Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Pumpen
Wärmende Schaumwände machen es selbst
2 Kraftstoff
Was ist ein Heizknoten in Heizungsanlagen?
3 Kamine
Controller umgehen
4 Heizkörper
Wie kann man mit den Zeichnungen einen Ofen für den Wasserkreislauf bauen?
Haupt / Kessel

Lebensdauer der bimetallischen Radiatoren


Haltbarkeitseigenschaften von Heizkörpern:

Die Lebensdauer und Zuverlässigkeit eines Heizkörpers gehören zu den wichtigsten Faktoren, die bei der Auswahl von Heizgeräten berücksichtigt werden müssen. Bei der Auswahl von Geräten zur Ausrüstung eines Heizsystems ist es daher unerlässlich zu wissen, wie viele Heizkörper eines bestimmten Typs dienen und welche Faktoren ihre Haltbarkeit bestimmen.

Die durchschnittliche Lebensdauer von Heizkörpern verschiedener Typen, hergestellt nach GOST, ist in der Tabelle angegeben. Ihre tatsächliche Haltbarkeit hängt jedoch weitgehend von den Eigenschaften des Heizsystems und den Betriebsbedingungen ab.

Die wichtigsten externen Faktoren, die die Lebensdauer von Heizkörpern beeinflussen, sind:

  • Betriebsdruck des Kühlmittels im System;
  • die chemische Zusammensetzung des Kühlmittels;
  • Kühlmitteltemperatur im System.

Auch auf die Haltbarkeit von Heizkörpern in Wohnungen von Mehrfamilienhäusern installiert, kann stark beeinflussen, Wasserschlag, der zum Zeitpunkt der Einführung der Zentralheizung im Herbst auftritt.

Jedes der Metalle, aus denen die Heizelemente hergestellt sind, weist ein unterschiedliches Maß an Stabilität in Bezug auf die beeinflussenden negativen Faktoren auf. Daher werden Indikatoren für Haltbarkeit und Zuverlässigkeit unterschiedlich sein.

Die Haltbarkeit von Stahlradiatoren

Stahlheizkörper sind am wenigsten haltbar. Ihre Lebensdauer beträgt im Durchschnitt 15-20 Jahre. Sie zeichnen sich durch geringe Korrosionsbeständigkeit aus. Dies gilt insbesondere für Platten mit niedriger Qualität, die sehr häufig auf dem Inlandsmarkt zu finden sind. Auch für Stahlradiatoren, die sich durch hohe Ansprechempfindlichkeit im System auszeichnen. Sie widerstehen Drücken bis zu 8,5 Atmosphären. Überdruck führt zu schneller Zerstörung der Schweißnähte.

Außerdem haben diese Batterien eine extrem geringe Widerstandsfähigkeit gegenüber hydraulischen Stößen. In diesem Zusammenhang wird die nominelle Heizkörperlebensdauer von 15-20 Jahren nur während des Betriebs als Teil von autonomen Heizsystemen beobachtet. Beim Einsatz in Zentralheizungssystemen besteht kein Grund, über die Zuverlässigkeit solcher Batterien zu sprechen.

Haltbarkeit von Gussheizkörpern

Gusseisenbatterien haben die höchste Haltbarkeit. Ihre nominale Lebensdauer beträgt im Durchschnitt 25-35 Jahre. Viele hochwertige Gussbatterien werden jedoch seit über 50 Jahren erfolgreich eingesetzt. Eine derart hohe Standzeit von Gussheizkörpern wird vor allem durch die hohe Korrosionsbeständigkeit durch die dicken Wände der Batterien und die Eigenschaften des Gusseisens erreicht.

Die hohe Zuverlässigkeit und die Haltbarkeit der Gussheizkörper wird unter den angegebenen Betriebsbedingungen aufrechterhalten. Gusseisen ist eine ziemlich zerbrechliche Legierung. Daher sind die daraus hergestellten Heizgeräte nicht für hohen Betriebsdruck (bis 9 Atmosphären) ausgelegt. In den Systemen von Hochhäusern, in denen ein hoher Druck herrscht, weisen die Gussbatterien keine hohe Haltbarkeit und Zuverlässigkeit auf. Sie können auch mit starkem Wasserschlag zerstört werden.

So können Gussheizkörper in Heizungsanlagen mit relativ niedrigem Betriebsdruck und unter effektivem Schutz gegen Wasserschlag so lange wie möglich in Betrieb bleiben.

Haltbarkeit von Aluminiumheizkörpern

Die Lebensdauer von Aluminiumheizkörpern beträgt durchschnittlich 20-25 Jahre. Die Gewährleistungsfrist für solche Batterien beträgt in der Regel 5 Jahre. Eine solche lange Betriebsdauer ist jedoch nur gewährleistet, wenn die gesetzlichen Betriebsbedingungen eingehalten werden, bei denen Aluminiumgeräte sehr empfindlich sind. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Haltbarkeit dieser Art von Heizkörpern erheblich reduzieren können.

Insbesondere sind sie nicht für den Betrieb bei hohem Arbeitsdruck ausgelegt (obwohl diese Zahl im Vergleich zu früheren Batterietypen höher ist) und zeigen eine geringe Widerstandsfähigkeit gegenüber hydraulischen Stößen. In Aluminiumheizkörpern kann Korrosion mit erhöhtem Säuregehalt auftreten, daher ist es während ihrer Operation notwendig, den pH-Wert des Kühlmittels zu kontrollieren.

Korrosion tritt auch häufig auf, wenn Aluminiumheizkörper während der Heizperiode ohne Wasser bleiben. Daher ist es nicht empfehlenswert, Wasser von ihnen abzulassen.

Die Eigenschaften von Aluminiumheizkörpern erlauben, dass sie nur in unabhängigen Heizsystemen verwendet werden, in denen eine hohe Qualität des Wärmeträgers und ein stabiler Arbeitsdruck aufrechterhalten werden. Unter diesen Bedingungen können sie die höchste Haltbarkeit aufweisen und mindestens 20 Jahre halten.

Haltbarkeit von bimetallischen Strahlern

Bimetallische Batterien sind in ihrer Haltbarkeit dem Gusseisen nur geringfügig unterlegen. Die Lebensdauer dieses Heizkörpertyps beträgt 25-30 Jahre. Die Gewährleistung erfolgt in der Regel für einen Zeitraum von mindestens 10 Jahren. Eine solche Haltbarkeit wird vor allem aufgrund der hohen Festigkeitseigenschaften des Stahlkerns des Bimetallabschnitts erreicht.

Bimetall-Strahler halten problemlos einem Druck von mindestens 20 Atmosphären stand und zeichnen sich durch eine hohe Beständigkeit gegenüber hydraulischen Stößen aus. Einige Einschränkungen der Lebensdauer von bimetallischen Strahlern werden nicht durch die höchste Korrosionsbeständigkeit auferlegt, aber dieser Indikator wird auch auf einem ausreichend hohen Niveau gehalten.

Bimetallische Heizkörper bieten eine hohe Lebensdauer bei Systemen mit autonomer und zentralisierter Heizung in Hochhäusern. Angesichts der Leistungsindikatoren und des internen Volumens ist es jedoch sinnvoller, sie in zentralisierten Systemen zu verwenden.

Ogint Heizkörper

Ogint produziert Aluminium-, Bimetall- und Gussradiatoren. Alle Geräte werden in jedem Stadium der Produktion gründlich getestet. Eine zusätzliche Garantie für die Zuverlässigkeit ist das Ogint Protect Qualitätskontroll- und Schutzsystem. Ogint-Batterien können so lange wie möglich halten, um allen Installations- und Betriebsbedingungen zu entsprechen. Dies wird durch eine Garantie des Herstellers bestätigt.

Kühler Haltbarkeit

Moderne Geschäfte bieten eine breite Palette von Heizsystemen. Die Nutzungsdauer von Gussradiatoren, die den Bewohnern am vertrautesten sind, könnte enden. Es gibt eine Frage über den Ersatz von Produkten. Eine große Auswahl an Aluminium-, Guss- und Bimetallstrukturen ermöglicht die Auswahl des gewünschten Modells.

Schema einer Zweirohr-Heizungsanlage mit bimetallischen Heizkörpern.

