Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Pumpen
Energiesparender elektrischer Heizkessel
2 Heizkörper
Welche Isolierung für Dachboden zu wählen
3 Kessel
Wie wird das Heizsystem in einem Privathaus gewaschen?
4 Heizkörper
Hausheizung - was sind die Heizsysteme und Schaltpläne
Haupt / Kamine

Bypass in der Heizungsanlage, was ist das?


Jedes Wasserheizsystem, unabhängig von seiner Art, muss in strikter Übereinstimmung mit den bestehenden Regeln entworfen und installiert werden, wobei alle Merkmale des Gebäudes und die Platzierung von Wärmetauschern (Heizkörpern) berücksichtigt werden. Beim Zusammenbau und Debugging sollte es als ausgewogener Gesamtmechanismus funktionieren. Es gibt keine Kleinigkeiten in dieser Angelegenheit - jedes Element des Systems erfüllt eine bestimmte Funktion, und das Ignorieren der Installation irgendwelcher Teile oder Baugruppen kann zu einer Funktionsunfähigkeit oder extremen Ineffizienz des gesamten Heizsystems als Ganzes führen.

Bypass in der Heizungsanlage, was ist das?

Diese Veröffentlichung wird die Umgehung des Heizsystems berücksichtigen, was es ist, in welchen Fällen es verwendet wird, welche Rolle es spielt und andere verwandte Themen. Selbst wenn die Besitzer ihr System nicht selbst zusammenstellen, werden die Informationen für sie immer noch nützlich sein. Zum einen hilft es, die Anforderungen an den ordnungsgemäßen Betrieb von Heizgeräten zu verstehen - hier gibt es gewisse Nuancen. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, mit eingeladenen Experten "die gleiche Sprache zu sprechen". Wenn der Klempner ankommt, weiß nichts über die Umleitung, dann ist dies ein offensichtlicher "Betrüger". Auf der anderen Seite beginnt der Spezialist, die Unerfahrenheit der Eigentümer auszunutzen, die Installation eines "komplexen Bypass-Knotens" zu einem unrealistischen Preis zu entfesseln. Es ist also besser, eine Vorstellung von dem Thema Konversation zu haben.

Was ist im Prinzip irgendeine Umleitung?

Ein unerfahrener Benutzer kann den ersten Eindruck gewinnen, dass hinter dem Namen "Bypass" ein kompliziertes Gerät in seiner Struktur, seinem Installations- und Betriebsprinzip ist und es unmöglich ist, ohne geeignete Vorbereitung auseinanderzubrechen. In der Tat ist alles viel einfacher. Sicher sah jeder diese Umgehung mit eigenen Augen, er konnte sich einfach nicht vorstellen, dass dies genau der Name war.

Der Hinweis ist bereits im Titel. Versuchen Sie, das Wort "umgehen" in einem der Online-Übersetzer eingeben und sofort eine Reihe von Optionen, vereint in einem Sinne - "Workaround", "Umweg", "Workaround", "Umweg", "Workaround" und so weiter.

Ein Bypass ist nur ein Jumper-Rohr, wodurch die Möglichkeit einer alternativen Richtung der Fluidbewegung geschaffen wird.

In der Sanitärpraxis wird Bypass als Rohrbrücke bezeichnet, die das eine oder andere Gerät umgeht. Es schafft die Möglichkeit einer alternativen Strömungsrichtung der Flüssigkeit (normales Wasser in den Sanitärsystemen oder Kühlmittel in den Heizsystemen). Der Bypass kann in einem unmanaged Modus betrieben werden, dh er kann ständig offen sein, ein Ventil oder andere Vorrichtungen aufweisen, die den Fluidstrom automatisch nach Bedarf umschalten, oder er kann manuell mittels Ventilen oder Hähnen gesteuert werden, die an ihm angebracht sind.

In Heizungsanlagen können Bypässe an verschiedenen Standorten installiert werden. Meistens - das ist eine Bindung von Heizkörpern. In den autonomen Systemen von Privathäusern findet es traditionelle Verwendung in der Zirkulationspumpenanordnung. Bei komplexen Heizsystemen vom Kollektortyp wird der Bypass ein Bestandteil der Mischeinheit. Und schließlich wird es beim Binden von Festbrennstoffkesseln eingesetzt. Betrachten Sie jeden dieser Fälle genauer.

Bypass in der Heizungsrohrleitung

Die Notwendigkeit für den Bypass auf dem Kühler, das Prinzip seiner Funktionsweise

Stellen Sie sich vor, wie wichtig die Umgehung ist, wie das Heizsystem in Mehrfamilienhäusern normalerweise organisiert wird.

Um das Schema zu vereinfachen und die Installationskosten zu reduzieren, wurde in den Hochhäusern des alten Gebäudes ein Einrohr-Heizsystem verwendet und bleibt bis heute erhalten. Im Heizpunkt (am Aufzugknoten) des Gebäudes befinden sich zwei Kollektoren - Versorgung und "Rückkehr". Das Steigrohr steigt vom Versorgungskanal hoch, und von dort ausgehend werden die Heizkörper vom letzten Stock aus konsequent "aufgereiht" (Option a. - mit dem Topflow). Ein ähnliches Schema (Option B. - mit dem Bodenfluss) auf dem Weg nach Der obere Punkt des Steigrohrs erfasst auch nacheinander angeordnete Heizkörper.

Extrem anfällige Schaltung - sequentielle Anordnung von Heizkörpern ohne Bypass

Stellen Sie sich vor, was passiert, wenn zumindest an einem der Heizkörper, egal in welcher Etage und auf welcher Etage, plötzlich ein Unfall passiert. Um die Batterie zu ersetzen, muss sie abgebaut werden. Und dies wird automatisch durch die Notwendigkeit angetrieben, diese konsistenteste "Kette" zu brechen. Der gesamte Riser (oder auch zwei, wie im Beispiel rechts) wird komplett funktionsunfähig.

Und jetzt - das gleiche Schema, aber ergänzt durch Bypass auf jedem der Wärmetauscher Geräte.

Ein System, das mit Umleitungen an jedem Heizkörper ausgestattet ist, funktioniert auch bei Unfällen auf jedem von ihnen.

Wenn ein Unfall bei einer der Batterien auftritt oder während der Heizperiode, wird es notwendig sein, jeden Kühler zu überlappen, um ihn beispielsweise durch ein neues Modell zu ersetzen, was die Gesamtleistung des Systems nicht beeinträchtigt. Es ist ausreichend, das Wärmeaustauschgerät mit Absperrventilen abzusperren (und deren Installation wird dringend empfohlen), wie in dem Ballon rechts gezeigt, und es ist möglich, Reparaturarbeiten oder komplette Demontage durchzuführen. Der Bypass sorgt für die notwendige Kühlmittelzirkulation durch alle anderen Heizkörper im Steigrohr.

Dies ist nicht der einzige Vorteil des Bypasses bei der Anbindung des Heizkörpers eines Einzelrohrheizsystems. Viele Menschen kennen wahrscheinlich die Situation, in der die Erwärmung plötzlich im Winter eintritt, aber das zentrale Wärmeversorgungssystem ist nicht so flexibel, um sofort auf solche Veränderungen zu reagieren. Infolgedessen haben die Räume unerträgliche Hitze, die noch schlimmer ist als ein kleiner Mangel an Wärme. Die weit geöffneten Fenster im Winter sind Entwürfe, die nichts Gutes tragen. Daher ist es wünschenswert, das Niveau von Heizstrahlern einstellen zu können.

Ein Single-Pipe-Bypass-System bietet diese Fähigkeit. Es ist ausreichend, direkt am Batterieeingang anstelle eines Absperrhahns (oder sogar in Reihe damit) einen direkten Thermostathahn zu installieren und die Heizstufe je nach Bedarf quantitativ einzustellen. Es besteht darin, das Volumen des Kühlmittels zu ändern, das pro Zeiteinheit durch den Kühler strömt. Ohne Anspruch auf ein festgelegtes Heizniveau wird das Kühlmittel einfach durch den Bypass in das allgemeine Zirkulationssystem "abgegeben".

Umreifungsheizkörper mit Bypass und direktem Thermostatventil

Es scheint, aber was verhindert, ein ähnliches thermostatisches Ventil oder Ventil ohne Bypass zu installieren? Ja, tatsächlich wird es eine Wärmeregulierung geben, aber da der Betrieb eines solchen Krans auf einer Verengung des Durchlasses und dementsprechend einer Reduzierung des Gesamtvolumens des durch den Kühler strömenden Kühlmittels basiert, wird dies alle absolut mit diesem Steigrohr verbundenen Batterien betreffen. Und das dürfte den Nachbarn nicht gefallen.

