Kategorie

Wöchentliche Nachrichten

1 Kessel
Öfen, die mit festem Brennstoff lange brennen
2 Pumpen
Wie installiere ich einen Thermostat für die Fußbodenheizung?
3 Heizkörper
Wie werden Gewächshäuser beheizt? Heizmethoden, Merkmale und praktische Empfehlungen
4 Heizkörper
Wie berechnet man den Gasverbrauch für die Hausheizung?
Haupt / Pumpen

Muss ich die Installation von Elektroboiler in einem Privathaus koordinieren? Erklärt Rostekhnadzor


Muss ich die Installation von leistungsfähigen Elektrogeräten, zum Beispiel eines elektrischen Heizkessels, im Privathaus koordinieren? Diese Frage wird oft von den Besuchern von Energopopros gestellt. Die richtige Antwort ist, dass, wenn die zugewiesene Leistung bei Anschluss an das Stromnetz nicht überschritten wird, und es weniger als 15 kW ist, dann ist keine zusätzliche Koordination erforderlich.

Wenn jedoch die Leistung der angeschlossenen Geräte 15 kW übersteigt, kann man nicht auf die Genehmigung von Rostechnadzor verzichten. Wir veröffentlichen die entsprechenden Erklärungen von der Abteilung Nischnewischschsk des Föderalen Dienstes für Umwelt-, Technologie- und Nuklearaufsicht (Rostechnadsor).

Wann benötigen Sie eine Genehmigung für die Inbetriebnahme von Elektroinstallationen?

In Übereinstimmung mit den "Regeln der technologischen Verbindung von Energie aufnehmenden Einrichtungen der Verbraucher von elektrischer Energie, Anlagen zur Erzeugung von elektrischer Energie, sowie Einrichtungen der Netzwirtschaft der Netzorganisationen und andere Personen zu elektrischen Netzen", genehmigt durch das Dekret der Regierung der Russischen Föderation vom 27. Dezember 2004 N 861 Resolutionen der Regierung der Russischen Föderation vom 04.04.2009 N 334)

die Genehmigung für die Inbetriebnahme von elektrischen Anlagen im Falle der Verbindung von neu angebrachten, zuvor angeschlossenen, rekonstruierten Energieempfangseinrichtungen, deren Anschlussleistung erhöht ist, sowie in Fällen, in denen sich die Kategorie der Zuverlässigkeit von Energieversorgung, Anschlussstellen, Arten der industriellen Tätigkeit im Verhältnis zu vorher angebrachten Energieaufnahmeeinrichtungen ändert, keine Überprüfung der Größe der angeschlossenen Leistung, aber Änderung der externen Stromversorgung Schema von solchen ergoprinimayuschih Geräte wie zum Beispiel:

1. Elektrische Haushaltsgeräte mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

2. Haushaltselektroinstallationen mit einer Leistung von bis zu 15 kW einschließlich, die die 1. und 2. Kategorie der Versorgungssicherheit erfordern, wenn diese Kategorie aus Quellen des Netzbetreibers bereitgestellt wird.

3. Elektroinstallationen für unternehmerische Aktivitäten sowie elektrische Installationen für Bildung, Medizin, Vorschule usw. Institutionen mit einer Kapazität von über 100 kW.

4. Elektroinstallationen für unternehmerische Aktivitäten sowie elektrische Installationen für Bildung, Medizin, Vorschule usw. Einrichtungen bis einschließlich 100 kW, die 1 und 2 Kategorien der Zuverlässigkeit der Stromversorgung erfordern, wenn diese Kategorie von Quellen des Netzunternehmens bereitgestellt wird.

5. Elektrische Netze zur Stromversorgung einzelner Gebäude (für Feriendörfer, Land- und Gartenverbände usw.).

Auf der Grundlage der "Regeln für den Betrieb von Endkundenmärkten in der Übergangszeit für die Reform der Stromwirtschaft", genehmigt durch Dekret der Regierung der Russischen Föderation vom 31. August 2006 N 530 (in der Fassung der Regierung der Russischen Föderation vom 17. März 2009 N 240) und in Übereinstimmung mit dem Schreiben des Umweltbundesamtes Technische und nukleare Aufsicht Nr. NF-43/1236 vom 04/07/2009, bei Abschluss einer Vereinbarung über elektrische Anlagen, die zuvor in der etablierten Art und Weise verbunden waren (Eigentümerwechsel), technischer Zustand cerned Abgabeeinrichtung prüft das Inspektionsinstrument in den Absätzen 3 und 4 beschriebenen elektrischen (Berechtigung für die Zulassung zum elektrischen Betrieb in diesem Fall wird nicht ausgegeben).

Installation und Anschluss eines Elektrokessels in einem Privathaus

Elektrische Heizgeräte sind wegen der Bequemlichkeit und Sicherheit der Benutzung sehr gefragt. Sie können als Hauptwärmequelle dienen, werden aber häufiger als zusätzliche Wärmequelle genutzt, da Strom der teuerste Energieträger ist. Die Installation von Elektrokesseln in einem privaten Haus erfordert keine Registrierung von Genehmigungen, die Installation der Einheit kann allein erfolgen.

Anschluss eines Elektrokessels in einem Privathaus

Werkzeuge und Materialien

Die Installation und Installation eines Elektrokessels erfordert den Einsatz von:

  • Maßband, Gebäudeebene, Bleistift oder Marker;
  • Perforator / elektrische Bohrmaschine;
  • Befestigungselemente (der Durchmesser der Verankerungen muss dem Durchmesser des Bohrers entsprechen);
  • Elektrodraht, Kabel (der Querschnitt wird bei der Vorbereitung der Installation bestimmt);
  • Rohre aus Metall oder Metall;
  • Fittings, Fittings für Rohre.

Es ist auch wichtig, im Voraus vorbereitet Schema der Installation von Elektrokesseln in der Heizungsanlage und Bedienungsanleitung, die an der Einheit angebracht ist.

Installationsregeln

Wenn Sie einen elektrischen Heizkessel anschließen möchten, achten Sie auf die Wahl des Installationsortes des Geräts. Idealerweise ist dies ein separater Raum - ein Heizraum, der mit einer elektrischen Anlage ausgestattet ist, wo kein Zugang für Unbefugte und Kinder besteht. In der Küche können Elektroheizungen von fabrikmäßig hergestellten Elektrokesseln montiert werden.

Die Heizeinheit ist so installiert, dass über ihren Ober- und Seitenflächen Freiraum bleibt. Dies bietet die Möglichkeit, Wartungs- und Reparaturarbeiten unter günstigen Bedingungen durchzuführen. Folgende Abstände werden eingehalten:

  • bis zur Decke - ab 80 cm;
  • auf den Boden (für Modelle montiert) - ab 50 cm;
  • vom Körper zu den Wänden - 5 cm;
  • zu Rohrleitungen - ab 50 cm;
  • vor der Frontplatte - von 70 cm.

Studieren, wie man den Kessel für das Heizen eines Hauses oder einer Wohnung installiert, überlege sorgfältig das Layout des Aufstellungsortes. Das Gerät muss genau waagerecht aufgestellt werden, so dass die Markierung auf der Ebene ausgeführt wird und das gleiche Werkzeug das Ergebnis nach der Installation des Heizkessels auf Befestigungselementen überprüft.

Vor der Installation eines elektrischen Heizkessels ist es erforderlich, ein Schema für den Anschluss des Wärmeerzeugers an den Heizkreis und an das elektrische Netz zu entwickeln. Der Querschnitt der Rohrleitungen muss den Parametern der im Kessel eingebauten Umwälzpumpe entsprechen.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Kabelquerschnitts für den Anschluss an das Stromnetz die Leistung des Geräts. Bitte beachten: Für Modelle mit geringer Leistung genügt der Anschluss an ein 220-V-Haushaltsnetz, für High-Power-Geräte ist ein Drehstromnetz von 380 V erforderlich.

