Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Kraftstoff
Panel Heizkörper "Prado" - Russische Stahlbatterien
2 Kraftstoff
Wie man Zähler auf die Heizung in der Wohnung setzt: die Installation von einzelnen Geräten
3 Heizkörper
Normen und optimale Werte der Temperatur des Kühlmittels
4 Pumpen
Rohrheizkörper für Radiatoren
Haupt / Kessel

Technische Eigenschaften und Abmessungen von bimetallischen Heizkörpern


Was müssen Sie wissen, bevor Sie sich für den Austausch von Heizkörpern in einer Hochhauswohnung entscheiden? Die Antwort liegt auf der Oberfläche. Sie müssen eine Vorstellung von den Hauptunterschieden zwischen den Heizgeräten haben, die im Baumarkt gekauft werden können.

In der Regel sind in einer Handelsorganisation folgende Batterietypen verfügbar:

  • Stahl;
  • Kupfer;
  • Gusseisen;
  • Aluminium;
  • Bimetall (Aluminium + Stahl).

Wir können sofort sagen, dass die ersten beiden Typen exotische Modelle sind und selten verwendet werden. Heizkörper aus Gusseisen wurden lange Zeit nicht in modernen Häusern installiert. Ja, und diese Leute, die größere Reparaturen durchführen, versuchen, sie loszuwerden.

Gusseisen-Batterien

Die Industrie hat längst die Produktion von Heizkörpern aus anderen Materialien gemeistert, die mit wesentlich kleineren Abmessungen einen effizienteren Wärmeaustausch ermöglichen. Diese Vorrichtungen umfassen Aluminium- und bimetallische Strahler. Wir werden über sie reden.

Bei einem Vergleich zwischen Heizsystemen aus Aluminium und Bimetall verlieren diese in einigen Positionen. Geräte aus Aluminium und seinen Legierungen erfüllen nicht die Anforderungen, die für den Einsatz in Wohngebäuden in der Stadt und für eine zentrale Heizungsanlage gelten.

Bimetallische Heizkörper meistern die meisten technischen Probleme, die mit der Installation in Gebäuden verbunden sind, die an zentrale Wärmeversorgungsnetze angeschlossen sind. Dies steht in direktem Zusammenhang mit ihren wichtigsten technischen Parametern:

  • Abmessungen;
  • extremer Druck;
  • extreme Temperatur.

Das Gerät Bimetall-Heizgeräte

Die Bimetall-Heizvorrichtung unterscheidet sich optisch nicht von derjenigen, die aus Aluminium besteht. Ihr Hauptunterschied liegt darin, dass in der Bimetall-Heizvorrichtung ein Stahlgehäuse aus rostfreiem Stahl geschweißt ist und ein Aluminiumgehäuse darüber angebracht ist.

Das Gerät Bimetall-Heizgeräte

Diese Konstruktion stellt sicher, dass das Gerät keinen Kontakt mit dem Kühlmittel hat. Darüber hinaus ist Stahl wesentlich resistenter gegen die Einwirkung aggressiver Substanzen, die in zentralisierten Systemen zur Lieferung von Wärmeenergie in großen Mengen vorhanden sind. Übrigens wird in einigen Netzwerken das Waschen unter Zugabe einer 5% igen Lösung von Orthophosphorsäure durchgeführt.

Die Verwendung von Stahlelementen erhöht die Dauer der Heizgeräte. Laut einigen Herstellern beträgt die Lebensdauer solcher Strukturen bis zu zwanzig Jahre.

Die Lebensdauer von Heizkörpern.

Die Anwesenheit von Stahl im Bimetall-Heizkörper sorgt für erhebliche strukturelle Stärke. Eine Vorrichtung dieser Art kann einem Arbeitsdruck von bis zu 40 atm standhalten. Somit ist das Bimetallprodukt in der Lage, einem ernsthaften hydraulischen Stoß standzuhalten.

Schmale Kanäle garantieren die effektivste Kombination der Wärmeträgheit des Heizkörpers und der Strömungsrate der Menge an Wärmeträger, die zum Erwärmen eines gegebenen Volumens notwendig ist.

Wenn wir alle oben genannten Eigenschaften berücksichtigen und ihnen eine hohe Wärmeeffizienz hinzufügen, ein stilvolles Aussehen, können wir mit Sicherheit sagen, dass Bimetall-Heizgeräte heute optimal für die Installation in modernen Wohngebäuden sind.

Original-Design von Bimetall-Batterien

Abmessungen von bimetallischen Heizkörpern

Bei der Auswahl eines Heizgeräts muss der Verbraucher seine Größe berücksichtigen. Um einen wirksamen Schutz vor kalter Luft aus den Fenstern zu gewährleisten, sind Heizstrahler in den darunter liegenden Nischen montiert. Mit anderen Worten, das Gerät muss frei platziert werden und sicherstellen, dass ausreichend Wärme zugeführt wird.

Lage der Heizkörper.

Alle bimetallischen Heizungen haben einen standardisierten Höhenbereich von Größen. Der Abstand zwischen den vertikalen Kanälen kann je nach Art des bimetallischen Heizelements variieren und betragen: 200, 350 bzw. 500 mm. Aber es muss daran erinnert werden, dass diese Größe den Abstand zwischen der Einlass- und Auslassdüse zeigt. Um die volle Höhe zu bestimmen, addieren Sie 40 mm pro Seite. Das heißt, bei einem Achsabstand von 500 mm beträgt die Gesamthüllkurve 580 mm. Die Breite des Heizkörpers wird durch die Anzahl der installierten Abschnitte bestimmt.

Wärmeberechnung - Ausführungsalgorithmus

Die Anzahl der in Heizstrahlern zu installierenden Abschnitte wird mit einem einzigen Algorithmus berechnet. In unserem Land gilt dieser Standard: Für die Beheizung von 10 Quadratmetern Strom in 1 kW benötigt. Die meisten Hersteller in den technischen Parametern ihrer Produkte zeigen die maximale Leistung, die von einem Abschnitt bereitgestellt wird. Wenn Sie diese Eigenschaft kennen, können Sie die erforderliche Anzahl von Knoten des Heizkörpers berechnen. Verwenden Sie dazu die folgende Formel:

  • Q - Passabschnittanzeige,
  • S - der Bereich des beheizten Raumes
  • N ist die erforderliche Anzahl von Abschnitten.

Die typische Blockbreite beträgt 80 mm. Um ein ausreichendes Maß an Wärme in einem Raum von 20 Quadratmetern zu erzeugen, ist es notwendig, einen bimetallischen Heizkörper mit einer Breite von ungefähr 1 Meter zu installieren.

Technische Eigenschaften von Bimetall

Bimetallkonstruktionen zeichnen sich übrigens auch durch einen solchen Parameter wie die Querschnittskapazität aus. So hält ein Knoten mit einem Abstand zwischen den Zentren von 500 Millimetern bis zu 0,3 Liter Kühlmittel.

Ein Einsatz aus Stahl, der in einem Bimetall-Heizgerät montiert ist, sorgt für eine langfristige Speicherung der Wärme. Darüber hinaus reduzieren diese eingebetteten Teile das Volumen des Abschnitts erheblich. Dieses Phänomen hat zwei Varianten von Ereignissen: Zum einen gibt es eine Abnahme der thermischen Inertheit, was zu einer Verringerung der Kosten für die Aufrechterhaltung der Wärme führt, und zum anderen kann eine Verengung der Kanäle zu einer schnellen Verstopfung des thermischen Netzwerks führen.

Die Struktur des bimetallischen Heizkörpers.

Der bimetallische Heizkörper der Heizung enthält in den Abschnitten ein wenig weniger Wärmeträger, als Aluminium. Gleichzeitig trägt ein typisches Gerät eines der Hersteller mit einer Breite von 80 mm und einer Höhe von 350 mm 1,6 Liter Wärmeträger. Er kann eine Fläche von bis zu 14 Quadratmetern beheizen.

