Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Kessel
Wie man Zähler auf die Heizung in der Wohnung setzt: die Installation von einzelnen Geräten
2 Kraftstoff
Berechnung der Leistung von Stahlheizkörpern unter Berücksichtigung der Raumfläche und Wärmeverluste
3 Kamine
Wie wählt man die Polypropylenrohre für die Heizung: die notwendigen Eigenschaften und die empfohlenen Hersteller
4 Kessel
Wie man einen Ofen für die Garage macht
Haupt / Kraftstoff

Brennstoffbriketts für Öfen, ihre Vor- und Nachteile


Das Auftreten neuer Arten von brennbarem Material in der Festbrennstoffindustrie stellt die Benutzer vor eine schwierige Entscheidung. Was bevorzugen: billige Birkenstämme oder teurere Briketts zum Heizen, schmutzige und unbequem zu verwendende Kohle oder umweltfreundliches Biomaterialgranulat? Warum werden Briketts aus Industrieabfällen populär und lohnt es sich, sie für den Einsatz in der Datscha zu kaufen? Betrachten Sie die Eigenschaften von Kraftstoffen und wählen Sie die profitabelste Option.

Fertigungstechnologie und Umfang

Nach der Verarbeitung von natürlichen Rohstoffen verbleibt eine große Menge an Abfällen. Zum Beispiel in der holzverarbeitenden Industrie sind es Späne, Sägemehl, Holzspäne. Jede Produktion ist einem verschwendungsfreien Arbeitsprogramm verpflichtet, so dass selbst die Reste von Rohstoffen seit langem für die Herstellung der gewünschten Produkte, sagen wir, Spanplatten, verwendet werden. Mit dem Anstieg der Preise für feste Brennstoffe wurden die Abfälle für den Einsatz und Transport von Briketts gepresst - und sie wurden sofort gefragt.

Die Technologie zur Herstellung von Holzbriketts zum Erhitzen ist einfach: Der Abfall wird zerkleinert, gepresst und gleichzeitig einer Wärmebehandlung unterzogen. Um die Partikel mit der natürlichen Komponente von Lignin oder synthetischen Lösungen zu binden. Schmelzen Sie die Oberfläche leicht, um die Form zu erhalten.

Um die Effizienz der Verbrennung zu verbessern, haben einige Arten Durchgangslöcher. Dann werden kleine Produkte in Folien- oder Papiertüten verpackt, die besser geschützten Briketts bleiben unverpackt. In dieser Form werden Produkte für private und industrielle Zwecke verkauft.

Beim Kauf von Briketts im Einzelhandel oder, wenn es sich lohnt, in großen Mengen, achten Sie auf die Form und Größe - sie müssen zu Ihrem Kessel, Ofen oder Grill passen

Die Wärmeübertragung des Brennstoffes ist ausreichend, um vollständig unterschiedliche Räume zu heizen, wie zum Beispiel:

  • Produktionsstätten, Lagerhallen bis 200 m²;
  • Wirtschaftsräume, Heizräume;
  • Privateigentum: Ferienhäuser, Landhäuser, Villen;
  • Russische Bäder, Saunen.

Kleine Briketts und Pellets passen leicht in Öfen jeder Größe, für Schüttgutkessel ist "Eurowood" mit größerer Länge oder größerem Durchmesser vorgesehen. Ein Beispiel: 30-35 kg Brennstoff aus Sägemehl werden täglich benötigt, um einen großen Lagerhangar mit einer Fläche von 180-200 m² zu beheizen, dh es werden 3-3,5 Standard-Zehnkilogramm-Pakete benötigt.

Leichte und kompakte Briketts sind bequem für den Transport im Kofferraum eines Autos, sie verbrennen schön im Freien, so dass Liebhaber der Erholung im Freien für Lagerfeuer, Grillfeste oder Kochen auf dem Grill bevorzugen, sie zu nehmen. Brikettprodukte sind für die Sommergäste ein universelles Mittel - sie werden erfolgreich sowohl zum Beheizen von Häusern als auch zum Brandbau auf Grundstücken eingesetzt.

Klassifizierung von brikettierten Produkten

Die Einteilung in Gruppen berücksichtigt verschiedene Kriterien: das Material der Herstellung, die Form der Produkte, den Schutzgrad, den Grad der Umweltreinheit, sogar die Art der Verpackung. Betrachten Sie eine der häufigsten Klassifizierungen - nach Art der Herstellung und Form.

Die meisten Briketts sind Produkte einer bestimmten Konfiguration:

  • RUF - Ziegel mit abgerundeten Ecken.
  • Nestro - Zylinder in verschiedenen Längen.
  • Pini-Kay - längliche Polyeder mit einem Loch in der Mitte.

Die ersten Produkte der rechteckigen Form RUF erschienen in Deutschland. Für ihre Freigabe verwenden Sie leistungsstarke hydraulische Pressen, die unter Druck bis 400 bar arbeiten. Die zylindrische Form wird auf Maschinen mit hydraulischen oder schlagmechanischen Antrieb produziert, einige "Fässer" haben ein radiales Loch.

RUF-Briketts werden wegen ihrer Kompaktheit, niedrigen Kosten und Benutzerfreundlichkeit ausgewählt. Sie erzeugen auch ohne offene Flamme Wärme.

Für die Herstellung von Pini-Schlüsselrohren wird neben dem üblichen mechanischen Pressvorgang unter Druck bis 1100 bar auch thermisches Brennen eingesetzt. Es erhöht die Festigkeit, Feuchtigkeitsbeständigkeit, Kaloriengehalt und verlängert die Brenndauer. Die Produkte der ersten beiden Gruppen hingegen sind zerbrechlich und nehmen leicht Feuchtigkeit auf, deshalb werden sie immer in einem luftdichten Behälter verpackt, der für den Transport geeignet ist. Lange Zylinder und Rohre (60-70 cm), falls gewünscht, können leicht in Teile unterteilt werden.

Die Qualität der Verarbeitung von Brennstoffbriketts beeinflusst ihre Kosten - pini-key ist teurer als die anderen beiden Analoga. Sie sind an der charakteristischen schwarzen oder dunkelbraunen Außenfarbe zu erkennen. Materialherstellung und Spezifikationen sind normalerweise auf der Verpackung angegeben.

Neben Brennstoffbriketts werden Pellets verwendet - kleine Granulate. Sie haben aufgrund des hohen Kohlenstoffgehaltes und der dichten Struktur eine hohe Wärmeübertragung.