Neben Wandmodellen bieten die Hersteller Geräte in der Outdoor-Version an. Die Installation von Elektroheizkesseln erfolgt mit einem Standardständer oder sie werden auf einer speziell vorbereiteten Baustelle installiert.

Sicherheitsregeln

Der Einbau eines Elektrokessels muss unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften erfolgen:

  • Stellen Sie vor Beginn der Arbeiten sicher, dass der Strom ausgeschaltet ist.
  • Es ist verboten, einen elektrischen Heizkessel in der Nähe eines Wasserversorgungssystems oder einer Wasserquelle zu installieren.
  • Beachten Sie die empfohlenen Abstände zwischen Gehäuse und Bauwerk.
  • Stellen Sie sicher, dass die Verdrahtungsparameter der Leistung des Kessels entsprechen (der Anschluss eines leistungsfähigen Geräts an ein 220-V-Haushaltsnetz kann zu Überlastung und Kurzschluss führen).
  • Für den Kessel ist unbedingt eine Verbindung zur Erdungsschleife erforderlich.
  • Installation von Elektrokesseln erlaubt an der Wand aus nicht brennbarem Material. Wenn die Wandkonstruktionen aus Holz oder anderen feuergefährlichen Materialien bestehen, werden unbrennbare Folien aus Basaltkarton und Blech an der Wand montiert.
  • Stromkabel dürfen nicht unter den Rohren des Heizkreises oder der Wasserleitung verlegt werden. Wenn dies nicht vermieden werden kann, verwenden Sie spezielle hermetische Abdeckungen aus Metall oder Kunststoff, um das Kabel vor dem Eindringen von Feuchtigkeit zu schützen.
  • Wenn Sie einen Heizkessel mit eigenen Händen installieren, sollten die Heizleitungen, die daran angeschlossen sind, sicher an der Wand befestigt werden, damit sie das Gehäuse nicht belasten.

Montagearbeiten

Die Installation des elektrischen Wärmeerzeugers hängt von seinem Typ ab. Heute werden für die Beheizung eines einzelnen Hauses Heizkessel sowie Elektroden- und Induktionsmodelle verwendet. Die Einheit mit einem Rohrheizkörper ist mit einer Umwälzpumpe und einer Automatisierung zur Steuerung und Überwachung der Arbeit ausgestattet. Solche Kessel benötigen nur eine Verbindung zum Heizkreis und zum elektrischen Netz. Beim Anschluss von Elektroden und Induktionskesseln ist die Installation von externen Rohrleitungen erforderlich.

In der ersten Phase der Installation des Elektrokessels wird die Markierung an der ausgewählten Stelle außerhalb des Wasserleitungssystems durchgeführt. Bei der Installation der Bodeneinheit befestigen Sie einen Metallständer am Boden.

Bei einem Scharniermodell sind Befestigungsstellen für Befestigungselemente an der Wand markiert und Löcher gebohrt. Während der Arbeit ist es wichtig, die horizontale Position des Befestigungselements mit Hilfe der Konstruktionsebene zu überprüfen. Stellen Sie vor Beginn der Arbeiten sicher, dass die Wand allen mit Wasser gefüllten Heizkesseln standhält. Als nächstes wird das Montageprofil mit der Montageplatte an der Wand montiert, die Kesseleinheit wird aufgehängt. Es muss sicher halten und streng horizontal hängen.

Installierte Heizeinheit

Anschluss an den Heizkreis und die Wasserversorgung

Die Installation von Elektrokesseln wird durch den Anschluss an das Heizsystem begleitet. Wenn das Gerät zweikreisig ist und für die Zubereitung von heißem Wasser ausgelegt ist, ist es auch an die Wasserversorgung angeschlossen.

Die Heizeinheit zum Heizen eines Privathauses, bei der sich eine Umwälzpumpe und eine Automation befinden, ist wie folgt mit dem System verbunden:

  • Die Rohre sind mit den Einlassrohren für den Anschluss an die Vorlauf- und Rücklaufleitungen des Heizkreises verbunden, die Verbindung erfolgt durch Kugelhähne mit amerikanischen Frauen für eine schnelle Montage / Demontage;
  • Ein Filter-Schlammfilter ist an der Rücklaufleitung installiert (davor ist es ratsam, einen Kugelhahn einzusetzen, so dass es einfacher ist, den Filter zu reinigen), sowie ein Ausdehnungsbehälter vom Membrantyp, wenn er nicht eingebaut ist oder sein Volumen für das bestehende System nicht ausreicht.

Beachten Sie! Das Diagramm zeigt nicht die Position des Rohrs an, um das Kühlmittel aus dem System abzulassen. Es ist nach dem Kugelhahn auf der Rücklaufleitung montiert.

Anschluss eines elektrischen Heizkessels an das Heizsystem

Wir werden getrennt überlegen, wie man einen elektrischen Kessel installiert, wenn es eine Elektrode oder Induktion ist. Das Anschließen eines elektrischen Heizkessels erfordert in diesem Fall die Installation einer Rohrleitung mit einer Zentrifugalpumpe und einer Sicherheitsgruppe, die ein Druckmessgerät, ein Sicherheitsventil und eine Entlüftung umfasst, die im Automatikmodus arbeitet. Nach welchem ​​Schema das Gerät an das Heizsystem angeschlossen ist, zeigt das Diagramm:

Achtung! Die Installation von Elektrodenheizkesseln erfolgt in gleicher Weise wie für die Induktion. Am Rücklaufrohr nach dem Kugelhahn das Rohr zum Ablassen des Kühlmittels einsetzen.

Elektrokessel in einem Privathaus wird oft als zusätzlicher Wärmeerzeuger in Kombination mit einem Festbrennstoffkessel verwendet. So können Sie rund um die Uhr die optimale Kühlmitteltemperatur aufrecht erhalten, denn der Elektrokessel schaltet sich automatisch ein, wenn der Brennstoff im Festbrennstoff brennt und die Flüssigkeit im Heizkreislauf zu kühlen beginnt. Das Anschlussschema des elektrischen Heizkessels an das Heizsystem ist in solchen Fällen wie folgt:

Anschlussschema des elektrischen Heizkessels an das Heizsystem

Es wird empfohlen, den Elektroboiler mit dem Heizsystem zu verbinden, wobei Metallrohre (Stahl, Kupfer) oder Metall-Kunststoffrohre verwendet werden, die sich durch einen niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten auszeichnen.

Elektrischer Anschluss

Beim Anschluss des Heizkessels mit eigenen Händen an das Stromversorgungsnetz ist auf Erdung zu achten. Einige Modelle lassen sich nicht einschalten, wenn keine Erdungsschleife vorhanden ist. Um die Erdung zu arrangieren, sind Metallstifte in den Boden eingegraben, an die Brücken aus dem gleichen Material geschweißt sind. Der Draht vom Erdungskreis wird zu einer separaten Maschine geführt, an die ein Kabel von der Steckdose angeschlossen wird, um den Kessel zu verbinden.

Der Hersteller gibt den Mindestkabelquerschnitt in der Bedienungsanleitung an. In Ermangelung dieser Daten wird vorgeschlagen, die Tabelle zu verwenden:

Um die Sicherheit bei der Verwendung von Elektrokesseln zu gewährleisten, ist es erforderlich, eine Maschine mit einer geeigneten Nennleistung und RCD zu installieren. Wenn eine Schutzabschaltung vorhanden ist, wird der Benutzer vor einer elektrischen Fehlfunktion geschützt.

Wenn wir einen Induktions- oder Elektrodenkessel installieren, werden zusätzlich Temperatursensoren montiert, die mit Drähten an eine externe Steuereinheit angeschlossen werden. Das Installationsschema der Ausrüstung ist im technischen Pass des Geräts angegeben.

