Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Kraftstoff
Kamm für einen warmen Boden
2 Kraftstoff
Frostschutzmittel für Heizung: eine Alternative zu Wasser und Eigenschaften seiner Anwendung
3 Heizkörper
Der Druck im Heizsystem sinkt: Was ist der Grund und wie kann er wiederhergestellt werden?
4 Kessel
Wir legen den ersten Kamin mit unseren eigenen Händen: eine ausführliche Anleitung
Haupt / Heizkörper

Bypass im Heizsystem


Bypass ist ein Jumper, der auf der Heizleitung parallel zur Hauptleitung installiert ist. Dieses einfache Stück in Form eines Stücks Rohr hilft, verschiedene Probleme zu lösen und wird deshalb als ein wichtiges Element jedes Schemas betrachtet. Was für einen Bypass in der Heizungsanlage einer Wohnung und eines Privathauses notwendig ist, ist ausführlich in unserem Material beschrieben.

Installationsoptionen umgehen

Wenn wir festgelegt haben, was ein Bypass-Jumper ist, überlegen Sie, warum er benötigt wird und wo er installiert ist. Abhängig von dem zu lösenden Problem wirkt das Element als eine Bypass-Leitung oder ein gerader Abschnitt, der die Versorgungsleitung mit der Rückleitung verbindet.

Hilfe Das englische Wort Bypass bedeutet wörtlich "Bypass", "Bypass".

Für die Installation von Bypässen in Heizungsanlagen gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Auf geschlossenen und offenen Einrohrheizkörpern.
  2. Parallel zur Umwälzpumpe im selbstfließenden (sonst - Schwerkraft) Wärmenetzwerk.
  3. Der Jumper zwischen Vor- und Rücklauf bildet eine kleine Zirkulationsschleife zur Beheizung eines Festbrennstoffkessels.
  4. In verschiedenen Mischknoten.

In Wohngebäuden, in denen beheizte Handtuchhalter an die gemeinsame Warmwasserleitung angeschlossen sind, wird auch eine Bypass-Leitung verwendet, die analog zu einem Heizkörper funktioniert (Punkt 1 der Liste). Für was es dort gebraucht wird, werden wir weiter erzählen.

Beheizte Handtuchhalter haben einen großen Durchmesser und Kapazität, der Jumper wird nur zum bequemen Abnehmen der Spule benötigt

Die ersten beiden Optionen sind den Eigentümern von Privathäusern und Wohnungen bekannt. Leider werden einige Eigentümer, die sich als große Spezialisten betrachten, die Bypässe "verbessern" oder Jumper dort platzieren, wo sie den normalen Betrieb des Heizsystems stören. Zufällige und beabsichtigte Fehler werden ebenfalls berücksichtigt.

Einrohrkühler Jumper

In den meisten mehrstöckigen Gebäuden sowjetischer Bauart wird die Heizung mit Hilfe von vertikalen Einrohr-Steigleitungen organisiert, die durch alle Wohnungen führen. Das Prinzip des Schemas besteht darin, das Kühlmittel zwischen den Batterien auf den Etagen 5-16 aufgrund der hohen Durchflussrate und des hohen Drucks zu verteilen.

Als Referenz. Alte Gußeisenbatterien und Stahlrippenkonvektoren zeichneten sich durch große Durchmesser von Innenkanälen aus, deren Verbindung zum Steigrohr ohne Bypass ausgelegt war. Wir sprechen über Geräte der neuen Generation mit hoher Wärmeübertragung und geringerem Durchsatz.

Varianten von Einrohrheizungen für mehrgeschossige Wohngebäude

Beachten Sie, dass die Heizkörper mit beiden Anschlüssen an eine einzige Autobahn angeschlossen sind, zwischen denen ein Bypass eingebettet ist. Die Rohrbrücke ist speziell von der Steigrohrachse weggeschoben, da sonst das Wasser nicht in die Batterie einströmt, sondern sich je nach Strömungsrichtung geradlinig nach unten oder oben bewegt. Im Idealfall funktioniert das Schema wie folgt:

  1. Nach Erreichen der Gabel der ersten Heizung wird die Strömung des heißen Kühlmittels etwa zur Hälfte aufgeteilt - ein Teil strömt in den Kühler, der zweite strömt in den Bypass.
  2. Bei 1-2 ° C abgekühlt, wird der erste Strom mit dem Bypass gemischt und zur Hauptleitung zurückgeführt. Die Temperatur der resultierenden Mischung wird 0,5-1ºC unter der ursprünglichen Temperatur liegen.
  3. Bei den folgenden Heizgeräten wird der Vorgang in gleicher Weise wiederholt. Um genug Wärme für alle Verbraucher zu haben, pumpen Fernwärmepumpen eine große Menge Kühlmittel durch das Netz und reduzieren so den Temperaturunterschied zwischen der ersten und der letzten Batterie.
In einem privaten zweistöckigen Cottage ist ein gerader Abschnitt auf den oberen Batterien platziert.

Hinweis Ähnliche Systeme finden sich in zweistöckigen Privathäusern. Und obwohl die vertikale Steigleitung nur ein paar Heizkörper versorgt, ist es wünschenswert, einen Bypass an der oberen Heizvorrichtung zu installieren, da die Leistung der häuslichen Umwälzpumpe viel geringer ist als die des industriellen "Kollegen".

Wenn Sie die direkte Bypass-Leitung entfernen, fließt das gesamte Wasservolumen durch die Heizung und wird auf 1-3 ° C abgekühlt. Aufgrund der großen Temperaturdifferenz erhält jede nachfolgende Wohnung deutlich weniger Wärme. In dem Raum mit dem letzten Heizkörper wird es kalt, wie in einer Hundehütte.

Deshalb spielt bei einem vertikalen One-Pipe-Schema ein einfaches Stück Rohr an der Batterie eine wichtige Rolle. In den Zwei-Rohr-Layouts strömt das heiße und abgekühlte Kühlmittel entlang verschiedener Linien, so dass kein Bypass erforderlich ist.

Hier spielt die Verteilungspipeline selbst die Rolle einer Bypass-Leitung.

In Landhäusern wird die geringe Produktivität der Umwälzpumpe durch eine Erhöhung des Durchmessers und des Durchsatzes der Rohrleitungen kompensiert. Dies geschieht im horizontalen Einrohrsystem, das auf dem Foto zu sehen ist. Bypass ist die Hauptleitung, wo etwa 2/3 des Kühlmittels fließt und der dritte Teil in die Batterie eindringt.

