Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Kessel
Wie man einen warmen Wasserboden legt, um Fehler in der Zukunft nicht zu korrigieren
2 Kessel
Wie man einen Kamin aus Ziegeln legt
3 Kraftstoff
Berechnung der Wassermenge in einem Abschnitt des Aluminiumheizkörpers
4 Pumpen
Um besser die Decke in einem Holzhaus zu wärmen
Haupt / Kamine

Unabhängige Heizung, was ist das? Apartments oder Häuser, was besser ist


Jetzt sind viele Wohnungen an die Zentralheizung gebunden, das heißt, es gibt einen Heizraum - der sie mit Wärme und Warmwasser versorgt. Nicht immer ist es billig, aber es ist immer nicht billig! Weil die Systeme (Rohre) oft abgenutzt sind, gibt es einen großen Wärmeverlust, und die Verwaltungsgesellschaften haben ihre Hände losgebunden, sie können sich so viel winden, wie sie brauchen. Im Allgemeinen bezahlen wir für solche Heizung gnadenlos zu viel! Immer mehr Entwickler sind jedoch Wohnungen mit sogenannter autonomer Heizung, aber dieser Wohnraum ist etwas teurer, aber später macht er sich schnell bezahlt. Du weißt nicht was es ist, dann lesen wir unseren Artikel...

INHALT DES ARTIKELS

Um mit der Definition zu beginnen.

Unabhängige Heizung ist eine autonome Heizung einer Wohnung oder eines Hauses, die nicht mit externen Zentralsystemen in Berührung kommt. Meist befindet sich in Ihrer Wohnung entweder ein Gasboiler oder ein Elektroboiler - Sie regulieren bereits selbst den Fluss von Wärme und Wasser.

Das heißt, keinen Verlust auf das zentrale System, nur zu Hause eingeschaltet und genießen, sehr vernünftig und logisch. Werfen wir nun einen Blick auf die Hauptsysteme, die in Wohnungen montiert werden können.

Gasheizung

Im Moment am gebräuchlichsten, weil das Gas selbst sehr billig ist. Das Prinzip ist einfach: Sie bauen ein Wassersystem mit Aluminium- oder Gussbatterien, setzen den Kessel, es ist fast immer zweikreisig, versorgen Sie mit Gas und schließen Sie das System an.

Der Kessel versorgt Sie nicht nur mit Heizung, sondern auch mit heißem Wasser, was auch nicht unwichtig ist! Sie zahlen nur für den Verbrauch von Gas und kaltem Wasser (das mit Gas beheizt wird).

Vorteile des Systems:

  • Dies ist zweifellos kosteneffektiv, wenn man den Unterschied gegenüber der zentralen Variante 3 - 5 mal erreichen kann!
  • Dieser Komfort - Sie können den Kessel jederzeit einschalten, Sie sind nicht an eine zentralisierte Version gebunden.
  • Es kann mit elektrischen Heizungen kombiniert werden, zum Beispiel mit warmen Böden.
  • Sie können die Rohre und Batterien selbst reparieren.

Nachteile:

  • Der Gaskessel muss jährlich gewartet werden.
  • Wenn sie kaputt sind, können Reparaturen unangenehm teuer sein.
  • Sie selbst müssen das Heizsystem überwachen, es ist der Kessel, Rohre, Heizkörper.

Wie Sie sehen können, sind die Vor- und Nachteile von Bedeutung. Aber aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen sagen, dass ein autarkes Gassystem nur ein Schatz für eine Wohnung ist! Hier ein einfaches Beispiel: Die Fläche meines Wohnraums beträgt ca. 82 Quadratmeter. Meter, für Heizung, gebe ich von 2000 bis 2500 Rubel pro Monat, ich habe ein zentrales System + heißes Wasser über 1000 - 1200, insgesamt - 3000 - 3700 Rubel! Mein Freund hat die gleiche Fläche, vielleicht ein bisschen mehr (etwa 90 Quadrate), er gibt pro Monat rund 1.000-1500 Rubel für alles, er hat einen Kessel bzw. er heizt das Wasser durch! Fühle den Unterschied?

Wir gehen weiter, reden wir über Elektrizität.

Elektrische Option

Nicht so wirtschaftlich hat sich jedoch in letzter Zeit sehr schnell entwickelt. Es ist möglich, Heizelemente direkt in die Heizkörper zu installieren und nicht viele Wasserleitungen zu zäunen. Auch jetzt gibt es Fußbodenheizung (Matten oder Folie), Konvektoren, verbesserte Heizkörper mit hohem Wirkungsgrad usw.

Das heißt, wenn Ihr Haus kein Gas hat - es ist egal, können Sie eine autonome Heizung von Räumen und Wasser mit Strom machen.

Es ist billiger als Zentralheizung, obwohl nicht so deutlich wie Gas, gibt es eine Ersparnis bis zu zwei Mal.

Vorteile:

  • Geräte sind vielfältig, sie sind Böden, Konvektoren, Heizkörper, Heißluftpistolen usw.
  • Brauche keine Gasversorgung für das Haus.
  • Sie können fast überall dort, wo Strom ist.
  • Sie können von alternativen Quellen (Sonne, Wind) angetrieben werden, wir erhalten große Einsparungen.
  • Einsparungen im Vergleich zur Zentralheizung.

Nachteile:

  • Solche Heizungen erfordern starke Drähte, das heißt, die Verdrahtung muss ihnen standhalten.
  • Die Verkabelung muss von Fachleuten berechnet und montiert werden.
  • Wenn Sie den Strom ausschalten, bzw. keine Heizung!

Sehen Sie sich ein nützliches Video an.

Ich werde das sagen - elektrisch werden die Optionen jedes Jahr immer effizienter, die Effizienz steigt, die Technologien verbessern sich (lesen Sie zumindest über Vakuumbatterien), wenn sie dies tun, werden sie in 5-10 Jahren der Effizienz des Gases näher kommen.

Jetzt, wenn Sie elektrische Heizung selbst installieren, dann ist es etwa 2 - 2,5 mal effizienter als die zentrale.

Andere Optionen

Natürlich gibt es jetzt auch Heizung mit festen Brennstoffen (Kohle, Holz), aber es ist schwierig, es in Wohnungen zu verwenden! Sie werden keine Brennholzlager für den Winter haben? Ja, und es ist eine Brandgefahr.

Alternative Quellen, das ist eine andere Sache, jetzt gibt es eine Geothermie, Solar, Wind, etc. Heizung Natürlich ist die Effizienz nicht immer 100%, aber wenn Sie alle drei auf einmal kombinieren, kann es sich als sehr gut erweisen, sogar - ich würde fast für nichts sagen.

Wahrscheinlich haben jetzt viele gedacht - verdammt, wie cool es ist, ich möchte auch autonom in der Wohnung geheizt werden, ich schneide diese "zentralen" Heizkörper ab - ich brauche sie nicht! Ja, Leute, das dachte ich auch, aber unsere Regierung glaubt nicht, dass Sie nicht einfach die Batterien in der Wohnung abschneiden können! Wir haben diesen Artikel gelesen. Daher können diejenigen, die eine Zentralheizung haben, nicht einmal davon träumen, sich selbständig zu machen.

Das ist alles, denke ich, jetzt verstehst du, was es ist und warum es überhaupt gebraucht wird. Wenn Sie eine neue Wohnung kaufen, achten Sie darauf!

Was ist unabhängige Heizung der Wohnung?

Es ist eine Heizung, die nicht von anderen Wohnungen und vom Haussystem abhängt. Das heißt, die Wärmequelle ist in einer separaten Wohnung installiert und ist nur dafür ausgelegt. Manchmal verwenden sie anstelle des Wortes "autonom" den Namen: "alternativ". Das heißt, anstelle der vorhandenen Zentralheizung im Haus, in dieser oder jener Wohnung wurde eine andere benutzt: Gas, elektrisch. Oder sind die Naturgewalten an der Beheizung der Wohnung beteiligt: ​​Sonne, Wind, Gezeiten?

Die Hauptsache ist, dass die Dokumentation (Erlaubnis verschiedener Dienste, das Projekt) in Ordnung ist, dann gibt es keine Fragen. Das Verfahren zur Ausstellung solcher Genehmigungen und zur Durchführung autonomer Wärmequellen kann in den örtlichen Wärmeversorgungsunternehmen festgelegt werden.

Was bedeutet autonome Heizung?

Autonome Heizung in der Wohnung

Was ist unabhängige Heizung in der Wohnung? Und warum ist das in unserem Land so ein Problem? Eine der Antworten auf die gestellten Fragen sind alte und ungeeignete Zentralheizungssysteme. Dieses Problem tritt bei den meisten Familien auf, die in den alten "sowjetischen" Hochhäusern leben. Auch Bewohner von Neubauten greifen auf autonome Heizung zurück, da in den kalten Monaten des Jahres neugewachsene Häuser "einfrieren". Die Heizsaison in der Ukraine beginnt im Oktober und endet im April. Das Datum des Beginns und des Endes der Heizperiode hängt von den Wetterbedingungen ab und kann daher um mehrere Tage verschoben werden.

Für einen allgemeinen Überblick ist Heizung die Heizung einer Wohnung in der kalten Jahreszeit. Darüber hinaus sind Heizsysteme auch Systeme zum Heizen von Luft und Wasser in einem Raum (Heizkessel, Heizkörper, Rohrleitungen, Wärmepumpen, Konvektoren, Boiler, etc.). Bei dem Prozess des Kühlmittels ist die Erwärmung: Luft, Wasser, Gas und Dampf.

Wichtige Details der autonomen Heizung in der Wohnung

Bei solch einer Vielzahl von Heizsystemen, einschließlich autonom, ist ein sehr wichtiger Schritt die richtige Wahl des Systems. In solchen Fällen sollte eine Person alle Vor- und Nachteile eines bestimmten Systems berechnen, herausfinden, welches System für sein Haus besser und besser geeignet ist, und auch, dass es wichtig ist, dass es billiger und praktischer ist.

