Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Kessel
Panel Heizkörper "Prado" - Russische Stahlbatterien
2 Kraftstoff
Heizsystem eines privaten Hauses - Diagramme und Installation
3 Heizkörper
12 beste Heizer nach Käufer
4 Pumpen
Kessel oben und unten Verbrennung
Haupt / Heizkörper

Wie man Luft aus dem Heizsystem ausstößt


Normalerweise ist das Heizen im Winter eine lebenswichtige Notwendigkeit. Ohne Heizung in unserem Klima kann nicht überleben. Aber von Zeit zu Zeit beginnt ein normal funktionierendes System zu versagen - Heizkörper heizen sich nicht auf oder heizen sich schlecht auf, es gibt Fremdgeräusche (Gurgeln). All dies sind Zeichen dafür, dass Luft im Heizsystem aufgetaucht ist. Die Situation ist nicht ungewöhnlich, bringt aber Unbehagen.

Was bedroht die Luft in der Heizungsanlage

Wahrscheinlich haben sich alle mehr als einmal mit der Tatsache getroffen, dass die Heizung an ist, und irgendeine Art von Heizkörper oder die ganze Gruppe heizt sich schlecht auf oder ist im Allgemeinen kalt. Der Grund dafür - die Luft im Heizsystem. Es sammelt sich normalerweise am höchsten Punkt an und verdrängt das Kühlmittel von diesem Ort. Wenn sich viel ansammelt, kann die Zirkulation des Kühlmittels ganz aufhören. Dann sagen sie, dass sich im Heizsystem eine Luftschleuse gebildet hat. Fachleute sagen in diesem Fall, dass das System überfordert ist.

Um die normale Erwärmung wieder aufzunehmen, entfernen Sie die angesammelte Luft. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Das erste wird öfter in Systemen der zentralisierten Heizung verwendet. An den extremen Heizkörpern in der Branche installieren Kräne. Sie heißen flush. Dies ist ein gewöhnlicher Ventilhahn. Nachdem das System mit Kühlmittel gefüllt wurde, wird es offen gehalten, bis ein stetiger Wasserstrahl ohne Luftblasen austritt (dann fließt das Wasser in Schüben). Wenn wir von mehrstöckigen Gebäuden sprechen, müssen beim Start der Anlage zuerst die Lufteinlässe an den Risern geöffnet werden und die Reste können bereits in die Wohnungen abgegeben werden.

Die Luft im Heizkörper behindert die normale Zirkulation des Kühlmittels. Dies führt dazu, dass die Batterie nicht gut heizt.

In privaten Systemen oder nach dem Austausch von Heizkörpern in Wohnungen werden Luftventile nicht zum Entlüften von Luft verwendet, sondern normale Ventile. Sie sind manuell und automatisch. Sie befinden sich im oberen freien Kollektor an jedem Strahler (vorzugsweise) und / oder am höchsten Punkt des Systems.

Was bedroht sonst noch die Luft im Heizsystem? Es trägt zu einer schnelleren Zerstörung der Komponenten des Heizsystems bei. Obwohl Polymere heute immer häufiger verwendet werden, gibt es immer noch genug Metallteile. Die Anwesenheit von Sauerstoff trägt zur Aktivierung der Oxidation bei (Eisenrost).

Ursachen von

Luft im Heizsystem kann aus verschiedenen Gründen erscheinen. Wenn dies ein einmaliges Problem ist, können Sie es einfach löschen und nicht nach der Quelle suchen. Wird mehrmals pro Saison gelüftet, müssen Sie nach der Ursache suchen. Hier sind die häufigsten:

  • Reparatur, Modernisierung der Heizungsanlage. Bei der Reparatur wird die Luft in der Pipeline fast immer benötigt. Das ist natürlich.
  • Füllen Sie das System mit Kühlmittel. Wenn Sie langsam Wasser in das System gießen, trägt es wenig Luft mit sich und verdrängt gleichzeitig das, was in den Rohren und Heizkörpern ist. Dieser Vorgang ist auch verständlich, er erfordert auch keine besonderen Maßnahmen.
  • Druckentlastung von Fugen und Schweißnähten. Dieser Defekt muss eliminiert werden, da die Belüftung konstant erfolgt. In einzelnen Heizsystemen ist dieses Phänomen (nicht hermetische Verbindungen) auch von einem Druckabfall begleitet. Und das ist ein weiterer Grund, nach Fehlern zu suchen. Der wahrscheinlichste Ort - Verbindungen von Rohren und Heizkörpern. Sie können undicht sein. Es ist sehr schwierig, nach ihnen zu suchen, da sie äußerlich nicht immer vorkommen. Wenn Sie bemerken, dass einige der Verbindung "bricht" alles viel einfacher ist - beseitigen Sie die Tropfen. Aber wenn alles normal aussieht und sich die Luft ständig ansammelt, ist es notwendig, die Fugen und Nähte mit Seifenlauge zu überziehen und zu beobachten, ob neue Blasen entstehen. Nachdem sie jede "verdächtige" Verbindung gefunden haben, werden sie festgezogen, mit Dichtmittel beschichtet oder neu verpackt (die Methode hängt von der Art der Verbindung ab).

Luft kann sich in Rohrbögen ansammeln.

Dies sind die häufigsten Orte und Wege, auf denen Luft in Radiatoren und Batterien gelangt. Ab da von Zeit zu Zeit ist es notwendig, aber mit dem Herbst Start der Heizung - notwendig.

Wir installieren das Ventil für die Luftentladung

Um die Luft von den Heizkörpern abzuleiten, setzen Sie die Entlüftung - manuelle und automatische Luftventile. Sie werden auf verschiedene Arten aufgerufen: ein Ablassventil, eine Entlüftung, ein Ablass- oder Luftventil, eine Entlüftung usw. Die Essenz davon ändert sich nicht.

Mayevsky Luftventil

Dies ist ein kleines Gerät zum manuellen Entlüften von Heizkörpern. Es ist im oberen Freistrahler installiert. Für unterschiedliche Kollektorquerschnitte gibt es unterschiedliche Durchmesser.

Handbuch vozdukhootvodchik - Mayevskys Kranich

Es ist eine Metallscheibe mit einem konisch geformten Durchgangsloch. Dieses Loch ist mit einer kegelförmigen Schraube verschlossen. Drehen Sie die Schraube an mehreren Umdrehungen, geben wir eine Gelegenheit, um zu belüften, um den Heizkörper zu verlassen.

Vorrichtung zum Absaugen von Luft aus Radiatoren

Um die Freisetzung von Luft senkrecht zum Hauptkanal zu erleichtern, wird ein zusätzliches Loch hergestellt. Durch ihn kommt tatsächlich die Luft heraus. Bei der Aufzucht mit dem Majewski-Kranich dieses Loch nach oben richten. Danach können Sie die Schraube lösen. Einige Umdrehungen abdrehen, nicht abschrauben. Bringen Sie nach dem Zischen die Schraube in ihre ursprüngliche Position zurück und gehen Sie zum nächsten Heizkörper.

Wenn das System gestartet wird, kann es notwendig sein, alle Luftkollektoren mehrmals zu umgehen - bis die Luft nicht mehr fließt. Danach sollten sich die Heizkörper gleichmäßig aufwärmen.

Automatisches Entlüftungsventil

Diese kleinen Geräte befinden sich sowohl an Heizkörpern als auch an anderen Stellen des Systems. Sie unterscheiden sich dadurch, dass sie im Automatikbetrieb die Luft im Heizsystem entlüften lassen. Um das Funktionsprinzip zu verstehen, betrachten Sie die Struktur eines der automatischen Luftventile.

Das Funktionsprinzip des automatischen Triggers ist:

  • Im Normalzustand füllt das Kühlmittel die Kammer zu 70 Prozent, der Schwimmer ist oben und zieht die Stange an.
  • Wenn Luft in die Kammer eintritt, wird das Kühlmittel aus dem Körper ausgestoßen, der Schwimmer wird abgesenkt.
  • Er drückt die Vorsprung-Fahne auf den Jet und drückt sie.