Umwälzpumpenkreislauf

Bei den meisten modernen Wasserheizsystemen schneidet das Pumpenaggregat direkt in die Vor- oder Rücklaufleitung, was in einer anderen Veröffentlichung ausführlich beschrieben ist. Bypass installieren ist in diesem Fall nicht notwendig:

  • Wenn der Strom abgeschaltet wird und die Pumpe stoppt, kann das Kühlmittel aufgrund des geringen Durchmessers der Rohre nicht mehr selbstständig zirkulieren;
  • Um die Pumpeinheit zum Zwecke der Reparatur oder des Austauschs zu entfernen, genügt es, zwei Wasserhähne zu schließen und zwei amerikanische Frauen abzuschrauben, vorausgesetzt, dass die Baugruppe korrekt zusammengebaut ist;
  • Da Wasser auf Autobahnen nicht ohne erzwungene Anreize bewegt werden kann, hilft ein Bypass-Jumper nicht, das System für die Dauer der Wartung der Pumpe in Betrieb zu halten.
Diese Schaltung kann im Zwangs- und Gravitationsmodus arbeiten.

Der einzige Fall, wenn Sie einen Bypass-Zweig für die Zirkulationspumpe machen müssen, ist das Schwerkraft-Heizsystem. Erstens kann die Einheit mit Anschlussverbindungen DN 25-32 nicht in ein Rohr Ø50 mm eingebettet werden, das in einem Schwerkraftstromnetz von Privathaushalten verwendet wird. Eine solche Verengung des Durchmessers wird jegliche Drift stoppen.

Zweitens sollte die Wärmeversorgung auf einem universellen Schema funktionieren. Der Hauptmodus - von der Pumpe bei einem Stromausfall gezwungen - der Übergang zur natürlichen Abdrift des Kühlmittels durch Konvektion. Um solche Heizarbeiten zu organisieren, muss die Pumpeneinheit am Bypass installiert werden.

Es gibt 2 Möglichkeiten, diesen Knoten zu installieren:

  1. Das Kugelventil schneidet in die Gerade und die Heizungspumpe wird zusammen mit einem Schmutzfänger und Ventilen in die Bypassleitung geführt.
  2. Eine komplette Umgehungsbaugruppe mit einer Pumpeinheit und einem Rückschlagventil wird in den Bruch der Leitung platziert.
Die Gerätepumpeinheit mit einem Absperrventil auf einer geraden Linie

In der ersten Ausführungsform wird der Übergang in den Schwerkraftmodus manuell durchgeführt. Wenn die Stromversorgung beendet ist, sollte einer der Haushaltsmitglieder in den Heizraum gehen und einen großen Wasserhahn auf dem geraden Abschnitt öffnen. Andernfalls, ohne Wasserzirkulation, hört der Boiler auf zu heizen, das Gebäude steht auf und Sie werden gefrieren.

Im zweiten Fall öffnet sich nach dem Ausschalten der Stromversorgung ein automatisches Rückschlagventil, das während des Pumpenbetriebs in der geschlossenen Position ist. Aber nicht alles ist so rosig wie es auf den ersten Blick scheint:

  1. Die Vorrichtung einiger Modelle von Kugelhähnen sieht keine Demontage vor. Wenn das Element schmutzig wird, rostet es und bleibt stecken, müssen Sie die gesamte Baugruppe (außer der Pumpeneinheit und dem Filter) wegwerfen.
  2. Produkte in Form einer U-förmigen Schleife, die auf dem Foto zu sehen ist, dienen als zusätzlicher Luftkollektor. Sie sind mit einem manuellen Entlüftungsventil ausgestattet, das regelmäßig benutzt werden muss. Außerdem steht der Kotflügel aufrecht, das ist falsch.

Das Design der U-förmigen fertigen Einheit mit einem nicht trennbaren Ventil

Von hier ein Ausgang: Installieren Sie keine automatischen Bypass-Ventile mit dem Ventil und der Pumpe. Stellen Sie lieber selbst einen Knoten mit einem Absperrventil zusammen. Das Haus wird sich in 30-40 Minuten nach dem Abschalten merklich abkühlen, was ausreicht, um die Autobahn zu öffnen.

Die Gummikugel rollt frei in der Kammer und schließt den Durchgang unter dem Druck von Wasser

Option 2: Montieren Sie die Bypass-Baugruppe der einzelnen Teile mit einem Messing-Rückschlagventil mit einer freien Gummiball, nicht von der Feder gedrückt. Wie sieht ein solches Element aus? Sehen Sie sich das Foto und das Video an:

Knoten mischen

Diese Elemente von Heizsystemen bestehen aus einem Dreiwege-Thermostatventil und einem Bypass, der die Rücklaufleitung mit der Versorgung verbindet. Das Wesentliche ist: Ein Bypass-Zweig hilft, in der Ventilkammer ein Kühlmittel von zwei Leitungen und am Ausgang zu sammeln, um Wasser mit der erforderlichen Temperatur zu erhalten.

Das Prinzip der Demontage mit einem Jumper und einem 3-Wege-Kran wird in verschiedenen Teilen des Heizungsnetzes verwendet:

  • kleine Umlaufkontur des Holzkessels;
  • Bindepufferspeicher oder Wärmespeicher;
  • der Kollektor verteilt den Wärmeträger auf die Heizkonturen eines wasserwärmegedämmten Bodens.

Als Referenz. Der Umfang der Knoten des Knetens ist ziemlich breit. Die einstellbare Absenkung der Wassertemperatur durch Mischen wird in Lufterhitzern (Kalorer) und anderen klimatischen Anlagen eingesetzt.

Schema mit Kesselkreis, der den Wärmeerzeuger vor Kondensat schützt

Der im Diagramm gezeigte Bypass mit einem Dreiwegeventil, das eine kleine Zirkulationsschleife bildet, verhindert, dass der Festbrennstoffkessel in der Heizstufe kondensiert. Der Prozessalgorithmus sieht folgendermaßen aus:

  1. Wenn Feuerholz gezündet wird und die Pumpe eingeschaltet wird, bleibt das Ventil an der Seite des Heizsystems geschlossen. Aus dem Hemd des Wärmeerzeugers kommend, wird das Wasser zur Umgehungsleitung und kehrt zum Kessel zurück.
  2. Wenn es sich aufheizt, erhöht sich die Temperatur des zirkulierenden Kühlmittels. Wenn der Schwellenwert von 50-60 ° C (abhängig von der Einstellung) erreicht wird, arbeitet das Ventilthermoelement und öffnet allmählich den Durchfluss von den Heizkörpern.
  3. Je mehr Wasser im Kesselkreislauf erwärmt wird, desto weiter öffnet sich der Kanal zum kalten Kühlmittel aus dem System. Das Mischen findet in der Ventilkammer statt, aber die Auslassvorlauftemperatur wird nicht unter den eingestellten Schwellenwert fallen, bis der Kraftstoff verbrannt ist.

Bei der Bindung von TT-Kesseln mit einem Gusseisen-Wärmetauscher spielt die Bypass-Mischeinheit die Rolle eines Sicherheitselements. Situation: Die Heizung funktioniert in vollem Umfang, das Brennholz steht in Flammen, und plötzlich gehen die Lichter aus. Wenn kein Sicherheitsnetz in Form einer USV oder eines elektrischen Generators vorhanden ist und die Stromversorgung nach 30 Minuten wieder aufgenommen wird, hat das Wasser in den Batterien Zeit, sich abzukühlen.

