssen Sie die beste Wahl treffen. Wand- und Bodenkessel können in einem Hochhaus installiert werden. Wandmodelle gelten als ästhetischer und komfortabler in Bezug auf die Platzierung. Ihre Abmessungen sind vergleichbar mit den Abmessungen von Küchenwandschränken und passen daher gut in das Innere des Raumes.

Bei der Installation von bodenmontierten Geräten wird es schwieriger, weil sie nicht immer dicht an die Wand gezogen werden können. Diese Nuance hängt von der Position des Auspuffrohrs ab. Wenn es oben ist, wird das Gerät auf Wunsch an die Wand gebracht.

Kessel sind auch Einzel- und Doppelkreislauf. Die ersten von ihnen arbeiten nur für die Wärmeversorgung, und die zweite - für Heizung und Wasserheizung. Wenn andere Geräte für Warmwasser verwendet werden, reicht ein Single-Loop-Modell aus.

Wenn das Wasser von einem Gaskessel erhitzt wird, dann müssen Sie eine von zwei Möglichkeiten wählen: ein Kessel mit indirekter Heizung oder eine Durchfluss-Serpentine. Beide Optionen haben Fehler. Wenn eine Spule verwendet wird, was bedeutet, dass eine Durchflussheizung durchgeführt wird, sind nicht alle Einheiten in der Lage, die eingestellte Temperatur beizubehalten.

Aus diesem Grund müssen in Heizkesseln spezielle Betriebsmodi eingerichtet werden, die in verschiedenen Geräten unterschiedlich heißen. Zum Beispiel, in Modellen von Navien, Beretta ist "Priorität von heißem Wasser", und in Ferrolli - "Komfort".

Der Nachteil der Kesselheizung besteht darin, dass gasförmiger Brennstoff verbraucht wird, um eine stabile Wassertemperatur im Tank aufrechtzuerhalten. Außerdem ist die Reserve von erhitztem Wasser begrenzt. Nach dem Konsum muss man warten, bis sich die neue Portion erwärmt hat.

Die Wahl der oben genannten Methoden ist eine individuelle Angelegenheit, aber es muss daran erinnert werden, dass es bei der Durchströmungsvariante notwendig sein wird, sich auf die Kapazität des Erhitzens von Wasser pro Minute und auf den Kesselraum auf das Volumen des Tanks zu konzentrieren.

Die Gaseinheiten unterscheiden sich in der Art des verwendeten Brenners:

  • einzelne Position;
  • Zwei-Position;
  • moduliert.

Single-Positiones sind die billigsten, aber gleichzeitig die unwirtschaftlichsten, da sie immer mit voller Kapazität arbeiten. Etwas sparsamer - Zwei-Positionen, die mit 100% Leistung und 50% arbeiten können. Die besten Brenner sind moduliert, da sie viele Betriebsarten haben, die es ermöglichen, Kraftstoff zu sparen. Ihre Leistung wird automatisch gesteuert.

Der Brenner befindet sich in der Brennkammer, die offen oder geschlossen ist. Sauerstoff für offene Kammern kommt aus dem Raum und die Verbrennungsprodukte werden durch den atmosphärischen Schornstein entfernt.

Geschlossene Kammern sind mit einer koaxialen Schornsteinstruktur ausgestattet, und Sauerstoff für die Verbrennung tritt von der Straße in sie ein. In diesem Fall werden die Verbrennungsprodukte entlang der zentralen Kontur des Schornsteins abgegeben, und die Luft tritt durch die Außenseite ein.

Die Bodeneinheiten sind mit einer aufblasbaren oder atmosphärischen Taschenlampe ausgestattet. Bei der Installation eines Fußbodenmodellkessels in einem Mehrfamilienhaus darf ein atmosphärischer Brenner in einer Wohnung verwendet werden. Die meisten dieser Gasgeräte haben eine geschlossene Brennkammer, was bedeutet, dass sie mit einer Turbine und einem Koaxialkamin vervollständigt werden.

Berechnung der Kesselleistung

Wenn der Typ der Heizeinheit gewählt wird, muss seine Kapazität bestimmt werden. Wenn Sie möchten, können Sie eine thermische Berechnung bestellen, um den Wärmeverlust in den Räumlichkeiten zu bestimmen. Auf der Grundlage dieser Zahl beginnen sie, die Leistung des Kessels auszuwählen.

Es ist möglich, keine Berechnungen vorzunehmen, sondern die experimentell gewonnenen Normen zu verwenden, nach denen für 10 "Quadrate" des Raumes 1 kW Kesselleistung benötigt wird. Dieses Ergebnis sollte zur Leistungsspanne für verschiedene Verluste addiert werden.

Zum Beispiel für die Wärmeversorgung einer Wohnung mit einer Fläche von 60 "Quadraten" benötigen Sie ein Gerät mit einer Leistung von 6 kW. Wenn Sie vorhaben, das Wasser zu erhitzen, fügen Sie 50% hinzu und erhalten Sie 9 kW Strom, und im Falle von ungewöhnlich kaltem Wetter weitere 20-30%. Das Endergebnis ist 12 kW.

Aber das ist eine Berechnung für Zentralrussland. Wenn sich die Siedlung im Norden befindet, sollten Sie die Leistung der Einheit weiter erhöhen. Der spezifische Wert hängt vom Grad der Isolierung des Hauses ab. Bei Hochhäusern mit Ziegeln oder Ziegeln wird es 50% oder mehr betragen.

Der Heizkessel muss über genügend Leistung verfügen, um den Komfort in der Wohnung zu gewährleisten, also sollten Sie nicht sparen. Der Kostenunterschied wird nicht groß sein. Wenn ein automatischer Kessel gekauft wird, wird es keinen Gasüberlauf geben, da solche Modelle der Einheiten am wirtschaftlichsten sind.

Der Prozess der Erlangung einer Erlaubnis in Bezug darauf, ob es möglich ist, einen Gaskessel in einer Wohnung zu platzieren, ist ziemlich kompliziert, teuer und zeitaufwendig. Aber alle Anstrengungen sind es wert, da es viel besser ist, bei einer angenehmen Temperatur in den Zimmern zu leben. In diesem Fall wird die Vergütung für die Einzelheizung geringer sein als für die zentrale.

Top