Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Heizkörper
Heizsystem mit Naturumlauf: Funktionsprinzip und Möglichkeiten der Umsetzung
2 Kessel
Die wichtigsten Modelle von Ziegelöfen für das Haus auf dem Holz, ihre Merkmale und Methoden der Herstellung
3 Kraftstoff
Wie wird die Heizkosten in einem Wohnhaus berechnet?
4 Kamine
Wie man den Ofen faltet, um auf dem Holz mit ihren eigenen Händen zu geben?
Haupt / Heizkörper

Kesselanlagen. Arten von Heizraum.


Autonomer Heizraum - das Gegenteil von Zentralheizung, die für eine Reihe von Objekten gilt. Im Gegensatz dazu arbeitet das autonome Kesselhaus unabhängig von Regierungsorganisationen, die Bewohner mit Wärme versorgen, und ist ideal für Ferienhäuser, Landhäuser, Baustellen, Konzerthallen und andere Gebäude, die weit von der Zentralheizung entfernt sind.

Ein autonomer Kesselraum ist modular aufgebaut und besteht aus Kesseln mit Brennern, Sensoren und Automatisierungssystemen, Pumpen, Ausdehnungsgefäßen und Wärmetauschern, Wasseraufbereitungssystemen, Steuerungssystemen und anderen Hilfselementen, die je nach Betriebsbedingungen und Kundenanforderungen variieren können.

In jüngster Zeit haben nicht nur diejenigen, die aus objektiven Gründen keine Verbindung zu Zentralheizungen herstellen können, sondern auch Bewohner von Mehrfamilienhäusern, verschiedenen kommunalen (Sekundarschulen, Krankenhäuser usw.) und privaten Unternehmen, einschließlich Krankenhäusern, in autonome Kesselhäuser gezogen. Schulen und Kindergärten. In vielen Fällen ist der Einsatz eines autonomen Kesselhauses sowohl wirtschaftlich als auch aus einer Reihe anderer Gründe vorteilhafter. Viele moderne Entwickler wenden sich auch an private Kesselhäuser: Der Einsatz eigener Anlagen ermöglicht mehr Flexibilität bei saisonalen Heizungsein- und -ausschaltungen und reduziert auch das Unfallrisiko, da viele Zentralheizungsnetze derzeit stark abgenutzt sind.

Der Grund für die Nachfrage nach dem Bau autonomer Kesselanlagen liegt in einer Reihe von Vorteilen:

  • autonomer Heizraum - die Möglichkeit, auch in Gebieten mit mangelnder Kommunikation eine günstige Wärmeversorgung zu erhalten;
  • das autonome Kesselhaus ist nicht von Unterbrechungen der zentralen Wärmeversorgung abhängig, es erfordert keine Verbindung zu abgenutzten staatlichen Wärmenetzen
  • Die Effizienz eines privaten Kesselhauses übersteigt die Effizienz zentralisierter Anlagen erheblich - in einigen Fällen kann sie bis zu 97% erreichen;
  • Autonomes Kesselhaus ist eine wirtschaftliche Lösung aufgrund neuerer und fortschrittlicherer Ausrüstung, die auf Wetteränderungen reagiert und sich daran anpasst;
  • Ein autonomer Kesselraum, der von einer vertrauenswürdigen Firma bestellt wurde, ist sicher und zuverlässig.

Darüber hinaus ermöglichen autonome Heizkessel die Einsparung von teuren Heizungsleitungen in der Anlage, die zudem auf ihrer "Reise" vom Heizraum zur Anlage zu Wärmeverlusten beitragen.

Die Firma "Alliance-Heat" bietet eine vollständige Palette von Dienstleistungen für den Entwurf und Bau von Kesselanlagen jeder Komplexität. Wir verfügen über alle Zertifikate und Lizenzen für die Arbeit mit Heizkesseln, wir erbringen unsere Dienstleistungen pünktlich und in Übereinstimmung mit den Vertragsbedingungen.

