Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Kamine
Was malen Heizkörper zu malen: eine vergleichende Übersicht über die Arten von Farben für Batterien + besten Herstellern
2 Kamine
Thermostatventil: Arten und Methoden der Installation
3 Kessel
Wie isoliert man die Wände von innen in einem Privathaus? Schritt für Schritt
4 Kamine
Wie man einen Holzkessel lange brennen lässt
Haupt / Pumpen

Welcher Heizkörper ist besser für ein Privathaus zu wählen


Bei der Entwicklung eines Projekts für ein autonomes System zur Beheizung eines Privathauses ist es notwendig, die Wahl der Batterien zu bestimmen. Die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Heizungsanlage, der Komfort in der Datscha oder im Landhaus hängt direkt von ihren Parametern ab. Um festzustellen, welche Heizkörper für ein Privathaus am besten geeignet sind, ist es notwendig, ihre Leistung, Zuverlässigkeit und Kosten zu vergleichen.

Heizkörperheizung in einem privaten Haus

Wenn Sie ein Heizsystem für die Datscha oder ein Haus wählen, müssen Sie die Installationskosten, die einfache Bedienung und die Kosteneffizienz berücksichtigen. Für Ziegel-, Block-, Rahmen- und Holzhäuser gleichermaßen gut geeignete Wasserheizung. Diese Option ist im Vergleich zu der Installation von elektrischen Heizgeräten billiger und effizienter als ein herkömmlicher Ofen, dessen Brennstoff Kohle oder Holz ist.

Heizkörperheizung im Haus

Heizkörperheizung für ein Landhaus oder eine Hütte hat einen Vorteil gegenüber einer Wasserbodenheizung, da die Installation der Rohrleitung und der Heizkörper einfacher und schneller ist als das Auslegen des Kreislaufs und das Ausstatten des Estrichs.

Unabhängige Heizung von der Zentralheizung:

  • niedriger Arbeitsdruck;
  • keine Gefahr von Wasserschlägen;
  • die Fähigkeit, die Temperatur des Kühlmittels zu regulieren, ein akzeptables Maximum einzustellen;
  • die Fähigkeit, den Säurebestand des Kühlmittels einzustellen;
  • Rentabilität.

In der Planungsphase eines autonomen Systems sollten Sie entscheiden, welche Heizkörper und Rohre für die Installation verwendet werden sollen. Davon hängen Funktionalität, Effizienz und Langlebigkeit ab.

Sorten von Heizkörpern

Um Heizkörper mit der besten Leistung für die Beheizung eines Privathauses zu wählen, ist es notwendig, die Vor- und Nachteile der Heizkörper, die der Markt bietet, zu verstehen. Beachten Sie, dass jede Art von Heizgeräten auf Materialeigenschaften und Konstruktionsmerkmalen basieren sollte.

Arten von Heizkörpern

  • auf Produktionsmaterial (Stahl, Aluminium, Gusseisen, Bimetall);
  • nach Konstruktion (geschnitten und massiv):
  • auf dem Prinzip der Wärmeübertragung (Wärmestrahlung, Konvektion und kombiniert).

Stahl

Bei Heizkörpern für ein Privathaus sind Modelle aus Stahl gefragt. Ihre Liste der Vorteile beinhaltet:

  • relativ geringes Gewicht, was die Installation vereinfacht;
  • schnelles Heizen und Kühlen - ermöglicht die flexible Temperatureinstellung im Raum bei Verwendung eines Thermostats, spart Kraftstoff;
  • ziemlich lange Betriebszeit;
  • eine breite Palette von Modellen mit unterschiedlichen Funktionalitäten und Aussehen.
Stahlheizkörper Kermi im Innenraum

Die Nachteile von Heizvorrichtungen aus Stahl umfassen:

  • Neigung zur Korrosion - solche Batterien sind für den Einbau in ein geschlossenes Heizsystem ausgelegt, da das freie Eindringen von Luft in das Kühlmittel den Prozess der Metallzerstörung beschleunigt;
  • Neigung zum Überwachsen aufgrund einer rauhen Innenfläche - regelmäßige Spülung des Systems ist erforderlich;
  • Einschränkungen bei den Eigenschaften des Kühlmittels - Vermeiden Sie die Zugabe von alkalischen Reagenzien.

Um zu verstehen, welche Stahlheizung zu wählen ist, betrachten Sie jede Art im Detail. Die Hersteller bieten Heizgeräte für Sektionen, Röhren, Platten und Konvektoren an.

Schnitt

Die Batterie besteht aus einzelnen Einheiten, deren Anzahl geändert werden kann. Dies ist ein ernsthafter Vorteil dieser Art von Heizkörper. Wenn die thermische Berechnung falsch durchgeführt wird und nicht genügend Heizleistung vorhanden ist, werden weitere Abschnitte hinzugefügt. Wenn das Haus isoliert ist und keine starken Heizkörper mehr benötigt werden, genügt es, die zusätzlichen Teile zu entfernen, um den Energieverbrauch zu reduzieren. Zu den Vorteilen von Sektionsmodellen gehört auch ein stilvolles Design, das in jedes Interieur passt. Der Nachteil ist eine große Anzahl von Verbindungen, wodurch das Risiko einer Druckentlastung der Batterie erhöht wird.

Heizkörper im Innenraum

Röhrenförmig

Panel

Konvektor

Gusseisen

In Anbetracht der verschiedenen Arten von Heizkörpern ist es unmöglich, die klassische Version zu ignorieren - Batterien aus Gusseisen. Bis jetzt haben die alten Häuser noch Arbeitskopien, die schon vor der Revolution installiert wurden. In Häusern sowjetischer Bauart werden gusseiserne Massenheizkörper in großen Mengen verwendet.

Die Vorteile umfassen Haltbarkeit und Korrosionsbeständigkeit, hohe Wärmeübertragung, die Möglichkeit, zusätzliche Abschnitte zu installieren. Die Mängelliste beinhaltet eine Tendenz zum Überwachsen - im Laufe der Zeit nimmt die Wärmeübertragung solcher Batterien ab, da sich der freie Raum innerhalb des Gehäuses verengt. Im Gegensatz zu modernen Heizgeräten müssen Gussbatterien regelmäßig lackiert werden. Die Nachteile beinhalten eine Menge Gewicht, was den Transport und die Installation schwierig macht.

Bevor Sie sich für eine Gussbatterie für ein Privathaus entscheiden, müssen Sie auf die hohe Wärmeträgheit achten. Es erwärmt sich langsam und kühlt ab, so dass das Mikroklima im Raum nicht rechtzeitig eingestellt werden kann.

Heute werden in Privathaushalten Gussheizkörper eingebaut, wenn sie ein individuelles Bild betonen wollen. Die Hersteller bieten originale, mit Kunstguss dekorierte Bodenmodelle an, die das Interieur im klassischen Stil perfekt ergänzen.

Vielzahl von Gusseisen dekorative Heizkörper

Aluminium

Bei der Entscheidung, welches Heizgerät für ein Privathaus am besten geeignet ist, sollten Sie sich die Aluminiummodelle ansehen. Solche Heizkörper werden von privaten Entwicklern aufgrund ihres geringen Gewichts und ihrer einfachen Installation, ihres attraktiven Aussehens und der Fähigkeit, Abschnitte hinzuzufügen und zu entfernen, zunehmend nachgefragt. Die Kosten für das Produkt hängen vom Hersteller ab. Inländische Produkte so erschwinglich wie möglich, dies ist eine preiswerte Urlaubsoption. In einem Landhaus ist es besser, importierte Produkte zu platzieren, es ist zuverlässiger, aber es kostet auch mehr.

  • kann aufgrund der Anwesenheit von Gewindeverbindungen auftreten;
  • Aluminium verlangt nach der Azidität des Kühlmittels - die Verwendung einer Flüssigkeit mit ungeeigneten Parametern macht Heizgeräte funktionsunfähig;
  • Durch die erhöhte Wärmeübertragung kann sich der Boden des Raumes stark erwärmen - die erwärmte Luft steigt schnell an und der Boden bleibt kalt.
Trotzdem ist es sinnvoll, einen Heizkörper aus Aluminium für ein Privathaus zu wählen - das Metall heizt sich schnell auf und kühlt ab, so dass sich die Heizstufe des Raumes schnell an die klimatischen Bedingungen und Anforderungen des Mikroklimas anpassen lässt. In dieser Hinsicht sind Aluminiumbatterien am praktischsten. Aluminiumheizkörper im Innenraum

Bimetallisch

Solche Heizgeräte kombinieren die Vorteile von Stahl- und Aluminiummodellen. Die innere Oberfläche einer dauerhaften Eisenlegierung ist den Eigenschaften des Kühlmittels nicht gewachsen und liefert die strukturelle Festigkeit der Batterie. Eine gute Wärmeabfuhr ist charakteristisch für das äußere Aluminiumgehäuse, wodurch der Heizkörper den Raum effektiv erwärmt.