Batterien aus verschiedenen Materialien und verschiedenen Firmen können die Auswahl erschweren. Daher ist es notwendig, im Voraus darüber nachzudenken, welcher Heizkörper im Innenbereich verwendet wird, wie lange seine Lebensdauer ist. Darüber hinaus haben moderne Heizgeräte ein ansprechendes Design. Das wird zweifellos eine gewisse Ergänzung des bestehenden Stils darstellen.

Arten von Heizkörpern

Bei der Auswahl eines Heizkörpers muss das Material berücksichtigt werden, aus dem er hergestellt wurde.

So gibt es Aluminium, Gusseisen, Bimetall, Stahl Heizmittel. Sie alle decken eine große Wärmeaustauschfläche ab. Batterien haben ein geringes Gewicht und gute Korrosionsschutzeigenschaften. Sie heizen sich schnell auf. Dadurch sparen sie deutlich Wärme im Raum.

Aluminiumbatterien werden gegossen oder extrudiert. Die ersten Strukturen unterscheiden sich durch einzelne Abschnitte, von denen jeder eine unabhängige Rolle spielt. Extrudierte Produkte sind eine Verbundstruktur, die verschiedene Elemente kombiniert. Der Vorteil eines Aluminiumheizkörpers liegt in seiner Haltbarkeit und Zuverlässigkeit. Solche Batterien können einem Druck im System von etwa 15 bis 30 atm standhalten.

Das Schema der Installation von Aluminiumheizkörpern.

Aluminiumstrukturen können eine unterschiedliche Anzahl von symmetrischen Abschnitten enthalten. Die Wärmedämmung der Wände, das Vorhandensein von doppelt verglasten Fenstern, die Dicke der Wände, das vorhandene Heizsystem - all dies betrifft nicht nur die Wahl des Heizkörpers, sondern auch die Anzahl seiner Abschnitte.

Bimetallische Batterien haben ihren Namen wegen der Kombination von zwei Metallen. Somit verleiht das Aluminiumgehäuse den Produkten eine lange Lebensdauer und gute thermische Qualität. Stahlrohre ergänzten den notwendigen Korrosionsschutz und die Haltbarkeit der gesamten Struktur. Diese Bimetallstrahler können sich schnell aufheizen und einen hohen Arbeitsdruck von etwa 35 atm liefern.

Klassische Batterien sind sehr empfindlich gegen Wasserschläge. Die Lebensdauer von Gusseisenprodukten kann aufgrund instabiler Spannung reduziert sein. Sie sind in der Lage, einem Druck von bis zu 9 atm standzuhalten. Aus wirtschaftlicher Sicht erweist sich der Erwerb einer gusseisernen Struktur jedoch als der günstigste beim Kauf.

Stahlprodukte sind Röhren und Paneele. Rohrheizkörper haben eine hohe Wärmeabfuhr. Darüber hinaus können sie jede Farbe und jedes Design geben. Es wird jedoch empfohlen, Stahlkonstruktionen in Häusern mit einer autonomen Heizungsanlage zu installieren. Andernfalls kann eine Fehlfunktion der Batterie auftreten. Der Betriebsdruck dieser Produkte beträgt bis zu 10 atm.

Strukturelle Haltbarkeit

Stahlheizkörperanschlussdiagramm

Die Lebensdauer aller Heizkörper hängt von der Art der Konstruktion, vom Hersteller und vom ordnungsgemäßen Betrieb ab. Es ist notwendig, den Arbeitsdruck in der Heizungsanlage für ein bestimmtes Haus zu berücksichtigen. Zum Beispiel sind Privathäuser in der Regel für 3-5 atm ausgelegt. Mehrstöckige Gebäude haben ein Heizsystem in 8-16 ATM.

Prüfdruck ist eine mögliche Ursache für einen Kühlerschaden. Die saisonale Inbetriebnahme des Heizsystems kann die Funktion der Batterie beeinträchtigen, z. B. Gusseisen. Aluminium- und Stahlkonstruktionen kommen auch mit dem Wasserschlag schlecht zurecht. Bimetallische Strahler meistern dieses Problem am besten.

Eine Suspension aus Sand, Rost und anderen kleinen Partikeln, die im Wasser auftauchen, kann sich in den Rohren absetzen. Diese Prozesse verursachen ein Verstopfen der Einlässe im Heizsystem. Stahl- und bimetallische Radiatoren sind gegenüber der chemischen Zusammensetzung von Wasser resistent, im Gegensatz zu einer Gusseisenbatterie. Daher sind sie vor Korrosion geschützt. Die Dicke der Bimetallwände in den Rohren variiert etwa 3 mm. Dies ist eine Größenordnung höher als bei Stahlradiatoren.

Schema einer Zweirohr-Heizungsanlage.

Die Lebensdauer der verschiedenen Heizkörper kann in der beiliegenden Anleitung oder auf der Verpackung abgelesen werden. In der Regel werden Aluminiumheizkörper ca. 20-25 Jahre betrieben. Die Periode der Gusseisenstrukturen variiert von 25 bis 35 Jahren. Bimetallische Produkte sind auch langlebig, sie sind für 25-30 Jahre ausgelegt. Stahlheizkörper haben die kürzeste Lebensdauer - 15-20 Jahre.

Für Hochhäuser empfehlen wir die Verwendung von bimetallischen Heizkörpern. Sie haben eine optimale Lebensdauer, unterliegen nicht der zerstörenden Wirkung von Wasser, haben einen sparsamen Energieverbrauch durch schnelles Aufheizen, sind langlebig bei hohem Arbeitsdruck. Der Betrieb eines bimetallischen Heizkörpers ist auch in Privathäusern möglich.

Zusätzliche Attribute

Für den hochwertigen, stabilen und zuverlässigen Betrieb von Bimetall-, Aluminium-, Guss- und Stahlbatterien sind alle Betriebs- und Wartungsvorschriften zu beachten. Einige Hersteller rüsten Heizkörper mit Entlüftungsventilen aus. Zum Beispiel haben Stahlkonstruktionen häufig dieses Ventil in ihrer Konfiguration. Dieses Zubehör kann separat erworben werden.

Um das Heizgerät während des Betriebs einfach abzuschalten, kann es mit einem Vollkugelventil ausgestattet werden. Dieses Absperrventil blockiert sofort das Wasser, das in den Heizkörper eintritt. Ein solcher Bedarf kann auftreten, wenn ein Leck auftritt. Eine schnelle Abschaltung des Wassers verhindert das Überfluten anderer Bewohner und hilft, die Batterie schnell zu reparieren oder zu wechseln. Darüber hinaus haben Bimetall- und Aluminiumprodukte symmetrische Abschnitte. Sie können leicht separat ersetzt werden, während der Heizkörper nicht entfernt wird.

In privaten Haushalten kann die gewünschte Temperatur selbstständig aufrechterhalten werden. Um dies zu tun, müssen Sie einen speziellen Thermostat kaufen. Mit dem Gerät können Sie Wärmeenergie sinnvoll speichern. Durch den Kauf zusätzlicher Attribute für Heizkörper können Sie deren Lebensdauer erhöhen.

Die Zuverlässigkeit und die Haltbarkeit der Heizgeräte erlauben ihren Besitzern nicht, über den Ersatz der Heizkörper nachzudenken. Moderne Batteriehersteller berücksichtigen die Besonderheiten von Gebäuden, den technologischen Zustand von Häusern. Daher ist es möglich, den richtigen Heizkörper zu wählen, um alle wichtigen Anforderungen zu erfüllen.

Vergleich von Heizkörpern für das Leben

Einer der Hauptfaktoren, die bei der Auswahl der Heizkörper berücksichtigt werden, ist die Haltbarkeit der Geräte. Sie definiert den Zeitraum, in dem es möglich ist, komfortable Bedingungen in Wohn- und Büroräumen zu schaffen, ohne Geld für den Austausch von Geräten auszugeben. Die Lebensdauer des Heizkörpers hängt von den verwendeten Materialien und der Fertigungstechnologie ab. Es wird von Herstellern von Heizgeräten auf der Verpackung, im Pass und in anderen begleitenden Papieren angezeigt.

Was beeinflusst die Betriebsdauer?

Die technischen Eigenschaften von Batterien und Prüfverfahren vor dem Versand von Produkten an Verbraucher sind in den Bestimmungen von SP 60.13330.2012, GOST 31311-2005 und anderen behördlichen Dokumenten geregelt. Sie spiegeln auch die Merkmale der Kennzeichnung, der Vollständigkeit und des Inhalts der Anweisungen für die Installation und Verwendung von Heizgeräten wider. Wie viele Batterien verwendet werden, aus verschiedenen Materialien in Übereinstimmung mit den Anforderungen von GOST, und einige technische Eigenschaften sind in der Tabelle aufgeführt.