Wir führen Konstruktionsarbeiten, Herstellung, Installation von Kesseln und Inbetriebnahme durch, wir beschäftigen uns mit Transport, wir produzieren Service und Garantieservice. Die Erstellung von Kesselanlagen ist eine komplexe und zeitraubende Arbeit mit potentiell gefährlichen Objekten, die nicht nur Lizenzen erfordert, sondern auch die Geschicklichkeit von Spezialisten und den Einsatz modernster Ausrüstung.

Wir laden Sie ein, den Profis der Firma "AllianceTeplo" zu vertrauen.

Autonome Heizraum in einem Mehrfamilienhaus - Vorteile für die Bewohner

Ein wichtiger Faktor bei der Wahl einer Wohnung in einem Hochhaus ist die Möglichkeit, Heiz- und Warmwasserversorgung zu sparen. Es wird angenommen, dass die Verwendung von einzelnen Kesselinstallationen die Kosten von Versorgungsunternehmen erheblich reduziert. In diesem Artikel werden wir untersuchen, warum Entwickler autonome Hauskesselhäuser bauen, was dieses Heizsystem ist und wie profitabel und sicher es für die Bewohner ist.

Nachteile des zentralen Heizsystems

Heute nutzen in Russland die meisten Wohngebäude, Krankenhäuser, Kindergärten und Verwaltungsgebäude eine zentrale Wärmeversorgung und Warmwasserversorgung aus Fernwärmeanlagen (RTS), Blockheizkraftwerken (BHKW) oder großen Kesselhäusern.

Es ist für niemanden ein Geheimnis, dass der Zustand sowohl der KWK- als auch der kommunalen Kesselhäuser und der Heizungsanlagen zu wünschen übrig lässt und in einigen Städten katastrophalen ist. Die Verschlechterung des Heizungsnetzes, die ineffiziente Nutzung der Kapazitäten, der hohe Energieverbrauch veralteter Anlagen, häufige Unfälle und Reparaturen führen dazu, dass die Verbraucher gezwungen sind, für enorme Wärmeverluste (bis zu 20% des Verbrauchs), Netzabschreibungen und Arbeitskosten zu zahlen.

Darüber hinaus hängen die Bewohner von Häusern, die an das Zentralheizungssystem angeschlossen sind, vom Beginn und Ende der Heizperiode ab, die von der Stadtverwaltung trotz der Innentemperatur angenommen wird. Diese Tatsache zwingt im Herbst den Gebrauch von Haushaltsheizgeräten, was zu einem Anstieg der Stromrechnungen führt, und unterbricht die Batterien im Frühjahr, während weiterhin Einnahmen mit Verdrängungsbeträgen für Heizung gezahlt werden.

Die vorbeugende Abschaltung von heißem Wasser in der Sommerzeit von zwei Wochen ist auch mit einer großen Anzahl von Objekten verbunden, die an einen BHKW oder Heizraum angeschlossen sind, wo Diagnose- oder Reparaturarbeiten durchgeführt werden.


In Wohnungen in den oberen Stockwerken wird die Qualität von Heizung und Warmwasser aufgrund der ungenügend hohen Temperatur des Wassers in den Rohren oft reduziert.

Diese Nachteile haben dazu geführt, dass Bauherren zunehmend Blockheizkessel (Blockheizkessel) für die Wärmeversorgung von Wohnanlagen und sogar von einzelnen Mehrfamilienhäusern errichten.

Die Gründe, warum der Entwickler ein autonomes Heizsystem wählen sollte:

  • Unsicherheit des Standorts der technischen Infrastruktur;
  • Die Entfernung des Objekts von den städtischen Heizwerken, aber das Vorhandensein einer nahe gelegenen Gaspipeline;
  • Energiemangel und Ineffizienz der Zentralheizung;
  • Die Komplexität und / oder die hohen Kosten der Koordinierung der technologischen Verbindung mit bestehenden Netzen;
  • Die Dichte des Bauens in den zentralen Regionen behindert die Arbeiten an der Verlegung der Wärmenetze;
  • Das Gebäudegebiet, frei von Heizungsleitungen, ermöglicht es, attraktive Erholungsgebiete, Parkplätze, Spielplätze auszustatten.

Darüber hinaus wird die Präsenz eines einzelnen Kesselhauses von den Bauherren als zusätzlicher Vorteil für potentielle Kunden präsentiert und ermöglicht die Positionierung des Objekts als Komfortklasse-Gehäuse.