Wie bereits erwähnt, ist das autonome Heizsystem unabhängig von der alten und ungeeigneten Zentralheizung, die es der Familie ermöglicht, die Wohnung nach eigenem Ermessen zu beheizen, die gewünschte Temperatur einfach und ohne unnötige "Probleme" beizubehalten und ihre Heizkosten zu überwachen. Ein ausgeklügeltes modernes Automatisierungssystem für autonome Heizung erfordert jedoch Sorgfalt und Aufmerksamkeit seitens des Verbrauchers.

Derzeit wird autonome Heizung verwendet, um das Kühlmittel zu erhitzen und das Wasser zu erhitzen. Wenn warmes Wasser entnommen wird, schaltet der Heizkessel automatisch auf die Erwärmung des Wassers auf die gewünschte Temperatur um. Weit verbreitet als Raumtemperaturfühler. Sie messen die Temperatur im Raum und koordinieren dann die Arbeit des Kessels, geben ein Signal an, auf welcher Temperatur der Wärmeträger erwärmt werden muss. Dieses Prinzip erlaubt es Ihnen, die Arbeit auf das effektivste Niveau zu bringen, da es keine "Unterheizung" oder "Überhitzung" des Raumes gibt. Darüber hinaus sind moderne autonome Heizkessel mit solchem ​​Know-how ausgestattet: Der Kessel funktioniert normal morgens und abends, wenn das Haus voller Leben ist; Tag und Nacht geht er in einen Low-Power-Modus.

Bei der Installation eines autonomen Heizsystems in Ihrem eigenen Haus ist es wichtig, daran zu denken, dass dies gemäß der Gesetzgebung der Ukraine in Wohnungen nicht höher als 10 Etagen erfolgen kann. Auch während der Installation der autonomen Heizung, oder noch bevor es beginnt, ist es notwendig, die Wohnung zu erwärmen.

Laut der Zeitung "Segodnja" in dem Artikel "Autonome Heizung: Vor- und Nachteile", ist es möglich, die benötigte Leistung des künftigen Kessels mit einer Wohnfläche zu bestimmen - 1 kW passt 10 m², während Heizung 50 m² - 6 kW. Der optimalste ist ein 2-Loop-Kessel, der ideal zum Heizen von Wasser für Bad und Küche ist und auch gut mit der Beheizung der Wohnung zurechtkommt.

Lösung des Problems mit unabhängiger Heizung von SANPOL!

Damit Sie keine Probleme mit dem CO haben und keine unabhängige Heizung in Ihrer Wohnung installieren müssen, empfiehlt die SANPOL Unternehmensgruppe, dass Sie einen Warmwasserboden haben. Die anfängliche Installation eines Warmwasserbodens in der Wohnung wird Sie vor möglichen Kopfschmerzen bewahren. Nachdem Sie einen Warmwasser-Fußboden als Heizsystem installiert haben, wird Ihr Apartment zunächst frei von sperrigen Heizkörpern sein, es wird geräumiger und leichter; zweitens erhalten Sie Unabhängigkeit von der Zentralheizung und sind immer warm!

Die Installation eines Warmwasserbodens in der Wohnung ist kein Problem. Wir haben ein spezielles Warmwasser-Fußbodensystem für Sanpol Mini-Apartments entwickelt (weitere Informationen finden Sie im Sanpol Mini-Warmwasser-Fußboden-Innovationssystem und im Apartment-Fußbodenbodensystem). Sanpol Mini ist ein fertiger Warmwasserboden mit einer Mindesthöhe von 1,5 cm, was sehr praktisch für Mehrfamilienhäuser ist. Das entwickelte System wird sich komplett selbst finanzieren, und Ihre Gelder werden nicht verschwendet!

Installation autonomer Heizung in der Wohnung durch das Gesetz!

Wenn die Heizung in Ihrer Wohnung durch eine Zentralheizung erfolgt und Sie nicht mit unserer Sanpol-Mini-Technologie vertraut sind, dann müssen Sie die Genehmigung für die Installation einer autonomen Heizung in der Wohnung, die in unserem Land nicht einfach ist, ausplaudern!

Die Registrierung der autonomen Heizung in der Wohnung wird in mehreren Stufen stattfinden. Zunächst müssen die folgenden Dokumente gesammelt und bei der interdepartementalen Kommission des jeweiligen Bezirks (am Wohnort) eingereicht werden: Antrag, Kopie des Reisepasses, Dokumente des Eigentums, Kopie des technischen Zertifikats. Unsere Experten stellen eine Beispielanwendung zur Verfügung.

Anforderungen an das Projekt "Autonomie":

  • technische Lösungen mit den Berechnungen der Rekonstruktion des bestehenden Wärmeversorgungssystems (Übertragung von Durchgangs-Steigleitungen, deren Isolierung, mögliche Verschiebung von Verteilungsleitungen, Steigleitungen, Austausch von Drosselblenden, Aufzüge, Wärmezähler usw.);
  • das Projekt der Wärmeisolierung von Schutzbauten, die einen Raum mit autonomer Wärmeversorgung von benachbarten und externen Schutzbauten trennen;
  • Wärmeübertragungswerte von Durchgangsleitungen und Rohrleitungen, die durch einen Raum mit autonomer Wärmeversorgung und (falls erforderlich) Wärmelasten von öffentlichen Bereichen verlaufen;
  • berechnete Wärmebelastung flach.

Das Projekt wird mit allen Organisationen abgestimmt, die die technischen Voraussetzungen für die Anbindung des Hauses an externe Netzwerke geschaffen haben. Nach Abschluss der Arbeiten wird eine Abschaltung der Wohnung vom Heizungsnetz vorgenommen, die vom Antragsteller der Kommission zur Prüfung vorgelegt wird. Die Kommission genehmigt diesen Akt in seiner regulären Sitzung innerhalb eines Monats.

Unabhängige Heizung

Wohnen in einem Mehrfamilienhaus, wenn wir es mit einem Landhaus vergleichen, hat einen sehr großen Nachteil - die Abhängigkeit von zentraler Heizung und in Bezug auf die Bereitstellung von Dienstleistungen und in finanziellen Kosten. Darüber hinaus lässt die Wärmeabgabe von Wohnungsheizkörpern zu wünschen übrig. In Ihrem Haus können Sie einen Kamin oder einen Ofen stellen. Die Stadtbewohner können nur durch eine zusätzlich installierte Heizung gerettet werden, deren Nutzung erhebliche Energiekosten verursacht.

Schema des autonomen Heizsystems.

Für Wohnungseigentümer ist es ein Ausweg aus der aktuellen Situation - eine eigenständige Heizung zu etablieren.

Eine solche autonome Heizung ermöglicht es dem Eigentümer, selbständig den Zeitpunkt für das Ein- und Ausschalten der Wärmezufuhr in der Wohnung zu bestimmen, das Heizniveau zu regulieren und völlig unabhängig von den Bedingungen der Zentralheizung zu sein.

Das Schema des Gaskessels.

Installation der autonomen Heizung in der Wohnung beinhaltet die Trennung von der zentralen Heizungsanlage und die Aufnahme einer Reihe von autonomen Geräten, die den Kessel (als Wärmequelle) und zusätzliche Komponenten der Installation umfasst:

  • Rohrleitungen, entlang denen Kühlmittel zu den Heizkörpern geliefert wird;
  • Pumpen;
  • Automatisierungselemente;
  • Absperrventile - Ventile, Hähne, Ventile.

Um die unabhängige Heizung der Wohnung zu installieren, müssen Sie die technischen Eigenschaften des Kessels und die Eigenschaften des gesamten Satzes kennen. Zum Beispiel ist es wichtig zu wissen, dass Wasser als Kühlmittel Wasser oder Arbeitsflüssigkeiten sein kann, die künstlich durch chemische Mittel erzeugt werden - Propylenglykol oder Ethylenglykol. Die erste Version des Kühlmittels ist unter dem Gesichtspunkt der Umweltsicherheit vorzuziehen. Die Hersteller von chemischen Kühlmitteln versichern jedoch auch, dass ihre Produkte absolut sicher sind. In diesem Fall ist die Überprüfung der Genehmigungen für die Verwendung von Flüssigkeiten für Haushaltszwecke und die Verfügbarkeit eines Zertifikats nicht überflüssig. Alle Kessel nach Brennstoffart sind unterteilt in:

Schema Einkreis-Heizsystem.

  1. Gas - die beliebteste Art von Kessel für die unabhängige Heizung der Wohnung. Aufgrund des relativ niedrigen Treibstoffpreises bietet ihre Verwendung erhebliche finanzielle Einsparungen. Nachdem Sie die Erlaubnis der relevanten Dienstleistungen erhalten haben, können sie sowohl in Ihrem Haus als auch in der Wohnung für Heizung verwendet werden. Diese Version des Kessels ist für vergaste Häuser geeignet.
  2. Fest-Flüssig-Brennstoff - in ihnen ist Brennstoff Kohle, Holzrohstoffe (Brennholz, Briketts, Pellets), Dieselkraftstoff, dessen Vorhandensein in der richtigen Menge und Menge zu beachten ist. Und deshalb sollten sie rechtzeitig geerntet und kontrolliert werden, damit der Brennstoff nicht plötzlich endet. Ihre Verwendung ist ratsam, wenn keine Gasverbindung besteht oder nicht vorhanden ist. Meistens werden sie in Landhäusern und in Landhäusern verwendet. Manchmal dienen solche Kessel als thermische Reservesysteme, wenn der Hauptkessel versagt und seine Leistung nicht ausreicht, um alle Räume zu beheizen.
  3. Elektro - ihre Umweltfreundlichkeit (nicht für den Verbrauch von brennbaren Substanzen), ästhetische Erscheinung und geringe Größe der Anlage sind unbestreitbare Vorteile. Sie haben ihre Nachteile - sie verbrauchen eine große Menge Strom, abhängig von ihrer Versorgung des Netzes - wenn der Strom abgeschaltet wird, hören die Kessel auf zu arbeiten, was zu katastrophalen Ergebnissen während der Heizperiode mit starken Frösten führen kann.
  4. Kombinierte Kessel - bieten die Möglichkeit, die Art des Brennstoffs für die Erwärmung des Kühlmittels zu ändern. Sie erlauben es, die Wärmezufuhr im Falle einer Anlagenstörung nicht zu stoppen.