Der bimetallische Heizkörper ist für hohe Betriebs- und Druckprüfungen ausgelegt und damit die optimale Wahl für die Installation in einer Wohnung, die an ein Heizungsnetz angeschlossen ist.

Angesichts der hohen Kosten für qualitativ hochwertige Bimetallmodelle ist es in privaten Heimen besser, die Budgetoption zu verwenden, die in einem autonomen System funktionieren soll. Bimetallischer Heizkörper im Innenraum

Batterie-Berechnungsgrundlagen

Um Heizkörper für ein Land oder ein privates Haus zu wählen, müssen Berechnungen auf der Grundlage durchgeführt werden, dass ein Quadratmeter erhitzt wird. Wohnfläche ca. 95-125 kW. Um einen Raum mit gemittelten Parametern (ein Fenster, eine Tür, Deckenhöhe bis zu 3 Metern) aufzuwärmen, ist es notwendig, das Kühlmittel auf 70 ° C zu erwärmen.

Wenn die tatsächlichen Parameter von den angegebenen abweichen, müssen Änderungen vorgenommen werden. Wenn zum Beispiel die Deckenhöhe mehr als 3 Meter beträgt, ist es notwendig, die geschätzte Leistung der Batterien um so viele Male zu erhöhen, wie die tatsächliche Höhe die Bedingung überschreitet. Bei niedrigen Decken erfolgt die Neuberechnung in umgekehrter Richtung.

Eine Verringerung der Temperatur des Kühlmittels um jeweils 10 ° C relativ zu der angegebenen gemittelten Markierung macht es notwendig, die Nennleistung der Heizvorrichtungen um jeweils 15-20% zu erhöhen. Wenn der Raum eckig ist und zwei Fenster haben, wird die durchschnittliche Nennleistung der Batterien um das 1,5-fache erhöht.

Wärmeübertrager sind weitgehend abhängig vom Schaltplan. Die Durchschnittsberechnung basiert auf der Tatsache, dass das erwärmte Kühlmittel dem oberen Seiteneingang zugeführt wird und der Rückfluss diagonal mit dem unteren Eingang verbunden ist. Andere Anschlussmöglichkeiten sind weniger effizient und reduzieren die Wärmeübertragung von Batterien um 5-10%.

Beachten Sie! Die Anzahl der Sektionen für Modelle dieses Radiatortyps sollte 10 Stück nicht überschreiten - eine weitere Erweiterung wird nicht helfen, die Leistung zu erhöhen, da das Kühlmittel eine solche Batterie nicht vollständig aufheizen kann.

Vergleich der Wärmeleistung verschiedener Batterietypen

Berechnen Sie die Parameter des Heizkörpers

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Wahl von Platten- und Röhrenbatterien gewidmet werden. Hersteller enthalten in der Produktlinie Modelle der gleichen Macht, aber mit unterschiedlichen geometrischen Parametern. Bei der Auswahl werden die Merkmale des Installationsortes berücksichtigt - Höhe vom Boden bis zur Fensterbank, Länge der Wand in einem länglichen Raum usw.

Hausbesitzer, die Heizgeräte wählen und die besten Optionen zu einem vernünftigen Preis erwerben möchten, entscheiden sich für Stahl- oder Aluminiummodelle. Die Kosten für den zuverlässigsten, importierten bimetallischen Strahler sind unerschwinglich, und Gussbatterien haben viele schwerwiegende Nachteile. Laut Statistik, diejenigen, die darüber nachdenken, welche Heizkörper in einem privaten Haus oder auf dem Land zu wählen, bei den Aluminium-Schnitt oder Stahlplatte Modelle auf der Grundlage des Verhältnisses von Preis und Praktikabilität zu stoppen.

Videotipps zur Wahl eines Heizkörpers:

Welcher Heizkörper ist besser für ein privates Haus?

Ein privates Haus ist gut, denn es bietet dem Eigentümer mehr Möglichkeiten zur Verbesserung als eine Wohnung in einem Hochhaus. Allerdings müssen Sie viel Mühe aufwenden, um einen angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten. Dies gilt auch für die richtige Wahl des Heizsystems. Batterien müssen funktional und langlebig sein und nach der Wartung kein Loch im Budget hinterlassen. Finden wir heraus, welcher Heizkörper besser in ein Privathaus passt.

Was Sie über Batterien wissen müssen

Heutzutage wird eine breite Palette von Heizungen in Baumärkten angeboten, so dass es sehr leicht ist, sich in der Vielfalt der Typen und Modelle zu verlieren.

Bevor Sie Batterien kaufen, ist es wichtig, sich mit den grundlegenden Parametern vertraut zu machen, die Ihnen helfen werden, die beste Wahl zu treffen:

  • Temperaturregime;
  • Wärmeverlust des Gebäudes. Hier ist es wichtig, die Höhe der Decken, die Dicke des Glases, wie viele Türen und Fenster in den Räumen, den Grad der Zersetzung des Materials (für Holzhäuser), etc.;
  • Die Batterie wird normalerweise unter dem Fenster installiert. Um die Abmessungen des Geräts zu bestimmen, verwenden Sie die folgenden Parameter (in cm): zur Schwelle - 10-15, von der Wand zur Rückwand des Geräts - 3-5, vom Boden - 7-12;
  • Die Wärmekapazität des Kühlers, die durch die Formel berechnet werden kann: S * h * 41: 42 (S ist die Fläche des Raumes, h ist die Deckenhöhe, 41 ist die minimale Leistung (angezeigt durch 1m3), 42 ist der Pass Indikator der nominellen Wärmeleitfähigkeit).

Zusätzliche Indikatoren, die berücksichtigt werden müssen, um das geeignete Heizgerät auszuwählen:

  • Preis-Leistungs-Verhältnis (wichtiger Faktor beim Kauf);
  • Aussehen (Sie sollten aufpassen, wenn Sie planen, einen Raum für eine bestimmte Innenarchitektur zu entwerfen);
  • Gewicht (beeinflusst die Komplexität der Installation).

Technische Eigenschaften verschiedener Heizkörper

Jetzt werden wir überlegen, welche Arten von Heizkörpern es für ein privates Haus gibt, schauen wir uns die technischen Eigenschaften von jedem von ihnen an.

Gusseisen

Solche Heizkörper wurden vor mehr als einem Jahrhundert während der Zeit des zaristischen Russlands in Häusern installiert. Seit 100 Jahren sind diese Batterien weiterhin gefragt und bieten eine hochwertige Raumheizung. Auch heute noch sind gusseiserne Batterien mit mehr als 50-jähriger Nutzung in Häusern aus der Sowjetzeit üblich.

Heizkörper aus Gusseisen.

Die folgenden positiven Eigenschaften brachten ihnen Popularität:

  • Lange Arbeitszeit (Heizkörper können Jahrzehnte funktionieren);
  • Hoher Wärmeübergang (Heizgrad - bis 130 ° C, kann 5-6 Stunden heiß bleiben);
  • Gute Haltbarkeit (Batterien können hohen Innendrücken standhalten, resistent gegen mechanische Beanspruchung);
  • Arbeiten bei beliebiger Qualität des Wärmeträgers (der Einbau des Filters am Heizsystem ist nicht erforderlich);
  • Antikorrosionsbeständigkeit (unter dem Einfluss von Kondensat und Temperaturänderungen, wie durch die ununterbrochene Arbeit in alten Häusern belegt).

Gusseiserne Heizkörper haben jedoch ihre Nachteile, weshalb sie nach und nach durch modernere Geräte ersetzt werden:

  • Große Größe. Aufgrund ihrer Größe ergeben sich Schwierigkeiten bei Transport, Installation und Wartung.
  • Geringe Wärmeleitfähigkeit aufgrund der Massivität des Metalls und seiner porösen Oberfläche. Um eine hohe Wärmeübertragung zu erreichen, sollte die Kühlmitteltemperatur 70-80 ° C betragen.
  • Benötigt systematische Pflege. Batterien sollten regelmäßig gereinigt und lackiert werden.
  • Für die Platzierung benötigt viel Platz.
  • Für eine zuverlässige Installation ist eine gute Befestigung erforderlich.

