Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Kessel
Festbrennstoffkessel machen es selbst Zeichnungen
2 Heizkörper
Sonnenkollektor
3 Kamine
Selbstinstallation eines Kamins mit einer gusseisernen Brennkammer über das Wochenende in zwei Versionen
4 Heizkörper
Wie macht man eine Induktionsheizung von einem Schweißinverter?
Haupt / Pumpen

Vor- und Nachteile der autonomen Heizung in einem Mehrfamilienhaus: Installations- und Anschlusspläne


Für viele Wohnungsbesitzer wird das Thema Heizung in der Winterzeit zu einem akuten Problem.

Wie die Erfahrung zeigt, rechtfertigt sich die Zentralheizung nicht, da entweder die Ausrüstung alt ist und einfach nicht zieht oder die Tarife unangemessen hoch sind.

Ist es möglich, in der Wohnung selbstständig zu heizen? Die autonome Beheizung einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ist heute Realität, aber bevor Sie sich entscheiden, einen Gaskessel zu installieren oder eine Fußbodenheizung zu installieren, sollten Sie herausfinden, wie legal es ist und welches System rentabel und zuverlässig ist.

Wie man unabhängige Heizung in der Wohnung macht, lesen Sie den Artikel.

Autonome Heizung in einem Mehrfamilienhaus

Ist es möglich, autonome Heizung in der Wohnung mit meinen eigenen Händen zu installieren? Zwar gibt es kein Gesetzgebungsverbot für autonome Heizung, dennoch ist es ratsam, einen Anwalt zu konsultieren, da einige Heizsysteme verboten sind. Zum Beispiel können wasserbeheizte Böden in Wohnungen aufgrund der Tatsache, dass sie das System überlasten können, nicht montiert werden, wodurch die Wärme anderer Bewohner des Hauses verloren geht.

In anderen Fällen ist es erforderlich, die notwendigen Dokumente zu sammeln und sie den lokalen Behörden vorzulegen:

  • Registrierungszertifikat für den Wohnungsbau;
  • Verzichtserklärung der Zentralheizung;
  • Eigentumsurkunde;
  • Schema des neuen Heizsystems;
  • die Zustimmung aller Mieter der Wohnung.

In der Regel erweist sich solch eine scheinbar einfache Forderung wie die Ablehnung der Zentralheizung und der Übergang zur Wärmebereitstellung als ein langes bürokratisches Problem.

Noch mehr Probleme werden die Installation einer autonomen Heizung in einer Wohnung ohne Erlaubnis sein. Dies kann nicht nur zu einer hohen Geldstrafe, sondern auch zu einem Gerichtsverfahren führen. Bevor Sie sich entscheiden, eine Wohnung mit Heizsystemen auszustatten, müssen Sie sich von den zuständigen Behörden beraten lassen und eine unabhängige Heizung in der Wohnung zulassen.

Systeme der autonomen Heizung der Wohnung:

Stärken und Schwächen

Wenn die autonome Heizung in einem Mehrfamilienhaus bereits eine Genehmigung erhalten hat, können Sie mit der Auswahl einer anderen Art von Wärme fortfahren. Dies ist einfacher zu tun, wenn man die Vor- und Nachteile der autonomen Heizung in der Wohnung kennt.

Zum ersten Mal erschien in Europa eine autonome Wohnungsheizung. Aufgrund seiner klaren Vorteile gegenüber zentralisierten Heizmethoden hat es sich schnell in der ganzen Welt verbreitet.

Vorteile:

  1. Der Hauptvorteil des Systems ist eine signifikante Kosteneinsparung. Der Wohnungseigentümer entscheidet selbständig, wann er es anstellen soll und wann er die Heizung ausschalten soll. Zum Beispiel gibt es heute Thermostate, in denen Sie für eine bestimmte Zeit einen Timer einstellen können, mit dem Sie das System entweder ganz oder teilweise ausschalten können, wenn niemand zu Hause ist, und es eine halbe Stunde vor Ankunft der Mieter einschalten.
  2. Der Eigentümer der Wohnung kann in jedem Zimmer das notwendige Mikroklima schaffen.
  3. Um ausschließlich auf dem Heizungszähler zu zahlen und nicht von öffentlichen Versorgungsunternehmen und staatlichen Tarifen abhängig zu sein.

Zu den Nachteilen eines solchen Systems gehören die folgenden Nuancen:

  1. Seine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung erfolgt einmal jährlich, für die Sie einen Spezialisten rufen müssen. Es ist nicht so teuer, aber viele Benutzer ignorieren dieses Bedürfnis oder vergessen es einfach.
  2. Installieren Sie selbst die besten Heizkörper für eine Wohnung, sollten Sie sich der möglichen Wärmeverluste bewusst sein, die oft Außenwände, unbeheizte Räume von unten oder minderwertige Verglasungen verursachen.

Heutzutage bauen viele Bauunternehmen Wohngebäude mit vorgefertigten autonomen Heizsystemen. Solche Wohnungen sind sehr gefragt, da sie etwas billiger sind und den Eigentümern erlauben, selbst zu entscheiden, welche Art von Heizung sie wählen sollen.

Gasheizung

In der Regel, bevor der Wohnungseigentümer eine Wahl zwischen zwei Arten von alternativen Wärmequellen ist:

  1. Strukturen auf der Grundlage des Gaskessels.
  2. Elektrische Heizsysteme.

Gasheizung hat mehrere Vorteile:

  1. Moderne Heizkessel sind mit einem verbesserten Sicherheitssystem ausgestattet und arbeiten autonom, um die von den Bewohnern benötigte Wärmemenge aufrechtzuerhalten.
  2. Solche Kessel haben kleine Abmessungen, so dass sie in kleinen Räumen installiert werden können.
  3. Es ist einfach zu installieren, so dass selbst ein Anfänger mit der richtigen Aufmerksamkeit und der Verfügbarkeit einiger Werkzeuge und Fähigkeiten dies tun kann.
  4. Autonome Gasheizung in der Wohnung ist mit einem Schornsteinsystem ausgestattet und muss nicht separat ausgeführt werden.
  5. Gaskessel arbeiten völlig geräuschlos, so dass sie keine Beschwerden von Nachbarn verursachen.
  6. Angemessener Preis und voller Personal mit allen Maßeinheiten und Teilen machen Gasheizung die häufigste Wahl unter Verbrauchern.

Wahl der Rohre, Kessel und Heizkörper

Von der richtigen Wahl hängt der Kessel von der Arbeit des Gesamtsystems ab.

Sie sind:

Wenn zum Beispiel die Installation eines Kessels für die Warmwasserbereitung erforderlich ist, ist es möglich, mit einer Variante eines Einkreis-Gaskessels auszukommen.

Aber die Rohre für ein ähnliches Heizsystem passen Polypropylen oder Metall-Kunststoff, als eine Budget-Option, und Kupfer, wenn die Brieftasche es erlaubt.

Mit Heizkörpern muss auch vorher bestimmt werden. Heutzutage haben bimetallische Heizkörper eine große Beliebtheit bei den Verbrauchern gewonnen.

Was ist besser für eine Wohnung in der Tat, kann durch die Anzahl ihrer Wärmeübertragung bestimmt werden, zum Beispiel:

Es gibt mehrere Nuancen, die bei der Auswahl von Heizkörpern und der Berechnung ihrer Anzahl berücksichtigt werden sollten:

  1. Wenn sich die Installation der Batterien im Eckraum befindet, müssen Sie zu den in den Berechnungen erhaltenen Ergebnissen 2-3 Abschnitte hinzufügen.
  2. Wenn dekorative Paneele installiert werden, die die Batterien verstecken, wird die Wärmeübertragung um 15% reduziert, was vor den Berechnungen berücksichtigt werden sollte.
  3. Isolierte Wände oder Kunststofffenster können den Wärmeverlust reduzieren.
  4. Wenn Sie das Messgerät installieren, können Sie den Gasverbrauch unabhängig regulieren.

Nachdem Sie alle Berechnungen durchgeführt und die Kosten für das autonomste Gasheizsystem erhöht haben, können Sie eine Entscheidung über den Kauf treffen, oder Sie können diese Zahlen mit elektrischen Heizarten vergleichen.

Elektroheizung

Wenn Sie Elektrizität als Wärmequelle wählen, können Sie wählen:

  • auf dem elektrischen Kessel;
  • Kabel-Fußbodenheizung;
  • auf dem Infrarotfilmgebiet;
  • auf der Wärmepumpe.

Der Elektroboiler wird wie der Gaskessel installiert, aber alles wird dadurch vereinfacht, dass kein Schornstein und kein Lüftungssystem benötigt wird.

Finden Sie Antworten auf andere Fragen, die Sie interessieren:

Warme Böden, insbesondere Heizmatten und Foliensysteme, haben die Herzen vieler Verbraucher längst erobert. Sie sind eine würdige Alternative zur Zentralheizung und können mit hochwertigen Thermostaten während ihres Betriebs erheblich Geld sparen.

Die Basis der Wärmepumpe ist die Injektion von Luft von der Straße und deren Heizung. Moderne Klimaanlagen sind auch in der Lage, alle Räume in der Wohnung mit der notwendigen Wärme zu versorgen, aber, wie die Verbraucherberichte zeigen, ermöglichen es wirklich komfortable Bedingungen, warme Böden zu schaffen.

Unabhängige Heizung in der Wohnung: ein Vergleich von verschiedenen Optionen für die Anordnung

Nachdem sie die autonome Heizung in der Wohnung ausgestattet haben, erhöhen die Besitzer den Komfort des Hauses und sparen Stromrechnungen. Natürlich müssen Sie sich zuerst für die Wahl der Heizungsanlage entscheiden, ein Projekt erstellen und die erforderlichen Genehmigungen von den Versorgungsunternehmen einholen.