Das Prinzip der Bedienung des automatischen Ventils für die Luftfreigabe

Nach diesem Prinzip arbeiten verschiedene Ausführungen von automatischen Luftventilen. Sie können gerade, eckig sein. Sie befinden sich an den höchsten Punkten des Systems, sind in der Sicherheitsgruppe vorhanden. Sie können in identifizierten Problembereichen installiert werden - wo die Pipeline eine unregelmäßige Neigung hat, weshalb sich dort Luft ansammelt.

Anstelle der handbetriebenen Kräne von Mayevsky können Sie einen automatischen Ausguss für Heizkörper installieren. In der Größe ist es nur etwas größer, aber es funktioniert automatisch.

Automatische Entlüftung für Abluft

Salzentfernung

Das Hauptproblem der automatischen Ventile für die Abführung der Luft aus dem Heizsystem - das Loch für die Abluft ist oft mit den Salzkristallen bedeckt. In diesem Fall tritt entweder die Luft nicht aus oder das Ventil beginnt zu "weinen". In jedem Fall müssen Sie es entfernen und reinigen.

Zerlegter automatischer Luftinjektor

Um dies zu tun, ohne die Heizung zu stoppen, bringen Sie automatische Luftventile in einem Paar mit der Rückseite. Das erste Rückschlagventil ist darauf montiert - Luft. Bei Bedarf wird der automatische Luftkollektor für das Heizsystem einfach abgeschraubt, zerlegt (der Deckel wird abgeschraubt), gereinigt und wieder montiert. Danach ist das Gerät wieder bereit, die Luft aus dem Heizsystem abzulassen.

Wie man die Luftschleuse los wird

Leider ist die Luftschleuse nicht immer an einem leicht zugänglichen Ort. Wenn Konstruktions- oder Installationsfehler auftreten, kann sich Luft in den Rohren ansammeln. Bleed es von dort ist sehr schwierig. Zuerst bestimmen wir den Ort des Staues. Anstelle der Röhre kalt und du kannst das Rauschen hören. Wenn es keine offensichtlichen Zeichen gibt, überprüfen Sie die Rohre durch den Ton - klopfen Sie auf die Rohre. An einem Ort, an dem sich Luft ansammelt, wird der Klang resonanter und lauter.

Gefunden eine Luftschleuse muss ausgestoßen werden. Wenn wir über das Heizsystem eines privaten Hauses sprechen, erhöhen Sie dazu die Temperatur und / oder den Druck. Fangen wir mit dem Druck an. Öffnen Sie das nächste Ablassventil (in Richtung des Kühlmittels) und das Nachspeiseventil. Das System beginnt Wasser zu strömen und erhöht den Druck. Es zwingt den Korken, sich vorwärts zu bewegen. Wenn die Luft zum Verschluss kommt, erlischt sie. Stoppen Sie die Wiederaufladung, nachdem alle Luft aus ist - das Ablassventil hört auf zu zischen.

Dies ist eine Sicherheitsgruppe. Eine automatische Entlüftung ist am mittleren Ausgang installiert.

Nicht alle Luftstopfen geben so leicht auf. Für einen speziellen Stopp ist es notwendig, gleichzeitig Temperatur und Druck zu erhöhen. Diese Parameter werden auf Werte nahe dem Maximum gebracht. Es ist unmöglich, sie zu überschreiten - es ist zu gefährlich. Wenn der Kork danach nicht mehr verschwunden ist, können Sie versuchen, gleichzeitig das Ablassventil (zum Entleeren des Systems) und das Auffüllventil zu öffnen. Vielleicht wird es auf diese Weise möglich sein, die Luftschleuse zu bewegen oder sie ganz los zu werden.

Wenn dieses Problem ständig an einer Stelle auftritt, liegt ein Fehler im Design oder Layout vor. Um nicht jede Heizperiode zu erleiden, wird ein Ventil in der problematischen Stelle für Luftabsaugung installiert. Auf der Autobahn können Sie ein T-Stück einbetten und eine Lüftungsöffnung am freien Eingang installieren. In diesem Fall wird das Problem einfach gelöst.

Automatische Entlüftung - wie es funktioniert, warum es fließt

Noch nicht erschienener automatischer Luftausströmer, der nicht periodisch fließen würde. Das ist im Allgemeinen nicht schwer zu der Zeit zu beseitigen. Warum fließen sie, wie man damit umgeht, und warum solche Geräte beim Heizen benötigt werden und wie man sie richtig einsetzt...

Warum brauchen Sie eine Entlüftung?

In jedem geschlossenen System mit einem unter Druck arbeitenden Wärmeträger müssen ein oder mehrere Entlüftungsventile vorhanden sein. Mindestens einer von ihnen ist automatisch und gibt die Luft unabhängig voneinander ohne menschlichen Eingriff frei, wenn Akkumulation auftritt.

Dies gewährleistet den Betrieb des Systems, verhindert Lüften. Im Luftsystem bewegt sich das Kühlmittel nicht normal, das Gerät ist nicht stabil, Geräusche sind hörbar und Klatschen sind kleine Wasserschläge. Ausrüstung, Pumpen verschleißen schneller.

Oder eine Luftschleuse stoppt die Bewegung des Kühlmittels vollständig.
Ohne ein kleines Gerät - eine automatische Entlüftung - funktioniert das System nicht normal - es wird gelüftet.

Woher kommt die Luft in der Heizung und wie wird sie entfernt?

Die Luft ist in Wasser gelöst (im Kühlmittel), wird freigesetzt, wenn der Druck sinkt, Temperatur, Blasen bilden, die sich im oberen Teil eines Systems ansammeln.

Um Luft zu entfernen, ist es notwendig, Entlüftungsventile an vielen charakteristischen Stellen des Systems zu installieren, und automatische Entlüftungsventile an den wichtigsten Stellen, an denen sich Luft ansammeln kann. Um schnell, ständig bluten Gas.

Sie machen auch Separatoren - Rohrabschnitte mit einem signifikanten Unterschied im Durchmesser. An der Stelle, an der der Druck abnimmt (die Bewegung der Flüssigkeit beschleunigt sich), werden Luftblasen freigesetzt, die sich bei der Expansion ansammeln - wo sie durch das beschriebene Gerät entfernt werden.

Das Design der automatischen Entlüftung

Das Gerät basiert auf einem Gehäuse mit einem Schwimmer. Der Schwimmer ist mit dem Nadelventil verbunden, das sich ganz oben befindet. Wenn der Körper mit Wasser gefüllt ist, schließt der Schwimmer das Ventil - der Auslass ist geschlossen. Wenn Luft erscheint, wird das Wasser verdrängt, der Schwimmer sackt ab, das Loch öffnet sich, die Luft kommt heraus.

Die Konstruktion der automatischen Entlüftung kann unterschiedlich sein, der Körper ist aus Stahl oder Bronze, der Hebelmechanismus vom Schwimmer zur Nadel kann variieren. Aber das Feature ist eine - immer streng vertikale Installation, nur in dieser Position funktioniert das Gerät.

Das eckige Design ist ebenfalls möglich. automatischer Entlüftungsheizkörper, der normalerweise anstelle einer Kühlerabdeckung in das Ende der Struktur geschraubt wird.

In welchen Orten sind

Ein automatischer Entlüfter wird an eine Sicherheitsgruppe für nicht automatisierte Heizsysteme (Festbrennstoffkessel) geliefert. In automatischen Heizkesseln ist solch ein Gerät immer innen vorgesehen.

In der Regel ist für ein kleines Haussystem ein solches Luftventil ausreichend, das durch die Wasserhähne von Mayevsky - manuelle Vorrichtungen für das Entlüften von Luft ergänzt wird.
Sie sind am Ende jedes Heizkörpers installiert.