Tipp! Um die Wärmeübertragung von Gusseisenbatterien zu erhöhen, sollten Sie sie etwa alle zwei Jahre von angesammeltem Rost und kleinen Schmutzpartikeln reinigen.

Heizkörper Gusseisen Konner "Legend"

Darüber hinaus sind Gusseisenheizkörper nicht die attraktivste Erscheinung, weil der Innenraum unharmonisch aussieht. Wenn Ihnen die Gestaltung des Raumes wichtig ist, müssen Sie dekorative Elemente in Form von Trennwänden oder Zäunen erwerben, aber nicht jeder Besitzer möchte zusätzliche Dekorationen anbringen. Dann, wie die gusseisernen Heizkörper für ein privates Haus wählen, um eine harmonische Atmosphäre zu schaffen? Schauen Sie sich die besonderen Linien einiger deutscher oder französischer Hersteller an, die originelle Designermodelle für thematische Einrichtungsstile entwickeln. Solche Heizkörper werden eine echte Dekoration der Situation sein, aber nicht jeder kann sie sich wegen der hohen Kosten leisten.

MS Gusseisenheizkörper - 140

Zu den beliebten Herstellern von Gussbatterien zählen die chinesischen Firmen Tokio oder KONNER und die russische Version MS-140.

Stahl

Aufgrund der Design- und Funktionsmerkmale sind diese Geräte von drei Arten. Welche Stahlheizkörper sollten Sie dann für ein Privathaus wählen? Schauen wir uns die Eigenschaften jedes Typs an.

Panel

Auch Konvektoren genannt, da Wärme durch Konvektion (75%) geliefert wird. Sie haben eine rechteckige Form und stellen zwei geschweißte Platten dar. Das Kühlmittel zirkuliert durch spezielle Speisekanäle. Die Batterie ist leicht und kompakt in der Größe, wodurch sie schnell die erforderliche Temperatur aufnehmen und halten kann.

Plattenheizkörper

Zu den wesentlichen Nachteilen zählen die Anfälligkeit für mechanische Beschädigungen und der niedrige Betriebsdruck. Auch Stahlblechheizkörper werden durch Korrosion zerstört.

Stahlblechradiatoren Korado

Hersteller produzieren Modelle mit dem unteren Liner, mit dem Sie das Rohr unter dem Bodenbelag verstecken können. Diese Option ist ideal für Räume mit origineller Innenarchitektur, in denen die Kommunikation zwischen Versorgung und Abfluss unpassend erscheint. Unter den namhaften Herstellern heben wir Corado, Lidey und Buderus hervor.

Plattenheizkörper Lidea

Schnitt

Nach den Eigenschaften solcher Geräte ähnlich wie Gusseisenheizkörper haben jedoch eine Reihe von signifikanten Unterschieden:

  • Innendruck - 16 atm;
  • Erhöhte Festigkeit aufgrund von Schweißverbindungen;
  • Die lange Betriebszeit (kann bis zu 50 Jahre dauern).

Im Gegensatz zu Gussbatterien sind diese Geräte aufgrund des höheren Preises nicht so verbreitet.

Röhrenförmig

In puncto Funktionalität entsprechen sie in der Regel Platten- und Gliederheizkörpern, sind aber wesentlich teurer. Margin ist aufgrund einer attraktiveren Erscheinung, die es erlaubt, sie in Räume mit thematischer Innenarchitektur zu platzieren. Außerdem sind die Rohrbatterien sehr bequem zum Trocknen geeignet, was besonders für Familien mit kleinen Kindern wichtig ist.

Zehnder Röhrenradiatoren

Hergestellt von namhaften ausländischen Herstellern: Zehnder, Arbonia und Delonghi.

Aluminium

Aluminium leitet die Wärme sehr gut, daher sorgen diese Heizkörper für eine vollständige Beheizung des Raumes.

Verdienste

Zu den Vorteilen, die wir hervorheben:

  • Hohe Wärmeübertragungsraten;
  • Kleine Abmessungen;
  • Guter Arbeitsdruck, der 12-18 Atmosphären ist;
  • Leichtgewicht.

Wir bemerken auch eine gute Wärmeübertragung aufgrund der schnellen Zirkulation des Kühlmittels, die durch freie Interkollektorröhren bereitgestellt wird. Aluminiumheizkörper auf dem Markt werden durch eine breite Palette von Modellen mit verschiedenen Größen dargestellt, so dass Sie leicht ein Heizgerät für jeden Raum wählen können.

Heizkörper aus Aluminium

Der Preis von Batterien hängt vom jeweiligen Hersteller ab, ist aber im Allgemeinen erschwinglich, da Aluminium ein sehr gebräuchliches und einfach zu verarbeitendes Metall ist. Allein in europäischen Ländern, wo Anlagen namhafter Hersteller von Heizgeräten angesiedelt sind, gibt es große Aluminiumvorkommen. Am allerwenigsten sind Heizkörper von inländischen Herstellern. Obwohl, wenn Sie Bewertungen über sie im Internet lesen, ist es besser, teurere ausländische Analoga zu kaufen.

Das attraktive Aussehen ermöglicht den Einsatz von Aluminiumheizkörpern, nicht nur als Heizung, sondern auch als Element der Innenausstattung. Durch seine formschönen Formen passt das Gerät in nahezu jede Umgebung.

Nachteile

Aluminiumheizkörper haben jedoch auch ihre Nachteile:

  • Empfindlichkeit gegenüber der Qualität des thermischen Agens (regelmäßige Filtration ist erforderlich, sonst wird das System in einigen Jahren unbrauchbar);
  • Anfälligkeit für plötzliche Druckabfälle (wenn das Füllen zur Kontrolle des Druckniveaus erforderlich ist);
  • Schwache Korrosionsbeständigkeit (beim Kauf prüfen, ob eine schützende Polymerbeschichtung auf der Heizkörperoberfläche vorhanden ist);
  • Mangel an Haltbarkeit (Lebensdauer ist 10-15 Jahre).

Die erhöhte Thermolyse von Aluminiumheizkörpern wirkt sich nicht nur positiv aus. Durch den starken Betrieb des Geräts wird warme Luft schnell nach oben befördert, was sich zwischen der Batterie und der Decke verzögert. Infolgedessen können Temperaturunterschiede auftreten. Vor dem Kauf eines Geräts muss die für den Raum erforderliche Wärme berechnet werden. Andernfalls könnte sich der Boden nicht aufwärmen.

Klassifizierung

Aluminiumbatterien werden in drei Arten von Design klassifiziert. Sie unterscheiden sich in Struktur und Service-Fähigkeiten.

Einteilige Heizkörper aus Aluminium

Betrachten Sie diese Typen und versuchen Sie zu verstehen, welche Batterien zum Heizen besser für ein Privathaus geeignet sind:

  1. Solid - zeichnen sich durch Plastizität und dauerhafte Konstruktion aus;
  2. Zusammengebauter Abschnitt - während der Wartung ist es möglich, Platten auszutauschen, die ausgefallen sind;
  3. Kombiniert - kombinieren Sie die Qualitäten der beiden vorherigen Typen, haben Sie aber höhere Kosten. In Bezug auf funktionelle Vorteile gelten sie als die besten Aluminiumheizkörper für ein Privathaus. Produziert von Global, Ferroli und REIFAR.

Aluminium-Profilheizkörper Heizung RIFAR

Die Nachfrage nach diesen Geräten hat zu einem erschwinglichen Preis, erhöhter thermischer Effizienz und einem ansprechenden Design geführt. Dies ist eine der besten Möglichkeiten für die hochwertige Beheizung Ihres eigenen Hauses. Wenn Sie alle Regeln des Betriebs befolgen, werden solche Batterien mehr als ein Jahrzehnt dauern und die Bewohner an kalten Winterabenden mit einer guten Heizung erfreuen.

Bimetallisch

Der Name Bimetall bedeutet die Kombination von zwei oder mehr Metallen in einem Produkt. Der innere Teil der Batterie besteht aus Stahl oder Kupfer, was die Sicherheit erhöht und einen zuverlässigen Betrieb gewährleistet. Die Außenseite ist mit Aluminiumlamellen ausgestattet. Diese Geräte können den evolutionären Höhepunkt in der Gestaltung von Heizkörpern genannt werden. Hersteller behaupten, dass solche Geräte 40 Jahre halten können.

Bimetallische Heizkörper Sira

Trotz der hohen Kosten nehmen bimetallische Heizkörper der letzten Jahre eine führende Position auf dem Markt der Heizgeräte ein. Es ist ratsam, solche Batterien zu kaufen, wenn die Preisfrage für Sie nicht an erster Stelle steht. Dann werden sie die finanziellen Kosten vollständig zurückzahlen und für viele Jahre dienen.