Durchschnittliche Lebensdauer von Heizkörpern verschiedener Typen

Korrosionsbeständigkeit

Laufzeit der Anwendung, Jahre.

(mit zusätzlichem Schutz)

Neben der Qualität der verwendeten Rohstoffe und der Einhaltung der Vorschriften des technologischen Prozesses beeinflussen andere Faktoren die Betriebsdauer des Heizkörpers. Unter ihnen sind:

  • korrekte Installation;
  • regelmäßige Wartung;
  • Arbeitsdruck;
  • maximal zulässige Temperatur in Heizungsnetzen;
  • Zusammensetzung und Qualität des Kühlmittels, das durch Rohre transportiert wird.

Der Arbeitsdruck hängt von der jeweiligen Heizung ab. In autonomen Netzen, die zur Aufrechterhaltung einer angenehmen Temperatur in den Räumen von Privathäusern verwendet werden, schwankt sie zwischen 3 und 5 atm. Der Druck in den Zentralheizungssystemen von Hochhäusern beträgt etwa 8-16 atm. Um die Nutzungsdauer von Heizkörpern zu gewährleisten, sollte deren Betriebsdruck den gleichen Parameter im Netzwerk um mindestens 2 atm überschreiten. Die Zusammensetzung des Kühlmittels variiert. In autonomen Netzwerken können Frostschutzlösungen verwendet werden, und Wasser für die zentrale Kommunikation wird üblicherweise einer chemischen Behandlung unterzogen.

Darüber hinaus wird die Dauer der Nutzung von Batterien in Wohnungen mit Zentralheizung installiert, durch Wasserschlag in der Pipeline beeinträchtigt. Sie sind auf Druckabfall zurückzuführen und treten häufig beim Start der Versorgungsbetriebe zu Beginn der Heizperiode auf. Da für die Herstellung von Heizkörpern unterschiedliche Materialien verwendet werden, unterscheiden sich ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit erheblich. Einige Hersteller verbessern die technischen Parameter und die Lebensdauer, indem sie neue Technologien und Methoden zur Behandlung von Metallen einführen.

Eigenschaften von Stahlradiatoren

Zu den am wenigsten haltbaren Heizgeräten gehören Stahlbatterien, deren Lebensdauer von 15 bis 20 Jahren reicht. Sie zeichnen sich durch geringe Korrosionsbeständigkeit aus, was zur Verformung und Zerstörung von Produkten führt. Besonders das Auftreten von rostanfälligen Heizgeräten aus minderwertigem Metall.

Heizkörper aus gepressten Stahlblechen widerstehen dem Druck, dessen Wert nicht mehr als 8,5 atm beträgt. Die Überschreitung dieses Parameters trägt zur Zerstörung von Schweißnähten und zum Austritt von Produkten aus dem System bei. Schäden können durch hydraulische Stöße entstehen, daher wird empfohlen, Stahlbatterien in autonomen Netzen zu installieren, die der Beheizung von Privathäusern dienen.

Eigenschaften von Aluminiumbatterien

Aluminiumheizkörper werden auch in Heizungsanlagen verwendet, die nicht an zentrale Kommunikation angeschlossen sind. Die Verwendung solcher Batterien in Wohnhäusern kann Metallschäden verursachen. Sie zeichnen sich durch Folgendes aus:

  • gute Wärmeableitung;
  • kleines Gewicht;
  • die Möglichkeit, ein Heizgerät mit der erforderlichen Anzahl von Abschnitten zu wählen;
  • Vielzahl von Formen und Größen;
  • Wärmeausbreitung durch Konvektionsströmung, die durch die Form der Rippen entsteht.

Aluminium-Radiatoren sind jedoch nicht in der Lage, hohem Druck standzuhalten: ihr Maximum beträgt 8 Atmosphären im Strommodus und 16 Atmosphären im Druckversuch. Sie zeichnen sich durch geringen Widerstand gegen hydraulische Stöße aus und sind empfindlich auf die Zusammensetzung des Kühlmittels. Mit einem erhöhten Säuregehalt der Arbeitsumgebung ist die Wahrscheinlichkeit von Korrosion hoch. Es kann in Abwesenheit von Wasser in dem System auftreten, so dass es unerwünscht ist, es zu entleeren.

Wenn der pH-Wert des Kühlmittels überwacht und der Druck innerhalb der spezifizierten Grenzen gehalten wird, halten Aluminiumbatterien etwa 20 Jahre. Die Installation von Produkten in zentralen Netzwerken ist unerwünscht, da sie bald ersetzt werden müssen, was zu zusätzlichen Kosten führt.

Die Haltbarkeit von Gussheizkörpern

Die langlebigsten Heizgeräte sind Gusseisen, die in der Regel 25-35 Jahre ihre Funktion erfüllen. Die Lebensdauer einiger Produkte kann bis zu 50 Jahre betragen. Diese Betriebsdauer aufgrund der folgenden Merkmale:

  • Korrosionsbeständigkeit;
  • geringe Empfindlichkeit gegenüber der Qualität des Kühlmittels;
  • die Fähigkeit, seine Parameter bei Temperaturen bis zu 130 ° C zu halten.

Aufgrund der Materialeigenschaften ist die Kühlung von Gussheizkörpern langsamer als bei ähnlichen Produkten aus Aluminium oder Stahl. Sie sind jedoch nicht für Drücke über 9 Atmosphären ausgelegt und können daher nicht bei der Installation von zentraler Kommunikation verwendet werden. Darüber hinaus ist Gusseisen ein sprödes Metall und anfällig für Zerstörung durch hydraulische Schocks. Heizgeräte aus Gusseisen können lange Zeit halten, wenn Schutz vor plötzlichen Druckabfällen gegeben ist, und ihr Wert im Normalbetrieb überschreitet nicht die zulässigen Werte.

Die Lebensdauer von Bimetall-Batterien

Bimetallmodelle sind weniger haltbar als gusseiserne Analoga: Ihre Lebenserwartung liegt im Durchschnitt zwischen 25 und 30 Jahren, und die Hersteller bieten in der Regel Garantien für 10 Jahre. Diese Lebensdauer wird durch folgende Faktoren erreicht:

  • gute Festigkeitsindikatoren, die aufgrund der Konstruktionsmerkmale erhalten werden, einschließlich des Vorhandenseins eines Kerns aus Stahl;
  • Fähigkeit, mindestens 20 Atmosphären zu widerstehen;
  • hoher Widerstand gegen hydraulische Stöße.

Bimetallische Strahler zeichnen sich durch gute Wärmeableitung, Ästhetik und geringes Gewicht aus. Die Verfügbarkeit von Produkten mit unterschiedlichen axialen Abständen bietet reichlich Möglichkeiten für die Installation. Sie sind korrosionsbeständig und unempfindlich gegen die Zusammensetzung des Kühlmittels.

Bimetall-Heizgeräte sind in der Lage, ihre Funktionen sowohl in autonomen Netzen als auch in zentralisierten Systemen von Hochhäusern lange zu behalten. Es ist jedoch rationeller, Produkte bei der Verlegung von Kommunikationen in Mehrfamilienhäusern zu verwenden, wo sie während der gesamten Lebensdauer maximale Effizienz zeigen.

Produktvorteile Lammin

Die Firma Lammin realisiert Bimetall- und Aluminiumheizkörper der Serien Eco und Premium aus eigener Produktion. Die Gewährleistungsfrist für die ersten Produkte beträgt 7 Jahre, für die zweite - 10 Jahre. Sie erfüllen die Anforderungen der europäischen Normen und sind für den Einsatz im russischen Kontext geeignet. Hochwertige Heizungen werden durch den Einsatz moderner Produktionslinien und die Einführung von Sonderentwicklungen erreicht.

Bimetall-Batterien sind ideal zum Heizen von Büros, Wohnungen in Hochhäusern und Industriegebäuden. Sie sind unempfindlich gegenüber der Zusammensetzung des Kühlmittels, da das Design den Kontakt von Aluminium und dem durch Rohre transportierten Medium nicht erlaubt. Aluminium-Modelle werden im Spritzgussverfahren aus einer einzigartigen Legierung hergestellt und werden bei der Installation von autonomen Heizungsnetzen in Privathäusern und Landhäusern verwendet. Sie zeichnen sich durch erhöhte Haltbarkeit und Zuverlässigkeit aus. Die Schutzschicht auf der Innenseite schützt das Metall vor Korrosion.