Die Ablassleitung mit dem Überdruckventil ist nicht immer auf den Fabrikverteilern zu finden, verlängert jedoch die Lebensdauer der Pumpe

Beachten Sie, dass der Kessel innerhalb einer halben Stunde keine Zeit zum Abkühlen hat - die Brennkammer ist voll von Wärme und Brennholz. Es ist notwendig, die Pumpe einzuschalten, da das kalte Kühlmittel in den Kesselmantel eingespritzt wird und das Gusseisenstück durch den Temperaturschock platzt. Daher ist ohne Bypass in diesem Fall nicht genug.

Ein ähnliches Prinzip des Mischens durch den Jumper und das Ventil ist in den Verteilerkamm-Warmboden involviert. Wenn die Temperatur in den Heizkreisen die Norm (35-45 ° C) erreicht hat, schließt das 3-Wege-Ventil die Versorgungsseite vom Kessel und die Pumpe treibt das Kühlmittel über den Bypass entlang des Innenrings an.

Hinweis Wenn sich die automatisch einstellbaren Kreisläufe schließen, ist der Kamm mit einem Entlastungs-Bypass ausgestattet. Dank ihm "dreht" die Pumpe das Wasser durch zwei Kollektoren und vermischt sich nicht innen, was die Lebensdauer der Einheit verringert.

Die Verwendung eines Jumpers beim Binden des Puffertanks ist identisch mit den vorherigen Versionen und ist in der Abbildung dargestellt.

Bei der Anbindung des Pufferspeichers mit einem Festbrennstoffkessel werden 2 Bypässe verwendet.

Installationsfehler

Einige Handwerker, die zu Hause sind und genauer gesagt, wenn sie alte gusseiserne Heizkörper durch neue aus Aluminium ersetzen, machen absichtlich zwei dumme Fehler:

  • ein Kugelventil, das an einem geraden Bypassrohr angebracht ist, um das gesamte Kühlmittel zu seiner eigenen Batterie zu leiten;
  • Auf den Rat von "schlauen" Leuten gehört, montieren Sie eine Mischeinheit mit einem Dreiwegeventil, um die Wärmeübertragung des Heizers zu regulieren.

Sofort reservieren, dass solche Installation in einem privaten Haus kein Fehler ist: da lebst du allein und du machst die Heizung. Im "Hochhaus" schaden solche Aktionen den Nachbarn, da sie das System aus dem Gleichgewicht bringen und mehr Wärme wegnehmen. Daher werden benachbarte Wohnungen weniger. Wie es passiert, schau dir das Video an:

Anstatt die Fehler weiter aufzulisten, empfehlen wir Ihnen, sich mit den Empfehlungen zur Installation der Umgehung vertraut zu machen:

  1. Der Jumper an der Batterie eines Wohnhauses ist eine Leitung ohne Ventile und Ventile. Das maximal zulässige Maß ist die Reduzierung des Durchmessers um 1 Größe (Strebe DN 20 - Verbinder DN 15);
  2. Möchten Sie die Wärmeübertrager regulieren - bitte manuelle oder automatische Thermostate einsetzen. Für zentralisierte Netzwerke gibt es spezielle Full-Pass-Modelle.

In mehrstöckigen Gebäuden mit gemeinsamen Steigleitungen ist es nicht akzeptabel, Ventile an der Umgehungsleitung zu installieren

  • Wenn eine nichtflüchtige Schwerkraftheizung in einem Landhaus organisiert ist, sollte die Pumpe nur am Bypass montiert werden. Die Drift ist nicht vorgesehen - der Jumper wird nicht benötigt.
  • Stellen Sie bei der Selbstmontage der Mischeinheiten sicher, dass sich die Umwälzpumpe an der offenen Auslassseite des Ventils befindet. Andere Optionen funktionieren nicht.
  • Ein Dreiwegeventil, das mit einem Thermokopf ausgestattet ist, funktioniert über einen externen Temperatursensor. Setzen Sie den letzten auf das Rohr hinter dem Ventil, wo das gemischte Kühlmittel fließt. Dann kann das Element entsprechend seiner Temperatur navigieren.
  • Ziffer 3 erfordert eine Klarstellung. Bei 3-Wege-Kranen ist immer eine Düse offen - die, aus der die resultierende Mischung kommt. Auf der gleichen Seite befindet sich die Pumpe. Wenn das Gerät an einer Einlassdüse platziert wird, folgen weitere Ereignisse einem von zwei Szenarien: Die Zirkulation stoppt oder das Kühlmittel schließt sich im kleinen Kreis und erreicht niemals den Verbraucher.

    Abschließend eine Zusammenfassung des Warmwassers

    Da wir im Zuge der Beschreibung alle wesentlichen Aussagen getroffen haben, ergänzen wir das Informationsbild durch die Installation eines Bypasses am beheizten Handtuchhalter. Dies ist der einzige Fall, in dem ein Rohrstück nur zur einfachen Wartung oder zum Austausch des Heizelements platziert wird. Das Element beeinflusst die Wärmeübertragung aufgrund der Strömungsgeschwindigkeit und des Drucks in dem Wasserversorgungssystem praktisch nicht. Das Funktionsprinzip und das Gerät ähnelt einem Heizkörper-Jumper, nur hier verteilen wir heißes Wasser.

    Was ist ein Bypass und warum wird er benötigt? Wir untersuchen die funktionalen Merkmale und Installationsregeln

    Selbst die kleinsten Fehler in der technischen Kommunikation können zu akuten Problemen führen und dadurch allen Mitgliedern des Haushalts ernsthafte Unannehmlichkeiten bereiten. Aus diesem Grund versuchen die klugen Besitzer mit aller Macht, solche Unannehmlichkeiten zu vermeiden, indem sie verschiedene Arten von Hilfsgeräten in ihren Wohnungen installieren. Einer davon ist der Bypass, der aktiv in Heizungs- und Wasserversorgungssystemen eingesetzt wird. Über ihn weiter und wird diskutiert: Mal sehen, welche Art von Anpassung, was sind die Prinzipien seiner Arbeit, was sind seine Vorteile und warum ist es notwendig. Und schließlich werden wir das Video erzählen und zeigen, wie man das Bypassventil mit eigenen Händen installiert.

    Design und Funktionsweise

    Konstruktiv ist der Bypass eine Rohrbrücke mit Absperr- und Regelventilen. Seine Hauptaufgabe besteht darin, einen parallelen Arbeitsfluidstrom zu erzeugen, der ein bestimmtes Instrument des technischen Systems umgeht. Mit anderen Worten, der Bypass erzeugt eine Bypass-Leitung.

    Das Funktionsprinzip des Geräts ist extrem einfach: Während des normalen Betriebs des Heiz- oder Wasserversorgungssystems lässt der Jumper einen Fluidstrom frei durch, aber sobald dieser Strom begrenzt werden muss, schließt das Bypass-Verschlusselement und die Flüssigkeit beginnt, einen bestimmten Teil des Systems zu umgehen. Eine solche Blockierung ist möglich aufgrund der unterschiedlichen Durchmesser des Bypasses und der Versorgungsleitung - die erste ist immer kleiner als die zweite.