Was ist eine Blockkesselanlage?

Blockkesselanlagen (BKU) werden im Werk gefertigt und in bereits zusammengebauter Form, den sogenannten Blockmodulen, an die Anlage geliefert. Draußen ist ein kleines einstöckiges Gebäude, ähnlich einem Sandwich-Anhänger, in dem die folgenden Komponenten und Systeme installiert sind:

  • Wasserkessel, Brennkammer, Wärmetauscher;
  • Pumpen zum Zirkulieren von Wasser in dem System;
  • Geräte zur Wasseraufbereitung und -reinigung;
  • Gasleitungen, Schornsteine;
  • Gasgeräte (mit Gas);
  • Ausrüstung für den Warmwasserkreislauf (falls verfügbar);
  • automatische Steuerung und Dispatching-System, Instrumentierung.

Nach der Art des verbrauchten Brennstoffs gibt es Gas, festes und flüssiges Öl BUD. Mögliche Kombinationen mehrerer Kraftstoffarten.
Gaskessel sind am häufigsten wegen ihrer hohen Effizienz (bis zu 95%) und sie sind auch die umweltfreundlichsten. Der feste Brennstoff ist Kohle, Brennholz, Torf, Paletten, flüssiges Heizöl, Dieselkraftstoff, Altöl

Nach Ausführungsart werden folgende Module von Kesselanlagen unterschieden:

  • Freistehend dienen sie in der Regel zur Beheizung mehrerer Gebäude und befinden sich in einer gewissen Entfernung von ihnen.
  • Angrenzender Platz in der Nähe des Endes der Struktur.
  • Dächer befinden sich auf dem Dach oder der technischen Etage eines Mehrfamilienhauses.

Die neueste Version gewinnt aufgrund ihrer technischen und wirtschaftlichen Vorteile sowie der besten Eigenschaften von Sicherheit und Ökologie an Popularität.

Vorteile der autonomen Heizung für die Bewohner

Im Vergleich zu Wohnungen, die aus dem Stromnetz geheizt werden, beträgt die Einsparung mindestens 45% und in einigen Fällen sogar 200 - 300%. Dieser Effekt ist die Summe mehrerer Faktoren: Es gibt keine Notwendigkeit, für den Wärmeverlust, die Kosten für den Transport des Kühlmittels, die Kosten für die Wartung und Reparatur von abgenutzten Kabelnetzen und die Arbeit der Arbeiter zu zahlen.

Die Berechnung der Gebühren für Heizung und Warmwasser wird für den Verbraucher klar und verständlich. Es besteht aus den physischen Mengen der Ressourcen, die tatsächlich für die Produktion von Wärme für den Abrechnungszeitraum verbraucht werden, multipliziert mit den Tarifen, die jeder Ressource entsprechen. Der Verbrauch von Rohstoffen, nämlich Gas (oder anderen Brennstoffen), Kaltwasser und Elektrizität, wird durch Messgeräte bestätigt. Die Gesamtkosten verteilen sich auf die Eigentümer im Verhältnis zur Fläche der Wohnungen und Nichtwohnräume.

Ein weiterer Vorteil des Hausboilers ist die Unabhängigkeit der Bewohner von der Heizsaison und die geplante Stilllegung des Warmwassers durch die Stadtverwaltung. Die Fähigkeit, unabhängig von der Temperatur außerhalb des Fensters, die Energieerzeugungskapazität von Wärmeenergie unabhängig zu verwalten, ermöglicht es Ihnen, Ressourcen effizient zu nutzen, um Energiekosten zu sparen.

In Bezug auf die Sicherheit sind moderne autonome Kesselanlagen den zentralisierten Systemen nicht unterlegen. Von der Planung bis zur Inbetriebnahme wird der Bau eines Blockheizhauses von den Aufsichtsbehörden überwacht. Darüber hinaus signalisieren die in den Regelkreis eingebauten automatischen Sicherheitssysteme Bedrohungen und blockieren den Betrieb von Geräten in Notsituationen. Im Störungsfall stehen ein Reservekessel und Pumpen zur Verfügung.

