Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Heizkörper
Anweisungen für die Wandisolierung von innen
2 Pumpen
Elektrischer Ofen mit der Wirkung des russischen Ofens
3 Kraftstoff
Das Gerät des Kamins: Woraus es besteht und wie sind die Arbeitsprozesse?
4 Kessel
Wie viel kostet ein Hauszähler zum Heizen in einem Wohnhaus?
Haupt / Kraftstoff

Was ist der Bypass im Heizsystem und wie wird es richtig installiert?


Warm in einer Wohnung oder einem Haus ist etwas, das in unserem Streifen sehr geschätzt wird. Die Ingenieure haben verschiedene komplexe und wenig Systeme entwickelt, um eine angenehme Temperatur in den Räumlichkeiten zu gewährleisten. Es ist wichtig, Rohre und Heizkörper nicht nur auf die maximale Temperatur zu erhitzen, sondern diese Wärme auch richtig zu verteilen, um genau die Temperatur zu erreichen, die in diesem bestimmten Raum oder Punkt benötigt wird. Eine der günstigsten und zugleich effektivsten Möglichkeiten, die Temperatur im Raum zu kontrollieren, ist der Bypass. Meistens wird es zwischen den direkten und umgekehrten Rohren installiert, um den Kühlmittelfluss einzustellen.Sie werden in unserem Artikel über die Merkmale der Platzierung, Arten und Vorteile der Verwendung eines solchen einfachen Geräts lernen.

Inhalt

Zweck und Installation des Bypasses

Zunächst einmal lohnt es sich zu verstehen, was eine Umleitung ist und zu welchem ​​Zweck sie dient. Aus dem Englischen "Bypass" wird übersetzt als "Bypass", "Bypass" Einfach ausgedrückt, ist dies ein Rohr, das parallel zum Hauptgerät oder Zweig verläuft und zum vorübergehenden Durchströmen von Arbeitsfluid durch dieses unter Umgehung des Hauptgeräts dient. Diese Abstellgleis kann entweder mit oder ohne Kran, entweder mit einem Rückschlagventil oder ohne zusätzliche Geräte sein.

Der Bypass selbst weist in den meisten Fällen keine Wasserableitungen auf, aber es ist möglich, aufgrund der Strömung von Fluid durch ihn hindurch und des Vorhandenseins von verbundenen Vorrichtungen die Aufgabe des Entleerens des Rohrs stark zu vereinfachen.

Arten

Alle Heizsysteme sind individuell und erfordern einen individuellen Ansatz. Der Umfang der Verwendung von Bypässen diktiert seine eigenen Variationen.

Information über den Baxi-Kessel, Fehler e03. Für einen Klick klicken Sie hier.

Derzeit gibt es Bypass-Systeme mit einem Rückschlagventil (automatisch) und ohne Ventil (manuell).

Ein solches System stellt hohe Anforderungen an die Qualität der Flüssigkeit oder des Kühlmittels und kann leicht verstopfen oder nicht mehr dicht schließen und seine Funktion schlecht erfüllen. Dies führt zu einer unkontrollierten Temperaturänderung im Raum und dazu, dass die Heizung nicht bequem geregelt werden kann.

Bypass mit Rückschlagventil (automatisch)

Ein ziemlich üblicher Typ von solchen Systemen sind Mischeinheiten für Fußbodenheizung von verschiedenen Herstellern. Solche Geräte ermöglichen es Ihnen, die spezifizierten Parameter in der Schaltung ohne ernsthaften Zeit- und Kostenaufwand zu halten.

Ein Bypass ohne Ventil ermöglicht es dem Kühlmittel, den Kühler oder ein anderes Gerät ohne Abschaltung und ohne Entleerung des gesamten Systems zu umgehen. Zum Beispiel, wenn Sie den Heizkörper in einem Wohnhaus ändern müssen, dann werden Sie es leicht tun, und Ihre Nachbarn werden es nicht einmal bemerken, da es sie nicht beeinflussen wird.

Neben der Umgehung von Heizungsanlagen werden häufig Umleitungen zur Wasserversorgung oder Wasseraufbereitung eingesetzt. Eine andere Art kann daher als ein Bypass für technisch komplexe und periodisch erforderliche routinemäßige Wartungsausrüstung erkannt werden. Zum Beispiel, Wasseraufbereitungsanlagen installiert (Filter), in diesem Fall wird die Anwesenheit einer Bypass-Leitung, die Sie Wasser hinter dem System verwenden können oder notwendige Teile des Systems zu geplanten oder Notfall Wartung bringen, ohne die Wasserversorgung der gesamten Anlage zu stoppen, wird als Voraussetzung für die Installation betrachtet.

Bypass ohne Ventil (manuell)

Es gibt Bymes der Mischung. Sie finden sich sowohl in der Heizung als auch in der Wasseraufbereitung. Im ersten Fall wird mit Hilfe von Feineinstellungen die erforderliche Temperatur des Wärmeträgers erreicht, dies ist bei der Verwendung von Konturen einer Fußbodenheizung relevant. Im zweiten Fall werden die gewünschten Eigenschaften des Wassers erreicht: Härte, Salzgehalt und andere.

Merkmale der Verwendung des Bypasses zum Heizen

Bypass in der Heizungsanlage gibt sofort mehrere Vorteile. Wenn Sie es haben, können Sie keine Angst vor Ungenauigkeiten bei der Installation der Heizungsanlage haben. Nicht unbedingt der Steigung der Rohre standhalten.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Minimierung der Luftbelastung, genauer gesagt die Akkumulation in Geräten und Knotenpunkten.

Oft, wenn Sie den Bypass im alten System installieren - sie beginnen ein neues Leben und ermöglichen Ihnen, solche Ergebnisse von den alten Rohren und Heizungen zu erzielen, von denen Sie nur träumen konnten. Deutliche Hinweise für die Verwendung des Bypasses sind Montagefehler und das Fehlen einer normalen Zirkulation im Heizkreis.

Der Normalzustand für den Bypass ist geschlossen. In Ermangelung eines Krans auf dem Bypass-Zweig wird oft die richtige Geschwindigkeit des Mischens durch die anfängliche Verengung des Abschnitts erreicht.

Schritt-für-Schritt-Installationsanweisungen

Es ist am besten, wenn der Bypass und alle Heizgeräte von Fachleuten installiert und gemäß den Regeln und Normen montiert werden. Experten werden das System notwendigerweise korrekt unter Druck setzen und es auf das Vorhandensein von Defekten und möglichen Defekten überprüfen. Wenn Sie die Umgehung jedoch selbst installieren müssen, können Sie die folgenden Tipps verwenden.

Ein wichtiger Punkt bei der Installation des Bypasses ist seine kompetente Berechnung. Wie bereits erwähnt, hat der Bypass meistens einen kleineren Durchmesser als die Hauptleitung. Zweitens können Sie den Bypass für die Installation verwenden oder ihn selbst aus einzelnen Elementen zusammenbauen.

Einspritzung gerade umfahren

Für Personen, die die Installation solcher Elemente noch nicht kennengelernt haben, wird empfohlen, vorgefertigte Elemente zu verwenden, da die Fehlerwahrscheinlichkeit bei der Arbeit mit diesen Elementen auf nahezu Null reduziert ist. Nachdem Sie sich für das Gerät selbst entschieden haben, lohnt es sich, zur Installation zu gehen.

Wählen Sie einen Einkreis-Gas-Wandkessel für das Haus, Baxi. Schau hier.

Viele Benutzer installieren ein Ventil, Ventil oder Ventil an einem ventillosen Bypass. Solch eine Lösung, obwohl sie für den Benutzer selbst bequem ist, ist definitiv eine schwerwiegende Verletzung in einem Wohnhaus. In solchen Häusern kann ein Bewohner keine zusätzlichen Elemente an den Steigrohren anbringen, die den berechneten Fluidstrom stören und seine ordnungsgemäße Zirkulation beeinträchtigen können. Wenn Sie die korrekte Verengung des Bypass-Durchmessers berücksichtigt haben, sollten Sie keine Angst haben, dass Sie nicht genug Temperatur haben.

Bypass mit automatischem Ventil mit Umwälzpumpe

Nach dem Einbau des Bypasses wird das Gerät angeschlossen, welches wir umgangen und deren Crimpen verbrückt haben. Nach dem Halten des Drucks auf das 1,5-fache des berechneten und dem Fehlen von Lecks kann die Arbeit als abgeschlossen betrachtet werden. In Fällen mit komplexen Mischaggregaten und dem Vorhandensein von automatischen Systemen mit Pumpen lohnt sich eine Inbetriebnahme gemäß dem vom Hersteller Ihres Geräts bereitgestellten Gerätepass.

In der Regel ist die Installation der Umgehungsstraße für viele Menschen möglich, man muss sich nur ein wenig im Voraus um die Reihenfolge der Arbeiten kümmern.

Als Ergebnis kann festgestellt werden, dass solch ein einfaches und unauffälliges Element des Systems eine so wichtige Rolle in der gesunden Lebensdauer des Heizsystems des ganzen Hauses spielt. Wenn die Auswahl, Installation von kompetenten Spezialisten durchgeführt wird, wird der weitere Betrieb aller Heizgeräte so einfach und einfach wie es sein soll.

Die realen Einsparungen durch die Verwendung von Loopback-Systemen können 10% des gesamten Energieverbrauchs für Heizung erreichen.

Video über Bypass und seine Vorteile:

In dem Video erfahren Sie mehr über die Vorteile des Bypasses und wie es funktioniert und wo Sie den Bypass kaufen können.

Bypass im Heizsystem

Was ist Bypass?

Die exakte Übersetzung aus dem englischen Begriff "Bypass" bedeutet Umleitung zur Umgehung der Hauptautobahn oder Pipeline. In der Tat ist dies nur eine Bypass-Leitung, mit der Sie eine Art Problembereich oder Knoten umgehen können. In einem Hausheizungssystem spielt ein Bypass-Rohr eine nicht weniger wichtige Rolle als ein Sicherheitsventil oder eine Batterie.