Ziehen Sie an dem an der Wand montierten Kessel das elektrische Kabel mit dem erforderlichen Querschnitt. Für Geräte mit einer Kapazität von bis zu 6 kW ist der Anschluss an ein einphasiges automatisches Gerät zulässig, für Kessel mit einer Leistung von 6 bis 12 kW sind zweiphasige Geräte erforderlich, für leistungsstärkere Wärmeerzeuger ist die Installation von dreiphasigen Geräten erforderlich.

Elektrisches Kabel wird empfohlen, sich in den Kabelkanälen zu verstecken. Überprüfen Sie den korrekten Anschluss der Phasen- und Neutralleiter, Erdung. Zwischen den Kontakten muss ein Abstand von mindestens 0,03 cm bestehen.

Nachdem Sie das Kesselgehäuse installiert und die Stromversorgung eingeschaltet haben, überprüfen Sie den Systembetrieb. Der Heizkreis sollte mit Kühlmittel gefüllt werden und das System in allen möglichen Modi testen. Der für den Druck erforderliche Druck wird von einem Kompressor oder einer Pumpe erzeugt.

Ergebnisse

Der elektrische Boiler ist ein beheizter Wohnbereich ohne den zusätzlichen Aufwand, der mit der Lieferung und Lagerung von Treibstoff verbunden ist. Die Installation des Geräts ist für sich allein erlaubt, es ist jedoch wichtig, alle elektrischen Sicherheitsregeln einzuhalten.

Wie man Elektrokessel in einem privaten Haus installiert

Die Beheizung eines privaten Hauses mit Strom gilt als eine der bequemsten Heizarten. Thermische Einheiten, die Strom verbrauchen, sind umweltfreundlich, leise und hocheffizient und erfordern nicht die ständige Aufmerksamkeit des Hausbesitzers. Aus diesem Grund erwerben viele von ihnen elektrische Wärmegeneratoren als Haupt- oder zusätzliche Wärmequelle. Unsere Aufgabe ist es zu erzählen, wie die Installation des Elektrokessels und seine Verbindung zu den Versorgungsnetzen des Hauses durchgeführt wird.

Allgemeine Empfehlungen

Viele Benutzer sind besorgt über das Problem hinsichtlich der Anforderungen an einen Raum für einen Wärmegenerator. Der bestehende Rechtsrahmen enthält keine Anforderungen an den Standort der Einheit und darüber, ob dafür ein separater Raum benötigt wird. Es gibt jedoch die Regeln für die elektrische Installationsvorrichtung (EIR), und sie sollten sich bei der Installation dieser Art von Warmwasserbereitern orientieren.

Wenn Sie alles richtig machen und die elektrische Sicherheit in Ihrem Haus gewährleisten, sollten Sie die folgenden Regeln für die Installation des Heizkessels beachten:

Das Gerät wird am besten in den Ofen oder in andere technische Räumlichkeiten gestellt. Dann wird keiner der im Haus lebenden Menschen (insbesondere Kinder) zufällig Zugang zu elektrischen Geräten erhalten. Die Ausnahme sind TENovy-Kessel der Fabrikproduktion, sie können in die Küche gestellt werden;

Netzkabel nicht unter Wasser- oder Heizungsrohren verlegen. In einer Situation, in der dies nicht vermieden werden kann, müssen alle Maßnahmen ergriffen werden, um das Kabel vor dem Eindringen von Wasser zu schützen, z. B. durch Einschließen in spezielle Montageboxen aus Kunststoff oder Metall;

Wenn Sie den Heizkessel an die Heizleitungen anschließen, dürfen Sie den Körper des Gerätes nicht mit ihrem Gewicht belasten. Die Rohre müssen sicher an den Wänden befestigt sein;

Beachten Sie den Querschnitt der Leistungskabel, der dem Stromverbrauch und der Stromstärke entspricht. Der Körper des Elektrokessels muss mit der Erdungsschleife verbunden sein.

Es muss gesagt werden, dass die Installationsschemata von Elektrokesseln je nach Art der verwendeten Einheit unterschiedlich sind. Zur Beheizung des Hauses können Sie derzeit folgende Arten von Elektroinstallationen verwenden:

Kessel mit traditionellen Heizelementen (Heizelemente) sind in der Regel Mikro-Kessel, in einem Gebäude eingeschlossen. Das Gerät enthält eine Umwälzpumpe, Automatisierungs- und Sicherheitseinrichtungen und in einigen Modellen ein Heizelement für die Warmwasserversorgung. Dank dieser Konstruktion wird der Einbau eines Elektrokessels mit Heizelementen wesentlich vereinfacht. Elektroden- und Induktionswärmegeneratoren sind Wasserheizelemente, die eine externe Umreifung erfordern.

Anschluss des elektrischen Heizkessels an das Heizsystem

Zuerst müssen Sie das Gerät selbst installieren und fest an der Wand befestigen. Der Heizkessel ist auf einer Höhe von mindestens 1,5 m vom Boden aufgehängt, die Induktions- oder Elektrodeneinheit kann so niedrig platziert werden, wie es für die Umreifung geeignet ist. In diesem Fall sind die letzten zwei Arten von Wärmeerzeugern in einer vertikalen Position montiert.

Der Heizkessel mit Umwälzpumpe und Sicherheitsautomatik kann ganz einfach an das Heizsystem angeschlossen werden. Unten ist das Installationsschema, nach dem die Umreifung durchgeführt werden muss:

Die Abflussrohre werden von den Amerikanern mit Hilfe von Kugelhähnen an die Rohrleitungen angeschlossen. Der Membran-Ausgleichsbehälter ist mit der Rücklaufleitung verbunden, und ein Sieb ist an diesem installiert. Um die Reinigung zu erleichtern, ohne das gesamte System zu entleeren, ist ein zusätzlicher Kugelhahn vor dem Sumpf angebracht.

Hinweis Das Diagramm zeigt üblicherweise nicht den Ort des Rohrs zum Entleeren von Rohrleitungen. Typischerweise schneidet dieses Rohr zusammen mit Ventilen in das Rückführrohr in der Nähe des Wärmeerzeugers.

Die Installation von Elektrokesseln vom Induktions- und Elektrodentyp ist etwas komplizierter. Der Grund ist, dass diese Einheiten nicht mit Pumpen ausgestattet sind, die separat in der Umreifung verwendet werden müssen. Darüber hinaus erfordert das Merkmal des Betriebs dieser Kessel die Aufnahme einer Sicherheitsgruppe in das Schema. Es besteht aus einem Manometer, einer automatischen Entlüftung und einem Sicherheitsventil. Letzterer ist auf den Ansprechdruck eingestellt, der in der technischen Dokumentation des Elektrokessels angegeben ist. Das Bindungsschema ist im Bild gezeigt:

Hinweis Die Abbildung zeigt den Anschluss des Induktionswärmegenerators, der Einschluss des Elektrodenkessels wird identisch aussehen.

Sehr oft setzen Hausbesitzer einen Elektroboiler als Ergänzung zu einem Festbrennstoffkessel. Dies schafft einen zusätzlichen Komfort beim Betrieb von Heizgeräten, insbesondere bei Nacht. Wenn das Feuerholz in der Brennkammer brennt und niemand ein neues Lesezeichen setzen kann, wird die elektrische Heizung aktiviert, die die Temperatur im System bis zum Morgen hält. Außerdem ist der Nachttarif für Strom deutlich niedriger als der tägliche. In diesem Fall sieht das gemeinsame Bindungsschema so aus:

Hinweis Das Diagramm zeigt den Heizkessel in der Anwendung mit integrierter Pumpe. Wenn Sie eine Elektrode oder Induktionsheizung einsetzen müssen, muss die Pumpe separat an der Rückleitung kaufen und installieren.