Wo anzuordnen - Punkte der automatischen Entlüftung

In verzweigten Systemen sind automatische Entlüftungen an mehreren Stellen installiert. Neben dem Kesselgerät setzen Sie auch:

  • Auf jedem Kollektor inklusive Fußbodenheizung.

  • In hohen, U-förmigen nicht genormten Abzweigen, zum Beispiel am Türbypass.
  • An der Spitze der Hauptlinie jeder Etage in Hochhäusern.
  • Heizkörper Mayevsky Kräne

    Am Ende jedes Heizkörpers sollte ein manueller Hahn für die Luftfreisetzung sein. Das einfachste Gerät - das Handventil - der Kran von Mayevsky hat die meiste Beliebtheit gewonnen.
    Wenn das Ventil abgeschraubt wird, wird angesammelte Luft abgelassen. Nach der Luft strömt Kühlmittel.

    Radiatoren werden normalerweise horizontal installiert, oder so, dass die Kante mit dem Ventil 1 cm höher ist. Das ist genug, um Luft sicher zu fangen und abzulassen.
    In großen Netzwerken, einem der in Reihe geschalteten Heizkörper, empfiehlt es sich, ein wenig mehr zu kippen und eine automatische Eckenentlüftung vorzusehen. Solch ein Gerät wird die Funktion eines Separators übernehmen.

    Warum fließt

    Auf dem Nadelventil des Luftauslasses bilden sich allmählich Razzien, Salzablagerungen. Das Loch hört auf, sich fest zu überlappen - Wasser sickert aus - das Gerät fließt.

    Es ist notwendig, das Gerät und sehr gründlich mit einem weichen Werkzeug zu zerlegen, um Ventilnadel, Sitz und andere Teile von Ablagerungen zu reinigen. Wenn die Reinigung normal ist (was nicht leicht zu erreichen ist), können Sie das Leck für eine Weile bis zur nächsten Ansammlung vergessen.
    Es ist auch wichtig, das Gehäuse ohne ein Leck zu montieren, ein FUM-Band wird normalerweise verwendet, um den Faden abzudichten, und das Gehäuse selbst wird durch die Kraft der Arme verdreht.

    Wie installiere ich?

    Bei der Installation der automatischen Entlüftung gibt es ein paar wichtige Nuancen. Es muss senkrecht stehen, das Ventilloch ist streng nach oben, sonst funktioniert es nicht. Entsprechend wird für den Einbau in den Kofferraum ein T-Stück des entsprechenden Gewindedurchmessers - 1/2 Zoll eingeschraubt.

    In Polypropylen-Rohren gelötete ihr T-Stück mit einem Metallfaden.
    Kamm-Sicherheitsgruppe bietet seinen Rückzug an.
    Aber das Entlüftungsventil strömt, - wie kann es demontiert werden, ohne das Kühlmittel aus dem System zu entlassen?

    Anwendung von Absperrventilen

    Automatische Entlüftung ist ein Gerät für häufige Wartung. Es muss demontiert und gereinigt werden, um Lecks zu vermeiden. Aber um das Kühlmittel zu senken, ist es nicht notwendig, gleichzeitig den Druck im System zu reduzieren.

    Es genügt, ein Absperrventil unter dem Gerät zu installieren.
    Das Entlüftungsventil ist in seinen Körper eingeschraubt, drückt auf den Hebel, die Ventilmembran durchhängt und das Gerät kommuniziert mit dem System. Wenn es notwendig ist, es zu entfernen, wird es abgeschraubt, und das Absperrventil schließt die Öffnung.
    Es wird empfohlen, keine Absperrventile zu verwenden.

    Lüftungsanlage

    Luft im Heizsystem ist die Ursache vieler Probleme. Aufgrund von Luftstopfen ist die Zirkulation des Kühlmittels in den Radiatoren gestört, und infolgedessen verschlechtert sich ihre Erwärmung merklich. In den Rohren gibt es einen Absturz und klickt. Um dieses Problem zu lösen, ist es notwendig, automatische und manuelle Luftablässe des Heizsystems zu installieren.

    Arten von Lüftungsöffnungen und wie sie funktionieren

    Am gebräuchlichsten ist die Entlüftung der folgenden Typen:

    • automatisch;
    • mechanisch (Handbuch, Mayevskys Kran).

    Ihr gemeinsames Ziel ist das gleiche - um angesammelte Luft aus dem Heizsystem zu entfernen.

    Automatisch

    Wie Sie dem Namen dieses Geräts entnehmen können, arbeitet es unabhängig und erfordert keine menschlichen Eingriffe, da es automatisch Luft aus dem Netzwerk entfernt. Das Ventil für die Entnahme von Gasen befindet sich oben oder seitlich.

    Die automatische Entlüftung besteht aus folgenden Teilen:

    • Gehäuse;
    • Gehäusedeckel;
    • schweben;
    • Jet;
    • Inhaber;
    • Spule;
    • Frühling;
    • Ventil- und Gehäusedichtungsring;
    • Stau.

    Das Anschlussgewinde eines solchen Luftauslasses kann gerade oder L-förmig (abgewinkelt) sein. Geräte des letzteren Typs werden häufig auf Heizkörpern anstelle eines Mayevsky-Krans installiert.

    Das Funktionsprinzip des automatischen Entlüfters ist wie folgt: Luft dringt in den oberen Teil des Körpers ein, senkt den Schwimmer und verdrängt Wasser aus dem Gerät. Der Schwimmer fällt, wirkt auf den Halter, der das Ventil öffnet und Luft nach außen abgibt. Sobald alles Gas aus ist, füllt das Wasser den Rumpf und hebt den Schwimmer zurück. Gleichzeitig schließt der Halter das Ventil mit einer Öffnung für den Luftaustritt, so dass das Kühlmittel nicht ausströmt.

    Automatische Geräte reagieren stark auf die Qualität der Flüssigkeit im Heizsystem. Um sicherzustellen, dass sie so lange wie möglich ohne Unterbrechung dauern, wird empfohlen, Reinigungsfilter zu installieren.

    Mechanisch

    Der Körper der manuellen Spusnik ist in der Regel aus Messing, hat eine einfache Konstruktion und geringe Abmessungen. Der Hauptteil des gesamten Mayevsky-Krans ist ein Rückschlagventil vom Nadeltyp. Um es zu aktivieren und die Luft auszustoßen, ist es notwendig, die Schraube mit einem speziellen Schlüssel, Schraubendreher oder einer Hand je nach Modell des Geräts um eine Umdrehung gegen den Uhrzeigersinn zu drehen. Die Nadel öffnet das Loch und die Gase entweichen. In diesem Moment wird ein schwaches Zischen zu hören sein. Sobald die gesamte Luft aus ist, beginnt das Kühlmittel durch das Loch zu fließen. Danach müssen Sie die Schraube bis zum Ende anziehen.

    Der einzige Nachteil mechanischer Geräte ist, dass alle Aktionen mit ihnen manuell ausgeführt werden müssen.

    Versammlung

    Bei Einrohrsystemen mit natürlicher Zirkulation spielt das offene Ausdehnungsgefäß die Rolle einer Entlüftung. Wenn ein geschlossener Membrantank installiert ist, muss eine automatische Entlüftung in das Heizsystem eingebaut werden.

    Rohre in Netzen mit erzwungener Zirkulation sollten vom Hauptsteig zum Rest übergehen. Automatische Entlüftungsöffnungen sind an den höchsten Punkten des Netzes angebracht, da in ihnen das Gas gesammelt wird, sowie an Orten möglicher Ansammlung (Kollektoren).

    Der Mayevsky-Kran ist auf Heizkörpern von rechts oben oder links an der Seite montiert. Die meisten Gase werden durch eine automatische Entlüftung aus dem Heizungsnetz entfernt und nur ein kleiner Teil durch mechanische Vorrichtungen.