Warum brauchen Sie eine Bypass-Leitung? Die Reparatur von hydraulischen Komponenten des Heizsystems war immer mit großen Hilfsarbeiten verbunden, und die Reparatur der Heizung im Winter wurde oft zu Folter. Daher empfehlen Servicetechniker, die sich auf die Reparatur von Pumpen und Knoten der Heizungsanlage zu Hause spezialisiert haben, die Auslegung aller Batterien und des Kessels, falls einer im Haus vorhanden ist.

Umgehen Sorten

Fachleute, die den Begriff Bypass beim Heizen eines Hauses verwenden, implizieren meistens eine Brücke der Hauptpumpe eines individuellen Heizsystems für eine Wohnung. In der Realität wird der Bypass in den folgenden Varianten etwas breiter verwendet:

  • Ein Überlaufrohr, das die stillstehende Kesselumwälzpumpe der einzelnen Heizungsanlage vom Hydraulikkreislauf der Rohre abschalten kann;
  • Ein Gerät, das es ermöglicht, Systemknoten aus dem Heizsystem zu entfernen und nicht mit einem Heizsystem - einem Wärmespeicher, einem Trockner oder einem Heizkörper - zu betreiben.

Im letzteren Fall kann eine Durchbruchsfistel am Heizkörper dazu führen, dass die Nachbarn im unteren Geschoss in einem Wohnhaus überflutet werden. Die Umgehungsleitung, besonders in der Version mit einem Rückschlagventil, wird große Probleme verhindern.

Praktische Bypass-Rohrkonstruktionen

Trotz äußerer Unterschiede sind das Prinzip und die Vorrichtung des Bypasses fast identisch, sowohl für die Heizbatterie in der Wohnung als auch für die elektrische Pumpe, die den Wärmeträger der individuellen Heizung zu Hause pumpt.

Wie man nicht einfriert, wenn man individuelle Heizung betreibt

Der erste Zweck des Bypass-Systems beim individuellen Heizen besteht nicht darin, die Effizienz oder Effizienz von Heizgeräten zu verbessern. Insbesondere ist eine Überbrückung erforderlich, um zu verhindern, dass der einzelne Kessel bei einem Stromausfall in den folgenden Situationen versagt und die Batterien auftaut.

Wenn Sie einen erdgasarmen Kessel mit geringem Trägheitsmoment in Ihrer individuellen Heizungsanlage haben, wird dessen Betrieb von einer Gasautomatik und einer Kühlmittelpumpe gesteuert und bereitgestellt. Im Falle eines Stromausfalls werden der Boiler und die Pumpe gestoppt, die Batterien werden abgekühlt, bis zum vollständigen Abtauen. Bei der Verwendung von festen Brennstoffen gefährdet die Unterbrechung der Zirkulation nicht nur die Abtauung der Heizkörper, sondern vor allem die Überhitzung oder das Ausbrennen des Kesselwärmetauschers, was häufig in einem Privathaus geschieht.

Die Installation einer Bypassleitung mit einem Rückschlagventil ermöglicht es Ihnen, die Bewegung des Kühlmittels im Heizsystem nach dem Prinzip der Drift zu organisieren, wenn ein schwereres kaltes Kühlmittel, das aus dem Wärmetauscher verdrängt wird, leichter ist. Aber dafür ist es notwendig, dass die Rohre, der Kessel und die Heizkörper so angepasst sind, dass sie unter den Bedingungen der natürlichen Zirkulation des Kühlmittels arbeiten.

Wie funktioniert die Umleitung bei der individuellen Beheizung eines Privathauses?

Strukturell ist das Bypass-System: eine Bypass-Leitung mit zwei manuellen Kugelventilen, einem Sitz unter der Zirkulationspumpe und einem Filter;

Ein Bypass ist direkt an der Düse installiert, um in den Kaltwasserkessel zu gelangen. Im normalen Betriebsmodus wird das Kühlmittel von einer funktionierenden Umwälzpumpe angesaugt und zum Heizen in den Heizkessel gedrückt. Wenn der Motor stoppt, erzeugt sein Laufrad einen starken Widerstand gegen den Fluss der Flüssigkeit und in einigen Fällen kann es sogar das Rohr blockieren. Um einen vollständigen Durchfluss im manuellen Modus zu organisieren, überschneiden sich die Hähne und der Kühlmittelfluss wird direkt gesendet.

Für den Betrieb des Bypass-Bypasses und die Änderung der Strömungsrichtung wäre ein einzelner Kran ausreichend. Um die Hauptpumpe demontieren zu können, benötigen Sie ein zweites Ventil, das es auch von den Rohren der Heizsysteme abtrennt.

Für ein solches System gibt es zwei grundlegende Voraussetzungen:

  • Installieren Sie die Leitung mit der Pumpe in der oberen Position, um die Lüftung der Leitung zu reduzieren;
  • Ventile zum Umschalten von Fluidströmen und Düsen sind um einen Viertel Zoll kleiner als der Durchmesser der Hauptbypassleitung gewählt.
  • Das Vorhandensein in der Bypass-Leitung Qualitätsfilter, um Rost und Schmutz zu entfernen.

Automatischer Bypass mit Kugelrückschlagventil

Bei der Arbeit des Bypasses ist es wichtig, die Umschaltung rechtzeitig durchzuführen, oft hängt die Effizienz des Heizkessels und des gesamten Systems davon ab. Im Gegensatz zum manuellen Bypass-Kreislauf ermöglicht das automatische Rückschlagventil die Umleitung des Durchflusses in wenigen Sekunden. Im normalen Modus drückt der Druck des Fluids am Auslass der Pumpe die Kugel zum Ventilsitz und blockiert dadurch die Strömung im Bypasskanal. Wenn die Pumpe gestoppt wird, verschwindet der Druck und das Betriebselement des Rückschlagventils gibt die Bypassleitung für den Fluidstrom durch die Schwerkraft frei.

Bypass in der Haus-Zentralheizung

Das Bypass-Bypass-System kann nicht nur in einzelnen Heizsystemen nützlich sein. Die Installation des Geräts kann sowohl in Zweirohr- als auch in Einrohrsystemen durchgeführt werden. Das effizienteste Bypass-System wird in einem Zwei-Rohr-System sein.

Neben der Möglichkeit, die Batterien und alle Armaturen des Heizsystems im Haus zu reparieren, können Sie mit dem Bypass die Menge an Warmwasser, die durch den Heizkörper geleitet wird, ziemlich genau regulieren. Ähnliche Systeme arbeiten ungefähr nach dem gleichen Schema, sowohl für Zweirohr- als auch Einrohr-Heizleitungen. In modernen Zweirohr-Heizungssystemen ist die Installation und Verwendung eines Bypasses eine zwingende Voraussetzung für das Heiz- und Konstruktions-SNiP. Dies geschieht, um heißes Wasser im Heizsystem zu sparen. Wenn die Lufttemperatur draußen relativ hoch ist und die Batterien mit voller Kapazität arbeiten, kann eine Überhitzung auftreten. Zuvor wurde die überschüssige Wärme mit Hilfe von weit geöffneten Fenstern beseitigt, jetzt, um Ressourcen zu sparen, kann die Temperatur der Batterie durch Bypass reduziert werden.

Leider ist diese Anpassung nur in einer Richtung möglich. Um die Temperatur des Batterie Bypasses zu erhöhen ist fast unmöglich. Bei einem Einrohrsystem erhöhen Ihre Energieeinsparungen die Wärme auf den oberen und unteren Etagen.

Die Umgehungsschaltung ist für Trockner in Bädern bereits unentbehrlich geworden. In solchen Wärmetauschern wird Energie mit einem Überschuß zugeführt, um die richtige Temperatur aufrechtzuerhalten, so daß eine manuelle Einstellung der Heizung erforderlich ist.

Mit dem Bypass-Design können Sie das Befüllsystem schnell und effizient durchführen und Luftfallen entfernen.

Sie können das Bypass-Rohr selbst herstellen und installieren. Die Bypass-Leitung kann aus Aluminium-Propylen- oder Metall-Kunststoff-Rohren gelötet werden, indem ein Paar T-Stücke und Heißwasserhähne hinzugefügt werden.

Gesamtbewertung des Bypass-Effekts auf Energieeinsparungen

Das Vorhandensein eines Bypass-Systems im System der individuellen Heizung spart Energie, aber die Art zu sparen erfordert die Implementierung einer speziellen Betriebsweise der Zirkulationspumpe. In diesem Modus wird die Pumpe 30 bis 60 Sekunden lang bei maximaler Leistung eingeschaltet. Bei Erreichen der optimalen 2-3 m / s wird der Motor abgeschaltet und das Kühlmittel bewegt sich durch Trägheit für weitere 2 bis 2,5 Minuten entlang der Umgehungsleitung. Die Gesamtkosten für Strom zum Antrieb der Pumpe werden um 40-50% reduziert.

Neben der Energieeinsparung verbraucht der Kessel mit Bypass-Leitung 10% weniger Gas.

Die Verwendung einer Bypass-Leitung ist nicht die einzige Möglichkeit, die Heizung in einem Drift-Modus zu organisieren. Das Hauptproblem ist das Gerät der Cochlea-Zentrifugalpumpe. In industriellen Zentrifugalpumpen wird seit langem eine Konstruktion mit einem zusätzlichen Volumen einer Cochlea und eines vertieften Laufrades verwendet. Ein solches Schema hat einen minimalen Strömungswiderstand, und wenn der Motor gestoppt wird, fließt der Flüssigkeitsstrom ohne Verlust.

Fazit

Die Praktikabilität und der Nutzen des Bypass-Designs wird in Zehntausenden von installierten Geräten bestätigt. Moderne Gas- und Festbrennstoffkessel sind notwendigerweise mit Bypassleitungen für Geräte ausgestattet. Ältere Kessel werden mit der Installation einer Bypass-Leitung ausgerüstet, die beide von Hand gefertigt werden, jedoch häufiger in der industriellen Fertigung, mit einem zertifizierten Ventil- und Flüssigkeitssensor.

