Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Kessel
Übersetzung gigacalories zu Joule, Kilowattstunden
2 Kamine
Das Futter des Metallofenziegels am Häuschen
3 Kraftstoff
Infrarot-Deckenheizung: profitabel und praktisch
4 Kraftstoff
Dann die Wände des Hauses von innen her wärmen - Analyse moderner Materialien
Haupt / Kraftstoff

Berechnung der Heizungsanlage in einem Privathaus


Wie berechnet man die Heizung? Mit Hilfe eines Heizrechners! Auf dieser Seite können Sie die Heizkosten selbst berechnen und herausfinden, welche Ausrüstung Sie benötigen, um das Heizsystem für Ihr Haus zu vervollständigen.

Die Berechnung des Heizsystems - ein Ereignis, dem besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Es ist notwendig, alle damit verbundenen Nuancen vorherzusehen: das Vorhandensein eines Schornsteins, die Anzahl der Etagen Ihres Hauses, die Art des Heizkessels, das Heizungsnetz usw. Denken Sie daran, dass die Berechnung nicht nur die Gesamtkosten, sondern auch den Komfort und die Gemütlichkeit Ihres Hauses beeinflusst.

Diese Seite bietet Ihnen eine komfortable Benutzeroberfläche, mit der Sie alle notwendigen Heizelemente leicht vorhersehen und die Endkosten für die Installation berechnen können.

Wie berechnet man die Heizung im Haus?

Mit Hilfe eines Online-Rechners können Sie den geschätzten Installationsaufwand anhand der folgenden charakteristischen Parameter ermitteln:

  • die Länge und Breite des Privathauses um den Umfang herum;
  • Anzahl der Stockwerke;
  • das Vorhandensein / Fehlen des Schornsteinkanals;
  • die Anzahl und Größe der Fensteröffnungen;
  • Heizungsverteilungssystem (radial oder zwei-Rohr);
  • Grad der Wandisolierung.

Der Rechner zur Berechnung der Heizungsanlage ist auf dem Gelände als Haus in einem Bereich ausgelegt, in dem über Eingabefelder und Dropdown-Listen die Parameter des beheizten Raumes eingestellt werden. Nachdem Sie eine Auswahl von Parametern getroffen haben, müssen Sie nur auf die Schaltfläche "Berechnen" klicken. Es befindet sich ganz unten unter dem visuellen Plan des Hauses.

Die Ergebnisse der Berechnung der Heizung

Das Ergebnis wird Sie nicht lange warten lassen. Nach einer Sekunde erhalten Sie eine detaillierte Schätzung der Arbeit, einschließlich:

  • Die Kosten der notwendigen Strukturelemente für die Fußbodenheizung (Kugelhähne, Verteiler, Armaturen, Substrate und Rohre usw.);
  • Die Kosten der notwendigen strukturellen Elemente für die Heizung (Befestigungen, Ecken, Rohre, Heizkörper, Heizkörper-Kits, Heizkessel, etc.).

Ganz unten auf der Seite befinden sich die vollen Kosten für die Installation.

Denken Sie daran, dass das Programm zur Berechnung des Heizsystems nur einen ungefähren Preis bietet und keine Grundlage für das Sammeln von Geld von Ihnen ist. Wenn Sie Zweifel an der Berechnung haben, rufen Sie uns an und unsere Experten geben eine qualifizierte Antwort. Unsere Kompetenz umfasst alle Aspekte der Berechnung des Heizsystems in einem Privathaus unter Berücksichtigung der Anzahl der Fensteröffnungen, des Grades der Wanddämmung, der Anzahl der Stockwerke und der Anordnung der Räume. Für eine detaillierte Übersicht und Klärung der Arbeitskosten können Sie zu Ihrem Objekt reisen.

Kundenbetreuung per Telefon +7 (495) 123-38-23

Heizrechner

Auch ohne eine technische Ausbildung können Sie einen vorläufigen Arbeitsplan erstellen. Ein Online-Rechner ist eine Berechnung eines Heizsystems in nur wenigen Minuten. Bequeme und einfache Funktionalität auf unserer Website ermöglicht es Ihnen, die Kosten der Installation zu bestimmen, dann können Sie den Master auf das Objekt aufrufen und die Installation eines schlüsselfertigen Heizsystems bestellen.

Unser Unternehmen bietet umfassende Dienstleistungen zu einem erschwinglichen Preis - Design, Anschluss sowie Inbetriebnahme. Wir arbeiten in Moskau und in der Region Moskau. Der Rechner zur Berechnung der Heizkosten hilft bei der Ermittlung des Vorkostenpreises für die Installation und berät einen qualifizierten Fachmann bei der genauen Berechnung der Kosten auf der Grundlage der Eigenschaften eines bestimmten Wohn- oder Geschäftsgebäudes.

Wenn Sie sich an unseren Manager wenden, hilft er Ihnen bei der Berechnung aller wichtigen Parameter und erstellt eine Kostenschätzung für die Installation des Heizsystems. Ein erfahrener Spezialist in der Konstruktion berücksichtigt nicht nur die Leistung des Heizkessels, der Heizkörper und der Umwälzpumpe, sondern auch die Wärmeverluste des Gebäudes. Um dies zu tun, müssen Sie die Dimensionen der Räumlichkeiten und die Eigenschaften des Gebäudes kennen, um hydraulische Berechnungen durchzuführen und das Volumen der Autobahn zu bestimmen. Aber auch ohne diese Daten ist es leicht, die vorläufigen Installationskosten herauszufinden. Sie können hierfür ein spezielles Programm verwenden, das in wenigen Sekunden die Heizung eines Privathauses berechnen wird, ein Taschenrechner ist eine bequeme Online-Anwendung, die Sie direkt auf dieser Seite unserer Website nutzen können

  • Private Häuser und Hütten
  • Landhäuser
  • Stadthäuser
  • Industriegebäude
  • Lagerkomplexe
  • Autozentren
  • Hotels
  • Cafe
  • Restaurants

Heizung des Hauses - Berechnung und Installation von Systemen

Wenn Sie sich an unseren Manager wenden, hilft er Ihnen bei der Berechnung aller wichtigen Parameter und erstellt eine Kostenschätzung für die Installation des Heizsystems. Ein erfahrener Spezialist in der Konstruktion berücksichtigt nicht nur die Leistung des Heizkessels, der Heizkörper und der Umwälzpumpe, sondern auch die Wärmeverluste des Gebäudes. Um dies zu tun, müssen Sie die Dimensionen der Räumlichkeiten und die Eigenschaften des Gebäudes kennen, um hydraulische Berechnungen durchzuführen und das Volumen der Autobahn zu bestimmen. Aber auch ohne diese Daten ist es leicht, die vorläufigen Installationskosten herauszufinden. Sie können hierfür ein spezielles Programm verwenden, das in wenigen Sekunden die Heizung eines Privathauses berechnen wird, ein Taschenrechner ist eine bequeme Online-Anwendung, die direkt auf dieser Seite unserer Website genutzt werden kann. In der ersten Entwurfsphase wird eine solche Funktion es ermöglichen, das verfügbare Budget und die geplanten Ausgaben zu vergleichen, um eine Entscheidung für die eine oder andere technische Lösung zu treffen.

Automatische Berechnung der Heizungsanlage zu Hause berücksichtigt:

  • Kesselinstallationsmethode, Brennstoffart und Hersteller von Heizgeräten;
  • Material für die Rohrherstellung und Designmerkmale von Heizkörpern;
  • Art der Bindung;
  • das Vorhandensein von warmen Böden, Kessel und anderen zusätzlichen Bedingungen.