Lebensdauer und Reparatur von Heizkörpern in einer Wohnung: Ursachen des Versagens

Wie unangenehm, den Winter mit kalten Batterien in der Wohnung zu treffen! In der Regel ergibt sich eine solche Situation aus einer Reihe von Gründen, und es ist besser, im Voraus über sie Bescheid zu wissen, und wer in diesem Fall um Hilfe gebeten wird.

Einer der Gründe, um den Alarm auszulösen, wird oft das Leben der Heizkörper in der Wohnung. Um die Situation nicht kritisch zu machen, müssen Sie die wichtigsten Anzeichen einer Beschädigung des Heizsystems kennen.

Arten von Heizkörpern

Wenn ab 1857 in Russland Gusseisenbatterien eingesetzt wurden, dann traten solche Innovationen wie Stahl-, Aluminium- und Bimetallheizungen erst seit kurzem auf.

Jeder von ihnen hat seine Vor- und Nachteile, sowie seine eigene Bezeichnung für den Ersatz von Heizkörpern in einer Wohnung:

  • für Aluminiumsysteme ist es 20-25 Jahre;
  • bimetallische Heizkörper halten bis zu 30;
  • Stahl - am kurzlebigsten, nur 15-20 Jahre;
  • Moderne gusseiserne Batterien erfreuen sich mit bis zu 35 Jahren Wärme.

Um zu entscheiden, welcher Heizkörpertyp verwendet werden soll, müssen Sie die folgenden Parameter beachten:

  1. Wie ist der Arbeitsdruck im Heizsystem des Hauses und was im Datenblatt angegeben ist und wie verträglich diese sind.
  2. Es ist notwendig, Ph und Sauberkeit des Wärmeträgers zu lernen und mit dem Heizsystem zu korrelieren.
  3. Die Heiztemperatur muss ebenfalls gleich sein.

Jeder der Parameter sollte auf Kompatibilität mit dem gewählten Typ geprüft werden und erst dann entscheiden, ob Heizreparaturen in der Wohnung vorgenommen werden sollen und welche Heizkörper dafür zu verwenden sind.

Wenn Sie sich bei der Auswahl der Heizkörper nur auf ihre Stärke konzentrieren, dann müssen Sie berücksichtigen, dass das Gusseisen ein ziemlich sprödes Metall ist, beginnt das Stahlsystem an den Verbindungen der Elemente schnell zu korrodieren, und das Aluminium bei der hohen Acidität des Kühlmittels wird zerstört.

Haltbarkeit des Heizsystems

Wie die Praxis zeigt, hängt die Lebensdauer von Gussheizkörpern in einer Wohnung wie Aluminium und Stahl stark vom Arbeits- und Prüfdruck im System ab. Zum Beispiel, jede neue Saison, wenn es startet, erleben die Batterien den stärksten Wasserschlag.

Nur Bimetall-Batterien halten es für viele Jahre aus. Für Guss-, Aluminium- und Stahlkonstruktionen - dies ist jeweils ein Festigkeitstest, der ihre Haltbarkeit beeinflusst.

Die wichtige Rolle spielt auch die Qualität verwandter Elemente, aufgrund derer die Strukturen abgeschaltet, repariert oder sogar verändert werden können.

Dazu gehören:

  • Entlüftungsventile;
  • Kugelhähne zum Abschalten des Systems.

Sie werden benötigt, wenn Sie die Batterien (Heizkörper) der Heizung in der Wohnung reparieren müssen oder wenn ein Leck auftritt.

Die schnelle Entfernung von Luft aus dem System entfernt die Belastung von seinen Elementen, was ihre Haltbarkeit positiv beeinflusst.

Fehlerursachen

Wenn das Heizsystem nicht wegen seiner "Antike" versagt, dann sollten Sie in einem anderen auf einen Fehler achten.

Das kann sein:

  1. Heizkörperfehlanpassung des Wohnungsbausystems. Dies kann auf den Druck oder die Qualität des Kühlmittels zurückzuführen sein.
  2. Fehler beim Anschluss an Rohre, die im Laufe der Zeit einen Durchbruch verursachen können.
  3. Die Betriebsbedingungen sind für diesen Radiatortyp aufgrund häufiger Druckabfälle nicht geeignet.
  4. Wenn das Kühlmittel zu sehr verschmutzt ist, verursacht es eine Ansammlung von Suspensionen in den Befestigungspunkten, was zu einer Leckage mit der Zeit führt.
  5. Dichtungen zwischen den Abschnitten sind auch nicht ewig, und der Ausfall eines von ihnen kann die Integrität des Systems stören.

Warum nicht warm?

Es ist extrem unangenehm auf der Höhe der Wintersaison, sich der Tatsache zu stellen, dass das gesamte oder ein Teil des Heizsystems kalt ist. Um herauszufinden, warum der Heizkörper in der Wohnung nicht heizt, muss nach Gründen gesucht werden, die den Kühlmittelfluss in das System verhindern.

Es gibt nur ein paar:

  1. Dies kann erleichtert werden, indem das Heizsystem in einem Mehrfamilienhaus gelüftet wird, das entweder taktil identifiziert werden kann, indem die Batterien auf der Suche nach einem kalten Bereich getestet werden, oder durch das Geräusch eines Wärmeträgers, der durch einen gestörten Bereich "durchgedrückt" wird.
  2. Wenn im System nicht genügend Wasser vorhanden ist, führt dies aufgrund der fehlenden Zirkulation zu einer Luftschleuse in der gesamten Struktur.
  3. Wenn die Heizungsanlage alt ist, wird ihre "schwache Verbindung" zu einer Verstopfung in den Rohren. Seit vielen Jahren verstopften Schwebstoffe und Rost auf dem Boden den engsten Teil von ihnen. Es kann auch taktil erkannt werden.
  4. Wenn die Batterien falsch angeschlossen wurden, bleiben sie kalt und nur die Rohre sind heiß.

Sie können einige der Ursachen selbst beheben, zum Beispiel die Luftschleuse entfernen.

Platzen der Heizbatterie in der Wohnung - Ihre Aktionen:

  1. Wenn Sie eine Umwälzpumpe haben, muss diese ausgeschaltet werden, um den Überdruck am System zu beseitigen.
  2. Öffnen Sie den Kran Mayevsky, und wenn das abwesend ist, dann entfernen Sie die Stecker von der Batterie.
  3. Diese Aktionen verursachen die Freisetzung von Luft aus dem System, die auftritt, wenn ihr charakteristisches Zischen auftritt.
  4. Nachdem das Wasser aus dem offenen Wasserhahn austritt, ist es blockiert.

Wenn die Ursache der Tatsache, dass die Heizkörper nicht heizen, der Mangel des Kühlmittels ist, dann soll solche Arbeit nicht unabhängig durchgeführt werden, ohne einschlägige Erfahrung zu haben. Wenn Wasser in das System eindringt, können sich Luftblasen bilden. Die Verstopfung des Systems muss auch den Meistern anvertraut werden, da diese entfernt werden müssen, um ihre beschädigten Bereiche zu reinigen oder vollständig zu ersetzen.

Finden Sie Antworten auf andere Fragen, die Sie interessieren:

Reparatur von Heizkörpern in der Wohnung

Die Hauptfrage, die entsteht, wenn es Probleme mit der Heizung in der Wohnung gibt, wohin man geht und wer für Reparaturen zahlt.

Da die Probleme mit Heizkörpern, die besonders veraltet sind, häufig auftreten, sind die gerichtlichen "Zusammenstöße" zwischen Bewohnern und Versorgungsunternehmen gleich. Vertreter der Wohnungsabteilung behaupteten jedes Mal, dass sie nur für den Teil des Heizsystems im Treppenhaus zuständig seien, während die Eigentümer der betroffenen Wohnungen das Gegenteil behaupteten.

Es war so, bis ein Gesetz über kommunales Eigentum erlassen wurde, nach dem das gesamte Heizsystem, auch dasjenige, das sich in privaten Wohnungen befindet, unter die Zuständigkeit öffentlicher Versorgungsbetriebe fällt. Um sicherzustellen, dass alle Heizkörper effizient arbeiten, werden sie von den Leitern der wärmeversorgenden Organisation überwacht, und die Mieter des Hauses ziehen bei Bedarf jeden Monat Geld für eine Überholung der Heizungsanlage in einem Wohngebäude ab.