Kurz gesagt, in der Einrohr-Heizungsanlage eines Mehrfamilienhauses wird der Bypass zu einem unverzichtbaren Element der Heizkörperbindung.

In autonomen Privathäusern steht es den Eigentümern frei, nach Belieben zu "experimentieren". Und dennoch bietet die Installation des Bypasses viele Vorteile - es ist eine gleichmäßigere Wärmeverteilung in allen Räumen und die bereits erwähnte Wartbarkeit der einzelnen Systembereiche. Falls gewünscht oder erforderlich, bleibt die Möglichkeit, den einen oder anderen Raum vollständig zu schließen, immer erhalten - dies hat keinen Einfluss auf die Gesamtleistung der Heizung.

In einem privaten Haus, das zwei oder mehr Stockwerke hat, kann genau das gleiche Steigsystem verwendet werden, oder horizontale Verdrahtung für jede Ebene, wie in einem einstöckigen Gebäude. Die Essenz ändert sich nicht - zwischen dem Eingang und dem Ausgang jedes Heizkörpers und mit der horizontalen Verdrahtung eines Einrohrsystems ist noch ein Jumper montiert.

Die Option, den Heizkörper für horizontale Rohranordnung anzuschließen

Eines der "klassischen" Systeme, das Einfachheit und Kosteneffizienz der Installation und ausreichende Flexibilität in den Einstellungen kombiniert, ist "Leningrad". Bereits in seinem Design legte das Prinzip "Bypass-Knoten" auf jedem Heizkörper. Und sehr oft wird die Rolle einer solchen Brücke zwischen dem Einlass und dem Auslass des Kühlers direkt durch das horizontale Rohr des Heizkreises selbst ausgeführt.

System "Leningrad": trotz der Tatsache, dass das System Single-Pipe ist, ist jeder Heizkörper völlig autonom

Aufgrund seiner Einfachheit und einer Reihe von unbestreitbaren Verdiensten bleibt das Leningrader System eines der beliebtesten unter den privaten Entwicklern.

Wie organisiert man das Heizsystem "Leningrad"?

Die schematische Darstellung eines solchen Systems ist eine, es sind jedoch auch verschiedene Varianten in seiner Implementierung möglich. Speziell für diejenigen, die das Heizsystem "Leningradka" zu Hause einrichten möchten, gibt es auf unserem Portal eine sehr ausführliche Publikation, die genau diesem Thema gewidmet ist.

Video: Die Schlüsselrolle von Umgehungen beim Anbinden von Heizkörpern einer Einrohrheizung

Einbau des Bypasses in die Heizungsrohrleitung

Diejenigen Besitzer, die bereits mit dem Einbau von Installationsrohren und zugehörigen Armaturen konfrontiert waren, müssen die Installation des Bypasses am Heizkörper bewältigen. Wenn Sie Schraubverbindungen, Verschraubungen, Schweiß- (Löt-) Kunststoffrohre montieren können, sind keine besonderen Schwierigkeiten zu erwarten.

Die Hauptsache ist, ein paar empfohlene Installationsregeln zu befolgen:

  • Zwischen dem Hauptkreisrohr und dem Bypass dürfen sich keine Absperrelemente befinden. Dies eliminiert die Möglichkeit einer zufälligen Überlappung der normalen Zirkulation des Kühlmittels um den gesamten Kreislauf herum.

Ein ungefähres Schema der Installation des Bypasses auf der vertikalen Steigrohreinzelrohrheizung

  • Wenn der Bypass an einem vertikalen Steigrohr montiert ist, sollte er möglichst in maximalem Abstand vom Steigrohr und gleichzeitig - so nah wie möglich am Heizungsheizkörper - aufgestellt werden. Natürlich sollte dies ein vorbereiteter Freiraum für den Einbau von Absperrventilen am Eingang und Ausgang der Batterie sein.
  • Der Durchmesser der Rohre, aus denen die Kühlerumgehungsbaugruppe zusammengesetzt ist, ist immer wichtig. Das "klassische" Schema ist wie folgt: Auf dem Verzweigungs-T-Stück hat das sich zu dem Heizradiator erstreckende Abzweigrohr einen Durchmesser, der kleiner ist als der Durchmesser des Steigrohrs, und der Bypass selbst ist zwei Größen kleiner.

Ein Beispiel ist in der Figur gezeigt: die Kontur (Steigrohr) besteht aus einem 1-Zoll-Rohr, so dass die Heizkörperanschlüsse 3/4 Zoll betragen sollten und das Rohr, aus dem der Bypass hergestellt wird, 1/2 Zoll ist. Bei solchen Proportionen wird der korrekte Betrieb des Heizkörpers ohne zusätzlichen Eingriff sichergestellt - nach den Gesetzen der Hydraulik wird der Kühlmittelstrom in den Hauptstrom durch den Heizkörper und dessen Erwärmung und den direkten durch den Bypass aufgeteilt. Dies führt übrigens zu einer optimalen Nutzung der Wärmeenergie. Wärme wird praktisch nicht auf das direkte Segment des Bypasses verschwendet, wodurch der Verlust der Verluste, die für die Erwärmung eines gegebenen Raums während der umgekehrten Durchmischung der Ströme aufgewendet wurden, etwas kompensiert wird.

Optimale Durchmesserverhältnisse bei horizontaler Lage des Kreislaufs einer Einrohrheizung

Wenn die Kontur horizontal ist, sind die Verhältnisse normalerweise etwas unterschiedlich. Die Rolle des Bypasses spielt hier der Kofferraum selbst. Es wird jedoch empfohlen, den Bereich zwischen den Abzweigungen zu den Heizkörpern auf eine Größe zu verengen. Dementsprechend sollten die Verbindungsrohre der Heizbatterie mit Wasserhähnen zwei Größen kleiner sein als das Hauptrohr.

  • Ist es zulässig, das Ventil auf den Bypass zu stellen? Es scheint so zu sein: Mit seiner Hilfe ist es auch möglich, die Kühlmittelmenge zu regulieren, die durch den Kühler strömt. Zum Beispiel, wenn es nicht genügend Wärme gibt, kann eine solche Maßnahme eine gewisse Wirkung haben - durch Schließen des Wasserhahns leiten die Besitzer den gesamten Strom durch die Batterie um.

Die Frage ist mehrdeutig. Wenn es sich um ein Einrohrheizungssystem in einem Mehrfamilienhaus handelt, ist die Installation des Krans eine grobe Verletzung. Überlappende Bypässe in einer oder mehreren Wohnungen führen zu einem Ungleichgewicht im allgemeinen Wärmeverteilungsschema, dh der Effekt des Wärmegewinns an einem Ort wird ausschließlich auf Kosten anderer Bewohner des Hauses erzielt. Wenn es Beschwerden über die Qualität von Versorgungseinrichtungen gibt und die Überprüfung unautorisierte Bypassventile unabhängig von ihrer geschlossenen oder offenen Position zum Zeitpunkt der Prüfung aufdeckt, besteht kein Zweifel, dass diese Eigentümer für alles verantwortlich gemacht werden. Es ist klar, dass es sehr schwierig sein wird, vor den Nachbarn zu rechtfertigen, und so können Sie eine Menge Feinde machen. Dies zählt nicht die möglichen Maßnahmen des Verwaltungsplans.

Ein inkonsistenter Einbau des Absperrventils oder des Einstellventils am Kühlerabgang im Steigrohr eines Mehrfamilienhauses wird von den Wohnungseigentümern als grobe Verletzung empfunden

Aber im autonomen System eines privaten Hauses werden solche Einstellungsventile ziemlich häufig installiert. In diesem Fall ist es sogar nicht erforderlich, die Verhältnisse der Durchmesser der Bypass-Rohre streng zu beachten - alles kann manuell ausgeglichen werden, indem der Durchgang für das Kühlmittel mit einem Kran verschmälert oder erweitert wird. Im gleichen "Leningrad" - es ist durchaus üblich, die allgemeine Flexibilität des gesamten Systems zu erhöhen.

Jeder Abschnitt des Hauptrohrs, der an einem bestimmten Heizkörper als Bypass dient, hat sein eigenes Einstellventil

Ein Beispiel ist in der Abbildung gezeigt. Im dargestellten Fall sind die Radiatoren über konventionelle Kugelhähne (Pos. 1), die nur die Funktion von Ventilen und Armaturen übernehmen, an den Kreislauf angeschlossen - für eine möglichst vollständige Abschaltung der Batterie. Und der genaue Abgleich wird bereits mit einem Nadelventil durchgeführt, das auf dem Abschnitt des Hauptrohrs zwischen den T-Stücken installiert ist, der die Rolle eines Bypasses mit einer solchen Verbindung übernimmt. Dies behindert jedoch nicht zusätzlich, einen Thermostathahn direkt am Batterieeingang zu installieren. Kurz gesagt, alles liegt in den Händen der Besitzer.