Wenn Sie möchten, können Sie mit unserem Vorgesetzten die Eigenschaften des Gerätes und Ihre individuellen Wünsche immer detaillierter besprechen. Ein erfahrener Spezialist der Firma HEAT ENGINEER hilft Ihnen bei der Auswahl der optimalen Lösung für ein Wohn- oder Geschäftsgebäude, basierend auf den finanziellen Möglichkeiten des Kunden und den Betriebseigenschaften. Wir treffen unsere Kunden immer und bieten nur profitable Optionen an.

Berechnung der Heizung eines privaten Hauses: was bei der Berechnung berücksichtigt wird, Merkmale der Abzüge mit einem Online-Rechner

Die Berechnung der Beheizung eines Privathauses ist eine der wichtigsten Aufgaben bei der Errichtung oder bei größeren Reparaturen. Mach es besser in der Planungsphase. Einige Hilfe bei den Berechnungen kann einen speziellen Online-Rechner haben. Es gibt viele Rechner zur Berechnung des Brennstoffverbrauchs, der Ofenleistung, des Lüftungssystems, des Schornsteinquerschnitts, der Pumpenmischeinheitsleistung des "warmen Fußbodens" und anderer. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass alle von ihnen nur ein ungefähres Ergebnis zeigen, da kann nur die einfachste Konfiguration berechnen. In der Tat ist es bei der Berechnung der Heizung notwendig, viele zusätzliche Nuancen zu berücksichtigen. Dies muss getan werden, um die Kosten für das gesamte Heizsystem korrekt zu berechnen und in Zukunft nicht an der Kälte im Haus oder im Gegenteil an seinem Überschuss und demzufolge an überschüssigen Brennstoffkosten zu leiden.

Bei der Auswahl des Heizkessels für das Haus muss man alle Parameter berücksichtigen: sowohl die Heizanlage als auch das Wohnhaus

Berechnung der Heizung in einem privaten Haus - was zu zählen ist

Um die Berechnung der Heizung eines Privathauses zu berechnen, ist es notwendig, die Leistung des Heizkessels zu berechnen, die Anzahl und Platzierung der Heizkörper zu bestimmen, eine Reihe von Faktoren aus dem Wetter, die Isolierung und das Material für die Herstellung der Rohre und des Heizkessels zu berücksichtigen.

Denken Sie daran, dass der Komfort des Lebens im Haus von diesem Prozess abhängt, da Ihre Berechnungen direkt die Qualität der Heizung beeinflussen. Darüber hinaus bilden diese Berechnungen die Grundlage für das veranschlagte Budget für die Installation und den weiteren Betrieb des gesamten Heizsystems. In diesem Stadium müssen Sie entscheiden, wie viel Geld Sie weiterhin für das Heizen Ihres Hauses ausgeben. Zu Beginn der Berechnungen ist es wichtig, sich an die klimatischen Bedingungen, in denen sich Ihre Region befindet, und an die Bedingungen, unter denen das Haus genutzt wird, zu erinnern.

Das Heizsystem ist nicht nur ein Ofen und Batterien. Es beinhaltet:

Manchmal brauchen Sie ein Ausdehnungsgefäß.

Es sieht wie dieses Schema des Heizsystems zuhause aus

Berechnung von Kraftheizgeräten

Vor der Berechnung der Leistung des Heizkessels muss bestimmt werden, welcher Typ verwendet wird. Heizkessel haben unterschiedliche Wirkungsgrade und nicht nur das Niveau der Wärmeübertragung hängt von dieser Wahl ab, sondern auch die finanzielle Komponente des nachfolgenden Betriebs bei der Brennstoffauswahl:

Festbrennstoffkessel,

Ölkessel,

Kombinierter Strom- / Feststoffkessel.

Wenn die Wahl des Kesseltyps getroffen wird, muss der Durchsatz bestimmt werden. Dies hängt von der Funktionsweise des gesamten Systems ab. Die Berechnung der Leistung des Wasserheizkessels erfolgt unter Berücksichtigung der benötigten Wärmemenge pro m3. Ein Taschenrechner kann helfen, das Volumen der beheizten Räume zu berechnen:

Schlafzimmer: 9 m2 3 m = 27 m3,

Schlafzimmer: 12 m2 3 m = 36 m3,

Schlafzimmer: 15 m2 3 m = 45 m3,

Wohnzimmer: 25 m2 3 m = 75 m3,

Korridor: 6 m2 3 m = 18 m3,

Küche: 12 m2 3 m = 36 m3,

WC: 8 m2 3 m = 24 m3.

Bei der Berechnung berücksichtigt alle Räumlichkeiten des Hauses, auch wenn sie keine Heizkörper planen.Auf unserer Website finden Sie Kontakte von Baufirmen, die Wärmedämmung anbieten. Sie können direkt mit den Vertretern kommunizieren, indem Sie die Häuserausstellung "Low-Rise Country" besuchen.

Dann werden die Ergebnisse zusammengefasst, und das Gesamtvolumen des Hauses wird erhalten - 261 m3. Bei der Berechnung sind unbedingt Räume und Übergänge zu berücksichtigen, in denen keine Heizgeräte, beispielsweise ein Korridor, ein Lagerraum oder ein Flur, installiert werden sollen. Dies geschieht, damit die Wärme der im Haus installierten Heizkörper ausreicht, um das ganze Haus zu beheizen.

Berücksichtigen Sie bei der Berechnung der Heizungsanlage die Klimazone und die Außentemperatur im Winter.

Nehmen Sie einen beliebigen Indikator für die Region von 50 W / m3 und eine zu beheizende Hausfläche von 261 m3. Die Formel zur Berechnung der Leistung: 50 W 261 m3 = 13050 W. Das Ergebnis wird mit dem Faktor 1,2 multipliziert und die Kesselleistung wird berechnet - 15,6 kW. Mit diesem Verhältnis können Sie 20% der Reservekapazität des Kessels hinzufügen. Dadurch kann der Kessel im Spar-Modus betrieben werden, wodurch besondere Überlastungen vermieden werden.

Zusätzliche Temperatursensoren helfen, den Prozess zu überwachen.

Der Korrekturfaktor für die klimatischen Bedingungen der Regionen variiert von 0,7 in den südlichen Regionen Russlands bis 2,0 in den nördlichen Regionen. Der Koeffizient von 1,2 wird im zentralen Teil Russlands verwendet.

Hier ist eine andere Formel, die von Online-Rechnern verwendet wird:

Um ein vorläufiges Ergebnis der erforderlichen Kesselleistung zu erhalten, können Sie die Raumfläche mit dem Klimakoeffizienten multiplizieren und das erhaltene Ergebnis durch 10 dividieren.

Ein Beispiel für eine Formel zur Berechnung der Leistung eines Heizkessels für ein Haus von 120 m2 in der nördlichen Region Russlands:

Es kann interessant sein! Lesen Sie im Artikel auf dem folgenden Link, was Sie zum Heizen eines Privathauses wissen müssen.

Welche Rohre sind besser für die Heizungsleitung?

Es ist nicht genug zu wissen, wie man die Leistung des Kessels berechnet, man muss auch die richtigen Rohre wählen. Jetzt bietet der Markt mehrere Arten von Rohren für die Erwärmung aus verschiedenen Materialien:

Polypropylen (mit Verstärkung und ohne)

Rohre für das Heizen im Haus können Sie anders nehmen, aber es ist wichtig, die Eigenschaften des ausgewählten Typs zu übergeben

Jeder dieser Typen hat seine eigenen Nuancen, die bei der Entwicklung und Berechnung der Heizung eines Privathauses berücksichtigt werden sollten:

Die verwendeten Stahlrohre sind universell und halten Drücken von bis zu 25 Atmosphären stand. Sie haben jedoch einen erheblichen Nachteil - sie rosten und haben eine gewisse Lebensdauer. Außerdem haben sie Schwierigkeiten mit der Installation.