Funktioniert nicht Heizung in der Wohnung, wo Sie anrufen? Im Falle einer Fehlfunktion des Systems müssen Sie den entsprechenden Dienst anrufen und seine Vertreter werden diese kostenlos entfernen.

Wenn ein Heizkörper in einer Wohnung fließt, hat das folgende Ursachen:

  1. Ihre Amtszeit ist längst abgelaufen, und ein Durchbruch war nur eine Frage der Zeit.
  2. Sie hielten den Druck während der Wartungsarbeiten im Sommer nicht aus. Dies kann an der falschen Wahl der Heizkörper liegen.

Um den Batteriedurchbruch in der Wohnung selbst reparieren zu können, was in der Regel nicht zu empfehlen ist, können Sie Epoxidharzleim verwenden, jedoch nur als Zwischenlösung, bis der Assistent vom Notdienst eintrifft.

Wenn die Ursache eines Lecks eine gerissene Dichtung ist, kann sie selbst ersetzt werden, vorausgesetzt, dass kein Wasser im System ist. Wenn der Unfall während der Heizperiode aufgetreten ist, ist es besser, nichts zu tun, um Verbrennungen zu vermeiden.

Wie aus dem Obigen ersichtlich ist, müssen Sie, um nicht auf Extremfälle zu warten, das Heizsystem überwachen, und wenn es nicht heizt, seltsame Geräusche oder Strömungen erzeugt, sollten Sie das Wohnungsamt oder den Notdienst anrufen.

Für den Fall, dass der Zeitraum der Heizkörper lange abgelaufen ist, müssen Sie sie nicht auf Haltbarkeit prüfen, sondern sie für ein moderneres Modell ändern, das für die Parameter geeignet ist.

Die Lebensdauer von bimetallischen Heizkörpern: wie viel

Unter den vielen heute verfügbaren Heizgeräten sind Bimetall-Heizkörper besonders erwähnenswert. Sie haben viele Vorteile, aber ihre Betriebszeit ist sehr interessant. Die Erfahrung zeigt, dass die Lebensdauer von bimetallischen Heizkörpern lang genug ist. Die genauen Werte können jedoch variieren, je nachdem, wie die Batterie verwendet wird.

Was bestimmt die Betriebszeit?

Batterien dieser Art von Heizung zeichnen sich durch ganz spezifische Merkmale aus. Das Design des Heizkörpers ist relativ einfach, aber gleichzeitig kann es fast brillant genannt werden. Da dieses Produkt zwei Metalle verwendet, wird seine Lebensdauer genau durch die Kombination ihrer Eigenschaften bestimmt. Bimetallischer Heizkörper beinhaltet:

  • Stahlregister, das im Wesentlichen ein Behälter für erhitztes Wasser ist;
  • Aluminiumschale, gekennzeichnet durch hohe Wärmeabfuhr.

Aluminium selbst ist nicht sehr stark.

Dies ist der Grund, warum Vollaluminium-Heizkörper nach 10 Jahren Betrieb versagen. Es ist auch anfällig für Ablagerungen aufzubauen. Daher ist es nicht sinnvoll, ihn als Wassertank zu verwenden.

Stahlrohre, mit denen die Bimetallbatterie ausgerüstet ist, haben diesen Nachteil nicht. Sie werden mehr als 25 Jahre halten, aber ihr Nachteil ist, dass der Stahl der Luft keine Wärme geben kann, obwohl sie sich recht gut aufheizt. Wenn diese Metalle zusammen verwendet werden, ergeben sie eine ausgezeichnete Wirkung. Aluminium sorgt für Wärmeübertragung, und das System aus Stahlrohren hält sowohl den Druck im Heizsystem als auch hartes Wasser aufrecht.

Nutzungsdauer

Inländische Erfahrung mit bimetallischen Heizkörpern ist nicht zu groß. Aber in Europa sind sie seit mehr als einem halben Jahrhundert bekannt. Basierend auf der Praxis, solche Produkte in westlichen Ländern zu verwenden, kann geschlossen werden, dass sie seit etwa 15 Jahren gedient haben. Aber in dieser Angelegenheit ist alles nicht so einfach. Tatsache ist, dass im Moment die Prinzipien des Aluminiumschweißens deutlich verbessert wurden.

Daher können jetzt Bimetall-Batterien sogar für 30 Jahre verwendet werden. Ich muss nur einige Einschränkungen berücksichtigen. Insbesondere sollte der Druck im Heizsystem nicht mehr als 25 Atmosphären betragen. Wird diese Anforderung nicht erfüllt, reduziert sich die Lebensdauer von Bimetallstrahlern erheblich. Der Akku beginnt schnell zu lecken.

Die Lebensdauer von Aluminiumheizkörpern

Technische Eigenschaften und Eigenschaften von Aluminiumheizkörpern

Viele von denen, die irgendwo im Land oder in ihrem eigenen Zuhause ihr eigenes Zuhause haben, benutzen Aluminiumbatterien, um die Räumlichkeiten zu heizen. Denn die technischen Eigenschaften von Heizkörpern aus Aluminium sind dafür durchaus geeignet. Als nächstes zerlegen wir ihre Eigenschaften und überlegen, warum sie für Villen und Cottages so gut sind.

Was sind die Arten von Aluminiumheizkörpern und wie sie hergestellt werden

Bei der Herstellung dieser Kühler werden der Aluminiumschmelze spezielle Siliziumadditive zur Erzielung der Festigkeit hinzugefügt. Aus der entstehenden Masse entstehen entweder einzelne Abschnitte oder Sammler. Betrachten Sie die zwei Hauptmethoden zur Herstellung dieser Heizgeräte - dies ist ein Gießverfahren und ein Extrusionsverfahren.

Casting-Methode

Diese Methode setzt voraus, dass alle Abschnitte separat ausgeführt werden. Sie werden aus Silumin gegossen (sogenanntes Aluminium mit Zusatz von Silizium). Der Gehalt an Silikonadditiven übersteigt 12% nicht - das reicht für die Festigkeit. Casting geht mit erhöhtem Druck. Infolgedessen können Sie Abschnitte der verschiedensten Formen erhalten. Sie sind in der Lage, von 6 bis 16 Atmosphären zu widerstehen. Um das Wasser ungehindert durch die Heizkörper zu leiten, stellen Sie fortschrittliche Wasserkanäle her. Und damit die Batterie stark ist, sind ihre Wände ziemlich dick.


Getrennte Abschnitte befestigen in einem Heizkörper.

Extrusionsmethode

Extrusion ist Extrusion (in einer verständlichen Sprache). Bei diesem Verfahren werden einzelne Teile des Heizkörpers hergestellt. Dann befestigen sie sich zusammen. Das Extrusionsverfahren macht jedoch nur vertikale Teile. Aus Aluminium mit bestimmten Zusätzen machen. Aber der Kollektor wird aus einer Siluminlegierung gegossen. Obwohl manchmal auch durch die Methode der Extrusion erfolgt, sofort eine bestimmte Breite. Als nächstes drücken Sie alle Details und verbinden sie fest. Diese Methode ist billig, aber eine damit hergestellte Batterie kann während des Gebrauchs nicht verbessert werden.


Es ist unmöglich, einen Abschnitt von einem solchen Heizkörper zu entfernen, sowie zusätzliche zu installieren.

Eloxierte Batterien

Dies ist eine separate Art von Instrument aus raffiniertem Aluminium von sehr hoher Qualität. Sie werden einer anodischen Oxidation unterzogen, wodurch sich die Struktur des Metalls ändert, wodurch es fast nicht von Korrosion angegriffen wird. Die einzelnen Teile sind nicht wie üblich durch Nippel verbunden, sondern durch von außen montierte Kupplungen. Dies verleiht der Innenseite von eloxierten Heizkörpern eine glatte Oberfläche. Daher ist die Wärme, die sie haben, besser als bei gewöhnlichen Aluminiumbatterien. Der Arbeitsdruck, der durch eloxierte Vorrichtungen aufrechterhalten wird, beträgt 50 oder sogar 70 Atmosphären, aber sie sind ziemlich teuer.

Was sind die technischen Eigenschaften von Aluminiumheizkörpern?