Um die Kapazität einer autonomen Heizanlage zu bestimmen, müssen Sie den Bereich der Wohnung kennen. 10 Quadratmeter. m des Gehäuses geeignet Kessel mit einer Kapazität von 1 kW, für 50 Quadratmeter. m - 6 kW.

Unabhängige Heizung - Schema

Autarke Heizsysteme werden mit Ein- und Zweikreiskesseln hergestellt. Einkreisanlagen sind ausschließlich zur Erwärmung des Kühlmittels für Heizzwecke vorgesehen. Eine solche Wohnungsheizung charakterisiert Haltbarkeit und Zuverlässigkeit, da jedes Element in ihnen eine enge Profilaufgabe erfüllt. Ihr Schema enthält keine Elemente für die Produktion von Warmwasserversorgung, für die Lieferung von Warmwasser ist die Installation anderer Geräte erforderlich.

Einkreisiges Warmwassersystem für eine Wohnung

Zweikreiskessel werden zur Erwärmung des Kühlmittels und zur Erwärmung von Wasser (zur Raumheizung und zur Warmwasserversorgung) eingesetzt.

Schema des Wassers autonome Heizung der Wohnung Doppelkreis

Schema Zweikreis-Heizsystem.

Sowohl das erste als auch das zweite Schema des autonomen Heizsystems zeigen deutlich den Standort des Kessels und anderer Komponenten der Heizungsanlage. In der Wohnung ist es natürlich besser, eine Zweikreis-Kesselanlage als eine Einkreis-Kesselanlage zu installieren. Dieser Heizkessel kommt gut mit Heizungswasser für Küche und Bad und Heizung von kleinen Räumen zurecht. Es ist zu beachten, dass im Falle einer Fehlfunktion der Zweikreisanlage, die zu einem Unfall führt und der Betrieb des Heizkessels unterbrochen wird, die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass alle Haushalte einfrieren und ohne Warmwasser auskommen. Ein Einkreiskessel mit Heizkessel kann aufgrund seiner Leistung Flächen von beachtlicher Größe beheizen. Obwohl für den Preis wird es viel teurer sein.

Auswählen eines Standorts für autonome Heizung

Wenn die Abmessungen des Gehäuses überhaupt nicht mit der freien Raumwahl für eine autonome Installation vereinbar sind, ist es durchaus möglich, sie auf einer verglasten Loggia aufzuhängen. In einem privaten Haus können Sie einen separaten Service-Raum für unabhängige Heizung ausstatten, sowie einen Heizraum bauen. Daher spielt in Haushalten die Größe der Installation keine Rolle: Sie können nach eigenem Ermessen des Hauseigentümers volumetrische Bodenkonstruktionen installieren und kleinere Größen aufklappen.

Zusätzliche autonome Heizoptionen

Unabhängige Heizung ist mit einem solchen Vorteil wie Benutzerfreundlichkeit ausgestattet. Es kann unabhängig ohne menschliches Eingreifen arbeiten. Die eingebauten Automatisierungselemente erlauben es, die Sicherheit und Kontrolle über den Betrieb der Heizungsanlage zu überwachen. Moderne autonome Heizsysteme sind mit einem Temperatursensor und einer Modussteuerung ausgestattet. Dies ermöglicht dem Kessel, die eingestellte Temperatur zu überwachen und unabhängig die Betriebsart zu ändern. Zum Beispiel, am Morgen und am Abend, wenn die ganze Familie zusammengebaut wird, arbeitet der Kessel optimal mit normalem Brennstoffverbrauch, während des Tages und nachts geht es in einen sparsamen Modus des Brennstoffverbrauchs.

Die Installation eines eigenen autonomen Heizsystems ist kein billiges Vergnügen, aber es wird sich in der Zukunft auszahlen und für alle Familienmitglieder im Haus angenehme Bedingungen und Gemütlichkeit schaffen.

(Keine Stimmen) Wird geladen.

Unabhängige Heizung in einem Mehrfamilienhaus - ein Traum oder eine Realität

Wie Sie wissen, gibt es auf dem heutigen Markt viele Arten von verschiedenen Heizgeräten, mit denen Sie Ihre eigene Wohnung effektiv heizen können. Am beliebtesten und begehrt ist jedoch die autonome Beheizung eines Wohnhauses. Eine Vielzahl positiver Qualitäten und Eigenschaften sowie erstaunliche Eigenschaften und enorme Einsparungen - das sind die Faktoren, die die moderne öffentliche Meinung prägen.

Richtige unabhängige Heizung der Wohnung

Unabhängigkeit und Komfort

Der Komfort Ihres Hauses hängt von solchen Parametern ab wie:

Mit Hilfe der individuellen Heizung in der Wohnung, können Sie die Temperatur erhalten, die Sie brauchen, unabhängig von der "Stimmung" der öffentlichen Versorgungsunternehmen. Willst du 18? C - bitte fühle dich bei 23 ° C wohl - wie du willst!

Beachten Sie! In der Wohnung montiert, ermöglicht das autonome Heizsystem, dass Sie monatliche Zahlungen fast 2 bis 2,5 Mal sparen!

Perfekt einstellbares autonomes Heizsystem

Jeder weiß, dass, damit die Heizung in der Wohnung funktioniert, auf die Heizperiode oder die negative Temperatur "über Bord" gewartet werden muss. Aber viele Mieter mögen diesen Zustand einfach nicht, weil sie manchmal buchstäblich in ihrem eigenen Haus einfrieren müssen.

Darüber hinaus können die Behörden die Heizsaison wegen ungeplanter Reparatur der Kommunikation auf unbestimmte Zeit verschieben. Darüber hinaus steigt die Zahlung für thermische Ressourcen stetig und dieser Trend hat noch nicht die Grenze gesehen.

Denken Sie daran, die Hauptsache - Sie können die Probleme loswerden, indem Sie eine autonome Heizung in Ihrer Wohnung installieren. Was bekommst du als Ergebnis? Komfortable Lebensbedingungen und jede Temperatur im Haus, was Sie wollen und wann Sie wollen.

Es ist nicht nur profitabel, sondern auch komfortabel. Daher überrascht es nicht, dass viele Ihrer Nachbarn die Kommunalverwaltungen buchstäblich belagern, in der Hoffnung, eine Genehmigung für die Installation autonomer Ausrüstung zu erhalten.

Zweikreis-Gaskessel

Zweikreis-Gasgerät

Eines der wichtigsten Elemente der autonomen Heizung ist ein zweikreisiger Wand-Gaskessel, der sich von seinen "Gegenstücken" in einer geschlossenen Brennkammer unterscheidet. Das Hauptmerkmal einer solchen Ausrüstung besteht darin, dass kein spezieller gasdichter Gaskanal installiert werden muss. In diesem System wird eine Art Ventilator verwendet, der "frische" Luft von der Straße liefert, und alle Verbrennungsprodukte werden in eine speziell entworfene Leitung abgeleitet.

Entwerfer zusammen mit Herstellern schafften, enorme Resultate zu erzielen! Die Funktionalität der Gasheizung in der Wohnung ist schwierig zu fordern. Jedes Gerät arbeitet klar und ohne Fehler, entsprechend den Daten, die von Sensoren und anderen Geräten erhalten werden.

Zum Beispiel wird Gas dem System nur dann zugeführt, wenn die entsprechenden Sensoren eine Abnahme der Lufttemperatur melden. Gleichzeitig sorgt die Umwälzpumpe für eine unterbrechungsfreie Zufuhr von Flüssigkeit, die sich sofort aufheizt und den Heizbatterien zugeführt wird.

Der Ventilator entlädt die Brennkammer, in die saubere Luft eintritt. Danach wird der Funke automatisch ausgelöst und bereit - das autonome Heizsystem funktioniert vollständig.

Gaskocher an der Wand

Vorteile

  • Der erste und wichtigste Vorteil besteht darin, dass sich autonome Systeme in verschiedenen Reglern unterscheiden, mit denen Sie eine bestimmte Temperatur in einem Raum für eine längere Zeit aufrechterhalten können. Diese Funktion ist sehr nützlich für den sparsamen Besitzer.

Stell dir vor, du verlässt die Stadt für ein paar Tage und du willst nicht, dass die Heizung in deinem Haus funktioniert. Sie stellen den gewünschten Temperaturmodus für das Programm ein und das war's! Sie können ruhig gehen, dass die Temperatur der Luft in Ihrem Haus nicht über 7-8 Grad steigt, und dementsprechend muss das Geld für die Heizung viel weniger bezahlt werden.

  • Ein weiterer positiver Punkt. Die Zentralheizung wirkt oft intermittierend (Probleme im Kesselraum, Reparatur der Pipeline usw.). Mit Gasboilern ist fast unmöglich. Zweifellos neigen sie wie jedes andere Gerät dazu, zu brechen, aber viel seltener.

Schwierigkeiten mit Papierkram

Wie bereits erwähnt, ist die Installation autonomer Heizsysteme für ein Mehrfamilienhaus ein ernstes Problem für normale Bürger. Das Hauptproblem ist der hohe Preis der Ausrüstung und ihrer Installation. Zusätzlich zu Geld benötigen Sie viel Zeit und Mühe, um Instanzen zu durchlaufen und Papiere zu sammeln.

Ein weiteres Problem ist die Abneigung der Beamten, Ihnen zu helfen, besonders wenn es nur eine Wohnung mit unabhängiger Heizung in Ihrem Haus gibt. Wenn Sie von Anfang an kein Genehmigungsdokument erhalten haben, ist es notwendig, eine spezielle interministerielle Kommission einzuberufen, die mit Hilfe ihrer Experten eine unabhängige Kommission beauftragen wird, die wiederum ein Dekret ausstellt, ob Sie eine Erlaubnis erteilen oder nicht.