Rohre aus Polypropylen, Verbundmetall-Kunststoff und vernetztem Polyethylen sind einfach zu verlegen und können aufgrund ihres Gewichts an dünnen Wänden eingesetzt werden. Der Vorteil solcher Rohre besteht darin, dass sie nicht anfällig für Rostbildung, Verrottung sind und nicht auf Bakterien reagieren. Ein wichtiger Indikator - sie dehnen sich nicht von Hitze aus und werden nicht in der Kälte verformt. Behalten Sie eine konstante Temperatur von bis zu 90 Grad und einen kurzfristigen Anstieg auf 110 Grad Celsius.

Kupferrohre zeichnen sich durch hohen Preis und erhöhte Komplexität bei der Installation aus, aber in der Festigkeit konkurrieren sie mit Kunststoffrohren, unterliegen nicht dem Rost und werden als die beste Option angesehen. Darüber hinaus ist Kupfer Kunststoff, leitet Wärme gut und hält die Wassertemperatur in den Rohren im Bereich von -200 bis 250 Grad Celsius. Diese Fähigkeit von Kupfer wird das System vor einem möglichen Auftauen schützen, was unter den Bedingungen Sibiriens und der nördlichen Regionen sehr wichtig ist.

Wenn das Haus im Norden des Landes liegt, sind die Kupferrohre für das Heizsystem am besten geeignet. In dem Artikel auf dem folgenden Link lesen Sie über die Heizung eines Privathauses mit Strom.

Wie berechnet man die optimale Anzahl und das optimale Volumen der Wärmetauscher?

Bei der Berechnung der Anzahl der notwendigen Heizkörper sollten Sie berücksichtigen, aus welchem ​​Material sie bestehen. Der Markt bietet jetzt drei Arten von Metallheizkörpern an:

Sie alle haben ihre eigenen Eigenschaften. Gusseisen und Aluminium haben die gleiche Wärmeübertragungsrate, aber gleichzeitig kühlt Aluminium schnell ab, und Gusseisen erwärmt sich langsam, behält aber Wärme für lange Zeit. Bimetall-Heizkörper heizen sich schnell auf, kühlen aber wesentlich langsamer ab als Aluminium.

Bei der Berechnung der Anzahl der Heizkörper sollten Sie auch andere Nuancen berücksichtigen:

Wärmedämmung des Bodens und der Wände hilft, bis zu 35% der Wärme zu halten,

der Eckraum ist kühler als andere und benötigt mehr Heizkörper,

die Verwendung von Glas an Fenstern spart 15% Wärme,

durch das Dach "verlässt" bis zu 25% der Wärme.

Die Anzahl der Heizkörper und Abschnitte in ihnen hängt von vielen Faktoren ab.

Gemäß den Normen von SNiP werden 100 W Wärme benötigt, um 1 m3 zu heizen. Daher werden 50 m3 5000 Watt benötigen. Wenn ein Bimetallgerät 120 W auf 8 Abschnitte verteilt, dann nehmen wir unter Verwendung eines einfachen Rechners an: 5000: 120 = 41,6. Nach dem Aufrunden bekommen wir 42 Radiatoren.

In einem Privathaus wird die Temperatur jedoch unabhängig reguliert. Es wird angenommen, dass eine Batterie 150 Watt Wärme erzeugt. Wir berechnen neu und erhalten 5000: 150 = 33,3. Das heißt, Sie benötigen 34 Heizkörper.

Sie können die Näherungsformel für die Berechnung von Heizkörperabschnitten verwenden:

Das Symbol (*) zeigt an, dass der Bruchteil gemäß den allgemeinen mathematischen Regeln gerundet ist, N ist die Anzahl der Abschnitte, S ist die Fläche des Raums in m2 und P ist die Heizleistung von 1 Abschnitt in Watt.

Video Beschreibung

Ein Beispiel für die Berechnung der Heizung in einem Privathaus mit Hilfe eines Online-Rechners in diesem Video:

Fazit

Die Installation und Berechnung der Heizungsanlage in einem Privathaus ist der Hauptbestandteil der Bedingungen für ein komfortables Wohnen. Daher sollte die Berechnung der Heizung in einem Privathaus mit besonderer Sorgfalt angegangen werden, angesichts der vielen damit verbundenen Nuancen und Faktoren.

Der Rechner hilft Ihnen, wenn Sie verschiedene Konstruktionstechnologien schnell und durchschnittlich vergleichen müssen. In anderen Fällen ist es besser, einen Spezialisten zu kontaktieren, der die Berechnungen korrekt durchführt, die Ergebnisse korrekt verarbeitet und alle Fehler berücksichtigt.

Kein Programm kann diese Aufgabe bewältigen, weil es nur allgemeine Formeln enthält, und die Rechner der Heizung eines Privathauses und die im Internet angebotenen Tabellen dienen nur zur Erleichterung der Berechnungen und können keine Genauigkeit garantieren. Für genaue korrekte Berechnungen lohnt es sich, diese Arbeit Spezialisten zu überlassen, die alle Wünsche, Möglichkeiten und technischen Indikatoren der ausgewählten Materialien und Geräte berücksichtigen können.

Heizsysteme

Die Berechnung der Heizungsanlage ist eine sehr wichtige Etappe, von der der spätere Wohnkomfort im Haus weitgehend abhängt. Wir haben für Sie Dutzende von kostenlosen Online-Taschenrechnern vorbereitet, die Ihnen die Berechnung erleichtern, und alle sind unter der Überschrift "Heizsystem" zusammengefasst! Aber zuerst, lasst uns herausfinden, wie das Heizsystem berechnet wird?

Stage Nummer 1. Zunächst wird der Wärmeverlust des Gebäudes berechnet - diese Information ist notwendig, um die Leistung des Heizkessels und insbesondere jedes Heizkörpers zu bestimmen. Dies wird Ihnen helfen, unseren Wärmeverlustrechner! Charakteristischerweise sollten sie für jeden Raum berechnet werden, in dem sich eine Außenwand befindet.

Stage Nummer 2. Als nächstes müssen Sie die Temperatur auswählen. Im Durchschnitt wird ein 75/65/20-Wert für Berechnungen verwendet, der vollständig den Anforderungen der EN 442 entspricht. Wenn Sie diesen Modus wählen, werden Sie sicherlich nichts falsch machen, da die meisten importierten Heizkessel dafür konfiguriert sind.

Stage Nummer 3. Danach wird die Leistung der Heizkörper unter Berücksichtigung der Wärmeverluste in Innenräumen ausgewählt. Sie können auch einen kostenlosen Rechner für die Berechnung der Anzahl der Abschnitte eines Heizkörpers finden.

Stage Nummer 4. Für die Auswahl einer geeigneten Umwälzpumpe und Rohrleitungen wird der gewünschte Durchmesser hydraulisch berechnet. Um dies zu erreichen, benötigen Sie spezielle Kenntnisse und relevante Tabellen. Sie können den Rechner auch zur Berechnung der Leistung der Umwälzpumpe verwenden.

Stage Nummer 5. Jetzt müssen Sie einen Kessel wählen. Weitere Einzelheiten über die Wahl des Heizkessels finden Sie in den Artikeln in diesem Abschnitt unserer Website.

Bühnen Nummer 6. Am Ende ist es notwendig, das Volumen des Heizsystems zu berechnen. Schließlich hängt das Volumen des Ausdehnungsgefäßes von der Kapazität des Netzes ab. Hier können Sie den Rechner zur Berechnung des Gesamtvolumens der Heizungsanlage verwenden.