Installieren Sie das Bypassventil in der Heizungsanlage

Das Heizsystem eines Wohngebäudes besteht aus einer ganzen Liste von Komponenten, und eine Fehlfunktion mindestens eines von ihnen kann nicht nur zu einer Unterbrechung der Systemarbeit, sondern sogar zur Zerstörung des gesamten Systems führen. Daher ist die Bereitstellung der Hauptkomponenten des Systems mit der Möglichkeit einer komfortablen Reparatur und eines Ersatzes nicht weniger wichtig als die Fehlersuche selbst.

Als Lösung für dieses Problem ist ein Bypass im Heizsystem installiert. Ein Bypass ist ein Teil einer Rohrleitung, der parallel zum Hauptsystem installiert wird - eine Art Jumper, der die direkte und umgekehrte Heizkörperverdrahtung verbindet, die Reinigung, Reparatur oder Austausch unter Beibehaltung der Funktionalität des gesamten Heizsystems ermöglicht.

Bypass-Typen

Nach Art und Zweck kann der Bypass in eine von 2 Kategorien fallen:

  • Bypass ohne Ventil.
  • Bypass mit Rückschlagventil. In diesem Fall funktioniert das Ventil wie benötigt - es öffnet sich aufgrund einer Druckerhöhung beim Einschalten der Pumpe und schließt automatisch, wenn es ausgeschaltet wird.

Installation umgehen

Das Bypassventil im Heizsystem wird gemäß SNiP eingestellt, das die Liste der Komponenten sowie deren Eigenschaften für den Einbau in das Heizsystem regelt.

Die Bypass-Installation selbst muss ausschließlich von einem Fachmann durchgeführt werden. Alle im Heizsystem installierten Teile müssen sorgfältig auf Mängel und Mängel überprüft werden.

Und Sie sollten nicht auf Kräne sparen - billige Optionen in den meisten Fällen unterliegen Leckagen.
Eine strenge Reihenfolge der Installation von Geräten, die für den Bypass ausgelegt sind, muss eingehalten werden. Zum Wärmeträger wird zunächst der Filter, dann das Ventil und dann die Umwälzpumpe eingebaut. Das Einführen in die Steigleitung in der Nähe des Pumpen-Bypasses muss notwendigerweise mit Absperrventilen erfolgen, und es ist am besten in einer horizontalen Position - dies schützt das System vor der Ansammlung von Luft.

Bei modernen Heizungssystemen mit Umwälzpumpen empfiehlt es sich, einen Bypass mit Rückschlagventil zu installieren, um die Funktionsfähigkeit des Systems bei einem Stromausfall zu gewährleisten.

Dies geschieht auf folgende Weise: Im Falle eines Stromausfalls unterbricht der Bypass automatisch die Wärmezufuhr zur Pumpe und öffnet sie auf dem zentralen Rohr, was zur natürlichen Zirkulation des Systems führt.

Ein weiterer Grund für die Installation eines Bypass-Ventils im Heizsystem besteht darin, es zu verbessern, wenn es sich um ein Einrohr-Heizsystem handelt.

Ja, diese Option ist ziemlich veraltet, funktioniert aber immer noch ziemlich effektiv.

Bei der Installation des Bypasses in einem Einrohrsystem sollten folgende Regeln beachtet werden:

  • Das Umgehungsventil in dem Heizsystem muss sich in dem maximalen Abstand von dem vertikalen Rohrsegment befinden, d.h. so nah wie möglich am Heizkörper.
  • Zwischen dem Kühlereingang und dem Bypass sollte ein Einstellventil oder ein Heizkörperthermostat sein.
  • Der Bypass muss einen Durchmesser haben, der um eine Größe kleiner ist als der des Liners, sonst wird der Wärmefluss zur Batterie begrenzt.

Als Bypass-Rohr bei der Installation des Bypasses können Sie ein vorgefertigtes, gekauftes Rohr verwenden, indem Sie es auf dem Gewinde montieren, oder Sie können Schweißen durchführen.

Die vorteilhafte Wirkung des Bypasses ist auch, wenn er in der Heizungsanlage in der Nähe des Kessels installiert ist. Dieser Ansatz verhindert eine Überhitzung der Umwälzpumpe und verhindert auch, dass das System lüftet.

Dazu wird der Bypass in der Nähe des Heizkessels an der Rücklaufleitung selbst an der Stelle mit der niedrigsten Temperatur montiert.

Strukturell ist der Bypass horizontal angeordnet und sein Durchmesser ist gleich dem Durchmesser des Rücklaufrohrs des Systems.

Bypass-Ventile

Sie sollten wissen, dass der Bereich der Heizungsanlage mit einem reduzierten Durchmesser der Rohrleitung die Durchflussmenge des Wärmeträgers reduziert, so dass Sie nur Kugelhähne darauf verwenden können. Ihre Besonderheit liegt in der in den Körper eingebauten Metallkugel, die ein Loch mit dem erforderlichen Durchmesser aufweist. Diese Konstruktion eliminiert die Verringerung des Ventillumens in dem offenen Zustand.

Aber wir bemerken eine andere Eigenschaft von Kugelhähnen - sie sind nicht mehr reparierbar, und im Falle einer Fehlfunktion werden sie einfach durch neue ersetzt.

Außerdem neigen diese Ventile dazu, mit langen Ausfallzeiten zu kleben, daher ist es ratsam, sie regelmäßig zu drehen, auch wenn dies nicht erforderlich ist.

Einsparungen

Zweifelsohne reduziert die Installation eines Geräts wie eines Bypassventils im Heizsystem Ihre Energiekosten. Im Durchschnitt erhöht sich die Menge an Kühlmittel, die in dem Heizsystem mit einem Bypassventil zirkuliert, um 30-35%, was die Wärmeübertragung des Kühlers um nicht weniger als 10% erhöht.

Bypass im Heizsystem - effektive Nutzungskonzepte, Installationsanweisungen mit Foto und Video

Wenn im Haus ein System zur individuellen Warmwasserbereitung vorhanden ist, müssen sich die Bewohner oft mit einem Bypass-System umpumpen.

Sprechen Sie oft über diesen Assistenten. Aus diesem Grund bestreitet niemand eine solche Notwendigkeit. Aber das wirft immer noch Fragen über die Natur und die Notwendigkeit dieses Gerätes auf, die sorgfältig geprüft werden müssen. Also, lasst uns die Bedeutung dieses Begriffs verstehen, versuchen, seine Funktionalität zu verstehen und zu verstehen, ob ein solches System wirklich für das Heizen in einem Haus benötigt wird.

Zusammenfassung des Artikels:

Bedeutung des Begriffs

Das Wort "Bypass" ist Leihgabe und wird ursprünglich aus dem Englischen als "Bypass" übersetzt. Dieser Begriff wird in enger Verbindung mit der Hydrodynamik verwendet, nämlich bei der Leitung von flüssiger Substanz mit Hilfe von Rohren.

Das heißt, der Bypass zur Heizung ist eine Art zusätzlicher Weg für die Bewegung des Stroms, während er die Hauptleitung umgeht. Darüber hinaus findet sich diese Vorrichtung zusätzlich zu dem Heizsystem in allen ähnlichen Systemen, die Rohre für den Transport verwenden. Zum Beispiel ist es eine Gaspipeline, eine Ölpipeline, ein Wasserversorgungssystem und so weiter.

Notwendigkeit für die Umgehung

Wir werden entscheiden, warum wir eine Umleitung brauchen. Das Prinzip des Betriebs einer solchen Vorrichtung ist zweckmäßiger, wobei als Beispiel ein Wasserheizsystem verwendet wird. In diesem System befindet sich der Bypass normalerweise in der Nähe des Kühlers.

Eine solche Vorrichtung sieht wie ein vertikal angeordnetes Rohr aus, das eine Kombination aus einem Heiß- und einem Abflussrohr darstellt. Berücksichtigen Sie den Zweck einer solchen Site.

Zum Beispiel, wenn die Heizsaison naht und plötzlich etwas mit den Batterien passiert. Eine der Optionen - fließende Flüssigkeit. Dies bedeutet normalerweise, dass bestimmte Arbeiten erforderlich sind - Rohre werden entfernt, Reparaturen werden durchgeführt oder sie werden ersetzt. Es ist jedoch nicht immer möglich, solche Arbeiten durchzuführen - wenn die Temperatur draußen niedrig ist. In diesem Fall wäre es am besten, einen Workaround zu verwenden, mit dem Sie die Flüssigkeit während der Reparatur umleiten können.

Der Bypass-Vorgang erfordert die folgenden Schritte. Um die Strömung umzulenken, den Wasserhahn, der zum Heizkörper führt, abstellen und den Wasserhahn am Bypass öffnen.

Dies führt dazu, dass die Flüssigkeit einen Umweg passiert und nicht durch die Hauptleitung. Somit ist es im Allgemeinen nicht notwendig, die Heizung zu trennen, und die Batterien werden ausgetauscht und repariert, ohne den Betrieb des Heizsystems insgesamt zu beeinträchtigen.

Dies ist jedoch nicht der einzige Zweck der Problemumgehung. Zusätzlich zu einem Notfall kann ein Bypass in dem Wasserversorgungssystem verwendet werden, um die Wassermenge zu steuern, die dem Heizkörper zugeführt wird, und auch hinsichtlich der Temperatursteuerung hilft.

Dies alles kann durch Abdecken oder Öffnen der Absperrventile an den Zufuhrleitungen erfolgen. Wenn es bedeckt ist, bewegt sich das Wasser weniger intensiv durch die Rohre, wodurch die Temperatur der Rohre abnimmt. Der Abschaltteil des Kühlmittels wird auf die Hauptleitung zurückgesetzt. Das heißt, der Bypass stattet das Heizsystem mit einem zusätzlichen Bypass-Pfad sowie Absperrelementen aus, die es erlauben, den Kühlmittelfluss zu steuern.