Solche bimetallischen Vorrichtungen sind 1,5-2 mal schwerer als solche aus Aluminium.

Temperatur- und Druckanforderungen

Bei der Erstellung eines Heizsystems sind Parameter wie die Temperatur des Arbeitsmediums und der Druck im System wichtig.

Das Vorhandensein von Edelstahleinsätzen hat keinen Einfluss auf Art und Abmessungen des Heizkörpers. Aber ihre Verwendung erlaubt uns, beträchtlichem Druck standzuhalten (bis zu 40 atm). Es ist anzumerken, dass das Testen des Wärmenetzes bei einem Druck von anderthalb bis zweimal mehr als die Standardparameter durchgeführt wird.

Heizungs-Temperatur-Diagramm

Die maximal zulässige Temperatur des Wärmemediums kann übrigens 100-110 Grad Celsius erreichen. Dieser Wert liegt nahe bei den Parametern der Trägerwärme, die von dem zentralisierten Netzwerk in das Gebäude eintritt. Er verliert jedoch einen Teil der Energie, wenn er den Punkt passiert, an dem die Erwärmung des im Hausnetz zirkulierenden Arbeitsmediums stattfindet.

Es ist wichtig! Vor dem Kauf neuer Heizgeräte ist es ratsam, sich an die Geschäftsstelle der Verwaltungsgesellschaft zu wenden und Daten zu den Arbeits- und Prüfparametern von Druck und Temperatur anzufordern. Dies wird Ihnen helfen, die richtige Wahl zu treffen.

Bimetall-Heizkörper

Feinheiten bei der Wahl eines Heizkörpermodells - kompetente Beratung

Bei der Auswahl einer Batterie muss der Verbraucher einige andere wichtige Parameter berücksichtigen. Bei einigen kostengünstigen Modellen wird das Einsetzen von Stahl nur in vertikalen Kanälen durchgeführt. Daher haben Kühler dieser Klasse einen geringeren Schutz gegen Korrosion und dementsprechend ist ihre Lebensdauer verringert. Darüber hinaus bietet dieses Design keine hohe Festigkeit. Daher heißen diese Heizungen pvsevdobimetallieskie.

Es ist wichtig! Die Installation von Heizkörpern dieser Art in städtischen Wohnungen ist unpraktisch. Dies kann zur Entstehung eines Notfalls führen!

Stahleinsatz in Bimetall-Heizkörpern

In der Praxis verwenden sie zwei Haupttypen von Heizstrahlern: monolithisch und zusammenklappbar. Die ersten sind eine nicht trennbare Struktur, die auf einem Edelstahlsystem basiert. Diese Heizkörper sind für den Einsatz in Systemen ausgelegt, in denen plötzliche Druckstöße beispielsweise in Hochhäusern zulässig sind. Zusammenklappbare Vorrichtungen sind eine bestimmte Anzahl von Abschnitten, deren Anzahl erhöht oder verringert werden kann, die jedoch nicht an eine abrupte Druckänderung (Wasserschlag) angepasst sind.

Hinzufügen zusätzlicher Abschnitte zum bimetallischen Kühler

Übrigens empfehlen viele Experten, in autonomen Heizsystemen, die in Flachbau- oder Landhäusern zu finden sind, Klappstrukturen zu installieren. Kesselausrüstung, die in solchen Gebäuden montiert ist, liefert einen konstanten Arbeitsdruck und eine stabile Temperatur. Diese Parameter werden vom Hauseigentümer beim Einrichten des Systems eingestellt.

Fotogalerie (14 Fotos)

Lage der Heizkörper. Kühler Abmessungen Technische Eigenschaften von Bimetall Die Struktur eines bimetallischen Heizkörpers. Heizungs-Temperatur-Diagramm

Sektionale bimetallische Heizkörper aus Stahl Stahleinsatz in bimetallischen Heizkörpern Hinzufügen von zusätzlichen Abschnitten zu der bimetallischen Heizbatterie Bügeleisenbatterien

Abmessungen der Bimetallstrahler für Höhe, Tiefe und Achsabstand

Die Eigentümer von Wohnungen in Häusern mit einer zentralen Heizungsart haben lange darauf gewartet, dass die Hersteller Batterien herstellen, die all ihren Mängeln widerstehen können: Hochdruck, minderwertige Wärmeträgerflüssigkeit und starke Wasserschläge, die schwache Aluminium- oder Stahlheizkörper zerstören können.

Die Kombination dieser beiden Metalle ermöglichte es, in ihren technischen Eigenschaften völlig einzigartige bimetallische Strahler herzustellen.

Merkmal von Bimetall-Geräten

Wenn eine Stahlspirale in das Aluminiumgehäuse eingesetzt wurde und die gesamte Struktur fest verschweißt wurde, wurden mehrere Probleme auf einmal gelöst:

  • Widerstehen Sie hohem Druck. Der Druck, mit dem Wasser in das Wärmenetz eingespeist wird, beträgt im Durchschnitt 10 und die von ihm verursachten hydraulischen Stöße - 12-15 Atmosphären, die keiner der Arten von Heizkörpern außer gusseisernen widerstehen kann. Die Größen der bimetallischen Heizkörper, die auf dem Markt angeboten werden, können dank ihrer Vorrichtung den Druck von 20 bis 40 Atmosphären leicht übertragen, und einige Paneelmodelle bis zu 100 Atmosphären. Damit sind sie die einzigen zuverlässigen Bieter, die alte gusseiserne Batterien ersetzen.
  • Die schlechte Qualität des Kühlmittels im zentralen Heizsystem zerstörte Heizgeräte, insbesondere aus Aluminium, ziemlich schnell. Die Tatsache, dass in neuen Arten von Heizungen der Kern aus Stahl gemacht wird, von dem der säurehaltige Wasserstand gleichgültig ist, und die Außenhülle aus Aluminium ihn nicht berührt, erhöht die Haltbarkeit von bimetallischen Heizkörpern. Die durchschnittliche Garantiezeit, egal ob niedrige oder hohe bimetallische Heizkörper, beträgt 20 Jahre.
  • Ausreichend schmale Stahlsäulen machen die Konstruktion wirtschaftlich, denn je kleiner der Träger im System ist, desto schneller erwärmt es sich.
  • Abmessungen von bimetallischen Heizkörpern beeinflussen direkt ihre Heizleistung. Je höher und breiter der Abschnitt des Geräts ist, desto größer ist der Wärmeübergang.


Verbraucher, die bereits bimetallische Strukturen in ihren Wohnungen erlebt haben, sagen, dass ihr einziger Nachteil die hohen Kosten sind. Aber in der Regel, Qualität, Sicherheit, Schönheit und Wirtschaftlichkeit - das sind die Eigenschaften, für die es nicht schade ist, kein Geld zu zahlen.

Arten von Aluminium-Stahl-Heizkörpern

Die Hersteller versuchen, die Kosten der Herstellung von Bimetallstrukturen zu reduzieren, ohne das Gerät als Ganzes zu verändern. Jetzt auf dem Markt können Sie mehrere Arten von Batterien dieses Typs finden:

  • Die Vorrichtung des "klassischen" Heizkörpers ist derart, dass die Basis, auf der das Kühlmittel fließt, ein Stahlkollektor ist, der in einem Aluminiumgehäuse "verpackt" ist. Dies geschieht, um sicherzustellen, dass die gesamte Ladung, die in Kontakt mit Wasser steht, von Stahl angenommen wird und Aluminium, das die höchste Wärmeübertragung aufweist, während es von diesem erwärmt wird, Wärme an den Raum abgibt. Die erschienenen vereinfachten Modelle, unabhängig von der Größe des Bimetall-Strahlers, sind mit vertikalen Stahlkanälen ausgestattet, während die horizontalen Kollektoren aus Aluminium bestehen. Es hat ihre Kosten erheblich reduziert und den Grad der Wärmeübertragung erhöht, aber auch anfällig für die Qualität des Kühlmittels und das Druckniveau im Netzwerk gemacht.
  • Der zweite Typ ist ein typischer teurer "Klassiker", der in Heizsystemen mit dem instabilsten Druck installiert werden kann.