Individuelle Beheizung eines Privathauses

Was die Bewohner von Privathäusern und Cottages anbelangt, so vereinfacht sich das Genehmigungsverfahren zeitweise. Sie müssen nur zu der Organisation gehen, die sich mit der Lieferung und Installation von Gasgeräten befasst, und mit diesen eine Vereinbarung treffen. Dann können Sie sich entspannen und einfach warten, bis alle Zeichnungen, Maße und Ausführungspläne fertig sind.

Autonome Heizung - Nachbesprechung

Achten Sie darauf, dass autonome Heizung sowohl im Neubau als auch im alten Wohnungsbestand (durch Dezentralisierung) installiert werden kann.

Bevor Sie ein Projekt vorbereiten und es in allen Fällen unterschreiben, wenden Sie sich an einen Spezialisten, der Ihnen hilft, wichtige Parameter richtig einzustellen:

  • der Standort des Kessels in der Wohnung;
  • seine Dimensionen;
  • Belastung der Heizungsanlage;
  • Verbrauch von heißem und kaltem Wasser;
  • Spritverbrauch.

Betrachten Sie das Heizsystem genauer. Es besteht aus:

  • Pumpen für die Luftzirkulation;
  • Konvektoren;
  • Pipeline;
  • Heizkessel;
  • Heizkörper.

Ich möchte auch anmerken, dass die unabhängige Heizung je nach Art der Wärmeträger unterschiedlich ist. Es passiert:

Wie für die Methode der Wärmeübertragung, gibt es zwei Arten: strahlende und konvektive. Auch autonome Heizsysteme werden nach der Art der Zirkulation klassifiziert:

  • Gravitationsautonome Heizung oder natürliche Zirkulation, die aufgrund der unterschiedlichen Dichte des Kühlmittels arbeitet;
  • Mechanischer Kreislauf, der durch eine Pumpe verstärkt wird.

Wenn wir über Dampfheizung nachdenken, gibt es zwei Systeme:

  • Offen, in dem das Kondensat mit einer Pumpe in den Kessel zurückgeführt wird;
  • Geschlossen, in dem das Kondensat zum Kessel selbst zurückfließt.

Es stellt sich heraus, dass vor der Umstellung auf ein geschlossenes Heizsystem entschieden werden muss, welche Art von Ausrüstung installiert wird, und nur dann werden einzelne Elemente ausgewählt, wie:

  • Automatisierungssystem;
  • Heizkörper;
  • Heizkessel;
  • Pipeline und anderes Zubehör.

Hier sehen Sie, was in der individuellen Heizungsanlage enthalten ist.

Beachten Sie! Außergewöhnlich dank des Automationssystems, werden Sie Komfort und Bequemlichkeit mit einem autonomen Heizsystem erfahren: Benutzerfreundlichkeit von Heizgeräten, die Fähigkeit, die Temperatur in jedem Raum zu ändern, hohe Sicherheitsstandards, sparsamer Gebrauch von Energie... Sie können bis Unendlich aufzählen!

Es ist wichtig! In jüngster Zeit sind thermische Systeme vom Typ PLEN, deren Basisbetrieb in Infrarotstrahlung besteht, sehr gefragt. Solche Systeme können ohne Genehmigung in jedem Raum installiert werden.

Infrarot-Heizsystem

Interessanterweise sind autonome Heizsysteme in der Lage, Wetteränderungen und Temperaturänderungen mithilfe von Sensoren zu erkennen und die Temperatur in den Räumen einer Wohnung automatisch anzupassen. Zum Beispiel, wenn die Lufttemperatur außerhalb des Fensters fiel auf -20 -С, dann "beschleunigt" der Kessel automatisch auf 70-75˚С.

Für den Fall, dass die Lufttemperatur außerhalb des Fensters auf Null ansteigt, senkt der Heizkessel automatisch die Leistung, um eine angenehme Temperatur im Haus zu gewährleisten.

Spezielles Gerät macht die Bedienung sehr einfach

Beachten Sie! Autonome Kessel bei der Wasseraufnahme heizen das Wasser automatisch auf die gewünschte Temperatur auf.

Ich möchte eine solche erstaunliche Funktion erwähnen - eine Leistungsminderung. Das heißt, die Einheit in den Morgen- und Abendstunden speist Wärme in den Raum ein, tagsüber und nachts reduziert sie die Leistung. Dies spart nicht nur, sondern schafft auch ein günstiges Klima in der Wohnung und minimiert den Kraftstoffverbrauch auf ein Maximum.

Auch Raumtemperatursensoren sind bei Verbrauchern besonders beliebt. Sie werden in einem der Räume montiert - alle eingehenden Informationen über die Lufttemperatur kommen vom Sensor zum Kessel, und dadurch wird die Lufttemperatur automatisch reguliert. Mit diesem Gerät können Sie die Nutzung des Heizsystems maximieren.

Kraftstoff

Wie die Praxis gezeigt hat, und eine einfache finanzielle Berechnung, ist der zuverlässigste, bewährte und billige Energieträger Erdgas. Als Hauptelement des autonomen Systems ist es üblich, Gaskessel zu verwenden, die sowohl an der Wand als auch am Boden stehen.

Gusseisen oder Stahl

Hersteller produzieren Modelle von Kesseln aus Stahl und Gusseisen. Was Stahl angeht, sind sie leicht und mit ihnen gibt es keine Probleme während der Installation, aber aufgrund der Tatsache, dass Stahl korrosionsanfällig ist, werden solche Produkte schnell unbrauchbar.

Gusseisen Gaskessel

Achtung! Gusseisenmodelle haben eine hohe Korrosionsbeständigkeit, Haltbarkeit und hohe Festigkeit.

Wandmontierte Kessel

Wandgerät - kompakt und funktional

Aufgrund des Markteintritts von Wandgaskesseln (im Bild) konnten viele unserer Mitbürger Platz sparen. Dank ihrer kompakten Größe und ihres attraktiven Aussehens können Sie sie in jedem Raum platzieren. Trotz seiner Kompaktheit ist der Wand-Gaskessel ein persönlicher Mini-Heizraum, der die Wärmeproduktion pro Wohnung in Ruhe bewältigen kann.

Das Design der Wandmodelle beinhaltet:

  • Ausdehnungsgefäß;
  • Ein Gerät zur Steuerung des Kessels oder Brenners;
  • Pumpe für den Umlauf (es gibt Modelle mit zwei Pumpen);
  • Thermometer, Barometer und andere Geräte, die für den normalen Betrieb des Systems im automatischen Modus notwendig sind;
  • Spezialgerät für den sicheren Betrieb des Kessels.

Zu den Hauptvorteilen von Gas-Wandkesseln möchte ich ihren stabilen Betrieb bei plötzlichen Druckabfällen feststellen. Wenn die Funktion der sanften Einstellung des Brenners in Ihrem Gaskessel installiert ist, reduziert dies die Bildung von Kalkablagerungen.

Wenn Sie sich noch nicht entschieden haben, eine unabhängige Heizung in Ihrer Wohnung zu installieren, stellen Sie sich einfach vor, dass Sie einfach vermissen können:

  • Völlige Unabhängigkeit von der saisonalen Abschaltung von Heizung und Warmwasser;
  • Sie können den Energiefluss unabhängig regulieren;
  • Vollständiger Mangel an Wärmeverlust;
  • Neues Komfortniveau in Ihrer Wohnung;
  • Die Kosten für Warmwasser und Heizung bei montierter autonomer Heizung sind viel niedriger als die festgelegten Tarife für ein zentrales Heizsystem.

Wandmodell in der Küche

Lassen Sie uns zusammenfassen und ein Urteil fällen

Es stellt sich heraus, dass die in der Wohnung installierte autonome Heizung ein wichtiges Element jedes Gebäudes ist. Der zuverlässige Betrieb der Ausrüstung hängt vollständig davon ab, wie die Installation und der Anschluss der Sensoren und des Kessels erfolgt.

Aufgrund der Tatsache, dass das autonome Kesselhaus viele Knoten und Anschlüsse hat, ist es besser, seine Verbindung Profis anzuvertrauen und auf keinen Fall alles mit eigenen Händen zu machen. Dies kann zu eher traurigen und unangenehmen Konsequenzen führen.

Wenn Sie nicht denken, dann haben Sie wahrscheinlich einen hohen Rang in der Spezialität Klempner. Wenn es nicht verfügbar ist, dann ist es besser, es nicht zu versuchen. Es wäre naiv zu glauben, dass komplexe Systeme, die von mehr als einem Dutzend Ingenieuren entwickelt wurden, die viele Armaturen, elektronische Geräte und spezielle Sensoren haben (die übrigens auch konfiguriert werden müssen), einfach und unkompliziert angeschlossen werden können.

Andernfalls kann es zu Undichtigkeiten, zum Einfrieren des Kühlmittels, zur Zündung des Heizkessels usw. kommen. Es ist korrekter, die Arbeiten Fachleuten anzuvertrauen, die nicht nur den Heizraum installieren und einstellen, sondern auch eine Garantie für ihre Arbeit geben.

Genauere Informationen zu diesem Thema enthalten eine Videoanleitung, die auch auf unserer Website vorgestellt wird (lesen Sie auch die Besonderheiten der Installation von Heizungszählern in der Wohnung).

Autonome Heizung in einem Mehrfamilienhaus

Eine der untätigsten Fragen in unserem Land betrifft die Bereitstellung von Wohnungseigentümern mit hochwertiger Heizung. Hierfür werden traditionelle Zentralheizungssysteme verwendet. Sie sind jedoch längst nicht nur moralisch, sondern auch physisch überholt. Der Ausweg aus dieser Situation ist die Installation einer autonomen Heizung in einem Mehrfamilienhaus.

Die beliebtesten Optionen sind mit einem gemeinsamen Kessel, der in einer einzigen Kopie für das ganze Haus oder mit vielen Kesseln für jede Wohnung montiert ist. Beide Optionen haben das Recht zu existieren, zumal sie bereits unter realen Bedingungen von städtischen Hochhäusern getestet wurden.