Umwälzpumpe und Bypass

In der Regel sollte eine Umwälzpumpe mit einem Bypass-Rohrstück in das Heizsystem eingeschnitten werden. Die Bypass-Installation kann von Hand durchgeführt werden. Die Umwälzpumpe muss in diesem Bereich installiert werden. In diesem Fall besteht der Bypass aus den folgenden zusammenhängenden Teilen: Filter, Verstärkervorrichtung, Absperrventil, das durch ein automatisches Ventil ersetzt werden kann.

In diesem Fall sollte das gesamte System in der Pipeline in der Nähe des mit dem Kessel verbundenen Bereichs installiert werden. Dies erfordert die Installation eines Absperrhahns im Bereich vom Eingang bis zum Ausgang des Bypass-Pfades.

Berücksichtigen Sie die Prinzipien des Heizsystems mit einer Umwälzpumpe und einem Bypass. Wenn die Umwälzpumpe eingeschaltet wird, muss das Ventil am Bypass-Rohr geöffnet werden, da sich die Flüssigkeit in diesem Zeitraum entlang des Kreislaufs bewegt. Dies erfordert das Schließen des Kugelhahns, der sich an der Hauptleitung befindet.

Wenn es jedoch notwendig ist, die Filter auszutauschen oder die Pumpe zu reparieren, müssen Sie zunächst die Ventile an der Rückführleitung öffnen und die Ventile für das Ventil, mit dem der Bypass ausgestattet ist, müssen geschlossen sein. Mit dieser Option können Sie den Heizbetrieb nicht stoppen, während das Kühlmittel in seiner natürlichen Form weiter zirkuliert.

Ähnliche Aktionen werden im Falle eines Stromausfalls durchgeführt, da in diesem Fall der Betrieb der Zirkulationspumpe stoppt. Absperrventile ermöglichen, Wasser in Richtung der Rücklaufleitung zu leiten. Es ist anzumerken, dass das Bypass-System ein Rückschlagventil aufweisen kann, in diesem Fall reicht es aus, auf das Öffnen des Ventils auf der Rücklaufleitung zu verzichten.

Wie installiere ich das System?

Es ist ratsam, die Bypässe gleichzeitig mit der Installation der Heizungsanlage zu installieren. Manchmal muss ein solches Gerät in einem bestehenden Heizsystem installiert werden. Die bevorzugte Jahreszeit der Installation im letzteren Fall ist die warme Jahreszeit, da während einer solchen Periode das Heizsystem nicht ausgenutzt wird. Es ist zu beachten, dass während der Montagearbeiten aus der Rohrleitung die Flüssigkeit abgelassen werden muss.

Es ist anzumerken, dass die Arbeiten selbst und die Komplexität ihrer Umsetzung direkt von den Materialien abhängen, aus denen die Pipeline hergestellt wird, sowie vom Heizkreis selbst. Die einfachste wird mit Metall-Kunststoff arbeiten. Und Polypropylen oder Metall erfordern die Verwendung von Schweißgeräten. Das heißt, installieren Sie es selbst nicht funktionieren, benötigen Sie die Hilfe von Spezialisten.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass es im Prinzip wünschenswert ist, die Installation eines Bypass-Pfades an Spezialisten zu übertragen, da dies die zuverlässigste Option ist.

Bei der Selbstinstallation ist zu beachten, dass vor allem auf den Bypassbereich geachtet wird, der parallel zur Rückleitung installiert wird. Es ist wichtig, nicht zu vergessen, auch die Absperrventile einzubauen. Sie müssen auch auf die Seiten der Pfeife aufmerksam sein - es ist besser, sie nicht zu verwirren.

Der Bypass ist also ein wichtiges und nützliches Gerät, das in vielen Situationen helfen kann, weshalb seine Installation nicht zu vernachlässigen ist.

Wie installiere ich einen Bypass in das Heizsystem - Optionen und Installationsregeln

Bei modernen Konstruktionen ist bei der Anordnung von Heizungsanlagen zwangsläufig zu umgehen. Dieses Element vereinfacht die Wartung und Reparatur von Elementen des Heizsystems erheblich und wirkt sich auch positiv auf die Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Heizung aus. Dieser Artikel beschreibt, wie der Bypass im Heizsystem richtig installiert wird.

Gerät umgehen

Ein Bypass ist ein Bypass-Teil der Pipeline, der den Kühlmittelfluss entlang eines Pfades sicherstellt, der einen bestimmten Abschnitt der Pipeline umgeht. Eine Kante des Bypasses ist mit der Versorgungsdüse verbunden, und die zweite - entgegengesetzt. Auf dem Bypass sind üblicherweise verschiedene Elemente des Heizsystems installiert, beispielsweise Pumpen.

An der Stelle der Verbindung des Bypasses und des Einlasses der Vorrichtung, die überbrückt werden muss, sind Absperrventile angebracht. Sein Vorhandensein ermöglicht es, den Fluidstrom parallel zum Instrument selbst zu leiten und die Strömungsgeschwindigkeit des Kühlmittels zu regulieren. Am Rücklaufrohr ist außerdem ein Ventil installiert, mit dem ein Teil der Rohrleitung vom System ausgeschlossen werden kann, ohne dass es gestoppt werden muss.

Umgehungsarten für Heizung

Beim Einbau des Bypasses werden die Ventile nicht nur an den Düsen des angeschlossenen Gerätes, sondern auch am Bypass selbst installiert. Die Art der verwendeten Armaturen erlaubt die Klassifizierung von verschiedenen Umgehungsarten, von denen jede für bestimmte Betriebsbedingungen geeignet ist.

Es gibt folgende Arten von Bypass:

  • Unreguliert;
  • Mit manueller Steuerung;
  • Automatisch.

Die Eigenschaften von Geräten mit verschiedenen Arten von Ventilen und Armaturen weisen erhebliche Unterschiede auf, weshalb vor dem Einbau eines Bypasses in das Heizsystem jeder Typ sorgfältig geprüft werden muss.

Ungeregelter Bypass

Ungeregelte Bypass-Vorrichtung ist eine einfache Rohrleitung ohne jegliche Ausrüstung. Das Rohr ist ständig im offenen Zustand und die Flüssigkeit bewegt sich willkürlich entlang diesem, dh es gibt keine Möglichkeit, die Intensität des Wasserflusses zu beeinflussen. Ungeregelte Bypass-Leitungen werden am häufigsten zum Anschluss von Heizgeräten verwendet.

Bei der Auslegung eines Heizsystems ist zu berücksichtigen, dass sich Wasser immer vorrangig in den Bereichen bewegt, in denen der Wert des hydraulischen Widerstandes minimal ist. Im Falle eines Bypasses bedeutet dies, dass der Innendurchmesser seines vertikalen Abschnitts kleiner sein muss als der innere Abschnitt der Hauptleitung. Wenn diese Anforderung nicht erfüllt wird, wird das Kühlmittel einfach zum Bypass.

Wenn Sie eine horizontale Verkabelung planen, arbeiten Sie andere Regeln, die berücksichtigt werden müssen, bevor Sie einen Bypass in das Heizsystem einbauen. Das erwärmte Kühlmittel hat ein verringertes spezifisches Gewicht und versucht immer, sich nach oben zu bewegen. Damit das System unter Berücksichtigung dieser Regel normal arbeitet, muss der Durchmesser des Bodens des Bypasses mit dem Durchmesser der Hauptleitung übereinstimmen und der Querschnitt des zum Kühler führenden Rohres muss kleiner sein.

Manuelle Umgehung

Manuelle Bypässe (manuelle Bypässe) sind mit Kugelhähnen ausgestattet. Der Einsatz von Kugelhähnen beruht darauf, dass sie den Leitungsdurchsatz beim Schalten nicht vollständig verändern, da sich der hydraulische Widerstand im System nicht ändert. Diese Qualität macht den Kugelhahn zur besten Option für den Bypass.

Ventile dieses Typs ermöglichen es Ihnen, das Volumen der Flüssigkeit einzustellen, die durch den Bypass-Abschnitt strömt. Wenn das Ventil geschlossen ist, bewegt sich das Kühlmittel vollständig entlang der Hauptleitung. Die Bedienung von Kugelhähnen hat eine wichtige Nuance - sie müssen regelmäßig gedreht werden, auch wenn das System nicht eingestellt werden muss. Dies liegt daran, dass bei längerer Stagnation die Kräne fest kleben und sie ausgetauscht werden müssen.

Manuelle Bypässe in Heizungssystemen können auf verschiedene Arten verwendet werden. Meistens werden sie verwendet, um Batterien an eine einzelne Rohrleitung anzuschließen, sowie um Umwälzpumpen zu verbinden.

Automatische Umgehungen

Selbstgesteuerte Bypässe werden normalerweise in den Pumpenleitungen installiert, die in einem System mit natürlicher Kühlmittelzirkulation installiert sind. Solche Heizsysteme können unabhängig voneinander arbeiten, aber dank der Pumpe erhöht sich die Geschwindigkeit des Fluids, das sich um den Kreislauf bewegt, was es ermöglicht, Wärmeverluste zu reduzieren und die Heizeffizienz zu verbessern.

Das Vorhandensein eines automatischen Bypasses in der Pumpenumreifung ermöglicht es dem System, seinen Betrieb unabhängig zu regulieren, d.h. menschliches Eingreifen ist nicht erforderlich. Wenn die Pumpe läuft, läuft das Kühlmittel durch und der Bypass ist zu diesem Zeitpunkt blockiert. Wenn die Pumpe gestoppt wird, öffnet der Bypass und die Flüssigkeit bewegt sich bereits darin, während das stationäre Flügelrad der Pumpe den Kühlmittelstrom blockiert.

Automatische Bypass-Typen sind in zwei Typen unterteilt:

Bei der Konstruktion der ersten Art von Geräten gibt es ein Rückschlagventil. Der hydraulische Widerstand des Ventils ist minimal, so dass sich die Flüssigkeit leicht selbst bewegt. Wenn die Pumpe eingeschaltet wird, beginnt sich das Kühlmittel schneller zu bewegen, wird an die Hauptleitung weitergeleitet und divergiert in zwei Richtungen.