Arten von Heizkörpern

Im Gegensatz zur Sowjetzeit, als die Batterien das gleiche "Akkordeon" -Standard-Aussehen hatten, gibt es heute verschiedene Arten von Radiatoren, und Bimetall ist in dieser Hinsicht keine Ausnahme.

Monolithische Modelle sind ein einteiliger Abschnitt, der aus Stahlrohren besteht, die nicht zerlegt werden können. Dieser Entwurf kann nicht in der Größe geändert werden, erhöhen oder verringern Sie die Anzahl der Abschnitte. Wenn die für einen Raum benötigte Leistung korrekt berechnet wird, kann ein besserer und zuverlässigerer "Freund" für ein System mit starken Druckabfällen nicht gefunden werden. Gegossene bimetallische Heizkörper halten dem Ansturm von bis zu 100 Atmosphären stand und sind die teuersten auf dem Markt.

Falten- oder, wie sie auch genannt werden, Schnittmodelle, erlauben es Ihnen, unabhängig zu bestimmen, welche Größe von Abschnitten eines bimetallischen Heizungsheizkörpers für jeden spezifischen Raum benötigt wird.

Standard Batterie Abmessungen

Die Abmessungen der bimetallischen Heizkörper entsprechen genau denen der anderen Heizkörper. Sie sind durch den Achsabstand zwischen den unteren und oberen horizontalen Kollektoren bestimmt. Es ist nicht notwendig, diese Parameter als die Größe der gesamten Struktur zu betrachten. Um die Höhe eines bimetallischen Kühlers zu berechnen, sollten Sie 80 zum mittleren Indikator hinzufügen, der auf dem Produkt angezeigt wird Es gibt drei Mittenabstand - 200, 350 und 500 Millimeter, aber das sind nicht die einzigen Parameter dieser Geräte.

  • die Länge des Standardprofils beträgt 80 mm;
  • Tiefe - von 75 bis 100 mm;
  • Höhe - 550-580 mm.

Neben Standardmodellen gibt es sogenannte Designoptionen für bimetallische Strahler.

Hohe Konstruktionen

Wenn das Innere einer Wohnung oder eines Büros eine besondere Annäherung an die Anordnung erfordert, dann sollten die Heizungen harmonisch in sie passen. Wenn Sie also in Innenräumen Panoramafenster haben, können Sie Bimetallstrahler mit einer Höhe von 880 mm oder mehr mit einer Abschnittslänge von 80 mm und einer Tiefe von 95 mm einbauen.

In der Regel handelt es sich um zuverlässige Geräte, die an den Wänden montiert werden können. Sie können den Raum nicht nur erhitzen, sondern auch dekorieren, da sie in einem ziemlich reichen Farbschema hergestellt werden. Im Extremfall können Sie dem Hersteller ein Modell der gewünschten Farbe oder mit einem bestimmten Muster bestellen.

Batterie schwach

Eine andere Designlösung sind niedrige bimetallische Strahler. Sie können unter großen Fenstern installiert werden, wo Standardmodelle nicht in der Höhe passen. Bimetall-Strahler mit einem Abstand von mindestens 200 mm haben eine Stärke von 200 mm, während ihre charakteristische Eigenschaft die gleiche Festigkeit, Zuverlässigkeit, die Fähigkeit ist, hohem Druck und Wärmeübertragungsniveau zu widerstehen, wie Standardmodelle haben.

Dies liegt an der Tatsache, dass sich das Design dieser Heizelemente nicht in Abhängigkeit von der Größe ändert. Es stimmt, es gibt Hersteller, die "listig" sagen, dass der Preis ihrer Produkte wegen ihrer Größe niedriger ist. Gleichzeitig haben bimetallische Strahler (300 mm, 400 mm oder 200 mm spielt keine Rolle) eine andere Struktur. Sie haben keinen horizontalen Stahlkern und nur vertikale Kopfstücke sind aus diesem Metall hergestellt. Es ist möglich, eine Fälschung auf dem Datenblatt zu bestimmen, in der das Druckniveau von 20-40 Atmosphären, das für "echte" bimetallische Heizungen nicht üblich ist, angegeben wird, aber nur 12-15, die für diese Vorrichtungen ungewöhnlich sind.

Ein solches Produkt in einer Wohnung mit einer zentralen Heizungsart zu kaufen, ist es nicht wert, aber im autonomen System sind sie fehl am Platz.

Das Verhältnis von Leistung und Größe der Heizkörper

Wie die langjährige Praxis der Verwendung von Heizgeräten gezeigt hat, beeinflussen die Breite der bimetallischen Radiatorabschnitte (wie jede andere), ihre Länge und Höhe die Leistung, und dies ist verständlich: Je größer die Fläche des Radiators ist, desto höher ist seine Wärmeübertragung.

Wenn wir die Wärmeübertragung, die Masse, die Kapazität, die Größe und das Druckniveau einer bimetallischen Struktur mit einem Aluminiumäquivalent vergleichen, wird sich zeigen, worin der Unterschied zwischen ihnen besteht.

  • Bimetall-Strahler 350 mm (Achsabstand):
  • Wärmeübertragung 136 W (Aluminium - 139)
  • Druckstufe (arbeiten) 20 Bar (15 Bar für Aluminium)
  • Die Kräuselrate beträgt 30 Bar (20-25 Bar).
  • Kapazität des Abschnitts ist 0,18 l (0,19 l)
  • Das Gewicht einer Sektion beträgt 1,36 kg (Aluminium - 1,2 kg).
  • Bimetall-Strahler 500 (80 Tiefe):
  • Wärmeübertragung von einem Abschnitt von 204 W (180 W Aluminium mit ähnlichen Abmessungen).
  • Betriebsdruck 30 bar (jeweils 20).
  • Kompressionsdruck 40-50 bar (30 bar).
  • Die Kapazität des Abschnitts beträgt 0,2 l (0,27 l).
  • Das Gewicht eines Elements beträgt 1,90 kg (1,45 kg).

Wie aus den obigen Parametern ersichtlich ist, variiert die Leistung in Abhängigkeit von der Größe des Kühlers sowie von seinem Druck, Gewicht und Volumen.

Wählen Sie, welche Art von Batterie zu installieren, müssen Sie auf die tatsächlichen Bedürfnisse des Raumes in der Menge der Wärme und nicht auf die Art und Qualität der Innenausstattung aufbauen. Glücklicherweise produzieren moderne Hersteller Modelle jedes Niveaus - niedrige bimetallische Heizungsradiatoren sind in Lagern in der Nähe von hohen Analoga.

Zu wissen, welche Macht das Gerät sein sollte, schauen Sie sich einfach die Tabelle an, die entweder von den Verkäufern oder den Herstellern für jedes Produkt zur Verfügung gestellt wird, und finden Sie den entsprechenden Größenindikator. Durch den Einbau eines Sektionsmodells kann es immer erweitert werden, um die Leistung zu erhöhen, aber wenn der Heizkörper nicht unter das Fenster passt, sollten Designoptionen für Heizgeräte gewählt werden.