Hersteller verbessern ständig hergestellte Geräte. Welche Bimetallbatterien zum Heizen wählen für das Haus? Zu den namhaften Herstellern gehören die Firmen Polywarm, Sira, Teplopribor. Einer der Führer in dieser Branche ist zu Recht die deutsche Kermi.

Bimetallische Heizkörper Teplopribor

Aluminium- und bimetallische Heizkörper: Was ist besser?

Wie Sie aus der Beschreibung entnehmen können, können Sie in Ihren eigenen Häusern beide Arten von Batterien platzieren. In jüngster Zeit haben sie aufgrund der hohen Heizraten eine große Beliebtheit bei den Verbrauchern erreicht. Jetzt vergleichen wir sie mit technischen Indikatoren, um herauszufinden, welche Heizkörper sich besser für ein Privathaus eignen.

Hitze

Die Aluminiumbatterie produziert 200 Watt Leistung. Ein Teil der erzeugten Energie wird umgewandelt und der Rest der Wärme wird durch Strahlung freigesetzt. Diese Batterien können den Raum für 10 Minuten aufwärmen, was sich positiv auf die Einsparung auswirkt.

Die Wärmeübertragung auf bimetallische Heizkörper beruht auf einem anderen Prinzip: Der Stahlkern verlangsamt seine Produktion etwas. Jedes Modell verteilt Wärme unterschiedlich, aber alle heizen den Raum länger auf als Aluminiumgeräte. Für den Rest der Merkmale gibt es keine gravierenden Unterschiede.

Tabelle der Wärmeübertragungsheizkörper.

Kühlmitteltemperatur

Aluminiumbatterien halten Temperaturen von bis zu 110 ° C und bimetallische Batterien arbeiten bei 130 ° C.

Installation

Beide Versionen haben Stahlbefestigungen, die auf Schrauben oder Plastikdübel gesetzt werden. Aufgrund ihres geringen Gewichts ist die Installation dieser Geräte nicht schwierig. Installation und Wartung werden mit geformten Werkzeugen und einem Schlüsselsatz durchgeführt.

Lebensdauer

Bimetallische Heizkörper werden aus zwei Metallen hergestellt und sind dementsprechend langlebiger. Sie können 15-20 Jahre lang gut arbeiten, während Aluminium im Durchschnitt seit etwa 10 Jahren funktioniert. Wenn die Heizungsdauer für Sie wichtig ist, ist es besser, die erste Option zu bevorzugen.

In der Hausheizung im Wasser enthält eine große Anzahl von chemischen Komponenten. Alle diese Verunreinigungen wirken zerstörend auf Aluminium, das mit ihnen reagiert. Dadurch bildet sich an den Wänden Rost, die mit der Zeit das Gerät beschädigen können. Für einen stabilen Betrieb sollte der pH (pH) nicht mehr als 8 Einheiten betragen.

Bei Bimetall-Geräten wird eine spezielle Beschichtung verwendet, die vor den Einflüssen chemischer Verunreinigungen schützt, weshalb das Material weniger anfällig für Rost ist. In einigen Fällen kann jedoch Wasserstoff in die Flüssigkeit gelangen, was zu einem schnellen Verrotten der Komponenten führt.

Fazit

Eine gemütliche Atmosphäre in einem Privathaus ist ohne hochwertige Heizgeräte nicht möglich. Der erste Schritt besteht darin, die Anzahl der geplanten Batterien und die technischen Eigenschaften des Raums zu bestimmen. Wir haben uns mit den Arten von Heizgeräten vertraut gemacht. Welche Art von Heizradiatoren sollte ich in ein Privathaus stellen? Zunächst einmal sollte die Entscheidung, ein bestimmtes Gerät zu kaufen, auf seinen Zielen basieren. Sie können entweder ein einfaches Gerät zum Heizen oder ein raffiniertes Element der Situation sein. Eine wichtige Rolle spielten auch die gewünschte Lebensdauer und die Kosten des Produkts.

Heizkörper: Wählen Sie die geeignete Option für ein privates Haus, Installationstechnik

Der Heizkörper ist eine notwendige Verbindung im Heizmechanismus einer privaten Wohnung oder Wohnung. Er ist dafür verantwortlich, dass das Zimmer angenehm und warm ist. Daher müssen bei der Auswahl nicht nur die Kosten und die externe Leistung, sondern auch die technischen Merkmale eines bestimmten Produkts berücksichtigt werden. Wenn nämlich die vom Hersteller des Heizkörpers erklärten Eigenschaften in der Praxis nicht gleich sind, ist der Verschleiß des Geräts und dessen Abbau einfach unvermeidlich.

Hauptmerkmale

In einem Privathaus ist im Gegensatz zu Hochhäusern ein autonomer Heizmechanismus installiert, dh ein System, das in keiner Weise auf ein gewöhnliches Kesselhaus angewiesen ist. Aus diesem Grund werden sowohl die Temperatur des Kühlmittels als auch der Netzdruck sehr unterschiedlich sein.

Wenn Sie Heizbatterien wählen, die in einem Privathaus installiert werden, sollten Sie eine Reihe von Faktoren berücksichtigen:

  • In Gebäuden dieser Art wird der Druck auf das Kühlmittel, die Behälter und die Radiatorrohre wesentlich geringer sein. In der Tat werden Kühlerbatterien solche Belastungen nicht ertragen, weshalb Sie jedes Modell auch mit dünnen Wänden aufnehmen können.
  • In Gebäuden dieser Art ist die Länge der Rohre von der Wärmequelle zum Heizkörper im Vergleich zu Hochhäusern klein. Aus diesem Grund ist der Wärmeverlust nahezu Null und der Wärmeträger wird sich mehr aufheizen. Das heißt, in einem privaten Haus sollten Modelle installiert werden, die solchen Temperaturen standhalten.
  • Es braucht ziemlich viel Flüssigkeit, um ein solches Heizsystem zu füllen. Wenn gewünscht, können Sie Ethylalkohol und Frostschutzmittel hinzufügen. So können Sie Heizkörper und Rohrleitungen schützen, wenn der Heizkessel längere Zeit nicht läuft.
  • Ausgeschlossen auch die geringste Möglichkeit des sogenannten Wasserhammers. In der privaten Art von Häusern kann jedoch ein Problem auftreten, das in dem Gefrieren von Wasser in den Rohren zum Ausdruck kommt. Dies führt dazu, dass die Batterien einfach platzen, wenn die Person vergessen hat, das Wasser vor dem Verlassen zu entleeren.

Bei der Wahl der Heizkörper für ein privates Haus sollte vom Hauptparameter - der Bereich, den Sie heizen werden - abgestoßen werden. In den gleichen Hütten wird der Raum, der Aufwärmen erfordert, groß sein, die Energiekosten werden die gleichen sein. Es ist am besten, die Installation solcher Batterien durchzuführen, die eine hochwertige Heizung mit einem minimalen Wärmeverbrauch ermöglichen.

Es sollte gesagt werden, dass Heizbatterien in verschiedenen Formen kommen. Und hier geht es nicht so sehr um Form und Größe, sondern um das Material, aus dem sie gemacht sind. Schließlich ist es für niemanden ein Geheimnis, dass verschiedene Metalle unterschiedliche Wärmeübertragungseigenschaften haben, wodurch die Effizienz von Batterien erheblich variieren kann.

Wenn wir speziell über die Typen sprechen, dann gibt es Heizkörper:

  • aus Gusseisen;
  • aus Aluminium;
  • Bimetall;
  • Vakuum;
  • aus Stahl;
  • Quarz.

Lassen Sie uns nun über jeden Typ detaillierter sprechen.

Gusseisen

Die betrachteten Modelle sind seit über hundert Jahren in unseren Häusern installiert. Sie sind heute noch sehr gefragt, da sie eine hochwertige Raumheizung bieten. Sie gehörten auch zu den beliebtesten in der UdSSR.

Wenn wir über ihre Vorteile sprechen, sollte es heißen:

  • lange Betriebszeit;
  • ausgezeichnete thermische Leistung;
  • hohe Festigkeit, da die Batterien hohen Innendruck problemlos aushalten können und mechanischen Einwirkungen leicht standhalten;
  • arbeiten Sie sogar mit Kühlmittel schlechter Qualität;
  • Korrosionsbeständigkeit haben.