Aber Aufwand und Arbeitskosten sind mit der Zeit gerechtfertigt, und der Raum wird das ganze Jahr über für wenig Geld warm und gemütlich.

Allgemeine Beschreibung des autonomen Systems

Ein unabhängiges Heizsystem ist eine Ausrüstung für die Wärmeversorgung von Wohngebäuden, die nicht mit den allgemeinen Backbone-Netzwerken verbunden ist.

Bei richtiger Umsetzung bietet der Komplex Immobilieneigentümern optimale Wohnbedingungen und macht es möglich, sich nicht auf Unterbrechungen der zentralen Bereitstellung einer Heizquelle zu verlassen.

Zu den Hauptvorteilen einzelner Heizsysteme zählen folgende Positionen:

  • sofortige Anpassung des Wärmepegels in der Wohnung und die Möglichkeit, die Temperatur der Heizung für Sie persönlich einzustellen;
  • finanzielle Einsparungen bei Stromrechnungen;
  • operative Einfachheit und Verfügbarkeit;
  • hoher Wirkungsgrad und hochwertige Wärmeabfuhr;
  • Zuverlässigkeit, Sicherheit und Haltbarkeit der Ausrüstung.

Diese Parameter ziehen Konsumenten an und machen autonome Komplexe relevant.

Rechtliche Nuancen des Problems

Es ist einfach unmöglich, das zentrale Heizsystem zu einem autonomen System zu machen. Zuerst müssen Sie die lokalen Behörden schriftlich über Ihren Wunsch informieren und auf eine Antwort von ihnen warten. Wird es positiv sein, ist unbekannt. Die Verwaltung kann sich auf Art beziehen. 190 FZ und verweigern dem Mieter seine Anfrage.

Ein solches Urteil wird vor Gericht unter Berufung auf das Regierungsdekret Nr. 307 vom 16. April 2012, das das Verfahren für den Anschluss von Wärmeversorgungssystemen im Detail betrachtet, als unangemessen angesehen. In diesem Dokument wird detailliert beschrieben, welche lokalen Wärmeenergiequellen zulässig sind und welche für die Installation in Wohngebäuden verboten sind.

Wenn ein moderner Heizkessel für die Installation ausgewählt wurde, erfüllt er die Anforderungen für Einrichtungen zur Einrichtung einer Heizungsanlage. Es gibt keine Gründe, die Installation des Heizkessels abzulehnen.

Dokumente zum Erlangen der Erlaubnis

Für die korrekte Ablehnung der Zentralheizung und den Übergang zur Selbstständigkeit ist es notwendig, ein Paket von Dokumenten zusammenzustellen. Es beinhaltet:

  • eine Aussage über die gewünschte Reorganisation des Heizsystems;
  • Eigentumsrechte an der Wohnung, in der die neue Ausrüstung montiert werden soll;
  • technischer Pass, der die Parameter und das Layout des Raums (das Original oder eine notariell beglaubigte Kopie) klar beschreibt;
  • das Projekt der Reorganisation der Wohnung unter der geänderten Heizungsverbindung;
  • schriftliche Zustimmung aller in der Wohnung registrierten Bewohner;
  • Gutachten der Denkmalschutzbehörde über die Zulässigkeit von Arbeiten zum Wiederaufbau der Räumlichkeiten.

Auf der Grundlage dieser Papiere erteilen die leitenden Organe eine Genehmigung, um den Kunden von der Stadtkommunikation zu trennen.

Offizieller Übergang zum autonomen System Schritt für Schritt

Um die technischen Bedingungen für die Anordnung der individuellen Gasheizung zu bestellen, wird die schriftliche Genehmigung, die Wohnung von der zentralen Kommunikation zu trennen, an die örtliche Gasversorgungsgesellschaft gesendet. Innerhalb von 10 Tagen untersuchen Experten die technische Möglichkeit, das Gerät zu installieren, und geben grünes Licht für die tatsächliche Installation des Systems.

Nach Erhalt der Dokumente erwerben die Eigentümer einen zertifizierten Heizkessel und wenden sich an das Projektbüro, um den Installationsplan für das Gerät unter Berücksichtigung aller technischen Bedingungen, Sicherheitsvorschriften und Besonderheiten des jeweiligen Raums zu erstellen.

Zur gleichen Zeit wird in der Wärmeversorgungsorganisation ein Projekt durchgeführt, um das Gehäuse von der zentralen Kommunikation korrekt zu trennen. Grundlage des Verfahrens ist ein Schreiben der HOA, das die Genehmigung der Behörden bestätigt, die Wohnung in ein autonomes Heizsystem zu überführen. Mit der Hand alle notwendigen Unterlagen, Immobilieneigentümer werden an die Feuergesellschaft gesandt und dort erhalten eine Tat, die die Feuerschutzsicherheit des entwickelten Projektes bestätigt.

Dann werden die Papiere zur Genehmigung vorgelegt, und die lokale Verwaltung überprüft den Antrag innerhalb von 45 Tagen und erlaubt oder verbietet dann die Sanierung der Räumlichkeiten für eine unabhängige Heizung. Der Grund für die Ablehnung ist Kunst. 27 LCD (kein vollständiges Paket der zur Verfügung gestellten Dokumente). Gegen diese Entscheidung kann vor Gericht Einspruch erhoben werden oder, indem die erforderlichen Informationen hinzugefügt werden, erneut eine Genehmigung beantragen.

Ein weiterer wichtiger Grund ist die Unmöglichkeit, ein Schornstein- oder Lüftungssystem zu installieren, das bestimmte Anforderungen erfüllt.

Arten von unabhängigen Heizeinheiten

Zu den beliebtesten autonomen Heizungseinheiten gehören Heizkessel, Systeme mit "warmem Boden", die auf verschiedenen Arten von Ressourcen arbeiten, Sonnenkollektoren, Kollektoren und Wärmepumpen. In einem Privathaus können Sie jede dieser Heizmöglichkeiten ausstatten oder sogar ein komplexes System von 2-3 Arten von Geräten kombinieren.

In einem Mehrfamilienhaus ist die Situation komplizierter und die Verwendung der meisten der oben aufgeführten Heizgeräte entfällt aus objektiven Gründen sofort. Einige Arten von Geräten können weder in technischer noch in praktischer Hinsicht in der Wohnung installiert werden. Der Gebrauch anderer beschränkt die staatliche und kommunale Gesetzgebung, und wieder andere können die Interessen und das angenehme Leben der in der Nähe lebenden Nachbarn beeinträchtigen.

Diese Nuancen engen die Suche nach geeigneten Geräten erheblich ein und reduzieren sie auf 2-3 Heizsysteme. Jeder von ihnen hat seine spezifischen Vorzüge und kleine, aber signifikante Nachteile.

Die beste Option wird für jeden Fall individuell ausgewählt, wobei die Temperatureigenschaften der Region, die Fläche und die Anordnung des zu beheizenden Raumes, die Verfügbarkeit von Heizmitteln, die spezifische Leistung und Effizienz der Arbeitseinheiten sowie die Gesamtkosten der Installations- und Installationsmaßnahmen berücksichtigt werden.

Wie wählt man die richtige Wärmequelle?

Die Wahl einer geeigneten Wärmequelle für autonome Heizung in einer Wohnung ist eine verantwortungsvolle und ernste Angelegenheit. Unaufmerksames Verhalten gegenüber der Situation wird dazu führen, dass das neue Heizsystem den Aufgaben nicht gerecht wird und keinen ausreichenden Komfort im Wohnzimmer bieten kann.

Heizungen für kalte Bereiche

Wenn sich die Liegenschaft in einer Region befindet, die von harten Wintern und aggressiv niedrigen Temperaturen gekennzeichnet ist, werden maximale Effizienz und eine hohe Wärme im Vergleich zu Zentralheizungssystemen nur durch autonome Ausrüstung, die mit Hauptgas betrieben wird, bereitgestellt.

Alle anderen Quellen von Wärmeenergie werden keine greifbaren Vorteile bringen, und die Anstrengungen, die für den Kauf von Ausrüstung, die Sanierung von Gebäuden und die Erlangung von Genehmigungen aufgewendet werden, werden vergeblich sein.

Als in warmen Regionen zu ertrinken

In Gebieten mit einem milderen, wärmeren Klima ist es wichtig, neben dem Hauptgas auch Strom zum Heizen zu verwenden. Die Systeme, die auf dieser Ressource operieren, zeichnen sich durch hohen Bedienkomfort und hohe Sicherheit aus, können aber nicht als ökonomisch bezeichnet werden. Mit direkten Heizgeräten "reels" eine anständige Menge, und die Zahlung einer kommunalen Fliegen Besitzer in einer Menge Geld.

Um Energie sinnvoll zu nutzen und nicht jeden Monat viel Geld für Konten auszugeben, wird empfohlen, Wärmepumpen zu installieren. Das Funktionsprinzip dieser progressiven Geräte beruht nicht auf direkter Erwärmung der Luft, sondern auf der Übertragung der Wärmequelle von einer Quelle mit niedrigem Potential. Diese Funktionalität ermöglicht es, die Stromkosten um das 3 bis 5-fache zu reduzieren, ohne den Komfort in Wohnräumen zu verringern.