Abstand zwischen den Achsen

Standardwerte sind 500, 200 und 350 Millimeter. Sie sind auf dem Baumarkt reichlich vorhanden. Aber es gibt auch Radiatoren mit einem Abstand zwischen den Achsen, der sich vom Standard unterscheidet. Er kann zwischen 200 und 800 Millimetern variieren.


Meistens findet man Heizkörper mit einem Abstand zwischen der Mitte des unteren und oberen Krümmers von 500 Millimetern. Ihre Höhe beträgt etwa 580 Millimeter.

Wenn Sie einen Heizkörper kaufen, messen Sie die Vordistanz unter dem Fensterbrett - schließlich ist es da, um dort platziert zu werden. Es ist unmöglich, dass der Heizkörper gegen ihn passt - es wird nicht in der Lage sein, warme Luft frei zirkulieren zu lassen, daher wird die Konvektionsheizung schwierig sein.


Zwischen dem Boden und der Batterie lassen Sie eine Lücke von 10 Zentimetern (Sie können jedoch mehr). Die gleiche Lücke sollte oben bleiben - auf der Rückseite der Fensterbank. Nun, von der Wand eines Zentimeters bis 3 müssen Sie sich zurückziehen - dann wird alles in Ordnung sein.

Achten Sie auf die Breite, alle Abschnitte passen in den für den Heizkörper reservierten Platz. Und wenn sich herausstellt, dass das Heizgerät nicht in Höhe oder Breite passt, ist es besser, ein anderes, etwas kleiner zu nehmen. Zum Beispiel, mit einem Abstand zwischen den Achsen von 350 Millimetern, wird die Höhe der Batterie 100 Millimeter größer sein. Achten Sie beim Kauf auf diese Nuance.

Druck und seine zwei Arten

Bei Heizkörpern ist es üblich, im Pass sowohl den Arbeitsdruck als auch den Drucktest anzugeben. Und Letzteres ist viel höher. Und manchmal zeigt sogar der maximale Druck an. Amateur sofort und verstehe nicht, was all diese Eigenschaften bedeuten.

Aber alles ist einfach: der Druck, genannt der Arbeiter - das, an dem die Batterie verwendet wird. Für Aluminiumheizkörper sind seine Standardwerte 10-15 Atmosphären.

In Zentralheizungsnetzen beträgt der Druck normalerweise 10-15 Atmosphären, und in den Heizungshauptleitungen und 30 Atmosphären ist es nicht ungewöhnlich. Daher ist es nicht sicher, Aluminiumheizkörper für eine Wohnung mit Zentralheizung zu verwenden.

Aber für den eigenen Haushalt beträgt der Druck am Kessel der heimischen Produktion in der Regel nur 1,4 Atmosphären. Manchmal ist es in Balken angegeben - diese beiden Einheiten sind ähnlich. Bei Kesseln aus Deutschland ist der Arbeitsdruck höher - ca. 10 bar. Hier können Sie Aluminiumheizkörper verwenden.

Der Druck, genannt opressovotschnyj, weiß oft noch wichtiger als der Arbeitsdruck. Nach dem Sommer (wenn das Wasser aus den Batterien abgelassen wurde), bevor Sie das Heizsystem in Betrieb nehmen, müssen Sie zuerst prüfen, ob dieses System dicht ist. Um dies zu tun, wird es unter Druck gesetzt, das heißt, es wird bei einem erhöhten Druck getestet, der höher als der Arbeitsdruck ist, anderthalb Mal oder sogar mehr. So erreicht der Standarddruck der Druckprüfung 20, 25 oder 30 Atmosphären. Diese Vorgehensweise ist typisch für Heizungsnetze.

Signifikante Unterschiede im Arbeitsdruck für Privathaushalte und Hochhäuser sind leicht zu erklären. Denn Druck zeigt an, wie weit Wasser reichen kann. Also, eine Atmosphäre (sonst ein Balken) schiebt das Wasser auf 10 Meter. Für ein dreistöckiges Haus reicht das, aber für ein vierstöckiges Gebäude reicht das nicht. Aber öffentliche Versorgungsunternehmen liefern nicht immer Wasser unter dem angegebenen Druck. Manchmal ist es so überwältigend, dass selbst die langlebigsten und teuersten Batterien platzen.

Daher ist es am besten, Heizgeräte mit einem Druckbereich zu kaufen. Sie werden nicht nur dem Druck des heißen Wassers in der Heizungsanlage standhalten, sondern auch lange leben. Ein solcher Reservedruck dient auch als Garantie für zusätzliche Haltbarkeit und langfristige Gebrauchstauglichkeit Ihrer Batterien.

Verschiedene Hersteller geben im Reisepass unterschiedliche Druckeinheiten an. Wie bereits erwähnt, entspricht ein Balken einer Atmosphäre. Und wenn der Druck in Megapascal (MPa) angegeben wird, multipliziert man diesen Wert mit 10, um ihn in die Atmosphäre umzuwandeln. 1,2 Megapascal entspricht also 12 Atmosphären.

Was Sie über die thermischen Parameter wissen müssen

Eine Sekunde der von Aluminiumbatterien abgegebenen Wärme sind Wärmestrahlen. Die verbleibende Wärme - Konvektion entsteht, wenn sich die Luftschichten vom Boden des Heizkörpers nach oben bewegen. Aufgrund der gerippten Oberfläche auf der Innenseite der Profile ist die Wärmeübertragung sehr wichtig.


Die Heizung des Raumes mit einem Aluminiumheizkörper erfolgt auf zwei Arten - direkte Wärmestrahlung und Konvektion.

Der Wärmeübergangskoeffizient ist in Watt angegeben. Es wird in der Regel für einen Abschnitt gegeben. Nehmen Sie zum Beispiel eine Batterie mit einem Abstand zwischen den Achsen von 500 Millimetern. Die Wärmeleistung seiner Sektion wird von 100 bis 150 Watt betragen. Multiplizieren Sie mit der Anzahl dieser Abschnitte - das ist die allgemeine Bedeutung, nach der die wichtigsten thermischen Berechnungen durchgeführt werden.

Sie müssen wissen, dass eine hohe Wärmeübertragung der geringeren Trägheit der Heizkörper entspricht. Dies hilft, Finanzen zu sparen, so dass es in Bezug auf Effizienz, Aluminiumbatterien sind, die führend sind. Sie hinterließen sowohl das klassische Gusseisen als auch das neuartige Bimetall. Immerhin ist die Wärme, die sie haben, höher und die Trägheit ist geringer. Es ist notwendig, das Wasser auf eine niedrigere Temperatur zu erhitzen, und der Kessel verbraucht sich langsamer.

Wenig über Design

Radiatoren aus Aluminiumlegierungen verkörpern, obwohl sie nicht luxuriös und teuer sind, oft interessante Designlösungen. Daher passen sie perfekt in die verschiedenen Innenräume moderner Wohnungen und Häuser. So wählen die Leute nicht modische teure neue Gegenstände, sondern Aluminiumheizkörper, die den Test der Zeit bestanden haben. Sie werden in einer schwierigen Stunde nicht versagen, und das Haus wird geschmückt werden.

Lebensdauer von Aluminiumheizkörpern

Die Hersteller garantieren in der Regel, dass eine Aluminiumbatterie 10 bis 20 Jahre hält, bekannte Marken sind oft ein Vierteljahrhundert lang großzügig. Wenn die angegebene Garantiezeit abgelaufen ist, sollten Sie die Batterien nicht sofort in den Müll tragen. Inspiziere sie regelmäßig und schaue sorgfältig auf die kleinsten Fehler.

Die wichtigsten technischen Eigenschaften von Aluminiumheizkörpern sind wie folgt:

  • Der Abstand zwischen dem oberen und unteren Kollektor (Mitte) - von 200 bis 500 mm;
  • Druck (arbeiten) - von 6 bis 16 atm;
  • Leistung (thermisch) - von 82 bis 212 W;
  • das Gewicht eines Abschnitts beträgt 1 bis 1,47 kg;
  • die Kapazität eines Abschnitts beträgt 250 bis 460 ml;
  • die maximale Temperatur des Kühlmittels beträgt 110 Grad;
  • Garantie - von 10 bis 15 Jahren.

Eigenschaften von beliebten Herstellern und Modellen von Aluminiumheizkörpern

Hersteller FARAL ursprünglich aus Italien

Er liefert uns zwei Arten von FARAL Green HP und FARAL Trio HP Batterien. Sie haben einen Abstand zwischen den Achsen von 50 und 30 Zentimetern und eine Tiefe von 9 und 8,5 Zentimetern. Die Anzahl der Abschnitte in der Baugruppe beträgt drei bis sechzehn. Diese Abschnitte sind mit Stahlnippeln aneinander befestigt. Für Dichtheit Dichtungen setzen.