    Die Verwendung des Bypass bietet viele Vorteile. Erstens wird die Wartung von Heizungs- und Wasserversorgungssystemen stark vereinfacht. Zweitens erhöht eine große Anzahl von Radiatoren die Gesamteffizienz des Systems und reduziert den Energieverbrauch. Drittens verschwindet das Problem der Luftzufuhr von Rohren und Batterien aufgrund ihrer Druckentlastung. Viertens ist es möglich, Geräte auch in Notfällen und in abnormalen Situationen zu verwenden. Wie werden all diese Vorteile wahr? Wir werden herausfinden, mit den Besonderheiten der Verwendung von Jumpern in verschiedenen technischen Systemen vertraut zu sein. Aber vorher erfahren wir, was moderne Umgehungen sind.

    Umgehen Sorten

    Umleitungen werden nach zwei Kriterien klassifiziert:

    • Art von Ventilen;
    • Verabredung.

    Beim ersten Zeichen gibt es zwei Arten von Bypass:

    1. Mit einem Wasserhahn. Mechanische Bypass-Option, die durch manuelles Öffnen und Schließen des Ventils gesteuert wird. Letzteres befindet sich normalerweise in der Mitte des Rohrsturzes. Umleitungen können mit zwei Arten von Kränen ausgestattet werden: Ball und Drei-Wege. Von einander unterscheiden sie sich nur im Design, aber das Prinzip der Bedienung beider Kräne ist fast gleich.

    Es ist wichtig! Ein automatischer Bypass mit einem Ventil kann nur in solchen Heizungs- und Wasserversorgungssystemen installiert werden, in denen nur reine Medien verwendet werden - Kalk, Zunder, Rost und andere Verunreinigungen, die in das Ventil injiziert werden, können seine Verformung verursachen, wodurch der Schließmechanismus nicht mehr vollständig schließt.

    Basierend auf dem Ziel sind Umgehungsstrecken unterteilt in:

    • Heizkörper - auf den Zufahrten zu den Heizkörpern installiert und verwendet, um sie bei Bedarf abzustellen;
    • Pumpen - zusammen mit Pumpen montiert und entweder zur Änderung ihrer Funktionsweise oder zur vollständigen Abschaltung verwendet;

    Anwendungsfunktionen

    Umleitungen werden am häufigsten für solche Zwecke verwendet:

    • Wartung einzelner Geräte ohne das gesamte System zu stoppen. Wenn Sie aus irgendeinem Grund das Gerät in der Heizungsanlage oder an der Wasserleitung ausbauen müssen, um es zu reparieren oder zu ersetzen, müssen Sie nur die Einlass- und Auslasshähne des Arbeitsmediums absperren und dann fließt die Flüssigkeit durch den Bypass und Sie können das notwendige Gerät ohne Folgen zerlegen.
    • Verbesserung des Einrohr-Heizkreises Der Hauptnachteil eines Einrohrsystems ist die ungleichmäßige Verteilung des Kühlmittels: Da die Batterien hier in Reihe geschaltet sind, kühlt das Arbeitsfluid bei der Bewegung ab und die letzten Geräte erhalten fast kalte Medien. Um dies zu vermeiden, wird vor jedem Heizkörper ein Bypass installiert - dank dessen bewegt sich ein bestimmter Teil des Trägers um die Batterien herum und wird dadurch sogar zu einem Gerät mit großer Reichweite heiß.
    • Wartung der Heizungsanlage ohne Stromversorgung. Wenn eine elektrische Pumpe in dem System verwendet wird, ist es logisch, dass, wenn die Stromversorgung unterbrochen wird, sie aufhört zu arbeiten und den Heizprozess stoppt. Aber auch der Bypass wird in dieser Situation sparen: Indem Sie das Versorgungsventil der Pumpe abschalten und den Träger durch den Jumper laufen lassen, können Sie die natürliche Zirkulation der Flüssigkeit aktivieren und das System wieder in Betrieb setzen.

    Installation umgehen

    Um eine kompetente Installation des Bypasses durchführen zu können, müssen Sie immer folgende Regeln und Nuancen beachten:

    • der Durchmesser der Brücke muss bereits der Durchmesser der Rohrleitung sein, mit der er verbunden ist, sonst wird der Träger einfach nicht in die Zuführung gelangen;
    • der Bypass sollte so weit wie möglich vom Steigrohr entfernt sein - er sollte so nah wie möglich an dem Gerät positioniert sein, an dem er arbeiten soll;
    • Jumper sollte horizontal platziert werden, um den Effekt der Belüftung zu vermeiden;
    • Vor der Installation müssen Sie alle Medien aus dem System entleeren.

    Die direkte Installation kann auf zwei Arten erfolgen.

    Die erste ist durch Schweißen. Entfernen Sie zuerst das Gerät, das den Bypass überlappt - meistens handelt es sich um eine Batterie, daher betrachten wir den Prozess anhand seines Beispiels. Dann an der am besten geeigneten Stelle des Versorgungsrohrs Löcher in den Sturzdurchmesser bohren, fest einstecken und verschweißen. Neben dem Gewinde, an dem sich früher der Heizkörper befand, installieren Sie die Absperrventile. Am Ende legen Sie die Batterie an einen neuen Ort, verbinden Sie sie mit dem System und befestigen Sie sie mit Klammern an der Wand.

    Die zweite nutzt Kupplungen. Dann entfernen Sie auch das Gerät zuerst. Schrauben Sie dann den Bypass am Einlassrohr mit den werksseitigen Kupplungen fest und installieren Sie die Absperrventile an den gegenüberliegenden Kanten. Als nächstes bewegen Sie den Anhang des entfernten Geräts, legen Sie es an einem neuen Ort, verbinden und reparieren Sie mit Klammern.

    Wie Sie auf den ersten Blick sehen, kann der einfachste Rohrabschnitt, der als Bypass-Brücke dient, in vielen Situationen hilfreich sein. Der Bypass schließt erfolgreich die unterschiedlichsten Bedürfnisse in den Wasserversorgungs- und Heizungssystemen - von der Aufrechterhaltung der Arbeit in kritischen Momenten bis zum Schutz der Ausrüstung, so dass ohne die Installation das volle Funktionieren der technischen Kommunikation sehr schwierig wird.

    Bypass: was es ist und 3 verwendet

    Ein Bypass ist eine Umgehungsleitung mit Ventilen, die es ermöglichen, die Flüssigkeit umzuleiten, um eine Sanitärarmatur zu umgehen.Jedes Heizsystem, das irgendwelche flüssigen und gasförmigen Energieträger pumpt, muss eine Art von Backup-Struktur enthalten, die als Bypass bezeichnet wird. Dieses Gerät ist für den zuverlässigen und unterbrechungsfreien Betrieb jedes Systems ausgelegt. Es beginnt im Notfall oder bei Abweichungen von den normalen Arbeitsbedingungen zu arbeiten.