Aufgrund der spezifischen Lage und Anordnung in Mehrfamilienhäusern ist es jedoch objektiv nicht möglich, Pumpen zu installieren, die Erdwärme oder die Energie nicht gefrierender offener Lagerstätten nutzen. Die Geräte, die den Raum durch Wärme aus der Umgebungsluft beheizen, bleiben für den Einbau in Wohnungen zugänglich.

Eine weitere gute Option für die Beheizung von Stadtwohnungen ist das mit Strom betriebene Kabelsystem "Warm Floors". Aber seine Anordnung erfordert erhebliche finanzielle Ressourcen und erhöht die Belastung des zentralen Netzes.

Wenn das System als Hauptheizquelle verwendet werden soll, sollte es mindestens 70% der Gesamtfläche des Raumes einnehmen. Ansonsten wird es nicht möglich sein, in der gesamten Wohnung eine gleichmäßige Wohlfühlwärme zu erreichen.

Wie berechnet man die Heizung für die Wohnung?

Um die optimale Temperatur in der Wohnung zu erhalten, ist es wichtig, bereits vor der Installation des Systems die erforderliche spezifische Leistung der Heizungsanlage korrekt zu berechnen. Damit das Ergebnis korrekt ist und der Realität am nächsten kommt, müssen folgende Parameter berücksichtigt werden:

  • die Gesamtfläche des zu beheizenden Raumes (S);
  • Grundleistung des Kessels (W) pro 10 m².

Alle Berechnungen erfolgen nach der Formel Kat. = S W schlägt. / 10 m² werden die erhaltenen Daten mit der in der Region relevanten durchschnittlichen spezifischen Leistung verglichen, und auf der Basis der Ergebnisse wird ein geeigneter Kessel ausgewählt.

Kessel für individuelle Gasanlage

Die Kessel, die das Hauptgas in Betrieb haben, sind die praktischste Möglichkeit, eine autonome Heizungsanlage in einer Stadtwohnung einzurichten. Die Geräte zeichnen sich durch eine hohe Effizienz aus, sie arbeiten zuverlässig in der Betriebsart der intensiven Bedienung und bedienen ihre Besitzer lange Zeit.

Moderne Modelle sind mit einer geschlossenen Brennkammer, komfortabler elektronischer Zündung und einem programmierbaren Thermostat ausgestattet. Die umfangreiche Funktionalität hilft dabei, rund um die Uhr eine geeignete Kühlmitteltemperatur im System zu halten und diese je nach persönlichem Bedarf zu reduzieren oder zu erhöhen.

Eigenschaften von Einkreisgeräten

Einkreisige Gaskessel arbeiten nur zum Heizen. Die Funktion, das Gehäuse mit heißem Wasser zu versorgen, fehlt. Um nicht nur in einem warmen Raum leben zu können, sondern auch Warmwasser im erforderlichen Umfang zu nutzen, kaufen die Kunden auch große Tanks mit integriertem Wärmetauscher (indirekt beheizter Kessel) und verbinden diese mit dem Gaskessel.

Einkreiskessel sind üblicherweise an einen Schornstein mit natürlichem Zug angeschlossen. In Wohnungen ohne Schornstein sind progressive Turbolader oder Brüstungsmodule installiert, die mit der Funktion ausgestattet sind, das produzierte Kohlenmonoxid außerhalb des Geländes zu fördern.

Nuancen von Zweikreisgeräten

Bei Verbrauchern sind Zweikreis-Gaskessel sehr beliebt. Diese Einheiten haben einen zusätzlichen eingebauten Wärmetauscher und versorgen die Wohnung reibungslos mit nützlicher Wärme, aber auch mit heißem Wasser. Die Grundleistung der Geräte variiert von 17 bis 35 kW. Die Höhe der tatsächlichen Leistung wird durch die Anzahl der Warmwasserhähne in einem beheizten Raum beeinflusst.

Um sich nicht mit der spezifischen Leistung und Fähigkeit des Systems, den notwendigen Raum zu erhitzen, zu verrechnen, wird der Kessel immer mit einer Marge gekauft. Dies macht es möglich, die richtige Höhe der Wärme in der Wohnung zu halten und heißes Wasser im bequemsten Modus für sich selbst zu verwenden.

Es wird empfohlen, nur Geräte von offiziellen Herstellern zu kaufen, die hochwertige Zertifikate für die Waren besitzen und eine Garantie für ihre Produkte bieten. Die Seriennummer, die auf dem zertifizierten Kessel zurückgeschlagen wurde, muss mit der in den Begleitdokumenten angegebenen übereinstimmen. Wenn sich die Nummern auf dem Gerät und im Reisepass unterscheiden, sollte der Kauf abgebrochen werden.

Vor- und Nachteile von Gasanlagen

Moderne Modelle von Gasboilern sind fast vollständig automatisiert. Nach der Installation am gewählten Ort und Einstellungen aller Funktionen arbeiten sie völlig autonom und bereiten den Besitzern keine Unannehmlichkeiten. Das eingebaute Sicherheitsüberwachungssystem reduziert die potentielle Gasleckage und alle unangenehmen Momente, die mit einer solchen Situation höherer Gewalt verbunden sind, auf Null.

Eine breite Palette von Geräten auf dem Markt ermöglicht dem Verbraucher, die günstigste Option für sich selbst zu wählen und zu einem sehr günstigen Preis zu erwerben. Die Abmessungen der Produkte ermöglichen es Ihnen, ein geeignetes Gerät sowohl für kleine Wohnungen mit einem komplexen Layout als auch für geräumige Wohnungen zu finden.

Der Kessel ist sehr leise und stört weder Nachbarn noch Wohnungseigentümer. Die hohe Effizienz des Moduls sorgt für eine angenehme und warme Atmosphäre im Wohnzimmer und ermöglicht es Ihnen, das gewählte Temperaturniveau immer zu halten.

Unter den Mängeln der Ausrüstung sind die folgenden Punkte an erster Stelle aufgeführt:

  1. Mögliche Gasexplosion.
  2. Erhöhte Anforderungen an die Anordnung des Lüftungssystems.
  3. Obligatorische regelmäßige Reinigung der Abluftkanäle vor Verbrennung, Ruß, Fett und anderen Verbrennungsprodukten.
  4. Erlaubnis von speziellen Körper für die Installation auf dem Vorderteil eines Wohngebäudes eines coxialen Schornsteins, die gebrannte Ressource aus dem Raum holend.
  5. Ständiger Anstieg der Preise für Haushaltsgas für die Bevölkerung.

Aber trotz dieser Nachteile träumen viele Verbraucher davon, Gas autonome Heizung in einer Wohnung auszustatten. Die Bewohner der kalten nördlichen Regionen, in denen eine vollständige Beheizung der Räume mit anderen Ressourcen einfach unmöglich ist, streben dies besonders an.

Autonome Systeme für Elektrizität

Solche Arten von Elektroheizgeräten wie ein Boiler, ein "Warm-Floor-System" und eine Wärmepumpe gelten als relevant für Wohnungen. Sie können einzeln oder kombiniert verwendet werden, um die maximale Wärmewirkung zu erzielen.

Was ist ein guter Elektroboiler?

Der Elektroboiler hat eine kleine und kompakte Form. Dadurch können Sie es auch in kleinen Räumen mit einer komplexen Innenausstattung platzieren. Während der Arbeit emittiert es keine schädlichen Substanzen und erfordert nicht die Ausrüstung einer separaten Abgasanlage. Einfach zu installieren und zeigt vollständige Brandsicherheit.

Komfortable Steuereinheit bietet einen Thermostat. Es erlaubt Ihnen, eine bestimmte Höhe der Heizung einzustellen und ermöglicht es Ihnen, den Raum in dem am besten geeigneten Modus für sich zu beheizen.

Elektrischer Kessel hat fast keine Fehler, ist aber anfällig für Stromstöße. Für einen korrekten und langfristigen Betrieb benötigt es daher einen zuverlässigen Stabilisator.

Vorteile des "warmen Bodens"

In der Regel ist das elektrische System "Warm floor" eine Ergänzung zu den wichtigsten Heizgeräten. Es wird in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit aufgestellt oder in Kinderzimmern und Schlafzimmern aufgestellt.

Um den "warmen Boden" als Hauptwärmequelle zu nutzen, ist es notwendig, sie mit dem größten Teil der Nutzfläche der Wohnung auszustatten. Andernfalls wird die Effizienz zu niedrig sein und keine wirklich komfortablen Lebensbedingungen schaffen.

Wärmepumpe zum Heizen einer Wohnung

Luft-Luft- oder Luft-Wasser-Wärmepumpen eignen sich für die Beheizung von Wohnungen. Sie entziehen der Umwelt geringe thermische Energie und wandeln sie in Hochenergie um.

Die Arbeit solcher Ausrüstung ist jedoch nur in eher warmen Regionen wirksam, wo die Lufttemperatur im Winter nicht unter -25 Grad fällt.

Nützliches Video zum Thema

Review über autonome Heizung von einem echten Benutzer. Der Autor erklärt ausführlich, wie praktisch und bequem Wärme und Warmwasser in einer Drei-Zimmer-Wohnung durch den Einsatz eines Gas-Bypass-Boilers zu bekommen sind.

Überblick über den autonomen Heizungskomplex, bestehend aus einem elektrischen Heizkessel und einem "warmen Boden" System. Vor-und Nachteile einer Kombination von zwei Arten von Heizgeräten.

Nützliche Tipps zur Auswahl eines Gaskessels zur Anordnung der Heizungsanlage in der Wohnung. Die Nuancen und Eigenschaften verschiedener Heizgeräte.