Vor dem Versand an den Verbraucher prüft die Anlage die Batterien, indem sie einen Überdruck von 24 Atmosphären anwendet. Bei einem solchen Test können Radiatoren einem Betriebsdruck von 16 Atmosphären standhalten.

KalidoR Heizkörper sind auch Italienisch - Radiatori 2000 S.p.A.

Die Produktion befindet sich in der Stadt Bergamo und verwendet die modernsten Technologien bei der Herstellung von Batterien. Daher sind die Eigenschaften der von diesem Unternehmen hergestellten Aluminiumheizkörper einfach hervorragend. Zum Beispiel können eine gute Wärmeübertragung und eine geringe Korrosionsanfälligkeit erwähnt werden. Ihre starke Farbe, die mit Hilfe der Methode der Anaphorese, die durch Epoxy-Polyester-Spraying ergänzt wird. Die Tests werden bei einem Druck von 24 Atmosphären durchgeführt, was einem Arbeitsdruck von 16 Atmosphären entspricht.


Die Heizkörper sind stark, sie sind sehr lang und haben ein schönes Design.

Dritte "Italiener" - Batterien ROVALL von der Konzern Sira Group

Seine beliebtesten Modelle sind TANGO, OPER, ALUX, JAZZ, BLUES, SWING. Für die Herstellung von Heizkörpern werden gepresste Aluminiumrohre verwendet. Batterien haben eine breite Palette von Farben und ihre Oberfläche wird auf eine spezielle Art und Weise behandelt. Für Russland werden Tests bei einem Druck von 30 Atmosphären durchgeführt (der Betriebsdruck beträgt 20 Atmosphären).


Mit einer speziellen Technologie ermöglicht das Unternehmen, die Höhe der Batterien im Bereich von 20 bis 250 Zentimeter zu variieren. Daher können sie in jeder Nische installiert werden.

Populärer Hersteller - Fondital

Und er kommt auch aus Italien. Aber seine Batterie Calidor Super ist speziell für die GUS-Staaten und Russland entwickelt worden, so dass sie perfekt auf die natürlichen Bedingungen dieser Länder abgestimmt ist. Bei der Herstellung werden russische Normen (State Standard RU.9001.5.1.9009) und europäische Standards (EN 442) eingehalten. Gießen Sie diese Aluminiumdruckstrahler. Der maximale Druckwiderstand von innen - 50 Atmosphären.


Der vergrößerte Durchmesser der Wasserkanäle verhindert, dass die Heizkörper mit nicht sehr sauberem Wasser verstopfen und die verdickten Wände sorgen für die nötige Festigkeit.

Tabelle: Technische Daten beliebter Modelle von Aluminiumheizkörpern

* Alle Werte in der Tabelle beziehen sich auf Abschnitt 1 und stammen von offiziellen Webseiten der Hersteller.

** Angezeigte Wärmeleistung bei 70 0 C.

Marke, Land Mfr.

Vor- und Nachteile von Aluminiumheizkörpern

Positive Eigenschaften

  • Aluminiumbatterien sind sehr wirtschaftlich.
  • Ihr geringes Gewicht verursacht keine Unannehmlichkeiten beim Ein- und Ausbau.
  • Es gibt einen Regler für die Temperaturregelung.
  • Die Installation solcher Heizgeräte verursacht keine Schwierigkeiten.
  • Der Wärmeübergangskoeffizient ist der höchste.
  • Diese Heizkörper sehen sehr repräsentativ und originell aus, deshalb können sie sowohl in normalen Wohnungen als auch in Elite-Räumlichkeiten verwendet werden.

Negative Punkte

  • An den Kreuzungsstellen mögliche Leckage von Wasser.
  • Die Wärmeverteilung ist extrem ungleichmäßig und konzentriert sich hauptsächlich auf die gerippte Oberfläche der Profile.
  • Konvektionswärme ist sehr klein.
  • Sie dienen nicht sehr lange - bis zu fünfzehn Jahren. Einige Hersteller haben es jedoch repariert - sie haben die Garantie auf zwanzigundzwanzig Jahre erhöht.
  • Mögliche Bildung von Gasen.
  • Aluminium zeichnet sich durch eine hohe chemische Aktivität aus, daher ist die Korrosion sein starker Feind. Um die Batterien vor diesem Feind zu schützen, führen die Hersteller eine spezielle Korrosionsschutzbehandlung der Batterien durch. Oder bedecken Sie sie mit einer Oxidschicht.

Die chemische Aktivität von Aluminium ist vielleicht der Hauptnachteil von Batterien aus diesem Material. Wenn chemische Verunreinigungen in dem in dem Zentralheizungssystem zirkulierenden heißen Wasser vorhanden sind, führt daher die chemische Reaktion zu einer beschleunigten Zerstörung der Radiatorwände. Und auch die Aluminiumheizkörper reagieren sehr empfindlich auf die Instabilität des Drucks im Heizsystem.

Wegen dieser Unzulänglichkeiten werden solche Heizkörper am besten nur in autonomen Heizsystemen verwendet. Dort können Sie sicher sein, dass das neutrale heiße Wasser, das durch die Heizkörper strömt, keine "Chemie" aufweist, der pH-Wert des Kühlmittels ist neutral und der Druck im System wird nicht auf unendliche Werte springen. Aber in der Wohnung ist es gefährlich, Aluminiumheizkörper zu installieren - sogar ein Verbot ist bei den zuständigen Behörden erhältlich.

Video: Installation von Aluminiumheizkörpern

Bau und Reparatur

Die Lebensdauer von bimetallischen Heizkörpern: wie viel

Unter den vielen heute verfügbaren Heizgeräten sind Bimetall-Heizkörper besonders erwähnenswert. Sie haben viele Vorteile, aber ihre Betriebszeit ist sehr interessant. Die Erfahrung zeigt, dass die Lebensdauer von bimetallischen Heizkörpern lang genug ist. Die genauen Werte können jedoch variieren, je nachdem, wie die Batterie verwendet wird.

Was bestimmt die Betriebszeit?

Batterien dieser Art von Heizung zeichnen sich durch ganz spezifische Merkmale aus. Das Design des Heizkörpers ist relativ einfach, aber gleichzeitig kann es fast brillant genannt werden. Da dieses Produkt zwei Metalle verwendet, wird seine Lebensdauer genau durch die Kombination ihrer Eigenschaften bestimmt. Bimetallischer Heizkörper beinhaltet:

  • Stahlregister, das im Wesentlichen ein Behälter für erhitztes Wasser ist;
  • Aluminiumschale, gekennzeichnet durch hohe Wärmeabfuhr.

Aluminium selbst ist nicht sehr stark.

Dies ist der Grund, warum Vollaluminium-Heizkörper nach 10 Jahren Betrieb versagen. Es ist auch anfällig für Ablagerungen aufzubauen. Daher ist es nicht sinnvoll, ihn als Wassertank zu verwenden.

Stahlrohre, mit denen die Bimetallbatterie ausgerüstet ist, haben diesen Nachteil nicht. Sie werden mehr als 25 Jahre halten, aber ihr Nachteil ist, dass der Stahl der Luft keine Wärme geben kann, obwohl sie sich recht gut aufheizt. Wenn diese Metalle zusammen verwendet werden, ergeben sie eine ausgezeichnete Wirkung. Aluminium sorgt für Wärmeübertragung, und das System aus Stahlrohren hält sowohl den Druck im Heizsystem als auch hartes Wasser aufrecht.

Nutzungsdauer

Inländische Erfahrung mit bimetallischen Heizkörpern ist nicht zu groß. Aber in Europa sind sie seit mehr als einem halben Jahrhundert bekannt. Basierend auf der Praxis, solche Produkte in westlichen Ländern zu verwenden, kann geschlossen werden, dass sie seit etwa 15 Jahren gedient haben. Aber in dieser Angelegenheit ist alles nicht so einfach. Tatsache ist, dass im Moment die Prinzipien des Aluminiumschweißens deutlich verbessert wurden.