    Was ist Bypass?

    Jeder muss immer das Haus warm halten, also versucht er, das Heizsystem auf die bestmögliche Weise zu organisieren.

    Ingenieure haben einen Bypass zur Temperaturregelung entwickelt. Bypass - Jumper in Form eines Rohres

    Bypass ist oft zu finden in:

    • Komplexe Öl- und Gasleitungen;
    • In der angeordneten zentralen Stromversorgung;
    • In Wasserversorgungs- und Abwassersystemen;
    • Heizsystem.

    Bei den Hauptleitungen für Öl und Gas wird diese Konstruktion bei Wartungs- und Reparaturarbeiten, auch bei Unfällen, eingesetzt. In den zentralen Linien der Stromversorgung - im Falle des Ausfalls des Transformators, der Reparaturarbeiten oder des Bruches der Leitung der Leitungen. In den Systemen der Kalt- und Warmwasserversorgung werden sie in Notsituationen und bei Unfällen eingesetzt.

    Um verschiedene Arten von Defekten zu eliminieren, kann das Heizsystem häufig ernsthafte Modifikationen erfordern. Bypass wurde entwickelt, um solche Probleme zu lösen. Es ist ein Jumper in Form eines Rohrabschnitts, der zwischen der direkten und umgekehrten Verdrahtung eines Heizkörpers montiert ist.

    Dieses Gerät ist weit verbreitet in der Heizungsanlage im Falle von verwendet:

    • Das Vorhandensein einer Zirkulationspumpe;
    • Um das Temperaturniveau zu regulieren;
    • Zur Wirtschaftlichkeit der Versorgung des Wärmeträgers.

    Dieses Gerät wird in den Strukturen der Heizungsanlage installiert, wo sich eine Umwälzpumpe oder ein Kessel befindet, so dass im Bedarfsfall Reparaturarbeiten ohne Unterbrechung der Heizungsanlage durchgeführt werden können. Es kann in einem individuellen Heizsystem verwendet werden, um das Temperaturniveau einzustellen, aufgrund der Tatsache, dass das Gerät Wasserhähne hat, um den Wasserfluss zu verteilen und einzustellen. Dieses Gerät hilft, den Grad des normalen Wassers, teilweise oder vollständig, zu regulieren, abhängig davon, wie geschlossen das Rohr ist. Aus diesem Grund wird das Heizniveau jeder Batterie separat gesteuert.

    Es ist wichtig! Es gibt viele Möglichkeiten für die Anwendung eines solchen Geräts, wie es in verschiedenen Systemen verwendet wird.

    Außerdem dient dieses Gerät als eine Vorrichtung, die hilft, den Kraftstoffverbrauch in das Heizsystem einzusparen, während die gewünschte Temperatur unter normalen Bedingungen aufrechterhalten wird.

    Benötigen Sie einen Bypass für die Umwälzpumpe?

    Viele Menschen fragen sich, warum für eine Umwälzpumpe ein Bypass erforderlich ist und welche Funktionen dieses Produkt erfüllt. Wenn die Umwälzpumpe im Heizsystem montiert ist, wird oft auch ein Bypass gemacht. Es ist zu beachten, dass das Boost-Ventil genau am Bypass installiert ist.

    Im Wesentlichen ist der Bypass ein einfacher Jumper, der das Kühlmittel frei fließen lässt und jegliche Ausrüstung umgeht.

    Das gesamte Bypass-System, das an der Batterie angebracht ist, besteht aus solchen strukturellen Elementen wie:

    • Umwälzpumpe - Pumpe;
    • Obligatorisches Filtergerät;
    • Absperrventil oder automatisches Bypassventil.

    Eine Rücklaufleitung mit einer Pumpe mündet in den Bypassbereich in der Nähe des Kessels. Ein Absperrventil ist in dem Bereich zwischen dem Einlass und dem Auslass des Hubs installiert. Das Funktionsprinzip dieses Systems ist ziemlich einfach. Wenn die Zirkulationspumpe eingeschaltet ist, sind die Ventile in der Pipeline offen und die Bewegung des Fluids wird entlang dieser Routen ausgeführt. Wenn es notwendig ist, das Rohr zu reparieren, öffnet und schließt das Ventil am Rücklaufrohr am Bypass. In diesem Fall funktioniert die Heizung weiter, jedoch wird die Zirkulation natürlich stattfinden. Der Bypass funktioniert auf die gleiche Weise im Auto und im Stromnetz.

    Die Rolle des Bypasses im Heizsystem

    Die Konstruktion des Bypasses ist recht einfach, da es sich um ein Rangierrohr mit einem Verriegelungs- und Reguliermechanismus handelt. Die Hauptaufgabe einer solchen Vorrichtung besteht darin, parallele Strömungen von Arbeitsfluid unter Umgehung des Heizsystems zu erzeugen. Mit diesem Gerät können Sie eine Bypass-Leitung erstellen.

    Der Zweck des Bypasses besteht darin, das überschüssige Kühlmittel zu dem Batteriestapel zurückzuführen.

    Bei normalem Betrieb des internen Heizsystems leitet die Brücke die erforderlichen Flüssigkeitsströme ständig frei durch, wenn es jedoch erforderlich ist, diese Strömung zu begrenzen, schließt das Absperrelement des Bypass-Werkzeugs und die Flüssigkeit beginnt, um den definierten Bereich der Anlage herum zu zirkulieren. Dieser Unterschied ist aufgrund der Tatsache möglich, dass der Durchmesser des Bypasses kleiner ist als der Durchmesser des Hauptrohrs.

    Die Verwendung des Bypass hat viele verschiedene Vorteile, unter denen Sie hervorheben müssen:

    • Wartungsfreundlichkeit von Heizsystemen;
    • Erhöhen Sie die Systemeffizienz;
    • Verringerter Kraftstoffverbrauch;
    • Das Problem der Luft im Heizkörper verschwindet;
    • Es besteht die Möglichkeit, Geräte in Notfallsituationen zu verwenden.

    Damit das System jedoch effizient arbeitet und nicht ausfällt, muss die erforderliche Ausrüstung ordnungsgemäß installiert werden.

    Warum Bypass-Heizung?

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Bypass im Heizsystem zu verwenden, unter anderem müssen Sie Folgendes beachten: Einstellen des Kühlmittels, Betreiben des Systems ohne Strom, Wiederherstellen der Einrohrheizung. Wenn ein Bypass verwendet wird, um das Kühlmittel einzustellen, besteht seine Funktion darin, überschüssige Wärme vom Kühler zum Akkumulator zurückzuführen.

    Als Ergebnis der Verwendung eines manuellen oder automatischen Thermostats wird die Flüssigkeitsmenge normalisiert.