Positive Seiten

Es ist eine Überlegung wert, dass die Technik nicht nur für unser Land wirksam ist, sondern sich auch außerhalb ihrer Grenzen manifestiert. Herauszufinden, was autonome Heizung in einem Mehrfamilienhaus ist, ist es notwendig, seine Vorteile für die Bewohner zu bestimmen:

Wirklicher Wert

Dieses Argument ist am effektivsten für die Mehrheit der Bewohner, die beschlossen haben, die Zentralheizung ihrer Wohnungen aufzugeben. In der Zahlung für diese Art von Service wird der Betrag angegeben, der im Vormonat zum Heizen verwendet wurde. Es hängt von der Fläche der Wohnung ab, da die Berechnung auf dem gesamten Material des Hauses basiert. Die gesamten Gaskosten werden durch die Gesamtfläche des Hauses geteilt, einschließlich der Gemeinschaftsfläche. Mit der Einführung dieses Systems wird es echte Einsparungen geben.

Die Möglichkeit der Heizung auch ohne zentrale Verbindung zum Heizungsnetz

In einigen Gebieten, in denen neue Häuser gebaut werden, ist es nicht möglich, eine Zentralheizung zu installieren. Doch nach dem Aufkommen der Autonomie wurde allen klar, wie man eine Wohnung ohne Zentralheizung beheizen kann, denn oft ist dies die einzige Möglichkeit, eine Wohnung zu beheizen. In einigen großen Städten gibt es ganze Viertel solcher Häuser, die in den späten 90ern gebaut wurden.

Erhebliche Ressourceneinsparungen

Ein solches Plus kann bei allen Arten der autonomen Heizung festgestellt werden. Dies liegt an der Tatsache, dass enorme Ressourcen für den Transport von erhitztem Wasser verwendet werden, in dem es keinen Bedarf gibt, nachdem der Wärmegenerator so nah wie möglich an den Verbrauchern ist. Eigentümer können nach eigenem Ermessen die Gasversorgung für eine bessere Erwärmung der Räumlichkeiten hinzufügen / reduzieren. Dies spart Kraftstoff.

Die Qualität der Heizung ist deutlich verbessert.

Dies wird von denjenigen bemerkt, die es geschafft haben, die Trennung von der Zentralheizung zugunsten von autonom zu bewerten. Die Effizienzsteigerung kann durch Minimierung von Verlusten beim Transport von Energie erreicht werden, da der Lieferarm auf den minimal zulässigen Wert reduziert wird.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Senkung der Service-Kosten aufgrund der Beseitigung des Heizraumes.

VIDEO: Autonome Heizung der Wohnung - die Vor- und Nachteile

Nachteile des Systems

Um ehrlich zu sein, erklären wir, was autonome Heizung bedeutet, die negativen Seiten der Installation zu identifizieren. Sie bestehen in den folgenden Punkten:

  • Unfaire Einstellungen der Benutzer zu jedem System können jedes Unternehmen zerstören. In diesem Fall müssen Sie das System regelmäßig reinigen, vorbeugend warten und warten. Servicearbeiten sollten mindestens einmal jährlich durchgeführt werden. Rufen Sie dazu einen Fachmann an, der das Auftreten von Schäden verhindern kann.
  • In Innenräumen und am Kessel selbst ist eine effektive Belüftung angebracht. Solche Arbeiten sind oft teuer und erfordern die Zerstörung der Seitenwand des Raumes, um den Austritt von Verbrennungsprodukten zu organisieren. Es ist wichtig, diesem Gegenstand genügend Aufmerksamkeit zu schenken, da die Gesundheit der Wohnungseigentümer davon abhängt.
  • Das System wird eine schlechte Effizienz haben, falls die beheizten Räume mit unbeheizten Räumen koexistieren. Nachbarn leben dort möglicherweise nicht und deshalb werden ihre Wohnungen zu einer Quelle von Kälte.

Betrieb der Wohnung Heizung

Selbst wenn man bedenkt, dass es auf der Welt mehrere Arten von Kesseln gibt, verhalten sie sich nach einem ähnlichen Prinzip. Wenn Sie einen von ihnen in Ihrer Wohnung installiert haben, können Sie Ihre Wärme selbstständig regeln und sie zur richtigen Zeit für die Mieter ein- und ausschalten, und nicht, wenn es bequem ist, sie zur Wohnungsverwaltung zu bringen.

Analysiert man, was es autonom bedeutet, ist es notwendig, dass bei der Installation des entsprechenden Kessels ein zweiter Kreislauf vorhanden ist, der für die Warmwasserversorgung zuständig ist. Somit wird es möglich sein, bei der Installation des Kessels für die Warmwasserversorgung zu sparen.

Es ist nicht notwendig, das System mit maximalen Parametern in einer individuellen oder autonomen Heizung zu betreiben, da sein übermäßig starker Verschleiß die Zeit des Gesamtbetriebs signifikant reduziert.

Autonome Heizsystemdiagramme

Wenn Wohnung Heizung solche Indikatoren erreichen kann:

  • Es wird bis zu 2 Mal erhebliche Einsparungen bei Erdgas geben, bei einem Warmwassersystem sind es 3 Mal.
  • Die Zahlungen für die Heizung werden ebenfalls fast proportional abnehmen: für Wärme wird ein Rückgang 2-3 Mal vorkommen, und für die Warmwasserversorgung werden die Rechnungen noch mehr fallen - um das 3-4-fache.

Beliebte Kessel

Bei der Installation von Wohnungssystemen ist es wichtig, den besten Kessel zu wählen. Diese Geräte können in drei Segmente unterteilt werden:

  • Premium-Klasse, einschließlich deutscher, schweizerischer oder französischer Hersteller (Vaillant, De Dietrich, Viessmann, etc.)
  • Die durchschnittliche Preisspanne, die der Prämie in den meisten Parametern ähnlich ist, bietet Produkte von italienischen, koreanischen oder tschechischen Herstellern von Klimageräten (Dakon, Mora, Ariston, Baxi, Beretta) an.
  • Das Budgetgerät kann im Inland gekauft werden. Sie werden in Nischni Nowgorod, Schukowski, Podolsk gemacht.

Es ist zu beachten, dass das Herkunftsland oft eher willkürlich festgelegt wird, je nach Zugehörigkeit der Produktmarke. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Unternehmen in Randlage, die nicht über ihre bekannten Namen verfügen, in der Lage sind, Produkte anzubieten, deren Qualität nicht schlechter ist als die der Premiumprodukte, und sich auf dem Markt einen Namen machen wollen.

Es ist ratsam, die Produkte eines Unternehmens zu wählen, das ausschließlich mit Heizkesseln handelt. Dies hilft seinen Besitzern, sich auf die Produktion von Produkten mit schmalem Profil zu konzentrieren, die für die Qualität des fertigen Produkts sorgen.

Heizungsregelung und bürokratisches Problem

Der wichtigste Punkt - wählen Sie ein Heizschema in Abhängigkeit von der Fläche der Wohnung und der Strömung von Kühlmittel. Es gibt zwei Hauptschemata - ein-und zwei-Rohr, die sich durch die Reihenfolge der Anschluss von Heizkörpern und die Bewegung von heißem Wasser unterscheiden.

Wenn Einrohrheizkörper hintereinander geschaltet werden. Ein solches Schema ist bei einer kleinen Anzahl von Batterien praktisch, wenn das Kühlmittel einfach keine Zeit zum Abkühlen hat und die gleiche Temperatur in den Räumen aufrechterhalten wird.

Mit diesem Artikel lesen Sie: Das Heizsystem - ein Rohr mit einer niedrigeren Verdrahtung

Das Zweirohrsystem basiert auf der Verbindung von zwei Rohren zu jedem Heizkörper - Vor- und Rücklauf, wodurch jede Batterie im Wesentlichen unabhängig von der anderen ist. Jeder von ihnen kann durch die Temperatur geregelt werden und sogar ohne die Gefahr geschlossen werden, die Arbeit der folgenden Kette zu stoppen.

Mit diesem Artikel lesen Sie: Zwei-Rohr-Heizsystem eines Privathauses: das Schema

Die Frage der Wahl eines Schemas wird am besten den Fachleuten zugeschrieben, die mit dem Verteilen des Heizsystems im Haus beschäftigt sein werden, und Sie müssen viel kompliziertere Arbeit - Koordination tun.

Es ist unmöglich, ein einziges Prinzip der bürokratischen Koordinierung zu definieren - es hängt von der Region ab, von den Anforderungen der Energieversorgungsunternehmen, von den Befugnissen und Kompetenzen der Verwaltungsgesellschaft usw. In jedem Fall ist das erste, was zu beginnen ist, in der ECD oder im Strafgesetzbuch über den Wunsch zu erklären, auf unabhängige Heizung in einem Mehrfamilienhaus zu wechseln.

Was auch immer der schwierige Prozess ist, es wird überwunden, und als Ergebnis erhalten Sie ein effizientes und ökonomisches Heizsystem, in dem Sie nicht mehr auf die Zeit des Beginns und des Endes der Heizperiode, auf die Durchschnittstemperatur und den gesamten Zähler angewiesen sind.

VIDEO: Installation der autonomen Heizung in der Wohnung mit Verbindung zur Zentralheizung

Vor- und Nachteile der autonomen Heizung in einem Mehrfamilienhaus: Installations- und Anschlusspläne

Für viele Wohnungsbesitzer wird das Thema Heizung in der Winterzeit zu einem akuten Problem.

Wie die Erfahrung zeigt, rechtfertigt sich die Zentralheizung nicht, da entweder die Ausrüstung alt ist und einfach nicht zieht oder die Tarife unangemessen hoch sind.

Ist es möglich, in der Wohnung selbstständig zu heizen? Die autonome Beheizung einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ist heute Realität, aber bevor Sie sich entscheiden, einen Gaskessel zu installieren oder eine Fußbodenheizung zu installieren, sollten Sie herausfinden, wie legal es ist und welches System rentabel und zuverlässig ist.