Für die Installation des Bypasses ist nicht viel Detail erforderlich. In der Regel, wenn Sie keine komplexe Konfiguration benötigen, ist alles auf zwei Ausgänge, zwei T-Stücke mit einem Schneedurchlassdurchmesser, zwei Kugelhähne, mehrere Rohrabschnitte, Kupplungen oder Kabel für die Endmontage beschränkt.

Eine solche Einheit kann aus Metallrohren oder unter Verwendung von Polypropylen oder Metall-Kunststoff hergestellt sein. Unten sind ein paar Zeichnungen - sie sind leicht verständlich für diejenigen, die wissen, was auf dem Spiel steht. Nun, für diejenigen, die nicht die Fähigkeiten einer solchen Versammlung haben, haben sie Angst, unabhängige Arbeit zu übernehmen - sei es als Leitfaden für die Überprüfung der Korrektheit der Arbeit eines Besuchsexperten. In ihrer Mitte erschienen leider viele offensichtlich unerfahrene Laien, die nur schnelle und einfache Verdienste haben wollten.

Aufbauschema der Bindeeinheit des Heizkörpers mit Bypass mit Polypropylenrohren

Das Diagramm zeigt:

Pos. 1 - Rohr - Steigrohr von der Kühlmitteleintrittsseite. Dementsprechend pos. 2 - derselbe Riser, aber von der Rückseite.

Der Übergang vom Gewindeteil des Metallrohrs zu Polypropylen erfolgte mit Formstücken (Pos. 3).

Pos. 4.1 - zwei Stücke des Polypropylenrohrs (hier und in allen anderen Bereichen ist es notwendig, verstärkt, für heißes Wasser zu verwenden), mit einem äußeren Durchmesser von 32 mm.

Pos. 4.2 - zwei Segmente mit einem Außendurchmesser von 25 mm.

Diese Segmente sind in zwei T-Stücke (Pos. 5) geschweißt, die Adapter mit dem gewünschten Durchmesser erfordern können.

Pos. 6 - der Bypass selbst, der aus einem verstärkten Rohrabschnitt mit einem Außendurchmesser von 20 mm besteht.

Pos. 7 - Armaturen für den Übergang zu den Metallgewindeteilen der Armaturen.

Pos. 8 - ein thermostatisches gerades Ventil (oder Ventil) befindet sich am Kühlereingang. Ein gewöhnlicher Kugelhahn kann verwendet werden, wenn die Heizstufe nicht eingestellt werden muss.

Pos. 9 - Kugelabsperrventil - auf der Kühlerausgangsseite.

Die beste Lösung zum Anschluss an den Heizkörper, die Sie schnell oder einfach installieren oder demontieren können, ist eine Kupplung mit einer Überwurfmutter - "American" (Pos. 10). Sehr oft sind sie bereits im Satz von Verriegelungs- und Einstellvorrichtungen enthalten.

Pos. 11 - Heizkörper.

Die Durchmesser der Rohre können unterschiedlich sein - abhängig von den Parametern des Heizturms. Es wird jedoch empfohlen, das im obigen Text genannte Verhältnis einzuhalten.

Montagezeichnung einer Batterie-Umreifungsanlage aus Metall-Kunststoff-Rohren

Das Zusammenbauschema der Bindeeinheit mit Bypass unter Verwendung von Metall-Kunststoff-Rohren unterscheidet sich nur in der Verwendung von speziellen Pressfittings anstelle von geschweißten. Der Rest der Liste der Teile ist sehr ähnlich. Das Diagramm zeigt, dass entweder ein Absperrventil oder ein thermostatisches Steuergerät am Eingang zum Heizkörper installiert werden kann, falls gewünscht.

Wenn die Montage des Knotens aus Stahlrohren von VGP durchgeführt wird, dann hängt alles von den Fähigkeiten und Vorlieben des Meisters ab. Dies kann eine geschweißte Struktur sein, aber mit der Bereitstellung einer lösbaren Verbindung an den Heizkörpern selbst (verschiebt oder, bequemer, "amerikanische" Muttern). Es ist durchaus möglich, diese Baugruppe komplett auf Schraubverbindungen zu montieren, wie zum Beispiel in der folgenden Abbildung gezeigt:

Die gesamte Bindeeinheit, einschließlich der Umgehungsleitung selbst, wird vollständig durch Schraubverbindungstechnologie hergestellt.

Übrigens, in diesem Fall können Sie auch ein fertiges Teil kaufen - den Bypass selbst mit den bereits angeschweißten oberen und unteren horizontalen Verbindungen. Solche Baugruppen, die für Standard-Radiatoren mittlerer Entfernung ausgelegt sind, werden in Fachgeschäften verkauft.

Der Metall-Bypass kann aus zwei T-Stücken und einem Rohrstück zusammengesetzt werden. Aber Sie können das fertige Teil kaufen - mit Schweißverbindungen und bereits geschnittenen Rohrgewinde.

Eine weitere Frage zum Thema Heizkörperverrohrung - Brauchen wir bei einer Zweirohr-Heizungsanlage einen Bypass?

Nein, er spielt dort keine Rolle. Jeder Heizkörper ist völlig unabhängig, da er sowohl auf die Versorgungsleitung als auch auf die "Rücklaufleitung" "angewiesen" ist. Durch eine solche Parallelschaltung ist es jederzeit möglich, die verdeckte Batterie zu trennen oder sogar komplett zu demontieren - dies beeinträchtigt nicht den gesamten Betrieb des Gesamtsystems.

Das Zweirohrsystem ist teurer und schwieriger zu installieren, hat aber mehr Vorteile. Immer häufiger wird es in mehrstöckigen Gebäuden verwendet, und wenn ein solches System in Ihrer Wohnung ist, müssen Sie nicht an die Umgehungsleitung denken.

Sicher, Sie müssen sicher sein, dass das System ein Zwei-Pipe-System ist. Tatsache ist, dass das Vorhandensein eines zweiten Rohrs, das nur als ein Steigrohr für die obere Kühlmittelzufuhr fungiert, irreführend sein kann, während das System immer noch einrohrig bleibt. Der Heizkörper ist in Reihe mit einem Rohr verbunden, und der Bypass ist in diesem Fall obligatorisch.

Verwechseln Sie das nicht - das ist kein Zweirohrsystem. Ein Rohr transportiert einfach das Kühlmittel für seine Versorgung von oben, und der Bypass ist obligatorisch.

Bei einem Zweirohrsystem ist der Heizkörper notwendigerweise mit zwei verschiedenen Steigleitungen verbunden - zur Versorgung und zum "Rücklauf". Bypass in dieser Situation wird keine Rolle spielen.

Ein Beispiel für ein Zwei-Rohr-System ist, dass keine Umgehung erforderlich ist.

Bypass in der Umwälzpumpe

Zu beweisen, dass das autonome Heizsystem eines Privathauses, das nach dem Prinzip der Zwangsumwälzung des Kühlmittels arbeitet, effizienter und kontrollierter ist, wahrscheinlich nicht notwendig. Die Installation der Pumpe rechtfertigt sich schnell in Bezug auf die optimale Wärmeverteilung im gesamten Gebäude und in der Effizienz des Betriebs, und dies trotz der Tatsache, dass die Pumpe selbst ein Energieverbraucher ist. Selbst diejenigen Besitzer, die einmal Systeme gesammelt haben, wurden für natürliche, gravitative Zirkulation konzipiert, weigern sich jetzt nicht und von der zusätzlichen Installation der Pumpeinheit.

Aber das Problem ist, dass es in einer Reihe von Orten keine Störungen bei der Stromversorgung gibt. Nun, das Heizsystem, das wohlwollend an eine Umwälzpumpe angeschlossen ist, wird volatil. Es ist gut, wenn man sich die Frage einer alternativen Stromversorgung für diesen Fall stellt - von einer unterbrechungsfreien Stromversorgung oder einem eigenen Generator., obwohl dies nur für kurze Zeit helfen wird. Es bedeutet, dass das Heizsystem so geplant werden muss, dass es in solchen extremen Situationen nach dem Prinzip der natürlichen Zirkulation arbeiten kann. Und dies hilft Bypass, der an der Pumpeinheit installiert ist.

Bei Pumpenaggregaten mit einem Bypass, die sich in der Ausführung unterscheiden, aber im Funktionsprinzip völlig identisch sind, ist es möglich, von Zwangsumlauf auf Naturumlauf umzuschalten

Ein solcher Knoten kann im manuellen Modus betrieben werden - bei fehlender Stromversorgung müssen die Besitzer nur die Hähne umschalten und leiten den Kühlmittelfluss nicht durch den Bypass mit der Pumpe, sondern direkt durch das Hauptrohr. In anderen Baugruppen werden Ventilvorrichtungen verwendet - dort wird der Durchfluss automatisch umgeleitet. Eine andere Möglichkeit ist das Einspritzschema, ohne Ventil und Ventil, aber ehrlich gesagt wird es nicht besonders gelobt, und es wird immer noch empfohlen, sich den "Klassikern" zuzuwenden.