Gemäß den Umweltparametern der Emissionen von Abgasen in die Atmosphäre ist ein Blockkesselhaus viel sicherer als eine KWK-Anlage, da die Menge der Verschmutzung um eine Größenordnung geringer ist, und unter der Bedingung der Dachanordnung wird ihre Dispersion verbessert.

Der einzige Nachteil eines autonomen Heizraumes für Wohnungseigentümer ist die Tatsache, dass er zu den innerbetrieblichen Ingenieursystemen gehört, also zum gemeinsamen Eigentum. Gemäß der Wohnungsbauordnung der Russischen Föderation wird die Reparatur und Instandhaltung solcher Immobilien auf Kosten der Eigentümer von Wohn- und Nichtwohngebäuden durchgeführt. In der Praxis werden diese Bedürfnisse im Tarif für die Wartung und Reparatur von Gemeinschaftseigentum in einem Mehrfamilienhaus festgelegt. Da die geplante Nutzungsdauer des Geräts jedoch auf 25 Jahre ausgelegt ist, werden die erheblichen Kosten für den Austausch und die Installation über die Zeit verteilt und auf das Gebiet verteilt, so dass der Wohnungseigentümer im Vergleich zum zentralen Heizsystem profitabel bleibt.

Arten und Eigenschaften von autonomen Kesselräumen

Autonome Kessel sind Systeme, die für die autonome Beheizung und die Versorgung mit heißem Wasser ausgelegt sind. Die Verwendung solcher Systeme ist auch in Industrie und Nichtwohngebäuden weit verbreitet. Diese Option hilft, Probleme mit der Heizung in Gebäuden zu lösen, die keinen Zugang zu den Heizkraftwerken haben. Autonome Kessel haben viele Vorteile:

  • Der Besitzer eines solchen Heizraumes kann selbständig die geeigneten Temperaturbedingungen im Raum wählen. Dies führt zu Einsparungen bei den Heizkosten und verhindert außerdem einen übermäßigen Verbrauch der vorhandenen Energieressourcen.
  • Autonome Kessel sind praktisch im Betrieb, sie können schnell und einfach installiert werden, und die Wartung von Kesselanlagen erfordert keine großen Ausgaben.
  • Moderne Kesselhäuser haben eine hohe Effizienz, die auch zu einem effizienten Ressourceneinsatz führt.
  • Eine wichtige Voraussetzung ist die Autonomie der Arbeit.
  • Solche Kesselhäuser verbrauchen wirtschaftlich Kraftstoff.

Um die richtige Kesselausrüstung zu wählen, müssen Sie einige grundlegende Punkte kennen. Voraussetzung für die richtige Wahl ist beispielsweise die Berechnung der Heizleistung. Eine genaue Berechnung des erforderlichen Leistungsindexes zur optimalen Wärmeerzeugung in einem Haus oder in einem Produktionsbereich kann nur von einem Fachmann vorgenommen werden. Zu diesem Zweck wird ein wärmetechnischer Bericht für dieses Objekt erstellt. Das zweite Auswahlkriterium ist die Bestimmung der Kraftstoffart. Die wichtigste Voraussetzung für die Auswahl ist die Verfügbarkeit der Ressource, ihr Preis, ihre Effizienz und der Nutzen ihrer Nutzung, die in der Regel von der Region abhängen, in der sich das Objekt befindet. Am weitesten verbreitet sind solche Brennstoffarten wie beispielsweise flüssiger Brennstoff, gasförmiger, fester Brennstoff, elektrische Energie. Dazu gehören Diesel, Erdgas, Brennholz, Kohle, Torf. Heute werden solche Energiequellen wie alternative Energiequellen wie Sonnenstrahlung, Biokraftstoffe, Wind und Erde als vielversprechend angesehen.