Brennstoffbriketts werden aus verschiedenen Gründen als umweltfreundliche Brennstoffe eingestuft:

  • zur Herstellung von nur wiederverwerteten Abfällen - Staub, Späne, Sägemehl;
  • wenn brikettierter Brennstoff verbrannt wird, wird ein Minimum an Kohlendioxid freigesetzt (zum Vergleich erhöht die Verbrennung von Erdgas das Volumen von emittiertem Kohlendioxid 10 Mal, Kohle 50 Mal);
  • Durch die Verbrennung entsteht Asche (keine Kohle), die für die Ernährung von Gartenpflanzen als Stickstoffdünger geeignet ist.

Briketthäuschen und Landhäuser sicher und effizient heizen.

Die Klassifizierung nach dem Produktionsmaterial, dh die Reste von natürlichen Rohstoffen - landwirtschaftliche Biomasse, Kohlestaub, Sägemehl, Torfsplitter usw. - wird jedoch als die günstigste angesehen. Wir werden uns genauer darauf konzentrieren.

Arten von Briketts auf die Zusammensetzung von Rohstoffen

Lassen Sie uns die Vorteile jeder Art von Brennstoff betrachten, so dass klar wird, welche von ihnen eine große Wärmeübertragung hat und welche für die Heizung des Ofens oder Kessels vorteilhaft ist.

Kohlebriketts

Kleine Briketts in Form von schwarzen Zylindern oder Tabletten werden aus Kohlesieben hergestellt - Abfall aus der Kohleindustrie. Screenings zusätzlich mahlen, mit Bindemitteladditiven verdünnt, gepresst. Geeignet für Öfen und für Kohlenbecken. Genießt Erfolg mit den Besitzern von kleinen Cafés, Bars, Straßenrestaurants.

Die Technologie zur Herstellung von Kohlebriketts bewahrt die Farbe und die physikalischen Eigenschaften des Materials, trotzdem hinterlassen gepresste Produkte keine Spuren und verschmutzen Hände und Kleidung nicht wie Kohle.

Die verarbeiteten Rohstoffe emittieren viel mehr Rauch und Kohlenmonoxid als ihre natürliche Basiskohle. Es kann in privaten Haushalten verwendet werden, aber viel häufiger werden Kohleprodukte von Unternehmen mit Kesselanlagen gekauft.

Die Brenndauer in der Brennkammer beträgt 6-7 Stunden, wenn das Luftzufuhrsystem auf 10 Stunden eingestellt ist, dh es ist möglich, eine konstante Temperatur für eine lange Zeit aufrechtzuerhalten. Wärmeübertragung - 5200 c / cal. Die Menge an Asche ist im Vergleich zu anderen brikettierten Produkten groß - 28%, aber das ist viel weniger als das Volumen von Schlacke mit herkömmlicher Kohleerhitzung.

Die Menge der verbrennenden Kohlebriketts hängt vollständig von den Bestandteilen ab, aus denen sie besteht: Kohlehackschnitzel, Anthrazit, Braunkohle, Koks und Halkoks

Kohlebriketts zum Heizen sind besonders in Regionen gefragt, in denen Schwarzgold abgebaut wird. Es ist nicht notwendig, für den Transport zu viel zu bezahlen, daher sind die Preise für Treibstoff demokratisch. Die Kosten in anderen Bereichen hängen von vielen Faktoren ab, so dass Sie eine Tonne Kraftstoff für 4.500 Rubel und 9.000 Rubel kaufen können. Der durchschnittliche Preis einer 20-Pfund-Tasche beträgt 250-350 Rubel.

Holzbriketts

Dank Lignin sind Holzabfälle Briketts langlebig und bequem für den Transport. Praktisch jede Art ist für die Herstellung geeignet - Birke, Fichte, Eiche, Kiefer. Ihre Wärmeübertragung ist geringer als die des Brennstoffes aus den Schalen von Sonnenblumen- und Kohleprodukten.

Wenn Sie sich zum ersten Mal für den Kauf von Holzbriketts entscheiden, denken Sie daran, dass ihre Anzahl in Kilogramm und nicht in Kubikmetern berechnet wird, die zum Zählen von Brennholz verwendet werden.

Trotz der Veränderung der Struktur des Holzes im Herstellungsprozess hinterlassen Briketts, wie Holzstämme, nach dem Verbrennen Kohlen. Dank dieser Eigenschaft sind sie ideal zum Kochen von Fleisch- und Fischgerichten während eines Picknicks. Verfügen über alle positiven Eigenschaften von Öko-Produkten, außerdem sind sie universell und wirtschaftlich. In den Briketts von minderwertigem Holz wird oft "Eurowood" genannt.

Das Niveau der Wärmeübertragung ist aufgrund der hohen Dichte - 1240 kg / m³ hoch, wohingegen herkömmliches Feuerholz eine Dichte von viel weniger als 1000 kg / m³ - beispielsweise 150 kg / m³ - aufweisen kann. Nach dem Abbrennen der Stämme bleiben ca. 5% der Asche von der Gesamtmasse übrig, die Briketts belassen nur 1%.

Die Heizleistung von Holzbriketts ist deutlich höher als die von herkömmlichem Brennholz: Beim Brennen setzt das Brikett 4500 kcal / kg frei, während die Stämme 3000 kcal / kg nicht überschreiten

Gepresstes Holz ist für die minimale Menge an Rauch und die Abwesenheit von Funken geschätzt. Die Brenndauer beträgt 4 Stunden. Die Kosten für den Holzpressstoff der Dachart betragen 6200-6800 Rubel / Tonne, pini-Schlüssel - 9000-9500 Rubel / Tonne.

Torfbriketts

Es ist seit langem bekannt über die ausgezeichneten brennbaren Eigenschaften von Brennstoff (Wärmeübertragung bis zu 5.700 kcal / kg), aber nur wenige kennen ihre Nachteile. Viele verweigern Torfbriketts wegen Abfällen zum Heizen. Nach dem Abbrennen bleibt viel Asche übrig, was aber gut für die Sommerbewohner ist - es ist gut, Pflanzungen im Garten und im Garten zu düngen. Torf verarbeitende Produkte enthalten Phosphor und Kalk.

Die Kosten für Torfbriketts hängen von der Qualität und den Eigenschaften ab. Produkte der "Standard" -Klasse kosten 6.500 Rubel pro Tonne, der Klasse "Euro" (die Heizleistung ist 1.500 kcal / kg höher) - bis zu 8.000 Rubel pro Tonne

Ein weiterer Nachteil - Rauch, gesundheitsgefährdend. Torf verbrennt etwa 10 Stunden, was für die Nachtheizung in Privathäusern praktisch ist, aber mit einer Bedingung - ein hundertprozentiger guter Zustand des Ofens.