Eine weitere Bewegung des Fluids erfolgt ohne Hindernisse und der Rückstrom wird durch das Ventil blockiert. Das Funktionsprinzip des Ventils selbst ist extrem einfach - der hydraulische Druck auf der Auslaßseite übersteigt den Einlaßdruck, daher wird die Kugel fest gegen den Sitz der Struktur gedrückt und läßt das Fluid nicht durch.

Ventilbypässe sind sehr bequem und einfach, aber sie stellen sehr hohe Anforderungen an die Qualität des Wassers, mit dem das Heizsystem gefüllt ist. Wenn das Wasser verschiedene Verunreinigungen enthält, wie z. B. Rost oder Zunder, ist das Ventil sehr schnell verschmutzt und wird unbrauchbar, so dass es ausgewechselt werden muss.

Einspritzumgehungen sind Geräte, die im Prinzip einem hydraulischen Aufzug ähnlich sind. In der Hauptleitung ist eine Pumpeinheit installiert, die mit Rohren kleineren Durchmessers an den Hauptkreislauf angeschlossen ist. Mit diesem Schema werden beide Düsen in die Hauptrohrleitung gebracht.

Wenn die Pumpe startet, tritt ein Teil der Flüssigkeit in die Düse ein und wird durch die Vorrichtung geleitet, wodurch sie viele Male beschleunigt wird. Auf der Erhöhung der Geschwindigkeit arbeitet und der Auslass, der leicht verschmälert ist und optisch ähnelt einer Düse, durch die effektive Pumpflüssigkeit bietet.

An der Auslassdüse wird ein Vakuum erzeugt, wodurch das Kühlmittel beginnt, aus dem Bypass gesaugt zu werden. Die sich unter Druck bewegende Strömung zieht die gesamte Flüssigkeit hinter sich her und bewegt sich mit spürbarer Beschleunigung entlang der Hauptlinie weiter. Mit diesem Effekt können Sie die Möglichkeit eines Rückflusses von Flüssigkeit vollständig verhindern.

Die oben beschriebene Technologie funktioniert nur bei eingeschalteter Pumpe. Wenn die Pumpeinrichtung ausgeschaltet ist, passiert das Kühlmittel unter dem Einfluß von Gravitationskräften vollständig den Bypass.

Zuordnung umgehen

Die Hauptfunktion jedes Bypasses ist die Fähigkeit, das Heizsystem in betriebsfähigem Zustand zu halten, selbst wenn eines seiner Elemente ausfällt oder der Strom abgeschaltet wird. Geräte, die über den Bypass verbunden sind, werden problemlos vom System getrennt - es müssen lediglich beide Hähne geschlossen werden und das Kühlmittel wird um die Kontur herumgeführt.

Die Beheizung durch den Bypass kann in jedem Fall weitergehen und beschädigte Gegenstände können repariert werden, wobei jede Menge Zeit dafür aufgewendet wird. Die Zuverlässigkeit und die Leichtigkeit der Aufrechterhaltung des Heizsystems bei Vorhandensein vom Nebenstrom erhöht sich vielmals.

In unabhängigen Heizkreisen wird der Bypass für folgende Aufgaben verwendet:

  • Anschluss von Heizungen an Einzelrohrverkabelung;
  • Umreifungsgeräte für Pumpen;
  • Anschluss eines Verteilersammlers eines wasserbeheizten Bodens;
  • Bildung eines kleinen Zirkulationskreislaufs mit Festbrennstoff-Heizgeräten.

Die Art und Weise der Installation des Bypasses kann abhängig von seinem Zweck in einem bestimmten Heizsystem variieren.

Bypass für Kühler

Bei Einrohrheizungen werden Batterien am besten über einen Bypass angeschlossen. Bei Zweirohrleitungen und Kollektorverdrahtungen sind keine Konturen erforderlich, da alle Heizgeräte parallel geschaltet sind und jedes von ihnen Kühlmittel mit der gleichen Temperatur erhält. Wenn eine der Batterien ausfällt, kann sie immer wieder entfernt werden, ohne dass die Heizung abgeschaltet wird (natürlich, wenn es Absperrventile gibt).

Bei Systemen mit einer Rohrverdrahtung sind die Batterien in Reihe geschaltet, so dass das Kühlmittel in jedem nachfolgenden Gerät abkühlt. Das Ergebnis liegt auf der Hand: Ferngeräte erhalten viel weniger Wärme, und eine gleichmäßige Verteilung der Wärmeenergie ist ausgeschlossen.

Umgehungen erlauben es, das Problem zu lösen. Die Vor- und Rücklaufkreise sind durch eine Brücke verbunden, die eine unabhängige Bewegung des Durchflusses ermöglicht. Das heiße Kühlmittel fließt direkt in den Heizkörper, während der andere Teil weiter strömt und sich am Ausgang mit dem gekühlten Wasser eines Heizkörpers vermischt. Mit diesem Schema können Sie den nachfolgenden Heizgeräten viel mehr Wärme zuführen.

Bypass-Pumpenverbindung

Es ist ratsam, die Zirkulationspumpe durch den Bypass nur in denjenigen Systemen anzuschließen, die ursprünglich für den natürlichen Kreislauf bestimmt waren, d.h. Sie sollten einen Booster haben, Rohrschrägen sollten beobachtet werden und ihre Durchmesser sollten richtig gewählt werden. Die Pumpe in solchen Systemen ist nicht dafür ausgelegt, ihre Arbeit zu gewährleisten, sondern um die Effizienz zu erhöhen.

Bei Systemen, die in der Entwurfsphase auf Zwangsumlauf ausgelegt waren, ist der Bypass einfach irrelevant. Solche Systeme arbeiten nur auf Kosten der Pumpe, so dass im ausgeschalteten Zustand die Zirkulation des Kühlmittels einfach stoppt. Bypass in diesem Fall wird nicht in der Lage sein, das Problem zu lösen.

Wenn die Pumpe über eine Bypass-Leitung angeschlossen ist, erscheint die Möglichkeit eines Rückflusses im Bypass. Zusätzlich wird eine geschlossene Zirkulationsschleife zwischen der Pumpe und dem Bypass selbst gebildet. Damit ein solches System normal funktionieren kann, muss die Bypassvorrichtung notwendigerweise mit einem Kugelventil oder einem Rückschlagventil ausgestattet sein.

Wenn die Pumpe läuft, blockiert das Gerät den Durchfluss der Flüssigkeit durch die Bypassleitung. Das Ventil funktioniert automatisch und der Kran muss manuell eingestellt werden. Wenn die Pumpe gestoppt wird, öffnet sich der Bypass, wodurch die Wärmeübertragungsmedien von verschiedenen Kreisläufen gemischt werden können. Dieses Schema ist nicht anwendbar im Falle von Einspritz-Bypässen - sie eliminieren vollständig die Möglichkeit eines umgekehrten Kühlmittelflusses.

Für einen warmen Boden

Bei der Anordnung einer Fußbodenheizung ist unbedingt eine Mischeinheit zu installieren, in die immer eine Bypassleitung eingebaut wird. Bypass wird in diesem Fall verwendet, um den normalen Betrieb der Fußbodenheizung sicherzustellen, und ohne dieses Element kann die Heizung nicht funktionieren.

Es geht um die Arbeitstemperatur, die in warmen Böden eingehalten werden muss. Das Kühlmittel im Versorgungskreis kann sich bis zu 80 Grad erwärmen, aber in einem warmen Boden sollte seine Temperatur 45 Grad nicht übersteigen. Das Einbringen der Flüssigkeit auf die gewünschte Temperatur erfolgt in der Mischeinheit, die nur die gewünschte Menge an heißem Wasser durchlässt. Der Rest des Durchflusses wird zum Bypass geleitet, wo die Verbindung mit dem Kühlmittel aus dem Rückführungskreis stattfindet und zum Kessel zurückkehrt.

Für Systeme mit einem Festbrennstoffkessel

Bei Verwendung in Kombination mit Festbrennstoff-Heizgeräten ermöglicht ein Bypass die Bildung einer kleinen Zirkulationsschleife. Dazu wird eine Bypass-Leitung in der Strömung installiert, in der ein Wärmeträger bis zur Grenze erwärmt wird und mit einem Dreiwegeventil verbunden ist, das sich auf der gegenüberliegenden Seite der Struktur befindet.

Dank des Ventils wird heißes Wasser aus dem Bypass und kaltes Wasser aus dem Rücklauf gemischt. Als Ergebnis wird das Kühlmittel, dessen Temperatur 50 Grad übersteigt, für den nachfolgenden Heizzyklus in den Kessel zurückgeführt.

Die Notwendigkeit, eine warme Flüssigkeit in den Kessel zurückzuführen, ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Kondensat an den Metallwänden der Brennkammer auftritt, was zu Korrosion führen und das Gerät beschädigen kann. Wenn jedoch das System durch einen Bypass ergänzt wird, können diese Probleme leicht vermieden werden.

Installation umgehen

Die Einbeziehung eines Bypasses in verschiedene Arten von Systemen hat seine eigenen Nuancen. Bevor Sie also einen Bypass für die Heizung machen, müssen Sie diese Punkte verstehen.

Wenn Sie beispielsweise Heizkörper durch den Bypass anschließen, sollten die folgenden Regeln beachtet werden:

  • Der innere Teil des Bypasses sollte eine Stufe kleiner sein als der Durchmesser des Hauptrohres;
  • Installieren Sie den Bypass auf den Mindestabstand vom Kühler;
  • Beim Einsatz in Mehrfamilienhäusern kann die Umfahrung nicht mit einem Kran ausgestattet werden.

Die Installation des Bypasses des Heizsystems kann sowohl während der Anordnung des neuen Systems als auch bei der Reparatur einer bestehenden Struktur durchgeführt werden. Im letzteren Fall ist es vor der Arbeit notwendig, einen Satz Rohre mit geeignetem Durchmesser, zwei T-Stücke und Absperrventile vorzubereiten.