Hinweis! Diese und viele andere Online-Rechner finden Sie in diesem Bereich der Website. Verwenden Sie sie, um den Arbeitsablauf so einfach wie möglich zu gestalten!

Berechnung von Heizkörpern auf der Fläche

Eine der wichtigsten Fragen bei der Schaffung komfortabler Lebensbedingungen in einem Haus oder einer Wohnung ist ein zuverlässiges, korrekt berechnetes und zusammengesetztes, ausgewogenes Heizsystem. Aus diesem Grund ist die Schaffung eines solchen Systems die wichtigste Aufgabe bei der Organisation des Baus eines eigenen Hauses oder bei der Durchführung von Großreparaturen in einer Hochhauswohnung.

Trotz der modernen Vielfalt von Heizsystemen verschiedener Typen bleibt ein bewährtes System immer noch führend in Bezug auf Beliebtheit: die Konturen von Rohren mit einem Kühlmittel, das durch sie zirkuliert, und Wärmeaustauschvorrichtungen - Heizkörper, die in Räumen installiert sind. Es scheint, dass alles einfach ist, die Batterien sind unter den Fenstern und liefern die erforderliche Wärme... Es ist jedoch notwendig zu wissen, dass die Wärmeübertragung von den Heizkörpern sowohl die Bodenfläche als auch eine Reihe anderer spezifischer Kriterien erfüllen muss. Thermische Berechnungen basierend auf den Anforderungen von SNiP sind ein ziemlich kompliziertes Verfahren, das von Fachleuten durchgeführt wird. Nichtsdestoweniger ist es möglich, es natürlich mit zulässiger Vereinfachung selbstständig auszuführen. In dieser Publikation wird erläutert, wie die Heizkörper für den Bereich des beheizten Raumes unter Berücksichtigung verschiedener Nuancen selbstständig berechnet werden können.

Berechnung von Heizkörpern auf der Fläche

Zunächst einmal müssen Sie sich zumindest kurz mit den vorhandenen Heizkörpern vertraut machen - die Ergebnisse der Berechnungen hängen weitgehend von ihren Parametern ab.

Kurz über die bestehenden Arten von Heizkörpern

Die moderne Palette der angebotenen Heizkörper umfasst folgende Typen:

  • Stahlheizkörper in Paneel- oder Rohrausführung.
  • Gusseisen Batterien.
  • Aluminiumheizkörper verschiedener Modifikationen.
  • Bimetallische Heizkörper.

Stahlheizkörper

Diese Art von Heizkörper hat nicht viel Popularität gewonnen, obwohl einige Modelle ein sehr elegantes Design erhalten haben. Das Problem ist, dass die Nachteile solcher Wärmeübertragungsvorrichtungen ihre Vorteile deutlich übersteigen - niedriger Preis - relativ geringes Gewicht und einfache Installation.

Stahlheizkörper haben viele Mängel

Dünne Stahlwände solcher Heizkörper sind nicht ausreichend wärmeintensiv - sie erwärmen sich schnell, kühlen aber auch so schnell ab. Es kann zu Problemen mit hydraulischen Stößen kommen - Schweißverbindungen von Blechen führen manchmal zu Undichtigkeiten. Darüber hinaus sind kostengünstige Modelle, die keine spezielle Beschichtung haben, anfällig für Korrosion, und die Lebensdauer solcher Batterien ist nicht lang - Hersteller geben ihnen normalerweise eine eher geringe Garantie auf die Betriebsdauer.

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle sind Stahlradiatoren eine einteilige Konstruktion, und eine Veränderung der Wärmeübertragung durch Änderung der Anzahl der Abschnitte ist nicht möglich. Sie haben eine Typenschild-Wärmekraft, die sofort auf der Grundlage der Fläche und der Merkmale des Raums ausgewählt werden muss, in dem sie installiert werden sollen. Die Ausnahme ist, dass einige Rohrheizkörper die Möglichkeit haben, die Anzahl der Abschnitte zu ändern, dies geschieht jedoch normalerweise auf Bestellung, während der Produktion und nicht zu Hause.

Gusseisen Radiatoren

Vertreter dieser Art von Batterien sind wohl jedem seit frühester Kindheit vertraut - es waren diese Mundharmonikas, die früher buchstäblich überall installiert wurden.

Gusseiserner Heizkörper MC-140-500, der aus der Kindheit bekannt ist

Vielleicht diese Batterien MS -140 - 500 und unterschieden sich nicht in besonderer Gnade, aber sie diente wirklich mehr als einer Generation von Mietern. Jeder Abschnitt eines solchen Heizkörpers lieferte eine Wärmeübertragung von 160 Watt. Der Heizkörper ist modular, und die Anzahl der Abschnitte war im Prinzip nicht auf irgendetwas beschränkt.

Moderne Gussradiatoren

Derzeit werden viele moderne Gussradiatoren angeboten. Sie zeichnen sich bereits durch eine elegantere Anmutung, glatte, glatte Außenflächen aus, die eine Reinigung erleichtern. Exklusive Optionen sind ebenfalls erhältlich, mit einem interessanten geprägten Eisengussmuster.

Damit behalten diese Modelle die wesentlichen Vorteile von Graugussbatterien voll:

  • Die hohe Wärmekapazität von Gusseisen und die Massivität der Batterien tragen zur langfristigen Konservierung und hohen Wärmeübertragung bei.
  • Gusseisen Batterien, mit der richtigen Montage und hochwertigen Dichtungsmassen, haben keine Angst vor Wasserschlag, Temperaturschwankungen.
  • Dicke Gusseisenwände sind weniger anfällig für Korrosion und abrasiven Verschleiß. Fast jeder Wärmeträger kann verwendet werden, daher sind solche Batterien sowohl für autonome als auch für zentrale Heizsysteme gleichermaßen geeignet.

Wenn Sie die externen Daten von alten gusseisernen Batterien nicht berücksichtigen, dann kann von den Unzulänglichkeiten die Sprödigkeit des Metalls bemerkt werden (akzentuierte Schläge sind inakzeptabel), die relative Komplexität der Installation, die mehr mit Massivität verbunden ist. Außerdem können nicht alle Wandabtrennungen dem Gewicht solcher Heizkörper standhalten.

Aluminium-Heizkörper

Aluminiumheizkörper, die relativ kürzlich erschienen sind, haben sehr schnell Popularität gewonnen. Sie sind relativ preiswert, haben ein modernes, ziemlich elegantes Aussehen, haben eine ausgezeichnete Wärmeableitung.

Bei der Auswahl von Aluminiumheizkörpern müssen Sie einige wichtige Nuancen berücksichtigen

Hochwertige Aluminiumbatterien halten einem Druck von 15 oder mehr Atmosphären stand, die hohe Temperatur des Kühlmittels beträgt etwa 100 Grad. In diesem Fall erreicht der thermische Wirkungsgrad einer Sektion in einigen Modellen manchmal 200 Watt. Aber gleichzeitig sind sie von geringem Gewicht (das Gewicht der Sektion beträgt normalerweise bis zu 2 kg) und erfordert keine große Menge an Wärmeträger (die Kapazität beträgt nicht mehr als 500 ml).

Aluminium-Heizkörper sind im Handel erhältlich als Set-up-Batterien, mit der Möglichkeit, die Anzahl der Abschnitte zu ändern, und feste Produkte, die für eine bestimmte Leistung ausgelegt sind.