Die Anordnung der autonomen Heizung in einer Stadtwohnung ist ein langer Prozess, der einen beträchtlichen Aufwand und finanzielle Ressourcen erfordert. Der schwierigste Moment ist die Erlangung von Genehmigungen für die Trennung von zentralen Netzen und die anschließende Neuplanung von Räumlichkeiten für das neue System.

Aber Sie müssen diesen Weg nur einmal gehen, und dann sind Sie nicht auf Unterbrechungen der Wärmezufuhr angewiesen. Darüber hinaus wird es möglich sein, mehr Energie effizient zu verbrauchen, Stromrechnungen einzusparen und den höchstmöglichen Komfort in einer Wohnung zu installieren.

Wir machen Heizung in der Wohnung

Die Verweigerung eines zentralisierten Systems und der Übergang zu seiner Heizung in der Wohnung ist jetzt ziemlich üblich, als eine profitablere, das heißt, eine effektive und billige Option. Wir werden die rechtliche Seite des Problems nicht betrachten, es ist ein völlig anderes Thema. Hier werden wir auf die Verdrahtungsmethoden von Heizkörpern aus einem Gaskonvektionskessel achten.

Heizung der Wohnung mit Heizkörpern

Unabhängige Heizung

Wandkessel für eine Wohnungsheizung

Für die Autonomie kann das Heizsystem in einer Wohnung sehr unterschiedlich sein, aber wenn wir über Wasserkreisläufe sprechen, dann können drei Hauptoptionen in Betracht gezogen werden - "beheizter Boden", Zweirohr- und Einrohr-Heizsysteme. Eine kombinierte Version ist ebenfalls möglich, die ebenfalls sehr gute Ergebnisse bringt. Aber wir werden uns auf Radiatoren konzentrieren, solche Verwandten, die jeder postsowjetischen Person vertraut sind.

Zweirohr- und Einrohrsysteme

Das Schema der Heizung in der Wohnung für zwei Rohre

  • Am zuverlässigsten ist vielleicht eine Zweirohrheizung einer Wohnung, weil bei einer solchen Verkabelung ein Minimum an Wärmeverlust auftritt. Hier kommt das Kühlmittel, in diesem Fall Wasser, von der Zufuhrleitung zu dem Kühler, kehrt jedoch von diesem zu der Rückführleitung oder "Rückführleitung" zurück. Die Rohre können auf verschiedene Arten angeordnet werden - sie können zwei zusammen unter den Batterien auf dem Boden passieren, oder die Versorgung wird auf den Heizgeräten angebracht.

Schema der Einrohrverkabelung Heizung

  • Die Situation bei der Einrohr-Heizungsanlage ist etwas anders, weil in diesem Fall das Wasser, das vom Rohr zum Heizkörper kommt, zum selben Rohr zurückkehrt, aber bereits leicht abgekühlt ist. Es stellt sich heraus, dass je weiter das Heizgerät von Anfang an ist, desto kälter wird es, weil das Kühlmittel, das es erreicht, in anderen Batterien abkühlt. Dieses Design ist gut für zwei oder drei mittelgroße Batterien, in jedem Fall können Sie bis zu fünf erlauben, aber es wird schon zu viel werden.

Das Heizschema der Wohnung: die Nummer 1 zeigt den Bypass und die Nummer 2 - Heizkörper

  • Einrohrheizungen für eine Wohnung können wie in der oberen Abbildung gezeigt mit einem Bypass ausgeführt werden und können wie in der unteren Abbildung zu sehen sein. Der Unterschied besteht darin, dass der Jumper es ermöglicht, den Kühler zu demontieren, ohne die Zirkulation des Kühlmittels zu unterbrechen - hierzu genügt es, die Hähne der Batterie zu schließen. Aber wenn es keinen Bypass gibt, dann entfernt man die Heizung, unterbricht den Kreislauf und unterbricht daher die Zirkulation (nach diesem Schema wird oft die Wasserzufuhr zu den beheizten Handtuchhaltern in Wohngebäuden gesammelt).

Einrohr-Heizkörperanschluss ohne Bypass

Rat Wenn sich die Räume in der Wohnung in der gleichen Linie befinden, dann macht es keinen Sinn, einen Einrohr-Heizkreis zu installieren, da das Rohr immer noch zum Kessel zurückgedreht werden muss. Der Materialverbrauch ist derselbe, daher ist es am besten, eine Zweirohrverbindung zu verwenden.

Installation des Heizungsschemas

Vollheizung in der Wohnung

  1. Rohr aus Metall oder Propylen;
  2. Kugelhähne;
  3. Durchlauferhitzer-Kran;
  4. Membranausdehnungsgefäß für 18l;
  5. Umwälzpumpe enthalten;
  6. Rückschlagventil;
  7. Sicherheitsgruppe;
  8. Heizkörper;
  9. Thermostatventil;
  10. Radiator- oder Straight-Angle-Kühler (je nach Bedarf);
  11. Mütze oder Futorka;
  12. Mayevsky Ventile;
  13. Kugelhahn zum Entleeren;
  14. Mütze oder Futorka;
  15. Thermostatköpfe.

Tipps: Der Rohrdurchmesser ist in der Abbildung gezeigt, aber unter Verwendung von Polypropylen (Öko-Kunststoff), kann das zweiunddreißigste Rohr geliefert und zurückgegeben werden (externe d-32 mm), und die Kühlerbiegungen können die zwanzigsten gemacht werden. Krane sind auch besser aus Polypropylen zu verwenden, da sie praktisch nicht kochen und ihre Lebensdauer höher ist als die von Metall.

Heizkörper für autonome Heizung

Aluminiumheizkörper ELEGANT

  • Bis vor kurzem hatten Sie wahrscheinlich, wie es die Anweisung verlangte, gusseiserne Batterien, die an das Zentralheizungssystem angeschlossen waren. Aber für Autonomie, solche Heizgeräte sind nicht vorteilhaft, zumindest aus zwei Gründen - erstens haben sie zu viel Kapazität und müssen viel Wasser erhitzen und zweitens ist Gusseisen nicht ein sehr guter Wärmeleiter (zu dick) und daher heizt sich lange auf. Als Folge erhalten Sie Gasüberschreitungen und unangemessene Geldkosten.
  • Die am besten geeigneten Heizkörper für die Wohnung sind aus Aluminium, Stahl und Bimetall. Alle von ihnen sind für niedrigen Druck geeignet, der einen kleinen Wasserkreislauf hat und alle hohen Temperaturen standhalten. Wenn Sie möchten, können Sie auch Heizkörper und eine Fußbodenheizung in einem Kreislauf kombinieren.

Rat Der effektivste (der Preis ist auch der höchste), aber auch der kapriziöseste aller oben genannten Heizgeräte - Aluminiumheizkörper und mit einem hohen Gehalt an Alkalien in den Wasserneutralisatoren müssen dem System hinzugefügt werden. Das Vorhandensein von Kupfer im Kreislauf sollte ebenfalls nicht erlaubt sein, da die Wechselwirkung dieser beiden Nichteisenmetalle zu deren Oxidation und Zerstörung führt.

Berechnung von Heizkörpern

Die Anzahl der Abschnitte kann reduziert und erhöht werden.

  • Um die Anzahl der Abschnitte im Heizkörper zu berechnen, die für einen Raum mit einer Deckenhöhe von nicht mehr als 3 Metern erforderlich sind, können Sie die Formel S * 100 / P verwenden. Hier bezeichnet S die Fläche des Raums und P - die Nennleistung des Abschnitts, die üblicherweise zwischen 180 und 200 W liegt. Die Zahl 100 stellt die erforderliche Anzahl von W / m 2 dar, und der Buchstabe K bezeichnet das ursprüngliche Ergebnis.
  • Nehmen Sie zum Beispiel einen Standardraum von 3,5 × 6,5 m = 22,75 m 2, Batterien mit einer Leistung von einem Abschnitt von 185 W und ersetzen Sie die Werte in der Formel. Wir erhalten K = S * 100 / P = 22,75 * 100/185 = 12,29, aber es kann nicht eine Bruchzahl von Abschnitten geben, so dass die Zahl aufgerundet wird (in Reserve) und ein Erhitzer erhalten wird, der aus 13 Abschnitten besteht.

Plattenheizkörper unterschiedlicher Größe und Leistung

  • Aber was tun, wenn Sie eine Heizkörperheizung in einer Wohnung gekauft haben, weil sie die Abschnitte nicht verstehen, sondern einfach in Leistung und Größe variieren. In dieser Situation wird auch die Formel verwendet, aber natürlich ist die andere bereits P = V * 41. Der Buchstabe P entspricht hier der Anfangsleistung, V - der Lautstärke des Raumes, 41 - der Anzahl der W / m 3. Für Berechnungen verwenden wir ein kleines Schlafzimmer 250 cm hoch und mit einer Fläche von 225 * 450 = 10.125m 2, was bedeutet, V = 2.5 * 10.125 = 25.3125m 3.
  • Jetzt berechnen wir die Leistung des Heizkörpers, den wir in diesem Schlafzimmer mit eigenen Händen installieren müssen. Daher ist P = V * 41 = 25,3125 · 41 = 1037,81,25 W. Natürlich gibt es keine Heizgeräte mit solcher Leistung, deshalb wählen wir je nach Klima in unserer Region eine Batterie für 1 kW oder für 1,5 kW.

Polypropylen-Schweißen

Aufheizen mit einem Polypropylen-Lötkolben

  • Die effektivste Beheizung von Wohnungen wird aus Polypropylenrohren für die Heizung erzielt, und hier bedeutet es nicht nur die Wärmeableitung von Heizkörpern, sondern auch den Preis der Schaltung und die Geschwindigkeit ihrer Installation. Für die Verdrahtung wird, wie oben erwähnt, ein aluminiumfolienverstärktes Rohr mit einem Durchmesser von 32 mm und 20 mm verwendet.

