Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Kessel
Wie man einen Sonnenkollektor zum Heizen mit eigenen Händen macht
2 Kamine
So berechnen Sie die Leistung des Kessels: zwei Methoden
3 Kraftstoff
Das Ein- und Ausschalten der Heizung ist alles, was Sie wissen müssen.
4 Kraftstoff
Leistung von 1 Stück Bimetallstrahlern
Haupt / Heizkörper

Unabhängige Heizung im Haus - Arten von Heizkesseln und ihre Vorteile


Es ist wichtig zu beachten, dass die Installation des Ofens nicht die Schaffung einer grundlegenden Struktur mit einem Schornstein impliziert. Ein moderner Ofen ist ein sehr bescheidenes und äußerlich attraktives Heizsystem, das auf Wunsch mit dekorativen Ziegeln oder Keramikfliesen verziert werden kann. Der Ofen kann auch aus dicken Stahlblechen bestehen, die mit hitzebeständiger Farbe oder Emaille überzogen sind.

Heizöfen und ihre wichtigsten Eigenschaften

Moderne Öfen für die Hausheizung sind nicht nur klein genug, sondern auch mit Konvektoren ausgestattet, die eine effizientere Beheizung von Räumen ermöglichen. Einer der "Vorteile" von Öfen ist, dass sie den Raum schnell und effektiv "trocknen" und überschüssige Feuchtigkeit daraus entfernen. Dies gilt insbesondere für die Herbst- und Frühjahrsperioden. Trotz ihrer geringen Größe sind diese Öfen leistungsfähig genug, um den Raum auch in der kältesten Wintersaison zu erwärmen. Dies ist übrigens einer der Nachteile des Ofens, da seine Leistung offensichtlich nicht ausreicht, um das ganze Haus aufzuwärmen.

Heizkessel

Heizkessel sind eine andere Sache. Diese Geräte sind für die Beheizung von ausreichend großen Räumen ausgelegt und die Heizleistung reicht definitiv aus, um ein Haus oder eine Berghütte zu beheizen.

Wenn Sie ein Heizgerät in einem Gebäude installieren möchten, das Sie saisonal benutzen, ist es natürlich besser, eine wirtschaftlichere und traditionellere Option zu wählen - einen Ofen oder einen Kamin. Wenn Sie im Haus, in dem jemand dauerhaft wohnt, die richtige Heizung ausstatten wollen, dann sollten Sie sich für die Heizkessel entscheiden.

Arten der autonomen Heizung und ihre Auswahlkriterien

Unabhängige Heizung im Haus kann völlig unabhängig sein und kann teilweise von externen Quellen wie einer Stromquelle abhängen. Eine große Auswahl und Vielfalt an modernen Heizkesseln kann eine unvorbereitete Person verwirren: Sie werden einfach nicht wissen, was sie kaufen sollen, welche Eigenschaften jedes Heizsystem auf dem Markt hat. Daher müssen Sie zuerst herausfinden, welche Kriterien Sie benötigen, um Ihre Wahl zu treffen.

Die erste Sache, auf die Sie achten müssen, ist die Energiequelle, die verwendet wird, wenn der Kessel in Betrieb ist. Dies kann fester Brennstoff (Kohle, Holz, Pellets usw.), Gasheizung, flüssiger Brennstoff (Diesel), Elektrizität oder alle Arten alternativer Energiequellen sein. Jede Art von Kraftstoff hat sowohl bestimmte Nachteile als auch eine Reihe von Vorteilen.

Die zweite ist die Art der Wärmeübertragung von der Quelle zum Empfänger. Wärme kann durch die Verwendung von Zwischenkühlmitteln (Luft, Flüssigkeit) oder direkt ohne Beteiligung von "Zwischenhändlern" übertragen werden.

Am schwierigsten zu wählen zwischen Ein- und Zweikreiskesseln. Jedes System ist auf seine Art gut: Einkreiskessel sind einfacher und zuverlässiger im Betrieb, während Zweikreiskessel sich durch ihre große Leistung und Benutzerfreundlichkeit auszeichnen. In unserer Zeit werden in der Regel zwei Arten von Heizkesseln verwendet: Gas und Elektro.

Die Wahl eines modernen Verbrauchers zwischen einem Gas- oder Elektroboiler ist eine reine Berechnung, die die Einhaltung einer Reihe von Parametern vorsieht: akzeptable Preise, Verfügbarkeit, Benutzerfreundlichkeit, Leistung.

Erdgaskessel sind in Gebieten, in denen das Gasversorgungsnetz gut ausgebaut ist, sehr beliebt. Trotz der Tatsache, dass Erdgas derzeit der billigste Brennstoff ist, haben Gasheizsysteme auch ihre Nachteile. Zunächst einmal ist es eine Überlegung wert, dass, wenn das Gas nicht an das Haus geliefert wird, die Kosten für den Anschluss an die Gaspipeline einfach fabelhaft sein können. Das Anschließen einer Gasinstallation ist ein schwieriger Prozess, daher sollten Sie auf jeden Fall qualifizierte Spezialisten finden, die sich auf die Installation solcher Geräte spezialisiert haben.

Elektroboiler: bequem und preiswert

Ein privates Haus mit einem elektrischen Kessel zu heizen ist eine ausgezeichnete "Budget" -Option. Alle Elektrokessel sind in der Tat ein erschwingliches, zuverlässiges und einfaches Heizsystem. Solche Kessel sind klein, erfordern keine zusätzliche Ausrüstung (Auspuff) und besondere Pflege. Elektrizität ist die sauberste Art von Kraftstoff. Der Betrieb des Elektrokessels ist fast vollständig automatisiert, und das Gerät selbst wird als eines der sichersten und preiswertesten angesehen. Trotz der Fülle von "Pluspunkten" gibt es solche Heizsysteme und ihre eigenen ernsten "Minuspunkte". Unter ihnen: der hohe Preis von Elektrizität, periodische Unterbrechungen im Stromversorgungssystem, Schwierigkeiten, die notwendige Macht zu erhalten.

Installation und Installation der Heizungsanlage

Das Installationsschema von autonomen Heizsystemen wird mit höchster Genauigkeit berechnet, um alle Fehler und das Auftreten von Fehlern in der Zukunft vollständig zu beseitigen.

Die Hauptaufgabe besteht darin, bereits installierte Heizkörper und Heizungsrohre zu trimmen. Diese Systeme sind mit Kunststoffrohren miteinander verbunden. Bei neuen Rohren ist es höchstwahrscheinlich erforderlich, Löcher an den entsprechenden Stellen zu bohren (nachdem alle Messungen durchgeführt wurden). In den letzten Phasen wird die Verkabelung rekonstruiert, die Heizungsanlage installiert und angeschlossen.

Autonome Beheizung eines Privathauses - das ist es, was den Komfort in Ihrem Haus ausmacht, deshalb ist es nicht ratsam, auf solche Systeme zu sparen. Es ist nicht notwendig, teure Heizsysteme zu kaufen: Der Schwerpunkt liegt auf der Zuverlässigkeit von Geräten und bewährten Herstellern. Sie müssen die für Sie optimale Variante des Heizsystems wählen, die alle Nuancen und Feinheiten des Betriebs unter allen klimatischen und saisonalen Bedingungen sowie die Auswirkungen verschiedener vom Menschen verursachter Faktoren berücksichtigt.

Gaskessel für die unabhängige Heizung eines Privathauses

Auf einen Ofen oder eine Elektroheizung kann nur vorübergehend verzichtet werden. Komfortables Leben in einem großen Landhaus ist ohne ein modernes autonomes Heizsystem unmöglich.

Warum Gasheizung ist besser

Für die autonome Heizung eines privaten Landhauses können Sie verschiedene Arten von Brennstoff verwenden, aber am rentabelsten und effizientesten ist die Heizung mit Hilfe von Flüssiggas.