Elektrischer Anschluss

Bevor Sie mit der Durchführung dieser Arbeiten beginnen, sollten Sie die Bedienungsanleitung des Wärmeerzeugers sorgfältig studieren. Sie zeigt den Mindestquerschnitt des Stromkabels, der unbedingt gewartet werden muss, Punkte und Schaltpläne. Wenn diese Information aus irgendeinem Grund nicht verfügbar ist, können Sie anhand der Tabelle den Querschnitt der Kerne bestimmen:

Ein weiterer wichtiger Punkt, der beim Anschluss der Heizung an das Stromnetz mit eigenen Händen beachtet werden muss. In der Schaltung zum Einschalten des Stromkreises des Kessels zum Heimnetzwerk ist es zwingend erforderlich, eine Schutzabschaltung (RCD) und automatische Schalter der entsprechenden Nennwerte vorzusehen. Dies sind die direkten Anforderungen des EMP, dessen Zweck es ist, Geräte und Personen vor Stromschlägen zu schützen. Ein typischer Schaltplan ist in der Abbildung gezeigt:

Neben der Einbindung in das Stromnetz müssen Sie bei der Installation von Induktions- und Elektrodenwärmeerzeugern eine externe Steuereinheit und Temperatursensoren installieren und dann Kabel zwischen ihnen verlegen. Diese Arbeiten sollten in Übereinstimmung mit dem Schema im technischen Pass der Heizung durchgeführt werden.

Es ist wichtig! Vergessen Sie nicht, die Spannung im Hausnetzwerk vor der Arbeit zu trennen!

Fazit

Tatsächlich stellt die Installation eines Elektrokessels in einem Privathaus keine großen Schwierigkeiten dar. Sie müssen vorsichtig sein, wenn Sie das Gerät anbinden und die Qualität der Verbindungen überwachen. Beachten Sie auch die elektrischen Sicherheitsregeln und befolgen Sie genau das in der Produktdokumentation beschriebene Schema.

Installation und Anschluss eines Elektrokessels in einem Privathaus

Elektrische Heizgeräte sind wegen der Bequemlichkeit und Sicherheit der Benutzung sehr gefragt. Sie können als Hauptwärmequelle dienen, werden aber häufiger als zusätzliche Wärmequelle genutzt, da Strom der teuerste Energieträger ist. Die Installation von Elektrokesseln in einem privaten Haus erfordert keine Registrierung von Genehmigungen, die Installation der Einheit kann allein erfolgen.

Anschluss eines Elektrokessels in einem Privathaus

Werkzeuge und Materialien

Die Installation und Installation eines Elektrokessels erfordert den Einsatz von:

  • Maßband, Gebäudeebene, Bleistift oder Marker;
  • Perforator / elektrische Bohrmaschine;
  • Befestigungselemente (der Durchmesser der Verankerungen muss dem Durchmesser des Bohrers entsprechen);
  • Elektrodraht, Kabel (der Querschnitt wird bei der Vorbereitung der Installation bestimmt);
  • Rohre aus Metall oder Metall;
  • Fittings, Fittings für Rohre.

Es ist auch wichtig, im Voraus vorbereitet Schema der Installation von Elektrokesseln in der Heizungsanlage und Bedienungsanleitung, die an der Einheit angebracht ist.

Installationsregeln

Wenn Sie einen elektrischen Heizkessel anschließen möchten, achten Sie auf die Wahl des Installationsortes des Geräts. Idealerweise ist dies ein separater Raum - ein Heizraum, der mit einer elektrischen Anlage ausgestattet ist, wo kein Zugang für Unbefugte und Kinder besteht. In der Küche können Elektroheizungen von fabrikmäßig hergestellten Elektrokesseln montiert werden.

Die Heizeinheit ist so installiert, dass über ihren Ober- und Seitenflächen Freiraum bleibt. Dies bietet die Möglichkeit, Wartungs- und Reparaturarbeiten unter günstigen Bedingungen durchzuführen. Folgende Abstände werden eingehalten:

  • bis zur Decke - ab 80 cm;
  • auf den Boden (für Modelle montiert) - ab 50 cm;
  • vom Körper zu den Wänden - 5 cm;
  • zu Rohrleitungen - ab 50 cm;
  • vor der Frontplatte - von 70 cm.

Studieren, wie man den Kessel für das Heizen eines Hauses oder einer Wohnung installiert, überlege sorgfältig das Layout des Aufstellungsortes. Das Gerät muss genau waagerecht aufgestellt werden, so dass die Markierung auf der Ebene ausgeführt wird und das gleiche Werkzeug das Ergebnis nach der Installation des Heizkessels auf Befestigungselementen überprüft.

Mechanischer elektrischer Heizkessel

Vor der Installation eines elektrischen Heizkessels ist es erforderlich, ein Schema für den Anschluss des Wärmeerzeugers an den Heizkreis und an das elektrische Netz zu entwickeln. Der Querschnitt der Rohrleitungen muss den Parametern der im Kessel eingebauten Umwälzpumpe entsprechen.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Kabelquerschnitts für den Anschluss an das Stromnetz die Leistung des Geräts. Bitte beachten: Für Modelle mit geringer Leistung genügt der Anschluss an ein 220-V-Haushaltsnetz, für High-Power-Geräte ist ein Drehstromnetz von 380 V erforderlich.

Neben Wandmodellen bieten die Hersteller Geräte in der Outdoor-Version an. Die Installation von Elektroheizkesseln erfolgt mit einem Standardständer oder sie werden auf einer speziell vorbereiteten Baustelle installiert.

Sicherheitsregeln

Der Einbau eines Elektrokessels muss unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften erfolgen:

  • Stellen Sie vor Beginn der Arbeiten sicher, dass der Strom ausgeschaltet ist.
  • Es ist verboten, einen elektrischen Heizkessel in der Nähe eines Wasserversorgungssystems oder einer Wasserquelle zu installieren.
  • Beachten Sie die empfohlenen Abstände zwischen Gehäuse und Bauwerk.
  • Stellen Sie sicher, dass die Verdrahtungsparameter der Leistung des Kessels entsprechen (der Anschluss eines leistungsfähigen Geräts an ein 220-V-Haushaltsnetz kann zu Überlastung und Kurzschluss führen).
  • Für den Kessel ist unbedingt eine Verbindung zur Erdungsschleife erforderlich.
  • Installation von Elektrokesseln erlaubt an der Wand aus nicht brennbarem Material. Wenn die Wandkonstruktionen aus Holz oder anderen feuergefährlichen Materialien bestehen, werden unbrennbare Folien aus Basaltkarton und Blech an der Wand montiert.
  • Stromkabel dürfen nicht unter den Rohren des Heizkreises oder der Wasserleitung verlegt werden. Wenn dies nicht vermieden werden kann, verwenden Sie spezielle hermetische Abdeckungen aus Metall oder Kunststoff, um das Kabel vor dem Eindringen von Feuchtigkeit zu schützen.
  • Wenn Sie einen Heizkessel mit eigenen Händen installieren, sollten die Heizleitungen, die daran angeschlossen sind, sicher an der Wand befestigt werden, damit sie das Gehäuse nicht belasten.
Installation von Schutztrennvorrichtungen

Montagearbeiten

Die Installation des elektrischen Wärmeerzeugers hängt von seinem Typ ab. Heute werden für die Beheizung eines einzelnen Hauses Heizkessel sowie Elektroden- und Induktionsmodelle verwendet. Die Einheit mit einem Rohrheizkörper ist mit einer Umwälzpumpe und einer Automatisierung zur Steuerung und Überwachung der Arbeit ausgestattet. Solche Kessel benötigen nur eine Verbindung zum Heizkreis und zum elektrischen Netz. Beim Anschluss von Elektroden und Induktionskesseln ist die Installation von externen Rohrleitungen erforderlich.

In der ersten Phase der Installation des Elektrokessels wird die Markierung an der ausgewählten Stelle außerhalb des Wasserleitungssystems durchgeführt. Bei der Installation der Bodeneinheit befestigen Sie einen Metallständer am Boden.

Bei einem Scharniermodell sind Befestigungsstellen für Befestigungselemente an der Wand markiert und Löcher gebohrt. Während der Arbeit ist es wichtig, die horizontale Position des Befestigungselements mit Hilfe der Konstruktionsebene zu überprüfen. Stellen Sie vor Beginn der Arbeiten sicher, dass die Wand allen mit Wasser gefüllten Heizkesseln standhält. Als nächstes wird das Montageprofil mit der Montageplatte an der Wand montiert, die Kesseleinheit wird aufgehängt. Es muss sicher halten und streng horizontal hängen.