Rohr passt mit T-Stück

  • Polypropylen wird auf eine Temperatur von 280 ° C-300 ° C erhitzt, wobei das Rohr und das Fitting für 5-6 Sekunden an der heißen Düse gehalten werden. Dann werden die Teile entfernt und miteinander verbunden, wie auf dem Foto oben gezeigt. Nach dem Fixieren werden sie noch 5-6 Sekunden gehalten.

Fazit

Sie mussten wahrscheinlich Videos schauen oder die Installation des Heizsystems aus erster Hand beobachten. Versuchen Sie jedoch, wenn Sie es selbst tun, den Anweisungen auf dieser Seite und in den Gaskesselanweisungen zu folgen.

Autonome Heizung in der Wohnung mit ihren eigenen Händen

Wir machen Heizung in der Wohnung

Die Verweigerung eines zentralisierten Systems und der Übergang zu seiner Heizung in der Wohnung ist jetzt ziemlich üblich, als eine profitablere, das heißt, eine effektive und billige Option. Wir werden die rechtliche Seite des Problems nicht betrachten, es ist ein völlig anderes Thema. Hier werden wir auf die Verdrahtungsmethoden von Heizkörpern aus einem Gaskonvektionskessel achten.

Heizung der Wohnung mit Heizkörpern

Unabhängige Heizung

Wandkessel für eine Wohnungsheizung

Für die Autonomie kann das Heizsystem in einer Wohnung sehr unterschiedlich sein, aber wenn wir über Wasserkreisläufe sprechen, dann können drei Hauptoptionen in Betracht gezogen werden - "beheizter Boden", Zweirohr- und Einrohr-Heizsysteme. Eine kombinierte Version ist ebenfalls möglich, die ebenfalls sehr gute Ergebnisse bringt. Aber wir werden uns auf Radiatoren konzentrieren, solche Verwandten, die jeder postsowjetischen Person vertraut sind.

Zweirohr- und Einrohrsysteme

Das Schema der Heizung in der Wohnung für zwei Rohre

  • Am zuverlässigsten ist vielleicht eine Zweirohrheizung der Wohnung. weil bei einer solchen Verkabelung zumindest Wärmeverlust auftritt. Hier kommt das Kühlmittel, in diesem Fall Wasser, von der Zufuhrleitung zu dem Kühler, kehrt jedoch von diesem zu der Rückführleitung oder "Rückführleitung" zurück. Die Rohre können auf verschiedene Arten angeordnet werden - sie können zwei zusammen unter den Batterien auf dem Boden passieren, oder die Versorgung wird auf den Heizgeräten angebracht.

Schema der Einrohrverkabelung Heizung

  • Die Situation bei der Einrohrheizung ist etwas anders. weil in diesem Fall das Wasser, das vom Rohr in den Heizkörper kommt, zum selben Rohr zurückkehrt, aber bereits leicht abgekühlt ist. Es stellt sich heraus, dass je weiter das Heizgerät von Anfang an ist, desto kälter wird es, weil das Kühlmittel, das es erreicht, in anderen Batterien abkühlt. Dieses Design ist gut für zwei oder drei mittelgroße Batterien, in jedem Fall können Sie bis zu fünf erlauben, aber es wird schon zu viel werden.

Das Heizschema der Wohnung: die Nummer 1 zeigt den Bypass und die Nummer 2 - Heizkörper

  • Einrohrheizungen für eine Wohnung können wie in der oberen Abbildung gezeigt mit einem Bypass ausgeführt werden und können wie in der unteren Abbildung zu sehen sein. Der Unterschied besteht darin, dass der Jumper es ermöglicht, den Kühler zu demontieren, ohne die Zirkulation des Kühlmittels zu unterbrechen - hierzu genügt es, die Hähne der Batterie zu schließen. Aber wenn es keinen Bypass gibt, dann entfernt man die Heizung, unterbricht den Kreislauf und unterbricht daher die Zirkulation (nach diesem Schema wird oft die Wasserzufuhr zu den beheizten Handtuchhaltern in Wohngebäuden gesammelt).

Einrohr-Heizkörperanschluss ohne Bypass

Rat Wenn sich die Räume in der Wohnung in der gleichen Linie befinden, dann macht es keinen Sinn, einen Einrohr-Heizkreis zu installieren, da das Rohr immer noch zum Kessel zurückgedreht werden muss. Der Materialverbrauch ist derselbe, daher ist es am besten, eine Zweirohrverbindung zu verwenden.

Installation des Heizungsschemas

Vollheizung in der Wohnung

  1. Rohr aus Metall oder Propylen;
  2. Kugelhähne;
  3. Durchlauferhitzer-Kran;
  4. Membranausdehnungsgefäß für 18l;
  5. Umwälzpumpe enthalten;
  6. Rückschlagventil;
  7. Sicherheitsgruppe;
  8. Heizkörper;
  9. Thermostatventil;
  10. Radiator- oder Straight-Angle-Kühler (je nach Bedarf);
  11. Mütze oder Futorka;
  12. Mayevsky Ventile;
  13. Kugelhahn zum Entleeren;
  14. Mütze oder Futorka;
  15. Thermostatköpfe.

Tipps: Der Rohrdurchmesser ist in der Abbildung gezeigt, aber unter Verwendung von Polypropylen (Öko-Kunststoff), kann das zweiunddreißigste Rohr geliefert und zurückgegeben werden (externe d-32 mm), und die Kühlerbiegungen können die zwanzigsten gemacht werden. Krane sind auch besser aus Polypropylen zu verwenden, da sie praktisch nicht kochen und ihre Lebensdauer höher ist als die von Metall.

Heizkörper für autonome Heizung

Aluminiumheizkörper ELEGANT

  • Bis vor kurzem hatten Sie wahrscheinlich, wie es die Anweisung verlangte, gusseiserne Batterien, die an das Zentralheizungssystem angeschlossen waren. Aber für Autonomie, solche Heizgeräte sind nicht vorteilhaft, zumindest aus zwei Gründen - erstens haben sie zu viel Kapazität und müssen viel Wasser erhitzen und zweitens ist Gusseisen nicht ein sehr guter Wärmeleiter (zu dick) und daher heizt sich lange auf. Als Folge erhalten Sie Gasüberschreitungen und unangemessene Geldkosten.
  • Die am besten geeigneten Heizkörper für die Wohnung sind aus Aluminium, Stahl und Bimetall. Alle von ihnen sind für niedrigen Druck geeignet, der einen kleinen Wasserkreislauf hat und alle hohen Temperaturen standhalten. Wenn Sie möchten, können Sie auch Heizkörper und eine Fußbodenheizung in einem Kreislauf kombinieren.

Rat Der effektivste (der Preis ist auch der höchste), aber auch der kapriziöseste aller oben genannten Heizgeräte - Aluminiumheizkörper und mit einem hohen Gehalt an Alkalien in den Wasserneutralisatoren müssen dem System hinzugefügt werden. Das Vorhandensein von Kupfer im Kreislauf sollte ebenfalls nicht erlaubt sein, da die Wechselwirkung dieser beiden Nichteisenmetalle zu deren Oxidation und Zerstörung führt.

Berechnung von Heizkörpern

Die Anzahl der Abschnitte kann reduziert und erhöht werden.

  • Um die Anzahl der Abschnitte im Heizkörper zu berechnen, die für einen Raum mit einer Deckenhöhe von nicht mehr als 3 Metern erforderlich sind, können Sie die Formel S * 100 / P verwenden. Hier bezeichnet S die Fläche des Raums und P - die Nennleistung des Abschnitts, die üblicherweise zwischen 180 und 200 W liegt. Die Zahl 100 repräsentiert die erforderliche Anzahl von W / m 2. und der Buchstabe K bezeichnen wir das ursprüngliche Ergebnis.
  • Nehmen Sie zum Beispiel einen Standardraum von 3,5 × 6,5 m = 22,75 m 2 Batterien mit einer Leistung von einem Abschnitt von 185 W und ersetzen Sie die Werte in der Formel. Wir erhalten K = S * 100 / P = 22,75 * 100/185 = 12,29, aber es kann nicht eine Bruchzahl von Abschnitten geben, so dass die Zahl aufgerundet wird (in Reserve) und ein Erhitzer erhalten wird, der aus 13 Abschnitten besteht.

Plattenheizkörper unterschiedlicher Größe und Leistung

  • Aber was tun, wenn Sie eine Heizkörperheizung in einer Wohnung gekauft haben, weil sie die Abschnitte nicht verstehen, sondern einfach in Leistung und Größe variieren. In dieser Situation wird auch die Formel verwendet, aber natürlich ist die andere bereits P = V * 41. Der Buchstabe P entspricht hier der Anfangskapazität, V - dem Volumen des Raumes, 41 - der Anzahl W / m 3. Für Berechnungen verwenden wir ein kleines Schlafzimmer von 250 cm Höhe und 225 * 450 = 10.125 m 2, dann V = 2.5 * 10.125 = 25, 3125m 3.
  • Jetzt berechnen wir die Leistung des Heizkörpers, den wir in diesem Schlafzimmer mit eigenen Händen installieren müssen. Daher ist P = V * 41 = 25,3125 · 41 = 1037,81,25 W. Natürlich gibt es keine Heizgeräte mit solcher Leistung, deshalb wählen wir je nach Klima in unserer Region eine Batterie für 1 kW oder für 1,5 kW.