    Ohne Bypass ist es unmöglich, die Batterie zu reparieren, wenn das Heizsystem eindeutig in Betrieb ist. Dieses Gerät steuert auch den Füllstand und die Entleerung des Systems. Die Montage des Bypasses in das Heizsystem ist besonders wichtig bei der Anordnung moderner Versionen, die den Einsatz von Umwälzpumpen erfordern. Gleichzeitig ist seine Rolle sehr einfach, da bei einem Stromausfall die Kühlmittelzufuhrventile auf der zentralen Leitung absperren und öffnen.

    Es wird auch verwendet, um eine Einrohrheizung wiederherzustellen, die oft in den Häusern von alten Gebäuden zu finden ist. Oft funktioniert die Heizung sehr gut, daher kann es in Wohnungen heiß sein. Dies kann durch den Bypass korrigiert werden, mit dem Sie sehr einfach das Temperaturniveau im Haus einstellen können.

    Wegweiser: Warum brauchen wir einen Bypass im Heizsystem?

    Der Bypass gibt das vom Heizsystem verbrauchte Kühlmittel zurück und stoppt gleichzeitig die Erwärmung der Batterie im Raum.

    Der große Vorteil der Verwendung von Bypass ist, dass:

    • Es ist möglich, die erforderlichen Reparaturen einfach durchzuführen;
    • Der Vorgang des Füllens und Reinigens der Batterie ist vereinfacht;
    • Es gibt keine Ansammlung von Luft.

    Es gibt nicht nur automatische, sondern auch manuelle Umgehungen, dank derer das System im Automatikbetrieb gesteuert wird. Beim Kauf eines Bypasses ist zu beachten, dass es nur zwei Arten dieser Vorrichtung gibt, nämlich ohne ein Ventil und mit einem Rückschlagventil. Geräte ohne Ventil werden in Systemen installiert, um Zugang zu jedem Rohr zu erhalten. Insbesondere bei den meisten Heizungsanlagen und solchen, die durch eine Umwälzpumpe ergänzt werden, ist ein Bypass mit Rückschlagventil erforderlich.

    Ein großer Vorteil und Bedarf bei den Anwendern ist der automatische Bypass.

    Die Installation hat jedoch gewisse Nuancen, daher ist es ratsam, einen Spezialisten zu konsultieren. Um das automatische Gerät zu betreiben, wird eine Umwälzpumpe benötigt. Solche Bypässe garantieren den stabilen Betrieb des Heizsystems auch bei einem Stromausfall. Sie sollten es nicht in das Heizsystem geben, in dem sich verschiedene Verunreinigungen im Wasser befinden können.

    Installieren eines Bypasses in der Heizungsanlage

    Sie können den Bypass mit Ausnahme von komplexen automatischen Systemen ziemlich unabhängig installieren, da bestimmte Fähigkeiten benötigt werden. Seine Installation besteht aus mehreren Stufen, nach denen nach und nach die Ausrüstung qualitativ und zuverlässig gemacht werden kann.

    Es gibt keine besondere Schwierigkeit, einen Bypass im Heizsystem zu installieren, dies kann von Hand erfolgen.

    Bei der Installation benötigen Sie:

    • Um das bestehende Design der Linie zu ändern;
    • Installieren Sie Kräne;
    • Installieren Sie T-Shirts und Knoten;
    • Installieren Sie das Bypass-Rohr.

    Zunächst müssen Sie das Design der Linie ändern, indem Sie den Abstand der Gewindeenden in der Zirkulationspumpe einstellen. Dann müssen Sie die Wasserhähne an beiden Seiten der Pumpe montieren. Art der Kräne ist besser, den Ball zu wählen.

    Nach der Montage müssen die Kräne T-Stücke installieren. Ihr Standort sollte den Kränen auf beiden Seiten der Schalter ähnlich sein. Im Durchmesser sind sie gleich dem Durchmesser der Rohre. Bei der Montage eines Bypass-Rohres sollte es relativ zu den T-Stücken nach oben angehoben werden, damit freier Zugang zur Pumpe besteht. Dann drehen Sie die Düsen und richten sie zueinander aus. Installieren Sie den Abgriff und die Jumper. Ebenso ist es möglich, einen Bypass in einem anderen Heizsystem zu installieren. Um den Prozess zu automatisieren, kann ein Thermostat anstelle eines Ventils verwendet werden. Dies verhindert eine Überhitzung der Pumpe.

    Bypassventil - was ist das (Video)

    Das Gerät der Heizung mit Hilfe eines Bypasses ist sehr bequem, da es eine Möglichkeit gibt, den Betrieb der Heizungsanlage zu regulieren. Pipes werden am besten aus Polypropylen genommen, da sie sich durch ihre Zuverlässigkeit, Haltbarkeit und Beständigkeit gegenüber erhöhten Temperaturen auszeichnen.

    Sei immer
    in der Stimmung

    Bypass - was ist das und wofür ist es?

    Aus Masterweb

    Verfügbar nach der Registrierung

    Viele haben wahrscheinlich gehört, dass sie, um die Effizienz von Heizungssystemen zu erhöhen, in ihnen einen Bypass installieren. Aber gleichzeitig wissen die Leute nicht einmal, was es ist. In der Tat wird dieses schöne Wort eine Pipeline parallel zum Hauptsystem in einem der Abschnitte genannt. Bypass wird in Fällen verwendet, in denen die Aufgabe darin besteht, die Temperatur in bestimmten Teilen des Netzes kontinuierlich zu regulieren und den Austausch des Heizkörpers zu erleichtern, ohne dass das gesamte System abgeschaltet werden muss. Eine solche einfache technische Lösung erleichtert den Betrieb und die Reparatur des Heizsystems erheblich. Schauen wir uns an, was eine Umgehung ist, was der Mechanismus in verschiedenen Teilen der Pipeline ist.

    Charakteristisch

    Ein Bypass oder Bypass-Bypass ist eine Rohrleitung, die dazu dient, den Strömungsweg des Kühlmittels unter Umgehung des einen oder anderen Abschnitts des Heizsystems zu ändern. Oft ist ein solcher Abgriff parallel zum Hauptanschluss angeschlossen. Oft, auf der Website installiert eines der Geräte. Ein Ende der Umgehungsleitung ist an dem Einlassrohr oder -rohr angebracht. Der zweite verbindet sich mit der Umleitung.

    Zwischen dem Bypass-Auslass und dem Einlass der Vorrichtung, die abgerundet sein muss, montieren Sie die Ventile. Dadurch können Sie den Kühlmittelfluss auf einer alternativen Route vollständig steuern oder die Wärmemenge regulieren, die in das Gerät eintritt. Um die Heizungen vollständig abschalten zu können, ist das Auslaufrohr mit Absperreinrichtungen ausgestattet. Es ist zwischen dem Auslass und dem Bypass-Rohr installiert.

    Arten von Bypass-Lösungen

    Ventilanordnungen werden nicht nur am Eingang der Rohrleitung, sondern auch direkt am Bypass montiert. Abhängig davon, welches der Ventile der Ventile verwendet wird, gibt es drei Arten von Bypass im Heizsystem. Dies sind ungeregelte Lösungen mit der Möglichkeit der manuellen Anpassung sowie vollautomatische Systeme. Jede Art hat ihre eigenen Eigenschaften.