Gleichzeitig haben die Gussmodelle eine Reihe von Nachteilen:

  • große Abmessungen, die Transport, Wartung und Installation erheblich erschweren;
  • geringe Wärmeleitfähigkeit aufgrund der Massivität des Metalls und der Tatsache, dass seine Oberfläche porös ist;
  • Batterien brauchen systematische und ständige Pflege - Lackierung und Wartung;
  • in den Wänden sollte eine gute Befestigung für ihre Installation sein;
  • besetzen ein großes Gebiet.

Außerdem sind die gusseisernen Modelle nicht besonders attraktiv, was sie fast immer von der Innenausstattung abheben lässt. Daher ist es oft notwendig, zusätzliche Dekorationen an solchen Heizkörpern anzubringen.

Stahl

Wenn wir über diese Art von Heizkörpern sprechen, sind sie in drei Kategorien unterteilt:

Stahlblechbatterien werden auch Konvektoren genannt, weil die Wärme im Konvektionsprozess zugeführt wird. Sie haben üblicherweise eine rechteckige Form, die durch zwei verschweißte Platten gebildet wird. Das Kühlmittel bewegt sich zwischen ihnen durch spezielle Kanäle. Ein solcher Heizkörper hat ein geringes Gewicht und eine geringe Größe, wodurch es möglich ist, in kurzer Zeit aufzuheizen und eine gute Temperatur aufrechtzuerhalten.

Wenn wir über die Mängel sprechen, ist das Hauptproblem eine schlechte Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen Beschädigungen und nicht sehr gute Druckanzeigen. Darüber hinaus sind solche Modelle sehr korrosionsanfällig.

Entsprechend den Eigenschaften sind die Stahlbatterien aus den Sektionen den gusseisernen ähnlich, obwohl sie eine Reihe von gravierenden Unterschieden aufweisen:

  • der innere Druck liegt hier bei 16 Atmosphären;
  • aufgrund des Vorhandenseins von Schweißverbindungen haben Heizkörper eine erhöhte Festigkeit;
  • große Betriebszeit - bis zu 50 Jahren.

Diese Art von Heizkörpern ist nicht sehr verbreitet, da ihr erheblicher Nachteil die hohen Kosten sind. Stahlrohrbatterien sind in ihrer Funktionalität ähnlich wie Profil- und Flächenheizkörper, ihr Preis wird jedoch noch höher sein. Der Hauptgrund dafür ist, dass sie ein eher angenehmes Aussehen haben, mit dem Sie ein Modell für den Innenraum finden können. Ja, und bei solchen Batterien ist es sehr praktisch, Dinge zu trocknen, was für Familien mit kleinen Kindern wichtig ist.

Aluminium

Aluminium gehört zu den Metallen, die Wärme gut leiten. Aus diesem Grund können solche Heizkörper fast jeden Raum vollständig beheizen.

Ihre Vorteile sind:

  • ausgezeichnete thermische Leistung;
  • kleine Größen;
  • guter Druck des Arbeitstyps, der im Bereich von 12-18 Atmosphären variiert;
  • geringes Gewicht

Das Kühlmittel in den Kühlern dieses Typs zirkuliert sehr gut, was eine ausgezeichnete Wärmeübertragung ermöglicht. Eine solche Zirkulation ist hier aufgrund der Anwesenheit von freien Interkollektor-Röhren möglich. Auf dem Markt werden solche Modelle ziemlich weit vorgestellt.

Die Kosten für Aluminiumbatterien werden vom Hersteller abhängen, aber im Allgemeinen ist es wegen des niedrigen Aluminiumpreises ziemlich erschwinglich. Darüber hinaus haben solche Modelle ein attraktives Aussehen, das es ermöglicht, sie nicht nur als Heizvorrichtung, sondern auch als Teil des Innenraums zu betrachten. Dank ihrer strengen und sauberen geometrischen Formen kann eine solche Batterie leicht in jedes Interieur passen.

Aber Aluminiummodelle haben ihre Nachteile:

  • sie sind extrem empfindlich auf die Qualität des Kühlmittels, weshalb sie die Installation von Wasserfiltration erfordern;
  • sehr anfällig für starke Druckabfälle, daher ist es notwendig, ständig den Füllstand zu überwachen;
  • der Korrosionsbildung trotz des Vorhandenseins einer Schutzschicht auf einer Polymerbasis ziemlich schlecht widerstehen;
  • haben eine kurze Lebensdauer - nicht mehr als 15 Jahre.

Darüber hinaus ist eine positive Rückführung solcher Batterien nicht immer von Vorteil. Gute Arbeit einer solchen Batterie treibt die warme Luft an, die sich in der Nähe der Decke ansammelt, was zu einem starken Temperaturabfall führen kann. Daher ist es vor dem Kauf solcher Batterien notwendig, die für den Raum benötigte Wärmemenge zu berechnen.

Aluminiumbatterien sind in drei Kategorien unterteilt, die sich in Design und Fähigkeiten voneinander unterscheiden:

  • Schnitt montiert. Ihre Vorrichtung ermöglicht es, gebrochene Platten zu ersetzen.
  • Integral. Haben Sie ein starkes Design und unterscheiden sich in der Plastizität.
  • Kombiniert. Sie kombinieren das Beste aus den beiden oben genannten Kategorien. Als eine der besten Lösungen für Besitzer von Eigenheimen angesehen. Wenn Sie die Betriebsbedingungen vollständig einhalten, werden solche Heizkörper in der Lage sein, 10-15 Jahre zu halten und werden das Haus, wenn es draußen kalt ist, sehr effektiv heizen.

Bimetallisch

In der Regel besteht das Innere solcher Heizkörper aus Stahl oder Kupfer, was ihre gute Leistung und Sicherheit erhöht. Und die Außenseite ist normalerweise mit Aluminiumrippen ausgestattet. Heute gelten Bimetall-Batterien als die beste Lösung in diesem Bereich. Laut Hersteller können ihre Batterien etwa 40 Jahre lang dienen. Gleichzeitig haben sie hohe Kosten, aber ihre Eigenschaften haben ihnen ausgezeichnete Marktpositionen beschert. Es ist ratsam, solche Lösungen zu kaufen, wenn die Preisfrage nicht die wichtigste ist. Aber sie werden das investierte Geld definitiv zurückzahlen und für eine lange Zeit arbeiten.

Vakuum

In jüngster Zeit hat der Vakuumtyp von Batterien begonnen, an Popularität zu gewinnen. Im Vergleich zu anderen Typen haben sie eine Reihe von Vorteilen. Zum Beispiel brauchen sie eine kleinere Menge an Kühlmittel, die durch die Wand mit einer speziellen Lösung auf der Basis von Lithium und Bor mit einem Siedepunkt von +35 Grad in Kontakt kommen. Solche Heizkörper haben auch ausgezeichnete Sicherheitsmerkmale.

Wenn Sie andere Vorteile anrufen, sollte Folgendes beachtet werden:

  • Reduzierung des Kühlmittelstandes für die Funktion des Mechanismus um 80 Prozent;
  • Verringerung der Verwendung von Kühlmittel aus dem zentralen Mechanismus der Wärmeversorgung verdreifacht;
  • Bei Verwendung von Induktionskesseln können bis zu 40 Prozent der elektrischen Energie eingespart werden;
  • Es ist ziemlich einfach, solche Batterien selbst zu installieren;
  • in den Heizkörpern gibt es absolut keine Korrosion, sowie Luftstopfen;
  • Aufgrund des geringen lokalen Widerstandes ist es nicht erforderlich, eine leistungsstarke Umwälzpumpe zu verwenden.
  • hohe thermische Leistung.

Quarz

Heizgeräte aus Quarz - ein Novum in diesem Segment. Diese Art von Batterie kann nicht High-Tech genannt werden, weil es eine sehr einfache Option ist. Mit Batterien dieser Art können Sie einen effizienten, zuverlässigen und wirtschaftlichen Heizmechanismus in Innenräumen herstellen, der Sie im Winter warm hält. Quarz-Heizkörper passen in jedes Wohnambiente.

Seine Konstruktion ist einfach und besteht aus einer monolithischen Platte, in der ein Heizelement aus einer Legierung aus einer Chrom-Nickel-Legierung eingebaut ist. Die Platte besteht aus einer speziellen Lösung auf der Basis von Quarzsand. Die Verwendung eines solchen Sandes ist nicht zufällig, da er die Wärme, die er zuvor angesammelt hat, ziemlich lange abgeben kann. Selbst wenn Sie einen solchen Heizkörper vom Heizungsnetz abschalten, bleibt er für lange Zeit warm, was den Stromverbrauch erheblich senkt.