Wie man unabhängige Heizung in der Wohnung macht, lesen Sie den Artikel.

Autonome Heizung in einem Mehrfamilienhaus

Ist es möglich, autonome Heizung in der Wohnung mit meinen eigenen Händen zu installieren? Zwar gibt es kein Gesetzgebungsverbot für autonome Heizung, dennoch ist es ratsam, einen Anwalt zu konsultieren, da einige Heizsysteme verboten sind. Zum Beispiel können wasserbeheizte Böden in Wohnungen aufgrund der Tatsache, dass sie das System überlasten können, nicht montiert werden, wodurch die Wärme anderer Bewohner des Hauses verloren geht.

In anderen Fällen ist es erforderlich, die notwendigen Dokumente zu sammeln und sie den lokalen Behörden vorzulegen:

  • Registrierungszertifikat für den Wohnungsbau;
  • Verzichtserklärung der Zentralheizung;
  • Eigentumsurkunde;
  • Schema des neuen Heizsystems;
  • die Zustimmung aller Mieter der Wohnung.

In der Regel erweist sich solch eine scheinbar einfache Forderung wie die Ablehnung der Zentralheizung und der Übergang zur Wärmebereitstellung als ein langes bürokratisches Problem.

Noch mehr Probleme werden die Installation einer autonomen Heizung in einer Wohnung ohne Erlaubnis sein. Dies kann nicht nur zu einer hohen Geldstrafe, sondern auch zu einem Gerichtsverfahren führen. Bevor Sie sich entscheiden, eine Wohnung mit Heizsystemen auszustatten, müssen Sie sich von den zuständigen Behörden beraten lassen und eine unabhängige Heizung in der Wohnung zulassen.

Systeme der autonomen Heizung der Wohnung:

Stärken und Schwächen

Wenn die autonome Heizung in einem Mehrfamilienhaus bereits eine Genehmigung erhalten hat, können Sie mit der Auswahl einer anderen Art von Wärme fortfahren. Dies ist einfacher zu tun, wenn man die Vor- und Nachteile der autonomen Heizung in der Wohnung kennt.

Zum ersten Mal erschien in Europa eine autonome Wohnungsheizung. Aufgrund seiner klaren Vorteile gegenüber zentralisierten Heizmethoden hat es sich schnell in der ganzen Welt verbreitet.

Vorteile:

  1. Der Hauptvorteil des Systems ist eine signifikante Kosteneinsparung. Der Wohnungseigentümer entscheidet selbständig, wann er es anstellen soll und wann er die Heizung ausschalten soll. Zum Beispiel gibt es heute Thermostate, in denen Sie für eine bestimmte Zeit einen Timer einstellen können, mit dem Sie das System entweder ganz oder teilweise ausschalten können, wenn niemand zu Hause ist, und es eine halbe Stunde vor Ankunft der Mieter einschalten.
  2. Der Eigentümer der Wohnung kann in jedem Zimmer das notwendige Mikroklima schaffen.
  3. Um ausschließlich auf dem Heizungszähler zu zahlen und nicht von öffentlichen Versorgungsunternehmen und staatlichen Tarifen abhängig zu sein.

Zu den Nachteilen eines solchen Systems gehören die folgenden Nuancen:

  1. Seine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung erfolgt einmal jährlich, für die Sie einen Spezialisten rufen müssen. Es ist nicht so teuer, aber viele Benutzer ignorieren dieses Bedürfnis oder vergessen es einfach.
  2. Installieren Sie selbst die besten Heizkörper für eine Wohnung, sollten Sie sich der möglichen Wärmeverluste bewusst sein, die oft Außenwände, unbeheizte Räume von unten oder minderwertige Verglasungen verursachen.

Heutzutage bauen viele Bauunternehmen Wohngebäude mit vorgefertigten autonomen Heizsystemen. Solche Wohnungen sind sehr gefragt, da sie etwas billiger sind und den Eigentümern erlauben, selbst zu entscheiden, welche Art von Heizung sie wählen sollen.

Gasheizung

In der Regel, bevor der Wohnungseigentümer eine Wahl zwischen zwei Arten von alternativen Wärmequellen ist:

  1. Strukturen auf der Grundlage des Gaskessels.
  2. Elektrische Heizsysteme.

Gasheizung hat mehrere Vorteile:

  1. Moderne Heizkessel sind mit einem verbesserten Sicherheitssystem ausgestattet und arbeiten autonom, um die von den Bewohnern benötigte Wärmemenge aufrechtzuerhalten.
  2. Solche Kessel haben kleine Abmessungen, so dass sie in kleinen Räumen installiert werden können.
  3. Es ist einfach zu installieren, so dass selbst ein Anfänger mit der richtigen Aufmerksamkeit und der Verfügbarkeit einiger Werkzeuge und Fähigkeiten dies tun kann.
  4. Autonome Gasheizung in der Wohnung ist mit einem Schornsteinsystem ausgestattet und muss nicht separat ausgeführt werden.
  5. Gaskessel arbeiten völlig geräuschlos, so dass sie keine Beschwerden von Nachbarn verursachen.
  6. Angemessener Preis und voller Personal mit allen Maßeinheiten und Teilen machen Gasheizung die häufigste Wahl unter Verbrauchern.

Wahl der Rohre, Kessel und Heizkörper

Von der richtigen Wahl hängt der Kessel von der Arbeit des Gesamtsystems ab.

Sie sind:

Wenn zum Beispiel die Installation eines Kessels für die Warmwasserbereitung erforderlich ist, ist es möglich, mit einer Variante eines Einkreis-Gaskessels auszukommen.

Aber die Rohre für ein ähnliches Heizsystem passen Polypropylen oder Metall-Kunststoff, als eine Budget-Option, und Kupfer, wenn die Brieftasche es erlaubt.

Mit Heizkörpern muss auch vorher bestimmt werden. Heutzutage haben bimetallische Heizkörper eine große Beliebtheit bei den Verbrauchern gewonnen.

Was ist besser für eine Wohnung in der Tat, kann durch die Anzahl ihrer Wärmeübertragung bestimmt werden, zum Beispiel:

Es gibt mehrere Nuancen, die bei der Auswahl von Heizkörpern und der Berechnung ihrer Anzahl berücksichtigt werden sollten:

  1. Wenn sich die Installation der Batterien im Eckraum befindet, müssen Sie zu den in den Berechnungen erhaltenen Ergebnissen 2-3 Abschnitte hinzufügen.
  2. Wenn dekorative Paneele installiert werden, die die Batterien verstecken, wird die Wärmeübertragung um 15% reduziert, was vor den Berechnungen berücksichtigt werden sollte.
  3. Isolierte Wände oder Kunststofffenster können den Wärmeverlust reduzieren.
  4. Wenn Sie das Messgerät installieren, können Sie den Gasverbrauch unabhängig regulieren.

Nachdem Sie alle Berechnungen durchgeführt und die Kosten für das autonomste Gasheizsystem erhöht haben, können Sie eine Entscheidung über den Kauf treffen, oder Sie können diese Zahlen mit elektrischen Heizarten vergleichen.

Elektroheizung

Wenn Sie Elektrizität als Wärmequelle wählen, können Sie wählen:

  • auf dem elektrischen Kessel;
  • Kabel-Fußbodenheizung;
  • auf dem Infrarotfilmgebiet;
  • auf der Wärmepumpe.

Der Elektroboiler wird wie der Gaskessel installiert, aber alles wird dadurch vereinfacht, dass kein Schornstein und kein Lüftungssystem benötigt wird.

Finden Sie Antworten auf andere Fragen, die Sie interessieren:

Warme Böden, insbesondere Heizmatten und Foliensysteme, haben die Herzen vieler Verbraucher längst erobert. Sie sind eine würdige Alternative zur Zentralheizung und können mit hochwertigen Thermostaten während ihres Betriebs erheblich Geld sparen.

Die Basis der Wärmepumpe ist die Injektion von Luft von der Straße und deren Heizung. Moderne Klimaanlagen sind auch in der Lage, alle Räume in der Wohnung mit der notwendigen Wärme zu versorgen, aber, wie die Verbraucherberichte zeigen, ermöglichen es wirklich komfortable Bedingungen, warme Böden zu schaffen.

Wie man die Heizung eines Privathauses mit eigenen Händen arrangiert: Schemen für die Organisation eines autonomen Heizsystems

Besitzer von Privathäusern wissen sicher, dass ein autonomes Heizsystem wesentlich wirtschaftlicher und effizienter zu zentralisieren ist. Aus diesem Grund möchte die Mehrheit der Hausbesitzer nicht zu den liefernden Organisationen überzahlen.

Unter solchen Bedingungen ist es optimal, eine unabhängige Heizung eines Privathauses mit eigenen Händen zu bauen, was nicht so schwierig ist. Betrachten Sie die Hauptprobleme einer solchen Vereinbarung.

Heizsystem: was sie sind

Es gibt viele technische Lösungen für das Heizen von Häusern. Wir unterscheiden drei Haupttypen von Heizsystemen.

Heizsystem mit flüssigem Kühlmittel

Die häufigste Methode der Hausheizung in unserem Land. Es wird von einem geschlossenen Kreislauf ausgegangen, in dem das Wärmeträgermedium zirkuliert. Als letztere wird meistens Wasser verwendet, aber es kann auch verschiedene Frostschutzmittel geben, die sich günstig durch einen niedrigen Gefrierpunkt auszeichnen. Zur Beheizung des Wärmeträgers im System ist ein Kessel beliebiger Art eingebaut.

Das erhitzte Kühlmittel durch die Rohre wird den Räumen zugeführt, wo es in die Heizkörper eintritt. Diese Geräte sind dafür ausgelegt, Wärme an die Luft zu übertragen. In Batterien kühlt das Kühlmittel ab, danach gelangt es durch Rohre zum Kessel, wo es sich wieder erwärmt.