Der Eingang der Struktur ist mit einem der folgenden Geräte ausgestattet:

  • Ein Kugelventil, das einen minimalen hydraulischen Widerstand hat und vollständig den Durchfluss von Kühlmittel ermöglicht;
  • Ein Ventil, mit dem Sie die Intensität des Flüssigkeitsstroms manuell einstellen können;
  • Die Kombination aus Kugelhahn und automatischem Thermostat - diese Kombination kann das System automatisch arbeiten lassen.

Der Auslass ist immer mit einer Kugel oder einem Absperrventil ausgestattet. Für die Verbindung einzelner Elemente kann Schweißen oder Gewinde verwendet werden. Unabhängig von der Art der Verbindung muss es luftdicht sein. Bevor Sie das System in Betrieb nehmen, prüfen Sie es auf Dichtheit.

Ein Bypass mit einer Pumpe im Heizsystem muss unter Berücksichtigung der folgenden Punkte installiert werden:

  1. Der Bypass, auf dem Sie die Pumpe installieren möchten, ist normalerweise Teil der Leitung. Der Innendurchmesser des Bypasses muss groß genug sein, um eine normale natürliche Zirkulation im System zu gewährleisten. Die Pumpe ist auf einem separaten Rohr montiert, dessen innerer Querschnitt kleiner sein kann als der Durchmesser der Hauptleitung.
  2. Um Ihre Arbeit zu vereinfachen, ist es am besten, die zusammengebaute Pumpeneinheit mit den notwendigen Parametern im Voraus zu kaufen. Es ist sehr einfach, eine solche Konstruktion zu erstellen, da alle Elemente bereits richtig darauf montiert sind und die Verbindungen ausreichend zuverlässig sind.
  3. Bei der Selbstmontage muss die Pumpe so positioniert werden, dass die Achse des Laufrads horizontal ist. Die Oberfläche mit den Anschlüssen, an die die Stromversorgung angelegt wird, muss nach oben gerichtet sein - dies vereinfacht erstens den Zugang zu den Kontakten und zweitens eliminiert sie die Wahrscheinlichkeit, dass im Falle eines Lecks Flüssigkeit in die Kontakte gelangt.
  4. Der Bypass-Abschnitt ist notwendigerweise mit einem Rückschlagventil oder einem Kugelventil ausgestattet, das den Kühlmittelstrom in die entgegengesetzte Richtung verhindert - dies optimiert den Betrieb des Systems. Bevor Sie den Bypass installieren, müssen Sie natürlich alle Komponenten erwerben.

Bevor Sie einen Bypass mit einem Rückschlagventil für eine Umwälzpumpe installieren, müssen Sie sorgfältig das Design des zukünftigen Systems berücksichtigen und alle möglichen Nuancen berücksichtigen.

Fazit

Ein Bypass ist ein einfaches Design, mit dem Sie eine Vielzahl von Aufgaben lösen können. Das Vorhandensein dieses Elements im Heizsystem ermöglicht es Ihnen, alle seine Elemente unabhängig voneinander zu machen, was beim Einrichten und Warten sehr nützlich ist. Wenn Sie wissen, wie Sie die Heizung richtig umgehen können, können Sie ein zuverlässiges und effizientes Design erstellen.

Was ist ein Bypass und warum wird er benötigt? Wir untersuchen die funktionalen Merkmale und Installationsregeln

Selbst die kleinsten Fehler in der technischen Kommunikation können zu akuten Problemen führen und dadurch allen Mitgliedern des Haushalts ernsthafte Unannehmlichkeiten bereiten. Aus diesem Grund versuchen die klugen Besitzer mit aller Macht, solche Unannehmlichkeiten zu vermeiden, indem sie verschiedene Arten von Hilfsgeräten in ihren Wohnungen installieren. Einer davon ist der Bypass, der aktiv in Heizungs- und Wasserversorgungssystemen eingesetzt wird. Über ihn weiter und wird diskutiert: Mal sehen, welche Art von Anpassung, was sind die Prinzipien seiner Arbeit, was sind seine Vorteile und warum ist es notwendig. Und schließlich werden wir das Video erzählen und zeigen, wie man das Bypassventil mit eigenen Händen installiert.

Design und Funktionsweise

Konstruktiv ist der Bypass eine Rohrbrücke mit Absperr- und Regelventilen. Seine Hauptaufgabe besteht darin, einen parallelen Arbeitsfluidstrom zu erzeugen, der ein bestimmtes Instrument des technischen Systems umgeht. Mit anderen Worten, der Bypass erzeugt eine Bypass-Leitung.

Das Funktionsprinzip des Geräts ist extrem einfach: Während des normalen Betriebs des Heiz- oder Wasserversorgungssystems lässt der Jumper einen Fluidstrom frei durch, aber sobald dieser Strom begrenzt werden muss, schließt das Bypass-Verschlusselement und die Flüssigkeit beginnt, einen bestimmten Teil des Systems zu umgehen. Eine solche Blockierung ist möglich aufgrund der unterschiedlichen Durchmesser des Bypasses und der Versorgungsleitung - die erste ist immer kleiner als die zweite.

Die Verwendung des Bypass bietet viele Vorteile. Erstens wird die Wartung von Heizungs- und Wasserversorgungssystemen stark vereinfacht. Zweitens erhöht eine große Anzahl von Radiatoren die Gesamteffizienz des Systems und reduziert den Energieverbrauch. Drittens verschwindet das Problem der Luftzufuhr von Rohren und Batterien aufgrund ihrer Druckentlastung. Viertens ist es möglich, Geräte auch in Notfällen und in abnormalen Situationen zu verwenden. Wie werden all diese Vorteile wahr? Wir werden herausfinden, mit den Besonderheiten der Verwendung von Jumpern in verschiedenen technischen Systemen vertraut zu sein. Aber vorher erfahren wir, was moderne Umgehungen sind.

Umgehen Sorten

Umleitungen werden nach zwei Kriterien klassifiziert:

  • Art von Ventilen;
  • Verabredung.

Beim ersten Zeichen gibt es zwei Arten von Bypass:

  1. Mit einem Wasserhahn. Mechanische Bypass-Option, die durch manuelles Öffnen und Schließen des Ventils gesteuert wird. Letzteres befindet sich normalerweise in der Mitte des Rohrsturzes. Umleitungen können mit zwei Arten von Kränen ausgestattet werden: Ball und Drei-Wege. Von einander unterscheiden sie sich nur im Design, aber das Prinzip der Bedienung beider Kräne ist fast gleich.

Es ist wichtig! Ein automatischer Bypass mit einem Ventil kann nur in solchen Heizungs- und Wasserversorgungssystemen installiert werden, in denen nur reine Medien verwendet werden - Kalk, Zunder, Rost und andere Verunreinigungen, die in das Ventil injiziert werden, können seine Verformung verursachen, wodurch der Schließmechanismus nicht mehr vollständig schließt.

Basierend auf dem Ziel sind Umgehungsstrecken unterteilt in:

  • Heizkörper - auf den Zufahrten zu den Heizkörpern installiert und verwendet, um sie bei Bedarf abzustellen;
  • Pumpen - zusammen mit Pumpen montiert und entweder zur Änderung ihrer Funktionsweise oder zur vollständigen Abschaltung verwendet;

Anwendungsfunktionen

Umleitungen werden am häufigsten für solche Zwecke verwendet:

  • Wartung einzelner Geräte ohne das gesamte System zu stoppen. Wenn Sie aus irgendeinem Grund das Gerät in der Heizungsanlage oder an der Wasserleitung ausbauen müssen, um es zu reparieren oder zu ersetzen, müssen Sie nur die Einlass- und Auslasshähne des Arbeitsmediums absperren und dann fließt die Flüssigkeit durch den Bypass und Sie können das notwendige Gerät ohne Folgen zerlegen.
  • Verbesserung des Einrohr-Heizkreises Der Hauptnachteil eines Einrohrsystems ist die ungleichmäßige Verteilung des Kühlmittels: Da die Batterien hier in Reihe geschaltet sind, kühlt das Arbeitsfluid bei der Bewegung ab und die letzten Geräte erhalten fast kalte Medien. Um dies zu vermeiden, wird vor jedem Heizkörper ein Bypass installiert - dank dessen bewegt sich ein bestimmter Teil des Trägers um die Batterien herum und wird dadurch sogar zu einem Gerät mit großer Reichweite heiß.
  • Wartung der Heizungsanlage ohne Stromversorgung. Wenn eine elektrische Pumpe in dem System verwendet wird, ist es logisch, dass, wenn die Stromversorgung unterbrochen wird, sie aufhört zu arbeiten und den Heizprozess stoppt. Aber auch der Bypass wird in dieser Situation sparen: Indem Sie das Versorgungsventil der Pumpe abschalten und den Träger durch den Jumper laufen lassen, können Sie die natürliche Zirkulation der Flüssigkeit aktivieren und das System wieder in Betrieb setzen.

Installation umgehen

Um eine kompetente Installation des Bypasses durchführen zu können, müssen Sie immer folgende Regeln und Nuancen beachten:

  • der Durchmesser der Brücke muss bereits der Durchmesser der Rohrleitung sein, mit der er verbunden ist, sonst wird der Träger einfach nicht in die Zuführung gelangen;
  • der Bypass sollte so weit wie möglich vom Steigrohr entfernt sein - er sollte so nah wie möglich an dem Gerät positioniert sein, an dem er arbeiten soll;
  • Jumper sollte horizontal platziert werden, um den Effekt der Belüftung zu vermeiden;
  • Vor der Installation müssen Sie alle Medien aus dem System entleeren.

Die direkte Installation kann auf zwei Arten erfolgen.