Abmessungen bimetallische Heizkörper

Unter allen Arten von Heizkörpern können die hochwertigsten und zuverlässigsten Bimetallheizkörper genannt werden. Sie bestehen aus Bimetall, also nicht aus einem einzigen Metall (Aluminium oder Stahl), sondern aus einer Kombination dieser Metalle. Bimetallische Heizkörper sind sehr beliebt und übertreffen ihre Pendants im Verkauf. Das liegt daran, dass sie hervorragende technische Eigenschaften haben, und das ist die Hauptsache, auf die sie beim Kauf achten.

Schauen wir uns die Eigenschaften der bimetallischen Heizkörper genauer an und erfahren Sie mehr über ihre technischen Eigenschaften und Eigenschaften sowie über die Vor- und Nachteile. Wenn Sie mit diesen Produkten nicht vertraut sind, dann können Sie dank des Artikels eine Vorstellung davon haben und die passende Option für sich selbst wählen.

Merkmale und Arten von Heizkörpern

Bimetall-Heizkörper ähneln äußerlich konventionellem Aluminium. Ihr schönes Aussehen wird durch die Vorteile von Stahl und Aluminium ergänzt. Schließlich ist das Design von Heizkörpern ziemlich einfach. Sie bestehen aus Stahlrohren, durch die Kühlmittel fließt, sowie aus Aluminiumplatten. Dies ermöglicht Ihnen, den Raum effektiv zu heizen. Stahl heizt sich ziemlich schnell mit heißen Wasserbächen auf, überträgt seine Wärme auf Aluminium und heizt die Luft im Raum auf.

Das Aluminiumgehäuse übernimmt zwei Rollen: Es verbirgt das Rohrsystem und macht den Bimetallstrahler schöner und verteilt die Wärme besser. Im Gegensatz zu Stahl- oder Gusseisenbatterien sind Bimetallbatterien viel einfacher, so dass die Installation viel einfacher ist.

In den Regalen finden Sie zwei Arten von bimetallischen Heizkörpern:

  1. Bimetall - Batterien, die einen Stahlkern aus Rohren haben, der von einer Hülle aus Aluminium umgeben ist. Ihr Vorteil ist, dass sie sehr langlebig sind und ein Auslaufen verhindern. Solche Modelle werden von Unternehmen aus Italien (Global Style, Royal Thermo BiLiner) hergestellt. Sogar einheimische Unternehmen aus Russland produzieren diese Produkte. Einer der Vertreter: Santechprom BM.
  2. Polibimetall - sie gelten als "Halbblut", da diese Radiatoren nur Stahlrohre haben, die die vertikalen Kanäle verstärken. In diesem Fall ist das Aluminium leicht in Kontakt mit Wasser. Solche Heizstrahler geben Wärme effizient um etwa 10% ab. Und außerdem sind ihre Kosten 20% billiger. Auf dem Markt findet man den russischen Hersteller Rifar, den chinesischen Gordi, den italienischen Sira.

Der Heizkörper jeder Art hat seinen eigenen Parameter, so dass Experten nicht zu einer einzigen Entscheidung kommen können, welche besser ist. Jeder ist gut in etwas. Es ist wichtig zu überlegen, welche Art von Heizung verwendet wird - zentral oder individuell. Zum Beispiel machen die technischen Eigenschaften von bimetallischen Heizkörpern Produkte resistent gegen Chemie und minderwertige zentrale Kühlmittel. Wenn wir über den erhöhten Druck im System sprechen, dann zeigt sich Aluminium besser, erfordert jedoch einen hochwertigen Wärmeträger. Eines ist sicher: Wenn das Heizsystem aus alten Rohren besteht, die älter als 40 Jahre sind, ist es vorzuziehen, langlebige Bimetall-Batterien zu verwenden.

Fest oder geschnitten

Es gibt einen weiteren Unterschied von bimetallischen Heizkörpern, die ihre Designmerkmale betreffen. Hauptsächlich hergestellte Produkte mit einer bestimmten Anzahl von Abschnitten. Je mehr von ihnen, desto mehr Wärme wird es geben. Sie können zusammenklappbar sein, das heißt, falls erforderlich, kann der Heizkörper verkleinert oder vergrößert werden. In der Produktion wird jeder Abschnitt komplett hergestellt, und dann sind sie durch Nippel verbunden. Die Anzahl der Abschnitte ist frisch.

Aber es gibt eine zweite Art von Kühlerbatterien - solide. Ihr Kern besteht aus einer bestimmten Größe und kann in Zukunft nicht mehr verändert werden. Danach werden die Stahlrohre mit einer emaillierten Aluminiumhülse ummantelt. Ein solcher Strahler wird selbst bei einem Drucksprung von bis zu 100 Atmosphären nicht platzen.

Technischer Überblick

Schauen wir uns nun die Eigenschaften und Eigenschaften der bimetallischen Radiatoren genauer an. Dies sollte in erster Linie vor dem Kauf der einen oder anderen Art berücksichtigt werden. Was ist das Besondere an diesen Produkten und warum werden sie zu den Besten gezählt? Lass es uns herausfinden.

Wärmeübertragung

Vielleicht werden dafür Heizkörper gekauft, um den Raum zu heizen. Daher müssen Sie als erstes auf diese Eigenschaften besonders achten. Hitze, die dem Kühler das Kühlmittel mit einer Temperatur von 70 Grad gibt, gemessen in Watt. Bimetall-Batterien haben eine ausgezeichnete Wärmeübertragungsleistung, da der Durchschnitt im Bereich von 170-190 Watt liegt.

Der Prozess der Wärmeübertragung ist ziemlich einfach: er besteht darin, die Luft zu erwärmen, und aufgrund der speziellen Konstruktion der Batterie tritt die Konvention auf.

Arbeitsdruck

Das hängt von den Parametern und vom Hersteller ab. Dennoch kann die Batterie im Durchschnitt einem Druck von 16 bis 35 Atmosphären standhalten. Dies ist völlig ausreichend, da das zentralisierte System nicht mehr als 14 Atmosphären liefern kann und ein autonomes System ungefähr 10 ist. Und damit der Strahler während Druckstößen nicht platzt, wird der Parameter mit einem Rand gemacht.

Abstand zwischen den Achsen

Die Größen der bimetallischen Heizkörper können unterschiedlich sein. Aber für den Achsabstand sind hier die Standardwerte:

Was ist diese Entfernung? Dies ist der Abstand vom oberen Kollektor zum unteren. Man kann sagen, dass dies die Höhe des bimetallischen Strahlers ist. Dank dieser sehr unterschiedlichen Größen können Sie ein Produkt für jedes Interieur und für verschiedene Bedürfnisse wählen.

Maximale Temperatur des Wärmeträgers

Es ist klar, dass die Temperatur des Kühlmittels im Inneren selten 100 Grad Celsius erreicht. Fast alle Produkte halten jedoch einer Geschwindigkeit von 90 Grad stand. Das ist gut so. Und wenn man sieht, dass der Hersteller bis zu 100 Grad behauptet, kann man verstehen, dass er ein wenig schlau ist, da mehr als 90 Grad bisher solche Heizkörper nicht aufstehen.

Betriebslebensdauer und Zuverlässigkeit

Wenn wir die technischen Eigenschaften, Eigenschaften und Hersteller berücksichtigen, können wir sicher sein, dass Sie die Batterie 20 Jahre lang ohne Service betreiben können. Aber das ist nicht die Grenze. Bei richtiger Wartung können sie sehr lange dauern.

Einfache Installation

Im Allgemeinen können bimetallische Heizkörper unabhängig voneinander installiert werden. Einfachheit und Bequemlichkeit hängen jedoch von der Größe, dem Gewicht und der Verfügbarkeit der Anweisungen ab. Die guten Nachrichten sind, dass die Batterieabschnitte identisch sind, was bedeutet, dass sie entweder auf der linken Seite des Heizungsrohrs oder auf der rechten Seite installiert werden können. Es ist nur notwendig, die Düse an den Kühler auf der rechten Seite anzuschließen, und auf der gegenüberliegenden Seite, montieren Sie die Stecker und das Mayevsky-Ventil für die Kontrolle.