Solch ein Zyklus wird viele Male wiederholt. Thermostate können verwendet werden, um das System zu steuern, das Ihnen erlaubt, automatisch eine vorbestimmte Temperatur oder Klopfen beizubehalten. In diesem Fall wird eine manuelle Einstellung durchgeführt.

Das Erwärmen unter Verwendung von Kühlmittel bezieht sich auf ein ziemlich einfaches Design und Ausführungssysteme. Bei Bedarf können Sie es selbst montieren. Gleichzeitig ist es natürlich wünschenswert, das Projekt den Spezialisten zu zeigen, um Fehler zu vermeiden, die die Effizienz des Systems erheblich reduzieren können.

Zu den Vorteilen zählen die lange Lebensdauer der Konstruktion, vorausgesetzt, dass eine ordnungsgemäße Installation durchgeführt wurde und keine Verstöße im Einsatz sind.

Das System ist leise, extrem einfach zu reparieren und zu warten. Es ist wichtig, dass bei einem ordnungsgemäß ausgeführten Projekt in allen beheizten Räumen die gewünschte Temperatur aufrechterhalten werden kann. Das System ist effizient und spart Energie. Die Energieintensität des Kühlmittels ist etwa 4000 mal höher als die von Luft. Dadurch können Sie die Luft im Raum relativ schnell auf eine angenehme Temperatur erhitzen.

Zu den Mängeln gehört, dass es möglich ist, eine solche Heizung nur während der Bauzeit oder bei größeren Reparaturen des Hauses zu installieren. Wenn Wasser als Kühlmittel verwendet wird, muss berücksichtigt werden, dass seine Gefriertemperatur hoch genug ist. Was kann Rohrschäden während des Einfrierens des Systems bedrohen. Auch das Vorhandensein von Luft in Rohren mit Wasser provoziert eine schnelle Korrosion von Strukturelementen.

Luftheizungsart

Der Wärmeträger ist in diesem Fall erwärmte Luft. Es wird im Gebäude einer Wasser- oder Dampfheizung, sowie einer Elektro- oder Heißluftheizung installiert. Nach der Wärmebehandlung tritt das vorbereitete gasförmige Medium in den Raum ein.

Nach dem Funktionsprinzip sind Luftheizungen in zwei Arten unterteilt: kombiniert mit Belüftung oder Rezirkulation. Die erste Option beinhaltet das teilweise Mischen mit einer frischen Luftmenge, die von der Straße eingefangen wird, und ein gleiches Volumen an Abgas-Luft-Masse.

In der zweiten Version wird der gesamte im Raum zirkulierende Luftstrom erfasst und zur Verarbeitung an den Lufterhitzer geleitet. Dann kommt wieder voll zurück. Es ist klar, dass in Bezug auf hygienische und hygienische Indikatoren das erste Schema bevorzugt wird.

Die auf 55-60º C erhitzte Luft tritt in die Luftkanäle ein, durch die sie in die Räume abgeleitet wird. Hier wird es so gleichmäßig wie möglich verteilt. Nach dem Abkühlen werden die Luftmassen abgesenkt, wo sie durch die vom Gitter verschlossenen Löcher zur Innenseite des Rückführkanals gelangen, durch die sie zum Erhitzer zurückkehren. Der Zyklus wird viele Male wiederholt. Ein solches Heizsystem wird nur durch Automatisierung geregelt, was die Temperatur in den Räumen extrem angenehm macht.

Die Lufterwärmung ist so sicher wie möglich, weil die Automatisierung alle Parameter des Systems überwacht und bei Problemen die Elemente blockiert. Außerdem hat die Konstruktion keine mit heißer Flüssigkeit gefüllten Rohre, die unter ungünstigen Umständen brechen oder auslaufen können.

In den Schemata der Lufterwärmung gibt es keine gewöhnlichen Heizkörper für den Durchschnittsmenschen, was, in Verbindung mit dem Fehlen von Rohren, die Kosten des Aufbaus des Systems wesentlich beeinflusst. Es gibt keine Dampf- und Wasserarten von Heizungsventilen. An der Vorrichtung der Kontur kombiniert mit der Ventilation ist auch die Frage der Aktualisierung der Zusammensetzung der Luftmasse vernünftig gelöst.

Die Lebensdauer solcher Systeme, vorausgesetzt eine kompetente Installation ist ca. 20 Jahre. Zu den Vorteilen gehört die äußere Attraktivität der Luftheizung. Plexusrohre, die für Strukturen mit einem flüssigen Kühlmittel erforderlich sind, fehlen in diesem Fall.

Unter den Nachteilen sind mögliche Probleme mit der Zusammensetzung der Luft zu nennen. Das System saugt verschmutzte Luftmassen von der Straße ab, was die Installation von Filtern erfordert. Sie müssen oft genug geändert werden. Darüber hinaus ist es wünschenswert, Befeuchter zu verwenden, da die erwärmte Luft oft übertrocknet wird. Wenn eine giftige Substanz wie Kohlenmonoxid in das System gelangt, breitet es sich sehr schnell im ganzen Haus aus.

Elektrische Heizsysteme

Für die Anordnung der autonomen Heizung eines Privathauses werden oft Systeme verwendet, die mit Elektrizität betrieben werden. Es gibt mehrere Arten von ihnen, betrachten Sie die beiden am meisten gefragt. Elektrokonvektoren sind kompakte Heizgeräte, die in einem beheizten Raum installiert werden können. Abhängig von der Leistung des Geräts kann es eine oder mehrere sein.

Ihr Funktionsprinzip ist äußerst einfach. Kalte Luft durch das Gitter gelangt in das Gerät, wo es mittels elektrischer Heizelemente erwärmt wird. Aufgrund der natürlichen Konvektion oder der Anstrengungen des Ventilators steigen die erwärmten Luftmassen auf, vermischen sich mit der Luft im Raum und erhitzen sie. Die Temperatur im Raum steigt an. Die gekühlte Luft wird abgesenkt, tritt erneut in das Gerät ein und der Zyklus wiederholt sich.

Elektroheizung kann durch Verwendung von Infrarotstrahlung realisiert werden. Dünne flexible IR-Folie ist an der Decke oder am Boden montiert und ist eine Art Heizgerät, das die Luft im Raum auf eine angenehme Temperatur erwärmt. Das System funktioniert wie folgt. Wenn ein elektrischer Strom an den Film angelegt wird, werden die Kohlenstoffelemente erhitzt und beginnen Infrarotwellen im sicheren Bereich für Menschen zu emittieren.

Diese Wellen beginnen sich vor dem ersten großen Objekt zu bewegen. Es könnte ein Fußboden, Möbel oder so etwas sein. Objekte akkumulieren Infrarotwellen, heizen auf und geben Wärme an die Luft ab. Die Heizung ist sehr schnell. Gleichzeitig ist die Wärmeverteilung für eine Person so günstig wie möglich: Im unteren Teil des Raumes herrscht die wärmste Luft, oben - etwas kälter.

Die Ärzte bestätigen, dass die Infrarotheizung dem Sonnenlicht ähnlich ist und als die günstigste für den Menschen gilt. Trotz des signifikanten Unterschieds im Funktionsprinzip der Heizung haben beide Arten von Systemen ähnliche Vorteile. Vor allem sind es die minimalen Baukosten.

Nicht sehr attraktive Tarife von Energieverkäufern stoppen nicht diejenigen, die elektrische Heizung bekommen wollen. Die Automatisierung wird zur Steuerung der Ausrüstung verwendet, wodurch Sie das System auf den energieeffizientesten Modus einstellen können.

Strom ist sehr bequem zu benutzen. Es besteht keine Notwendigkeit, Kraftstoff zu verwenden, was das Problem der Lagerung und des Kaufs ausschließt. Außerdem werden Festbrennstoffkessel zum Beispiel als sehr "schmutzig" angesehen, da ihre Arbeit Ruß und Asche erzeugt. Elektrische Ausrüstung hat solche Probleme nicht. Es ist absolut sicher, macht keine Geräusche und erzeugt keine giftigen Emissionen.

Elektrizitätssysteme sind normalerweise sehr kompakt. Die darin verwendeten Geräte können unterschiedlichster Bauart sein. Solche Systeme sind langlebig und erfordern nur eine regelmäßige Wartung. Ihr Hauptnachteil ist der kostspielige Betrieb aufgrund der hohen Stromkosten. Trotz der Kosteneffizienz von Systemen sind die Stromrechnungen in der Regel beeindruckend.

Sorten des Systems mit einem flüssigen Kühlmittel

Wie die Praxis zeigt, wählen Sie für die Anordnung der autonomen Heizung meistens das System mit dem flüssigen Kühlmittel, sprechen wir über seine Sorten. Ein solches System wird in einem von zwei möglichen Schemata implementiert.

Das einfachste Schema ist eine einzelne Pipe.

Es ist ein ringförmiger geschlossener Kreislauf, in dem Heizstrahler in Reihe installiert sind. Das Kühlmittel fließt in das erste, dann in das nächste und so weiter, bis es zum Kessel zurückkehrt. Dieses äußerst einfache Schema ist jedoch bei weitem nicht das effektivste. Ihr Hauptnachteil ist die Kühlung des Kühlmittels an den "Ansätzen" zu den am weitesten vom Kessel entfernten Batterien.

Die Flüssigkeit verlässt den Kesselwärmetauscher mit einer Temperatur von etwa 75ºС. Dasselbe tritt in den ersten Heizkörper ein, im zweiten ist es etwas kälter und das weiter. Wenn die Leitungslänge klein ist und es wenige Heizkörper gibt, ist das kein Problem. Aber wenn es viele Batterien gibt, wird in letzterem ein Kühlmittel sein, das auf 45-50ºC erhitzt wird. Das ist nicht genug für normale Heizung

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Situation zu verbessern. Die erste besteht darin, die Temperatur des Wärmeträgers zu erhöhen oder die Abschnitte zu dem letzten Kühler in der Kette hinzuzufügen, um deren Wärmeübertragung zu erhöhen. Beide Optionen erfordern zusätzliche Geldanlagen, garantieren jedoch keine Ergebnisse.