Wegen der niedrigen Kosten ist der Preis von Torfpellets viel niedriger als der Preis von Briketts - nur 4500 Rubel pro Tonne Brennstoff

Regelmäßige Verwendung von Torfprodukten ist es nicht wert, aber für den vorübergehenden Sommer ist es durchaus akzeptabel. Behandeln Sie die Briketts vorsichtig und lassen Sie sie nicht in der Nähe eines offenen Feuers liegen - Torfstaub entzündet sich sofort und kann ein ernstes Feuer verursachen.

Husk Briketts

Die Herstellung von Briketts aus biologischen Abfällen - Sonnenblumenschalen, Stroh, Reishülsen oder Buchweizen, Sieben von Weizen oder Hafer - war ein echter Durchbruch im Brennstoffsektor. Alles, was zuvor für das Recycling verwendet wurde, ist vorteilhaft geworden. Beim Brennen ist der sonnenblumige Rohstoff an seinem angenehmen spezifischen Geruch zu erkennen.

Sonnenblumenschalenbriketts haben eine niedrige Feuchtigkeit und einen hohen Heizwert: 100 kg gepresster pflanzlicher Brennstoff können leicht 150-200 kg Brennholz ersetzen

Hohe Wärmeabgabe von Pflanzenkraftstoffen ergibt sich aufgrund des Gehalts in dem Produkt von Ölen, es ist gleich der Wärmeemission des Kohleanalogs - 5200 kcal / kg. Ein großer Anteil des Abfalls passt nicht zu vielen - 2,8-4,5% der Asche bleiben, aber niedrige Kosten sind ein entscheidender Faktor, und Produkte aus Sonnenblumenschalen werden mit großer Freude verwendet.

Sonnenblumenschalenpellets werden normalerweise lose verkauft. Sie haben die niedrigsten Kosten - ab 2100 Rubel pro Tonne für Großeinkäufe, ein wenig teurer im Einzelhandel

Wenn Sie billigen, umweltfreundlichen Brennstoff wollen - kaufen Sie Briketts und Pellets von Hülsen.

Das Geheimnis der Beliebtheit von gepresstem Kraftstoff

Wenn wir alle positiven Eigenschaften der verschiedenen Arten von Briketts zusammenfassen, können wir sagen, dass ihre Verwendung viel rationeller und produktiver ist als das Heizen von Räumen mit herkömmlichem Brennstoff - Kohle oder Brennholz. Der einzige Nachteil, der viele am Kauf hindert, sind die höheren Kosten, aber ein einzigartiger Satz nützlicher Eigenschaften rechtfertigt es völlig:

  • Sicherheit - die Menge an schädlichem Rauch ist minimal, das Auftreten von Funken ist praktisch ausgeschlossen;
  • hohe Wärmeübertragung bzw. erhöhte Wärme;
  • niedrige Feuchtigkeit, die die Effizienz der Verbrennung beeinflusst;
  • die Qualität des Brennens - der Prozess findet lang und gleichmäßig statt;
  • Kompaktheit, praktisch für Lagerung und Transport;
  • die Möglichkeit der langfristigen Lagerung und Kauf "in Reserve" - ​​gepresster Kraftstoff wird in geschlossenen Verpackungen verkauft.

Ordentlich dekorierte, saubere Briketts in der Nähe des Kamins oder Ofens - eine Art Zeichen für ein gemütliches Leben. Sie beflecken keine Hände und der Boden, wie Kohle, hinterlässt keinen Müll wie Brennholz. Die Abwesenheit von Rauch und großen Mengen an Asche ergänzt das Bild des Wohlbefindens.

Brikettierte Produkte werden von Menschen gewählt, die Ordnung, rationelle Anwendung und Umweltreinheit bevorzugen.

Wie man Briketts aus Sägemehl herstellt

Es kann nicht bestritten werden, dass Sägemehlbriketts eine der effizientesten Arten von festen Brennstoffen sind, die für die Beheizung von Haushalten verwendet werden. Sie sind kalorienreich (die Wärmeleistung beträgt etwa 5 kW pro 1 kg beim Verbrennen), sie haben einen geringen Aschegehalt und sind auch praktisch in der Lagerung, da sie wenig Platz benötigen. Aber man kann es nicht billiges Benzin nennen, nicht jeder kann es sich leisten, einen Kessel oder einen Ofen mit Euroholz während der ganzen Saison zu beheizen.

Daher das Interesse vieler Eigenheimbesitzer - und ist es möglich, Brennstoffbriketts mit eigenen Händen herzustellen? Vor allem, wenn es dafür einen Rohstoff zu einem mageren Preis gibt. Die Lösung dieser Frage ist genau das Thema dieses Artikels. Es wird die verschiedenen Technologien für die Herstellung von Briketts aus Sägemehl und anderen Arten von Rohstoffen bei der Arbeit und zu Hause betrachten. Damit wird klar, unter welchen Umständen es sinnvoll ist, sich dieser Frage zu stellen.

Methoden zur Herstellung von Briketts

Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie Sie mit Ihren eigenen Händen Brennstoffbriketts herstellen können, müssen Sie zuerst lernen, wie sie in der Fabrik hergestellt werden. Die Vorbereitungsphase für jede Technologie ist die gleiche und besteht im Mahlen und Trocknen der Rohstoffe. Dies sind natürlich Sägemehl und größere Holzabfallproduktion, die für die Herstellung von Briketts recycelt werden. Dann wird das Rohmaterial getrocknet, um seinen Feuchtigkeitsgehalt auf einen Indikator von nicht mehr als 8-10% zu bringen.

Als Referenz. Auch verschiedene agroindustrielle Abfälle (Spelzen, Samenschalen) und sogar Kohlestaub können als Ausgangsmaterial für die Produktion von Eurobäumen dienen.

Dann beginnt die Hauptoperation - Brikettieren, also Pressen von Sägemehl. Bis heute geschieht dies auf zwei Arten:

  1. Formung von Sägemehlbriketts auf einer hydraulischen Presse.
  2. Extrusion Produktion.

Es muss gesagt werden, dass bei beiden Technologien das Ergebnis durch das starke Zusammendrücken von Holzrohstoffen erreicht wird, wodurch sich der natürliche Bestandteil - Lignin - abzeichnet. Er dient als Bindemittel für diese bröckelige Masse, der andere ist nicht vorgesehen. Der einzige Unterschied besteht in der Quetschmethode, im ersten Fall wird eine hydraulische Brikettpresse verwendet, die eine Kraft von 300-600 Bar entwickelt.