Wenn wir über die Vorteile dieser Art von Batterie sprechen, sollte es heißen:

  • Effizienz. Ein geringer Verbrauch von elektrischer Energie ist der Hauptvorteil von Heizgeräten aus Quarz, weil andere Lösungen wesentlich größere Mengen an elektrischer Energie verbrauchen und ihre anderen Vorteile einfach verschwinden, weil der Strompreis ziemlich hoch ist.
  • Erhebliche Wärmekapazität. Eine Quarzplatte hat eine ziemlich starke thermische Trägheit. Es erwärmt sich lange und kühlt langsam ab, wie bereits oben erwähnt.
  • Haltbarkeit In diesem Fall ist das Heizelement nicht in Kontakt mit der Umgebung, was eine Oxidation des Heizelements verhindert und seine Lebensdauer wesentlich erhöht.
  • Sie können den Thermostat anschließen, mit dem Sie das Heizsystem automatisch steuern können.
  • Ziemlich niedrige Kosten im Vergleich zu elektrischen Warmwasserbereitern oder anderen Heizgeräten.
  • Feuerfest. Die Temperatur einer solchen Batterie wird 95 Grad nicht überschreiten, weshalb die Entzündung von Materialien, die sich in der Nähe der Heizung befinden, vollständig ausgeschlossen ist. Dies ermöglicht die Installation des Geräts auf fast jeder Oberfläche, einschließlich Holz, Kunststoff und Trockenbau.
  • Elektrische Sicherheit. Solch eine Batterie erzeugt keine ernsthaften Lasten auf dem Gitter und kann fast während der ganzen Saison glatt laufen.
  • Gerade installiert. Die Quarzbatterie wird mit Klammern an der Wand befestigt.
  • Sie benötigen keine Wartung und erfordern keine ernsthafte Pflege. Das einzige, was man mit einer solchen Batterie machen kann, ist Staub abzuwischen.

Beliebte Hersteller und Bewertungen

Im Segment der Gusseisenmodelle sind die bekanntesten Hersteller die chinesischen Firmen Tokio und Konner. Ein gutes inländisches Modell solcher Batterien wird MS-140 sein.

Wenn wir von Stahlblechlösungen sprechen, gelten die Produkte der Firmen Korado, Buderus und Lidea als von höchster Qualität. Die Stahlrohrlösungen werden jedoch meist von ausländischen Unternehmen hergestellt. Darunter sind die Produkte Zehnder, Arbonia und Delonghi.

Aluminiumbatterien werden sowohl von ausländischen als auch von inländischen Unternehmen hergestellt. Unter ihnen sind namhafte Hersteller wie Global, Ferroli und Rifar.

Bimetallmodelle werden sowohl von ausländischen als auch von inländischen Firmen hergestellt. Wenn wir über häuslich sprechen, dann sollten wir die Marke "Teplopribor" erwähnen, und wenn es ausländisch ist, dann sind dies die Produkte der Marken Polywarm, Sira, Royal Thermo Vittoria und der deutschen Firma Kermi. Bei der Auswahl von Keramikbatterien sollten Sie auf die Produkte der Marke Teplaco achten.

Sprechen wir nun über die Erfahrungen mit der Verwendung verschiedener Batterietypen durch die Benutzer und deren Feedback. Das ist logisch, denn Hersteller sagen oft etwas, aber in der Praxis bekommen wir etwas ganz anderes. Wenn wir von gusseisernen Heizkörpern sprechen, dann merken die Anwender, dass selbst schöne Lösungen nicht einfach zu installieren sind und eine ziemlich schwere Masse haben. Außerdem müssen sie oft zusätzliche Halterungen installieren.

Wir werden ein wenig mehr über Aluminiumheizkörper sagen, indem wir die Bewertungen der Nutzer von Batterien verschiedener Marken lesen. Wenn wir über Aluminiumbatterien von Sira sprechen, dann merken die Benutzer an, dass sie exzellent warm sind und ein ausgezeichnetes Aussehen haben. Außerdem sagen Benutzer gute Wärmeübertragungsmodelle. Aber viele sind nicht sehr glücklich mit den erheblichen Kosten der Lösungen von diesem Unternehmen. Außerdem loben die Benutzer solche Batterien von der Firma Global und beachten, dass sie in Kombination mit dem Boiler perfekt warm sind und ein tolles Aussehen haben. Das Gleiche gilt für Rifar-Lösungen.

Bimetall-Batterien, Benutzer ignorieren auch nicht und reagieren auf sie generell sehr schmeichelhaft. Zum Beispiel sehen Rifar-Batterien in verschiedenen Innenräumen gut aus, sind ziemlich haltbar und können viel Druck sowie eine hohe Wärmeübertragungstemperatur aushalten. Im Allgemeinen ist es unmöglich, eine eindeutige Bewertung von Heizkörpern zu machen, weil sie alle eine Anzahl ihrer positiven und negativen Seiten haben. Eines ist klar zu erkennen - auf jeden Fall sollten Sie individuell bestimmen, welche Batterien in einem bestimmten privaten Gebäude die beste Lösung sind.

Welches ist besser zu wählen?

Wenn der Wunsch besteht, eine wirtschaftliche Option für ein privates Vorstadthaus zu wählen, dann ist es am besten, hochwertige Aluminiumheizkörper zu installieren. Solche Lösungen haben alles, was Sie brauchen: modernes Design, Leichtigkeit, erschwinglicher Preis, und ihre negativen Seiten sind nicht so ernst in Bezug auf die autonome Heizung eines Privathauses.

Wenn Geld keine so ernste Frage ist, dann wäre die Installation von Bimetall-Teilbatterien, insbesondere wenn es sich um eine Kupfer-Aluminium-Kombination handelt, eine ausgezeichnete Lösung. Und wenn die Kinder von kleinem Alter im Haus sind, dann, um sie und den Rest des Haushalts zu schützen, können Sie sich für den Konvektionstyp entscheiden, der mit bestimmten Schutzoptionen vervollständigt wird. Wenn Sie Heizkörper verstecken müssen, können Sie Konvektionslösungen im Freien verwenden.

Wenn das Haus einen Herd mit Wasserkreislauf hat, der einfachste Heizkessel für Festbrennstoff oder Ihr Haus mit einer Gasheizung ausgestattet ist, können Sie bewährte Graugussbatterien verwenden. Trotz der Tatsache, dass ihre Wahl Schwierigkeiten bei der Installation und beim Gewicht mit sich bringt, ermöglichen sie es gleichzeitig, Temperaturschwankungen deutlich auszugleichen und die Wärme länger zu speichern. Und jetzt können Sie leicht Optionen mit einem schönen Design finden, wenn sie für Sie erschwinglich sind.

Installationsregeln

Heizung Heizkörper Typ in Ihrem eigenen Haus - ein Versprechen von Komfort und Gemütlichkeit im Herbst und Winter. Nun, wenn ein ähnlicher Mechanismus bereits an einen zentralen Heizmechanismus angeschlossen wurde. Wenn es so etwas nicht gibt, dann wird es notwendig, Heizung von einer autonomen Natur zu verwenden. Wenn Sie darüber sprechen, wie Sie das Heizsystem richtig mit Ihren eigenen Händen installieren, dann ist das wichtigste Element die Wahl der Heizkörper im Haus Ihres eigenen Hauses.

Eine Reihe von Menschen vermuten nicht einmal, dass dies eine sehr wichtige Rolle bei der Wärmeübertragung der Heizung, der Zirkulation des Wärmeträgers darin und der Geschwindigkeit von heißem Wasser spielt. Das oben Gesagte hat im Allgemeinen einen signifikanten Einfluss auf die Effizienz des gesamten Mechanismus.

Das erste, was Sie herausfinden müssen, ist die Rohrverdrahtung. Dies kann ein wichtiger Punkt genannt werden, weil die Mieter ihrer eigenen Häuser in der Phase ihrer Konstruktion selten genau und richtig die Kosten berechnen können, die zur Bildung der Heizungsanlage gemacht werden, weil Sie Geld für verschiedene Arten von Materialien sparen müssen. Gewöhnlich kann die Methode der Verbindung von Rohren entweder Einzel- oder Doppelrohr sein. Die erste Option ist wirtschaftlich, da ein Rohr durch alle Wände und Räume vom Heizkessel bis zum Boden läuft und zum Kessel zurückkehrt. Darüber hinaus sollten Radiatoren installiert werden, und die Verbindung wird mit den Rohren unten hergestellt. Gleichzeitig fließt heißes Wasser in die Rohre und füllt die Batterien vollständig. Dann sinkt das Wasser und durch ein anderes Rohr tritt das Rohr. In der Tat gibt es eine serielle Verbindung von Strahlern aufgrund der unteren Verbindung. Aber es gibt ein Minus, denn am Ende einer ähnlichen Verbindung in allen nachfolgenden Heizkörpern wird die Temperatur des thermischen Mediums niedriger sein.