Die Nachteile von Aluminiumheizkörpern:

  • Einige Arten sind sehr anfällig für Sauerstoffkorrosion von Aluminium, wobei gleichzeitig ein hohes Risiko der Gasbildung besteht. Dies stellt besondere Anforderungen an die Qualität des Kühlmittels, weshalb diese Batterien üblicherweise in autarken Heizsystemen installiert werden.
  • Einige Aluminium-Radiatoren mit nicht trennbarer Struktur, von denen Teile in Extrusionstechnologie hergestellt sind, können unter bestimmten ungünstigen Bedingungen zu Undichtigkeiten an den Verbindungsstellen führen. Zur gleichen Zeit, um Reparaturen durchzuführen - es ist einfach unmöglich, und Sie müssen die gesamte Batterie als Ganzes ändern.

Von allen Aluminiumbatterien wird höchste Qualität durch anodische Metalloxidation erreicht. Diese Produkte haben praktisch keine Angst vor Sauerstoffkorrosion.

Äußerlich sind alle Aluminiumheizkörper ungefähr gleich, so dass Sie die technische Dokumentation sorgfältig lesen müssen, wenn Sie Ihre Wahl treffen.

Bimetallische Heizkörper

Solche Heizkörper stellen in ihrer Zuverlässigkeit den Primat mit Gusseisen und in Bezug auf die thermische Effizienz mit Aluminium her. Der Grund dafür liegt in ihrem speziellen Design.

Die Struktur des bimetallischen Heizkörpers

Jeder Abschnitt besteht aus zwei oberen und unteren horizontalen Stahlkollektoren (Pos. 1), die durch den gleichen vertikalen Stahlkanal (Pos. 2) verbunden sind. Die Verbindung zu einer Batterie erfolgt über hochwertige Schraubkupplungen (Pos. 3). Die hohe Thermolyse ist mit einer äußeren Aluminiumabdeckung versehen.

Interne Stahlrohre bestehen aus Metall, das nicht korrosionsanfällig ist oder eine schützende Polymerbeschichtung aufweist. Nun, der Aluminiumwärmetauscher steht auf keinen Fall in Kontakt mit dem Kühlmittel und die Korrosion hat absolut keine Angst davor.

Somit wird eine Kombination von hoher Festigkeit und Verschleißfestigkeit mit ausgezeichneter thermischer Leistung erhalten.

Solche Batterien haben keine Angst vor selbst sehr großen Druckstößen, hohen Temperaturen. Sie sind tatsächlich universell und eignen sich für alle Heizsysteme. Sie zeigen jedoch immer noch die beste Leistung unter Hochdruckbedingungen des zentralen Systems - sie sind ungeeignet für Kreisläufe mit natürlicher Zirkulation.

Vielleicht ist ihr einziger Nachteil der hohe Preis im Vergleich zu anderen Heizkörpern.

Zur Bequemlichkeit der Wahrnehmung gibt es eine Tabelle, in der Vergleichseigenschaften von Heizkörpern angegeben sind. Legende darin:

  • TC - Stahlrohr;
  • Chg - Gusseisen;
  • Al - gewöhnliches Aluminium;
  • AA - Aluminium eloxiert;
  • BM - Bimetall.

Video: Empfehlungen zur Auswahl von Heizkörpern

Wie berechnet man die erforderliche Anzahl von Abschnitten des Heizkörpers?

Es ist klar, dass der Heizkörper, der in dem Raum installiert ist (einer oder mehrere), eine Erwärmung auf eine angenehme Temperatur bereitstellen und den unvermeidlichen Wärmeverlust kompensieren sollte, unabhängig von dem Wetter draußen.

Der Basiswert für Berechnungen ist immer der Bereich oder das Volumen eines Raumes. Die professionellen Berechnungen selbst sind sehr komplex und berücksichtigen eine sehr große Anzahl von Kriterien. Aber für den häuslichen Bedarf können Sie vereinfachte Methoden verwenden.

Die einfachsten Berechnungsmethoden

Es wird davon ausgegangen, dass 100 W pro Quadratmeter ausreichend sind, um normale Bedingungen in einem normalen Wohngebiet zu schaffen. Daher sollten Sie nur die Fläche des Raums berechnen und mit 100 multiplizieren.

Q = S × 100

Q - erforderliche Wärmeabgabe von Heizkörpern.

S ist der Bereich des beheizten Raumes.

Wenn Sie einen nicht trennbaren Kühler installieren möchten, wird dieser Wert zu einer Richtlinie für die Auswahl des gewünschten Modells. Wenn Batterien installiert werden, die eine Änderung der Anzahl der Abschnitte ermöglichen, sollte eine andere Berechnung durchgeführt werden:

N = Q / Qus

N ist die berechnete Anzahl von Abschnitten.

Qus - spezifische thermische Leistung eines Abschnitts. Dieser Wert ist zwingend im technischen Pass des Produkts angegeben.

Wie Sie sehen können, sind diese Berechnungen sehr einfach und erfordern keine besonderen mathematischen Kenntnisse - nur ein Roulette-Rad reicht aus, um einen Raum und ein Stück Papier für Berechnungen zu messen. Zusätzlich können Sie die folgende Tabelle verwenden - dort sind die berechneten Werte für die Räume verschiedener Größen und bestimmte Kapazitäten der Heizungsbereiche angegeben.

Abschnittstabelle

Es ist jedoch zu beachten, dass diese Werte für die Standard-Deckenhöhe (2,7 m) eines Hochhauses gelten. Wenn die Raumhöhe unterschiedlich ist, ist es besser, die Anzahl der Batterieabschnitte basierend auf dem Raumvolumen zu berechnen. Zu diesem Zweck wird der durchschnittliche Indikator verwendet - 41 Vt t Wärmeleistung pro 1 m³ Volumen in einem Plattenhaus oder 34 W - in einem Ziegelhaus.

Q = S × h × 40 (34)

wo h ist die Höhe der Decke über dem Boden.

Weitere Berechnung - unterscheidet sich nicht von der oben genannten.

Detaillierte Berechnung unter Berücksichtigung der Eigenschaften des Raumes

Und jetzt für ernstere Berechnungen. Die oben genannte vereinfachte Berechnungsmethode kann den Eigentümern des Hauses oder der Wohnung eine "Überraschung" geben. Wenn installierte Heizkörper nicht das gewünschte Komfortklima in Wohngebieten schaffen. Und der Grund dafür ist eine ganze Liste von Nuancen, die die betrachtete Methode einfach nicht berücksichtigt. Inzwischen können solche Nuancen sehr wichtig sein.

Also, die Fläche der Prämisse und alle gleich 100 W pro m² wird wieder genommen. Aber die Formel selbst sieht schon ein bisschen anders aus:

Q = S × 100 × A × B × C × D × E × F × G × H × I × J

Buchstaben von A bis J bezeichnen üblicherweise Koeffizienten, die die Eigenschaften des Raumes und die Installation von Heizkörpern in ihm berücksichtigen. Betrachten Sie sie der Reihe nach:

Und - die Anzahl der Außenwände im Raum.

Es ist klar, dass je höher die Kontaktfläche des Raums mit der Straße ist, dh je mehr Außenwände im Raum sind, desto höher ist der Gesamtwärmeverlust. Diese Abhängigkeit berücksichtigt den Koeffizienten A:

  • Eine äußere Wand - A = 1, 0
  • Zwei Außenwände - A = 1, 2
  • Drei Außenwände - A = 1, 3
  • Alle vier Wände sind extern - A = 1, 4

B - Ausrichtung des Raumes in den Himmelsrichtungen.

Der maximale Wärmeverlust liegt immer in Räumen, die nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Dies ist zweifellos die nördliche Seite des Hauses, und hier können Sie auch die östliche Seite einschließen - die Sonnenstrahlen kommen hier nur am Morgen, als das Licht noch "nicht auf voller Leistung" war.

Die Erwärmung der Räume hängt weitgehend von ihrer Lage relativ zu den Himmelsrichtungen ab.