Polypropylen-Schweißen

Aufheizen mit einem Polypropylen-Lötkolben

  • Die effektivste Wohnung Heizung wird aus Polypropylen-Rohren für Heizung gewonnen. Darüber hinaus beinhaltet es nicht nur die Wärmeübertragung von Heizkörpern, sondern auch den Preis der Schaltung und die Geschwindigkeit ihrer Installation. Für die Verdrahtung wird, wie oben erwähnt, ein aluminiumfolienverstärktes Rohr mit einem Durchmesser von 32 mm und 20 mm verwendet.

Rohr passt mit T-Stück

  • Polypropylen wird auf eine Temperatur von 280 ° C-300 ° C erhitzt, wobei das Rohr und das Fitting für 5-6 Sekunden an der heißen Düse gehalten werden. Dann werden die Teile entfernt und miteinander verbunden, wie auf dem Foto oben gezeigt. Nach dem Fixieren werden sie noch 5-6 Sekunden gehalten.

Fazit

Sie mussten wahrscheinlich Videos schauen oder die Installation des Heizsystems aus erster Hand beobachten. Versuchen Sie jedoch, wenn Sie es selbst tun, den Anweisungen auf dieser Seite und in den Gaskesselanweisungen zu folgen.

Heizen in der Wohnung mit eigenen Händen: der Rat der Meister

In jüngster Zeit verweigern immer mehr Menschen die zentrale Wärmeversorgung und wechseln in einem Mehrfamilienhaus auf selbständige Heizung. weil es viel rentabler und effizienter ist. Es ist in der Macht, mit eigenen Händen in der Wohnung zu heizen. Verwenden Sie in der Regel Gaskonvektionskessel, von denen Heizkörper abgeleitet werden. Wie ist ein solches Heizsystem, auf dem Foto zu sehen.

Die eigene Heizung in der Wohnung kann unterschiedlich sein, aber für das Wassersystem gibt es drei mögliche Optionen: Einrohr- und Zweirohrverkabelung, "Warm floor". Es gibt auch kombinierte Optionen, sie sind auch sehr effektiv. Aber Heizkörper sind am populärsten, weil sie am vertrautesten sind.

Unterschiede zwischen Einrohr- und Zweirohrsystemen

Das Zwei-Rohr-Heizsystem gilt als das zuverlässigste, da die Wärmeverluste minimal sind. So ist das Gerät der Heizungsanlage eines Mehrfamilienhauses. Das Kühlmittel, das als Wasser wirkt, fließt von der Versorgungsleitung in den Kühler und von dort zurück in die "Rücklaufleitung". Die Rohre können unterschiedlich platziert werden - paarweise, auf dem Boden, unter den Batterien. Auch gefunden Option, wenn das Versorgungsrohr oben auf dem Heizkörper ist.

Einrohrsystem sieht anders aus. In diesem Fall kehrt das Wasser, das in den Heizkörper eintritt, zum selben Rohr zurück, aber es hat bereits eine niedrigere Erwärmungstemperatur (lesen Sie auch: "Ein-Rohr-Heizsystem in Leningrad: Eigenschaften"). Je weiter die Batterie vom Start des Systems entfernt ist, desto weniger wird sie sich aufwärmen, da sie bis zum Erreichen des Kühlmittels Zeit hat, in anderen Vorrichtungen abzukühlen. Solch ein System ist für zwei oder drei mittelgroße Radiatoren geeignet, in extremen Fällen kann diese Anzahl auf fünf erhöht werden, aber die Effizienz der Erwärmung von diesem wird abnehmen. Ein Einrohrheizgerät in einem Mehrfamilienhaus ist fast nie anzutreffen, da es in dieser Situation völlig ineffizient ist.

Systeme mit einer einzelnen Leitung können einen Bypass (Jumper) haben oder nicht. Dieser Jumper ermöglicht es, den Kühler zu demontieren, ohne die Zirkulation des Kühlmittels auszuschalten - Sie müssen nur die Hähne vor der Batterie ausschalten. Wenn kein Bypass vorhanden ist, wird der Kreislauf unterbrochen, wenn das Gerät entfernt wird, und die Zirkulation des Wassers stoppt. Gemäß diesem Schema der individuellen Erwärmung wird das Wärmeübertragungsmedium oft in beheizten Handtuchwärmern in mehrstöckigen Gebäuden der Wohnung zugeführt.

Wenn alle Räume in der Wohnung auf derselben Linie angeordnet sind, macht die Installation der Heizungsanlage in einer Einrohrwohnung keinen Sinn, da die Leitung zum Heizkessel zurückgedreht werden muss (siehe: "Installation der Heizungsrohre in der Wohnung sind die Hauptmaterialtypen"). In diesem Fall ist es besser, ein Zwei-Pipe-Schema zu verwenden. Sie können sehen, wie die Diagramme der Heizgeräte auf dem Foto aussehen.

Um das Heizungssystem in der Wohnung zu installieren, benötigen Sie:

  • Gaskessel;
  • Rohre aus Propylen oder Metall-Kunststoff;
  • Radiator-Durchlauferhitzer;
  • Kugelhähne;
  • Expansions-Membrantank mit einer Kapazität von 18 Litern;
  • Zirkulationspumpe;
  • Rückschlagventil;
  • Thermostatventil;
  • Sicherheitsgruppe;
  • Mayevsky Ventile;
  • Heizkörper;
  • Futorki oder Stubs;
  • Kugelhahn zum Absenken von Wasser;
  • Thermostatköpfe.

Wenn die Vor- und Rücklaufleitungen aus Polypropylen bestehen, sollte ihr Durchmesser 32 Millimeter betragen. Heizkörperhähne können einen Durchmesser von 20 Millimetern haben. Experten empfehlen, nicht nur Rohre aus Polypropylen, sondern auch Wasserhähne zu verwenden, da diese langlebiger sind als Metall (lesen Sie auch: "Pyrolysekessel mit eigenen Händen herstellen").

Heizkörper und ihre Berechnung

Viele Menschen wissen im Allgemeinen, wie die Heizung in einem Wohnhaus angeordnet ist. Sehr oft muss man in den Wohnungen Gusseisenbatterien sehen, die an ein zentrales System angeschlossen sind. Für eine autonome Heizung in der Wohnung sind solche Heizkörper nicht geeignet. Sie haben zu viel Kapazität, also muss man viel Wasser erhitzen. Außerdem erwärmt sich das Gusseisen noch lange. Bei der Verwendung von Graugussbatterien kommt es daher zu Gasüberschreitungen und damit zu hohen finanziellen Kosten.

Bei der Reparatur der Heizung in der Wohnung sollten Sie auf Heizkörper aus anderen Materialien achten. Experten empfehlen die Installation moderner Batterien aus Stahl, Aluminium oder Bimetall (lesen Sie: "Installation von Heizkörpern in einer Wohnung - eine kurze Anleitung"). Alle von ihnen eignen sich für niedrigen Druck im Heizsystem (dies ist typisch für kleine Wasserkreisläufe) und halten hohen Temperaturen stand. Bei Bedarf können Sie auch Heizkörper und ein "warmes Boden" -System in einem Kreislauf kombinieren.
Um die Heizung in der Wohnung zu verbessern, wird empfohlen, Aluminiumheizkörper zu installieren. Aber sie sind ziemlich schwierig zu bedienen (lesen Sie: "Heizung in der Wohnung: Pläne und Merkmale des Projekts"). Bei erhöhtem Alkaligehalt in Wasser müssen dem System Neutralisatoren zugesetzt werden. Es ist auch nicht akzeptabel, in den Kreislauf von Kupfer zu gelangen, da die Wechselwirkung dieses Metalls mit Aluminium zu deren Oxidation und folglich zur Zerstörung führt. Darüber hinaus sind Aluminiumheizkörper nicht für jedermann erschwinglich.

Bevor Sie Heizkörper kaufen, müssen Sie die erforderliche Leistung und Anzahl der Abschnitte berechnen. Wenn sich die Frage stellt, wie die Wärme in der Wohnung erzeugt werden kann, sollte dieser Phase besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Um die Anzahl der Abschnitte im Heizkörper zu berechnen, können Sie die Formel Sх100 / P verwenden, wenn die Deckenhöhe nicht mehr als 3 Meter beträgt. Die Fläche des Raums ist mit dem Buchstaben S bezeichnet, und die Nennleistung einer Sektion ist P. Typischerweise hat die Sektion eine Leistung von 180-200 Watt. Die Zahl 100 ist die erforderliche Anzahl Watt pro Quadratmeter. Das Ergebnis wird beispielsweise mit dem Buchstaben K bezeichnet.

Anhand dieser Formel können Sie sehen, wie die Anzahl der Abschnitte im Heizkörper berechnet wird. Zum Beispiel ist die Fläche des Raumes 20 "Quadrate". Die Batterieleistung beträgt 185 Watt. Das Ergebnis ist: K = S × 100 / P = 20 × 100/185 = 10,81. Die Anzahl der Abschnitte kann jedoch nicht gebrochen sein, daher wird die resultierende Anzahl aufgerundet. Das Ergebnis ist, dass der Heizkörper aus 11 Teilen bestehen sollte (lesen Sie auch: "So berechnen Sie die Heizung in der Wohnung - Empfehlungen").

Wenn in der Wohnungsheizung mit den eigenen Händen Plattenheizkörper verwendet werden, die nicht in Abschnitte unterteilt sind, verwenden Sie eine andere Berechnungsformel. In diesem Fall ist es notwendig, die Leistung und Größe der Batterien zu berechnen. Die Formel lautet wie folgt: P = Vх41. Die anfängliche Leistung wird durch den Buchstaben P angezeigt, die Lautstärke des Raumes ist V. Die Zahl 41 ist die Anzahl der Watt, die benötigt werden, um ein "Quadrat" der Fläche zu erhitzen.