Installierte Heizeinheit

Anschluss an den Heizkreis und die Wasserversorgung

Die Installation von Elektrokesseln wird durch den Anschluss an das Heizsystem begleitet. Wenn das Gerät zweikreisig ist und für die Zubereitung von heißem Wasser ausgelegt ist, ist es auch an die Wasserversorgung angeschlossen.

Die Heizeinheit zum Heizen eines Privathauses, bei der sich eine Umwälzpumpe und eine Automation befinden, ist wie folgt mit dem System verbunden:

  • Die Rohre sind mit den Einlassrohren für den Anschluss an die Vorlauf- und Rücklaufleitungen des Heizkreises verbunden, die Verbindung erfolgt durch Kugelhähne mit amerikanischen Frauen für eine schnelle Montage / Demontage;
  • Ein Filter-Schlammfilter ist an der Rücklaufleitung installiert (davor ist es ratsam, einen Kugelhahn einzusetzen, so dass es einfacher ist, den Filter zu reinigen), sowie ein Ausdehnungsbehälter vom Membrantyp, wenn er nicht eingebaut ist oder sein Volumen für das bestehende System nicht ausreicht.
Beachten Sie! Das Diagramm zeigt nicht die Position des Rohrs an, um das Kühlmittel aus dem System abzulassen. Es ist nach dem Kugelhahn auf der Rücklaufleitung montiert. Anschluss eines elektrischen Heizkessels an das Heizsystem

Wir werden getrennt überlegen, wie man einen elektrischen Kessel installiert, wenn es eine Elektrode oder Induktion ist. Das Anschließen eines elektrischen Heizkessels erfordert in diesem Fall die Installation einer Rohrleitung mit einer Zentrifugalpumpe und einer Sicherheitsgruppe, die ein Druckmessgerät, ein Sicherheitsventil und eine Entlüftung umfasst, die im Automatikmodus arbeitet. Nach welchem ​​Schema das Gerät an das Heizsystem angeschlossen ist, zeigt das Diagramm:

Elektrischer Induktions-Kessel-Geschirr Achtung! Die Installation von Elektrodenheizkesseln erfolgt in gleicher Weise wie für die Induktion. Am Rücklaufrohr nach dem Kugelhahn das Rohr zum Ablassen des Kühlmittels einsetzen.

Elektrokessel in einem Privathaus wird oft als zusätzlicher Wärmeerzeuger in Kombination mit einem Festbrennstoffkessel verwendet. So können Sie rund um die Uhr die optimale Kühlmitteltemperatur aufrecht erhalten, denn der Elektrokessel schaltet sich automatisch ein, wenn der Brennstoff im Festbrennstoff brennt und die Flüssigkeit im Heizkreislauf zu kühlen beginnt. Das Anschlussschema des elektrischen Heizkessels an das Heizsystem ist in solchen Fällen wie folgt:

Anschlussschema des elektrischen Heizkessels an das Heizsystem

Es wird empfohlen, den Elektroboiler mit dem Heizsystem zu verbinden, wobei Metallrohre (Stahl, Kupfer) oder Metall-Kunststoffrohre verwendet werden, die sich durch einen niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten auszeichnen.

Elektrischer Anschluss

Beim Anschluss des Heizkessels mit eigenen Händen an das Stromversorgungsnetz ist auf Erdung zu achten. Einige Modelle lassen sich nicht einschalten, wenn keine Erdungsschleife vorhanden ist. Um die Erdung zu arrangieren, sind Metallstifte in den Boden eingegraben, an die Brücken aus dem gleichen Material geschweißt sind. Der Draht vom Erdungskreis wird zu einer separaten Maschine geführt, an die ein Kabel von der Steckdose angeschlossen wird, um den Kessel zu verbinden.

Der Hersteller gibt den Mindestkabelquerschnitt in der Bedienungsanleitung an. In Ermangelung dieser Daten wird vorgeschlagen, die Tabelle zu verwenden:

Kabelsektion für Elektrokessel

Um die Sicherheit bei der Verwendung von Elektrokesseln zu gewährleisten, ist es erforderlich, eine Maschine mit einer geeigneten Nennleistung und RCD zu installieren. Wenn eine Schutzabschaltung vorhanden ist, wird der Benutzer vor einer elektrischen Fehlfunktion geschützt.

Wenn wir einen Induktions- oder Elektrodenkessel installieren, werden zusätzlich Temperatursensoren montiert, die mit Drähten an eine externe Steuereinheit angeschlossen werden. Das Installationsschema der Ausrüstung ist im technischen Pass des Geräts angegeben.

Ziehen Sie an dem an der Wand montierten Kessel das elektrische Kabel mit dem erforderlichen Querschnitt. Für Geräte mit einer Kapazität von bis zu 6 kW ist der Anschluss an ein einphasiges automatisches Gerät zulässig, für Kessel mit einer Leistung von 6 bis 12 kW sind zweiphasige Geräte erforderlich, für leistungsstärkere Wärmeerzeuger ist die Installation von dreiphasigen Geräten erforderlich.

Elektrisches Kabel wird empfohlen, sich in den Kabelkanälen zu verstecken. Überprüfen Sie den korrekten Anschluss der Phasen- und Neutralleiter, Erdung. Zwischen den Kontakten muss ein Abstand von mindestens 0,03 cm bestehen.

Nachdem Sie das Kesselgehäuse installiert und die Stromversorgung eingeschaltet haben, überprüfen Sie den Systembetrieb. Der Heizkreis sollte mit Kühlmittel gefüllt werden und das System in allen möglichen Modi testen. Der für den Druck erforderliche Druck wird von einem Kompressor oder einer Pumpe erzeugt.

Ergebnisse

Der elektrische Boiler ist ein beheizter Wohnbereich ohne den zusätzlichen Aufwand, der mit der Lieferung und Lagerung von Treibstoff verbunden ist. Die Installation des Geräts ist für sich allein erlaubt, es ist jedoch wichtig, alle elektrischen Sicherheitsregeln einzuhalten.

Installation und Anschluss eines Elektrokessels in einem Privathaus

Elektrische Heizgeräte sind wegen der Bequemlichkeit und Sicherheit der Benutzung sehr gefragt. Sie können als Hauptwärmequelle dienen, werden aber häufiger als zusätzliche Wärmequelle genutzt, da Strom der teuerste Energieträger ist. Die Installation von Elektrokesseln in einem privaten Haus erfordert keine Registrierung von Genehmigungen, die Installation der Einheit kann allein erfolgen.

Anschluss eines Elektrokessels in einem Privathaus

Werkzeuge und Materialien

Die Installation und Installation eines Elektrokessels erfordert den Einsatz von:

  • Maßband, Gebäudeebene, Bleistift oder Marker;
  • Perforator / elektrische Bohrmaschine;
  • Befestigungselemente (der Durchmesser der Verankerungen muss dem Durchmesser des Bohrers entsprechen);
  • Elektrodraht, Kabel (der Querschnitt wird bei der Vorbereitung der Installation bestimmt);
  • Rohre aus Metall oder Metall;
  • Fittings, Fittings für Rohre.

Es ist auch wichtig, im Voraus vorbereitet Schema der Installation von Elektrokesseln in der Heizungsanlage und Bedienungsanleitung, die an der Einheit angebracht ist.

Installationsregeln

Wenn Sie einen elektrischen Heizkessel anschließen möchten, achten Sie auf die Wahl des Installationsortes des Geräts. Idealerweise ist dies ein separater Raum - ein Heizraum, der mit einer elektrischen Anlage ausgestattet ist, wo kein Zugang für Unbefugte und Kinder besteht. In der Küche können Elektroheizungen von fabrikmäßig hergestellten Elektrokesseln montiert werden.