Gasheizung ist nicht nur billiger. Propan-Butan weist zahlreiche Mängel auf, die für Dieselkraftstoff, Holz, Pellets und Kohle charakteristisch sind. Es verteilt keinen starken Geruch um das Haus und den Aufstellungsort, muss nicht häufig geladen werden, und der unterirdische Gasbehälter, in dem es gespeichert wird, nimmt nicht Platz auf dem Standort oder im Haus auf.

Anders als Kessel, die für feste oder flüssige Brennstoffe ausgelegt sind, können Gaskessel künstliche Traktion verwenden. Künstliche Kessel haben einen höheren Wirkungsgrad und nutzen fast vollständig die Wärme, die bei der Verbrennung von Gas entsteht (zum Vergleich: Festbrennstoffkessel bringen ein Drittel der Wärme in den Wind).

Ein weiterer Vorteil von Flüssiggas besteht darin, dass es nicht nur zum autarken Heizen verwendet werden kann. Zusätzlich kann der Gastank mit einem Gasherd oder einem elektrischen Generator verbunden sein.

Gaskessel für die unabhängige Heizung eines Privathauses

Die Grundlage eines modernen autonomen Heizsystems ist ein Wärmeerzeuger, in der alten Art als Kessel bezeichnet. Verschiedene Heizgeräte sind daran angeschlossen: Heizkörper, Fußbodenheizung, Poolwärmetauscher usw.

Moderne Gaskessel basieren auf Mikroprozessoren, die die optimalen Parameter der Verbrennung des Brennstoffgemisches berechnen und regeln. Sie sind wirtschaftlich, sicher und zuverlässig.

Moderne Gaskessel sind in drei Arten unterteilt: atmosphärische (mit natürlichen Zugluft), Lüfter und Kondensation.

  • Einfach, zuverlässig und langlebig
  • Hohe Effizienz
  • Sicherheit
  • Sie benötigen kein vertikales Rohr über dem Dach für die Entfernung von Verbrennungsprodukten, sondern ein kurzes Abgasrohr durch die Wand.
  • Kann in jedem Raum installiert werden
  • Kraftstoffverbrauch
  • Hohe Effizienz
  • Sicherheit
  • Sie benötigen kein vertikales Rohr über dem Dach für die Entfernung von Verbrennungsprodukten, sondern ein kurzes Abgasrohr durch die Wand.
  • Kann in jedem Raum installiert werden
  • Geringe Effizienz
  • Abhängigkeit vom Schub im Rohr
  • Großes Gewicht
  • Es kann nur in einem separaten Heizraum angeordnet sein.
  • Im Winter bildet sich ein Eiszapfen aus der Kondensatleitung am Lufteinlass.
  • Relativ hoher Preis

*) Der Wirkungsgrad der Kessel wird nach den Regeln der Wärmetechnik berechnet, dh ohne die Temperatur der Dampfkondensation in den Abgasen zu berücksichtigen, kann sie daher bei Brennwertkesseln mehr als 100% betragen.

Effizienz von Gaskesseln

Die Rentabilität des Kessels und des autonomen Heizsystems hängt hauptsächlich von der Temperatur der Abgase ab: je niedriger es ist, desto wirtschaftlicher ist eine autonome Heizung.

Am wirtschaftlichsten sind Brennwertkessel mit einer Abgastemperatur, die der Temperatur der aus dem Heizsystem zurückgeführten Flüssigkeit entspricht (ca. 30 ° C). An zweiter Stelle stehen die Gebläsekessel, bei denen das Abgas auf die Temperatur des dem System zugeführten Fluids erwärmt wird (ca. 55 ° C). Die Abgastemperatur von atmosphärischen Kesseln beträgt 110 ° C.

Die Erfahrung der Firma Avtonomgaz zeigt, dass Kunden, die Brennwertkessel haben, einen halben Quadratmeter weniger für Heizung ausgeben als Kunden mit herkömmlichen atmosphärischen Heizkesseln. Dadurch zahlt der Brennwertkessel die einzige Heizsaison.

Atmosphärische Gaskessel

Die einfache Konstruktion und das Fehlen beweglicher Teile machen atmosphärische Kessel zuverlässiger und langlebiger - zumindest in der Theorie. Dies ist jedoch fast die einzige ihrer Würde.

Ihr Wirkungsgrad ist deutlich niedriger als der anderer Gaskessel. Außerdem hängen sie von der Schubkraft in dem Rohr ab, um Verbrennungsprodukte mit einer hohen Temperatur zu entfernen. Dies führt zu der Gefahr, dass unverbrannte Gase, Flammen und Verbrennungsprodukte in den Heizraum gelangen.

Ein weiterer wichtiger Nachteil: Atmosphärische Kessel sollten im Heizraum mit Belüftung und einem Fenster angeordnet sein. In der Regel sind sie auf dem Boden installiert.

Atmosphärische Kessel zeichnen sich durch ein beträchtliches Gewicht aus. Dies liegt daran, dass die Brennkammer für sie aus Gusseisen hergestellt werden muss. Andere Materialien halten der thermischen Belastung des Brenners nicht stand.

Fan Gaskessel

Im Gegensatz zu atmosphärischen Kesseln hat der Ventilatorkessel bewegliche Teile, was die Zuverlässigkeit etwas beeinträchtigt. Dieser Nachteil wird jedoch durch zahlreiche Vorteile mehr als ausgeglichen.

Zum einen ist der Wirkungsgrad von Gebläsekesseln deutlich höher als der von atmosphärischen Heizkesseln. Zweitens sind sie sicherer. Ihre Brennkammer ist abgedichtet und kommuniziert nicht mit der Raumatmosphäre. Es besteht also keine Gefahr, dass die Flamme oder die Verbrennungsprodukte in den Heizraum fallen. Dadurch können sie in jedem Raum installiert werden.

Das spezielle Rohr für die Entfernung der Verbrennungsprodukte ist nicht notwendig. Niedrigtemperaturprodukte der Verbrennung werden durch die Wand in ein kleines horizontales Koaxialrohr abgegeben, das 15-20 cm von der Außenseite der Wand vorsteht und durch die Luft angesaugt wird.

Es gibt auch Nachteile: Im Winter bildet sich ein Eiszapfen aus einem Kondensat in Form eines Stalagmiten unter einem Rohr.

Brenngaskessel

Kondensationskessel haben die gleichen Vor- und Nachteile wie Ventilatorkessel, sind aber wesentlich wirtschaftlicher. Die realen Einsparungen durch den Einsatz eines Brennwertkessels liegen bei mehr als 15%.

Ihr Hauptnachteil ist der relativ hohe Preis. Sie sind eineinhalb Mal teurer als Lüfter. Ein deutlich niedrigerer Gasverbrauch macht jedoch den hohen Preis von Brennwertkesseln insbesondere für Verbraucher mit Flüssiggas gerechtfertigt.

Da das in den Verbrennungsprodukten gebildete Kondensat in das Abwassersystem abgegeben wird, bildet der Eiszapfen am Ende des Rohrs kein Kondensat.

Auswahl eines Gaskessels zur unabhängigen Beheizung eines Privathauses

In der Vergangenheit waren atmosphärische Gaskessel üblich, aber in letzter Zeit begann die Nachfrage nach ihnen zu fallen. Sie sind nicht mit modernen Lüftungs- und Brennwertkesseln zu vergleichen.

Die Beliebtheit von Brennwertkesseln - der technologisch fortschrittlichsten Variante von Gas-Wärmeerzeugern - nimmt stetig zu. Stimmt, nicht so schnell: sein Wachstum wird durch Neuheit und relativ hohen Preis gebremst.