Als Beispiel für Berechnungen können Sie einen Raum mit einer Höhe von 2,7 Metern und einer Fläche von 15 "Quadraten" wählen. Daher ist V = 2,7 × 15 = 40,5. Jetzt ist es notwendig, die Leistung des Heizkörpers zu berechnen. Die resultierende Formel ist wie folgt: P = V = 41 = 40,5 · 41 = 1660,5. Da Heizgeräte solcher Macht nicht existieren, ist es wert, einen Heizkörper mit Hinweisen von 1,5 kW zu wählen.

Nach den Berechnungen können Sie Heizkörper kaufen. Die Verteilung der Heizung in der Wohnung sollte nach einem gut durchdachten Schema erfolgen.

Wie man selbst heizt, detailliertes Video:

Polypropylen-Schweißen

Experten empfehlen den Einsatz von Polypropylenrohren. Zum Verteilen mit aluminiumfolienverstärkten Rohren mit einem Durchmesser von 20 und 32 Millimetern.

Polypropylen wird auf eine Temperatur von 280-300 Grad erhitzt, das Rohr und die Armatur werden für 5-6 Sekunden auf der heißen Düse gehalten. Dann werden diese Teile entfernt und durch Einfügen miteinander verbunden. Nach dem Fixieren werden sie für weitere 5 Sekunden gehalten.

Wie man in der Wohnung heizt, gibt es nichts Schwieriges. Es ist nur notwendig, das Schema des Heizsystems sorgfältig zu studieren und ihm klar zu folgen.

Hinterlassen Sie Feedback:

Wie kann man mit eigenen Händen in der Wohnung heizen?

In vielen Stadtwohnungen gibt es heute eine Zentralheizung. Es kommt vor, dass der Hauptwohnungsbestand in unseren Städten im Dienstleistungssektor von Versorgungsunternehmen liegt. Dies bezieht sich vor allem auf die Wärmeversorgung von Stadtwohnungen während der Heizperiode. Die Qualität der Arbeit des zentralen Wärmeversorgungssystems für die Verbraucher hat immer zu wünschen übrig gelassen. Der Grund liegt in der Ineffizienz der bestehenden Dienstordnung. Darüber hinaus führen die steigenden Energiekosten dazu, dass die Menschen nach alternativen Möglichkeiten suchen, ihre eigenen Häuser zu heizen.

Viele Wohnungseigentümer versuchen, zur unabhängigen Heizung der Wohnung zu wechseln. Welche Schwierigkeiten man in diesem Fall hat und wie man mit eigenen Händen heizt - das sind die Hauptthemen, die unsere Bürger heute beunruhigen. Wir werden gemeinsam versuchen, die Aufgabe zu lösen, Antworten auf dringende Fragen zu finden.

Willst du deine eigene Heizung haben? Aktions-Algorithmus

Erhalte die Erlaubnis, die Verbindung zu trennen

Der Wunsch der Bewohner, die Beheizung ihrer eigenen Wohnung während der kalten Jahreszeit zu verbessern, ist selbstverständlich, wenn wir berücksichtigen, wie die Zentralheizung in unseren Häusern funktioniert und welche Kosten für eine Gemeinschaftswohnung zu zahlen sind. Auf den ersten Blick ist alles einfach. Es gibt Geld, nehmen Sie es und installieren Sie einen Kessel in Ihrem Haus und erhitzen Sie es wie Sie möchten. Aber es gibt ein im Wesentlichen "aber". In unserem Land hat die Unabhängigkeit der Bürger auch im Hinblick auf die Verwaltung ihres Eigentums ihre Grenzen. Wir sind gezwungen, unsere eigenen Häuser mit öffentlichen Versorgungseinrichtungen zu beheizen. Jeder Versuch, die Reihenfolge der Lebenshilfe einer Stadtwohnung zu ändern, stößt auf staatliche Hindernisse.

Energiekonzerne sind Monopolisten auf dem Wärmeversorgungsmarkt, und der Staat hilft ihnen dabei, die Fähigkeit der Bürger, autonome Energiequellen zu erschließen, künstlich zu begrenzen. Die Heizung in der Wohnung, die von Hand gemacht wird, ist meistens das Ergebnis des mühsamen Kampfes der Mieter mit den Aufsichtsbehörden. Das Problem ist, wie man Erlaubnis erhält, von der Zentralheizung zu trennen. Bestehende technische Standards erlauben nicht unabhängig ohne Erlaubnis, das Recht auf autonome Heizung einer Stadtwohnung zu erhalten, obwohl das Zivilgesetzbuch der Russischen Föderation solche Handlungen für Hauseigentümer nicht ausdrücklich verbietet und der Eigentümer der Wohnung das Recht hat, zentrale Dienste zu jeder Zeit abzulehnen Wärmeversorgung.

Es ist wichtig! Die unbefugte Abschaltung von Teilen der hauseigenen Heizungsanlage ist strafbar und bezieht sich auf Ordnungswidrigkeiten. Artikel 7.21 des HF-Verwaltungsdelikts gibt eine klare Vorstellung von der Verantwortung der Mieter in dieser Hinsicht.

Um selbständiges Aufheizen Ihrer Wohnung mit eigenen Händen zu organisieren - im Anfangsstadium nur eine Sache. Sie müssen selbstständig eine offizielle Genehmigung einholen, um sich von der Zentralheizung zu trennen. Bereits in diesem Stadium müssen Sie entscheiden, welche Art der Hausheizung in Ihrem Fall optimal ist.

Zur Kenntnisnahme: In Hochhäusern (mehr als 9 Stockwerke) gibt es keine zentrale Gasversorgung, um die Betriebssicherheit von Wohnanlagen zu erhöhen. Daher ist eine Gasheizung vor allem für die Bewohner von Wohngebäuden von alten Gebäuden akzeptabel, wo es eine zentralisierte Versorgung mit Haushaltsgas gibt.

Wie Sie Heizung, Gas oder Strom nutzen - Sie entscheiden. Hauptsache, das Projekt würde die notwendigen Bauvorschriften und Sicherheitsstandards erfüllen.

Das Projekt sollte alle notwendigen technischen Parameter der Heizungen, einen Plan und ein Diagramm ihrer Verbindung sowie detaillierte hydraulische Berechnungen enthalten. Erst wenn alle bürokratischen Probleme gelöst sind, kann die technische Seite des Problems direkt angesprochen werden.

Demontage der alten Heizung

Nachdem Sie mit dem Energieunternehmen verhandelt und die Genehmigung zur Trennung erhalten haben, können Sie mit der nächsten Phase fortfahren - Demontage des Rohrleitungssystems und der Heizkörper des Hausbausystems in der Wohnung. In dieser Situation können Sie nicht auf die Hilfe der Verwaltungsgesellschaft oder der Wohnungsverwaltung verzichten. Es ist notwendig, mit diesem Service das Verfahren zum Trennen der Wohnung von der Hauskommunikation der Wärmeversorgung zu koordinieren. Erst danach kann mit dem Abbau begonnen werden.

Im Arbeitsprozess ist es notwendig, die Reihenfolge strikt zu befolgen, indem genau diejenigen Knoten und Elemente des Systems ausgeschnitten werden, die dem Schema entsprechen. Andernfalls, im Falle der Verletzung der Wärmeversorgung zu anderen Wohnungen, müssen Sie nicht nur durch Gesetz für Sabotage zu beantworten, sondern auch finanzielle Kosten im Zusammenhang mit der Zahlung einer Geldbuße tragen. Wiederherstellen beschädigter Home-Kommunikation wird auf eigene Kosten haben.

Weiter zur Arbeit sollten die Hauptelemente des Layouts demontiert werden. Um die für Sie unbrauchbare Kontur der Zentralheizung komplett zu machen, ist es besser, die Steigleitung durch ein neues Stahlrohr gleichen Durchmessers anstelle eines alten Rohres zu ersetzen. Von der zentralen Wärmeversorgung getrennt, fahren Sie mit der Demontage alter Rohrleitungen und dem Abklemmen von Heizgeräten fort. Von der Zentralheizung getrennt, fahren Sie mit der Demontage und Abschaltung fort.

Als Referenz! Es gibt eine verbindliche Regel. Es wird strengstens nicht empfohlen, alte Kabel und Heizkörper für neue Heizsysteme zu verwenden. Die Inkonsistenz der technischen Parameter, große Trümmer können zu technologischen Verstößen im Prozess der autonomen Erwärmung führen.

Überblick über die notwendige Ausrüstung für ein autonomes Heizsystem

Gas oder Strom. Was ist besser

Die Installation der Heizung mit eigenen Händen beginnt mit dem Studium des Projekts. Alle Arbeiten müssen in strikter Übereinstimmung mit der technischen Dokumentation durchgeführt werden. Die Art und Weise zu ändern, wie man die Wohnung aufheizt, einen Kessel mit einer höheren Leistung als im Projekt angegeben zu installieren und die Anzahl der Heizkörper zu erhöhen, ist problematisch.

Exkurs: Bei der Erstinbetriebnahme der fertigen Heizungsanlage ist immer ein Wärmetechniker anwesend, der für die Funktionalität der neuen Gasanlage verantwortlich ist. Wenn es offensichtliche Diskrepanzen zwischen den verfügbaren Geräten und den im Projekt angegebenen technischen Daten gibt, kann es sein, dass Ihnen die offizielle Stellungnahme zur Inbetriebnahme von Gasheizungen verweigert wird.