Die südlichen und westlichen Seiten des Hauses werden immer stärker von der Sonne erwärmt.

Daher die Werte des Koeffizienten B:

  • Das Zimmer ist nach Norden oder Osten ausgerichtet - B = 1, 1
  • Süd- oder Westzimmer - B = 1, also nicht gezählt.

C - Koeffizient unter Berücksichtigung des Isolationsgrades der Wände.

Es ist klar, dass der Wärmeverlust von dem erhitzten Raum von der Qualität der Wärmeisolierung der Außenwände abhängt. Der Wert des Koeffizienten wird wie folgt angenommen:

  • Die mittlere Ebene - die Wände sind mit zwei Ziegeln ausgekleidet, oder ihre Oberflächenisolierung ist mit einem anderen Material versehen - C = 1, 0
  • Die Außenwände sind nicht isoliert - С = 1, 27
  • Das hohe Isolationsniveau basiert auf thermischen Berechnungen - C = 0,85.

D - Merkmale der klimatischen Bedingungen der Region.

Natürlich ist es nicht möglich, alle grundlegenden Indikatoren für die erforderliche Heizleistung gleichzusetzen - sie hängen auch von der Höhe der negativen Wintertemperaturen ab, die für ein bestimmtes Gebiet charakteristisch sind. Dies berücksichtigt den Koeffizienten D. Um ihn auszuwählen, werden die Durchschnittstemperaturen der kältesten Dekade des Januars genommen - normalerweise wird dieser Wert im örtlichen hydrometeorologischen Dienst leicht spezifiziert.

  • - 35 ° C und darunter - D = 1, 5
  • - 25 ° C - 35 ° C - D = 1, 3
  • bis zu - 20 ° C - D = 1, 1
  • nicht niedriger als - 15 ° C - D = 0, 9
  • nicht unter - 10 ° C - D = 0, 7

Е - Koeffizient der Höhe der Raumdecken.

Wie bereits erwähnt, ist 100 W / m² der Durchschnittswert für eine Standarddeckenhöhe. Wenn es anders ist, sollte ein Korrekturfaktor E eingeführt werden:

  • Bis zu 2, 7 m - E = 1, 0
  • 2,8 - 3, 0 m - E = 1, 05
  • 3.1 - 3, 5 m - E = 1, 1
  • 3.6 - 4, 0 m - E = 1, 15
  • Mehr als 4, 1 m - E = 1, 2

F - Koeffizient unter Berücksichtigung der Art des darüber liegenden Raumes

Stellen Sie eine Heizung in Räumen mit kalten Böden - eine sinnlose Übung, und die Besitzer sind immer in dieser Sache Maßnahmen zu ergreifen. Aber die Art von Raum oben ist oft unabhängig von ihnen. Wenn dagegen ein Wohn- oder ein isolierter Raum vorhanden ist, sinkt der Gesamtbedarf an Wärmeenergie erheblich:

  • kalter Dachboden oder ungeheizter Raum - F = 1, 0
  • erwärmter Dachboden (einschließlich erwärmtes Dach) - F = 0, 9
  • beheizter Raum - F = 0, 8

G - Koeffizient für die Art der installierten Fenster.

Unterschiedliche Fensterkonstruktionen unterliegen einem ungleichmäßigen Wärmeverlust. Dies berücksichtigt den Koeffizienten G:

  • gewöhnliche Holzrahmen mit Doppelverglasung - G = 1, 27
  • Fenster sind mit einer Einkammer-Doppelverglasung (2 Gläser) ausgestattet - G = 1, 0
  • Einkammer-Doppelglasfenster mit Argonfüllung oder Doppelglasfenster (3 Gläser) - G = 0, 85

N - Koeffizient des quadratischen Glasverglasungsraumes.

Der Gesamtwärmeverlust hängt von der Gesamtfläche der im Raum installierten Fenster ab. Dieser Wert wird basierend auf dem Verhältnis der Fläche der Fenster zur Raumfläche berechnet. Abhängig vom Ergebnis erhalten wir den Koeffizienten H:

  • Verhältnis weniger als 0,1 - H = 0, 8
  • 0,11 ÷ 0,2 - H = 0, 9
  • 0,21 ÷ 0,3 - H = 1, 0
  • 0,31 ≈ 0,4 - H = 1, 1
  • 0,41 ÷ 0,5 - H = 1, 2

I - Koeffizient unter Berücksichtigung des Verbindungsschemas von Heizkörpern.

Wie die Heizkörper an die Vor- und Rücklaufleitungen angeschlossen werden, hängt von ihrer Wärmeübertragung ab. Dies sollte auch bei der Planung der Installation und der Bestimmung der erforderlichen Anzahl von Abschnitten berücksichtigt werden:

Schemata von Heizkörpern, die in den Heizkreislauf eingelassen sind

  • a - Diagonale Verbindung, Durchfluss von oben, Rücklauf von unten - I = 1, 0
  • b - Einwegverbindung, Zufuhr von oben, Rückkehr von unten - I = 1, 03
  • c - Zwei-Wege-Verbindung und Versorgung und Rückkehr von der Unterseite - I = 1, 13
  • g - Diagonale Verbindung, Fluss von unten, Rückkehr von oben - I = 1, 25
  • d - Einwegverbindung, Strömung von unten, Rückkehr von oben - I = 1, 28
  • e - Einwegverbindung der Rückleitung und der Versorgung - I = 1, 28

J - Koeffizient unter Berücksichtigung des Öffnungsgrads der installierten Heizkörper.

Viel hängt davon ab, wie installiert die Batterien für den freien Wärmeaustausch mit der Raumluft geöffnet sind. Bestehende oder künstlich geschaffene Barrieren können die Wärmeübertragung vom Heizkörper erheblich reduzieren. Dies berücksichtigt den J-Faktor:

Die Wärmeübertragung von Batterien wird durch den Ort und die Art, wie sie in Gebäuden installiert sind, beeinflusst.

a - Der Heizkörper steht offen an der Wand oder ist nicht mit einer Fensterbank abgedeckt - J = 0, 9

b - der Heizkörper wird von oben mit einer Fensterbank oder einem Regal abgedeckt - J = 1, 0

in - der Heizkörper ist von oben mit einer horizontalen Projektion der Wandnische abgedeckt - J = 1, 07

d - der Heizkörper ist von oben mit einer Fensterbank bedeckt, und von der Vorderseite - teilweise mit einem dekorativen Gehäuse bedeckt - J = 1, 12

d - der Heizkörper ist vollständig mit einer dekorativen Abdeckung bedeckt - J = 1, 2

⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰ ⃰ ⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰ ⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰ ⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰ ⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰ ⃰ ⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰⃰

Nun, endlich ist das alles. Jetzt können Sie die notwendigen Werte und die Koeffizienten, die den Bedingungen entsprechen, in die Formel einfügen, und die Ausgabe liefert die erforderliche thermische Energie für eine zuverlässige Erwärmung des Raumes unter Berücksichtigung aller Nuancen.

Danach bleibt entweder ein nicht separierbarer Heizkörper mit der erforderlichen Heizleistung übrig, oder der berechnete Wert wird durch die spezifische thermische Leistung eines Batterieabschnitts des ausgewählten Modells geteilt.

Sicherlich finden viele Leute eine solche Schätzung zu umständlich, was leicht zu verwechseln ist. Um die Berechnungen zu erleichtern, empfehlen wir einen speziellen Taschenrechner, der bereits alle erforderlichen Werte enthält. Der Benutzer muss nur die gewünschten Anfangswerte eingeben oder die gewünschten Positionen aus den Listen auswählen. Der "Berechnen" -Button führt sofort zu einem genauen Ergebnis mit einer Aufrundung.