Maximale Nachfrage Lüfterkocher. Sie sind wirtschaftlicher, bequemer und sicherer als atmosphärische Kessel und gleichzeitig etwas billiger als Kondensatkessel. Mit anderen Worten, sie haben ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis.

Autonome Heizsysteme - Ausstattungsmerkmale

Eine der vielen Möglichkeiten zur autonomen Beheizung eines Privathauses

Unter den heutigen klimatischen Bedingungen nimmt das Thema Heizen einen wichtigen Platz im Leben eines jeden Russen ein. Dieses Problem ist besonders akut für Besitzer von Vorstadt-Immobilien, nämlich Hütten und Privathäuser. Die traditionellen russischen Öfen werden wahrscheinlich nicht in der Lage sein, selbst mit einem kleinen Haus fertig zu werden, ganz zu schweigen von den zweistöckigen Herrenhäusern. Deshalb haben sich Designer und Ingenieure ein autarkes Heizsystem ausgedacht, mit dem Sie ein Haus jeder Größe beheizen können.

Im Allgemeinen gibt es heute drei Hauptheizsysteme:

  • Das traditionelle ist, wenn das flüssige Kühlmittel im Schoß des Heizkessels erhitzt wird, dann wird es durch Heizkörper und Heizungsrohre zirkuliert, die der Luft in den Räumen Wärme zuführen;

Alle üblichen Heizkörper

  • Luft - bei diesem Schema wirkt Luft als Kühlmittel, das erwärmt und über Leitungen in den Raum geleitet wird;

Capable Luftheizung, mit allen notwendigen Geräten auf das Maximum ausgestattet

  • Elektrisch - hier wärmt sich der Raum ohne Wärmeträger auf. Verwenden Sie dazu Elektrokonvektor, Infrarotstrahler und andere Geräte, bei denen Strom direkt in Wärme umgewandelt wird.

Aufgrund der Tatsache, dass die letzten beiden Systeme in Russland praktisch unbekannt sind und immer noch die sogenannten exotischen sind (obwohl in Europa, den USA und Kanada solche Systeme erfolgreich mit dem traditionellen System konkurrieren und weit voraus sind), werden wir traditionellen autonomen Systemen mehr Aufmerksamkeit schenken. Ihre Arbeit basiert auf der Zirkulation des erwärmten Kühlmittels.

Traditionelle Heizsysteme

Ein autonomes Heiz- und Warmwassersystem umfasst Rohrleitungen, Heizgeräte, Entlüftungs-, Steuer- und Absperrventile. Die Hauptquelle der Wärme in solch einem System ist der Kessel (die Kessel unterscheiden sich nicht nur im Aussehen, sondern auch in der Art des Brennstoffs).

Komponenten autonomes Heizsystem

Als Kühlmittel für das Heizsystem (wie zuvor erwähnt) verwenden solche Einheiten Flüssigkeit, die durch Erhitzen und Verwenden einer Pumpe in die Radiatoren und Rohre eintritt und Wärme an die Luft in dem Raum abgibt. Die "verbrauchte" Flüssigkeit wird in den Kessel zurückgeleitet und alles beginnt von Neuem. Ein solcher Wasserkreislauf im Heizsystem sorgt für den effizientesten Wärmeaustausch.

Es ist notwendig, auf das Gerät der Wasserheizung schon in den ersten Phasen der Konstruktion und des Designs zu achten.

Beachten Sie! Wenn Sie zuerst ein Haus bauen, und nur dann werden Sie die Pipeline und andere Armaturen verlegen, müssen Sie sicherlich Löcher in die Wände machen, einige Elemente installieren und demontieren usw.

Vergessen Sie auch nicht, dass der Heizkessel einen separaten Raum benötigt, in dem sich die Anlage befindet, ein Ausdehnungsgefäß und ein kleines Brennstofflager. Wenn ein solcher Raum im Projekt Ihres Hauses nicht zur Verfügung gestellt wird, dann erlaubt die Anweisung die Installation der Ausrüstung im Badezimmer oder in der Küche.

Achtung! Denken Sie daran, dass es sich um zwei Arten von Systemen handelt: Einkreis- und Zweikreis-Systeme. Erstere werden ausschließlich zur Raumheizung genutzt, während letztere neben der Heizfunktion auch Leitungswasser erwärmen.

Unterschiede zwischen den beiden Systemen

Für Häuser mit einer durchschnittlichen Fläche von ca. 200 m² werden meist Zweikreiskessel mit einer Leistung von bis zu 30 kW eingesetzt. Solche Einheiten sind mit Expansionstanks und Umwälzpumpen kombiniert. Wenn Ihr Haus eine große Fläche und mehrere Stockwerke hat, ist es sinnvoller, einkreisige Hochleistungskessel zu verwenden.

Im Zweikreis-System gibt es ein signifikantes Minus - ein spezielles Heizelement in Form einer Spirale erwärmt das Wasser im Tank (Speicherheizung) und versorgt die Bewohner des Hauses sowohl in den Heizkörpern als auch in der Wasserversorgung mit heißem Wasser. Aber im Falle einer Störung oder Fehlfunktion bleiben die Benutzer des Systems nicht nur ohne Heizung, sondern auch ohne Wasser.

Beachten Sie! In einem Zweikreis-System werden ca. 25% der Kesselleistung für die Erwärmung von Wasser in der Wasserversorgung aufgewendet.

Die beliebteste Option ist die Verwendung von zwei Heizkesseln - einer dient zur Beheizung des Raumes, der zweite zur ausschließlichen Warmwasserbereitung. So wird es viel wirtschaftlicher, einfacher und vor allem sicherer. Es stimmt, es gibt eine kleine Nuance - der Preis für zwei Kessel und alle notwendigen Armaturen sind ziemlich hoch und nicht jeder kann sich diesen Luxus leisten.

Treffen Sie die Kessel

Sorten von Heizkesseln - Überfluss! Sie werden bestimmt den finden, der Ihren Anforderungen am besten entspricht.

Im Allgemeinen können autonome Heizsysteme in automatische unterteilt werden, die direkt von Energie und traditionell abhängig sind.

Beachten Sie! Es ist zu beachten, dass die Effizienz eines autonomen Heizsystems kein ausschlaggebender Faktor bei der Auswahl eines Heizkessels ist.

Die Amortisationsdauer der Ausrüstung kann erheblich beeinflussen:

  • Fußböden. Böden zu Hause beeinflussen direkt die Wahl des Heizkessels;
  • Transluzente Designs. Wenn überhaupt, können sie im Winter effektiv als zusätzliche Wärmequelle im Haus genutzt werden;
  • Wenn Ihr Haus mit hoher Qualität gedämmt ist und eine Umzäunung hat (ummantelt mit Abstellgleis, Metallprofilen usw.), dann können Sie einen Kessel mit geringerer Kapazität als nötig kaufen - die Räume werden sich etwas länger aufwärmen, aber Sie müssen weniger Energie bezahlen.
  • Die Sicherheit des Hauses vor dem Wind. Wenn sich Ihr Haus in der Mitte der Straße oder der Allee befindet und von anderen Häusern bedeckt ist, haben Sie nichts zu befürchten, wenn Sie blasen und starke Zugluft haben.
  • Die Wahl der Heizung. Die Wahl des Kessels beeinflusst direkt die Verwendung von Heizkörpern, Paneelen oder kombinierten Systemen;
  • Verfügbarkeit von Puffersystemen für die Trinkwassererwärmung;
  • Verwendung von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung;
  • Verwenden Sie eigene Brennwertgeräte, die in die Kesselausrüstung integriert sind.

In Europa und Amerika sind autonome Systeme des kombinierten Typs am populärsten, in denen der Hauptgenerator ein Gas- oder Elektroboiler ist und das Backup ein Festbrennstoff- oder Flüssigbrennstoffkessel ist. Zusätzlich zu den Heizkesseln verwenden Europäer und Amerikaner in großem Umfang Sonnenkollektoren und Photovoltaik-Batterien.