Daher können jetzt Bimetall-Batterien sogar für 30 Jahre verwendet werden. Ich muss nur einige Einschränkungen berücksichtigen. Insbesondere sollte der Druck im Heizsystem nicht mehr als 25 Atmosphären betragen. Wird diese Anforderung nicht erfüllt, reduziert sich die Lebensdauer von Bimetallstrahlern erheblich. Der Akku beginnt schnell zu lecken.

Empfohlen für die Überprüfung:

Kühler Haltbarkeit

  • Arten von Heizkörpern
  • Strukturelle Haltbarkeit
  • Zusätzliche Attribute

Moderne Geschäfte bieten eine breite Palette von Heizsystemen. Die Nutzungsdauer von Gussradiatoren, die den Bewohnern am vertrautesten sind, könnte enden. Es gibt eine Frage über den Ersatz von Produkten. Eine große Auswahl an Aluminium-, Guss- und Bimetallstrukturen ermöglicht die Auswahl des gewünschten Modells.

Schema einer Zweirohr-Heizungsanlage mit bimetallischen Heizkörpern.

Batterien aus verschiedenen Materialien und verschiedenen Firmen können die Auswahl erschweren. Daher ist es notwendig, im Voraus darüber nachzudenken, welcher Heizkörper im Innenbereich verwendet wird, wie lange seine Lebensdauer ist. Darüber hinaus haben moderne Heizgeräte ein ansprechendes Design. Das wird zweifellos eine gewisse Ergänzung des bestehenden Stils darstellen.

Arten von Heizkörpern

Bei der Auswahl eines Heizkörpers muss das Material berücksichtigt werden, aus dem er hergestellt wurde.

So gibt es Aluminium, Gusseisen, Bimetall, Stahl Heizmittel. Sie alle decken eine große Wärmeaustauschfläche ab. Batterien haben ein geringes Gewicht und gute Korrosionsschutzeigenschaften. Sie heizen sich schnell auf. Dadurch sparen sie deutlich Wärme im Raum.

Aluminiumbatterien werden gegossen oder extrudiert. Die ersten Strukturen unterscheiden sich durch einzelne Abschnitte, von denen jeder eine unabhängige Rolle spielt. Extrudierte Produkte sind eine Verbundstruktur, die verschiedene Elemente kombiniert. Der Vorteil eines Aluminiumheizkörpers liegt in seiner Haltbarkeit und Zuverlässigkeit. Solche Batterien können einem Druck im System von etwa 15 bis 30 atm standhalten.

Das Schema der Installation von Aluminiumheizkörpern.

Aluminiumstrukturen können eine unterschiedliche Anzahl von symmetrischen Abschnitten enthalten. Die Wärmedämmung der Wände, das Vorhandensein von doppelt verglasten Fenstern, die Dicke der Wände, das vorhandene Heizsystem - all dies betrifft nicht nur die Wahl des Heizkörpers, sondern auch die Anzahl seiner Abschnitte.

Bimetallische Batterien haben ihren Namen wegen der Kombination von zwei Metallen. Somit verleiht das Aluminiumgehäuse den Produkten eine lange Lebensdauer und gute thermische Qualität. Stahlrohre ergänzten den notwendigen Korrosionsschutz und die Haltbarkeit der gesamten Struktur. Diese Bimetallstrahler können sich schnell aufheizen und einen hohen Arbeitsdruck von etwa 35 atm liefern.

Klassische Batterien sind sehr empfindlich gegen Wasserschläge. Die Lebensdauer von Gusseisenprodukten kann aufgrund instabiler Spannung reduziert sein. Sie sind in der Lage, einem Druck von bis zu 9 atm standzuhalten. Aus wirtschaftlicher Sicht erweist sich der Erwerb einer gusseisernen Struktur jedoch als der günstigste beim Kauf.

Stahlprodukte sind Röhren und Paneele. Rohrheizkörper haben eine hohe Wärmeabfuhr. Darüber hinaus können sie jede Farbe und jedes Design geben. Es wird jedoch empfohlen, Stahlkonstruktionen in Häusern mit einer autonomen Heizungsanlage zu installieren. Andernfalls kann eine Fehlfunktion der Batterie auftreten. Der Betriebsdruck dieser Produkte beträgt bis zu 10 atm.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Strukturelle Haltbarkeit

Stahlheizkörperanschlussdiagramm

Die Lebensdauer aller Heizkörper hängt von der Art der Konstruktion, vom Hersteller und vom ordnungsgemäßen Betrieb ab. Es ist notwendig, den Arbeitsdruck in der Heizungsanlage für ein bestimmtes Haus zu berücksichtigen. Zum Beispiel sind Privathäuser in der Regel für 3-5 atm ausgelegt. Mehrstöckige Gebäude haben ein Heizsystem in 8-16 ATM.

Prüfdruck ist eine mögliche Ursache für einen Kühlerschaden. Die saisonale Inbetriebnahme des Heizsystems kann die Funktion der Batterie beeinträchtigen, z. B. Gusseisen. Aluminium- und Stahlkonstruktionen kommen auch mit dem Wasserschlag schlecht zurecht. Bimetallische Strahler meistern dieses Problem am besten.

Eine Suspension aus Sand, Rost und anderen kleinen Partikeln, die im Wasser auftauchen, kann sich in den Rohren absetzen. Diese Prozesse verursachen ein Verstopfen der Einlässe im Heizsystem. Stahl- und bimetallische Radiatoren sind gegenüber der chemischen Zusammensetzung von Wasser resistent, im Gegensatz zu einer Gusseisenbatterie. Daher sind sie vor Korrosion geschützt. Die Dicke der Bimetallwände in den Rohren variiert etwa 3 mm. Dies ist eine Größenordnung höher als bei Stahlradiatoren.

Schema einer Zweirohr-Heizungsanlage.

Die Lebensdauer der verschiedenen Heizkörper kann in der beiliegenden Anleitung oder auf der Verpackung abgelesen werden. In der Regel werden Aluminiumheizkörper ca. 20-25 Jahre betrieben. Die Periode der Gusseisenstrukturen variiert von 25 bis 35 Jahren. Bimetallische Produkte sind auch langlebig, sie sind für 25-30 Jahre ausgelegt. Stahlheizkörper haben die kürzeste Lebensdauer - 15-20 Jahre.

Für Hochhäuser empfehlen wir die Verwendung von bimetallischen Heizkörpern. Sie haben eine optimale Lebensdauer, unterliegen nicht der zerstörenden Wirkung von Wasser, haben einen sparsamen Energieverbrauch durch schnelles Aufheizen, sind langlebig bei hohem Arbeitsdruck. Der Betrieb eines bimetallischen Heizkörpers ist auch in Privathäusern möglich.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zusätzliche Attribute

Für den hochwertigen, stabilen und zuverlässigen Betrieb von Bimetall-, Aluminium-, Guss- und Stahlbatterien sind alle Betriebs- und Wartungsvorschriften zu beachten. Einige Hersteller rüsten Heizkörper mit Entlüftungsventilen aus. Zum Beispiel haben Stahlkonstruktionen häufig dieses Ventil in ihrer Konfiguration. Dieses Zubehör kann separat erworben werden.

Um das Heizgerät während des Betriebs einfach abzuschalten, kann es mit einem Vollkugelventil ausgestattet werden. Dieses Absperrventil blockiert sofort das Wasser, das in den Heizkörper eintritt. Ein solcher Bedarf kann auftreten, wenn ein Leck auftritt. Eine schnelle Abschaltung des Wassers verhindert das Überfluten anderer Bewohner und hilft, die Batterie schnell zu reparieren oder zu wechseln. Darüber hinaus haben Bimetall- und Aluminiumprodukte symmetrische Abschnitte. Sie können leicht separat ersetzt werden, während der Heizkörper nicht entfernt wird.

In privaten Haushalten kann die gewünschte Temperatur selbstständig aufrechterhalten werden. Um dies zu tun, müssen Sie einen speziellen Thermostat kaufen. Mit dem Gerät können Sie Wärmeenergie sinnvoll speichern. Durch den Kauf zusätzlicher Attribute für Heizkörper können Sie deren Lebensdauer erhöhen.

Die Zuverlässigkeit und die Haltbarkeit der Heizgeräte erlauben ihren Besitzern nicht, über den Ersatz der Heizkörper nachzudenken. Moderne Batteriehersteller berücksichtigen die Besonderheiten von Gebäuden, den technologischen Zustand von Häusern. Daher ist es möglich, den richtigen Heizkörper zu wählen. um alle wichtigen Bedürfnisse zu erfüllen.

Top