Rechner zur genauen Berechnung von Heizkörpern

Der Autor der Veröffentlichung, und er - der Urheber des Rechners, hofft, dass der Besucher unseres Portals volle Information und gute Hilfe für die Selbstberechnung erhalten hat.

Online-Rechner zur Berechnung der Heizung in einem Privathaus

Berechnung der Heizleistung des Heizkessels

Beim Bau eines Hauses stellt sich früher oder später die Frage: Wie wird das Heizsystem berechnet? Dies ist ein tatsächliches Problem, das seine Ressource nie erschöpft, denn wenn Sie einen Kessel mit geringerer Leistung als nötig kaufen, müssen Sie eine Menge Mühe aufwenden, um Sekundärheizung mit Öl- und Infrarotstrahlern, Heißluftpistolen, elektrischen Kaminen zu schaffen.

Außerdem wird Ihnen die monatliche Wartung aufgrund der teuren Elektrizität einen "schönen Pfennig" bescheren. Dasselbe wird passieren, wenn Sie einen Hochleistungskessel kaufen, der mit halber Stärke arbeitet und nicht weniger Brennstoff verbraucht.

Unser Rechner zur Berechnung der Beheizung eines Privathauses hilft Ihnen, typische Fehler beginnender Bauherren zu vermeiden. Sie werden dem Wert des Wärmeverlustes und der erforderlichen Heizleistung des Kessels gemäß den aktuellen Daten von SNiPs und SPs (Regelwerken) so nahe wie möglich kommen.

Der Hauptvorteil des Rechners auf kalk.pro ist die Genauigkeit der berechneten Daten und das Fehlen von manuellen Berechnungen, der gesamte Prozess ist automatisiert, die anfänglichen Parameter sind maximal verallgemeinert, Sie können ihre Werte in Bezug auf Ihre Heimat leicht ansehen oder ausfüllen, basierend auf Ihrer eigenen Erfahrung.

Berechnung von Wärmeverlust und Heizkessel für die Heizung online

Mit Hilfe unseres Kalkulators zur Heizkostenberechnung für ein Privathaus können Sie leicht die notwendige Heizleistung für Ihr gemütliches "Nest" ermitteln.

Wie Sie sich erinnern, müssen Sie, um den Wärmeverlustindikator zu berechnen, mehrere Werte der Hauptkomponenten des Hauses kennen, die zusammen mehr als 90% der Gesamtverluste ausmachen. Zu Ihrer Bequemlichkeit haben wir dem Rechner nur die Felder hinzugefügt, die Sie ohne besondere Kenntnisse ausfüllen können:

  • Glasieren;
  • Wärmeisolierung;
  • das Verhältnis der Fläche von Fenstern und Boden;
  • Temperatur außerhalb des Raumes;
  • die Anzahl der ausgehenden Wände;
  • welcher Raum ist über dem berechneten;
  • Raumhöhe;
  • Grundfläche.

Nachdem Sie den Wert des Wärmeverlusts zu Hause erhalten haben, wird zur Berechnung der erforderlichen Leistung des Kessels ein Sicherheitsfaktor von 1,2 verwendet.

Die Reihenfolge der Arbeit am Rechner

Denken Sie daran, dass je dicker die Verglasung und je besser die Isolierung ist, desto geringer ist die zum Heizen benötigte Leistung.

Um die Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie folgende Fragen beantworten:

  1. Wählen Sie eine der vorgeschlagenen Arten von Verglasungen (Dreifach- oder Doppelverglasung, reguläres Zweikammerglas).
  2. Wie isoliere ich deine Wände? Hochwertige dicke Isolierung aus einem Paar Schichten von Mineralwolle, Schaum, EPPS für den Norden und Sibirien. Vielleicht lebst du in Zentralrussland und eine Schicht Isolierung ist genug für dich. Oder du bist einer von denen, die ein Haus in den südlichen Regionen bauen, und ein Doppelhohlstein wird für ihn tun.
  3. Wie groß ist Ihr Verhältnis der Fläche von Fenstern zum Boden in%. Wenn Sie diesen Wert nicht kennen, wird er sehr einfach berechnet: Unterteilen Sie die Grundfläche durch die Fensterfläche und multiplizieren Sie sie mit 100%.
  4. Geben Sie die Mindesttemperatur im Winter für ein paar Jahreszeiten an und runden Sie ab. Sie müssen nicht die Durchschnittstemperatur während der Winter verwenden, sonst riskieren Sie einen Kessel mit geringerer Kapazität und das Haus wird nicht genug erhitzt.
  5. Berechne für das ganze Haus oder nur für eine Wand?
  6. Was ist über unseren Räumlichkeiten? Wenn Sie ein einstöckiges Haus haben, wählen Sie die Art von Dachboden (kalt oder warm), wenn der zweite Stock, der beheizte Raum.
  7. Die Höhe der Decken und die Fläche des Raumes sind notwendig, um das Volumen der Wohnung zu berechnen, das wiederum die Grundlage für alle Berechnungen ist.

Beispielrechnungen:

  • einstöckiges Haus in der Region Kaliningrad;
  • die Länge der Wände beträgt 15 und 10 m, sie sind mit einer Schicht Mineralwolle isoliert;
  • Deckenhöhe 3 m;
  • 6 Fenster von 5 m2 doppelt verglasten Fenstern;
  • die minimale Temperatur in den letzten 10 Jahren beträgt 26 Grad;
  • wir zählen für alle 4 Wände;
  • oberer warmer beheizter Dachboden;

Die Fläche unseres Hauses beträgt 150 m2 und die Fläche der Fenster beträgt 30 m2. 30/150 * 100 = 20% Verhältnis zwischen Fenstern und Boden.

Alles andere, was wir wissen, wählen Sie die entsprechenden Felder im Rechner und finden, dass unser Haus 26,79 kW Wärme verlieren wird.

26,79 * 1,2 = 32,15 kW - die erforderliche Heizleistung des Kessels.

DIY Heizsystem

Es ist unmöglich, den Heizkreis eines Privathauses zu berechnen, ohne den Wärmeverlust der umgebenden Gebäude zu schätzen.

In Russland, in der Regel, lange kalte Winter, Gebäude verlieren Wärme aufgrund von Temperaturabfällen innerhalb und außerhalb der Räumlichkeiten. Je größer die Fläche des Hauses ist, umschließt und durch Strukturen (Dach, Fenster, Türen), desto höher ist der Wert des Wärmeverlustes. Material und Wandstärke, Vorhandensein oder Fehlen von Wärmedämmung haben eine signifikante Wirkung.

Zum Beispiel haben Wände aus Holz und Porenbeton einen viel niedrigeren Indikator der Wärmeleitfähigkeit als Ziegel. Als Isolierung werden Materialien mit maximaler thermischer Beständigkeit verwendet (Mineralwolle, expandiertes Polystyrol).

Bevor Sie eine Heizungsanlage zu Hause bauen, müssen Sie alle organisatorischen und technischen Fragen sorgfältig berücksichtigen, so dass Sie unmittelbar nach dem Bau der "Box" in die Endphase der Bauarbeiten gehen und die lange erwartete Regelung nicht für lange Monate verschieben müssen.

Die Heizung in einem Privathaus basiert auf "drei Elefanten":

  • Heizelement (Kessel);
  • Rohrsystem;
  • Heizkörper.

Welcher Kessel ist am besten für Ihr Zuhause?

Heizkessel sind der Hauptbestandteil des gesamten Systems. Sie sorgen für die Wärme Ihres Hauses, daher sollte ihre Wahl besonders sorgfältig behandelt werden. Nach Art des Essens sind sie unterteilt in:

  • elektrisch;
  • fester Brennstoff;
  • flüssiger Brennstoff;
  • Gas.