In dieser Veröffentlichung werden wir nicht an der Pumpstation mit einem Bypass anhalten. Überhaupt nicht, weil diese Frage nicht wichtig ist. Vielmehr widmet sich eine separate Veröffentlichung den Problemen der Auswahl und ordnungsgemäßen Installation einer Umwälzpumpe, von der Durchführung der notwendigen Berechnungen bis hin zu Schritt-für-Schritt-Anweisungen für die Selbstinstallation.

Umwälzpumpe Heizsystem.

Die Vorteile der Zwangsumwälzung des Kühlmittels entlang des Heizkreises liegen auf der Hand. Die Pumpe selbst ist nicht so teuer und ihre Installation ist auch nicht schwierig. Zögern Sie deshalb nicht - lesen Sie die Sonderpublikation unseres Portals, in der Sie erfahren, wie Sie den richtigen auswählen und wie Sie die Umwälzpumpe selbst installieren.

Andere Verwendungen von Bypass im Heizungssystem

Bypass im Kollektorknoten der Wasserbodenheizung

In einer komplexen Struktur von autonomen Heizsystemen wird üblicherweise Kollektorschema verwendet. Dies ist besonders wichtig in Fällen, in denen unterschiedliche Indikatoren für Temperatur und Druck des Kühlmittels in verschiedenen zugeordneten Schaltungen beobachtet werden müssen.

In der Regel wird es in Systemen gefunden, die Wasser "warme Böden" enthalten. Sie erlauben keine hohen Temperaturen, und der genaue Druck in jedem einzelnen Kreislauf (und es können sogar mehrere in einem Raum vorhanden sein) hängt von seiner Länge und dem Durchmesser der Rohre ab, die verwendet werden, um ihn zu verlegen.

Montierte Kollektor-Mischeinheit, die die Arbeit der gesamten "Busch" -Konturen des "warmen Bodens" gewährleistet

Um eine genaue Abstimmung jeder Schaltung zu erreichen, werden spezielle Kollektor-Mischbrücken verwendet. Sie sind in der Regel mit einer eigenen Umwälzpumpe, speziellen thermostatischen Geräten ausgestattet, die den Kühlmittelfluss von den Vor- und Rücklaufleitungen mischen, um das gewünschte Temperaturniveau zu erreichen. Außerdem helfen sie, den Druck in den verzweigten Konturen auszugleichen.

Die Umwälzpumpe dieses Moduls kann den von ihr erzeugten Druck nicht gleichmäßig ändern - im besten Fall gibt es zwei oder drei Stufen der Einstellung. Die Feineinstellung des Kopfes und der Leistung für jeden Kreislauf erfolgt durch individuelle Ausgleichsventile. Und bei der Konstruktion einiger dieser Mischaggregate enthalten die Entwickler auch einen Bypass mit einem eigenen Strangregulierventil.

Bypass mit Strangregulierventil in der Fabrik für Mischverteiler

Gemessen an den Bewertungen erfahrener Installateure von "warmen Fußböden" betrachten einige von ihnen die Umgehung in dieser Schaltung als fast überflüssiges Detail. In der Tat kann man viele Beispiele von Mischkollektorknoten finden, die ohne dieses Element zum Verkauf angeboten werden. Dennoch übernimmt es auch eine gewisse Rolle, insbesondere schützt es die Umwälzpumpe des Moduls vor Überlastung. Überhöht, nicht beansprucht in den Konturen des "warmen Bodens", wird der Druck des Kühlmittels einfach durch einen gut ausbalancierten Bypass in den "Rückfluss" abgeleitet und verhindert so unnötige Druckstöße.

Bypass, Schaffung einer "kleinen Kreislauf" Festbrennstoffkessel

Wenn Sie sich die korrekt angebrachte Umreifung des Festbrennstoffkessels der Heizungsanlage genauer anschauen, werden Sie sehr oft feststellen, dass in unmittelbarer Nähe die Hauptversorgung und die "Rückleitungen" durch eine Bypass-Brücke verbunden sind. Wofür ist es?

Ein wichtiges Element der korrekten Umreifung eines Festbrennstoffkessels wird zu einem Bypass, der einen kleinen Kreis der Kühlmittelzirkulation bildet.

Tatsache ist, dass die Arbeit eines solchen Kessels am schwierigsten zu regulieren ist und die Temperaturen während der Verbrennung von festem Brennstoff im Gegensatz zu Gasgeräten immer sehr hohe Werte erreichen. Außerdem ist der Prozess der Verbrennung von Holz in jeder Form oder Kohle notwendigerweise von einer großen Menge Rauch begleitet, der eine Masse von festen Suspensionen enthält, die sich in Form von Ruß absetzen.

Beim Starten eines solchen Kessels beginnt in der Anfangsphase, wenn kaltes Kühlmittel eintritt, aufgrund der sehr großen Temperaturdifferenz an den Außenwänden des Wärmetauschers, massives Kondensat zu fließen. Und dies ist ein direkter Weg zum schnellen Überwachsen der internen Gaskanäle des Wärmetauschers und des Schornsteinrußes, da dieser perfekt auf der nassen Oberfläche haftet. Darüber hinaus mögen Gusseisenwärmetauscher von Kesseln solche "Thermoschocks" nicht. Und für Stahlwärmetauscher werden solche Tropfen oft zu einem "Auslöser" von Korrosion.

Es gibt nur einen Ausweg - um die Zeit dieses Heizzyklus zu minimieren, wenn die Temperatur des Kühlmittels am Eingang zum Kessel (in der "Rücklaufleitung") und in der Versorgungsleitung drastisch unterschiedlich ist. Aber wie soll man das machen, wenn man einen beträchtlichen Teil des gesamten Heizsystems aufheizen muss?

Zu diesem Zweck wird ein kleiner Zirkulationskreis durch den oben erwähnten Bypass geschaffen. In solch einem kurzen Bereich wird die Erwärmung sehr schnell stattfinden und der Prozess der Kondensation wird aufhören. Und am tiefsten Punkt des Bypasses, an der "Rücklauf" -Leitung, befindet sich ein Thermostatventil oder ein Drei-Wege-Ventil, das auf eine bestimmte Temperatur voreingestellt ist.

Drei-Wege-Thermostatventil, auf dem kleinen Kreislauf des Kessels gestoppt, an der Kreuzung des Bypasses und der "Return" -Leitung

Sobald die Temperatur des zirkulierenden Kühlmittels den eingestellten Wert (normalerweise 55 - 60 ºС) nur über einen kleinen Kühlmittelkreislauf erreicht, öffnet sich das Ventil leicht und "startet" kaltes Wasser aus der Rücklaufleitung. Das Mischen mit heißem Wasser, das durch den Bypass strömt, gewährleistet die Stabilität der Temperatur der Flüssigkeit, die in den Kesselwärmetauscher eintritt. Solch eine glatte Leistung des Kessels auf die Nennkapazität hilft, die Masse unangenehmer Folgen zu vermeiden, und im Allgemeinen verlängert es die Lebensdauer der Ausrüstung und des gesamten Heizsystems erheblich.

Die Installation von Bypässen in den Mischknoten der Fußbodenheizung und im kleinen Kreislauf eines Festbrennstoffkessels in diesem Artikel ist nicht vorgesehen. Zum einen sollten solche Arbeiten noch von entsprechenden Spezialisten durchgeführt werden - Amateurleistungen sind hier nicht erwünscht. Und zweitens - diese Themen verdienen eine gesonderte detaillierte Betrachtung, die unbedingt auf den Seiten unseres Portals durchgeführt und veröffentlicht werden muss. Bleibt dran für Artikel, die herauskommen.

Bypass in der Heizung: warum es benötigt wird + wie man es installiert

Durch den Bypass im Heizsystem eines modernen Hauses werden alle wichtigen Elemente montiert. Diese einfache technische Lösung erleichtert die Wartung und Reparatur von Anlagen, die an die Hauptleitung angeschlossen sind, erhöht die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Heizung.

Das Haus ist auf einen komfortablen thermischen Modus eingestellt.

Was ist eine Umleitung?

Ein Bypass oder Bypass-Bypass ist eine Rohrleitung, die dazu dient, den Kühlmittelfluss unter Umgehung eines bestimmten Abschnitts der Heizleitung oder parallel dazu zu organisieren.

Meistens ist auf dieser Seite irgendeine Ausrüstung installiert. Ein Ende der Umgehungsleitung ist mit dem Zulaufrohr verbunden, das zweite mit dem Ablauf.