Aus dieser Verdichtung erwärmt sich das Rohmaterial spontan, was nur zur Bildung eines massiven rechteckigen "Ziegels" beiträgt. Wie die Brikettierlinie mit einer hydraulischen Presse funktioniert, zeigt das Video:

Das Extrusionsverfahren zur Herstellung von Briketts aus Sägemehl ist am Beispiel eines gewöhnlichen Fleischwolfs oder Entsafters zu Hause leicht zu verstehen. Das Rohmaterial wird in den Aufnahmebunker der Einheit geladen und durch die Schnecke in den sich verjüngenden Arbeitskanal mit konischer Form bewegt. Dort wird es komprimiert und die Brikettschneckenpresse entwickelt eine monströse Anstrengung - bis zu 1000 Bar.

So drückt der Bohrer Eurorods

Am Ausgang wird Brennholz aus Sägemehl in Form eines Sechsecks erzeugt, das einer zusätzlichen Wärmebehandlung unterzogen wird und mit einem speziellen Messer in einer Größe abgeschnitten wird. Die Geräteschnecke drücken für Sägemehl in dem in der Zeichnung gezeigten Abschnitt:

Selbst gemacht

Es ist klar, dass der Erwerb solch leistungsstarker Geräte, um Briketts zu Hause zu extrudieren, eine leere Idee ist. Selbst wenn Sie die Mittel und den freien Rohstoff haben, können Sie die Kosten nur dann zurückgewinnen, wenn Sie das Holz aus Sägemehl zum Verkauf verdichten. Dies bedeutet, dass es nicht möglich sein wird, der herkömmlichen Technologie mit der Freisetzung von Lignin zu widerstehen.

Hinweis Wenn sie vorzerkleinerte Brecher sind, werden sie zum Brikettieren. Lesen Sie über den Prozess der Montage eines solchen Aktenvernichters in einem separaten Material.

Im Gegenzug haben sich Heimwerker angepasst, verschiedene Bindemittel zu "Ziegeln" zu verwenden, zum Beispiel:

  • Tapeten oder andere billigste Leim;
  • Ton;
  • Papier, Wellpappe.

Um keine teuren Trocknungs- und Pressgeräte zu Hause zu kaufen, werden Brennstoffbriketts wie folgt hergestellt. Sägespäne werden in Wasser eingeweicht und im Verhältnis 1:10 mit Lehm gründlich gemischt oder es wird eingeweichter Karton oder Tapetenkleister hinzugefügt. Die resultierende Mischung zur Herstellung von Brikett wird in Form einer selbstgebauten Handpresse für Sägemehl und Quetschhände gelegt. Dann wird der "Stein" aus der Form genommen und auf der Straße natürlich getrocknet.

Als Referenz. Gemäß dieser Technologie pressen intelligente Wirte Briketts aus allen verfügbaren Materialien, die brennen können: aus Stroh, Papier, Pappe, Blättern, Sonnenblumenkernen und so weiter.

Produktionsausrüstung

Die einfachste Presse zur Herstellung von Handbriketts hat einen manuellen Schneckenantrieb. Der Formbehälter mit Perforation ist mit einer Mischung gefüllt und wird unter dem Rahmen installiert, Druck entsteht durch das Anziehen der Schraube. Das Design ist sehr einfach und es macht keinen Sinn, darüber im Detail zu sprechen, schau dir einfach das Bild an.

Solche Schneckenmaschinen zum Pressen eines Briketts aus Sägemehl sind aufgrund der geringen Produktivität nicht besonders beliebt. Es dauert zu lange, den Behälter zu beladen, die Schraube festzuziehen und das fertige Produkt zu entfernen. Es ist viel schneller und einfacher, die "Steine" auf einer selbstgebauten Presse mit einem langen Hebel und einem Mechanismus zum Herausdrücken der Briketts auszupressen. Um den Prozess zu beschleunigen, können 2 Formen an das Bett anstelle von einem geschweißt werden.

Manuelle Maschine für 2 Formen

Einige Handwerker können sich einer fortgeschritteneren mechanisierten Ausrüstung rühmen. In der Tat kann die manuelle Maschine verbessert und die Leistung des Briketts verbessert werden, indem ein hydraulischer Wagenheber anstelle eines manuellen Antriebs installiert wird. Um eine solche Einheit zusammenzubauen, müssen Sie viel basteln, aber das Ergebnis wird viel besser sein.

Maschine mit hydraulischem Wagenheber

Hinweis Selbst mit einem Hydraulikzylinder in einer selbstgebauten Presse ist es immer noch nicht möglich, einen Druck von mindestens 300 bar zu erzeugen. Daher wird es immer noch nicht funktionieren, die Fabrik-Technologie ohne Zugabe von Wasser und Bindemitteln zu reproduzieren.

Trotz der großen Schwierigkeiten bei der Herstellung von Teilen gelang es einigen Meistern, eine Schraubenpresse zu montieren und Briketts von ziemlich guter Qualität zu bekommen. Dies wird durch Bewertungen solcher Leute in den Foren belegt. Aber sie alle bemerken die hohen Kosten für die Herstellung von Teilen der Schraube und des Körpers aus hochwertigem Stahl. Auch hier reicht ein Elektroantrieb nicht aus, bei der einfachsten Berechnung benötigt man einen Motor mit einer Leistung von mindestens 7 kW.

Selbstgemachte Briketts - für und wider

Die Gründe, warum diese Art von Kraftstoff sehr attraktiv ist, sind verständlich. Wenn eine Person ihre eigene Holzproduktion hat oder die Fähigkeit, billiges Sägemehl für ein Brikett zu kaufen, dann sind Gedanken darüber, sie zu Hause zu machen, ziemlich natürlich. Tatsache ist, dass bei weitem keine Heizgeräte zum Verbrennen von Sägemehl geeignet sind. In der Regel verbrennen Holzspäne in einem herkömmlichen Ofen oder Kessel schnell und geben wenig Wärme ab, und sogar die Hälfte wird in den Aschekasten gelangen.

Für die erfolgreiche Verbrennung von Holzabfällen wird ein spezieller Schacht- oder Oberbrandkessel benötigt. Es ist ziemlich schwierig, dies zu machen, die Aussicht, Sägemehl in Brennstoffbriketts zu drücken, scheint viel rosiger zu sein.

Es stellt sich heraus, dass auch hier nicht alles so einfach ist, und hier ist der Grund:

  1. Trockene und pressende Ausrüstung der Fabrik zu kaufen ist unvernünftig teuer. Es ist billiger, fertige evrodrova zu kaufen.
  2. Sie können das Brikett selbst herstellen und handwerklich herstellen. Aber die Produkte werden von schlechter Qualität sein, wenig Wärme abgeben und viel Zeit brauchen.

Absatz zwei erfordert eine Klarstellung. Wegen der Unmöglichkeit der Einhaltung der Technologie sind "Ziegelsteine" nach dem Trocknen wegen ihrer geringen Dichte einfach. Ihre spezifische Verbrennungswärme ist dreimal niedriger als die von Holz, was bedeutet, dass sie dreimal so viel zum Heizen benötigen. Der gesamte Prozess wird viel Zeit und Energie kosten. Ja, und speichern Sie ein solches Volumen von Kraftstoff, so dass es keine Feuchtigkeit sammelt, ist es sehr schwierig.