    Installieren Sie die Lüftungsöffnung auf dem Heizkörper im Badezimmer

    Um den automatischen Entlüfter einfacher und schneller ersetzen zu können, wird empfohlen, ihn auf dem Absperrventil zu installieren. Während der Luftauslass abgeschraubt wird, wird das Kühlmittel abgesperrt.

    Problemlösung Automatische Entlüftung

    Aufgrund des minderwertigen Kühlmittels in automatischen Geräten koaguliert die Nadel im Laufe der Zeit, bzw. sammeln sich Salze an. Dadurch kann der Luftauslass nicht vollständig geschlossen werden. Das Ergebnis - das Kühlmittel beginnt durch es zu fließen. Um dieses Problem zu lösen, ist es notwendig, den Luftauslass zu entfernen, den Deckel zu öffnen und den Nadel- und Gleitmechanismus von allen Verunreinigungen zu reinigen. Dann wieder zusammenbauen und neu installieren.

    Ein weiterer häufigster Fehler ist das Reißen der Gummidichtung im Gehäusedeckel. Sobald der Ring aus der Abdeckung gerissen ist, beginnt Kühlmittel zu fließen. Um dieses Problem zu beseitigen, ist es notwendig, entweder den Dichtungsring zu ersetzen oder stattdessen das FUM-Band über die Gewinde zu wickeln.

    Die Kosten für eine mechanische Entlüftung beginnen bei 40 Rubel. Bei automatischen Geräten hängt es vom Hersteller, dem Durchmesser der Verbindung und dem Material ab, aus dem es hergestellt ist. Luftausströmer aus Messing werden als die beste Option angesehen, da Stahl korrosionsanfällig ist. Der Preis von Messinggeräten beginnt bei 400 Rubel.

    Die Gründe, warum Luft in das System gelangt

    Meistens erscheinen Luftstopfen im Heizsystem nach einer langen Leerlaufzeit, Reparatur oder Austausch von Teilen. Da sich das Netzwerk zu schnell mit Kühlmittel füllt, bilden sich Luftblasen, die langsam übergossen werden müssen. Nach dem anfänglichen Fluten der Flüssigkeit erscheinen immer Luftfallen im System. Da gelöster Sauerstoff in Wasser vorhanden ist, beginnt er, wenn er erhitzt wird, zu verdampfen und an die höchsten Stellen aufzusteigen, was die Zirkulation des Kühlmittels verlangsamt.

    Batterie Luft

    Neben Geräuschen und geringer Erwärmung von Heizkörpern trägt die Luft im Heizsystem zur Korrosion von Rohren und Druckstößen im Netzwerk bei. Besonders gefährlich ist dies bei Umwälzpumpen der Nassbauart, da deren Gleitringe im Betrieb eine ständige Schmierung mit Kühlmittel benötigen.

    Um sicherzustellen, dass das gesamte Netzwerk so lange wie möglich hält, sollte es mit Luftausströmern ausgestattet werden, alle Heizkörper, Kessel, Kollektoren und andere Orte, an denen der Durchgang von Luft schwierig ist. Wenn sich das System nach dem Absenken der Gase immer noch nicht richtig aufwärmt, wird empfohlen, das gesamte Kühlmittel abzulassen, um die Rohre zu spülen, da eine übermäßige Verschmutzung die Ursache für eine schlechte Zirkulation sein kann.

    Lüftungsanlage

    Lüftungsanlage

    Luft im Heizsystem ist die Ursache vieler Probleme. Aufgrund von Luftstopfen ist die Zirkulation des Kühlmittels in den Radiatoren gestört, und infolgedessen verschlechtert sich ihre Erwärmung merklich. In den Rohren gibt es einen Absturz und klickt. Um dieses Problem zu lösen, ist es notwendig, automatische und manuelle Luftablässe des Heizsystems zu installieren.

    Arten von Lüftungsöffnungen und wie sie funktionieren

    Am gebräuchlichsten ist die Entlüftung der folgenden Typen:

    • automatisch;
    • mechanisch (Handbuch, Mayevskys Kran).

    Ihr gemeinsames Ziel ist das gleiche - um angesammelte Luft aus dem Heizsystem zu entfernen.

    Automatisch

    Wie Sie dem Namen dieses Geräts entnehmen können, arbeitet es unabhängig und erfordert keine menschlichen Eingriffe, da es automatisch Luft aus dem Netzwerk entfernt. Das Ventil für die Entnahme von Gasen befindet sich oben oder seitlich.

    Die automatische Entlüftung besteht aus folgenden Teilen:

    • Gehäuse;
    • Gehäusedeckel;
    • schweben;
    • Jet;
    • Inhaber;
    • Spule;
    • Frühling;
    • Ventil- und Gehäusedichtungsring;
    • Stau.

    Achtung! Es muss nur ein automatisches Entlüftungsventil in vertikaler Position installiert werden. An einem anderen Ort beginnt das Gerät zu lecken.

    Das Anschlussgewinde eines solchen Luftauslasses kann gerade oder L-förmig (abgewinkelt) sein. Geräte des letzteren Typs werden häufig auf Heizkörpern anstelle eines Mayevsky-Krans installiert.

    Das Funktionsprinzip des automatischen Entlüfters ist wie folgt: Luft dringt in den oberen Teil des Körpers ein, senkt den Schwimmer und verdrängt Wasser aus dem Gerät. Der Schwimmer fällt, wirkt auf den Halter, der das Ventil öffnet und Luft nach außen abgibt. Sobald alles Gas aus ist, füllt das Wasser den Rumpf und hebt den Schwimmer zurück. Gleichzeitig schließt der Halter das Ventil mit einer Öffnung für den Luftaustritt, so dass das Kühlmittel nicht ausströmt.

    Automatische Geräte reagieren stark auf die Qualität der Flüssigkeit im Heizsystem. Um sicherzustellen, dass sie so lange wie möglich ohne Unterbrechung dauern, wird empfohlen, Reinigungsfilter zu installieren.

    Mechanisch

    Der Körper der manuellen Spusnik ist in der Regel aus Messing, hat eine einfache Konstruktion und geringe Abmessungen. Der Hauptteil des gesamten Mayevsky-Krans ist ein Rückschlagventil vom Nadeltyp. Um es zu aktivieren und die Luft auszustoßen, ist es notwendig, die Schraube mit einem speziellen Schlüssel, Schraubendreher oder einer Hand je nach Modell des Geräts um eine Umdrehung gegen den Uhrzeigersinn zu drehen. Die Nadel öffnet das Loch und die Gase entweichen. In diesem Moment wird ein schwaches Zischen zu hören sein. Sobald die gesamte Luft aus ist, beginnt das Kühlmittel durch das Loch zu fließen. Danach müssen Sie die Schraube bis zum Ende anziehen.

    Achtung! Wenn das Heizsystem erzwungen wird, schalten Sie die Umwälzpumpen aus, bevor Luft freigesetzt wird.

    Der einzige Nachteil mechanischer Geräte ist, dass alle Aktionen mit ihnen manuell ausgeführt werden müssen.

    Versammlung

    Bei Einrohrsystemen mit natürlicher Zirkulation spielt das offene Ausdehnungsgefäß die Rolle einer Entlüftung. Wenn ein geschlossener Membrantank installiert ist, muss eine automatische Entlüftung in das Heizsystem eingebaut werden.

    Rohre in Netzen mit erzwungener Zirkulation sollten vom Hauptsteig zum Rest übergehen. Automatische Entlüftungsöffnungen sind an den höchsten Punkten des Netzes angebracht, da in ihnen das Gas gesammelt wird, sowie an Orten möglicher Ansammlung (Kollektoren).

    Der Mayevsky-Kran ist auf Heizkörpern von rechts oben oder links an der Seite montiert. Die meisten Gase werden durch eine automatische Entlüftung aus dem Heizungsnetz entfernt und nur ein kleiner Teil durch mechanische Vorrichtungen.