Am beliebtesten ist heute der autonome Gaskessel. Ein solches System eignet sich am besten für die Beheizung von Privathäusern, wo es an die Hauptgasleitung angeschlossen ist. Die Kosten der Ausrüstung sind klein und im Betrieb ist es einfach und bequem. Ein wichtiger Vorteil ist die Autonomie des Systems. Im Gegenzug sind Kessel für flüssigen Brennstoff hinsichtlich der Effizienz schlechter als Gasgeräte. Ihr Vorteil ist die Möglichkeit der Anwendung an Orten, an denen kein Gasnetz vorhanden ist. Autonome Systeme für feste Brennstoffe werden normalerweise für kleine Objekte verwendet. Heutzutage werden in den Ländern Europas immer häufiger umweltfreundliche Modelle solcher Kessel verwendet, die mit Biokraftstoff betrieben werden. Moderne Modelle werden entwickelt, um Emissionen zu minimieren und die Umweltleistung zu verbessern.

autonomer Heizraum

Sehen Sie, was "autonomer Heizraum" in anderen Wörterbüchern ist:

Autonomer Heizraum - individueller Heizraum Heizraum, entworfen für die Beheizung eines Gebäudes oder einer Struktur. Quelle: SNiP II 35 76 EdwART. Glossar der Begriffe und Definitionen für die Mittel der Sicherheit und des Brandschutzes, 2010... Wörterbuch der Notfallsituationen

Autonomer Kessel - baut. Heizraum für die Beheizung eines Gebäudes oder einer Struktur... Universelles ergänzendes praktisches Erklärungswörterbuch von I. Mostizki

Autonome Kesselhaus (individuell) - - Heizraum, entworfen für die Beheizung eines Gebäudes oder einer Struktur. [SNiP11 35 76] Rubrik des Suchbegriffs: Thermische Geräte Enzyklopädie Rubriken: Schleifmittel, Schleifmittel, Straßen... Enzyklopädie der Begriffe, Definitionen und Erklärungen von Baustoffen

individueller Heizraum - autonomer (individueller) Heizraum Heizraum, bestimmt für die Wärmeversorgung eines Gebäudes oder einer Struktur. (Siehe: SNiP P 35 76. Kesselanlagen.) Quelle: Startseite: Gebäudeterminologie, M.: Beech Press, 2006... Building Dictionary

Academic Pavlov Street (Moskau) - Dieser Begriff hat andere Bedeutungen, siehe Academic Pavlov Street. Straße Akademiemitglied Pavlova Moskau Allgemeine InformationenMoskauRussland Land Russland Stadt... Wikipedia

Liste der Astrachan Straßen - Inhalt 1 0 9 2 A 3 B 4 V... Wikipedia

RM 4-239-91: Automatisierungssysteme. Glossar-Wörterbuch der Begriffe. Ein Handbuch für SNiP 3.05.07-85 - Terminologie PM 4 239 91: Automatisierungssysteme. Wörterbuch-Referenzbegriffe. Handbuch für SNiP 03.05.07 85: 4.2. AUTOMATISIERUNG 1. Einführung von automatischen Werkzeugen für die Implementierung der Prozesse von STISO 2382/1 Definitionen des Begriffes aus verschiedenen Dokumenten:...... Vokabular-Referenzbegriffe der regulatorischen und technischen Dokumentation

Thermische Ausrüstung - Begriffe der Überschrift: Thermische Ausrüstung Boiler Boiler Boiler Boiler Elektrischer Boiler... Lexikon von Begriffen, Definitionen und Erklärungen von Baumaterialien

Teploozersk - Städtische Siedlung Teploozersk Land RusslandRussland... Wikipedia

President-Newa - Inhaltsverzeichnis 1 Präsident Neva LLC Energiezentrum 2 Haupttätigkeitsbereiche... Wikipedia

Autonome Beheizung von Mehrfamilienhäusern

Jedes Jahr steigen die Kosten für Strom, Wasser oder Strom schnell an. Leider geschieht dies sowohl wegen der normalen Inflation und der steigenden Energiekosten als auch wegen der trivialen Gier der Dienstleister. Deshalb suchen heute immer mehr Menschen nach einer Alternative, die es erlaubt, die Forderungen zu reduzieren, die in ein paar Jahren scheinbar unbezahlbar werden.