Darüber hinaus gibt es Produkte mit Rohren an der Unterseite. Alle Komponenten, Anschlüsse und Halterungen sollten mit einem Heizkörper geliefert werden.

Vor- und Nachteile von bimetallischen Strahlern

Am Ende laden wir Sie ein, sich mit den positiven und negativen Aspekten der Verwendung von Heizkörpern vertraut zu machen. Fangen wir mit den Profis an:

  1. Habe eine hohe Stärke.
  2. Behalten Sie hohe Druckwerte im System bei.
  3. Heizkörper können lange Dienste leisten.
  4. Effektive Bewältigung der Wärmeübertragung.
  5. Beständig gegen mechanische Beschädigung.
  6. Gut aussehen und nicht aus dem Inneren fallen.
  7. Große Auswahl an Produkten, mit denen Sie die beste Option wählen können.
  8. Sie gehören zu den besten Analoga.

Was die Mängel angeht, haben sie auch:

  • der Hauptgrund sind die hohen Kosten. Angesichts der technischen Merkmale und der Qualität der Produkte ist der Preis jedoch völlig gerechtfertigt.
  • Der Kern der Stahlrohre kann durch den Wärmeträger und die Luft verrosten. Dies geschieht während einer Reparatur oder eines Unfalls im System. In diesem Fall müssen Sie das Wasser ablassen und die Luft beginnt, die Rohre zu beeinflussen. Und sie können von Frostschutzmittel rosten, das in privaten Haushalten verwendet wird. In diesem Fall ist es besser, eine feste Batterie oder reines Aluminium zu wählen;
  • der letzte Nachteil ist der kleine Durchflussbereich der Düse.

Hier sind sie Bimetallheizkörper. Es ist sicher zu sagen, dass sie bisher auf dem Markt hinsichtlich Eigenschaften, Leistung, Aussehen und Parametern einfach nicht gleich sind. Viele Nutzer, die Produkte gekauft haben, sind mit ihrem Kauf zufrieden.

Fazit

Bimetall-Heizkörper sind eine ausgezeichnete Wahl für autonome Heizung und Zentralheizung. Sie haben eine ausgezeichnete Leistung, langlebig, schön und zuverlässig. Viele Fachleute empfehlen, diese Batterien zu wählen. Ihre Erfahrung zeigt, dass es besser ist, ein wenig mehr zu zahlen, aber hochwertige Wärme und ausgezeichnete Arbeit des Produkts zu genießen. Anhand dieser Informationen können Sie das richtige Produkt für sich selbst auswählen.

Bimetall Heizkörper - Berechnung der erforderlichen Anzahl von Abschnitten

Wie man die Anzahl der Abschnitte eines bimetallischen Heizkörpers richtig berechnet, ist die Frage, die jeden beunruhigt, der sich entschied, die alten Roheisenbatterien für modernere Gegenstücke zu ändern. Wenn Sie unter denen sind, die zweifeln, dann wird dieser Artikel helfen, alle Feinheiten des Prozesses zu verstehen und eine warme und gemütliche Atmosphäre im Haus zu schaffen.

Bimetall Heizkörper, berechnen Sie die Anzahl der Abschnitte richtig

Bimetallische Heizkörper: Eigenschaften

Bimetallische Heizkörper werden heute immer beliebter. Dies ist ein würdiger Ersatz für das hoffnungslos veraltete "Gusseisen". Das Präfix "bi" bedeutet "zwei", d.h. Bei der Herstellung von Heizkörpern verwendet zwei Metalle - Stahl und Aluminium. Stellen Sie einen Aluminiumrahmen dar, in dem ein Stahlrohr ist. Diese Kombination ist an sich optimal. Aluminium sorgt für hohe Wärmeleitfähigkeit und Stahl - eine lange Lebensdauer und die Fähigkeit, dem Druckabfall des Wärmenetzes problemlos standzuhalten.

Kombinieren, es schien unvereinbar, wurde es dank einer speziellen Produktionstechnologie möglich. Bimetall-Strahler werden durch Punktschweißen oder Spritzgießen hergestellt.

Bimetall-Kühler Plus

Wenn wir über die Vorteile sprechen, dann haben bimetallische Heizkörper eine Menge von ihnen. Betrachten Sie die wichtigsten.

  • langfristiges "Leben". Hohe Verarbeitungsqualität und zuverlässige "Vereinigung" zweier Metalle macht aus Radiatoren "Langleber". Sie können bis zu 50 Jahre lang dienen;
  • Stärke Der Stahlkern hat keine Angst vor Druckstößen in unseren Heizsystemen;
  • hohe Wärmeabgabe. Aufgrund des Aluminiumgehäuses heizt der bimetallische Heizkörper schnell den Raum auf. In einigen Modellen erreicht diese Zahl 190 Watt;
  • Rostbeständigkeit. Nur Stahl steht in Kontakt mit dem Kühlmittel, was bedeutet, dass Korrosion für einen bimetallischen Kühler nicht gefährlich ist. Diese Qualität wird besonders wertvoll bei saisonalen Reinigungen und Wassertropfen.
  • angenehmes "Aussehen". Bimetallischer Heizkörper sieht viel attraktiver als sein gusseiserner Vorgänger aus. Es ist nicht notwendig, vor neugierigen Blicken mit Vorhängen oder speziellen Bildschirmen zu verstecken. Darüber hinaus unterscheiden sich Heizkörper in Farbgestaltung und Design. Sie können wählen, was Sie genau mögen;
  • geringes Gewicht Deutlich vereinfacht den Installationsprozess. Die Installation der Batterie erfordert nicht viel Zeit und Mühe;
  • kompakte Größe. Bimetallische Heizkörper werden wegen ihrer geringen Größe geschätzt. Sie sind sehr kompakt und passen problemlos in jedes Interieur.

Rechner zur Berechnung der Anzahl der Abschnitte für Bimetallstrahler

Ist es möglich, die Anzahl der Sektionen pro Auge zu berechnen?

Es wird angenommen, dass die Anzahl der Abschnitte von Bimetall- und Gussradiatoren gleich sein sollte. In der Tat ist es nicht. Die Heizleistung eines Abschnitts des ersten ist etwas höher als der zweite. Wenn Sie sich entscheiden, dieser einfachen Regel zu folgen, wird es in Ihren Räumen kalt sein. Warum also nicht einfach einen bimetallischen Strahler installieren, indem Sie die Anzahl der Abschnitte "mit dem Auge" erhöhen? Sagen Sie 2 oder 3 Abschnitte mehr als sein gusseiserner Vorgänger hatte? Ja, viele tun es. Aber dieser Ansatz ist auch nicht ganz korrekt. In dieser Frage kann man nicht ohne mathematische Berechnungen auskommen.

Tabelle 1. Berechnung der erforderlichen Anzahl von Abschnitten pro Raum

Was müssen Sie beim Zählen wissen?

Es gibt viele Unternehmen, die Dienstleistungen zur Berechnung der Anzahl von Batterieabschnitten anbieten. Um das genaueste Ergebnis zu erhalten, sollten Sie viele Faktoren berücksichtigen:

  • das Quadrat des Raumes und die Höhe der Decken;
  • Wandstärke
  • Art von Fensterrahmen;
  • Art der Räumlichkeiten (Wohnzimmer, Flur, Lager);
  • das Verhältnis der Fläche von Wänden und Fensteröffnungen;
  • Klima der Region.