    Installieren Sie die Lüftungsöffnung auf dem Heizkörper im Badezimmer

    Achtung! Entfernen Sie zuerst die Luft vom System und erst dann von den Heizkörpern.

    Um den automatischen Entlüfter einfacher und schneller ersetzen zu können, wird empfohlen, ihn auf dem Absperrventil zu installieren. Während der Luftauslass abgeschraubt wird, wird das Kühlmittel abgesperrt.

    Problemlösung Automatische Entlüftung

    Aufgrund des minderwertigen Kühlmittels in automatischen Geräten koaguliert die Nadel im Laufe der Zeit, bzw. sammeln sich Salze an. Dadurch kann der Luftauslass nicht vollständig geschlossen werden. Das Ergebnis - das Kühlmittel beginnt durch es zu fließen. Um dieses Problem zu lösen, ist es notwendig, den Luftauslass zu entfernen, den Deckel zu öffnen und den Nadel- und Gleitmechanismus von allen Verunreinigungen zu reinigen. Dann wieder zusammenbauen und neu installieren.

    Ein weiterer häufigster Fehler ist das Reißen der Gummidichtung im Gehäusedeckel. Sobald der Ring aus der Abdeckung gerissen ist, beginnt Kühlmittel zu fließen. Um dieses Problem zu beseitigen, ist es notwendig, entweder den Dichtungsring zu ersetzen oder stattdessen das FUM-Band über die Gewinde zu wickeln.

    Die Kosten für eine mechanische Entlüftung beginnen bei 40 Rubel. Bei automatischen Geräten hängt es vom Hersteller, dem Durchmesser der Verbindung und dem Material ab, aus dem es hergestellt ist. Luftausströmer aus Messing werden als die beste Option angesehen, da Stahl korrosionsanfällig ist. Der Preis von Messinggeräten beginnt bei 400 Rubel.

    Die Gründe, warum Luft in das System gelangt

    Meistens erscheinen Luftstopfen im Heizsystem nach einer langen Leerlaufzeit, Reparatur oder Austausch von Teilen. Da sich das Netzwerk zu schnell mit Kühlmittel füllt, bilden sich Luftblasen, die langsam übergossen werden müssen. Nach dem anfänglichen Fluten der Flüssigkeit erscheinen immer Luftfallen im System. Da gelöster Sauerstoff in Wasser vorhanden ist, beginnt er, wenn er erhitzt wird, zu verdampfen und an die höchsten Stellen aufzusteigen, was die Zirkulation des Kühlmittels verlangsamt.

    Batterie Luft

    Neben Geräuschen und geringer Erwärmung von Heizkörpern trägt die Luft im Heizsystem zur Korrosion von Rohren und Druckstößen im Netzwerk bei. Besonders gefährlich ist dies bei Umwälzpumpen der Nassbauart, da deren Gleitringe im Betrieb eine ständige Schmierung mit Kühlmittel benötigen.

    Um sicherzustellen, dass das gesamte Netzwerk so lange wie möglich hält, sollte es mit Luftausströmern ausgestattet werden, alle Heizkörper, Kessel, Kollektoren und andere Orte, an denen der Durchgang von Luft schwierig ist. Wenn sich das System nach dem Absenken der Gase immer noch nicht richtig aufwärmt, wird empfohlen, das gesamte Kühlmittel abzulassen, um die Rohre zu spülen, da eine übermäßige Verschmutzung die Ursache für eine schlechte Zirkulation sein kann.

    Automatische Entlüftung: Arbeitsprinzip, Installationsaufwand, Ventilregeln

    Die Bildung von Luftstau ist ein charakteristisches Merkmal für Wasserheizsysteme. Dieses Problem hatten alle, die in Häusern oder Wohnungen mit einer solchen Heizung wohnten. In offenen Systemen ist es einfach gelöst - die Luft kommt natürlich aus. Und für geschlossene Systeme der Wasserheizung, einschließlich der zentralen, müssen Sie spezielle Geräte verwenden, um die Luft in den Heizungsleitungen loszuwerden. Solche Geräte sind manuelle und automatische Entlüftung.

    Die Bildung von Gasen im Heizsystem

    In Zentralheizungssystemen ist immer Luft. Nach dem Ende der Heizperiode geht das Kühlmittel ineinander über, Luft verbleibt im System. Der Überschuss muss entlüftet werden, wenn das System im Herbst wieder mit Wasser gefüllt wird. Unfälle und mangelhafte Dichtungen von Absperreinrichtungen sind ebenfalls Quellen für die Luftströmung in das Heizungsnetz.

    Bei unsachgemäß ausgelegten autonomen Heizsystemen kann Luft auch während des Betriebs von außen abgelassen werden.

    Bei der Zuführung wird das System, gelöst in Wasser, in Form von Blasen in Niederdruckbereichen und niedriger Kühlmittelgeschwindigkeit freigesetzt, tritt in dieses ein.

    Im Kühlmittel befindet sich Sauerstoff, der beim Aufheizen freigesetzt wird.

    Einige Metalle im System, wie Aluminium, tragen zur Freisetzung von Wasserstoff aus Wasser bei.

    Formierte Gase und freigesetzte Luft steigen an Orten auf, an denen sie schwierig zu passieren sind. Von hier und Luftverkehrsstaus.

    Die häufigsten Orte der Ansammlung von Gasen sind die Oberteile von Heizkörpern. Luftstopfen beeinträchtigen die normale Zirkulation des Kühlmittels, und die letzten Abschnitte des Kühlers bleiben kalt, da sie das erwärmte Kühlmittel nicht aufnehmen. Daher ist eine manuelle Entlüftung in jeder Heizung installiert. Dies ist normalerweise der Mayevsky Kran, der 1933 in Zentralheizungsanlagen erschien. In der technischen Dokumentation heißt es Heizkörper-Nadel-Luftventil.

    Heute werden kompliziertere automatische Ventile verwendet, mit denen die Luft aus dem System von selbst entfernt wird.

    Wo Luftausströmer zu installieren

    Um in geschlossenen Heizungssystemen die Ableitung von Luft aus ihnen sicherzustellen, befolgen Sie die folgenden Installationsregeln:

    1. Die heißen Wärmeträgerrohre sind so verlegt, dass die Bewegungsrichtung der freigesetzten Luft und des Wassers übereinstimmt, dh das erwärmte Kühlmittel steigt von der Hauptsteigleitung zu den entfernten auf;
    2. Luftkollektoren sind am höchsten Punkt installiert. Die Freisetzung von gelöster Luft erfolgt bei einer Abnahme der Geschwindigkeit des Kühlmittels und ist am niedrigsten am niedrigsten;
    3. Vorrichtungen zum Entlüften werden an Stellen mit der wahrscheinlichsten Ansammlung von Gasen installiert, zum Beispiel bei Windungen und Übergängen zu einem kleineren Rohrdurchmesser und an jedem Heizkörper.

    Gasfallen müssen auf Aluminiumheizkörpern installiert werden. Als Folge einer chemischen Reaktion beim Kontakt des Kühlmittels mit Aluminium bildet sich Wasserstoff, der entfernt werden muss.

    Etwas weniger, aber das gleiche Problem besteht für teilweise bimetallische Strahler, weil Aluminium auch in ihnen vorhanden ist.

    In einem vollständig bimetallischen Kühler gibt es keinen Kontakt zwischen Aluminium und dem Kühlmittel, aber Hersteller empfehlen dringend Rauchgasventile auf ihnen zu installieren.

    Stahlblechheizkörper sind aufgrund der spezifischen Konstruktion bereits werkseitig mit Entlüftungsventilen ausgestattet.

    Bei alten gusseisernen Heizkörpern und Rohrkonstruktionen sind die Dampfventile wirkungslos. Da sie nur mit einem bestimmten Teil des Kühlmittels Luft entfernen, arbeiten nur Standard- oder Kugelventile effektiv.