Elektrokessel in den EU-Ländern sind nicht besonders gefragt, da sie viele Unterbrechungen im Netz verursachen und die Qualität der gelieferten Elektrizität beeinträchtigen. Dies kann nicht vermieden werden, selbst wenn teure lokale Kompensationsvorrichtungen aufgrund der beträchtlichen Mengen an verbrauchter Energie verwendet werden.

Gaskessel

Gasbypass-Einheit

Gasheizsysteme werden üblicherweise als autonom bezeichnet. Warum "bedingt"? Alles ist einfach - weil der Verbraucher direkt vom Lieferanten dieser natürlichen Brennstoffart und regionalen Verteilernetzen abhängt. Und die Effizienz hängt direkt von der Wand- oder Bodenwasserheizung und von der Qualität des durch die Pipeline gelieferten Brennstoffs ab.

Negative Momente der autonomen Gasheizung beinhalten die folgenden Faktoren:

  • Trotz der Tatsache, dass Russland der größte Gaslieferant der Welt ist, steigen die Preise für diese Art von Kraftstoff ständig;
  • Ein sehr hoher Preis für die Anordnung und den Anschluss der Gaspipeline, selbst für diejenigen Häuser, die praktisch in der Nähe des Gasnetzes sind;
  • Die Beschaffung aller Genehmigungsunterlagen für den Anschluss solcher Geräte kann viele Probleme und unangenehme Momente verursachen;
  • Hochwertige Gaskessel mit einem "A" -Index sind sehr teuer;
  • Es ist nicht immer automatisch, den sicheren Betrieb dieses Systems zu bewältigen - die Gefahr von Gasinstallationen war und ist hoch.

Die Beheizung des Hauses mit Gas-Wasser-Heizkesseln bleibt jedoch die profitabelste und akzeptabelste Option für die Bewohner von Landhäusern. Trotz der Tatsache, dass der anfängliche Beitrag zur Anordnung einer solchen Heizung einfach enorm ist, zahlen die Einheiten diese Kosten schnell.

Festbrennstoffkessel

Festbrennstoff automatisierte Einheit

Wenn Sie sich die privaten Sektoren in Westeuropa anschauen, werden Sie angenehm überrascht sein, dass die Bewohner praktisch keine Kohle zum Heizen ihrer Häuser verwenden. Warum? Vor allem hängt es mit der Umweltsituation zusammen - Kohle emittiert Treibhausgase, die nicht nur für die Atmosphäre, sondern auch für die Umwelt insgesamt schädlich sind. Länder, die reich an Waldland sind, verkaufen ihren Bewohnern Brennstoffe aus Forstabfällen. Das sind Holzhackschnitzel, Pellets, die aus Sägemehl gepresst werden und deren Energiewert fast doppelt so hoch ist wie der von flüssigem Brennstoff.

Solche Einheiten arbeiten mit ganz verschiedenen Arten von festen Brennstoffen, was angenehm ist.

Sie werden angenehm überrascht sein, dass moderne Festbrennstoffkessel vollautomatisch arbeiten und Sie daher nicht ständig Brennstoff in den Kessel werfen müssen. Mit Hilfe speziell ausgerüsteter Schnecken wird der Brennstoff automatisch in den Ofen geladen. Auch können moderne Installationen nicht nur auf der Straße und in den Kellern, sondern sogar in Wohnräumen montiert werden, ohne viel Platz zu verlieren und ohne das Gesamtdesign zu stören.

Das Hauptproblem bei der Implementierung solcher Kessel in Russland ist das fast vollständige Fehlen von Unternehmen, die Brennstoffe aus Holzabfällen produzieren. Nur die wenigen Einheiten, die in diesem Marktsegment tätig sind, verfolgen eine unangemessene Preispolitik, die für unsere Bürger in keiner Weise geeignet ist, so dass autonome Festbrennstoffkessel in der Wartung eher teuer sind. Zusätzlich zu Treibstoff müssen Sie Geld sparen für den Bau von speziellen Bunkern und Räumen für die Platzierung des Kessels und die Lagerung von Brennstoffvorräten.

Ölkessel

Heutzutage ist das Heizen eines Hauses mit einem Flüssigbrennstoffkessel vielleicht die rentabelste und wirtschaftlichste Lösung (natürlich, da Sie nicht in der Lage sind, an das Gasnetz anzuschließen). Auch wenn Gas deutlich billiger ist als das gleiche Kerosin (oder Dieselkraftstoff), sind Flüssigbrennstoffkessel in Bezug auf die Betriebskosten sogar etwas rentabler als andere Energieträger.

Mehrstoffkessel

Kombinierter (Multi-Brennstoff) Kessel

Die häufigste Option für unsere Mitbürger, da es sich um ein System handelt, das mit verschiedenen Kraftstoffsorten betrieben werden kann. Solche Kessel sind viel sparsamer als die gleichen elektrischen Kessel fast fünfmal als die flüssigen Kessel - 3,6 Male. Trotz der Tatsache, dass ihre Wartung 15-17% teurer ist als Gasgeräte, sind sie viel sicherer und erfordern keine speziellen Investitionen beim Anschluss. Aber in ihnen sind mehrere Brenner für verschiedene Arten von Brennstoff sofort installiert, was sehr praktisch ist. Zum Beispiel, wenn es Unterbrechungen in der Versorgung mit Gas gibt, ist es möglich, das Haus leicht mit Sägen oder Holzabfällen zu beheizen.

Einen Kessel mit optimaler Leistung wählen

Um die optimale Kesselleistung richtig zu wählen, müssen Sie im Allgemeinen die durchschnittliche Fläche des Hauses (die Summe der Flächen aller beheizten Räume) messen. Außerdem muss das Material berücksichtigt werden, aus dem die Wände des Hauses bestehen (Wärmeschutz, Durchsatz usw.).

Aufgrund der Tatsache, dass die meisten Privathäuser auf dem Territorium Russlands keine Fläche von mehr als 200 m² haben, werden wir von diesem Koeffizienten ausgehen. Für ein solches Haus benötigen Sie einen Kessel mit einer Leistung von weniger als 25 kW.

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass die Wahl des Heizkessels davon abhängt, welche Energieressourcen in Ihrer Gegend am meisten verfügbar sind (in dem Dorf, in dem Ihr Haus gebaut ist). Wenn Sie eine Verbindung mit der Gasleitung herstellen können, schließen Sie dieses spezielle System an. In den abgelegenen Regionen unseres Mutterlandes, wo Gas ziemlich selten und fast ein phantastisches Phänomen ist, verwenden viele Festbrennstoff (Holz, Kohle, Pellets, Koks) oder flüssige (DT, Heizöl, Altöl) Kessel.

Wenn wir die zentrale Zone als Beispiel betrachten, dann werden mehr als 50% aller autonomen Systeme mit Gas, ein Drittel - mit festem Brennstoff, etwa 10% - mit Strom und 5% mit festem Brennstoff betrieben.

Jetzt werden wir versuchen, eine kurze Bewertung der Qualität von nicht geeigneten Kesseln zu geben und einige ihrer Eigenschaften zu betrachten.

Trotz der Tatsache, dass Elektrokessel nicht viel Popularität haben, kommen sie immer noch in unserem Markt. Besonders erwähnen möchte ich Hersteller wie die tschechische "Proterm", finnische Einheiten, die slowakische "Eleko" und die heimischen Kessel der Marken "Rusnit" und "VEO".

Elektro-Wandkessel - passt perfekt in den gesamten Innenraum, aber Strom ist sehr teuer

Bei den Modellen für feste Brennstoffe werden finnische und inländische Hersteller bevorzugt. Experten empfehlen, nur High-Tech-Kessel dieser Art zu kaufen - ohne die gleiche automatische Brennstoffzufuhr, foltern Sie einfach 3-4 mal am Tag, um das gesamte System zu heizen.