Autonome Heizraum in einem Mehrfamilienhaus

Und viele Menschen finden eine Lösung für dieses Problem. Ein Heizraum bis hin zu einem Mehrfamilienhaus ist in der Lage, die Bedürfnisse aller Bewohner voll zu befriedigen, sie mit einer hochwertigen Heizung zu versorgen und die erforderliche Menge an heißem Wasser zu liefern. Die Installation eines eigenen autonomen Kesselhauses ist jedoch eine äußerst schwerwiegende Entscheidung, die nicht ohne eine Abwägung von allem und hundertfachem Abwägen der Vor- und Nachteile getroffen werden kann. Und Sie sollten sich sowohl der Vor- als auch der Nachteile dieser Entscheidung bewusst sein.

Vor- und Nachteile eines autonomen Heizraumes

Sie denken also über die Möglichkeit nach, Ihren eigenen Heizraum zu installieren, der das gesamte Apartmenthaus beheizen und jedes Apartment mit heißem Wasser versorgen würde. Welche Vor- und Nachteile sollten Sie kennen, um die richtige Entscheidung zu treffen, die Sie in Zukunft nicht bereuen wird?

Das Schema des Heizsystems in einem Wohngebäude

Zunächst einmal lohnt es sich, über die Unzulänglichkeiten zu sprechen, da sie wesentlich weniger sind.

  1. Die hohen Anfangskosten des Projekts sind der Kauf der Ausrüstung selbst, ihre Installation und Kommunikation zu jedem der Wohnungen. Ja, zunächst muss jeder der Eigentümer der Wohnung im Haus einen erheblichen Betrag investieren, damit das Mieter-Team einen so teuren Kauf tätigen kann. Viele der Eigentümer können einen solchen erheblichen Abfall einfach ablehnen, wenn auch nur einmal.
  2. Die Notwendigkeit, das gesamte System in Arbeitsposition zu halten. Wenn beim Anschluss an das Heizkraftwerk alle Verantwortlichkeiten für die Wartung der Ausrüstung auf die Schultern der Spezialisten des Unternehmens fallen, das die Dienstleistungen erbringt, muss es jetzt für jeden Ausfall selbständig gelöst werden. Also, es wird notwendig sein, Spezialisten anzuheuern, die regelmäßige Inspektion von Ausrüstung durchführen werden, und im Falle der Entdeckung von Zusammenbrüchen - sie reparieren. Dies kann unnötige Schwierigkeiten und finanzielle Kosten verursachen.

Damit sind die Hauptnachteile eines autonomen Kesselhauses erschöpft. Natürlich sind sie sehr wichtig, weshalb heute nicht in jedem Haus ein Mini-Heizraum installiert ist. Aber die Anzahl solcher Minikesselräume wächst immer noch schnell. Warum? Wegen der unten angegebenen Vorteile der autonomen Heizung.

  1. Volle Unabhängigkeit von städtischen Monopolisten in Wohnungsbau und kommunalen Dienstleistungen. Jeder weiß, dass es in jeder Stadt nur ein Unternehmen gibt, das Heizungen und Warmwasser in Wohngebäuden anbietet. Und sie können die Kosten ihrer Dienste fast unkontrolliert erhöhen. Wenn Sie Ihren eigenen Kessel installieren, haben die Monopolisten keinen Einfluss mehr auf Sie.
  2. Wärmeverluste auf ein Minimum reduzieren. Wie die Praxis zeigt, verliert die Kühlflüssigkeit (Heißwasser) bei Durchlaufen von mehrkilo- meterigen Heizungsleitungen bis zu 30% der Wärme (je nach Entfernung vom Stadtkesselhaus). Ein Beispiel für Wärmeverlust in einem Wohnhaus

Und auch die Endverbraucher müssen für diese Wärme bezahlen. In autonomen Heizsystemen wird der Wärmeverlust in Bruchteilen eines Prozents gemessen. Schon jetzt wird die Zahlung um ein Drittel reduziert.