Ein Absperrventil ist zwischen dem Bypass und dem Einlass der Biegevorrichtung installiert. Es ermöglicht Ihnen, den Wasserfluss auf eine andere Weise vollständig umzuleiten oder die Menge des zum Gerät fließenden Fluids zu regulieren.

Um die Anlage komplett abschalten zu können, wird ein Kran am Abflussrohr installiert - zwischen dem Auslass des Geräts und dem Bypass.

Sorten von Bypass-Heizsystem

Ventile sind nicht nur am Ein- und Ausgang, sondern auch am Bypass selbst installiert. Je nach Art des verwendeten Geräts gibt es drei Arten von Bypass-Rohren:

  • ungeregelt;
  • handbetätigt;
  • automatisch.

Jeder Typ hat seine eigenen Designmerkmale und Anwendungen.

Ansicht # 1 - Ungeregelter Bypass

Der ungesteuerte Bypass im Heizsystem ist eine konventionelle Bypassleitung ohne zusätzliche Ausrüstung.

Das Lumen des Rohres ist ständig offen und die Bewegung des Fluids durch dieses geschieht unkontrolliert. Solche Bypässe werden hauptsächlich beim Anschluss von Heizkörpern verwendet.

Bei der Auslegung eines Heizsystems ist zu beachten, dass die Flüssigkeit den Weg mit dem geringsten hydraulischen Widerstand zurücklegt.

Daher muss der Durchmesser der Strömungsfläche des ungeregelten Bypasses, der vertikal installiert ist, kleiner sein als der Durchmesser der Strömungsfläche der Hauptleitung. Andernfalls wird das Kühlmittel aufgrund der Schwerkraft in den engeren Bypass geleitet.

In der horizontalen Verdrahtung gelten andere Gesetze. Heißes Medium neigt dazu, aufzusteigen, da es einen kleineren Anteil hat. Daher wird die Umgehung der unteren Verdrahtung üblicherweise gleich der Hauptleitung gemacht, und die Abzweigleitung zu dem Heizkörper ist kleiner.

Ansicht # 2 - Manuell verwalteter Bypass

Ein Bypass-Rohr mit einem eingebauten Kugelhahn wird als manueller Bypass bezeichnet. Ein Kran dieser Art eignet sich am besten für einen Bypass, da er im offenen Zustand die lichte Weite der Rohrleitung nicht verringert.

Daher erzeugt es keinen zusätzlichen hydraulischen Widerstand gegen die Bewegung von Fluid.

Die Verwendung einer Verriegelungsvorrichtung ermöglicht es Ihnen, die Menge des durch den Bypass strömenden Fluids einzustellen. Wenn das Ventil vollständig geschlossen ist, folgt der gesamte Fluss dem Hauptpfad.

Es ist zu beachten, dass die Arbeitselemente von Kugelhähnen bei Nichtbenutzung aneinander kleben bleiben. Daher sollte ein solcher Kran periodisch rotiert werden, auch wenn dies nicht notwendig ist.

Der Anwendungsbereich von manuell einstellbaren Bypässen im Heizsystem ist der Anschluss von Einrohr-Heizkörpern und Rohrleitungen von Hydraulikpumpen.

Ansicht # 3 - Automatische Bypass-Option

Ein automatischer Bypass ist in den Rohrleitungen der Pumpe eines Schwerkraftheizsystems installiert. Das Kühlmittel in einer solchen Leitung kann ohne eine Pumpeinheit um den Kreislauf zirkulieren.

Ein elektrisches Gebläse ist in dem System installiert, um die Geschwindigkeit des Fluids zu erhöhen, was zu einem geringeren Wärmeverlust, einer gleichmäßigen Erwärmung der Räume und einer Erhöhung der Effizienz des Systems beiträgt.

Die Umleitung der Fluidströmung in der Pumpenleitung mit einem automatischen Bypass erfolgt ohne menschliches Zutun. Wenn die Pumpe läuft, fließt das Kühlmittel durch das Gerät und der Bypass ist blockiert.

Wenn die Pumpe aufgrund einer Störung oder eines Stromausfalls stoppt, fließt das Kühlmittel durch den Bypass. Das immobilisierte Laufrad der Einheit begrenzt oder blockiert die Strömung vollständig.

Automatische Bypässe sind von zwei Arten:

Im ersten Fall ist ein Rückschlagkugelventil in dem Bypassrohr angebracht, das den geringsten hydraulischen Widerstand erzeugt und praktisch die direkte Bewegung des Fluids im Schwerkraftmodus nicht stört.

Wenn die Pumpe eingeschaltet wird, erhöht sich die Durchflussrate. Das Kühlmittel aus dem Auslassrohr tritt in die Leitung ein und divergiert in beiden Richtungen.

Weiter entlang der Kontur bewegt es sich frei, und wenn es sich in die entgegengesetzte Richtung bewegt, stolpert es auf ein Rückschlagventil.

Da der hydraulische Druck vom Auslass höher ist als der vom Einlass - der Ball wird fest gegen den Ventilsitz gedrückt und blockiert das Lumen der Rohrleitung vollständig.

Der Nachteil des Ventil-Bypasses ist seine Empfindlichkeit gegenüber sauberem Wasser. Das Eindringen von Verschmutzungen - Schuppen, Rost, Kesselstein - führt zu seinem Versagen.

Der Einspritz-Bypass arbeitet nach dem Prinzip eines hydraulischen Aufzugs. Eine Pumpeinheit, die an ein Rohr mit kleinerem Durchmesser geschweißt ist, ist mit der Hauptstammleitung eines großen Durchmessers verschweißt. In diesem Fall haben die Einlass- und Auslassanschlüsse eine Fortsetzung innerhalb der Pipeline-Pipeline.

Wenn die Pumpe eingeschaltet wird, tritt ein Teil der Strömung in den Diffusor der Einlassdüse ein, strömt durch die Einheit und beschleunigt.

Das Auslassrohr hat eine leichte Verengung und ist eine Düse, durch die die unter Druck stehende Flüssigkeit mit hoher Geschwindigkeit in die Hauptleitung ausgestoßen wird.

Hinter der Abschneidung des Auslassrohrs (in Richtung des Kühlmittels im Wesentlichen) wird ein Vakuum erzeugt. Dadurch wird die Flüssigkeit aus dem Bypass angesaugt. Ein unter Druck fliegender Jet trägt die Umwelt mit sich und überträgt kinetische Energie auf ihn.

So rast der gesamte Strom mit Beschleunigung weiter entlang der Autobahn. Solch eine gerichtete Bewegung des Fluids beseitigt das Auftreten einer umgekehrten Strömung.

Wenn die Pumpe nicht funktioniert, läuft das Kühlmittel im natürlichen Kreislauf ruhig durch den Bypass.

Zweck der Bypass-Pipeline

Der Hauptzweck des Bypass-Bereichs besteht darin, die Zirkulation in der Heizleitung bei einem Ausfall eines angeschlossenen Geräts oder bei einem Stromausfall aufrecht zu erhalten.

Jedes über den Bypass angeschlossene Gerät kann durch einfaches Schließen von zwei Hähnen - am Einlass und am Auslass - von der Hydraulikleitung getrennt werden. Danach fließt der gesamte Kühlmittelstrom durch die Bypassleitung.

Das Gerät, das von der Hauptleitung getrennt ist, repariert oder führt planmäßig Wartungsarbeiten aus. Sie können es vollständig trennen und durch ein neues ersetzen. Es muss das System nicht stoppen und das gesamte Kühlmittel ablassen.

In der Einzelheizung wird der Bypass in folgenden Fällen verwendet:

  1. Einfügen von Heizkörpern in die Einrohrstraße;
  2. Bindung der Zirkulationspumpe;
  3. Anschluss eines Verteilers bei der Installation einer Fußbodenheizung;
  4. Die Organisation einer kleinen Umlaufbahn bei der Verwendung eines Festbrennstoffkessels.

Je nach Einsatzort hat die Bypass-Verbindung ihre eigenen Eigenschaften.

Situation # 1 - für einen Heizkörper

Die Verbindung von Heizkörpern durch den Bypass erfolgt nur in einem Einrohrsystem.

Bei Zweirohr- und Kollektorverdrahtung sind die seitlichen Bypass-Düsen nicht sinnvoll. Die Heizbatterien in ihnen sind parallel geschaltet und Wasser mit der gleichen Temperatur kommt direkt von jedem direkt aus der Versorgungsleitung.

Der Ausfall eines der Heizkreise bei Vorhandensein von Absperrventilen hat keinen Einfluss auf die Leistung des restlichen Systems.