Die Heizeinheit ist so installiert, dass über ihren Ober- und Seitenflächen Freiraum bleibt. Dies bietet die Möglichkeit, Wartungs- und Reparaturarbeiten unter günstigen Bedingungen durchzuführen. Folgende Abstände werden eingehalten:

  • bis zur Decke - ab 80 cm;
  • auf den Boden (für Modelle montiert) - ab 50 cm;
  • vom Körper zu den Wänden - 5 cm;
  • zu Rohrleitungen - ab 50 cm;
  • vor der Frontplatte - von 70 cm.

Studieren, wie man den Kessel für das Heizen eines Hauses oder einer Wohnung installiert, überlege sorgfältig das Layout des Aufstellungsortes. Das Gerät muss genau waagerecht aufgestellt werden, so dass die Markierung auf der Ebene ausgeführt wird und das gleiche Werkzeug das Ergebnis nach der Installation des Heizkessels auf Befestigungselementen überprüft.

Vor der Installation eines elektrischen Heizkessels ist es erforderlich, ein Schema für den Anschluss des Wärmeerzeugers an den Heizkreis und an das elektrische Netz zu entwickeln. Der Querschnitt der Rohrleitungen muss den Parametern der im Kessel eingebauten Umwälzpumpe entsprechen.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Kabelquerschnitts für den Anschluss an das Stromnetz die Leistung des Geräts. Bitte beachten: Für Modelle mit geringer Leistung genügt der Anschluss an ein 220-V-Haushaltsnetz, für High-Power-Geräte ist ein Drehstromnetz von 380 V erforderlich.

Neben Wandmodellen bieten die Hersteller Geräte in der Outdoor-Version an. Die Installation von Elektroheizkesseln erfolgt mit einem Standardständer oder sie werden auf einer speziell vorbereiteten Baustelle installiert.

Sicherheitsregeln

Der Einbau eines Elektrokessels muss unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften erfolgen:

  • Stellen Sie vor Beginn der Arbeiten sicher, dass der Strom ausgeschaltet ist.
  • Es ist verboten, einen elektrischen Heizkessel in der Nähe eines Wasserversorgungssystems oder einer Wasserquelle zu installieren.
  • Beachten Sie die empfohlenen Abstände zwischen Gehäuse und Bauwerk.
  • Stellen Sie sicher, dass die Verdrahtungsparameter der Leistung des Kessels entsprechen (der Anschluss eines leistungsfähigen Geräts an ein 220-V-Haushaltsnetz kann zu Überlastung und Kurzschluss führen).
  • Für den Kessel ist unbedingt eine Verbindung zur Erdungsschleife erforderlich.
  • Installation von Elektrokesseln erlaubt an der Wand aus nicht brennbarem Material. Wenn die Wandkonstruktionen aus Holz oder anderen feuergefährlichen Materialien bestehen, werden unbrennbare Folien aus Basaltkarton und Blech an der Wand montiert.
  • Stromkabel dürfen nicht unter den Rohren des Heizkreises oder der Wasserleitung verlegt werden. Wenn dies nicht vermieden werden kann, verwenden Sie spezielle hermetische Abdeckungen aus Metall oder Kunststoff, um das Kabel vor dem Eindringen von Feuchtigkeit zu schützen.
  • Wenn Sie einen Heizkessel mit eigenen Händen installieren, sollten die Heizleitungen, die daran angeschlossen sind, sicher an der Wand befestigt werden, damit sie das Gehäuse nicht belasten.

Montagearbeiten

Die Installation des elektrischen Wärmeerzeugers hängt von seinem Typ ab. Heute werden für die Beheizung eines einzelnen Hauses Heizkessel sowie Elektroden- und Induktionsmodelle verwendet. Die Einheit mit einem Rohrheizkörper ist mit einer Umwälzpumpe und einer Automatisierung zur Steuerung und Überwachung der Arbeit ausgestattet. Solche Kessel benötigen nur eine Verbindung zum Heizkreis und zum elektrischen Netz. Beim Anschluss von Elektroden und Induktionskesseln ist die Installation von externen Rohrleitungen erforderlich.

In der ersten Phase der Installation des Elektrokessels wird die Markierung an der ausgewählten Stelle außerhalb des Wasserleitungssystems durchgeführt. Bei der Installation der Bodeneinheit befestigen Sie einen Metallständer am Boden.

Bei einem Scharniermodell sind Befestigungsstellen für Befestigungselemente an der Wand markiert und Löcher gebohrt. Während der Arbeit ist es wichtig, die horizontale Position des Befestigungselements mit Hilfe der Konstruktionsebene zu überprüfen. Stellen Sie vor Beginn der Arbeiten sicher, dass die Wand allen mit Wasser gefüllten Heizkesseln standhält. Als nächstes wird das Montageprofil mit der Montageplatte an der Wand montiert, die Kesseleinheit wird aufgehängt. Es muss sicher halten und streng horizontal hängen.

Installierte Heizeinheit

Anschluss an den Heizkreis und die Wasserversorgung

Die Installation von Elektrokesseln wird durch den Anschluss an das Heizsystem begleitet. Wenn das Gerät zweikreisig ist und für die Zubereitung von heißem Wasser ausgelegt ist, ist es auch an die Wasserversorgung angeschlossen.

Die Heizeinheit zum Heizen eines Privathauses, bei der sich eine Umwälzpumpe und eine Automation befinden, ist wie folgt mit dem System verbunden:

  • Die Rohre sind mit den Einlassrohren für den Anschluss an die Vorlauf- und Rücklaufleitungen des Heizkreises verbunden, die Verbindung erfolgt durch Kugelhähne mit amerikanischen Frauen für eine schnelle Montage / Demontage;
  • Ein Filter-Schlammfilter ist an der Rücklaufleitung installiert (davor ist es ratsam, einen Kugelhahn einzusetzen, so dass es einfacher ist, den Filter zu reinigen), sowie ein Ausdehnungsbehälter vom Membrantyp, wenn er nicht eingebaut ist oder sein Volumen für das bestehende System nicht ausreicht.

Beachten Sie! Das Diagramm zeigt nicht die Position des Rohrs an, um das Kühlmittel aus dem System abzulassen. Es ist nach dem Kugelhahn auf der Rücklaufleitung montiert.

Anschluss eines elektrischen Heizkessels an das Heizsystem

Wir werden getrennt überlegen, wie man einen elektrischen Kessel installiert, wenn es eine Elektrode oder Induktion ist. Das Anschließen eines elektrischen Heizkessels erfordert in diesem Fall die Installation einer Rohrleitung mit einer Zentrifugalpumpe und einer Sicherheitsgruppe, die ein Druckmessgerät, ein Sicherheitsventil und eine Entlüftung umfasst, die im Automatikmodus arbeitet. Nach welchem ​​Schema das Gerät an das Heizsystem angeschlossen ist, zeigt das Diagramm:

Achtung! Die Installation von Elektrodenheizkesseln erfolgt in gleicher Weise wie für die Induktion. Am Rücklaufrohr nach dem Kugelhahn das Rohr zum Ablassen des Kühlmittels einsetzen.

Elektrokessel in einem Privathaus wird oft als zusätzlicher Wärmeerzeuger in Kombination mit einem Festbrennstoffkessel verwendet. So können Sie rund um die Uhr die optimale Kühlmitteltemperatur aufrecht erhalten, denn der Elektrokessel schaltet sich automatisch ein, wenn der Brennstoff im Festbrennstoff brennt und die Flüssigkeit im Heizkreislauf zu kühlen beginnt. Das Anschlussschema des elektrischen Heizkessels an das Heizsystem ist in solchen Fällen wie folgt:

Anschlussschema des elektrischen Heizkessels an das Heizsystem

Es wird empfohlen, den Elektroboiler mit dem Heizsystem zu verbinden, wobei Metallrohre (Stahl, Kupfer) oder Metall-Kunststoffrohre verwendet werden, die sich durch einen niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten auszeichnen.