  • Der Heizraum, der ein Haus anstelle von Tausenden heizt, ist leicht justierbar. Wenn die Wohnungen zu heiß werden, können Sie den Kraftstoffverbrauch leicht reduzieren, und in frostigen Tagen - erhöhen. Aus diesem Grund wird die Temperatur in den Räumen immer optimal sein, passend für jeden der Bewohner. Es ist nicht notwendig, die Räume zu belüften, die Temperatur zu reduzieren und gleichzeitig Wärme nach draußen abzugeben, wofür viel Geld bezahlt wurde. Gleichzeitig müssen jedoch keine zusätzlichen Wärmequellen (elektrische Heizungen) verwendet werden, um eine ausreichend hohe Temperatur in der Wohnung aufrechtzuerhalten.
  • Damit das Kesselhaus eines Mehrfamilienwohnhauses in optimaler Ordnung gehalten werden kann, genügt es, einen Dispatcher zu beauftragen, der die Messwerte aller Geräte überwacht, sowie einen oder zwei ankommende Servicetechniker, die nur bei erkannten Schäden beschäftigt werden. Wenn Ihr Haus an das Fernwärmenetz angeschlossen ist, müssen Sie nicht nur Dutzende (oder sogar Hunderte) gewöhnlicher Installateure bezahlen, sondern auch Hunderte von Buchhaltern, Direktoren, Stellvertretern, Sekretären, Fahrern und vielen anderen. Dies spart auch eine Menge Geld.
  • In den meisten Fällen beginnt die Beheizung der mit dem städtischen Heizwerk verbundenen Häuser am 15. Oktober und endet am 15. April. Und auch wenn Herbst und Frühling ungewöhnlich kalt oder warm für das Gebiet sind, wird niemand das Anfangs- und Enddatum der Heizperiode ändern. Daher sind die Wohnungen in der Nebensaison oft zu heiß oder zu kalt. Die Anwesenheit eines autonomen Heizraumes ermöglicht es Ihnen, die Heizung genau dann einzuschalten, wenn sie benötigt wird. Meistens werden solche Entscheidungen vom Mieterausschuss getroffen. Dies ermöglicht natürlich nicht nur eine Senkung der Heizkosten, sondern auch eine optimale Temperatur in den Räumen, unabhängig von der Temperatur außerhalb der Hauswände.
  • Welche Schlussfolgerung lässt sich aus dem Vorstehenden ziehen?

    Der autonome Heizraum braucht mehr Aufmerksamkeit und ständige Pflege von Mietern oder speziell angestellten Spezialisten.

    Aber Sie können jeden Monat viel Geld sparen. Daher werden alle anfänglichen Kosten schnell ausgeglichen, und sehr bald werden Sie bemerken, dass Sie kostenloses Geld haben, das früher dazu diente, Stromrechnungen zu bezahlen.

    Wo sollte der Heizraum sein?

    Eine sehr ernste Angelegenheit ist die richtige Lage des Heizraumes. Meistens werden in Mehrfamilienhäusern Heizräume entweder auf dem Dach oder im Keller installiert. Projekte von Privathäusern mit einem Heizraum sehen die Verfügbarkeit der letzteren nur im Keller oder Keller vor.

    Manchmal sieht man aber auch die Kesselhäuser in kleinen Gebäuden, die einige Dutzend Meter vom Haus entfernt stehen. Dies kann eine gute Lösung sein: Es müssen keine Geräte auf dem Dach eines Gebäudes angehoben und installiert werden, aber gleichzeitig besteht keine Gefahr einer Explosion aufgrund von Kraftstoffleckagen und deren Anhäufung im Keller des Gebäudes.

    Dennoch ist diese Methode nicht sehr populär: Der Bedarf an zusätzlicher Konstruktion, dem Gießen des Fundaments und der Durchführung einer großen Menge an Bodenarbeit erschreckt viele potentielle Besitzer von autonomen Heizkesseln. Daher werden in der Regel nur zwei Optionen berücksichtigt - der Kessel auf dem Dach und im Keller. Und ihnen sollte etwas mehr gesagt werden.

    Es sieht aus wie ein Heizraum auf dem Dach. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Was ist ein guter Kessel im Keller?

    Die Installation eines Heizraumes im Untergeschoss bringt normalerweise weniger Probleme und Probleme mit sich: Es ist nicht notwendig, Geräte mit einem Gewicht von mehreren Zentimetern auf das Dach eines fünfstöckigen Gebäudes (oder höher) zu heben. Darüber hinaus ist es nicht notwendig, eine Reihe von komplexen Berechnungen durchzuführen, um zu bestimmen, ob das Dach der zusätzlichen Belastung standhält und wenn nicht, wie stark und wie die Tragstrukturen am besten zu verstärken sind.