Die erste ist durch Schweißen. Entfernen Sie zuerst das Gerät, das den Bypass überlappt - meistens handelt es sich um eine Batterie, daher betrachten wir den Prozess anhand seines Beispiels. Dann an der am besten geeigneten Stelle des Versorgungsrohrs Löcher in den Sturzdurchmesser bohren, fest einstecken und verschweißen. Neben dem Gewinde, an dem sich früher der Heizkörper befand, installieren Sie die Absperrventile. Am Ende legen Sie die Batterie an einen neuen Ort, verbinden Sie sie mit dem System und befestigen Sie sie mit Klammern an der Wand.

Die zweite nutzt Kupplungen. Dann entfernen Sie auch das Gerät zuerst. Schrauben Sie dann den Bypass am Einlassrohr mit den werksseitigen Kupplungen fest und installieren Sie die Absperrventile an den gegenüberliegenden Kanten. Als nächstes bewegen Sie den Anhang des entfernten Geräts, legen Sie es an einem neuen Ort, verbinden und reparieren Sie mit Klammern.

Wie Sie auf den ersten Blick sehen, kann der einfachste Rohrabschnitt, der als Bypass-Brücke dient, in vielen Situationen hilfreich sein. Der Bypass schließt erfolgreich die unterschiedlichsten Bedürfnisse in den Wasserversorgungs- und Heizungssystemen - von der Aufrechterhaltung der Arbeit in kritischen Momenten bis zum Schutz der Ausrüstung, so dass ohne die Installation das volle Funktionieren der technischen Kommunikation sehr schwierig wird.

Was ist Bypass und warum installieren Sie es in der Heizungsanlage

Bypass ist ein Jumper, der auf der Heizleitung parallel zur Hauptleitung installiert ist. Dieses einfache Stück in Form eines Stücks Rohr hilft, verschiedene Probleme zu lösen und wird deshalb als ein wichtiges Element jedes Schemas betrachtet. Was für einen Bypass in der Heizungsanlage einer Wohnung und eines Privathauses notwendig ist, ist ausführlich in unserem Material beschrieben.

Installationsoptionen umgehen

Wenn wir festgelegt haben, was ein Bypass-Jumper ist, überlegen Sie, warum er benötigt wird und wo er installiert ist. Abhängig von dem zu lösenden Problem wirkt das Element als eine Bypass-Leitung oder ein gerader Abschnitt, der die Versorgungsleitung mit der Rückleitung verbindet.

Hilfe Das englische Wort Bypass bedeutet wörtlich "Bypass", "Bypass".

Für die Installation von Bypässen in Heizungsanlagen gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Auf geschlossenen und offenen Einrohrheizkörpern.
  2. Parallel zur Umwälzpumpe im selbstfließenden (sonst - Schwerkraft) Wärmenetzwerk.
  3. Der Jumper zwischen Vor- und Rücklauf bildet eine kleine Zirkulationsschleife zur Beheizung eines Festbrennstoffkessels.
  4. In verschiedenen Mischknoten.

In Wohngebäuden, in denen beheizte Handtuchhalter an die gemeinsame Warmwasserleitung angeschlossen sind, wird auch eine Bypass-Leitung verwendet, die analog zu einem Heizkörper funktioniert (Punkt 1 der Liste). Für was es dort gebraucht wird, werden wir weiter erzählen.

Beheizte Handtuchhalter haben einen großen Durchmesser und Kapazität, der Jumper wird nur zum bequemen Abnehmen der Spule benötigt

Die ersten beiden Optionen sind den Eigentümern von Privathäusern und Wohnungen bekannt. Leider werden einige Eigentümer, die sich als große Spezialisten betrachten, die Bypässe "verbessern" oder Jumper dort platzieren, wo sie den normalen Betrieb des Heizsystems stören. Zufällige und beabsichtigte Fehler werden ebenfalls berücksichtigt.

Einrohrkühler Jumper

In den meisten mehrstöckigen Gebäuden sowjetischer Bauart wird die Heizung mit Hilfe von vertikalen Einrohr-Steigleitungen organisiert, die durch alle Wohnungen führen. Das Prinzip des Schemas besteht darin, das Kühlmittel zwischen den Batterien auf den Etagen 5-16 aufgrund der hohen Durchflussrate und des hohen Drucks zu verteilen.

Als Referenz. Alte Gußeisenbatterien und Stahlrippenkonvektoren zeichneten sich durch große Durchmesser von Innenkanälen aus, deren Verbindung zum Steigrohr ohne Bypass ausgelegt war. Wir sprechen über Geräte der neuen Generation mit hoher Wärmeübertragung und geringerem Durchsatz.

Varianten von Einrohrheizungen für mehrgeschossige Wohngebäude

Beachten Sie, dass die Heizkörper mit beiden Anschlüssen an eine einzige Autobahn angeschlossen sind, zwischen denen ein Bypass eingebettet ist. Die Rohrbrücke ist speziell von der Steigrohrachse weggeschoben, da sonst das Wasser nicht in die Batterie einströmt, sondern sich je nach Strömungsrichtung geradlinig nach unten oder oben bewegt. Im Idealfall funktioniert das Schema wie folgt:

  1. Nach Erreichen der Gabel der ersten Heizung wird die Strömung des heißen Kühlmittels etwa zur Hälfte aufgeteilt - ein Teil strömt in den Kühler, der zweite strömt in den Bypass.
  2. Bei 1-2 ° C abgekühlt, wird der erste Strom mit dem Bypass gemischt und zur Hauptleitung zurückgeführt. Die Temperatur der resultierenden Mischung wird 0,5-1ºC unter der ursprünglichen Temperatur liegen.
  3. Bei den folgenden Heizgeräten wird der Vorgang in gleicher Weise wiederholt. Um genug Wärme für alle Verbraucher zu haben, pumpen Fernwärmepumpen eine große Menge Kühlmittel durch das Netz und reduzieren so den Temperaturunterschied zwischen der ersten und der letzten Batterie.
In einem privaten zweistöckigen Cottage ist ein gerader Abschnitt auf den oberen Batterien platziert.

Hinweis Ähnliche Systeme finden sich in zweistöckigen Privathäusern. Und obwohl die vertikale Steigleitung nur ein paar Heizkörper versorgt, ist es wünschenswert, einen Bypass an der oberen Heizvorrichtung zu installieren, da die Leistung der häuslichen Umwälzpumpe viel geringer ist als die des industriellen "Kollegen".

Wenn Sie die direkte Bypass-Leitung entfernen, fließt das gesamte Wasservolumen durch die Heizung und wird auf 1-3 ° C abgekühlt. Aufgrund der großen Temperaturdifferenz erhält jede nachfolgende Wohnung deutlich weniger Wärme. In dem Raum mit dem letzten Heizkörper wird es kalt, wie in einer Hundehütte.

Deshalb spielt bei einem vertikalen One-Pipe-Schema ein einfaches Stück Rohr an der Batterie eine wichtige Rolle. In den Zwei-Rohr-Layouts strömt das heiße und abgekühlte Kühlmittel entlang verschiedener Linien, so dass kein Bypass erforderlich ist.

Hier spielt die Verteilungspipeline selbst die Rolle einer Bypass-Leitung.

In Landhäusern wird die geringe Produktivität der Umwälzpumpe durch eine Erhöhung des Durchmessers und des Durchsatzes der Rohrleitungen kompensiert. Dies geschieht im horizontalen Einrohrsystem, das auf dem Foto zu sehen ist. Bypass ist die Hauptleitung, wo etwa 2/3 des Kühlmittels fließt und der dritte Teil in die Batterie eindringt.

Umwälzpumpenkreislauf

Bei den meisten modernen Wasserheizsystemen schneidet das Pumpenaggregat direkt in die Vor- oder Rücklaufleitung, was in einer anderen Veröffentlichung ausführlich beschrieben ist. Bypass installieren ist in diesem Fall nicht notwendig:

  • Wenn der Strom abgeschaltet wird und die Pumpe stoppt, kann das Kühlmittel aufgrund des geringen Durchmessers der Rohre nicht mehr selbstständig zirkulieren;
  • Um die Pumpeinheit zum Zwecke der Reparatur oder des Austauschs zu entfernen, genügt es, zwei Wasserhähne zu schließen und zwei amerikanische Frauen abzuschrauben, vorausgesetzt, dass die Baugruppe korrekt zusammengebaut ist;
  • Da Wasser auf Autobahnen nicht ohne erzwungene Anreize bewegt werden kann, hilft ein Bypass-Jumper nicht, das System für die Dauer der Wartung der Pumpe in Betrieb zu halten.
Diese Schaltung kann im Zwangs- und Gravitationsmodus arbeiten.

Der einzige Fall, wenn Sie einen Bypass-Zweig für die Zirkulationspumpe machen müssen, ist das Schwerkraft-Heizsystem. Erstens kann die Einheit mit Anschlussverbindungen DN 25-32 nicht in ein Rohr Ø50 mm eingebettet werden, das in einem Schwerkraftstromnetz von Privathaushalten verwendet wird. Eine solche Verengung des Durchmessers wird jegliche Drift stoppen.

Zweitens sollte die Wärmeversorgung auf einem universellen Schema funktionieren. Der Hauptmodus - von der Pumpe bei einem Stromausfall gezwungen - der Übergang zur natürlichen Abdrift des Kühlmittels durch Konvektion. Um solche Heizarbeiten zu organisieren, muss die Pumpeneinheit am Bypass installiert werden.

Es gibt 2 Möglichkeiten, diesen Knoten zu installieren:

  1. Das Kugelventil schneidet in die Gerade und die Heizungspumpe wird zusammen mit einem Schmutzfänger und Ventilen in die Bypassleitung geführt.
  2. Eine komplette Umgehungsbaugruppe mit einer Pumpeinheit und einem Rückschlagventil wird in den Bruch der Leitung platziert.
Die Gerätepumpeinheit mit einem Absperrventil auf einer geraden Linie

In der ersten Ausführungsform wird der Übergang in den Schwerkraftmodus manuell durchgeführt. Wenn die Stromversorgung beendet ist, sollte einer der Haushaltsmitglieder in den Heizraum gehen und einen großen Wasserhahn auf dem geraden Abschnitt öffnen. Andernfalls, ohne Wasserzirkulation, hört der Boiler auf zu heizen, das Gebäude steht auf und Sie werden gefrieren.