Die beliebteste Option - Gassysteme und Dieselkessel sind keine Hochleistung. Solche Einheiten erzeugen normalerweise eine Doppelschaltung. Bei Flüssigbrennstoffkesseln müssen Sie im Voraus ein spezielles Zimmer vorbereiten. Der Tank (Zisterne) mit Dieselkraftstoff kann direkt dort installiert werden oder für mehr Sicherheit in den Boden eingegraben werden.

Beachten Sie! Wenn Sie Ihr eigenes Heizsystem mit eigenen Händen aufstellen, seien Sie vorsichtig mit der Leitung, die den Kessel und den Kraftstoffspeicher verbindet. Es ist wichtig, dass die Pumpe, die den Brennstoff in den Kessel schüttet, so ausgelegt ist, dass sie die Pipeline Ihrer gewählten Länge antreibt.

Brenner

Einer der wichtigsten Teile eines Diesel- oder Gaskessels ist ein Brenner, der passiert:

  • Atmosphärischer Typ. Sie sind viel billiger als der Ventilator. Im Gegensatz zu diesen sind sie leise und kommen mit einem Boiler. Ihr Hauptproblem besteht darin, dass sie keine konstante Verbrennung bereitstellen können, die bei niedrigem Gasdruck im Netzwerk die Flamme deutlich erhöht und das Gerät zum Verbrennen bringt.
  • Lüftertyp. Wie bereits deutlich wurde, ist in den Gebläsebrennern ein spezieller Ventilator eingebaut, mit dessen Hilfe ein Luftstrom mit einer bestimmten Leistung erzeugt wird, der das Gas aus der Düse zieht. Wenn wir über den Preis sprechen, kann ein guter Brenner der Lüfterart als ein guter Einkreiskessel kosten. Der Hauptnachteil ist ein ziemlich hoher Lärmpegel.

Was die autonomen Flüssigbrennstoffsysteme betrifft, dann ist alles einfach - sie sind ausschließlich mit Gebläsebrennern ausgestattet. Außerdem haben sie eine spezielle Pumpe zum Pumpen von Kraftstoff. Um den Kraftstoffverbrauch zu senken, sind die Brenner drei- und zweistufig oder mit einer sanften Leistungsregelung ausgestattet. Im letzteren Fall wird die Leistung nur dann automatisch erhöht, wenn Sie sie wirklich benötigen (ein spezieller Sensor signalisiert dem System starke Fröste).

Hersteller

Bodengasmodell vom Hersteller "Valliant" (Deutschland)

Eine reiche Auswahl an autonomen Heizsystemen kann jeder, sogar ein Profi ratlos sein. Wenn Sie an Low-Budget-Systemen interessiert sind, schauen Sie sich die Entwicklungen im Inland an, obwohl es unwahrscheinlich ist, dass sie Sie mit einer Reihe von Funktionen zufriedenstellen können.

Die beliebtesten (unter den Eigentümern von Privathäusern) sind ausländische Einheiten, die weithin von den folgenden Herstellern vertreten werden:

  • Wissmann, Wihant (Deutschland);
  • Electrolux und ITS (Schweden);
  • Lombardzhini, Beretta (Italien);
  • Jaspi (Finnland);
  • Proterm (Tschechische Republik);
  • Burnham (USA).

Festbrennstoffeinheit Lamborghini WBL 4 (Italien)

Wir haben nur die berühmtesten und beliebtesten Modelle aufgeführt, obwohl der moderne Markt der Heiztechnik von einer breiten Palette von Herstellern vertreten wird. Oft gibt es unter den Produkten weniger bekannter Firmen echte Nuggets, die wegen ihrer Unklarheit viel billiger sind. Daher ist es nicht notwendig, Budgetmodelle zu diskontieren.

Fassen Sie zusammen

Also, was ist der Kessel und das autonome System im Allgemeinen, haben wir herausgefunden. Die Frage bleibt nur bei der Wahl des "richtigen" Systems, das viele Jahre dauern wird, ohne seinem Besitzer Probleme zu bereiten. In unseren Foto- und Videomaterialien finden Sie alle notwendigen Informationen und können sich mit den Systemen visuell auseinandersetzen, indem Sie sie in Aktion betrachten. Denken Sie daran, dass die Wärme in Ihrem Haus vollständig in Ihren Händen liegt, also passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf, indem Sie zuverlässige und qualitativ hochwertige Heizgeräte installieren!

Autonome Heizung machen es selbst

Unabhängige Heizung ist ein Heizsystem, dessen Bestandteile sich direkt im beheizten Raum befinden. Das System umfasst miteinander verbundene Rohrleitungen, die mit einer Wärmequelle und Heizkörpern verbunden sind.

Autonome Heizung machen es selbst

Das heißt, die Arbeit des betrachteten Systems basiert auf der Verwendung des Kessels. Die Leitungen sind daran angeschlossen, die Verkabelung erfolgt nach den Anforderungen der jeweiligen Situation, die Leitungen selbst sind an die Batterien angeschlossen und geben den meisten Räumen bereits die meiste Wärme.

Autonome Heizung machen es selbst

Für die Anordnung eines autonomen Heizsystems können Kessel verwendet werden, die mit verschiedenen Brennstoffen arbeiten. Machen Sie sich mit den Hauptmerkmalen eines solchen Systems, den Vor- und Nachteilen jeder vorhandenen Sorte vertraut, lesen Sie die Bestimmungen des Handbuchs und fahren Sie mit der Installation fort. Es gibt nichts Schwieriges in der persönlichen Anordnung einer solchen Heizung.

Kessel arbeiten mit unterschiedlichen Brennstoffen

Das Prinzip des Betriebs eines autonomen Heizsystems

Das Herz jedes autonomen Heizsystems ist der Heizkessel. Der Hauptunterschied, nach dem Kessel in separate Gruppen eingeteilt werden, ist die Art des verwendeten Brennstoffs.

Inländische Gasheizkessel

Das Funktionsprinzip von Kesseln verschiedener Gruppen bleibt unverändert, unabhängig vom Gerätemodell und den Eigenschaften des verwendeten Brennstoffs.

Wenn brennstoffbeladener Brennstoff verbrannt wird, heizt der Kessel Wasser oder ein anderes Kühlmittel auf, das in einem bestimmten autonomen Heizsystem verwendet wird. Die Rohre geben auch Wärme an die Batterien und den umgebenden Raum ab.

Schematische Darstellung des Pyrolysekessels

Die wichtigsten betrieblichen und technischen Eigenschaften des Heizkessels hängen von der Art des verwendeten Brennstoffs ab. Sie haben direkten Einfluss auf die Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Leistung des Gerätes. Die gleichen Eigenschaften bestimmen die Leichtigkeit der Steuerung des Heizsystems und den Komfort seines Betriebs.

Die Komplexität der Installation einzelner Heizsysteme hängt auch weitgehend von den Eigenschaften des Heizkessels ab. Sie müssen die Funktionen vorhandener Geräte untersuchen und das System auswählen, das Ihren Anforderungen am besten entspricht.

Kombinierte Heizkessel

Sorten von autonomen Heizsystemen

Elektroheizung

Die unabhängige Heizung, die auf elektrischen Heizkesseln basiert, hat eine Reihe von Vorteilen, unter denen die folgenden Punkte zu beachten sind:

  • Zuverlässigkeit der Ausrüstung;
  • relativ günstige Kosten für den Kessel;
  • Geräuschlosigkeit und Harmlosigkeit der Arbeit;
  • Möglichkeit der Installation und Verbindung von Geräten mit eigenen Ressourcen.