Kognitives Video für Enthusiasten, die zum manuellen Brikettieren einer Vielzahl von Hausmüll drücken möchten:

Fazit

Im Prinzip ist es möglich, mit eigenen Händen Brennstoffbriketts an hausgemachten Geräten herzustellen. Dafür braucht man aber genügend Zeit und Platz um Treibstoff zu trocknen und zu speichern. Es ist auch wichtig, dass Sägemehl nicht aus der Ferne tragen muss oder teuer zu kaufen ist. In diesem Szenario verliert das Ereignis im Allgemeinen alle Bedeutung, es ist besser, einen Lastwagen von Brennholz zu kaufen. Die Wahl liegt bei Ihnen, liebe Hausbesitzer.

Evrodrova (Brennstoffbriketts) machen Sie es selbst

Anwendung und Eigenschaften von Briketts

Eurodroven, die nach handwerklichen Methoden hergestellt werden, gelten als sehr umweltfreundlich, da die saubersten Materialien der Holzverarbeitung als Rohstoffe verwendet werden. Das Produkt brennt vollständig, der Rauch im Verbrennungsprozess ist praktisch nicht vorhanden, was die Verwendung eines solchen Brennstoffs optimal zum Heizen eines Wohnhauses macht. Um zum Beispiel ein Haus von 150 m² im Winter zu heizen, würden pro Tag etwa 20 kg Briketts benötigt, was 0,02 m³ entspricht. Die Beheizung von Räumen, insbesondere von Bädern und Saunen, findet in einer kurzen Zeit statt, die als Hauptmerkmal bezeichnet werden kann.

Als Heizofen und Kaminkonstruktionen, Heizkessel klassischen Aufbaus wäre die beste Option, Euroholz aus Sägemehl zu verwenden.

Der Vorteil ist, dass das Material vom Beginn des Prozesses bis zu seinem Ende eine konstante Verbrennungstemperatur aufweist. Nachdem das Brikett ausgebrannt ist, bleibt keine Asche zurück, was die Anzahl der Reinigungsvorgänge des Kessels oder Ofens verringert. Das Material hat eine hohe Dichte (ca. 1,3 t / m³) und eine geringe Hygroskopizität, so dass Lagerräume in kleinen Räumen so nahe wie möglich an der Ofenkonstruktion oder dem Kessel gelagert werden können. Brennholzbriketts haben einen Brennwert wie Kohle.

Heute können Sie in einem Online-Shop Ruf-Brennstoffbriketts kaufen, oder Sie können versuchen, sie selbst herzustellen. Lesen Sie mehr über die Herstellung von Brennstoffbriketts im nächsten Kapitel.

Unabhängige Herstellung von festen Brennstoffen

Brennstoffbriketts mit ihren eigenen Händen - eine machbare Aufgabe für diejenigen, die diese Art von Kraftstoff bekommen wollen. Für die Herstellung von Brennstoffbriketts müssen Grundausstattung erworben werden, die in Fachabteilungen zum Verkauf angeboten wird. Es ist möglich, Geräte für die Arbeit sowohl selbständig als auch mit Hilfe von Spezialisten vorzubereiten, aber oft sind die Geräte bereits auf bestimmte Parameter eingestellt und konfiguriert. Darüber hinaus gibt es spezielle Kurse, in denen Sie Schulungen zu Arbeit, Inbetriebnahme und Fehlersuche an diesem Gerät absolvieren können. Mechanismen für die Herstellung von Brikettstreibstoff können in Organisationen erworben werden, die fertige Brennstoffeinheiten und Pellets anbieten.

Die Hauptausrüstung für die Herstellung von Brennstoffbriketts tun Sie es selbst:

  • Zerkleinerungsmaschine, Hackmaschine für Rohmaterialien, wenn nicht nur Sägemehl als Ausgangsmaterial verwendet wird;
  • Mechanismus zum Pressen in die erforderliche Form (Schlag-mechanische und hydraulische Presse für Brennstoffbriketts, Schnecken-Design);
  • Trockenkammer für das fertige Produkt. An dieser Stelle können Sie erheblich sparen, wenn auf dem Gebiet eines privaten Betriebs genügend Bedingungen für die natürliche Trocknung von Fertigprodukten bestehen.

Sehen wir uns an, wie Sie mit unnötigen Materialien, die in Ihrer Garage verloren gegangen sind, mit Ihren eigenen Händen Brennstoffbriketts pressen können:

Rohstoffe für Brennstoffbriketts

Als Ausgangsmaterial für die Herstellung von Brennstoffen im Haushalt werden alle Arten von Abfällen organischen Ursprungs verwendet. Dazu gehören pflanzliche, landwirtschaftliche Abfälle. Meist werden abgefallene Blätter, Äste, trockene Pflanzenstengel, Getreideschalen, Stroh, Sägemehl, Papier, Pappe und andere verwendet.

Wir wenden uns jetzt direkt der Hauptsache zu: eurorofs mit eigenen Händen zu machen. Um dies zu tun, müssen Sie mehrere Phasen durchlaufen:

Schritt 1. Bereiten Sie zuerst die Rohstoffe vor, reinigen Sie diese von überschüssigen Verunreinigungen und Schmutz und mischen Sie sie mit trockenem Tonpulver im Verhältnis 10: 1, wobei der Ton 100 Gramm beträgt und das Rohmaterial etwa 1 kg beträgt. In der fertigen Mischung müssen Sie etwas Wasser hinzufügen und alles glatt mischen. Die Menge an Wasser wird durch die Fähigkeit der zukünftigen Mischung bestimmt, perfekt in verschiedene Formen zu formen, so dass die Mischung nicht sehr dick oder zu flüssig sein sollte. Zusätzlich bestimmt die Wassermenge die endgültige Dichte des fertigen Produkts. Wenn viel Wasser vorhanden ist, trocknet das Produkt sehr lange. Um die Eigenschaften des Materials während der Verbrennung zu verbessern, können Sie den Rohmaterialien Schotter hinzufügen.

Stufe 2. Die resultierende Mischung muss in speziellen Formen ausgelegt und gepresst werden. Beim Pressen des Rohmaterials ist es notwendig, so viel Flüssigkeit wie möglich aus ihm herauszudrücken. Dann muss die Mischung in der Form für einige Zeit belassen werden.