    Automatisches Entlüftungsgerät

    Das Funktionsprinzip des automatischen Luftventils basiert auf der Verwendung von Schwerkraft-Schwimmer. Wenn der Schwimmer angehoben ist, ist das Ventil geschlossen und das Ventil öffnet, wenn der Schwimmer abgesenkt wird.

    In dem Messingkörper ist ein Schwimmer aus rostfreiem Stahl oder Polypropylen durch ein Joch mit einem federbelasteten Schieberventil verbunden. Wenn Luft aus dem System in den Körper des Luftauslasses eintritt, wird der Schwimmer heruntergedrückt, das Ventil öffnet eine Öffnung für die Abgabe von Gasen. Wenn die Luft abnimmt, wird das Gehäuse mit Wasser gefüllt, der Schwimmer steigt auf und das sich bewegende Ventil schließt das Loch. Eine Stoppkappe an der Ventilgarnitur verhindert ein Austreten von Kühlmittel bei einem Ausfall des Geräts und schützt die Entlüftungsöffnung vor Staub und Schmutz.

    In jüngster Zeit sind Vorrichtungen mit der Funktion des zwangsweisen Schließens eines Luftventils erschienen, so dass die Luft nur unter der Aufsicht eines Spezialisten entfernt werden kann. Ein Rückschlagventil mit einem speziellen Design, das die Funktionen eines integrierten automatischen Verschlusses erfüllt, ermöglicht die Reparatur und den Austausch des Entlüfters, ohne das Heizsystem auszuschalten.

    Ein automatisches Luftventil jeglicher Bauart kann bei Temperaturen von -10 bis + 120 ° C betrieben werden, erfordert jedoch Wartung, regelmäßige Inspektion, Reinigung oder Austausch. Damit die automatische Entlüftung zuverlässig und störungsfrei arbeitet, muss sie unter hydrostatischem Druck stehen, dh die Anforderungen an den Arbeitsdruck im Heizsystem müssen erfüllt sein.

    Eigenschaften der automatischen Entlüftung

    Die erste Eigenschaft der Vorrichtung ist der Innendurchmesser des Verbindungselements, dh der Durchmesser der Verbindung. Die gebräuchlichsten Durchmesser, mit denen die Entlüftungsöffnungen hergestellt werden, sind 1/2 "und 3/4" (1/2 Inch und 3/4 Inch), die in dem metrischen Einheitensystem in Millimetern gezählt werden und jeweils durch Dy 15 und Dy 20 bezeichnet sind.

    Auch automatische Geräte zeichnen sich durch folgende Parameter aus:

    • Betriebstemperatur Die gebräuchlichsten Geräte werden mit einer Arbeitsumgebungstemperatur von 100-110 ° C hergestellt;
    • Triggerdruck. In der Regel automatische Entlüftung für 10 bar ausgelegt, das ist 16 atm.

    Getrennt davon sind die Materialien, aus denen der Körper, der Schwimmer und die Feder bestehen, normalerweise angegeben. Grundsätzlich besteht die Feder und das Gehäuse aus Messing und der Schwimmer besteht aus Polypropylenharz.

    Die automatische Entlüftung unterscheidet sich je nach Art des Gewindes, das extern oder intern sein kann. Sie sind von Grund auf gerade und eckig.

    Installation der automatischen Entlüftung

    Bei den Heizkörpern werden am häufigsten Winkelanpassungen installiert, obwohl es spezielle Modelle nur für Heizgeräte gibt. Wenn der Durchmesser des Kühlerverteilers nicht mit dem Anschlussdurchmesser des Luftventils übereinstimmt, werden Adapter verwendet.

    Wenn ein Absperrventil nicht in der Konstruktion des Luftauslasses vorgesehen ist, dann kann es separat erworben werden und in einem Heizgerät installiert werden, und dann mit einem Luftauslass verbunden werden. Diese Art der Installation in einem zentralen Heizsystem ist besonders wichtig, wenn es möglich ist, ein automatisches Gerät ohne Entleeren des Kühlmittels zu entfernen und zu reinigen. Darüber hinaus ist es in solchen Systemen, dass Wasser verschiedene Verunreinigungen und chemische Komponenten aufweist, die die Spule und den Mechanismus, der sie trägt, verstopfen. Daher ist es oft notwendig, den Luftauslass zu reinigen.

    Der Luftauslass wird vertikal mit der Schutzkappe an den höchsten Stellen der Rohrleitung und der Heizgeräte an Orten installiert, an denen sich Luft ansammeln kann. Das Design des Gehäuses bietet einen Befestigungssechskant, für den das Gerät mit einem herkömmlichen Schraubenschlüssel installiert wird. Die Installation hinter dem Gehäuse mit einem Hebelschlüssel ist strengstens verboten, da dies zu einer Beschädigung des Gehäuses und folglich zu einer Fehlfunktion des gesamten Geräts führt.

    Der Heizstrahler muss leicht geneigt montiert werden, um den Heizkörperabschnitt anzuheben, in den der Luftauslass eingebaut wird. Dieses einfache Verfahren ermöglicht es, den Austritt von Luft in das Gerät zu erleichtern.

    Luftausströmer sind wesentliche Elemente jeder Heizungsanlage, zusammen mit Heizkörpern und Heizkesseln. In Systemen, in denen sich Gase regelmäßig ansammeln, können automatische Gasentlüftungen ohne ständige Überwachung alle Elemente und die Temperatur in den Räumen aufrechterhalten.

    • Autor: Vadim Nikolaevich Lozinsky

    Wie funktioniert die automatische Entlüftung eines Heizsystems in einem Privathaus?

    Wenn sich Luft im Heizsystem ansammelt, kann dies zu einem Hindernis für den normalen Betrieb werden. Ein solches Problem bei Bewohnern von Wohnungen und Häusern tritt am häufigsten zu Beginn der Heizperiode auf. Rohrgeräusche, gekühlte Batterien, Rost von Metallteilen - all das trägt zur Staubildung aus der Luft bei. Übrigens kann das Sicherheitssystem der Heizung eines privaten Hauses solche Situationen verhindern. Schließlich können sich Staus auch in perfekt gestalteten und ordnungsgemäß montierten Heizsystemen bilden.

    Um diese Frage zu lösen, müssen Sie die Frage "Warum passiert das?" Verstehen. Und warum brauchen Sie den Luftauslass des Heizsystems rechtzeitig?

    Was verursacht die Ansammlung von Luft im Heizsystem?

    Zufälligerweise kennen viele unserer Landsleute ein solches Konzept wie "Luftverkehrsstaus", und diese nicht so guten Erinnerungen "tauchen auf", wenn die Heizsaison beginnt und die Hitze in die Häuser fließt. In der Wohnung der oberen Etage heizen sich die Batterien nicht auf, und wenn sie sich aufheizen, dann nur halb, wenn nur der Boden heiß ist.

    Um zu verstehen, wie Luft in den Rohren auftaucht, ist es wichtig zu wissen, dass es mehrere Gründe dafür gibt:

    • Analphabetenreparaturen;
    • Versagen bei der Installation der erforderlichen Werte und Neigungsrichtungen von Pipeline-Leitungen;
    • wenn der Wasserstand fällt, wenn die Hohlräume mit Luft gefüllt sind;
    • Luftraum wird auch erzeugt, wenn das erwärmte Wasser Blasen bildet, und diejenigen, die aufsteigen, sammeln sich an;
    • bei unsachgemäßer Befüllung des Heizsystems, wenn die Rohre zu langsam mit Wasser gefüllt sind und Luft aus dem Heizsystem abgelassen wird;
    • im Falle einer schlechten Abdichtung der Rohrleitungsverbindungen, aufgrund derer ein Austritt des Kühlmittels stattfindet, ist die Strömung hier fast nicht wahrnehmbar, weil heißes Wasser sofort verdunsten kann und Luft durch diese Nähte gesaugt wird;
    • Defekt der Luftansauggeräte;
    • wenn sich die Rohre in verschiedenen Höhen befinden, zum Beispiel den "warmen Boden" mit dem Heizsystem verbinden.