Moderne Heizelemente in der Gestaltung von Heizkesseln enthalten, dienen mehr als 15-20 Jahren. Moderne Heizgeräte können darüber hinaus die Betriebsart und die Grundparameter des Systems programmieren.

Zum Beispiel kann der Besitzer den Kessel so programmieren, dass er zu einer bestimmten Zeit ein- und ausschaltet, was sehr praktisch ist. Lufttemperatursensoren werden verwendet, um diese Funktion zu implementieren.

Auf diese Weise kann eine autonome Heizung, die auf der Basis eines elektrischen Heizkessels entworfen und ausgestattet wird, wochen- oder sogar monatelang ohne Eingriff des Eigentümers arbeiten. Es ist dieser Moment, der die Bedeutung von Autonomie bestimmt.

Ein voll autonomes System sollte in der Lage sein, die Temperatur unabhängig vom Wetter außerhalb des Fensters auf einem bestimmten Niveau zu halten.

Elektroheizung hat jedoch zwei wesentliche Nachteile, nämlich:

  • Das System benötigt eine stabile Stromversorgung und ist weit entfernt von allen Siedlungen. Stromstöße und plötzliche Abschaltung können zum Ausfall des Heizkessels führen.
  • relativ hohe Tarife für Strom. Es ist dieser Moment, der die Eigentümer, die auf die Anordnung der elektrischen Heizung eingestellt sind, meistens davon abhält, ihre Ideen umzusetzen.

Gasheizung

Eine der beliebtesten Optionen. Bietet aufgrund der relativ niedrigen Gaspreise die wirtschaftlichste Heizung. Andere wesentliche Vorteile wie Heizung hat nicht.

Die am häufigsten verwendeten Systeme für die Gasheizung eines Landhauses

Die Nachteile sind viel mehr. Unter ihnen verdienen die folgenden Punkte besondere Aufmerksamkeit:

  • Gefahr für Ausrüstung;
  • hohe Kosten für Heizkessel;
  • die Notwendigkeit einer regelmäßigen Wartung durch Fachleute.

Darüber hinaus kann die Installation eines Gaskessels und die Anordnung auf der Grundlage einer vollständigen autonomen Heizung nur mit speziellen Fähigkeiten verwaltet werden. Um einen solchen Kessel zu installieren, müssen Sie Spezialisten einladen, nachdem Sie eine Reihe von Genehmigungen bei den zuständigen Behörden erhalten haben.

Ja, und Gasleitungen werden nicht in allen Siedlungen gehalten. In Ermangelung der Möglichkeit, zur Autobahn zu verbinden, ist es möglich, an der autonomen Heizung auf der Grundlage eines Gaskessels nicht zu denken.

Heizölheizung

Kondenswasser Heizkessel

Heizölkessel sind grundsätzlich nicht dazu geeignet, eine permanente autonome Heizung anzuordnen. Beschränkungen auferlegen sowohl die Merkmale der Heizeinrichtung selbst als auch den verwendeten Brennstoff.

Unter den signifikanten Nachteilen solcher Systeme ist es auch notwendig, ihre elektrische Abhängigkeit und Brandgefahr einzubeziehen. Heizölheizungen können daher nur als Backup- und temporäre Wärmequelle betrachtet werden.

Festbrennstoff-Heizung

Eine der ältesten und häufigsten Heizmöglichkeiten. Auf dem modernen Markt gibt es eine große Auswahl an Festbrennstoffkesseln, die für die unabhängige Heizung geeignet sind.

Der Hauptvorteil einer solchen Ausrüstung ist die Effizienz der Arbeit aufgrund der relativ niedrigen Energiekosten.

Zu den Unzulänglichkeiten gehört die Notwendigkeit, Platz für die Brennstoffspeicherung und die Notwendigkeit einer ständigen Überwachung und Wartung zu schaffen.

Ordnung der Anordnung der autonomen Heizung

Unabhängig von der Art des gewählten Energieträgers bleibt die Reihenfolge der Anordnung des Systems gleich. Unterschiede bestehen nur während der Installationsphase des Kessels selbst. Dieser Zeitpunkt wird in einer separaten Reihenfolge festgelegt und berücksichtigt.

Für Anfänger ist es am besten, Elektrokessel zu bevorzugen - solche Geräte sind am einfachsten anzuschließen und am bequemsten zu benutzen.

Im Allgemeinen wird die Verbindung der autonomen Heizung in der folgenden Reihenfolge durchgeführt.

Der erste Schritt. Machen oder bestellen Sie ein Schema des Heizsystems speziell für Ihr Zuhause.

Berechnen Sie auf derselben Stufe die optimale Anzahl von Heizstrahlern. Fügen Sie dem berechneten Wert eine Marge von 15-20% hinzu. Dieses Lager gewährleistet die höchste Effizienz von Heizkörpern, die während ihres Betriebs unvermeidlich verstopft werden, was zu einer Verschlechterung ihrer Wärmeübertragung führt. Zusätzliche Abschnitte sind am besten in den Eckräumen des Hauses platziert.

Standardberechnung von Heizkörpern

Berechnung der erforderlichen Anzahl von Sektionen pro Raum

Viel genauer berechnen Sie die Anzahl der Heizkörper wird helfen, einen speziellen Rechner zu berechnen:

Rechner zur Berechnung der Anzahl der Heizkörper

Der zweite Schritt. Bohren Sie Löcher in die Wände gemäß dem Plan. Die Abmessungen der Löcher sollten dem Durchmesser der Rohre entsprechen, die durch sie hindurchgehen.

Installieren eines Heizkörpers unter dem Fenster

Bindung von Heizkörpern

Der dritte Schritt. Falls erforderlich, die Wände an Orten fertigstellen, an denen Batterien montiert werden. Dies ist nach der Installation der Heizkörper unpraktisch.

Es wird auch empfohlen, das Folienmaterial hinter dem Heizkörper an die Wand zu kleben. Dank ihm wird sich die Hitze im Raum widerspiegeln und den Raum nicht durch die Wand verlassen.

Installieren eines Wärme reflektierenden Bildschirms für die Batterie

Vierter Schritt. Fahren Sie mit der Installation von Elementen eines autonomen Heizsystems fort. Beginnen Sie mit der Installation des Kessels. Installieren Sie in Übereinstimmung mit den Anforderungen, die spezifisch für Ihre Heizgeräte sind.

Verlegen Sie die Rohre aus dem Kessel gemäß dem zuvor erstellten Heizschema und verbinden Sie die Heizkörper mit den Rohren. Die Installation von Heizkörpern kann in Übereinstimmung mit einer seriellen oder parallelen Schaltung erfolgen. Wählen Sie eine spezifische Option gemäß den Bedingungen Ihrer Situation.

Bindung von Festbrennstoffkesseln

Fünfter Schritt. Testen Sie das montierte autonome Heizsystem. Überprüfen Sie unbedingt die Dichtheit des Systems. Um einen solchen Test durchzuführen, müssen Sie Wasser durch die Rohre oder ein anderes Wärmeübertragungsmedium laufen lassen. Problembereiche werden sich fast sofort bemerkbar machen. Festgestellte Mängel müssen dringend behoben werden.

Wenn Sie die von Ihnen gefundenen Probleme nicht lösen können, laden Sie einen qualifizierten Fachmann ein - Sie können nicht mit der Heizung scherzen. Es ist besser, von Anfang an alles qualitativ und korrekt zu machen, als ernsthafte Probleme mit der weiteren Nutzung des Systems zu haben.

Denken Sie daran: Entwässerung muss am tiefsten Punkt des Heizsystems platziert werden, d. H. am unteren Rand der Rückkehr. Nur wenn diese Regel eingehalten wird, wird die Heizung effizient und effizient arbeiten.