In einem Ein-Rohr-System wird Wasser durch die konsequente Verbindung von Wärmeübertragungselementen gekühlt, während es durch den Kreislauf strömt. Je höher die Wärmeabgabe der Batterie ist, desto kälter ist die Flüssigkeit am Auslass.

Wenn Umgehungen in der Einrohrverkabelung nicht vorgesehen sind, nimmt der erste Heizkörper die maximale Wärmemenge und wird zu heiß, und etwas warmes Wasser fließt durch die letzte.

Die Vor- und Rücklaufverbindung durch eine Brücke in der Nähe jeder Batterie teilt den Strom in zwei Teile. Man geht zum Heizkörper und gibt thermische Energie ab.

Der zweite, der die Temperatur hält, fließt entlang der Kontur und ist am Auslass mit der Strömung vom Kühler verbunden. Somit ist es möglich, eine ausreichende Menge an thermischer Energie auch bis zum letzten in der Kette von Heizkörpern zu bringen.

Situation # 2 - wenn die Pumpe angeschlossen ist

Die Verbindung der Umwälzpumpe durch den Bypass ist nur in einem System möglich, das für den Schwerkraftfluss von Wasser geeignet ist.

Ein Booster sollte installiert werden, die erforderlichen Steigungen und ausreichende Rohrdurchmesser sollten eingehalten werden. Eine Zirkulationspumpe in einer solchen Leitung ist installiert, um ihre Effizienz zu erhöhen.

Wenn das Heizsystem ursprünglich als erzwungen konzipiert wurde, könnte es bei einem Stromausfall oder einem Ausfall der Pumpe nicht funktionieren.

Das Kühlmittel zirkuliert nicht ohne die Destillationseinheit. Daher wird die Pumpe in einer solchen Leitung ohne Bypass installiert - auf einer geraden Linie.

Ein Merkmal des Anschlusses einer Pumpe durch einen Bypass ist die Möglichkeit eines Gegenstroms im Bypass und das Auftreten eines geschlossenen Kreislaufs um die Bypass-Pumpe herum.

Daher sollte in der Bypass-Leitung Rückschlagventile - Kugelhahn oder Rückschlagventil installiert werden.

Wenn die Pumpe läuft, blockiert eine solche Ausrüstung das Lumen der Bypassleitung (Ventil - automatisch, Ventil - manuell). Wenn die Pumpe stoppt, öffnet der Bypass und es kommt zur Konvektionsbewegung des Kühlmittels.

Eine Ausnahme ist der Einspritz-Bypass, dessen Konstruktion und Prinzip die umgekehrte Bewegung der Flüssigkeit ausschließt.

Situation # 3 - bei der Installation einer Fußbodenheizung

Die Bypassleitung beim Anschluss einer Fußbodenheizung ist Teil der Mischeinheit. Daher wird es ständig benutzt, und ohne es funktioniert die Fußbodenheizung nicht normal.

Das Wasser in der Zuleitung kann 80 ° C erreichen und in der Kontur eines beheizten Fußbodens sollte es 45 ° C nicht überschreiten. Zur Vorbereitung des Kühlmittels wird eine Mischeinheit mit einem Dreiwegeventil verwendet, das nur die erforderliche Menge an heißem Wasser durchlässt.

Der Rest des Stroms fließt durch den Bypass, vermischt sich mit dem Kühlwasser, das den Kollektor verlässt, und geht weiter entlang der Hauptleitung zum Kessel.

Situation # 4 - in der Autobahn mit einem Festbrennstoffkessel

Mit Hilfe eines Bypasses in der Umreifung eines Festbrennstoffkessels wird ein kleiner Kühlmittelkreislauf gebildet. Der Bypass ist zum einen mit der maximal beheizten Kühlflüssigkeit und zum anderen mit dem am Rücklauf montierten Dreiwegeventil an die Versorgungsleitung angeschlossen.

Das Ventil mischt das von den Wärmeversorgungskreisen kommende gekühlte Wasser mit dem heißen Kühlmittel aus dem Bypass. Die Flüssigkeit wird dem Kessel zugeführt, dessen Temperatur nicht unter 50 ° C liegt.

Diese Verrohrung ist bei Verwendung eines Festbrennstoffkessels erforderlich, da bei Eintritt von kaltem Wasser in den Kessel Kondensat an den Stahlwänden des Ofens entsteht. Dies führt zu Korrosion und schnellem Ausfall der Heizeinheit.

Durch den Bypass-Bypass-Abschnitt strömt heißes Wasser in das Mischventil, um die aus dem System kommende Flüssigkeit auf eine Temperatur zu erhitzen, die die Bildung von Kondensat und Korrosion an den Kesselwänden verhindert

Situation # 5 - bei der Installation von Bypass-Rohren

Die Installation eines Bypasses verschiedener Typen im Heizsystem hat seine eigenen Eigenschaften.

Beim Anschluss von Heizkörpern:

  • Der Durchmesser der Umgehungsleitung ist kleiner als die Hauptleitung gewählt;
  • Der Jumper sollte so nah wie möglich am Kühler montiert werden;
  • In Mehrfamilienhäusern ist es verboten, ein Ventil auf den Bypass zu stellen.

Die Installation des Kühler-Bypasses kann sowohl bei der Installation einer neuen Heizungsanlage als auch bei der Modernisierung einer bestehenden Heizungsanlage durchgeführt werden. Dazu vorbereitete Rohre der entsprechenden Durchmesser, zwei T-Stücke und Ventile.

Am Einlass eine der Optionen für Geräte einstellen:

  • Kugelhahn, der keinen Widerstand erzeugt und es Ihnen ermöglicht, den vorbeiströmenden Strom zu überspringen;
  • Ventil - zur manuellen Einstellung der Kühlmittelmenge;
  • Die Kombination aus Kugelhahn und automatischem Thermostat - die Wassermenge, die zum Heizkörper strömt, wird ohne menschliches Eingreifen reguliert.

Am Auslauf Kugel oder Absperrventil setzen.

Die Elemente sind durch Schweißen oder Gewinde miteinander verbunden. In jedem Fall ist es notwendig, die vollständige Dichtheit der Verbindungen nach der Montage sicherzustellen, um eine Prüfung durchzuführen und Leckagen zu beseitigen.

Wenn eine Pumpe angeschlossen ist, ist der Bypass meistens Teil der Hauptleitung. Da es die Strömung des Kühlmittels im Modus der natürlichen Zirkulation gewährleistet, kann auf keinen Fall sein Innendurchmesser verengt werden.

Die Pumpe ist auf einem Bypassrohr montiert, dessen Durchmesser kleiner oder gleich dem Durchmesser der Hauptleitung sein kann.

Für die Installation ist es einfacher, eine vorgefertigte Pumpeneinheit der erforderlichen Größe und Konfiguration zu kaufen. Dies gewährleistet die korrekte Position aller Elemente und die Zuverlässigkeit der Verbindungen.

Jedoch ist die unabhängige Herstellung der Verbindung der Pumpeinheit nicht schwierig, wenn Sie einige Regeln befolgen.

Die Pumpe sollte so ausgerichtet sein, dass die Laufradachse horizontal und der Deckel des Anschlusskastens nach oben zeigt.

Gewährleisten Sie also freien Zugang zu den Anschlüssen, an die sie angeschlossen sind, und verhindern Sie das Eindringen von Flüssigkeit, wenn eine Leckage auftritt.

Ein Qualitätssicherungsventil oder ein Kugelventil ist in dem Umgehungsabschnitt angebracht, um sicherzustellen, dass die Strömung durch die Pumpe vollständig ist und um das Auftreten eines Rückflusses von Fluid entlang des Umgehungsrohrs zu vermeiden.

Nützliches Video zum Thema

Fehler bei der Installation eines Bypass-Kühlers, die zu einer schlechten Erwärmung des Wärme abgebenden Elements führen:

Warum es unmöglich ist, ein Absperrventil am Bypass des Heizkörpers in einem Mehrfamilienhaus zu installieren:

So bauen Sie ein Bypass-Rohr mit einer Pumpe so zusammen, dass es möglich ist, ein bereits installiertes und angeschlossenes Produkt zu demontieren und routinemäßige Wartung und Reparatur von Komponenten durchzuführen:

Eine einfache technische Lösung - Bypass - ermöglicht es Ihnen, das Heizsystem effizienter zu machen und in allen Räumen ein angenehmes thermisches Regime zu erreichen. Aufgliederung einzelner Autobahnelemente oder Stromausfall wird keine größeren Probleme verursachen. Das Kühlmittel wird durch die Leitung zirkulieren und das Haus wird warm sein.

Bypass im Heizsystem - effektive Nutzungskonzepte, Installationsanweisungen mit Foto und Video

Wenn im Haus ein System zur individuellen Warmwasserbereitung vorhanden ist, müssen sich die Bewohner oft mit einem Bypass-System umpumpen.