    Welche Möglichkeiten gibt es, um Luft aus Systemen zu entfernen?

    Diese Frage entsteht nicht aus heiterem Himmel, weil jeder der oben genannten Faktoren von jedem Eigenheimbesitzer entstehen kann.

    Je nach Art der Zirkulation des Wärmeträgers wird der Vorgang auf verschiedene Arten durchgeführt: natürlich oder forciert.

    Für ein Heizsystem mit natürlicher Zirkulation ist daher ein Ausdehnungsbehälter vorgesehen, der an seinem höchsten Punkt angeordnet ist und durch den der sich ergebende Stopfen entfernt werden kann. Diese Art von Entlüftung des Heizsystems ist am einfachsten.

    Bei Systemen mit Zwangsumlauf des Wärmeträgers wird der Luftkollektor am höchsten Punkt der Einheit installiert. Am zuverlässigsten ist jedoch die automatische Entlüftung des Heizsystems.

    Belüftungsöffnungen und Montageplätze

    Wie kompetent wird der Luftauslass gewählt und installiert, wie gut das Sicherheitssystem eines Privathauses funktioniert. Die manuelle Entlüftung hat oft eine kleine Größe und wird daher vom vorderen Teil der Radiatorenheizung montiert. Solch ein Kran wird mit einem Schraubenschlüssel, einem Schraubenzieher, reguliert, obwohl es oft manuell gemacht werden kann.

    Die Leistung eines solchen Abstiegs ist jedoch minimal, da er zur lokalen Beseitigung verwendet wird, um Luft aus dem Heizsystem zu entfernen.

    Eine andere Art von Entlüftung ist eine automatische Entlüftung des Heizsystems, die unabhängig ohne menschliches Zutun arbeitet. In diesem Fall ist die Installation sowohl vertikal als auch horizontal möglich. Ihr Vorteil ist hohe Leistung. Maschinen sind jedoch sehr empfindlich gegenüber unreinem Wasser und müssen daher mit Filtern und an der Versorgungsleitung installiert werden und nicht umgekehrt.

    Lüftungseinheiten werden automatisch in geschlossenen Heizsystemen an verschiedenen Punkten entlang der Pipeline installiert, wodurch die Luft getrennt von jeder Gruppe abgegeben werden kann.

    Am effektivsten ist ein mehrstufiges Abluftsystem, das bei ordnungsgemäßer Installation und Installation der Rohre die problemlose Entfernung der Luft ermöglicht.

    Um Probleme zu vermeiden, ist es wichtig sich zu erinnern:

    • Wenn der Wasserdruck abfällt, das Heizsystem auf Dichtigkeit prüfen;
    • Wenn Temperaturabfälle auftreten, prüfen Sie die angesammelte Luft in den Heizkörpern.

    Wie man Luft aus dem Heizsystem ausstößt

    Normalerweise ist das Heizen im Winter eine lebenswichtige Notwendigkeit. Ohne Heizung in unserem Klima kann nicht überleben. Aber von Zeit zu Zeit beginnt ein normal funktionierendes System zu versagen - Heizkörper heizen sich nicht auf oder heizen sich schlecht auf, es gibt Fremdgeräusche (Gurgeln). All dies sind Zeichen dafür, dass Luft im Heizsystem aufgetaucht ist. Die Situation ist nicht ungewöhnlich, bringt aber Unbehagen.

    Was bedroht die Luft in der Heizungsanlage

    Wahrscheinlich haben sich alle mehr als einmal mit der Tatsache getroffen, dass die Heizung an ist, und irgendeine Art von Heizkörper oder die ganze Gruppe heizt sich schlecht auf oder ist im Allgemeinen kalt. Der Grund dafür - die Luft im Heizsystem. Es sammelt sich normalerweise am höchsten Punkt an und verdrängt das Kühlmittel von diesem Ort. Wenn sich viel ansammelt, kann die Zirkulation des Kühlmittels ganz aufhören. Dann sagen sie, dass sich im Heizsystem eine Luftschleuse gebildet hat. Fachleute sagen in diesem Fall, dass das System überfordert ist.

    Um die normale Erwärmung wieder aufzunehmen, entfernen Sie die angesammelte Luft. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Das erste wird öfter in Systemen der zentralisierten Heizung verwendet. An den extremen Heizkörpern in der Branche installieren Kräne. Sie heißen flush. Dies ist ein gewöhnlicher Ventilhahn. Nachdem das System mit Kühlmittel gefüllt wurde, wird es offen gehalten, bis ein stetiger Wasserstrahl ohne Luftblasen austritt (dann fließt das Wasser in Schüben). Wenn wir von mehrstöckigen Gebäuden sprechen, müssen beim Start der Anlage zuerst die Lufteinlässe an den Risern geöffnet werden und die Reste können bereits in die Wohnungen abgegeben werden.

    Die Luft im Heizkörper behindert die normale Zirkulation des Kühlmittels. Dies führt dazu, dass die Batterie nicht gut heizt.

    In privaten Systemen oder nach dem Austausch von Heizkörpern in Wohnungen werden Luftventile nicht zum Entlüften von Luft verwendet, sondern normale Ventile. Sie sind manuell und automatisch. Sie befinden sich im oberen freien Kollektor an jedem Strahler (vorzugsweise) und / oder am höchsten Punkt des Systems.

    Was bedroht sonst noch die Luft im Heizsystem? Es trägt zu einer schnelleren Zerstörung der Komponenten des Heizsystems bei. Obwohl Polymere heute immer häufiger verwendet werden, gibt es immer noch genug Metallteile. Die Anwesenheit von Sauerstoff trägt zur Aktivierung der Oxidation bei (Eisenrost).

    Ursachen von

    Luft im Heizsystem kann aus verschiedenen Gründen erscheinen. Wenn dies ein einmaliges Problem ist, können Sie es einfach löschen und nicht nach der Quelle suchen. Wird mehrmals pro Saison gelüftet, müssen Sie nach der Ursache suchen. Hier sind die häufigsten:

    • Reparatur, Modernisierung der Heizungsanlage. Bei der Reparatur wird die Luft in der Pipeline fast immer benötigt. Das ist natürlich.
    • Füllen Sie das System mit Kühlmittel. Wenn Sie langsam Wasser in das System gießen, trägt es wenig Luft mit sich und verdrängt gleichzeitig das, was in den Rohren und Heizkörpern ist. Dieser Vorgang ist auch verständlich, er erfordert auch keine besonderen Maßnahmen.
    • Druckentlastung von Fugen und Schweißnähten. Dieser Defekt muss eliminiert werden, da die Belüftung konstant erfolgt. In einzelnen Heizsystemen ist dieses Phänomen (nicht hermetische Verbindungen) auch von einem Druckabfall begleitet. Und das ist ein weiterer Grund, nach Fehlern zu suchen. Der wahrscheinlichste Ort - Verbindungen von Rohren und Heizkörpern. Sie können undicht sein. Es ist sehr schwierig, nach ihnen zu suchen, da sie äußerlich nicht immer vorkommen. Wenn Sie bemerken, dass einige der Verbindung "bricht" alles viel einfacher ist - beseitigen Sie die Tropfen. Aber wenn alles normal aussieht und sich die Luft ständig ansammelt, ist es notwendig, die Fugen und Nähte mit Seifenlauge zu überziehen und zu beobachten, ob neue Blasen entstehen. Nachdem sie jede "verdächtige" Verbindung gefunden haben, werden sie festgezogen, mit Dichtmittel beschichtet oder neu verpackt (die Methode hängt von der Art der Verbindung ab).

    Luft kann sich in Rohrbögen ansammeln.