Stufe 3. Der nächste Schritt bei der Herstellung von Brennstoffbriketts wird ihre Trocknung sein. Es ist möglich, eine spezielle Trockenkammer und die üblichen natürlichen Bedingungen zu verwenden. Es ist notwendig, die Produkte sorgfältig zu trocknen, sonst wird das Endprodukt von schlechter Qualität sein. Wenn die Briketts nicht ausreichend getrocknet sind, werden sie nicht brennen und bröckeln. Um die Festigkeit des fertigen Produkts zu erhöhen, werden Briketts zum Zeitpunkt des Trocknens mit trockenen Blättern, Papier und trockenen Holzschnitzeln ausgelegt.

Stufe 4. Nachdem die Brennstoffbriketts vollständig getrocknet sind, können Sie sie in Lagerräume oder Holzhaufen transportieren. Dann können Sie damit Häuser mit Öfen und Kesseln beheizen.

Produktion von Brennstoffbriketts abgeschlossen.

Produktionstechnologie eurodrov

Rohpapier

Das Papier hat einen hohen Grad an Verbrennung und hebt eine große Menge Asche hervor.

In der unabhängigen Herstellung von Brennstoffbriketts können Sie Papier verwenden. Dies wird viel erfordern und der Herstellungsprozess ist ziemlich mühsam:

Stufe 1. Das Papier wird mit einem speziellen Mähdrescher zerkleinert, da es äußerst problematisch ist, es manuell oder anderweitig zu schleifen. Altpapierstücke sollten die Größe von 20 × 20 mm nicht überschreiten.

Stufe 2: Schneiden Sie das Papier, die Pappe ist mit erwärmtem Wasser gegossen und warten Sie, bis das Papier in einer wässrigen Lösung vollständig erweicht ist.

Schritt 3. Dann wird die verbleibende Flüssigkeit entfernt und die verbleibende Masse wird in die vorbereitete Form für weitere Produkte zum Trocknen unter natürlichen Bedingungen gebracht. Hier ist es notwendig, den maximalen Trocknungsgrad zu kontrollieren, damit keine überschüssige Flüssigkeit übrig bleibt.

Um das Papier in den Produkten zu binden, verwenden Sie Nadeln, geschältes Getreide, Stroh. Es gibt andere Möglichkeiten, aber es ist am zugänglichsten im Garten eines privaten Bauernhofes.

Nachteile von Bindemitteln bei der Herstellung von Briketts:

  • Große Nadeln fein geschnitten von Hand mit einfacher Schere. Das ist harte Arbeit, die viel Zeit erfordert. In fertigen Briketts können vorstehende Nadeln die Haut der Hände ständig zerkratzen.
  • Mit geschredderten Stängeln von Pflanzen, Schalen, Stroh wird es noch mehr Probleme geben. Trotz der einfachen Verwendung in Rohmaterialien für das fertige Produkt werden sie der Lagerung in Holzstapeln und im Lager nicht standhalten, da sie nach dem Trocknen ein ausgezeichnetes Futter für Nagetiere sein werden.

Auswahl der besten Briketts zum Heizen

Moderne Elektro- und Gaskessel sind bei den Verbrauchern sehr gefragt. Festkörpermodelle verlieren jedoch immer noch nicht an Beliebtheit. Sie arbeiten an verschiedenen Arten von Brennstoff, aber einer der umweltfreundlichsten und billigsten Energieträger für sie sind Briketts.

Bevor man Briketts für Heizung und ihre Typen im Detail betrachtet, ist es notwendig, ihre Relevanz zu bemerken. Sie können in einer Vielzahl von Situationen verwendet werden:

  1. Sicherstellung der Effizienz von zentralen Kesselräumen
  2. Heizung von Lagerhäusern, Gewächshäusern, Produktionswerkstätten und Bauernhöfen
  3. Aufrechterhaltung der Verbrennung in Öfen, Kohlebecken und Kaminen
  4. Heizung von Privathäusern usw.

Verfahren zur Herstellung von Briketts

Ich kann mit verschiedenen Methoden Brennstoffbriketts herstellen. Von der Methode der Brikettierung werden sie in die folgenden vier Kategorien unterteilt:

Pellets

Die Pellets bekamen eine weite Verbreitung. Sie sind Granulate, deren Größe einige Zentimeter nicht überschreitet. Für ihre Produktion werden Abfälle verschiedener Baumarten verwendet.

Einer der Nachteile von Pellets ist die Notwendigkeit spezieller langbrennender Kessel zum Verbrennen. In einer klassischen Ausrüstung mit unkontrolliertem Sauerstoffzugang brennen sie sehr schnell und bringen wahrscheinlich nicht die erwarteten Vorteile und Belohnungen mit sich.

Stellvertretend für den Hex-Zylinder sind Briketts zum Heizen PiniKay die technologisch fortschrittlichsten unter den oben genannten Sorten. In der Mitte haben sie ein rundes Loch. Durch die zusätzliche Verteilung der Luftströmung im Inneren konnte eine gleichmäßige Verbrennung erreicht werden.

PiniKay Briketts sind weitverbreitet zum Verbrennen in Kaminen. Sie zeichnen sich durch die schönste ästhetische Erscheinung aus, die eine Quelle des schönen und gleichmäßigen Feuers ist.

Pini Kay Video Review

Die durchschnittlichen Kosten betragen etwa 8000 Rubel. pro Tonne

Die gebräuchlichsten sind Briketts RUF. Sie können aus kleinen Partikeln und sogar Staub hergestellt werden, die in Form von rechteckigen oder quadratischen Produkten gepresst werden.

RUF-Briketts haben viele Vorteile, unter anderem:

  • Benutzerfreundlichkeit
  • Einfache Lagerung und Lagerung
  • Hohe Wärmeleitfähigkeit
  • Fehlen von schädlichen bindenden Zusatzstoffen als Teil

Briketts dieser Form und Struktur können in klassischen Feststoffkesseln länger verblassen. Aufgrund ihrer hohen Dichte können sie bei hoher Luftfeuchtigkeit für unbegrenzte Zeit gelagert werden. Trotz der im Vergleich zu anderen Typen höheren Kosten ist der Preis einer Wärmeeinheit niedriger. Der Durchschnittspreis von 6000 Rubel pro Tonne

NESTRO Brennstoffbriketts werden im Gegensatz zu anderen Sorten ausschließlich aus großen Sägemehl hergestellt, die mechanisch fest gepresst werden. Sie sind die billigsten unter den berücksichtigten Sorten, da sie keine spezielle Ausrüstung im Produktionsprozess benötigen.

Unter den festgestellten Mängeln:

  • Bei unsachgemäßem Transport leicht abstürzen
  • Schnell brennen
  • Kann nur in Räumen mit geringer Luftfeuchtigkeit gelagert werden.