Sprechen Sie oft über diesen Assistenten. Aus diesem Grund bestreitet niemand eine solche Notwendigkeit. Aber das wirft immer noch Fragen über die Natur und die Notwendigkeit dieses Gerätes auf, die sorgfältig geprüft werden müssen. Also, lasst uns die Bedeutung dieses Begriffs verstehen, versuchen, seine Funktionalität zu verstehen und zu verstehen, ob ein solches System wirklich für das Heizen in einem Haus benötigt wird.

Zusammenfassung des Artikels:

Bedeutung des Begriffs

Das Wort "Bypass" ist Leihgabe und wird ursprünglich aus dem Englischen als "Bypass" übersetzt. Dieser Begriff wird in enger Verbindung mit der Hydrodynamik verwendet, nämlich bei der Leitung von flüssiger Substanz mit Hilfe von Rohren.

Das heißt, der Bypass zur Heizung ist eine Art zusätzlicher Weg für die Bewegung des Stroms, während er die Hauptleitung umgeht. Darüber hinaus findet sich diese Vorrichtung zusätzlich zu dem Heizsystem in allen ähnlichen Systemen, die Rohre für den Transport verwenden. Zum Beispiel ist es eine Gaspipeline, eine Ölpipeline, ein Wasserversorgungssystem und so weiter.

Notwendigkeit für die Umgehung

Wir werden entscheiden, warum wir eine Umleitung brauchen. Das Prinzip des Betriebs einer solchen Vorrichtung ist zweckmäßiger, wobei als Beispiel ein Wasserheizsystem verwendet wird. In diesem System befindet sich der Bypass normalerweise in der Nähe des Kühlers.

Eine solche Vorrichtung sieht wie ein vertikal angeordnetes Rohr aus, das eine Kombination aus einem Heiß- und einem Abflussrohr darstellt. Berücksichtigen Sie den Zweck einer solchen Site.

Zum Beispiel, wenn die Heizsaison naht und plötzlich etwas mit den Batterien passiert. Eine der Optionen - fließende Flüssigkeit. Dies bedeutet normalerweise, dass bestimmte Arbeiten erforderlich sind - Rohre werden entfernt, Reparaturen werden durchgeführt oder sie werden ersetzt. Es ist jedoch nicht immer möglich, solche Arbeiten durchzuführen - wenn die Temperatur draußen niedrig ist. In diesem Fall wäre es am besten, einen Workaround zu verwenden, mit dem Sie die Flüssigkeit während der Reparatur umleiten können.

Der Bypass-Vorgang erfordert die folgenden Schritte. Um die Strömung umzulenken, den Wasserhahn, der zum Heizkörper führt, abstellen und den Wasserhahn am Bypass öffnen.

Dies führt dazu, dass die Flüssigkeit einen Umweg passiert und nicht durch die Hauptleitung. Somit ist es im Allgemeinen nicht notwendig, die Heizung zu trennen, und die Batterien werden ausgetauscht und repariert, ohne den Betrieb des Heizsystems insgesamt zu beeinträchtigen.

Dies ist jedoch nicht der einzige Zweck der Problemumgehung. Zusätzlich zu einem Notfall kann ein Bypass in dem Wasserversorgungssystem verwendet werden, um die Wassermenge zu steuern, die dem Heizkörper zugeführt wird, und auch hinsichtlich der Temperatursteuerung hilft.

Dies alles kann durch Abdecken oder Öffnen der Absperrventile an den Zufuhrleitungen erfolgen. Wenn es bedeckt ist, bewegt sich das Wasser weniger intensiv durch die Rohre, wodurch die Temperatur der Rohre abnimmt. Der Abschaltteil des Kühlmittels wird auf die Hauptleitung zurückgesetzt. Das heißt, der Bypass stattet das Heizsystem mit einem zusätzlichen Bypass-Pfad sowie Absperrelementen aus, die es erlauben, den Kühlmittelfluss zu steuern.

Umwälzpumpe und Bypass

In der Regel sollte eine Umwälzpumpe mit einem Bypass-Rohrstück in das Heizsystem eingeschnitten werden. Die Bypass-Installation kann von Hand durchgeführt werden. Die Umwälzpumpe muss in diesem Bereich installiert werden. In diesem Fall besteht der Bypass aus den folgenden zusammenhängenden Teilen: Filter, Verstärkervorrichtung, Absperrventil, das durch ein automatisches Ventil ersetzt werden kann.

In diesem Fall sollte das gesamte System in der Pipeline in der Nähe des mit dem Kessel verbundenen Bereichs installiert werden. Dies erfordert die Installation eines Absperrhahns im Bereich vom Eingang bis zum Ausgang des Bypass-Pfades.

Berücksichtigen Sie die Prinzipien des Heizsystems mit einer Umwälzpumpe und einem Bypass. Wenn die Umwälzpumpe eingeschaltet wird, muss das Ventil am Bypass-Rohr geöffnet werden, da sich die Flüssigkeit in diesem Zeitraum entlang des Kreislaufs bewegt. Dies erfordert das Schließen des Kugelhahns, der sich an der Hauptleitung befindet.

Wenn es jedoch notwendig ist, die Filter auszutauschen oder die Pumpe zu reparieren, müssen Sie zunächst die Ventile an der Rückführleitung öffnen und die Ventile für das Ventil, mit dem der Bypass ausgestattet ist, müssen geschlossen sein. Mit dieser Option können Sie den Heizbetrieb nicht stoppen, während das Kühlmittel in seiner natürlichen Form weiter zirkuliert.

Ähnliche Aktionen werden im Falle eines Stromausfalls durchgeführt, da in diesem Fall der Betrieb der Zirkulationspumpe stoppt. Absperrventile ermöglichen, Wasser in Richtung der Rücklaufleitung zu leiten. Es ist anzumerken, dass das Bypass-System ein Rückschlagventil aufweisen kann, in diesem Fall reicht es aus, auf das Öffnen des Ventils auf der Rücklaufleitung zu verzichten.

Wie installiere ich das System?

Es ist ratsam, die Bypässe gleichzeitig mit der Installation der Heizungsanlage zu installieren. Manchmal muss ein solches Gerät in einem bestehenden Heizsystem installiert werden. Die bevorzugte Jahreszeit der Installation im letzteren Fall ist die warme Jahreszeit, da während einer solchen Periode das Heizsystem nicht ausgenutzt wird. Es ist zu beachten, dass während der Montagearbeiten aus der Rohrleitung die Flüssigkeit abgelassen werden muss.

Es ist anzumerken, dass die Arbeiten selbst und die Komplexität ihrer Umsetzung direkt von den Materialien abhängen, aus denen die Pipeline hergestellt wird, sowie vom Heizkreis selbst. Die einfachste wird mit Metall-Kunststoff arbeiten. Und Polypropylen oder Metall erfordern die Verwendung von Schweißgeräten. Das heißt, installieren Sie es selbst nicht funktionieren, benötigen Sie die Hilfe von Spezialisten.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass es im Prinzip wünschenswert ist, die Installation eines Bypass-Pfades an Spezialisten zu übertragen, da dies die zuverlässigste Option ist.

Bei der Selbstinstallation ist zu beachten, dass vor allem auf den Bypassbereich geachtet wird, der parallel zur Rückleitung installiert wird. Es ist wichtig, nicht zu vergessen, auch die Absperrventile einzubauen. Sie müssen auch auf die Seiten der Pfeife aufmerksam sein - es ist besser, sie nicht zu verwirren.

Der Bypass ist also ein wichtiges und nützliches Gerät, das in vielen Situationen helfen kann, weshalb seine Installation nicht zu vernachlässigen ist.

Was ist ein Bypass im Wasserversorgungssystem: die Verwendung des Gerätes, seine Sorten, Installationstipps

Durchflussmesser mit Bypass-Rohr

Ununterbrochener Betrieb der technischen Kommunikation von Gebäuden ist extrem wichtig, um das normale Funktionieren von Menschen zu gewährleisten. In Heizungs- und Sanitäranlagen wird oft ein Bypass eingesetzt - eine Backup-Pipeline, die in verschiedenen Notfallsituationen hilft. Um zu verstehen, warum Sie einen Bypass im Wasserversorgungssystem benötigen, hilft unser Artikel.

Wofür ist eine Umgehung?

Der Bypass dient als Backup-Pfad, der für die zuverlässige Funktion von Engineering-Systemen im Notfall oder bei Reparaturarbeiten benötigt wird.

  • beim Bau von Öl- und Gaspipelines;
  • in den Systemen, die verschiedene Flüssigkeiten pumpen - einschließlich Milch und Benzin;
  • in den Strukturen der zentralen Stromversorgung;
  • in Wasserversorgung und Wasserentsorgung;
  • in Heizungsanlagen usw.