  • Wenn sich im Heizsystem Luftausströmer befinden (Luftauslassventile) und sich darin Stauungen zeigen, müssen Sie die Funktionstüchtigkeit der Ventile sowie die Dichtheit der Anschlüsse prüfen.
  • Das Auftreten von Luft in dem Heizsystem kann auf ein Zerbrechen der Membran des Expansionstanks zurückzuführen sein. In diesem Fall müssen Sie die Membran wechseln, und dazu müssen Sie das gesamte System stoppen.
  • Dies sind die häufigsten Orte und Wege, auf denen Luft in Radiatoren und Batterien gelangt. Ab da von Zeit zu Zeit ist es notwendig, aber mit dem Herbst Start der Heizung - notwendig.

    Wir installieren das Ventil für die Luftentladung

    Um die Luft von den Heizkörpern abzuleiten, setzen Sie die Entlüftung - manuelle und automatische Luftventile. Sie werden auf verschiedene Arten aufgerufen: ein Ablassventil, eine Entlüftung, ein Ablass- oder Luftventil, eine Entlüftung usw. Die Essenz davon ändert sich nicht.

    Mayevsky Luftventil

    Dies ist ein kleines Gerät zum manuellen Entlüften von Heizkörpern. Es ist im oberen Freistrahler installiert. Für unterschiedliche Kollektorquerschnitte gibt es unterschiedliche Durchmesser.

    Handbuch vozdukhootvodchik - Mayevskys Kranich

    Es ist eine Metallscheibe mit einem konisch geformten Durchgangsloch. Dieses Loch ist mit einer kegelförmigen Schraube verschlossen. Drehen Sie die Schraube an mehreren Umdrehungen, geben wir eine Gelegenheit, um zu belüften, um den Heizkörper zu verlassen.

    Vorrichtung zum Absaugen von Luft aus Radiatoren

    Um die Freisetzung von Luft senkrecht zum Hauptkanal zu erleichtern, wird ein zusätzliches Loch hergestellt. Durch ihn kommt tatsächlich die Luft heraus. Bei der Aufzucht mit dem Majewski-Kranich dieses Loch nach oben richten. Danach können Sie die Schraube lösen. Einige Umdrehungen abdrehen, nicht abschrauben. Bringen Sie nach dem Zischen die Schraube in ihre ursprüngliche Position zurück und gehen Sie zum nächsten Heizkörper.

    Wenn das System gestartet wird, kann es notwendig sein, alle Luftkollektoren mehrmals zu umgehen - bis die Luft nicht mehr fließt. Danach sollten sich die Heizkörper gleichmäßig aufwärmen.

    Automatisches Entlüftungsventil

    Diese kleinen Geräte befinden sich sowohl an Heizkörpern als auch an anderen Stellen des Systems. Sie unterscheiden sich dadurch, dass sie im Automatikbetrieb die Luft im Heizsystem entlüften lassen. Um das Funktionsprinzip zu verstehen, betrachten Sie die Struktur eines der automatischen Luftventile.

    Das Funktionsprinzip des automatischen Triggers ist:

    • Im Normalzustand füllt das Kühlmittel die Kammer zu 70 Prozent, der Schwimmer ist oben und zieht die Stange an.
    • Wenn Luft in die Kammer eintritt, wird das Kühlmittel aus dem Körper ausgestoßen, der Schwimmer wird abgesenkt.
    • Er drückt die Vorsprung-Fahne auf den Jet und drückt sie.

    Das Prinzip der Bedienung des automatischen Ventils für die Luftfreigabe

  • Der abgesenkte Strahl öffnet eine kleine Lücke, die ausreicht, um Luft abzulassen, die sich am oberen Ende der Kammer angesammelt hat.
  • Wenn das Wasser austritt, füllt sich der Lüftungsschacht mit Wasser.
  • Der Schwimmer steigt auf und gibt den Vorrat frei. Er ist auf Kosten der Feder wieder an Ort und Stelle.
  • Nach diesem Prinzip arbeiten verschiedene Ausführungen von automatischen Luftventilen. Sie können gerade, eckig sein. Sie befinden sich an den höchsten Punkten des Systems, sind in der Sicherheitsgruppe vorhanden. Sie können in identifizierten Problembereichen installiert werden - wo die Pipeline eine unregelmäßige Neigung hat, weshalb sich dort Luft ansammelt.

    Anstelle der handbetriebenen Kräne von Mayevsky können Sie einen automatischen Ausguss für Heizkörper installieren. In der Größe ist es nur etwas größer, aber es funktioniert automatisch.

    Automatische Entlüftung für Abluft

    Salzentfernung

    Das Hauptproblem der automatischen Ventile für die Abführung der Luft aus dem Heizsystem - das Loch für die Abluft ist oft mit den Salzkristallen bedeckt. In diesem Fall tritt entweder die Luft nicht aus oder das Ventil beginnt zu "weinen". In jedem Fall müssen Sie es entfernen und reinigen.

    Zerlegter automatischer Luftinjektor

    Um dies zu tun, ohne die Heizung zu stoppen, bringen Sie automatische Luftventile in einem Paar mit der Rückseite. Das erste Rückschlagventil ist darauf montiert - Luft. Bei Bedarf wird der automatische Luftkollektor für das Heizsystem einfach abgeschraubt, zerlegt (der Deckel wird abgeschraubt), gereinigt und wieder montiert. Danach ist das Gerät wieder bereit, die Luft aus dem Heizsystem abzulassen.

    Wie man die Luftschleuse los wird

    Leider ist die Luftschleuse nicht immer an einem leicht zugänglichen Ort. Wenn Konstruktions- oder Installationsfehler auftreten, kann sich Luft in den Rohren ansammeln. Bleed es von dort ist sehr schwierig. Zuerst bestimmen wir den Ort des Staues. Anstelle der Röhre kalt und du kannst das Rauschen hören. Wenn es keine offensichtlichen Zeichen gibt, überprüfen Sie die Rohre durch den Ton - klopfen Sie auf die Rohre. An einem Ort, an dem sich Luft ansammelt, wird der Klang resonanter und lauter.

    Gefunden eine Luftschleuse muss ausgestoßen werden. Wenn wir über das Heizsystem eines privaten Hauses sprechen, erhöhen Sie dazu die Temperatur und / oder den Druck. Fangen wir mit dem Druck an. Öffnen Sie das nächste Ablassventil (in Richtung des Kühlmittels) und das Nachspeiseventil. Das System beginnt Wasser zu strömen und erhöht den Druck. Es zwingt den Korken, sich vorwärts zu bewegen. Wenn die Luft zum Verschluss kommt, erlischt sie. Stoppen Sie die Wiederaufladung, nachdem alle Luft aus ist - das Ablassventil hört auf zu zischen.

    Dies ist eine Sicherheitsgruppe. Eine automatische Entlüftung ist am mittleren Ausgang installiert.

    Nicht alle Luftstopfen geben so leicht auf. Für einen speziellen Stopp ist es notwendig, gleichzeitig Temperatur und Druck zu erhöhen. Diese Parameter werden auf Werte nahe dem Maximum gebracht. Es ist unmöglich, sie zu überschreiten - es ist zu gefährlich. Wenn der Kork danach nicht mehr verschwunden ist, können Sie versuchen, gleichzeitig das Ablassventil (zum Entleeren des Systems) und das Auffüllventil zu öffnen. Vielleicht wird es auf diese Weise möglich sein, die Luftschleuse zu bewegen oder sie ganz los zu werden.

    Wenn dieses Problem ständig an einer Stelle auftritt, liegt ein Fehler im Design oder Layout vor. Um nicht jede Heizperiode zu erleiden, wird ein Ventil in der problematischen Stelle für Luftabsaugung installiert. Auf der Autobahn können Sie ein T-Stück einbetten und eine Lüftungsöffnung am freien Eingang installieren. In diesem Fall wird das Problem einfach gelöst.

    Top