Nach dem Abschluss der Installationsarbeiten und der Beseitigung der festgestellten Fehler kann, falls sie gefunden wurden, die autonome Heizung als fast fertig betrachtet werden. Abschließend müssen Sie nur die Fugen und alle möglichen Lücken zusätzlich abdichten.

Empfehlungen für die Systemwartung

Service-Kessel

Unter der Bedingung einer kompetenten Anordnung, insbesondere im Fall der Installation eines modernen Elektrokessels, wird eine autonome Heizungsanlage kaum Aufmerksamkeit erfordern. Vom Eigentümer wird es erforderlich sein, das Kühlmittel in nur sechs Monaten in das System nur 1-2 Mal nachzufüllen.

Falls gewünscht, kann das oben erwähnte Ereignis durch Kombinieren der Entbindungs- und Expansionstanks in einem einzigen System eliminiert werden. Dies kann jedoch nur unter der Bedingung einer ordnungsgemäßen Anordnung der autonomen Heizung erfolgen.

Gaskesselservice

Darüber hinaus muss das System jedes Jahr vor Beginn der Heizperiode und nach dessen Fertigstellung überprüft werden. Regelmäßige Kontrollen ermöglichen die rechtzeitige Erkennung verschiedener Arten von Fehlern und Fehlern, die bei der Installation der Hauptelemente des Heizsystems auftreten.

Befolgen Sie die erhaltenen Empfehlungen und die autonome Heizung Ihres Hauses wird regelmäßig für viele Jahre dienen.

Autonome Gasheizung eines Privathauses - einfach und praktisch

Vorteile der autonomen Gasheizung eines Privathauses

  • gibt keinen Ruß und andere Verbrennungsprodukte ab, was diesen Brennstoff von Kohle und Brennholz unterscheidet (lesen Sie auch: "Heizen ohne Gas und Brennholz - wählen Sie eine wirtschaftliche Alternative");
  • es ist möglich, die Einstellung automatisch vorzunehmen, um die erforderliche Temperatur zu halten (alle, ohne Ausnahme, moderne Modelle von Geräten für die Gasheizung des Hauses sind mit Thermostaten ausgestattet);
  • Verbrennungsprodukte haben eine ausreichend niedrige Temperatur, was das Risiko von Feuerstoffen Balken, Dachsparren und Holzwänden in der Nähe des Schornsteins erheblich reduziert. Aber ein Baum braucht noch etwas Schutz.

Die schematische Darstellung hängt von der Art der Gasheizung ab. Dies kann ein Kessel oder Konvektor sein.

Heizkessel

Eine nützliche Information:

Seit 2008 ist VseInstrumenty aktiv an der Entwicklung des Kesselanlagengeschäfts beteiligt. Schon damals wurde deutlich, dass unsere Kunden nicht nur an der Möglichkeit interessiert sind, Heizkessel zu kaufen, sie sind an der ganzen Bandbreite der Dienstleistungen interessiert. Aus diesem Grund haben wir eine eigene Abteilung für die Installation von Klimageräten gegründet, deren Fachleute Ihnen gerne behilflich sind.

Wir bieten:

  • Hilfe bei der Auswahl: kompetente Beratung, nützliche Tipps und Artikel, Rezensionen und Rezensionen, Antworten auf häufig gestellte Fragen;
  • eine individuelle Herangehensweise an jeden Kunden: Mit einer vorbereitenden Abreise wird der Spezialist alle notwendigen Messungen durchführen sowie Schätzungen für Verbrauchsmaterialien und zusätzliche Materialien vornehmen;
  • eine ganze Reihe von Installations- und Installationsarbeiten: von der Planung und Koordination bis zum Einbau von Schornsteinen und Anschluss von Peripheriegeräten (indirekte Heizkessel usw.);
  • Servicewartung: Diagnose und Anlageninspektion, Reinigung von Wärmetauschern, Schornsteinen usw.

Eine wirklich breite Palette von Produkten

In unserem Online-Shop können Sie sowohl an der Wand als auch am Boden Kesselanlagen von in- und ausländischen Herstellern für die Beheizung kleiner Räume und für Industriegebäude erwerben. Arten von Kraftstoff verwendet:

  • natürliches und verflüssigtes Gas;
  • Dieselkraftstoff;
  • Elektrizität;
  • alle Arten von festen Brennstoffen: Kohle, Pellets, Briketts, Brennholz usw.

Außerdem können Sie bei uns alle benötigten Verbrauchsmaterialien und Zubehör bestellen:

  • verschiedene Arten von Brennern;
  • Zirkulationspumpen;
  • indirekte Heizkessel;
  • Heizkörper.

Eine Entscheidung zu treffen ist einfach!

Auch wenn Sie die ganze Vielfalt der Heizkessel nicht verstehen, wird es keine Schwierigkeiten geben, die richtige für Ihr Haus zu wählen. Wir haben ein bequemes und einfaches Suchsystem entwickelt, mit dem Sie genau das finden, was Sie brauchen. Es befindet sich oben auf der Seite über der Beschreibung der Waren. Wählen Sie einfach die notwendigen Parameter der Ausrüstung (Leistung, Art des Brenners, usw.), und das Programm bietet Ihnen die optimalen Heizkessel.

Verbringe die Wärme in deinem Zuhause

Jedes Installationsprojekt basiert auf den individuellen Präferenzen unserer Kunden und ist einzigartig. Wir verstehen, dass die Installation solcher Geräte eine schwierige Aufgabe ist, deshalb bieten wir Dienstleistungen nur qualifizierten Spezialisten an, die Erfahrung in der Durchführung solcher Aufgaben haben und über alle notwendigen Werkzeuge und Verbrauchsmaterialien verfügen.

Ihr Kessel ist in sicheren Händen.

Jährliche technische Inspektionen, sowie rechtzeitige Reparatur von Heizkesseln - ein Versprechen der guten Funktionsweise. Darüber hinaus hat es einen großen Einfluss auf seine Lebensdauer. Wir empfehlen Ihnen, eine Vereinbarung über die Erbringung solcher Dienstleistungen für einen Zeitraum von 1 Jahr zu schließen. Während dieser Zeit wird die gesamte zusätzliche Wartung (Reinigung von Brennkammern, Brennern usw.) Aufgabe unserer Spezialisten sein. Nach Ablauf dieser Frist kann der Vertrag verlängert werden.

Autonomer Heizkessel

Ein autonomer Heizkessel ist zum Beheizen eines Privathauses vorgesehen, einer Wohnung in einer Produktionsstätte, die unabhängig von den Bewohnern unabhängig von Beginn und Ende der Heizperiode, Wetterbedingungen oder anderen Gründen betrieben wird, wenn die Heizung in Häusern betrieben oder abgeschaltet wird.

Der Kessel kann ganz oder teilweise autonom sein.

Ein voll autonomer Heizkessel muss nicht an irgendeine Verbindung angeschlossen werden, auch nicht an die Gaspipeline, und läuft auf vorgespannten Energieträgern, zum Beispiel auf allen Arten von festen Brennstoffen, verflüssigtem Gas und auch auf flüssigem Brennstoff. Der autonome Kessel kann auch mit Strom arbeiten, der von Windgeneratoren und Sonnenkollektoren erzeugt wird.

Ein auf einem autonomen Heizkessel basierendes Heizsystem wird als autonomes Heizsystem bezeichnet. Sein Hauptvorteil ist die völlige Unabhängigkeit von Energieverkaufsorganisationen und Versorgungsdiensten sowie die Fähigkeit, in Gebieten abseits von Versorgungseinrichtungen zu arbeiten, beispielsweise in neuen Sommerhäusern, die noch nicht mit Strom verbunden sind, auf verschiedenen Expeditionen, abgelegenen Dörfern usw..