Von großer Bedeutung ist, ob das über Ihrem Zimmer liegende Zimmer beheizt ist und wie viele Apartmentwände außen liegen. Wie Sie sehen, werden zu viele genaue Daten für die korrekte Berechnung benötigt, daher ist es besser, diese wichtige Angelegenheit Fachleuten anzuvertrauen.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass es unmöglich ist, ohne Hilfe fertig zu werden. Es ist möglich! Es würde Zeit und Verlangen geben.

Video - Berechnung der Wärmeübertragung von einem Abschnitt des Aluminiumheizkörpers

Wie berechnet man die Anzahl der Sektionen selbst?

Es gibt jedoch andere Berechnungsmethoden mit einem kleinen Fehler, der als vereinfacht bezeichnet wird.

Methode Nummer 1. Nach Gebiet berechnen

Gemäß der Sanitäreinrichtung für die Heizung von 1 m2 Wohngebiet beträgt die minimale Heizleistung des Heizkörpers 100 W (nur für die mittlere Zone der Russischen Föderation). Also machen wir weiter.

  • Bestimmen Sie die Fläche des Raumes;
  • multipliziere die resultierende Zahl mit 100 Watt;
  • Teilen Sie das Ergebnis durch die Wärmeübertragung von einem Abschnitt (suchen Sie diesen Parameter im Pass des Heizgeräts).

Angenommen, wir möchten die Anzahl der Abschnitte für einen kleinen Raum von 3x4 m wissen.

K = 3x4x100 / 200 = 6 (Abschnitte)

Diese Methode hat mehrere Nachteile:

  • geeignet für Räume mit Decken von nicht mehr als 3 Metern;
  • berücksichtigt nicht die Eigenschaften des Raumes (die Anzahl der Fenster, das Material, aus dem die Wände hergestellt sind, den Grad ihrer Isolierung usw.);
  • nur für Regionen des zentralen Teils der Russischen Föderation geeignet.

Methode Nummer 2. Berechnen Sie nach Volumen.

Diese Methode ist genauer, weil berücksichtigt alle drei Dimensionen des Raumes. Die Reihenfolge ist nicht zu unterschiedlich. Nur als Grundlage dienen Informationen über die Heizleistung pro 1 m3. Gemäß den Normen entspricht dieser Wert 41 W.

Zum Beispiel haben wir das gleiche Zimmer 3x4. Deckenhöhe - 2,7 m.

  • Raumvolumen: 3x4x2,7 = 32,4 m3;
  • Heizkörperleistung: 32,4 x 41 = 1328, 4 W;
  • Anzahl der Sektionen: 1328.4 / 200 = 6.64 (7 Sektionen).

Somit werden für eine hochwertige Heizung nicht 6, sondern 7 Abschnitte benötigt.

Was sind die Korrekturfaktoren?

Um Berechnungen noch genauer zu machen, werden Korrekturfaktoren verwendet:

  • zusätzliches Fenster addiert 100 Watt;
  • Jede Region hat ihren eigenen zusätzlichen Koeffizienten. Also, 1,6 ist der zusätzliche Faktor für den Hohen Norden;
  • Wenn Sie Erkerfenster oder große Fenster haben, multiplizieren Sie die resultierende Zahl mit 1,1;
  • wenn der Raum eckig ist, dann um 1,3;
  • Für Privathäuser beträgt der Korrekturfaktor 1,5.

Die Berücksichtigung von Korrekturfaktoren ermöglicht es Ihnen, die Anzahl der Abschnitte zu bestimmen und beim Kauf keine Fehler zu machen.

Und schließlich. Einige bimetallische Heizkörper haben eine genau definierte Anzahl von Abschnitten. Wählen Sie in diesem Fall ein Modell, dessen Anzahl der Abschnitte die vorgenommenen Berechnungen übersteigt.

Abmessungen der bimetallischen Heizkörper: Methoden zur Berechnung der Anzahl der Abschnitte

Die Abmessungen der bimetallischen Heizkörper sind ein wichtiges Merkmal, das die Qualität der Raumheizung beeinflusst.

Welche Größen produzieren Batterien zum Heizen?

Haben sie Standardwerte oder unterscheiden sie sich von jedem Hersteller?

Abmessungen bimetallische Heizkörper

Die Abmessungen der bimetallischen Radiatoren werden durch die folgenden Hauptparameter beschrieben: Montagehöhe, Tiefe und Breite.

Die Höhe und Tiefe hängen von der Größe des Abschnitts und der Breite ab - von ihrer Anzahl.

Die Höhe der Batterien hängt vom Abstand zwischen den vertikalen Kanälen ab. Es hat Standardwerte für Heizkörper aller Hersteller - 200, 350 und 500 mm.

Der Abstand zwischen den vertikalen Kanälen ist das Segment zwischen den Zentren der Einlässe und Auslässe. Die endgültige Höhe sowie die Tiefe und Breite der Heizkörper sind unterschiedlich (siehe Tabelle 1).

Der Achsabstand für die meisten Hersteller ist im Modellnamen angegeben. Die Einbauhöhe ist jedoch unterschiedlich und wird in der Spezifikation zum Heizkörper angegeben.

Die Breite des Heizkörpers hängt von der Anzahl der Abschnitte ab. So hat der Parameter für 8 Gliederheizkörper einen Wert von 640 mm, für 10 Teilbreiten - 800 mm und für einen 12-teiligen Heizkörper - 960 mm (Werte für Batterien mit einer Teilbreite von 80 mm).

Berechnung der Anzahl der Heizkörperabschnitte

Die Wärmeleistung des Strahlers hängt von seinen Abmessungen ab. Bei einem Abstand zwischen vertikalen Achsen von 350 mm variiert der Parameter im Bereich von 0,12 bis 0,14 kW, mit einem Abstand von 500 mm im Bereich von 0,16 bis 0,19 kW. Gemäß den Anforderungen von SNiP für die durchschnittliche Band von 1 Quadrat. Meter Platz benötigt eine Heizleistung von mindestens 0,1 kW.

Bei dieser Anforderung wird die Formel zur Berechnung der Anzahl der Abschnitte verwendet:

wo S die Fläche des erwärmten Raums ist, ist Q die thermische Leistung des ersten Abschnitts und N ist die erforderliche Anzahl von Abschnitten.

So ist beispielsweise geplant, in einem Raum von 15 m2 Heizkörper mit 140 Watt Heizleistung zu installieren. Ersetzen wir die Werte in der Formel erhalten wir:

N = 15 m 2 * 100/140 W = 10,71.

Die Rundung erfolgt im großen Stil. Bei den Standardformen ist es notwendig, einen Bimetall-Zwölfstrahler zu installieren.

Eine genauere Berechnung wird erreicht, indem die Anzahl der Abschnitte bestimmt wird, die nicht auf der Fläche des Raums, sondern auf dessen Volumen liegen. Nach den Anforderungen von SNiP wird für die Beheizung von einem Kubikmeter Raum eine Wärmeleistung von 41 W benötigt. Mit diesen Regeln erhalten Sie:

Wobei V das Volumen des erwärmten Raums ist, Q ist die thermische Leistung des ersten Abschnitts, N ist die erforderliche Anzahl von Abschnitten.

Zum Beispiel die Berechnung für einen Raum mit der gleichen Fläche von 15 m 2 und einer Deckenhöhe von 2,4 Metern. Ersetzen wir die Werte in der Formel erhalten wir:

N = 36 m 3 * 41/140 W = 10,54.

Die Steigerung erfolgt wieder im großen Stil: Ein Heizkörper mit 12 Abschnitten ist notwendig.

Die Wahl der Breite des bimetallischen Heizkörpers für ein privates Haus unterscheidet sich von der Wohnung. Die Berechnung berücksichtigt die Wärmeleitfähigkeit jedes Materials, das bei der Konstruktion von Dach, Wänden und Boden verwendet wird.