Im zweiten Fall öffnet sich nach dem Ausschalten der Stromversorgung ein automatisches Rückschlagventil, das während des Pumpenbetriebs in der geschlossenen Position ist. Aber nicht alles ist so rosig wie es auf den ersten Blick scheint:

  1. Die Vorrichtung einiger Modelle von Kugelhähnen sieht keine Demontage vor. Wenn das Element schmutzig wird, rostet es und bleibt stecken, müssen Sie die gesamte Baugruppe (außer der Pumpeneinheit und dem Filter) wegwerfen.
  2. Produkte in Form einer U-förmigen Schleife, die auf dem Foto zu sehen ist, dienen als zusätzlicher Luftkollektor. Sie sind mit einem manuellen Entlüftungsventil ausgestattet, das regelmäßig benutzt werden muss. Außerdem steht der Kotflügel aufrecht, das ist falsch.

Das Design der U-förmigen fertigen Einheit mit einem nicht trennbaren Ventil

Von hier ein Ausgang: Installieren Sie keine automatischen Bypass-Ventile mit dem Ventil und der Pumpe. Stellen Sie lieber selbst einen Knoten mit einem Absperrventil zusammen. Das Haus wird sich in 30-40 Minuten nach dem Abschalten merklich abkühlen, was ausreicht, um die Autobahn zu öffnen.

Die Gummikugel rollt frei in der Kammer und schließt den Durchgang unter dem Druck von Wasser

Option 2: Montieren Sie die Bypass-Baugruppe der einzelnen Teile mit einem Messing-Rückschlagventil mit einer freien Gummiball, nicht von der Feder gedrückt. Wie sieht ein solches Element aus? Sehen Sie sich das Foto und das Video an:

Knoten mischen

Diese Elemente von Heizsystemen bestehen aus einem Dreiwege-Thermostatventil und einem Bypass, der die Rücklaufleitung mit der Versorgung verbindet. Das Wesentliche ist: Ein Bypass-Zweig hilft, in der Ventilkammer ein Kühlmittel von zwei Leitungen und am Ausgang zu sammeln, um Wasser mit der erforderlichen Temperatur zu erhalten.

Das Prinzip der Demontage mit einem Jumper und einem 3-Wege-Kran wird in verschiedenen Teilen des Heizungsnetzes verwendet:

  • kleine Umlaufkontur des Holzkessels;
  • Bindepufferspeicher oder Wärmespeicher;
  • der Kollektor verteilt den Wärmeträger auf die Heizkonturen eines wasserwärmegedämmten Bodens.

Als Referenz. Der Umfang der Knoten des Knetens ist ziemlich breit. Die einstellbare Absenkung der Wassertemperatur durch Mischen wird in Lufterhitzern (Kalorer) und anderen klimatischen Anlagen eingesetzt.

Schema mit Kesselkreis, der den Wärmeerzeuger vor Kondensat schützt

Der im Diagramm gezeigte Bypass mit einem Dreiwegeventil, das eine kleine Zirkulationsschleife bildet, verhindert, dass der Festbrennstoffkessel in der Heizstufe kondensiert. Der Prozessalgorithmus sieht folgendermaßen aus:

  1. Wenn Feuerholz gezündet wird und die Pumpe eingeschaltet wird, bleibt das Ventil an der Seite des Heizsystems geschlossen. Aus dem Hemd des Wärmeerzeugers kommend, wird das Wasser zur Umgehungsleitung und kehrt zum Kessel zurück.
  2. Wenn es sich aufheizt, erhöht sich die Temperatur des zirkulierenden Kühlmittels. Wenn der Schwellenwert von 50-60 ° C (abhängig von der Einstellung) erreicht wird, arbeitet das Ventilthermoelement und öffnet allmählich den Durchfluss von den Heizkörpern.
  3. Je mehr Wasser im Kesselkreislauf erwärmt wird, desto weiter öffnet sich der Kanal zum kalten Kühlmittel aus dem System. Das Mischen findet in der Ventilkammer statt, aber die Auslassvorlauftemperatur wird nicht unter den eingestellten Schwellenwert fallen, bis der Kraftstoff verbrannt ist.

Bei der Bindung von TT-Kesseln mit einem Gusseisen-Wärmetauscher spielt die Bypass-Mischeinheit die Rolle eines Sicherheitselements. Situation: Die Heizung funktioniert in vollem Umfang, das Brennholz steht in Flammen, und plötzlich gehen die Lichter aus. Wenn kein Sicherheitsnetz in Form einer USV oder eines elektrischen Generators vorhanden ist und die Stromversorgung nach 30 Minuten wieder aufgenommen wird, hat das Wasser in den Batterien Zeit, sich abzukühlen.

Die Ablassleitung mit dem Überdruckventil ist nicht immer auf den Fabrikverteilern zu finden, verlängert jedoch die Lebensdauer der Pumpe

Beachten Sie, dass der Kessel innerhalb einer halben Stunde keine Zeit zum Abkühlen hat - die Brennkammer ist voll von Wärme und Brennholz. Es ist notwendig, die Pumpe einzuschalten, da das kalte Kühlmittel in den Kesselmantel eingespritzt wird und das Gusseisenstück durch den Temperaturschock platzt. Daher ist ohne Bypass in diesem Fall nicht genug.

Ein ähnliches Prinzip des Mischens durch den Jumper und das Ventil ist in den Verteilerkamm-Warmboden involviert. Wenn die Temperatur in den Heizkreisen die Norm (35-45 ° C) erreicht hat, schließt das 3-Wege-Ventil die Versorgungsseite vom Kessel und die Pumpe treibt das Kühlmittel über den Bypass entlang des Innenrings an.

Hinweis Wenn sich die automatisch einstellbaren Kreisläufe schließen, ist der Kamm mit einem Entlastungs-Bypass ausgestattet. Dank ihm "dreht" die Pumpe das Wasser durch zwei Kollektoren und vermischt sich nicht innen, was die Lebensdauer der Einheit verringert.

Die Verwendung eines Jumpers beim Binden des Puffertanks ist identisch mit den vorherigen Versionen und ist in der Abbildung dargestellt.

Bei der Anbindung des Pufferspeichers mit einem Festbrennstoffkessel werden 2 Bypässe verwendet.

Installationsfehler

Einige Handwerker, die zu Hause sind und genauer gesagt, wenn sie alte gusseiserne Heizkörper durch neue aus Aluminium ersetzen, machen absichtlich zwei dumme Fehler:

  • ein Kugelventil, das an einem geraden Bypassrohr angebracht ist, um das gesamte Kühlmittel zu seiner eigenen Batterie zu leiten;
  • Auf den Rat von "schlauen" Leuten gehört, montieren Sie eine Mischeinheit mit einem Dreiwegeventil, um die Wärmeübertragung des Heizers zu regulieren.

Sofort reservieren, dass solche Installation in einem privaten Haus kein Fehler ist: da lebst du allein und du machst die Heizung. Im "Hochhaus" schaden solche Aktionen den Nachbarn, da sie das System aus dem Gleichgewicht bringen und mehr Wärme wegnehmen. Daher werden benachbarte Wohnungen weniger. Wie es passiert, schau dir das Video an:

Anstatt die Fehler weiter aufzulisten, empfehlen wir Ihnen, sich mit den Empfehlungen zur Installation der Umgehung vertraut zu machen:

  1. Der Jumper an der Batterie eines Wohnhauses ist eine Leitung ohne Ventile und Ventile. Das maximal zulässige Maß ist die Reduzierung des Durchmessers um 1 Größe (Strebe DN 20 - Verbinder DN 15);
  2. Möchten Sie die Wärmeübertrager regulieren - bitte manuelle oder automatische Thermostate einsetzen. Für zentralisierte Netzwerke gibt es spezielle Full-Pass-Modelle.

In mehrstöckigen Gebäuden mit gemeinsamen Steigleitungen ist es nicht akzeptabel, Ventile an der Umgehungsleitung zu installieren

  • Wenn eine nichtflüchtige Schwerkraftheizung in einem Landhaus organisiert ist, sollte die Pumpe nur am Bypass montiert werden. Die Drift ist nicht vorgesehen - der Jumper wird nicht benötigt.
  • Stellen Sie bei der Selbstmontage der Mischeinheiten sicher, dass sich die Umwälzpumpe an der offenen Auslassseite des Ventils befindet. Andere Optionen funktionieren nicht.
  • Ein Dreiwegeventil, das mit einem Thermokopf ausgestattet ist, funktioniert über einen externen Temperatursensor. Setzen Sie den letzten auf das Rohr hinter dem Ventil, wo das gemischte Kühlmittel fließt. Dann kann das Element entsprechend seiner Temperatur navigieren.
  • Ziffer 3 erfordert eine Klarstellung. Bei 3-Wege-Kranen ist immer eine Düse offen - die, aus der die resultierende Mischung kommt. Auf der gleichen Seite befindet sich die Pumpe. Wenn das Gerät an einer Einlassdüse platziert wird, folgen weitere Ereignisse einem von zwei Szenarien: Die Zirkulation stoppt oder das Kühlmittel schließt sich im kleinen Kreis und erreicht niemals den Verbraucher.

    Abschließend eine Zusammenfassung des Warmwassers

    Da wir im Zuge der Beschreibung alle wesentlichen Aussagen getroffen haben, ergänzen wir das Informationsbild durch die Installation eines Bypasses am beheizten Handtuchhalter. Dies ist der einzige Fall, in dem ein Rohrstück nur zur einfachen Wartung oder zum Austausch des Heizelements platziert wird. Das Element beeinflusst die Wärmeübertragung aufgrund der Strömungsgeschwindigkeit und des Drucks in dem Wasserversorgungssystem praktisch nicht. Das Funktionsprinzip und das Gerät ähnelt einem Heizkörper-Jumper, nur hier verteilen wir heißes Wasser.

    Top