Video-Brennvorgang

NESTRO Briketts können wie PiniKay aussehen und haben ein ähnliches Loch in der Mitte. Sie werden jedoch im Herstellungsprozess nicht durch hohe Temperaturen verarbeitet, wodurch sie lange Zeit kein gleichmäßiges Feuer bekommen können.

Die durchschnittlichen Kosten betragen etwa 7.500 Rubel. pro Tonne

Rohstoffe verwendet

Für die Herstellung von Heizbriketts wurden verschiedene Arten von Rohstoffen verwendet. Meistens werden sie aus Abfallprodukten verschiedener Industrien hergestellt. Unter den vielen Sorten sind die häufigsten:

Künstliche feste Brennstoffe können aus Kohlevorstufen hergestellt werden. Eine spezielle Bindemittelkomponente wird dem zerkleinerten Material hinzugefügt und unter der Einwirkung von hohen Temperaturen gepresst. Die resultierenden Formen sind für den Transport und die anschließende Lagerung geeignet. Sie können etwa 5000 kcal / kg Energie freisetzen.

Einer der Hauptvorteile der Verwendung von Kohlebriketts ist die Umweltverträglichkeit. Kohle wird als rauchfreie Verbindung eingestuft, da sie keine großen Mengen Kohlenmonoxid in die Umwelt emittiert. Dank dieser Eigenschaft kann es beim Kochen verwendet werden.

Die durchschnittlichen Kosten der Produkte auf dem Markt - von 3-5 Tausend pro Tonne.

Für die Herstellung von Torfbriketts müssen die zerkleinerten Rohstoffe qualitativ getrocknet werden. Kleine Partikel erwärmen sich zuerst und werden dann gepresst. Nach dem Aussetzen unter hohem Druck sind die Ziegel praktisch für Lagerung und Betrieb.

Der Anwendungsbereich von Torfbriketts ist sehr groß: von offenen Feuerstellen bis hin zu allen Arten von Feststoffkesseln. Lange Brenndauer und hohe Wärmeenergie machen Produkte zur Hauptalternative für Holz.

Eines der hervorstechenden Merkmale von Torfbriketts ist, dass die nach dem Brennen erhaltene Asche als Düngemittel verwendet werden kann. Es muss nicht recycelt werden und wird zugunsten der Sommerbewohner verwendet.

Torfbriketts sind am wirksamsten zum Heizen in Kesseln, die den Zugang von Sauerstoff zum Inneren des Ofens (langbrennender Ofen) begrenzen können. In ihnen kann eine Ladung zum Beispiel für bis zu 12 Stunden schwelen, um das Haus während der Nacht warm zu halten.

Heutzutage beträgt der Durchschnittspreis von Torfbriketts 5-6 Tausend Rubel pro Tonne.

Die häufigsten und beliebtesten Käufer sind Brennstoffbriketts, die aus der holzverarbeitenden Industrie hergestellt werden. Der Produktionsprozess verwendet keinen Zustand, Totholz, Sägemehl oder Späne.

Bei der Herstellung von Naturholzbriketts werden den Rohstoffen keine zusätzlichen Klebstoffkomponenten zugesetzt. Zwischen den Partikeln haftet aufgrund von Lignin, das unter Einwirkung von erhöhten Temperaturen freigesetzt wird.

Wenn wir Holzheizbriketts mit Naturholz vergleichen, haben die ersten eine Reihe von wesentlichen Vorteilen:

  • Konstante Dichte und Gleichmäßigkeit (ca. 1200 kg / Kubikmeter)
  • Wärmeabgabe ist viel größer (ca. 4400 kcal / kg)
  • Indikator für niedrige Luftfeuchtigkeit (nicht mehr als 10%)
  • Nach der Verbrennung bleibt nahezu keine Asche zurück (ca. 1-3%)

Im Gegensatz zu natürlichem Holz erzeugen Pressholzbriketts keine unangenehmen Risse im Verbrennungsprozess. Eine Lasche sollte mindestens 3-4 Stunden reichen, während im Ofen eine konstante Temperatur aufrechterhalten wird.

Kohlen, die nach der Verbrennung gebildet werden, können als Brennstoff für das Kohlenbecken wiederverwendet werden. Im ausgestoßenen Rauch gibt es praktisch kein Kohlenmonoxidgas, das für die menschliche Gesundheit sicher ist. Ein weiterer Vorteil von Pressholzbriketts im Vergleich zu klassischem Holzfeuerholz ist, dass sie in Kilogramm auf dem Markt vertrieben werden.

Es ist auch erwähnenswert, dass beim Verbrennen von Holzbriketts zum Heizen möglichst wenig Kohlendioxid in die Umwelt freigesetzt wird. Es ist vergleichbar mit dem gleichen Indikator für die natürliche Zersetzung von Holz.

Die durchschnittlichen Kosten des Marktes - von 2 Tausend Rubel pro Tonne.

Produktion und Lagerung von Heizbriketts

Nach der Verarbeitung emittieren die Briketts im Verbrennungsprozess eine große Menge an Wärme über einen langen Zeitraum. Diese Zahl entspricht fast der Wärme, die bei der Verbrennung von Steinkohle entsteht.

Brikettproduktionsanlagen befinden sich in der Regel in der Nähe der Rohstoffeingangsstellen. Somit ist es nicht erforderlich, den teuren Transport zwischen ihnen zu berücksichtigen, was sich positiv auf die Produktionskosten und folglich auf den Marktpreis auswirkt.

Damit Heizbriketts ihre Eigenschaften nicht verlieren, müssen die Grundregeln der Lagerung eingehalten werden:

  1. Trotz der hohen Dichte der Produkte wird empfohlen, sie an Orten zu lagern, deren Feuchtigkeit 80% nicht übersteigt.
  2. Im Winter wird empfohlen, Briketts in geschlossenen Räumen zu lagern, ausgenommen das Eindringen von Niederschlägen.
  3. Briketts sind nicht in der Lage, sich spontan zu entzünden, daher muss der Brandschutz nicht strikt eingehalten werden

Wenn ein Festbrennstoffkessel im Haus, in der Garage oder in einem Lagerhaus installiert ist, müssen Briketts zum Heizen gekauft werden. Sie werden häufiger als zusätzlicher Brennstoff verwendet, indem sie nach dem Verbrennen im Ofen gestapelt werden, um die maximale Brenndauer aufrechtzuerhalten.

Briketts zum Erhitzen

Brennstoffe wie Brennholz und Kohle ersetzen zunehmend Heizbriketts, für deren Herstellung sie Abfälle aus der Lebensmittel-, Leicht- und Holzindustrie verwenden. Sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht sind gepresste Briketts viel rentabler, da sie zu einem sehr erschwinglichen Preis eine sehr hohe Energieeffizienz aufweisen und ein Minimum an Kohlendioxid emittieren. Je nach Art des Abfalls sind Briketts Holz, Kohle, Torf und werden aus den Schalen von Sonnenblumen gepresst.