Bei der Auswahl der Größen sollten Sie die Anforderungen des SNiP für die Installation von Batterien beachten:

  • der Abstand von der Oberkante zur Schwelle sollte mindestens 10 cm betragen;
  • Der Abstand von der Unterkante zum Boden sollte 8-12 cm betragen.

Für die hochwertige Beheizung des Raumes ist auf die Wahl der Abmessungen der bimetallischen Heizkörper zu achten. Die Batteriemaße jedes Herstellers weisen geringfügige Unterschiede auf, die beim Kauf berücksichtigt werden. Korrekte Berechnung vermeidet Fehler.

Was sollte die richtige Größe von bimetallischen Heizkörpern sein, lerne aus dem Video:

Bimetall-Heizkörper: Typen, Größen

Es ist ziemlich schwierig, den Typ des Heizkörpers zu bestimmen, der speziell für ein bestimmtes Heizsystem geeignet ist, ohne dessen grundlegende Eigenschaften zu kennen. In Privathäusern sind Geräte installiert, die über eine autonome Heizung verfügen, sowie Heizkörper, die nur in einer Stadtwohnung installiert werden können.

Bimetall-Heizkörper - Typen, technische Merkmale

Vergleicht man Aluminium-Heizkörper mit bimetallischen Heizkörpern, so unterscheiden sich diese in ihren technischen Eigenschaften vorteilhaft von den ersten. Trotz all ihrer positiven Eigenschaften haben Aluminiumgeräte eine Reihe von schwerwiegenden Nachteilen, die ihre Verwendung in Hochhäusern nicht zulassen. Bimetall-Analoga sind durchaus in der Lage, alle technischen Einschränkungen zu bewältigen, die mit der Installation in städtischen Wohnungen verbunden sind, die an das zentrale Heizungsnetz angeschlossen sind.

Bimetall-Geräte

Im Aussehen unterscheidet sich der Bimetallstrahler nicht von Aluminium, da beide aus dem gleichen Metall bestehen. Das ganze "Geheimnis" in der internen Struktur der Batterie.

Der bimetallische Heizkörper hat interne Einsätze aus rostfreiem Stahl, die Aluminium zuverlässig vor den schädlichen Auswirkungen aller Arten von Verunreinigungen in Wasser schützen. Dank der eingebauten Stahlprofile steht das Außengehäuse des Bimetallgeräts nicht direkt mit dem Kühlmittel in Kontakt. Darüber hinaus ist Stahl resistenter gegen die schädigende Wirkung von Säuren und Laugen, die in Zentralheizungsanlagen in großen Mengen vorhanden sind, und tritt nicht in chemische Wechselwirkung mit den Kupferelementen der städtischen Kommunikation (Rohre, Wärmetauscher, etc.).

Die Verwendung von Stahleinsätzen für den Durchgang von Wasser liefert auch andere nützliche Eigenschaften von Bimetall-Heizvorrichtungen:

  • Haltbarkeit Da innere Stahlhohlräume gegen Zerstörung und Korrosion beständig sind, kann der Hersteller eine ausreichend lange Lebensdauer des Gerätes - bis zu 20 Jahren - einstellen.
  • Stärke Der Körper des Produkts kann Drücken von bis zu 30-40 Atmosphären standhalten. Solch ein Heizkörper hat keine Angst vor dem mächtigsten Wasserschlag.
  • Effizienz. Verengte Wasserversorgungskanäle bieten die optimale Kombination aus thermischer Inertheit des Geräts und Energieverbrauch für die Heizung.

Indem man hier alle positiven Eigenschaften, die sich von Aluminium-Pendants herleiten, wie Kompaktheit, hohe Wärmeabgabe und vorzeigbares Aussehen, hinzufügt, kann man mit Sicherheit sagen, dass Bimetall-Geräte heutzutage die beste Option für die Beheizung von mehrstöckigen Gebäuden sind.

Heizkörper: Größen

Bei der Auswahl eines Bimetall-Heizgeräts sind Produktabmessungen von großer Bedeutung.

Um einen thermischen Vorhang aus durch Glas eindringender kalter Luft zu erzeugen, sind üblicherweise Heizgeräte unter dem Fenster installiert. Daher sollte die Vorrichtung leicht in eine Nische unter dem Fensterbrett passen und den notwendigen Grad an Wärmeübertragung bereitstellen.

Alle bimetallischen Heizkörper haben Standardanzeigen in der Höhe. Der Abstand zwischen den vertikalen Kanälen variiert je nach Modifikation des Geräts und beträgt 200 mm, 350 mm und 500 mm.

Es ist jedoch anzumerken, dass der Abstand zwischen den vertikalen Kanälen noch nicht die Gesamthöhe der Vorrichtung ist, sondern nur die Größe des Segments zwischen den Zentren der Ausgangs- und Eingangskollektoren. Die tatsächliche Höhe des Geräts wird wie folgt bestimmt: Mittenabstand + 80 mm. So wird zum Beispiel ein Heizkörper mit einer Markierung von 500 etwa 580 mm, und das 350. Modell - etwa 420 mm. Die Breite des Geräts wird durch die Anzahl der Abschnitte bestimmt.

Die Anzahl der Abschnitte für alle Arten von Heizgeräten wird gleichberechtigt berechnet.

Gemäß den technischen Anforderungen für das Heizen von Häusern in der mittleren Zone des Landes, ist eine Leistung von 1 kW für die Heizung von 10 Quadratmetern ausgelegt. Quadratmeter.

Der Hersteller gibt normalerweise den Wert der Leistung eines Abschnitts für jede Batterie an. Wenn Sie den Wert der Heizleistung des Abschnitts kennen, können Sie die Anzahl der erforderlichen Elemente mithilfe der folgenden Formel berechnen:

N = S * 100 / Q, wobei Q die Leistung einer Sektion, S die Fläche des Raumes und N die gesuchte Größe ist.

Die meisten Modelle von bimetallischen Strahlern haben eine Standardquerschnittsbreite von 80 mm, so dass die Leistung eines herkömmlichen Abschnitts von 500 mm etwa 180 Watt beträgt. In Übereinstimmung damit wird die Gesamtzahl der Abschnitte bestimmt. Zum Beispiel, um einen Raum von 20 m2 zu heizen, benötigen Sie 12 Abschnitte, die Breite einer solchen Batterie beträgt etwa 1 m.

Design-Funktionen

Wie bereits erwähnt, unterscheidet sich ein Bimetall-Heizkörper von einem Aluminium-Heizkörper dadurch, dass in ihm Stahleinlagen vorhanden sind, die das Gehäuse vor Korrosion schützen.

Solche Registerkarten können in verschiedenen Teilen des Geräts installiert werden:

  • Einfache Modelle (Pseudo- oder Halbmetall) haben nur in vertikalen Kanälen einen Stahlkern, so dass die Festigkeit und die Schutzart eines solchen Instruments immer noch nicht ausreichend ist.
  • Die teureren Modelle haben einen soliden Stahlrahmen, der unter Druck mit Aluminium gefüllt ist. Es wird empfohlen, solche Heizgeräte in Mehrfamilienhäusern zu installieren.

Arten der Konstruktion

  • Monolithisch Der Heizkörper besteht aus nicht trennbaren Stahlrohren. Es hat eine konstante Anzahl von Abschnitten, die nicht geändert werden können. Das Hauptmerkmal eines Gussheizkörpers ist erhöhte Zuverlässigkeit. Das Gerät wird für den Einsatz in Systemen empfohlen, in denen häufige Druckstöße beobachtet werden.
  • Falten. Die Anzahl der Sektionen wird unabhängig von der Raumfläche bestimmt. Abschnitte sind durch Metallrohre mit einem Gewinde miteinander verbunden.

Die Wahl eines bestimmten Designs hängt von der Art des Heizsystems ab. Also, für die autonome Heizung ist es besser, ein zusammenklappbares Modell für eine Stadtwohnung zu kaufen - gegossen.