    Unregulierter Zapfen

    Manchmal wird das gewöhnlichste Rohr in Rohrleitungen als Bypass ohne zusätzliche Geräte montiert. Nicht viele Leute wissen, dass dies eine Umleitung ist, nur unreguliert. Das Lumen im Inneren des Rohrs ändert sich überhaupt nicht, und die Wärmeübertragungsflüssigkeit bewegt sich durch dieses ohne die Fähigkeit, es irgendwie zu handhaben. Wenden Sie diese technischen Lösungen an, wenn Sie Heizkörper in Wohnungen und Privathäusern anschließen.

    Bei der Auslegung von Heizsystemen ist zu berücksichtigen, dass sich das Kühlmittel auf dem Weg des geringsten hydraulischen Widerstandes bewegt. Der Bypass-Durchmesser, der vertikal installiert wird, muss kleiner sein als die Größe der Bohrung in der Hauptleitung. Wenn Sie diese Nuance nicht berücksichtigen, wird das Kühlmittel unter dem Einfluss der Schwerkraft zum Bypass und nicht zum Kühler geleitet.

    Bei unkonventioneller horizontaler Verkabelung im Heizsystem funktionieren dann etwas andere Regeln. Das erwärmte Kühlmittel wird in jeder Hinsicht versuchen, nach oben zu kommen - das spezifische Gewicht des erhitzten Mediums ist niedriger. Daher wird die Bypass-Vorrichtung für solche Lösungen unterschiedlich sein. Der Durchmesser des Einlassrohres muss nahe oder gleich dem Durchmesser der Leitung sein. Das mit dem Kühler verbundene Auslassrohr ist kleiner als die Hauptleitung.

    Die reduzierten Abmessungen des Einlassrohrs des Kühlers tragen dazu bei, dass der Druck des Kühlmittels zunimmt. Außerdem ist die Flüssigkeit gleichmäßiger entlang der Kontur der Batterie oder einer anderen Vorrichtung zur Wärmefreisetzung verteilt.

    Handbetätigtes Gerät

    Dieser Bypass im Heizsystem ist nichts anderes als eine gewöhnliche Bypassleitung mit einem Kugelhahn. Diese Wasserhähne sind am besten zum Heizen geeignet. Im geöffneten Zustand reduzieren Kugelhähne das Spiel in der Rohrleitung nicht. Der Zirkulation der Wärmeträgerflüssigkeit stehen keine größeren Hindernisse entgegen.

    Das Vorhandensein von Ventilen macht es möglich, die Menge an Fluid einzustellen, die durch den Bypass-Pfad strömt. Wenn das Ventil vollständig geschlossen ist, bewegt sich der Kühlmittelfluss entlang des Hauptwegs.

    Wenn die Arbeitsteile im Kugelhahn aneinander befestigt sind, sollten solche Geräte nicht im Heizsystem installiert werden. Aber wenn es bereits installiert ist, dann ist es periodisch notwendig, es auszunutzen - drehen Sie es, selbst wenn es nicht notwendig ist.

    Die Umgehungen eines solchen Plans werden nur für den Einbau in einzelne Heizsysteme von Privathäusern empfohlen. Es ist strengstens verboten, Absperrklappen an Bypass-Brücken in Hochhäusern zu verwenden. Manchmal ist es durch Unachtsamkeit möglich, den Zugang des Wärmeträgers zu anderen Mietern zu blockieren.

    Was den Umfang solcher einstellbarer Wasserhahnlösungen betrifft, werden sie häufig verwendet, wenn Heizkörper an einrohrige Heizleitungen angeschlossen werden, und um hydraulische Pumpanlagen zu verbinden.

    Automatische Geräte

    Diese Systeme sind hochspezialisiert. Sie werden hauptsächlich als Pumpentransport in Gravitations-Heizsystemen montiert. Flüssigkeit kann in den Kreisläufen des Systems zirkulieren, ohne dass Pumpen oder andere Aggregate installiert werden müssen. Ein elektrisches Gebläse kann in das System eingebaut werden - das Gerät hilft, den Wärmeverlust zu reduzieren und fördert eine gleichmäßige Erwärmung.

    Die Strömung des flüssigen Kühlmittels in dem System ändert die Richtung ohne menschlichen Eingriff. Während des Betriebs der Pumpe bewegt sich das flüssige Kühlmittel durch die Einheit und der Bypass für die Zirkulationspumpe wird automatisch abgeschaltet. Wenn die Pumpenanlage stoppt, wird das Kühlmittel in die andere Richtung - durch den Bypass - geleitet. Das Laufrad wird eine weitere Bewegung des Kühlmittels begrenzen oder unmöglich machen.

    Arten von automatischen Geräten

    Unterscheiden Sie zwischen Umgehungen von Ventil und Einspritzung. Was es ist, wir werden weiter schauen. In der ersten Ausführungsform ist ein Kugelventil in dem Bypass-Rohr installiert - sein Merkmal ist, dass es einen minimalen Widerstand gegen die Bewegung des Kühlmittels erzeugt. Auch sind keine Hindernisse für die Bewegung von Fluid in Vorwärtsrichtung geschaffen. Während des Betriebs der Pumpe erhöht sich die Durchflussrate. Wasser aus dem Auslassabschnitt tritt in die Pipeline ein und wird dann in zwei Ströme aufgeteilt. Dann wird die Bewegung entlang der Kontur ohne irgendwelche Hindernisse ausgeführt, und wenn versucht wird, die Bewegung der Flüssigkeit umzukehren, stört das Umgehungsventil.

    Da der Wert des hydraulischen Widerstandes auf der Eingangsseite höher ist als auf der Ausgangsseite, wird die Kugel im Rückschlagventil näher an den Sattel gedrückt. Überschneidet sich also mit dem Querschnitt der Pipeline.

    Der Minusventil-Bypass gilt als besondere Empfindlichkeit für die Reinheit des Kühlmittels. Wenn Verunreinigungen in die Flüssigkeit gelangen, wird das Gerät versagen.

    Als nächstes betrachte man den Injektions-Bypass. Was ist das? Diese Vorrichtung arbeitet nach dem Prinzip eines hydraulischen Aufzugs. In der Hauptleitung ist es oft groß. Einlass- und Auslassanschlüsse fahren innen fort.

    Nach dem Start der Pumpenausrüstung fällt ein kleiner Teil des Kühlmittels in den am Einlass installierten Diffusor. Die Flüssigkeit passiert dann die Bypass-Einrichtung und beschleunigt. Der Auslass ist leicht verschmälert und ähnelt in Aussehen einer Düse. Dadurch wird das unter einem bestimmten Druck stehende Fluid mit hoher Geschwindigkeit in die Hauptleitung abgelassen.