Elektrischer Anschluss

Beim Anschluss des Heizkessels mit eigenen Händen an das Stromversorgungsnetz ist auf Erdung zu achten. Einige Modelle lassen sich nicht einschalten, wenn keine Erdungsschleife vorhanden ist. Um die Erdung zu arrangieren, sind Metallstifte in den Boden eingegraben, an die Brücken aus dem gleichen Material geschweißt sind. Der Draht vom Erdungskreis wird zu einer separaten Maschine geführt, an die ein Kabel von der Steckdose angeschlossen wird, um den Kessel zu verbinden.

Der Hersteller gibt den Mindestkabelquerschnitt in der Bedienungsanleitung an. In Ermangelung dieser Daten wird vorgeschlagen, die Tabelle zu verwenden:

Um die Sicherheit bei der Verwendung von Elektrokesseln zu gewährleisten, ist es erforderlich, eine Maschine mit einer geeigneten Nennleistung und RCD zu installieren. Wenn eine Schutzabschaltung vorhanden ist, wird der Benutzer vor einer elektrischen Fehlfunktion geschützt.

Wenn wir einen Induktions- oder Elektrodenkessel installieren, werden zusätzlich Temperatursensoren montiert, die mit Drähten an eine externe Steuereinheit angeschlossen werden. Das Installationsschema der Ausrüstung ist im technischen Pass des Geräts angegeben.

Ziehen Sie an dem an der Wand montierten Kessel das elektrische Kabel mit dem erforderlichen Querschnitt. Für Geräte mit einer Kapazität von bis zu 6 kW ist der Anschluss an ein einphasiges automatisches Gerät zulässig, für Kessel mit einer Leistung von 6 bis 12 kW sind zweiphasige Geräte erforderlich, für leistungsstärkere Wärmeerzeuger ist die Installation von dreiphasigen Geräten erforderlich.

Elektrisches Kabel wird empfohlen, sich in den Kabelkanälen zu verstecken. Überprüfen Sie den korrekten Anschluss der Phasen- und Neutralleiter, Erdung. Zwischen den Kontakten muss ein Abstand von mindestens 0,03 cm bestehen.

Nachdem Sie das Kesselgehäuse installiert und die Stromversorgung eingeschaltet haben, überprüfen Sie den Systembetrieb. Der Heizkreis sollte mit Kühlmittel gefüllt werden und das System in allen möglichen Modi testen. Der für den Druck erforderliche Druck wird von einem Kompressor oder einer Pumpe erzeugt.

Ergebnisse

Der elektrische Boiler ist ein beheizter Wohnbereich ohne den zusätzlichen Aufwand, der mit der Lieferung und Lagerung von Treibstoff verbunden ist. Die Installation des Geräts ist für sich allein erlaubt, es ist jedoch wichtig, alle elektrischen Sicherheitsregeln einzuhalten.

Elktrokotly. Brauchen Sie Erlaubnis?

Sag mir wer in dem Fach ist. Ich möchte einen elektrischen Heizkessel in das Haus stellen. Der Grund des Gases zum Preis beißt stark. Ist es notwendig, eine Genehmigung von jemandem zu nehmen, nun, es gibt eine REC, PES, etc. Der Energieverbrauch wird manchmal höher sein. Ich möchte nicht unwissentlich eine Geldstrafe fliegen.

  • Gepostet von: porutchik2811
  • Datum: 04/01/2013
  • Abteilung: Heizkessel
  • Antworten: 4
  • Soweit ich weiß, ist eine Genehmigung nicht erforderlich, aber beachte, dass die Belastung viele Male ansteigt und wird deine Verkabelung es aushalten? Gehen Sie zum RES und finden Sie heraus, ob sie Ihnen einen Rabatt auf die Zahlung für Strom geben können, wie es bei der Installation von Elektroherden gemacht wird.

    Für die Installation im Heizkesselhaus ist keine zusätzliche Genehmigung erforderlich. Ich denke, aus Sicherheitsgründen ist es besser, ein separates Kabel zu strecken, um den Elektrokessel anzuschließen. Was den Rabatt auf die Zahlung für Strom betrifft, werde ich es Ihnen nicht sagen, aber ich berate Sie über die Installation eines Dual-Mode-Meter. Sie werden die Ersparnisse sofort spüren, denn nachts ist der Strom viel billiger. In der Nacht können Sie den Kessel auf eine höhere Leistung einstellen und tagsüber reduzieren.

    Installation von elektrischen Heizkessel: Normen und Installationstechnik

    Bei einem Ferienhaus oder einem Privathaus löst die Installation eines elektrischen Heizkessels die Probleme der Beheizung der Räume und der Bereitstellung von Warmwasser. Europäische Länder setzen auf elektrische Heizsysteme. Die Zukunft der Europäer für diese Technik. Moderne Verbraucher, die die "Profis" und "Nachteile" betrachteten, bewerteten elektrische Installationen. Viele sind zu dem Schluss gekommen, dass es ratsam ist, die elektrische Einheit an das Heizsystem anzuschließen. Um die Kesseleffizienz zu maximieren, ist die richtige Auswahl des Modells erforderlich, die korrekte Berechnung des Layout-Schemas mit Fokus auf die verwendete Spannung.

    Achtung! Das Anschließen des elektrischen Heizkessels erfordert eine richtige Analyse der Schaltung, der erforderlichen Netzkapazität und der genauen Ausführung des Arbeitsalgorithmus. Wenn die Installation schwierig ist, wenden Sie sich bitte an New Place. Speziell geschultes und zertifiziertes Personal wird diese Arbeiten in Übereinstimmung mit dem EMP und SNiP durchführen, um die Sicherheit der Nutzung zu gewährleisten.

    Ohne von den Anforderungen der Anweisungen abzuweichen

    Es gibt strenge Anforderungen für die Installation eines Elektrokessels:

    • Vor Beginn der Arbeiten muss die Spannung im Haus abgeschaltet werden.
    • Die Wand aus nicht brennbarem Material muss dem Gewicht der elektrischen Einheit und aller Anschlüsse standhalten.
    • Es ist notwendig, die Verlegung von Kabelstromleitungen unter dem Heizungs- oder Sanitärrohr zu vermeiden. Wenn keine andere Möglichkeit besteht, legen Sie die Verkabelung in eine spezielle Schutzhülle oder -box.
    • Der Abstand vom Heizkessel zur Decke sollte nicht weniger als 0,2 m betragen.
    • Es ist nicht erlaubt, einen Elektroheizkessel in einem Privathaus an Orten zu installieren, wo zumindest zeitweiliger Kontakt mit Wasser möglich ist.
    • Temperatur "Korridor" der Ausrüstung Betrieb ist + 5 ° + 40 ° C mit maximal zulässiger Luftfeuchtigkeit von 85%.
    • Die Stromversorgungsleitung ist mit einem Schalter mit offenen Kontakten ausgestattet. Der Abstand zwischen ihnen sollte nicht weniger als 3 mm betragen.
    • Der Kabelquerschnitt wird rechnerisch ermittelt und muss der tatsächlichen Leistungsaufnahme sowie der Stromstärke entsprechen.

    Vorbereiten der Installationswebsite

    Die Installation eines elektrischen Heizkessels erfordert heute keine elektronische Überwachung. Hauptsache ist eine Stromquelle mit ausreichender Leistung. Der Standort der Einheit ist nicht streng begrenzt. Und die Anforderungen an Feuerschutzwände sind nicht so streng. Es ist optimal und sicher, das Gerät in einem separaten Raum aufzustellen, um unbefugte Eingriffe in seine Arbeit zu verhindern.

    Die Hauptbedingung ist der Zugang für die Umreifung und weitere Wartung. Die Installation des Elektrokessels TENovogo Typ erfolgt in einer Höhe von mindestens 1,5 m vom Boden entfernt. Elektroden- und Induktionsmodelle können unterhalb, aber nur vertikal installiert werden. Das Layout des Kessels und der Rohre wird an der Wand angebracht. Zur besseren Zirkulation der Flüssigkeit im Heizsystem ist es sinnvoll, das untere Rohr unterhalb des Heizkörpers anzuordnen.