Kapazität

Das Vorhandensein von Stahleinsätzen im Inneren des Geräts hilft, die Kapazität des Abschnitts zu reduzieren. Das ist einerseits nicht schlecht: Die thermische Inertheit und das Kühlmittel selbst werden reduziert, was viel Energie spart und eine komfortable Kontrolle ermöglicht. Auf der anderen Seite werden zu enge Wasserversorgungskanäle schnell mit allen Arten von Müll verstopft, die unvermeidlich in modernen Heizzentralen vorhanden sind.

Die Kapazität des Abschnitts wird durch den Abstand zwischen den vertikalen Kanälen bestimmt.

Für Geräte mit einer Entfernung von 500 m - Kapazität 0,2-0,3 l;

für eine 350 mm Batterie - 0,15-0,2 l;

für 200 mm - 0,1-0,16 l.

Wie Sie bereits bemerkt haben, ist die Kapazität von bimetallischen Heizkörpern sehr klein. Zum Beispiel hält die beliebte Gerätefirma RIFAR mit einer Breite von 80 mm und einer Höhe von 350 mm nur 1,6 Liter. Trotzdem kann der Heizkörper einen Raum von bis zu 14 Quadratmetern beheizen. Das Gewicht des Geräts erreicht jedoch 14 kg, da der bimetallische Kühler 1,5-2 mal schwerer ist als Aluminium.

Empfehlungen für die Wahl eines Heizkörpers

Bimetallischer Heizkörper ist besser für eine Stadtwohnung geeignet. Wenn Sie Eigentümer eines Privathauses sind, das einen eigenen Kessel hat, ist es besser, einen Aluminiumheizkörper zu kaufen.

Bei der Auswahl der Bimetall-Trennvorrichtung müssen folgende Parameter beachtet werden:

  • Größe Die Höhe des Strahlers wird durch den Mittenabstand bestimmt, und die Breite wird durch die Anzahl der Abschnitte bestimmt. Für eine Standardschwelle, deren Höhe 80 cm beträgt, wird das Modell 500 verwendet, und wenn das Gerät immer noch nicht in eine Nische passt, reicht die 350. In nicht standardmäßigen Räumen werden Heizkörper von Designarbeiten verwendet, die ein ungewöhnliches Aussehen und ursprüngliche Abmessungen haben.
  • Macht. Die optimale Leistung des Gerätes wird sehr einfach berechnet: zum Heizen von 10 Quadratmetern. Der Raum verbraucht 1 kW Energie. Basierend auf diesen Indikatoren wird durch die Anzahl der Abschnitte bestimmt.
  • Wandstärke Die Dicke der Aluminiumbeschichtung sollte nicht mehr als 1,5 mm betragen und das Stahlrohr sollte weniger als 1,8 mm betragen. Heizkörper, die diesen Indikatoren entsprechen, haben einen minimalen Wärmeverlust.
  • Arbeitsdruck Das Gerät muss einer Belastung von mindestens 15 Atmosphären standhalten. In städtischen Heizsystemen übersteigt der Druck normalerweise 12 atm nicht.
  • Herstellungsmethode Es ist besser, einen Heizkörper zu wählen, der im Spritzgießverfahren hergestellt wird. Vorrichtungen, die aus zwei Teilen bestehen, die durch eine Schweißnaht verbunden sind, sind weniger zuverlässig im Gebrauch.
  • Preis. Die Kosten für ein bimetallisches Heizgerät hängen stark von seiner Marke, Form und Größe ab. Heute sind die Heizkörper von Rifar (Russland), Oasis (Deutschland), Radiatori und Global (Italien) bei den Verbrauchern sehr beliebt.

Nachdem Sie die Anzahl der Heizkörper, die erforderliche Anzahl der Abschnitte und die erforderliche Leistung des Geräts berechnet haben, können Sie mit der Installation des Heizsystems fortfahren.

Es ist zu beachten, dass die Wärmebilanz im Raum direkt von den Abmessungen des Gerätes abhängt. Also, wenn die Breite des Heizkörpers klein ist, sollten Sie seine Höhe oder die Anzahl der Abschnitte erhöhen.

Es ist zu beachten, dass auch der teuerste, hochwertige und für Ihre Heizungsanlage geeignete bimetallische Heizkörper unter Beachtung aller Installationsvorschriften installiert werden muss. Nur so kann er seine positiven Eigenschaften bewahren und maximale Wärmeübertragung bei minimalen Energiekosten gewährleisten.

Wie berechnet man die Wassermenge in Heizungssystem, Heizkörpern, Rohren?

Die Berechnung der Wassermenge (Kühlmittel), die das Heizsystem füllt, ist eine der ersten bei der Auswahl eines Heizkessels.

Es ist notwendig zu verstehen, wie optimale Volumen Ihren Kessel oder andere Wärmequelle erwärmen können. Die Parameter der Rohre beeinflussen diesen Indikator erheblich: Bei Vorhandensein einer Pumpe können Sie sicher ein Rohr mit einem kleineren Durchmesser wählen und mehr Heizabschnitte installieren.

Wenn Sie ein Rohr mit großem Durchmesser wählen, können Sie bei maximaler Leistung des Heizkessels eine Untererwärmung des Kühlmittels erleiden: eine große Wassermenge wird abkühlen, bevor sie die äußersten Punkte des Heizsystems erreicht. Dies wiederum wird zu zusätzlichen finanziellen Kosten führen.

Eine ungefähre Berechnung des Wasservolumens im Heizsystem erfolgt aus dem Verhältnis von 15 Litern Wasser pro 1 kW Kesselleistung.

Um festzustellen, wie viel Wasser für ein Hausheizungssystem benötigt wird, betrachten Sie ein einfaches Beispiel.

Die Leistung des Kessels beträgt 4 kW, dann beträgt das Volumen des Systems 4 kW * 15 Liter = 60 Liter. Es ist jedoch notwendig, die Größe und Anzahl der Abschnitte von Heizkörpern gleichzeitig zu berücksichtigen.

Wenn Sie ein Haus mit 4 Zimmern haben, bedeutet dies nicht, dass Sie 12-15 Abschnitte in jedes legen müssen: Sie werden sehr heiß sein, der Kessel wird nicht effizient arbeiten. Wenn mehr Räume vorhanden sind, müssen die Heizkörper nicht gespart werden: 1 moderner Bereich gibt effektiv Wärme für 2... 2,5 m2 Fläche ab.

Formeln zur Berechnung des Flüssigkeitsvolumens (Wasser oder anderes Kühlmittel) im Heizsystem

Die Wassermenge im Heizsystem kann als Summe der Komponenten berechnet werden:

V = V (Heizkörper) + V (Rohre) + V (Kessel)

Das Volumen des Systems sollte die Wassermenge in den Rohren, dem Kessel und den Heizkörpern berücksichtigen. Das Volumen des Ausgleichsbehälters wird nicht in die Berechnung der Kühlmittelmenge einbezogen. Das Volumen des Tanks wird bei der Berechnung der kritischen Zustände des Systems berücksichtigt (wenn Wasser bei Erwärmung einströmt).

Die Formel zur Berechnung des Flüssigkeitsvolumens im Rohr:

V (Volumen) = S (Querschnittsfläche des Rohres) * L (Rohrlänge)

Es ist wichtig! Die Größen können je nach Rohrtyp, Material, Fertigungstechnologie von verschiedenen Herstellern abweichen. Daher ist die Berechnung bequemer, um den tatsächlichen Innendurchmesser des Rohrs einzuhalten, der mit einem Werkzeug leichter zu messen ist. In der Regel muss eine solche Berechnung bei einer verzweigten und stark ausgedehnten Heizungsanlage mehr von einem Fachmann vorgenommen werden.

Top