    Auf der Rückseite des abgeschnittenen Auslaufrohres befindet sich eine Auslaufzone. Unter seinem Einfluss wird die Wärmeträgerflüssigkeit aus dem Bypass gezogen. Der Jet beinhaltet die Umwelt und gibt ihm kinetische Energie. Der Fluss fließt also weiter durch das System. Eine solche Route erlaubt keinen Rückfluss.

    Wenn die Pumpe nicht funktioniert, strömt die Wärmeträgerflüssigkeit ohne Hindernisse durch das Bypass-System im natürlichen Modus.

    Zweck

    Wir wissen, wie diese technische Lösung aussieht und funktioniert, aber wir wissen nicht, warum eine Umgehung erforderlich ist. Lassen Sie uns seinen Termin betrachten.

    Die Hauptaufgabe, die das Umgehungselement löst, ist es, die Möglichkeit der Bewegung des Wärmeübertragungsfluids in den Kreisläufen und Autobahnen des Heizsystems zu bewahren, wenn die Pumpen oder andere Pumpeinheiten ausgefallen sind und nicht arbeiten.

    Alle Geräte, die auf diese Weise angeschlossen sind, können einfach vom allgemeinen System getrennt werden, indem die Abgriffe in den Einlass- und Auslassanschlüssen abgeschaltet werden. Außerdem wird sich die gesamte Strömung durch das Bypassrohr bewegen. Ein Gerät, das von den Hauptleitungen des Heizsystems getrennt ist, kann gewartet oder repariert werden. Es ist sogar möglich, dieses oder jenes Gerät vollständig zu demontieren und es für seine neue Ausrüstung zu installieren. Gleichzeitig ist es nicht notwendig, das Heizsystem anzuhalten, und das Kühlmittel muss nicht abgelassen werden.

    Die Installation eines Bypasses in einzelnen Heizkreisen kann in mehreren Fällen durchgeführt werden. Aufgrund der Vorteile, die diese Lösung bietet, werden jedoch häufiger Umleitungen installiert. Bypass ist unerlässlich, wenn Sie den Heizkörper mit einem einzigen Rohr in die Heizleitung einbetten müssen. Für den Betrieb von Umwälzpumpen werden auch Bypassdüsen benötigt. Wenn Sie die Verbindung des Verteilers in einem warmen Boden durchführen, sollten Sie auch solche Problemumgehungen organisieren. Der Bypass wird sehr nützlich sein, wenn Sie einen kleinen Kreislauf für den Betrieb eines Festbrennstoffkessels organisieren müssen.

    Natürlich hat die Bypass-Verbindung in verschiedenen Fällen bestimmte Merkmale. Dies sollte immer berücksichtigt werden.

    Bypass am Kühler

    Heizungsradiatoren durch die Bypass-Rohrleitungen werden nur bei Einrohrleitungen angeschlossen. Bei Zweirohrsystemen und bei Kollektorverkabelung sind Bypass-Rohre nicht sinnvoll, um das System einzubetten. In solchen Heizsystemen sind Radiatoren parallel geschaltet, und ein Wärmeträger der gleichen Temperatur von der Versorgungsleitung wird zu jeder der Batterien geliefert. Wenn einer der Systemkreise außer Betrieb gesetzt wird, beeinträchtigt dies, wenn es Absperrventile gibt, nicht den Betrieb des gesamten Systems.

    In Systemen mit einem Rohr sinkt die Kühlmitteltemperatur aufgrund der Verbindung der Wärmeübertragungseinrichtungen, wenn sie sich entlang der Kontur bewegt. Je stärker die Wärmeableitung ist, desto kälter wird die Flüssigkeit am Auslass sein. Wenn hier kein Heizungs-Bypass vorgesehen ist, nimmt die erste Batterie die maximale Wärme auf und wird sehr heiß, und nur eine leicht warme Flüssigkeit wird durch den letzten Heizkörper strömen.

    Durch den Anschluss der Vor- und Rücklaufrohrleitung in der Nähe jeder Batterie wird der Kühlmittelfluss in zwei Teile geteilt. Ein Teil bewegt sich zum Heizkörper und gibt Wärme ab, während der zweite Teil, der die Temperatur hält, um die Kontur herumgeht und am Ausgang mit dem Strom der Batterie verbunden ist. So ist es möglich, genügend Wärmeenergie selbst an die letzte Batterie im System zu liefern. Nach diesem Schema funktioniert auch der Bypass am beheizten Handtuchhalter und ist verbunden.

    Bypass- und Umwälzpumpe

    Umwälzvorrichtungen werden über einen Bypass verbunden, wenn das System für den Schwerkraftfluss des Wärmeträgers angepasst ist. Das System muss mit einem speziellen Beschleunigungskollektor ausgerüstet sein, und die Neigungen müssen genau eingehalten werden. Der Durchmesser der Rohre sollte ebenfalls ausreichend sein. Eine Pumpe in der Leitung wird installiert, um die Systemeffizienz zu verbessern.

    Wenn das Heizsystem als obligatorisch konzipiert wurde, wird es bei einem Stromausfall oder Pumpenausfall nicht funktionieren. Kühlmittel kann sich nicht ohne Pumpe oder andere Einheit bewegen. In solchen Leitungen sind Pumpen ohne Bypässe installiert.

    Die Besonderheit der Verbindung der Pumpenausrüstung durch den Bypass besteht darin, dass ein Gegenstrom vorhanden ist und dass ein geschlossener Kreislauf in einem Kreis vom Bypass zur Pumpe besteht. Das Bypassrohr ist mit Ventilen und Ventilen - einem Kugelhahn - ausgestattet. Bei normalem Betrieb der Pumpe überlappen die Absperrventile den Querschnitt der Bypassleitung vollständig. Wenn das Element aus irgendeinem Grund anhält, wird der Bypass geöffnet. Das Kühlmittel beginnt sich zu bewegen.

    Bypass und warmer Boden

    Die sogenannte Bypass-Leitung bei der Installation von Systemen "Warm floor" ist Teil der Mischeinheit. Es wird ständig benutzt und ohne es wird das System nicht normal arbeiten können. Wasser, das sich durch den Versorgungsteil der Pipeline bewegt, hat eine Temperatur von 80 Grad und darüber. In der Schaltung sollte die Wassertemperatur nicht höher als 45 Grad sein.

    Zur Vorbereitung des Kühlmittels eine Mischeinheit mit einem speziellen Dreiwegeventil anbringen. Er vermag nur die benötigte Wassermenge zu vermissen. Der Rest des Kühlmittels wird sich auf dem Bypass bewegen. Dort mischt er sich mit dem aus dem Kanal kommenden Wasser und geht zum Kessel.

    Fazit

    Jetzt verstehe ich, warum der Bypass in den meisten privaten Heizsystemen verwendet wird. Dies ist eine nützliche technische Lösung, die den Betrieb von Heizgeräten erleichtert. Mit dem Bypass können Sie den Heizkörper einfach reinigen oder ersetzen, und die Räume werden sich gleichmäßiger aufwärmen.

    Top