Briketts zum Erhitzen

Vergleichende Eigenschaften von Briketts

Jede Art von Briketts hat ihre eigenen Eigenschaften und Vorteile. Und obwohl sie alle hervorragend zum Heizen unter Lebensbedingungen geeignet sind, lohnt es sich, mehr über ihre Eigenschaften zu erfahren, um die beste Option zu wählen.

Formen von Brennstoffbriketts

Holzbriketts

Diese Art von Briketts wird durch Pressen verschiedener Holzabfälle erhalten - Totholz, Sägemehl, Späne, Holz von schlechter Qualität. Vor dem Pressen wird der Müll auf eine bestimmte Temperatur erhitzt, wodurch eine klebende Substanz, Lignin, aus den Zellen freigesetzt wird. Dank Lignin erhalten Briketts eine hohe Festigkeit und behalten ihre Form während des Transports und der Lagerung.

Die Vorteile von Briketts gegenüber Massivholz liegen auf der Hand:

  • die Brikettdichte ist konstant und beträgt 1240 kg / m³, die Dichte des Baumes hängt von der Rasse ab und reicht von 150 bis 1280 kg / m³;
  • maximale Feuchtigkeit von Briketts 10%, Holz - von 20 bis 60%;
  • während des Brennens des Briketts beträgt das Volumen der Asche 1% der Gesamtmasse, Holz - 5%;
  • beim Verbrennen gibt Brikett 4400 kcal / kg ab, Holz - 2930 kcal / kg.

Darüber hinaus gibt es Holzbriketts und andere Vorteile:

  • gepresstes Holz funkt beim Brennen nicht und gibt sehr wenig Rauch ab;
  • der Kessel hält eine konstante Temperatur aufrecht;
  • Brikettbrennzeit 4 Stunden;
  • Die Kohlen, die nach der Verbrennung zurückbleiben, sind ideal zum Kochen über offenem Feuer;
  • Die richtige Form von Briketts vereinfacht deren Transport und Lagerung.

Solcher Brennstoff wird nicht in Kubikmetern, wie Holz, sondern in Kilogramm verkauft, was viel rentabler ist.

Kohlebriketts

Diese Art von Briketts wird aus dem Sieben von Kohle erhalten. Zuerst wird das Sieb zerkleinert, mit einem Bindemittel gemischt und dann unter hohem Druck komprimiert.

Die wichtigsten Eigenschaften dieses Kraftstoffs:

  • Kohlebriketts rauchen nicht;
  • emittieren Sie kein Kohlenmonoxid;
  • Brenndauer in konventionellen Kesseln von 5 bis 7 Stunden, mit regelbarer Luftzufuhr - 10 Stunden;
  • geeignet für den häuslichen Gebrauch;
  • habe eine kompakte Form;
  • beim Brennen emittieren 5200k / cal und eine konstante Temperatur beibehalten;
  • maximale Aschemenge - 28%;
  • haben eine lange Haltbarkeit.

Kohlebriketts sind der beste Brennstoff in harten Wintern, wenn aufgrund niedriger Temperaturen in Haushaltsgassystemen der Druck sinkt. Briketts brennen bei jeder Temperatur, solange es einen konstanten Luftstrom gibt.

Torfbriketts

Zur Herstellung von Briketts wird Torf getrocknet, erhitzt und unter hohem Druck gepresst. Das Ergebnis sind saubere helle Ziegel von dunkler Farbe. Mit einstellbarer Luftzufuhr halten Torfbriketts die Temperatur für 10 Stunden, was sehr praktisch ist, um nachts ein Haus zu heizen.

Hauptmerkmale:

  • geeignet für alle Arten von Öfen;
  • Wärmeabgabe beträgt 5500-5700 kcal / kg;
  • Aschemenge 1% des gesamten Brikettvolumens;
  • angemessener Preis;
  • Mindestmenge an Verunreinigungen in der Zusammensetzung.

Asche, die nach der Verbrennung von Brennstoff übrig bleibt, kann als effektiver Kalk- und Phosphatdünger verwendet werden. Für viele Eigentümer von Privathaushalten ist dieser Faktor bei der Auswahl von Heizbriketts ausschlaggebend. Da Torf zu brennbaren Stoffen gehört, sollte er in einem sicheren Abstand zu offenen Feuer- und Heizgeräten gelagert werden. Sogar Staub, der aus der Verpackung austritt, kann sich entzünden und ein Feuer verursachen, daher ist es notwendig, die Briketts korrekt zu handhaben.

Husk Briketts

Husk Briketts

Die Sonnenblumenkerne, Buchweizenschalen und Reis, Roggenschrott, Hafer und sogar Stroh werden weitverbreitet zur Herstellung von Brennstoffbriketts verwendet. Die gebräuchlichsten sind Briketts, die aus den Schalen von Sonnenblumen hergestellt werden, da die Produktion von Öl einen großen Prozentsatz des Abfalls ausmacht. Der maximale Feuchtigkeitsgehalt der Schale für die Verdichtung beträgt 8%, was die Wärmefreisetzung erhöht und die Zündzeit reduziert.

Sonnenblumenbriketts

Technische Eigenschaften:

  • Brikettdichte beträgt 1,2 t / m³;
  • Wärmeabgabe - 5200 kcal / kg;
  • Aschemenge von 2,7 bis 4,5%.

Zusätzliche Vorteile:

  • Abwesenheit von schädlichen Verunreinigungen;
  • angemessener Preis;
  • lange Brenndauer;
  • einfache Lagerung und Transport.

Welche Briketts sind besser?

Welche Briketts sind besser?

Ein Vergleich der Eigenschaften von Heizbriketts und traditionellen Kraftstoffsorten zeigt, dass Pressstoffe noch effizienter sind. Wenn Sie zwischen den Briketts selbst wählen, sollten Sie deren Eigenschaften und Eigenschaften berücksichtigen.

Der Heizwert verschiedener Briketts

Um den Brennstoff weniger zu legen, müssen Sie Kohle- oder Torfbriketts kaufen; Wenn Asche für Dünger benötigt wird, sind Holzbriketts aus Hülsen die beste Wahl. Sie sind die günstigsten. Und um besser zu bestimmen, empfiehlt es sich, ein kleines Paket von jedem Typ zu kaufen. Dies wird helfen, die Stärke der Briketts, die Dauer des Brennens und die freigesetzte Wärmemenge genau zu bestimmen und die beste Wahl zu treffen.

Holzbrennbriketts (evrodrova) - der sparsamste und umweltfreundlichste Brennstoff

Top