Löse diesen Punkt auf zwei Arten:

  • eine spezielle Umwälzpumpe an den gesamten Mechanismus anschließen, die es ermöglicht, heißes Wasser gleichmäßig über alle Heizgeräte zu verteilen;
  • Schließen Sie zusätzliche Batterien in den letzten Räumen an, um die Wärmeübertragungsfläche auf ein Maximum zu erhöhen.

Wenn wir über die Zweirohrverkabelung sprechen, dann wird ein ähnliches Verbindungssystem für Ihr eigenes Haus effizienter sein. Gleichzeitig werden die Kosten in der Anfangsphase beträchtlich sein, da die Trennung von zwei Rohren erforderlich sein wird. Einer muss so eingestellt sein, dass er heißes Wasser liefert, und der zweite, um ihn zu entfernen.

Als mit dieser Frage alles klar wurde, sollte man sich auf das Anschlussplan der Heizbatterien konzentrieren. Die üblichste wird lateral sein. Um es zu machen, sollten Sie die Rohre an der Seite der Wand entfernen und sie mit den zwei Batterie-Röhren verbinden - oben und unten. Die Oberseite ist normalerweise mit dem Rohr verbunden, das den Wärmeträger versorgt, und von unten - dem Ausgang. Eine diagonale Verbindung wird ebenfalls wirksam sein. Um dies zu erreichen, müssen Sie zuerst ein Rohr befestigen, das Wärmeträger an das Abzweigrohr an der Oberseite und das Rücklaufrohr an das untere Rohr an der anderen Seite liefert. Es stellt sich heraus, dass der Wärmeträger diagonal im Kühler transportiert wird. Die Wirksamkeit dieses Mechanismus hängt davon ab, wie das Fluid im Kühler verteilt ist. In seltenen Fällen können mehrere Batterieabschnitte kalt sein. Dies geschieht nur in Fällen, in denen die Fähigkeit zu passen oder der Druck eher schwach ist.

Beachten Sie, dass die Verbindung des Heizkörpers von unten nicht nur in Einrohr-, sondern auch in Zweirohrausführung möglich ist. Ein solches System wird jedoch als äußerst ineffizient angesehen. In diesem Fall müssen Sie immer noch eine Zirkulationspumpe installieren, was die Kosten für die Schaffung eines Heizmechanismus erheblich erhöht und die Stromkosten verursacht, die für den Betrieb der Pumpe notwendig sind. Wenn Sie sagen, was Sie nicht tun müssen, ersetzen Sie nicht den Rückfluss von Wasser. In der Regel wird das Vorhandensein dieses Problems durch Debugging angezeigt.

Bei der Montage von dekorativen Bildschirmen überlappt die Sichtbarkeit des Thermostats, was nicht notwendig ist. Batterien erwärmen sich lange Zeit. Gleichzeitig ist es unmöglich, den Thermostatkopf in einer vertikalen Position zu montieren, da dies zu seinem instabilen Betrieb führen wird.

Die Installation von Heizstrahlern mit eigenen Händen in ihrem eigenen Heim ist mit einer Reihe von Dingen verbunden, die uns nicht erlauben zu sagen, dass dies ein einfacher Prozess ist. Seine Komplexität liegt auch darin, dass in jedem einzelnen Fall Batterien für ein bestimmtes Gebäude ausgewählt werden müssen und auch genau wissen, wie die Rohre in einem bereits gebauten Privathaus verlaufen. Nicht weniger wichtig ist es, die Notwendigkeit zu verstehen, alle notwendigen Berechnungen zu heizen und durchzuführen.

Außerdem sollten wir nicht vergessen, dass es verschiedene Verbindungsschemata gibt und was in einem Haus ineffizient sein könnte, wäre eine ausgezeichnete Lösung. Wenn Sie sich dazu entschließen, die Heizkörper selbst zu installieren, sollten Sie die theoretischen Aspekte sorgfältig studieren und wenn möglich zumindest einen Fachmann konsultieren, der Ihnen mitteilt, dass Sie bei der Installation von Heizkörpern und Heizungssystemen besonders vorsichtig sein sollten.

Im folgenden Video erfahren Sie, wie Sie Heizkörper mit eigenen Händen richtig installieren können.

Welcher Heizkörper ist besser für Zuhause zu wählen

Die Auswahl von Heizkörpern für Ihr Eigenheim ist keine leichte Aufgabe, insbesondere für Personen, die sich nicht auf den Markt der Wärmetechnik konzentrieren. Um diesen Vorgang zu vereinfachen, sollten Sie alle Arten von Batterien berücksichtigen und feststellen, welche Heizkörper für Ihr Zuhause am besten geeignet sind.

Das Leben auf dem Land hat viele Vorteile, aber um ein angenehmes Lebensumfeld zu gewährleisten, müssen Sie sich sehr anstrengen. Einer der wichtigsten Momente ist die Auswahl und Installation der Heizungsanlage. Es sollte nicht nur effizient arbeiten, sondern auch das Familienbudget retten. Und dafür sollten Sie die optimale Variante der Heizbatterie kaufen.

Welche Faktoren sollten bei der Auswahl eines Heizkörpers berücksichtigt werden?

In jedem Baumarkt hat eine riesige Auswahl an Heizgeräten. Aus diesem Grund, bevor Sie zum Supermarkt des Gebäudes gehen, bestimmen Sie die folgenden Parameter, von denen die Menge der notwendigen Wärme für den Raum abhängt:

  • Wärmeverlust des Gebäudes (berücksichtigt: die Zersetzung des Baumaterials (bezieht sich auf Holz), die Höhe der Decke, die Anzahl der Fenster und Türen, die Dicke des Glases, etc.).
  • Benötigte Temperatur.
  • Die thermische Leistung des Geräts wird durch die folgende Formel bestimmt: S * h * 41: 42, wobei S die Raumfläche ist; h ist die Höhe des Raumes; 41 - Mindestleistung pro 1 Kubikmeter S; 42 - nominale Wärmeleitfähigkeit eines Abschnitts gemäß dem Pass.
  • Der Heizkörper befindet sich normalerweise unter dem Fenster, da seine maximale Größe durch folgende Maße (in cm) bestimmt wird: vom Boden 7-12, von den Wänden 3-5, bis zum Fensterbrett 10-15.

Es ist auch wichtig, selbst zu beachten:

  • Gewicht (hängt von der Komplexität der Installation ab);
  • Aussehen (beeinflusst die Ästhetik des Interieurs);
  • das Verhältnis von Preis und Qualität (ist der bestimmende Faktor).

Welche Heizbatterien sind besser: Typen und Eigenschaften

Alle Heizkörper unterscheiden sich in Design und Materialklasse.

Je nach Form und Textur gibt es viele Möglichkeiten, alles hängt von Ihren Geschmackspräferenzen ab. Sie werden breit oder schmal, monophon oder farbig, mit Beleuchtung oder mit einer Designliste - Sie entscheiden. Hauptsache sie funktionieren nach den erklärten Eigenschaften.

Hinsichtlich der Arbeitsweise und der Art des verwendeten Materials ist die Batterie in 4 Klassen unterteilt:

Um zu verstehen, wie man einen Heizkörper für ein privates Haus wählt, ist es notwendig, ihre Wahlen im Detail zu betrachten.

Gusseisen

Seit mehr als 100 Jahren ist die Wärmetechnik aus Gusseisen sehr beliebt. Dies wird durch die Anzahl der positiven Eigenschaften von Gusseisenbatterien gerechtfertigt:

  • Erhebliche Wärmeübertragung (auf 130 Grad erhitzt und 5-6 Stunden heiß).
  • Haltbarkeit (das Leben kann 50 Jahre oder länger dauern).
  • Hohes Maß an Festigkeit (äußere mechanische Beschädigung sowie hoher Druck im Inneren des Systems werden die Struktur nicht beschädigen).
  • Korrosionsbeständigkeit bei plötzlichen Temperaturschwankungen und dem ständigen Einfluss von Kondensat.
  • Schlichtheit gegenüber der Qualität des Kühlmittels (optionaler Filter am Eingang zum Heizsystem).
  • Verfügbarkeit (geringe Kosten).

Solche Systeme werden jedoch aufgrund ihrer Unzulänglichkeiten allmählich durch andere, fortschrittlichere ersetzt.