Eine andere Möglichkeit, das Problem zu lösen, ist die Installation einer Zirkulationspumpe. Dies erhöht zwar die Effizienz eines Einrohrsystems, macht es aber auch volatiler und teurer im Betrieb.

Fortgeschrittene Schaltung - Zwei-Rohr

Der Hauptunterschied zum ersten Schema besteht darin, dass das Kühlmittel zu jedem der Heizkörper fast gleichzeitig zugeführt wird. Ein Versorgungsrohr wird verwendet, um es an das Gerät zu liefern, ein Rohr, das als Rücklaufrohr bezeichnet wird, wird zum Sammeln und Entfernen verwendet.

Das Kühlmittel zu den Batterien kann durch den Kollektor- oder T-Kreis geliefert werden. Im ersten Fall wird jedes Gerät mit einem eigenen Feed mit Rückfluss versorgt. Rohre werden vom Kollektor in Form von "Strahlen" verlegt, daher der zweite Name "ray".

Bei der T-Variante werden die Geräte mit der Hilfe der Vor- und Rücklaufleitung in Reihe geschaltet, die Montage erfolgt mit Hilfe von Verbindern mit drei Abzweigrohren - T-Stücken.

Der Kollektor beinhaltet die Installation von Ventilen für jeden Ausgang der Batterie, wodurch es möglich ist, diese gegebenenfalls auszuschalten. Die Arbeit des Radialkreislaufs basiert auf der Zwangszirkulation von Fluid, da in den zahlreichen Ringen zu viele hydraulische Hindernisse für die natürliche Bewegung des Kühlmittels vorhanden sind.

Tee-Sorten können aufgrund der natürlichen Schwerkraft und der Einbeziehung einer Umwälzpumpe in das System arbeiten. Es zwingt den Wärmeträger, daher, wenn Heizringe angeordnet werden, ist es nicht notwendig, die Neigung zu beobachten und die Versorgungsleitung unter den Heizvorrichtungen zu installieren.

Der Hauptvorteil der Zweirohrschaltung besteht darin, eine gleichmäßige Erwärmung aller Batterien im Gebäude zu gewährleisten, egal wie viele. Aber zur gleichen Zeit für seine Installation wird viel mehr Rohre und andere Elemente benötigen, bzw. es wird mehr kosten. Dies ist der Hauptnachteil des Zweirohrsystems.

Schwerkraftzirkulationssystem

Das Heizmedium im Heizkreis muss sich bewegen. Dies kann durch natürliche Zirkulation geschehen. Es entsteht aufgrund des Unterschieds in der Dichte, die in einem kalten und erwärmten Kühlmittel vorhanden ist.

Die erwärmte Flüssigkeit hat eine geringere Dichte, so dass sie spontan vom Kessel entlang der Steigleitung aufsteigt, von wo sie zu den Abflussleitungen und dann zu den Heizkörpern gelangt. Das Kühlkühlmittel nimmt an Dichte zu, wodurch es schwerer wird.

Aus diesem Grund sinkt es tiefer, wird in der Rücklaufleitung gesammelt, durch die es zum Kessel gelangt. Während die Einheit arbeitet, wird somit eine Zirkulation des Schwerkraftkühlmittels implementiert. Seine Geschwindigkeit ist jedoch relativ gering und kann variieren. Vor allem hängt es von zwei Faktoren ab. Die erste ist die Position der Elemente des Systems.

Heizkörper sollten deutlich höher als der Heizkessel positioniert oder zur Decke hochgezogen werden, und noch besser in der Dachkammer, dem Hauptriser, von dem die Äste zu den Batterien gelangen. Der zweite Faktor ist der Temperaturunterschied zwischen dem gekühlten und dem erwärmten Kühlmittel. Je größer es ist, desto höher ist die Geschwindigkeit der Flüssigkeit. Aus diesem Grund kann, um Wärmeverluste zu vermeiden, die Hauptsteigleitung mit einem speziellen Material isoliert werden, und der Abzug schließt im Gegenteil mit nichts.

Zu den Vorteilen des Schemas des Heizsystems eines Privathauses mit natürlichem Kreislauf gehören die geringen Kosten und die Einfachheit in der Gestaltung, Anordnung und Wartung. Während der Arbeit ist es absolut leise, keine Vibrationen sind vorhanden. Es gibt einige Nachteile eines solchen Schemas. Es beginnt langsam zu arbeiten, aufgrund der geringen Geschwindigkeit der Bewegung des Kühlmittels mit einer kleinen Temperaturdifferenz.

Für die normale Zirkulation von Fluid in dem Kreislauf ist zusätzlich eine aus Rohren mit relativ großem Durchmesser zusammengesetzte Rohrleitung erforderlich. Solche Systeme sind aufgrund des geringen natürlichen Drucks in der Pipeline in ihrer Größe begrenzt. Die Länge einer solchen Struktur darf 30 m horizontal nicht überschreiten.

Zirkulation mit Zwangsumlauf

Das System enthält eine Umwälzpumpe und bewirkt, dass sich das Kühlmittel mit einer bestimmten Geschwindigkeit bewegt. Die Pumpe ist an einer beliebigen Stelle der Heizleitung installiert. Aber für den Einbau an der Pumpe muss die Pumpe nur von bewährten Herstellern gekauft werden, da sie unter widrigen Bedingungen arbeiten muss, obwohl alle jetzt produzierten Umlaufmodelle für diesen Betrieb ausgelegt sind.

Die Pumpleistung wird abhängig von der Länge der Pipeline ausgewählt und kann unterschiedlich sein. Aufgrund der erzwungenen Zirkulation kann die Schaltung unterschiedlich lang sein, bis zu sehr lang. Die Vortriebsgeschwindigkeit des Wärmeübertragungsfluids hängt nicht von der Temperaturdifferenz ab, wodurch es möglich ist, eine Vielzahl von Konstruktionsschemata zu implementieren.

Darüber hinaus ist es möglich, Rohre mit kleinem Durchmesser zu verwenden, was sich günstig auf das Aussehen eines solchen Heizsystems auswirkt.

Von den Nachteilen des Systems ist die Energieabhängigkeit bemerkenswert. Dies bedeutet, dass bei fehlender Stromversorgung die Heizung nicht funktioniert. Für Orte, an denen Stromausfälle nicht ungewöhnlich sind, ist dies ein sehr schwerwiegender Nachteil. Darüber hinaus erfordert die Installation der Pumpe zusätzliche Kosten für den Kauf, die Installation und den anschließenden Betrieb.

Die wichtigsten Elemente des Heizsystems

Der Satz von Elementen, die in dem Heizsystem mit einer Wärmeübertragungsflüssigkeit enthalten sind, kann sehr unterschiedlich sein. Alles hängt von der Art der gewählten Schaltung ab. Und dennoch sind einige Grundelemente immer vorhanden. Zuallererst ist es der Kessel. Die Einheit erzeugt Wärme, sie wird auf die Wärmeträgerflüssigkeit übertragen. Nach der Art des verwendeten Brennstoffs sind alle Kessel unterteilt in:

  • Festbrennstoff. Alle Arten von festen Brennstoffen werden für die Arbeit verwendet: Brennholz, Kohle, Torf, etc. Im Angebot können Sie Sorten solcher Geräte Pellet- und Pyrolysegeräte finden.
  • Gas. Sie arbeiten mit Erdgas oder Flüssiggas.
  • Elektrisch. Sie produzieren Wärme durch Umwandlung von Elektrizität.
  • Flüssigkraftstoff. Der verwendete Kraftstoff ist Diesel, Benzin und dergleichen.
  • Kombiniert. Die Geräte sind mit mehreren verschiedenen Brennern ausgestattet und können mit verschiedenen Brennstoffen arbeiten.

Die praktischsten sind kombinierte Kessel. Sie helfen, bei Bedingungen mit Unterbrechungen der Versorgung mit einem Haupttreibstoff nicht ohne Heizung zu bleiben. Allerdings sind die Kosten für solche Modelle viel höher als die Standardmodelle.

Ein anderes obligatorisches Element des Heizsystems sind Wärmespeichervorrichtungen. Sie können auch anders sein. Es gibt Heizkörper:

  • Platte, die eine Stahlplatte in verschiedenen Größen darstellt.
  • Lamellen, bestehend aus mehreren Platten, deren Dicke stark variieren kann.
  • Röhrenförmig. Ausführung in Form von unterem und oberem Verteiler, verbunden durch Rohrsegmente.
  • Schnitt Gesammelt von den Heizabschnitten, deren Anzahl beliebig sein kann.

Und das letzte verbindliche Element des Heizsystems dieses Typs ist die Pipeline.

Für die Montage werden Metall- oder Kunststoffrohre verwendet. Die erste ist sehr langlebig, aber anfällig für Korrosion und schwer zu installieren. Die zweite ist sehr einfach zu montieren, sie rosten nicht, aber die Festigkeit von verschiedenen Sorten von Kunststoffen kann erheblich variieren. Daher ist es sehr wichtig, bei der Auswahl des Materials für die Kunststoffrohrleitung keinen Fehler zu machen.

Nützliches Video zum Thema

Welche Methode zum Heizen eines Privathauses ist profitabler:

Alles über die Einrohrheizung:

Das Prinzip der Luftheizung:

Unabhängige Heizung kann auf viele verschiedene Arten ausgestattet werden. Die Wahl der Entscheidung wird zweifellos von den klimatischen Eigenschaften der Gegend, in der sich das Haus befindet, beeinflusst werden.

Es ist kaum ratsam, ein teures flüssigkeitsgekühltes System zu bauen, in dem der Winter ein bis zwei Monate dauert und die Temperatur selten unter Null fällt. Es ist auch wichtig, alle Merkmale des Gebäudes und die finanziellen Möglichkeiten seines Besitzers zu berücksichtigen. Wenn Sie die richtige Entscheidung treffen, wird das Haus immer warm sein.

Top