In vollständig autonomen Heizsystemen können sowohl elektrisch abhängige Kessel, deren Sicherheitssystem keinen Verbrauch von elektrischer Energie benötigt, als auch elektrisch abhängige Kessel, die eine elektrische Stromquelle benötigen, verwendet werden.

Gleichzeitig kann jedoch auch eine wiederaufladbare Batterie, die von einer autonomen Stromquelle, beispielsweise einer Solarbatterie oder einem Windgenerator, geladen wird, als elektrische Stromquelle verwendet werden.

Wenn das Heizsystem Hauptgas oder elektrische Energie von Energieversorgungssystemen verwendet, dann handelt es sich um ein teilautonomes Heizsystem, dessen Betrieb, obwohl es von seinem Besitzer unabhängig durchgeführt wird, von der Lieferung von Gas und Elektrizität abhängt.

Kombiniertes Heizsystem

Das kombinierte Heizsystem läuft normalerweise mit Ferngas oder elektrischer Energie, kann aber jederzeit völlig autonom werden, was besonders wichtig für Bereiche ist, in denen aus dem einen oder anderen Grund ein Ausfall der Energieversorgung vorliegt. Meistens tritt ein Ausfall aufgrund von Wetterbedingungen, Böen, Brechen von Stromleitungen, Vereisung usw. auf.

Die Autonomie des Heizsystems ist einfach zu erreichen. Es genügt, einen feststoff- oder ölbefeuerten Reservekessel zusammen mit einem Gas- oder Elektroboiler zu installieren und ohne Gasversorgung (elektrische Energie) zu verwenden. Sie können einen kombinierten Kessel verwenden, der mit zwei Arten von Brennstoff betrieben werden kann. Normalerweise ist es Gas und fester Brennstoff. Eine andere Möglichkeit, die Autonomie zu erreichen, ist die Übertragung des Kessels von einer Brennstoffart zu einer anderen, aber in diesem Fall müssen Sie in der Lage sein, die Brenner und Düsen zu wechseln, ohne den Kessel zu beschädigen.

Eine weitere Möglichkeit, die Autonomie Ihres Heizsystems zu erreichen, ist die Verwendung unterbrechungsfreier Stromversorgungen (UPS), die bei Spannungsabfällen im elektrischen Netz in den Betrieb einbezogen werden, was insbesondere für Heizungsanlagen mit einer elektrisch abhängigen automatischen Steuerung wichtig ist.

Vor- und Nachteile eines autonomen Heizsystems

Über die Vorteile der autonomen Heizung auf der Basis eines Heizkessels zu sprechen, ist nur im Vergleich zu der Zentralheizung möglich, die in unserem Land weit verbreitet ist. Sie haben das gleiche Funktionsprinzip, basierend auf der Verwendung einer Wärmeübertragungsflüssigkeit, üblicherweise Wasser.

Die Vorteile eines autonomen Heizsystems umfassen

Freiheit bei der Wahl des Heizmodus sowie Beginn und Ende der Heizperiode. Zum Vergleich: In der Zentralheizung werden Beginn und Ende der Heizperiode gesetzlich geregelt. In den meisten Regionen unseres Landes wird die Heizung bei einer durchschnittlichen täglichen Außentemperatur von 8 ° C eingeschaltet und am 16. April abgeschaltet. Gleichzeitig wird der tatsächliche Wärmebedarf nicht berücksichtigt, es ist den Bürgern kalt, oder Wärme wird nicht berücksichtigt.

Die Fähigkeit, Wärme zu sparen, wenn notwendig, eine wirtschaftliche Arbeitsweise des Kessels zu wählen, den Energieverbrauch während des Tages zu reduzieren, wenn alle Bewohner des Hauses in der Arbeit oder in der Schule sind. In Häusern mit Zentralheizung haben Wohnungseigentümer nicht immer die Möglichkeit, den Verbrauch von Wärmeenergie zu reduzieren und sichtbare Ergebnisse zu erzielen.

Die Vorteile der autonomen Heizung enden dort und es wird Zeit, über die Nachteile zu sprechen.

Der Hauptnachteil eines autonomen Heizsystems ist die große Verantwortung für die Bereitstellung von Wärme, die auf seinem Besitzer liegt. Derjenige, der sein eigenes Heizsystem in seinem Haus installiert und benutzt, muss ständig seine Gesundheit und Sicherheit überwachen, den Betrieb des Kessels verwalten, den Betrieb des Schornsteins überwachen und eine ununterbrochene Versorgung des Wärmeträgers sicherstellen.

Es sei darauf hingewiesen, dass alle Kessel, einschließlich der modernsten, Kontrolle über die Arbeit benötigen.

Es wäre ein Fehler, die Komplexität des eigenen Heizsystems zu vereinfachen und nur über seine Vorteile zu sprechen.

Wo werden autonome Heizsysteme eingesetzt?

Autonome Heizsysteme werden zur Beheizung von Privathäusern, Cottages, Villen usw. eingesetzt. Gleichzeitig kann die Autonomie vollständig oder teilweise sein, abhängig von der Bereitschaft der Eigentümer, der wirtschaftlichen Machbarkeit sowie der Verfügbarkeit des Zugangs zum System der zentralen Gasversorgung und Elektrizität.

Einfach gesagt, auch wenn Sie das Haus an die Gaspipeline anschließen, können Sie mit Holz heizen: Es gäbe einen Wunsch!

Eine andere Sache ist die autonome Beheizung von Wohnungen. Dies ist nur in Häusern möglich, in denen bei der Planung eine separate Beheizung jeder Wohnung vorgesehen war und dafür Bedingungen geschaffen wurden.

Die Umstellung auf autonome Heizung in Häusern mit Zentralheizung ist nur unter besonderen Bedingungen möglich, z. B. wenn die Zentralheizung defekt ist und die Verwaltungsgesellschaft die Bewohner nicht mit Wärmeenergie versorgen kann.

Es reicht nicht aus, nur den Wohnungseigentümer von der Zentralheizung zu lassen, obwohl es vor ein paar Jahren noch möglich war, einen autonomen Kessel in seiner Wohnung zu installieren und ihn selbst zu ertränken, wenn es technische Bedingungen gäbe.

Um ein autonomer Heizkessel in einem Mehrfamilienhaus zu sein oder nicht?

Es stellt sich natürlich die Frage: Wenn es in der Vergangenheit leicht und einfach war, auf die selbständige Beheizung einer Wohnung umzusteigen, warum verhindern die Behörden das heute?

Es ist kein Geheimnis, dass die Eigentümer von Wohnungen mit autonomen Heizkesseln in Häusern mit Zentralheizung auf eine Senkung der Heizkosten und einen erhöhten Komfort hindeuten. Was also ist das: Verletzung der Rechte der Mieter und neue Intrigen der Stadtwerke?

Überhaupt nicht! Die Verweigerung des Rechts auf autonome Beheizung von Wohnungen in Häusern mit funktionierender Zentralheizung ist voll gerechtfertigt. Tatsache ist, dass in jeder Wohnung Wände und Decken neben anderen Wohnungen, beheizt durch Zentralheizung, sind. Sie ermöglichen Einsparungen bei den Heizkosten, da keine Wärmeverluste durch die "warmen" Wände auftreten, was den Bedarf an Wärmeenergie in einer einzelnen Wohnung reduziert.

Durch die Installation eines autonomen Heizkessels in einem Haus mit Zentralheizung zahlt der Eigentümer daher nur die Kosten für die Rückgewinnung von Wärmeverlusten durch die Oberfläche von Wänden und Decken, die direkt an die Straße angrenzen, und dies ist nur ein Teil des tatsächlichen Wärmebedarfs.

Es stellt sich heraus, dass die autonome Heizung einer separaten Wohnung in einem Mehrfamilienhaus unmöglich ist, ebenso wie die Autonomie einer einzelnen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus unmöglich ist.

Top