Gusseisenheizkörper, die besser sind: Design-Lösungen

Roheisenheizkörper sind größer als andere Modelle, was den Transport, die Installation und die Wartung erschwert. Sie haben auch andere Nachteile im Betrieb:

  • Geringe Wärmeleitfähigkeit. Für eine gute Wärmeübertragung ist es notwendig, dass die Temperatur des Kühlmittels 70 bis 80 Grad betrug. (Grounded von Massivität und poröse Metalloberfläche).
  • Erfordern systematische Pflege (regelmäßige Anstrich und Reinigung).
  • Sperrig (nehmen Sie viel Platz). Passen Sie nicht in das Innere des Gehäuses, obwohl, um ihr Aussehen zu verbessern, Sie die ursprünglichen Zäune oder Trennwände verwenden können. Es gibt auch spezielle Design-Lösungen von französischen und deutschen Herstellern, die mit einem bestimmten Einrichtungsstil gut aussehen werden. Diese Batterien sehen sehr schön aus, aber ihre Kosten sind hoch.
  • Erfordert aufgrund des großen Gewichts eine gute Befestigung an der Wand.

Batterien werden aus Gusseisen China (Firmen KONNER und Tokio) und Russland (MS-140) hergestellt.

Aluminium

Aluminium hat eine signifikante Wärmeleitfähigkeit, daher sind Produkte daraus sehr produktiv.

  • Leichtigkeit.
  • Kompaktheit.
  • Leistungsstarker Arbeitsdruck (12-18 Atmosphären).
  • Einfache Bedienung (Abschnitte sind leicht zu entfernen / zu installieren).
  • Erhebliche Thermolyse, dank einer Form von Sektionen.
  • Erhöhte Wärmeübertragung. Aufgrund der Volumenquerschnittsfläche der Interkollektorrohre zirkuliert das Wärmemittel schneller und überträgt Wärme auf das Metall.
  • Vielzahl von Größen.
  • Angemessener Preis.
  • Attraktives Aussehen.

Neben den Vorteilen von Aluminiumheizkörpern ergeben sich auch Nachteile:

  • Erhöhte Druckabfallempfindlichkeit und Zusammensetzung des Wärmemittels (zur Kontrolle des Drucks beim Befüllen sind hochwertige Filtrations- und Druckmessgeräte erforderlich).
  • Es ist instabil gegenüber chemischen Einflüssen (Korrosion), achten Sie daher auf das Vorhandensein eines schützenden Polymerfilms (Beschichtung) auf der Oberfläche des Produkts.
  • Schneller Verschleiß (10-15 Jahre Funktion).

Nach dem Layout der Abschnitte gibt es drei Kategorien von Aluminiumheizkörpern: einteilig, gruppiert und kombiniert. Aber welcher Heizkörper ist besser:

  1. Solid unterscheidet sich in Stärke und Plastizität;
  2. Die zusammengesetzten Profiltafeln (Typ-Einstellung) ermöglichen es, gebrochene Platten zu ersetzen;
  3. Kombiniert - kombiniert beide Funktionen, kostet aber auch mehr. Ähnliche Systeme werden von der Firma gemacht: Condor, RIFAR, Global, Ferroli.

Stahl

Aufgeteilt in drei Untergruppen auf die Struktur des internen Systems.

Panel

Rechteckige Heizkörper, bestehend aus zwei geschweißten Platten mit Rillen-Nuten, Ess-Kanälen, in denen der Träger zirkuliert. Solch ein Heizkörper ist ziemlich leicht und kompakt, so dass Sie die gewünschte Temperatur in kurzer Zeit erreichen können. Ein anderer Name sind Konvektoren, da Wärme durch Konvektion (75%) geliefert wird.

Ihre Nachteile sind:

  • niedriger Arbeitsdruck;
  • Stoßempfindlichkeit;
  • Anfälligkeit für Korrosion.

Hersteller produzieren Heizkörper mit Ober- und Unterboden, mit denen Sie die Heizung im Boden verlegen können. Herstellerfirmen: Buderus, Lidea, Corado.

Stahlschnitt

Ähnlich wie Gusseisen, aber es gibt signifikante positive Unterschiede.

  • Festigkeit durch Schweißverbindungen.
  • Der Innendruck macht 16 Atmosphären.
  • Haltbarkeit (bis zu einem halben Jahrhundert).

Obwohl sie wegen ihrer beträchtlichen Kosten für eine breite Palette von Verbrauchern nicht verfügbar sind.

Röhrenförmig

Es lohnt sich, sofort ihren hohen Preis zu beachten, denn sie zeichnen sich durch ein ideales Design und eine effektive Funktionalität aus. Rohrheizkörper bieten die Möglichkeit, eigene Gestaltungsideen in einem beheizten Raum umzusetzen. Produziert von ausländischen Firmen: Delonghi, Zehnder, Arbonia.

Bimetallisch

Nach äußeren Merkmalen unterscheidet sich nichts von Aluminium. Ihr Interieur besteht aus hochwertigem Stahl oder Kupfer. Dies erhöht ihre Sicherheit, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit.

Trotz ihres Wertes haben sie den Wärmetechnikmarkt lange und selbstbewusst angeführt. Daher können wir mit Sicherheit sagen: Bimetall-Heizkörper, die in Ihrem Ferienhaus besser und länger sind, werden die monetären Kosten mit der Qualität der Arbeit ausgleichen.

Welche Heizkörper sind besser als Bimetall oder Aluminium?

Aufgrund der obigen Ausführungen kann festgestellt werden, dass beide Unterarten für die Verwendung in privaten Haushalten geeignet sind. Nun werden wir eine vergleichende Analyse einiger Merkmale durchführen und herausfinden, welche davon bevorzugt werden sollte.

Hitze

Der Aluminiumheizkörper (seine Abteilung) gibt 200 W der Energie. Ein Teil wird in Form von Strahlung freigesetzt und der zweite Teil wird umgewandelt. Innerhalb von 10 Minuten nach dem Einschalten beginnt sich die Luft im Raum zu erwärmen, was eine gute Sparmöglichkeit bietet.

Im Bimetall erfolgt der Wärmeübergang anders: Der Stahlkern bremst seine Ausbreitung leicht ab. Im Prinzip kann dieser Indikator je nach Modell unterschiedlich sein. Ansonsten gibt es keine signifikanten Unterschiede.

Kühlmitteltemperatur

Bimetal ist in der Lage, die Wassertemperatur bis zu 130 Grad zu halten, aber Aluminium ist nur bis zu 110 Grad.

Lebensdauer

Bimetall-Heizkörper kombinieren die Eigenschaften von zwei Metallen, deshalb ist ihre Lebensdauer länger (15-20 Jahre), verglichen mit ihren Konkurrenten (ungefähr 10 Jahre).

Versammlung

Beide Radiatoren haben ein geringes Gewicht, die Stahlhalterung ist auf Schrauben und gewöhnlichen Kunststoffdübeln montiert. Mit Hilfe eines Satzes von Schlüsseln und geformten Werkzeugen werden die Komponenten installiert und ersetzt.

Aluminium- oder Bimetall-Batterien, die eine bessere Lebensdauer haben

In unserem Land enthält die Zusammensetzung von Wasser viele chemische Verunreinigungen, und da Aluminium dazu neigt, mit verschiedenen Substanzen zu reagieren, ist es in hohem Maße unerwünscht, da Rost einfach seine Wände fressen wird. Bei normaler Aktivität sollte der pH-Wert 8 Einheiten nicht überschreiten.

Bimetallische Heizkörper werden durch eine spezielle Beschichtung vor den Einflüssen eines zu aktiven Wärmemittels besser geschützt - sie sind weniger anfällig für Rost. Es gibt jedoch Fälle, in denen eine Flüssigkeit aus Wasserstoff fällt, dann beginnen die Komponenten sehr schnell zu verfaulen.

Produktionsunternehmen verbessern in jeder Hinsicht ihre Produkte. Und bei der Beantwortung der Frage, welche bimetallischen Heizkörper besser sind, ist es notwendig, die folgenden Marken zu unterscheiden: Polywarm, Teplopribor, Royal Thermo Vittoria, Sira. Einer der bekanntesten Hersteller ist Kermi, Deutschland.

Die Wärme im Haus schafft eine gemütliche Atmosphäre. Um sich in Ihrem Zuhause immer wohl zu fühlen, müssen Sie die Anzahl der Heizkörper richtig berechnen und auswählen.

Heizungen für ein privates Haus auf Empfehlung von Experten zu kaufen, können Sie einfach genau die Heizkörper wählen, die für Sie am besten geeignet sind und individuelle Bedürfnisse erfüllen.

Top