Der Bypass ist ein paralleler Zweig der Pipeline, der an Schlüsselpunkten der Schaltung angebracht ist. Dieser Abschnitt des Reserveleitungsrohrs mit Ventilen und Fittingen ist für die Entfernung des transportierten Mediums von der Hauptleitung und deren Versorgung (SNiP I-2) bestimmt. Der Hauptzweck des Designs besteht darin, einen parallelen Fluss von Arbeitsfluid zu erzeugen, wobei irgendein Abschnitt der Kommunikation umgangen wird.

In Wasserversorgungssystemen, wie auch in anderen Strukturen, ist es in Notsituationen erforderlich, das sich unter Druck bewegende Wasser entlang des Backup-Pfades zu führen, wodurch der Notfallweg blockiert wird.

  • Eine der Aufgaben des Bypasses in Wasserversorgungssystemen ist die Möglichkeit, eine Backup-Pipeline zu verwenden, um einen einzelnen Wasserzähler zu entfernen, der kalibriert oder repariert werden muss. Es besteht keine Notwendigkeit, das Wasser auszuschalten. Dies ist besonders in Heizräumen oder medizinischen Einrichtungen wichtig, wo eine konstante Wasserversorgung erforderlich ist.

Hinweis! Die Verriegelung am Bypass-Zweig muss im geschlossenen Zustand abgedichtet sein (SP 30.13330).

  • Die Bypass-Kontur wird im Rohrleitungsnetz verwendet.
  • An den Filtersystemen ist ein Bypass installiert, der eine planmäßige oder Notfallwartung der Ausrüstung ermöglicht, ohne die Wasserzufuhr zum Gebäude zu unterbrechen. Die Bypass-Leitung kann sowohl auf dem gesamten Filtersystem als auch auf einem bestimmten Modul installiert werden.
  • Nicht ohne Bypass und in Systemen mit installierten Pumpen für Wasserversorgung, Kühlungsreaktoren oder Hochöfen, wenn Sie die Pumpen für Reparaturen nicht abstellen können. Der Notfallabschnitt wird blockiert, indem die Pumpe an einer parallelen Abzweigung eingeschaltet wird, was die Kontinuität des Produktionsprozesses gewährleistet.
  • Bei Warmwasserheizungen mit Kreispumpen sind Störungen aufgrund eines Stromausfalls nicht ungewöhnlich. Mit Hilfe des Bypasses ist es möglich, die natürliche Zirkulation des Wassers zu organisieren, den Zugang zur Pumpe zu blockieren und durch das zentrale Heizungsrohr zu führen.

Bypass mit Umwälzpumpe

  • Mit Hilfe eines Bypass-Rohres kann bei Bedarf die Menge des als Kühlmittel wirkenden Heißwassers geregelt werden, wodurch die erforderliche Temperatur im Raum eingestellt und die Heizkosten gesenkt werden.
  • Außerdem ermöglicht der Bypass den Austausch des Heizkörpers im Falle einer Panne, ohne die Heizung im Haus abzuschalten. Der Jumper, der vor dem beheizten Handtuchhalter installiert wird, spielt ebenfalls die gleiche Rolle - er liefert die Richtung des Heißwasserflusses um ihn herum für Reparaturen oder die Fähigkeit, die gewünschte Kühlmitteltemperatur im Gerät aufrechtzuerhalten.

Jumper vor dem beheizten Handtuchhalter installiert

Bypass-Typen

Die Bypass-Rohre können aus Metall, Kunststoff, Polypropylen oder Metall bestehen.

Die Bypässe unterscheiden sich in Zweck und Art der Ventile und Armaturen, von denen der Preis der Armaturen abhängt.

Art der Ventile

  • Bypass mit Rückschlagventil.

Diese Taps funktionieren offline und erfordern keinen menschlichen Eingriff. Solche Geräte sind besonders in Systemen mit einer installierten Umwälzpumpe geeignet.

Bei ausreichendem Druck durch das Kühlmittel öffnet das Ventil, wenn der Druck abfällt - es schließt und blockiert den Zugang zu Wasser.

Es ist wichtig! In Systemen der Wasserversorgung und Heizung, in denen Rückschlagventile installiert sind, ist die Verwendung von Wärmeübertragungsmedien mit Verunreinigungen nicht erlaubt. Ansonsten sind Ventilverformungen und deren Ausfall möglich. Um eine Verschmutzung des Gerätes zu vermeiden, empfiehlt es sich, einen Grobfilter zu installieren.

  • Umgeht mit einem Kran. Kugel- oder Dreiwegeventile können verwendet werden. Der Bypass wird durch mechanisches Öffnen oder Schließen der Absperrventile gesteuert.

Bypass mit Kran

Es ist wichtig! Kugelhähne, die lange nicht benutzt werden, können zusammenkleben und sollten daher von Zeit zu Zeit geöffnet und geschlossen werden.

Zweck

Im Alltag sind Bypässe vor allem für

  • die Möglichkeit, einzelne Geräte zu warten, ohne das gesamte Wasserversorgungs- oder Heizsystem abzuschalten, wenn es ausreicht, die Schließvorrichtungen für die Reparatur oder den Austausch von Geräten zu schließen und Wasser durch eine Backup-Leitung laufen zu lassen;
  • erhöhen Sie die Effizienz des Heizsystems (Einzelrohr);
  • Beseitigung der Abhängigkeit des Funktionierens von Versorgungsunternehmen von Elektrizität.

Installationsrichtlinien umgehen

Bei der Installation einer Bypass-Pipeline sind einige wichtige Punkte zu beachten:

  • Der Bypass kann mit eigenen Händen aus der Pipeline hergestellt werden, oder Sie können eine fertige Vorrichtung kaufen.
  • Es wird empfohlen, eine Bypass-Leitung gleichzeitig mit der Installation einer Wasserversorgung oder einer Warmwasserheizung zu installieren.
  • Der Bypass-Durchmesser muss kleiner sein als der Durchmesser der Hauptleitung.
  • Die Installation einer Backup-Steckdose sollte so weit wie möglich vom Steigrohr entfernt erfolgen.
  • Abhängig von dem Material, aus dem es hergestellt wird, kann die Installation des Bypasses sowohl durch Schweißen als auch durch eine Kupplung durchgeführt werden.

Als Beispiel, wie ein Bypass in einem Haus installiert werden kann, sollten Sie einen Jumper vor den Eingang eines beheizten Handtuchhalters montieren. Diese Anpassung ist äußerst wichtig, wenn Sie das Gerät selbst entfernen müssen, ohne das Steigrohr abschalten zu müssen. Außerdem ist das Vorhandensein des Bypasses nützlich, wenn Sie den Druck im Rohrtrockner reduzieren und eine bestimmte Art des Trocknens beibehalten möchten.

Kurzanleitung zur Installation eines Bypasses an einer beheizten Handtuchstange, die an ein Warmwasserrohr angeschlossen ist:

  • Schaltet das heiße Wasser im Steigrohr ab.
  • Die Rohrinstallation kann durch Schweißen erfolgen. Es ist bequemer, die Struktur zu installieren, wenn sich ein Gewinde an den Rohren, T-Stücken und dem Bypass befindet. Sonst muss es schneiden. Zur Abdichtung der Fugen werden Dichtungsmassen und Faserstoffe verwendet (Varianten der Materialien sind auf dem Foto zu sehen).
  • Ein Jumper ist zwischen den Einlass- und Auslassrohren installiert.

Jumper für Handtuchwärmer

  • Wo es an einen beheizten Handtuchhalter angeschlossen ist, werden Wasserhähne zugeschlagen (oder ein vorgefertigter Bypass mit eingebauten Ventilen wird verwendet).
  • Ein beheizter Handtuchhalter ist an der Wand befestigt.
  • Es verbindet sich mit den Ventilen.

Installierte beheizte Handtuchhalter mit einem Bypass zwischen den Rohren der Steigleitung durch Schweißen fixiert

Beheizter Handtuchhalter mit Bypass über T-Stücke

  • Ausrüstung mit einem Hahn, der den Handtuchtrockner ermöglicht, vollständiger zu funktionieren, wird installiert.

Kann in diesem Artikel ein nützliches Video sein.

Die Verbindung eines beheizten Handtuchhalters mit einem Bypass kann nicht auf technologisch komplexe Vorgänge zurückgeführt werden, aber es ist notwendig, die Regeln zu befolgen, um den Aufwand nicht aufzuheben.

Bypass in Wasserversorgung wird hauptsächlich verwendet, um alle wichtigen Knoten zu umgehen, was die Wartung der Ausrüstung ermöglicht, ohne die Wasserzufuhr zu unterbrechen. Dies ist ein ziemlich wichtiges Gerät, das nicht vernachlässigt werden sollte.

Top