Jeder von ihnen hat eine Reihe von wesentlichen Vor- und Nachteilen.

  1. Elektrokessel haben keine große Popularität erlangt, hauptsächlich wegen der relativ hohen Kosten und hohen Wartungskosten. Stromtarife lassen viel zu wünschen übrig, es besteht die Möglichkeit, die Stromleitungen zu durchbrechen, wodurch Ihr Haus ohne Heizung bleiben kann.
  2. Festbrennstoffkessel werden häufig in abgelegenen Dörfern und Siedlungen eingesetzt, in denen es keine zentralen Kommunikationsnetze gibt. Sie erhitzen das Wasser mit Holz, Briketts und Kohle. Ein wichtiger Nachteil ist die Notwendigkeit einer kontinuierlichen Überwachung des Kraftstoffs, falls der Kraftstoff ausbrennt und Sie keine Zeit haben, die Vorräte aufzufüllen, wird das Haus nicht länger beheizt. In modernen Modellen ist dieses Problem wegen der automatischen Zuführung gelöst, aber der Preis solcher Geräte ist unglaublich hoch.
  3. Heizölkessel laufen meist mit Dieselkraftstoff. Sie haben eine hervorragende Leistung aufgrund der hohen Effizienz des Kraftstoffs, aber der hohe Preis für Rohstoffe und der Bedarf an Dieseltanks begrenzt viele Käufer.
  4. Die beste Lösung für ein Landhaus sind Gaskessel. Aufgrund ihrer geringen Größe, niedrigen Gaspreise und hohen Wärmeübertragung haben sie das Vertrauen der Mehrheit der Bevölkerung gewonnen.

Wie wählt man ein Rohr zum Heizen?

Heizlinien versorgen alle Heizgeräte im Haus. Je nach Herstellungsmaterial sind sie unterteilt in:

  • Metall;
  • Metall-Kunststoff;
  • Kunststoff.

Metallrohre sind am schwierigsten zu installieren (wegen der Notwendigkeit von Schweißnähten), sind anfällig für Korrosion, sind schwer und teuer. Die Vorteile sind hohe Festigkeit, Beständigkeit gegen extreme Temperaturen und die Fähigkeit, hohen Drücken zu widerstehen. Sie werden in Wohngebäuden verwendet, es ist unpraktisch, sie im privaten Bau zu verwenden.

Polymerrohre aus Metall und Polypropylen sind in ihren Parametern sehr ähnlich. Leichtigkeit des Materials, Plastizität, Mangel an Korrosion, Lärmreduzierung und natürlich niedriger Preis. Der erste Unterschied besteht in der Anwesenheit einer Aluminiumschicht zwischen zwei Kunststoffschichten, wodurch die Wärmeleitfähigkeit erhöht wird. Daher werden Rohre aus Metall zum Erhitzen und Kunststoff für Wasser verwendet.

Einen Heizkörper für das Haus wählen

Das letzte Element des klassischen Heizsystems - Heizkörper. Sie sind auch nach Material in folgende Gruppen unterteilt:

Gusseisenbatterien sind allen aus der Kindheit bekannt, weil sie in fast allen Wohngebäuden installiert wurden. Sie haben eine hohe Wärmekapazität (sie kühlen lange) und sind beständig gegen Temperatur- und Druckunterschiede im System. Der Nachteil ist der hohe Preis, die Fragilität und die Komplexität der Installation.

Stahlheizkörper ersetzten sie. Eine große Vielfalt an Formen und Größen, geringe Kosten und einfache Installation haben die allgegenwärtige Verteilung beeinflusst. Sie haben jedoch auch ihre Nachteile. Aufgrund der geringen Wärmekapazität kühlen sich die Batterien schnell ab und das dünne Gehäuse erlaubt keinen Einsatz in Netzen mit hohem Druck.

In letzter Zeit gewinnen Aluminiumheizungen an Popularität. Ihr Hauptvorteil ist die hohe Wärmeübertragung, die es ermöglicht, den Raum in 10-15 Minuten auf eine akzeptable Temperatur zu erwärmen. Sie stellen jedoch hohe Anforderungen an das Kühlmittel, wenn das System große Mengen an Alkali oder Säure enthält, wird die Lebensdauer des Kühlers erheblich reduziert.

Fazit

Verwenden Sie die vorgeschlagenen Werkzeuge, um die Heizung eines Privathauses zu berechnen und ein Heizsystem zu entwerfen, das Ihr Haus selbst in den strengsten Wintern effizient, zuverlässig und für lange Zeit heizt.

Rechner zur Berechnung von Heizkörperabschnitten

Egal, wie Sie ein Haus oder eine Wohnung isolieren, es ist einfach unmöglich, ohne Heizung zu arbeiten. Zu diesem Zweck wird oft Wasserheizung verwendet - es ist bequem, effizient und langlebig. Mit Hilfe unseres Kalkulators bieten wir Ihnen an, in wenigen Minuten die benötigte Anzahl von Heizkörperabschnitten zu schätzen und zu entscheiden, welche Lösung Ihren Anforderungen am besten entspricht.

Dies sollte bei der Installation von Heizungen berücksichtigt werden.

Der mit dem Rechner ermittelte Wert ist indikativ. Darüber hinaus müssen Sie berücksichtigen, dass nicht immer vom Hersteller deklarierte Eigenschaften in der Praxis bestätigt werden. Dies bedeutet, dass es besser ist, 10% mehr Abschnitte zu installieren, die auf das ganze Teil aufgerundet sind. Wenn Sie feststellen, dass im Winter im Raum zu heiß wird, dann installieren Sie auf das Heizkörperventil, das die Menge des zirkulierenden Kühlmittels regelt. Es hilft auch Zeit zu sparen, wenn Sie einen der Abschnitte ersetzen müssen.

Abstände müssen innerhalb der festgelegten Grenzen klar eingehalten werden:

  • Die Breite des Fensterausschnitts in der Kollektion sollte mindestens 70% betragen. Dies bedeutet, dass es besser ist, mehr Abschnitte mit weniger Heizleistung zu installieren.
  • Der Abstand von der Oberseite des Geräts zur Schwelle sollte im Bereich von 100-120 mm liegen. Andernfalls wird es viel schwieriger sein, den Wärmefluss vorherzusagen.
  • Um die Straße nicht zu heizen, müssen die Heizkörper mindestens 50 mm von der Wand entfernt sein.
  • Zwischen der Bodenebene und dem unteren Heizelementende muss ein Abstand von 100 mm eingehalten werden.

Wir hoffen, dass dieses Material bei Reparaturarbeiten oder der Installation eines neuen Wasserheizsystems nützlich sein wird.

Rechnerrechner:
Anzahl der Heizkörperabschnitte für die Raumheizung

Bei der Berechnung der benötigten Wärmemenge wird die Fläche des beheizten Raumes anhand der Berechnung des erforderlichen Verbrauchs von 100 Watt pro Quadratmeter berechnet. Darüber hinaus werden eine Reihe von Faktoren berücksichtigt, die den gesamten Wärmeverlust des Raumes beeinflussen, wobei jeder dieser Faktoren zu seinem Gesamtrechnungsergebnis beiträgt.

Diese Berechnungsmethode umfasst fast alle Nuancen und basiert auf einer Formel für eine ziemlich genaue Bestimmung des Bedarfs an einem Raum in Wärmeenergie. Es bleibt übrig, das erhaltene Ergebnis durch den Wärmeübertragungswert eines Abschnitts eines Aluminium-, Stahl- oder Bimetallstrahlers zu teilen und das resultierende Ergebnis zu runden.

Top