Daher ist es notwendig zu entscheiden, was am besten für Sie ist - Gasheizung oder Elektro, welche Heizungen sollten im Voraus installiert werden. Folgende Anforderungen sollten berücksichtigt werden:

  • Koordination der Projektdokumentation mit dem Energieunternehmen, das Gas oder Strom liefert;
  • Bei der Gasheizung muss ein koaxialer Schornstein an der Straße installiert werden.
  • Im Falle der elektrischen Heizung ist es notwendig, die Hausverkabelung neu auszurüsten, ein Dreiphasenmeter und elektrischen Schutz zu installieren;
  • Wohnungen, die mit Gaskesseln ausgestattet sind, müssen eine Zwangsbelüftung installieren;
  • Direkter Anschluss des Kessels an die Rohrleitung, Inbetriebnahmearbeiten werden von einer autorisierten Person, einem Vertreter der Gasverteilungsorganisation durchgeführt.

Wie man die Heizungsanlage richtig anschließt, wie man den Kessel installiert und das gesamte Heizsystem in Übereinstimmung mit den etablierten Standards startet, ist es besser, die Experten über diese und andere Fragen zu kontaktieren.

Es ist angebracht, Sie daran zu erinnern, dass die Entscheidung zugunsten der Elektroheizung Ihnen keine Vorteile und echte Einsparungen bringt. Eine Wohnung direkt mit Strom zu heizen ist teuer. Erst mit der Installation eines Multi-Tarif-Schalters können Sie einen spürbaren wirtschaftlichen Effekt erzielen. Oft sind Beschränkungen für den Betrieb von Elektroheizungen eine Begrenzung des Verbrauchs. Der übermäßige Verbrauch von Elektrizität wird zu unvorhergesehenen Ausgaben für Licht, zu einer Verschlechterung des Temperaturregimes führen.

Gaskessel. Was sind die Optionen?

Haben Sie sich für die Haupfrage entschieden - es wird die Gasheizung in der Wohnung geben, beginnen Sie, den Markt für die Heizausrüstung zu bewerten. Hier ist es notwendig, nicht nur Wärmeverluste, sondern auch einen begrenzten Bereich der Wohnung, die Anzahl der Einwohner und ihre eigenen Bedürfnisse zu berücksichtigen.

Konzentrieren Sie sich bei der Fokussierung auf den Heizkesseltyp auf das Wandmodell. Heute ist der Markt für solche Geräte weit verbreitet. Sie können immer wählen, sowohl Gas- als auch Elektrokessel der entsprechenden Kapazität. Sofort greifen Sie ein Modell mit hoher Leistung ist es nicht wert. Für eine Stadtwohnung kommen Sie mit einem 6-10 kW Kessel aus. Es gibt eine ungefähre Berechnung hier - 1 kW Wärmeenergie wird benötigt, um 10 m 2 Wohnfläche mit durchschnittlichen thermischen Eigenschaften der Wände zu heizen. Zu dieser Zahl können Sie 10-15% für den Wärmeverlust hinzufügen.

Zur Anmerkung: Die Leistung von Heizkesseln wird wörtlich genommen - ohne zusätzliche Kosten und Koeffizienten, da moderne Modelle einen hohen Wirkungsgrad haben.

Die Anschaffung eines zweikreisigen Gaskessels ist die beste Möglichkeit, unabhängig von Zentralheizung und Warmwasserversorgung zu werden. Wie man die Heizung in der Wohnung mit eigenen Händen macht, indem man Elektrizität benutzt, ist die Antwort einfach - man kann Wandheizungen mit Heizelementen benutzen.

Hinweis: Die Installation von Elektrokesseln, die mit Induktions- oder Elektrodenheizungen ausgestattet sind, erfordert eine zusätzliche Installation von Geräten und einer Schalttafel.

Sie können einen warmen Boden in der Wohnung installieren, aber in diesem Fall wäre die beste Option nicht elektrisch, aber Wasserboden. Diese Heizmethode ist sehr praktisch, da der wasserbeheizte Boden mit dem Hauptheizkreis verbunden werden kann.

Installation. Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Handeln

Die Verkabelung kann sowohl mit Metall- als auch mit Kunststoffrohren erfolgen.

Kunststoffheizung macht es viel einfacher und einfacher als mit Stahlrohren und Ventilen zu arbeiten.

Die letztere Option ist vorzuziehen, da keine Schweißung erforderlich ist, alles wird sorgfältig und schnell durchgeführt. Polypropylenrohre sind langlebig und unterliegen keiner inneren Korrosion. Die Selbsterwärmung mit Kunststoffrohren ist wesentlich einfacher als das Arbeiten mit Stahlrohren.

Für den Fall, dass der Heizkessel mit einer Zirkulationspumpe ausgestattet ist, wird für die Beheizung einer kleinen Zweizimmerwohnung die Einrohrheizung optimal sein, bei der die Anzahl der Heizkörper 4-5 Stück nicht überschreitet.

Das Diagramm zeigt, dass es für ein Einrohrsystem ideal ist, Heizkörper diagonal zu verbinden. In diesem Fall steht das Kühlmittel in vollem Kontakt mit der gesamten inneren Oberfläche der Batterien.

Für Wohnungen mit einem größeren Wohnbereich müssen Sie ein Zweirohrsystem verwenden, und wenn Sie eine Fußbodenheizung und Warmwasserversorgung anschließen möchten, benötigen Sie auch einen Zweikreiskessel. Die Heizleistung aller Heizkörper in einer Wohnung mit einem Zweirohrsystem ist höher als bei einer Einkreisanlage. Bei einer Zweirohrheizung in der Wohnung wird in der Regel die untere Verkabelung und die entsprechende Art der Heizkörperanbindung verwendet. Im Diagramm sehen Sie, wie die Rohre in der Wohnung platziert sind, wie die Batterien angeschlossen sind und wie die Warmwasserversorgung im Haus organisiert ist. Die Kontur aus Kunststoffrohren kann bei Bedarf leicht ausgetauscht oder verändert werden, seine Konfiguration.

Es ist wichtig! Die Installation von Kunststoffheizungssystemen wird nur mit verstärkten Polypropylenrohren durchgeführt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kunststoffrohren unterliegt dieses Material aufgrund der hohen Temperatur des Kühlmittels keiner großen linearen Ausdehnung.

Das Rohr kann mit Glasfaser oder Aluminiumfolie verstärkt werden. Dank dieser Konstruktion sind verstärkte Polypropylenrohre in der Lage, hohem Druck (bis zu 25 atm) und beträchtlicher Erwärmung innerhalb von 70-90 0 C standzuhalten. Glasfaserverstärkte Rohre haben eine höhere lineare Ausdehnung und neigen dazu, sich bei hohen Temperaturen zu verbiegen. Daher ist es für sie sehr wichtig, verstärkt auf den Ausgleich der Temperaturverlängerung zu achten.

Um jeden Heizkörper separat abschalten zu können, müssen diese mit einem Absperrventil und Thermostaten ausgestattet sein, mit denen Sie die Heiztemperatur im Raum einstellen können.

Entscheiden Sie zunächst, welcher Heizkörpertyp für Sie geeignet ist. Gusseiserne Heizkörper sind zuverlässiger, aber dieser Typ zeichnet sich durch hohe Kosten und Sperrigkeit der Struktur selbst aus. Am häufigsten werden heute in Heizungsanlagen bimetallische Strahler verwendet. Die Kombination von Stahl und Aluminium verleiht diesem Material eine hohe Leistung. Stahl hält hohen Drücken im System stand und Aluminium hat eine ausgezeichnete Wärmeableitung.

Der niedrige Preis, die hohe Herstellbarkeit und die einfache Installation bieten bimetallische Heizkörper mit großer Beliebtheit. Die Batterien werden an Halterungen installiert, die direkt an den Wänden montiert sind. Der optimale Aufstellungsort des Heizkörpers in der Wohnung ist unter dem Fenster, in einem Abstand von nicht mehr als 10-12 cm von der Fensterbank und im gleichen Abstand vom Boden. Der Abstand zwischen den Platten und der Rückwand des Heizkörpers sollte nicht weniger als 5 cm betragen.

Zur Notiz: Es ist nicht notwendig, Heizkörper an den Wänden neben den benachbarten Wohnungen zu installieren. In diesem Fall wärmt der angeschlossene Heizkörper Sie und Ihre Nachbarn. Sie werden für die Heizung Ihrer Nachbarn aus Ihrer Tasche bezahlen.

Sie wählen die Art der Verbindung von Heizkörpern zu Rohren. Es gibt vier Möglichkeiten, Batterien an die Pipeline anzuschließen:

  • Diagonale oder Kreuz;
  • einseitig;
  • niedriger;
  • Einzelrohr

Die Abbildung zeigt alle vier Verbindungsmöglichkeiten mit allen Konsequenzen.

Fazit

Nachdem Sie die Hauptarbeiten zur Verteilung und Verbindung von Heizkörpern in der Wohnung abgeschlossen haben, können Sie mit dem Anschluss der Anlage an die Wärmeerzeugungsanlage fortfahren. Es ist möglich, den Betrieb des Heizkessels in Anwesenheit eines Spezialisten vom Gasservice einzustellen. In seiner Gegenwart ist es notwendig, den Betrieb des Gaskessels in allen Modi zu überprüfen, um den Betrieb der Automatisierung anzupassen.

Das Video erzählt im Detail, wie alles von Hand gemacht werden kann.

Top