    Abhängig von der Leistung des ausgewählten Modells des Geräts wird eine einphasige oder dreiphasige Kabelverbindung geliefert. Also, für den Boden leistungsstarke Elektrokessel (60 kW und mehr), in der Lage, über 600 qm zu heizen. Nutzfläche im Haus, benötigen Sie eine Steckdose mit Erdungskontakte, L 1, L2 und L3.

    Die Option für eine Wand mit weniger Features ist eine beheizte Fläche von bis zu 600 Quadratmetern und ein Potenzial von 5-60 kW. Es muss daran erinnert werden, dass die Installation einer elektrischen Heizung mit einer erzeugten Leistung von über 12 kW nur ​​den Anschluss an einen dreiphasigen Ausgang erfordert.

    Vorstufe

    Demonstriert, wie man ein Do-it-yourself-Video für einen elektrischen Heizkessel installiert. Es ist unbedingt erforderlich, dass der Anschluss über eine autonome elektrische Leitung von der Strommessung über das RCD erfolgt. Vor der Installation wird der Wasserfluss in das System durch Ventile blockiert, alle Komponenten der Schaltung werden überprüft:

    • Alle Oberflächen werden von Staub und Schmutz gereinigt.
    • Die Integrität der Verdrahtung wird überprüft. Es sollte ein Querschnitt sein, wie er im Reisepass des Geräts vorgeschrieben ist. Nach der Entdeckung von Schäden und Böen sind Orte verbunden, isoliert.
    • Ein mechanisches Schaltgerät ist installiert, das die Kontakte öffnet, sobald der Strom den gewünschten Wert (RCD) erreicht. Wenn die Verdrahtung dreiphasig ist, ist ein Leistungsschalter in der Nähe der Heizung montiert. Die Erdung erfolgt mit einem Kupferdraht (4 mm Querschnitt) vom Wärmeerzeuger direkt an die Metallteile des Sockels des Hauses. Die Regeln für die Installation eines Elektrokessels verbieten den Anschluss des Geräts für die elektrische Verbindung mit Erde an die Nullphase des Kabels.
    • Bei der Wahl des Systems (erzwungene natürliche Zirkulation des Kühlmittels) wird im ersten Fall eine Pumpeinrichtung zu dem Kreislauf hinzugefügt, der Wasser durch alle Heizkörper drückt. Gleichzeitig spielt der Ort seiner Installation keine Rolle. Wenn das Installationsschema eines elektrischen Heizkessels eine natürliche Erwärmung ermöglicht, wird das Gerät am höchstmöglichen unteren Punkt der Amplitude des Kreislaufs positioniert. Die Temperaturdifferenz des Kühlmittels bewirkt, dass es sich um das System herum bewegt und es erwärmt.

    Schritt für Schritt Installation

    Sie benötigen einen speziellen Ständer, um einen Elektroheizkessel oder eine stabile Halterung aus dem Lieferumfang zu installieren, um den Elektroheizkessel an die Wand zu hängen. Es ist mit einer Ebene, mit Dübeln (4 Stk.) In vorgebohrten Löchern eingeebnet.

    • Der Zustand der Komponenten wird überprüft: Erdung, Wasserdruck im System, Verbindung aller Kommunikationen.
    • Um das Gerät und zusätzliche Geräte vor Überhitzung zu schützen, wird eine Umreifung durchgeführt. Vor der Ausführung wird die Einstellung der Temperatur am Kesselein- und -austritt analysiert. Wir können keine ernsthaften Tropfen zulassen.
    • Große und kleine Konturen werden ausgeführt. Das Wasser wird warm und zirkuliert durch einen kleinen Kreis, dann wird der große Kreislauf angeschaltet. Es gibt drei Möglichkeiten zum Binden: Anschluss eines beheizten Wasserkreislaufs, Einschalten des "Warm Floor" -Systems, eine normale Verbindung. Das Schema hängt vom Typ der Doppelkreiseinheit ab.

    Bindeverfahren

    • Montierter Sammler.
    • Der Anschluss an den Elektroboiler erfolgt über ein Rohr mit dem erforderlichen Durchmesser.
    • Ein Mischventil (Dreiweg) ist an seinem Einlass montiert, um die Temperatur einzustellen.
    • An der "Rückleitung" die Umwälzpumpe mit der Installation des Steuergerätes verbinden. Vor dem Betreten des Kessels in der Rücklaufleitung wird auch ein Sumpf montiert. Die korrekt durchgeführte Bindung berücksichtigt alle Konstruktionsmerkmale des Elektrokessels.
    • Der Einbau der Elektroheizung endet, wenn nach dem Einschalten der Heizgaseinheit das Gesamtsystem mit Wärmeträger gefüllt ist. Der Heizkreis wird auf Funktionsfähigkeit geprüft.

    Achtung! Wie man einen elektrischen Kessel installiert und die Umreifung richtig durchführt, hilft, die Anweisungen zu verstehen. Anbei ein exakter Kesselanschlussplan. Wenn Sie mit den Feinheiten der Linien, Bezeichnungen und Größen nicht alleine zurechtkommen, laden Sie Spezialisten von New Place für diese Arbeiten ein. Was das Umreifen betrifft, sollte nur ein Fachmann es tun.

    Wichtige Hinweise

    • Elektroheizung ist für mittelgroße Wohn- und öffentliche Gebäude wirksam, wenn die zentrale Gaspipeline nicht in der Nähe des Hauses verläuft. Elektroboiler ist der umweltfreundlichste Blick auf alle Heizgeräte. Der Wärmeerzeuger auf dem elektrischen "go" wird als primäre oder sekundäre Heizung verwendet.
    • Bei unabhängigen Berechnungen der Kesselleistung wird angenommen, dass 1 kW für Heizung 10 m2 (für kleine, bis zu 400 Quadratmeter Fläche) verbraucht wird und die gleiche Leistung für Heizung 10-15 Quadratmeter berechnet wird. in Gebäuden mit einer Fläche von mehr als 400 Plätzen.
    • Berechnen Sie den Bedarf und die Rohrkonturen (ihre Dicke sowie den geschätzten Innendruck). Falsche Daten können zu einem Durchbruch, Druckabbau des Systems führen. Die Kunststoffversion der Autobahn wird nicht als die praktischste und zuverlässigste angesehen.
    • Die automatische elektronische Steuerung der Parameter erhöht die Effizienz der Heizung erheblich und gewährleistet einen praktisch leisen Betrieb.
    • Es ist möglich, den Elektroboiler auf verschiedene Arten zu positionieren: Er wird in einem neuen System (ideal) oder in einem bereits installierten Kreislauf installiert. Im zweiten Fall, vor der Installation, wird der Kreislauf gründlich von Schmutz, Zunder usw. gereinigt. Er wird mit Reinigungsmittel gewaschen.
    • Der Zustand der Heizelemente in ähnlichen Elektrokesseln hängt von der Qualität des verwendeten Wassers ab. Es ist anzustreben, möglichst wenig Härtesalze in der zirkulierenden Flüssigkeit zu haben.
    • Bei der Installation des Elektrodentyps des Heizkessels enthält die installierte Konfiguration auch ein Rückschlagventil, Manometer und Entlüftung.

    Trotz der scheinbaren Einfachheit der Arbeit sollte der Laie die Installation der elektrischen Einheit nicht aufnehmen. Wenn Sie sich an die Firma "New place" wenden, können Sie Änderungen in der Installation, Probleme in der Zukunft (Lecks und Pannen) vermeiden. Eine abgeschlossene Garantieinstallation berechtigt zur sofortigen Reparatur des Systems im Falle einer Störung oder wenn ein Master beim ersten Anruf des Benutzers eintrifft.

Top