    Es gibt jedoch gewisse Einschränkungen: Der Heizraum im Keller sollte nicht mit explosiven Brennstoffen arbeiten.

    Daher sollten Gas- und Dieselkessel nicht im Keller installiert werden. Tatsache ist, dass das Feuer und die Explosion von Treibstofftanks im Keller des Gebäudes die Integrität des gesamten Wohngebäudes sowie das Leben und die Gesundheit der Bewohner gefährden. Im Keller können Sie nur Festbrennstoff- und Elektrokessel installieren.

    Beispiel Heizraum im Keller des Hauses

    Letzteres ist wegen der hohen Stromkosten unpraktisch: Die Kosten für die Wartung eines Elektroheizkessels sind nahezu unmöglich. Festbrennstoff schwer zu pflegen: Brennstoff (Holz, Koks, Kohle, Torf) muss manuell von 2 bis 4 mal pro Tag beladen werden.

    Es ist auch erwähnenswert, dass bei der Installation eines Heizraumes im Keller ernste Probleme bei der Installation und Installation eines Schornsteins auftreten können. Der obere Punkt sollte höher sein als das Haus, in dessen Keller der Heizraum installiert ist, sowie über den nahe gelegenen Häusern. Obwohl einige moderne Projekte von Mehrfamilienhäusern dieses Problem berücksichtigen.

    Warum Dachkessel beliebter sind

    Aus den oben genannten Gründen sind Dachkesselräume für Mehrfamilienhäuser beliebter. Die Art des verwendeten Brennstoffs unterliegt keinen Beschränkungen. Daher sind auf den Dächern in den meisten Fällen Gaskessel zu sehen - wirtschaftlich, effizient, bequem in der Bedienung.

    Schema des Dachkessels

    Ein großes Plus: Die Bereitstellung ausreichender Belüftung für jeden Raum im Heizraum muss nicht in Frage gestellt werden. Schwierigkeiten bei der Berechnung und Installation von Schornsteinen treten in der Regel ebenfalls nicht auf.
    Die Verwendung von Gas als Hauptenergieträger erleichtert den Vorgang erheblich. Durch die Installation spezieller Zusatzgeräte können Sie den Heizkessel automatisch starten, sobald die Temperatur in den Räumen das eingestellte Minimum erreicht. Sobald die Temperatur auf das richtige Niveau ansteigt, schaltet sich der Kessel sofort ab, wodurch eine große Menge an Brennstoff und folglich Geld der Wohnungsbesitzer eingespart wird.

    Mit anderen Worten, die Notwendigkeit für die ständige Anwesenheit der Steuerung wird unnötig: der gesamte Prozess des Heizkesselbetriebs wird automatisiert.

    Moderne Gaskessel so einfach zu bedienen.

    Daher ist es nicht notwendig, ein zertifizierter Ingenieur zu sein, um seine Struktur zu verstehen. Aktivieren oder deaktivieren Sie den Kessel, sowie erhöhen oder verringern Sie seine Macht kann jeder der Bewohner des Hauses.

    Wie wählt man die Ausrüstung für den Heizraum?

    Menschen, die mindestens einmal in ihrem Leben mit der Auswahl und dem Kauf von Heizgeräten konfrontiert sind, wissen genau, wie umfangreich und komplex der Heizungskessel ist. Wenn Sie also einen Heizraum auf dem Dach eines mehrstöckigen Gebäudes benötigen, ist es besser, die Spezialisten zu kontaktieren.

    Erfahrene Ingenieure können alle notwendigen Berechnungen durchführen. Dies berücksichtigt die durchschnittliche Wintertemperatur, sowie die Mindestwerte für Monate, die Intensität und Richtung des Windes, die Isolierung der Wohnungen, das Material und die Dicke der Wände, die Art des verwendeten Brennstoffs und vieles mehr. Als Ergebnis werden sie einen Kessel von geeigneter Kapazität sowie die entsprechende Ausrüstung auswählen, so dass jede Wohnung das ganze Jahr über warm und behaglich ist.

    Top